Stadt Colditz Informationen

Stadtverwaltung Colditz

Markt 1
04680 Colditz

034381-838-0
034381-838-22
E-Mail senden
Homepage

Colditz LIVE

HFC Colditz holt Punkt gegen Freiberg

von HFC Colditz HFC Colditz am 03.10.2021

Im Topspiel der Woche erreichte der HFC Colditz gegen den Tabellendritten der Landesklasse Sachsen/Staffel Mitte aus Freiberg mit Glück und Geschick ein 2:2 Unentschieden. Mit der erfolgreichen Überfalltaktik der Vorsaison ins Spiel gestartet, erzielten die Colditzer gegen das erfahrene Spitzenteam aus Freiberg tatsächlich sofort Wirkung und erzwangen schon in der ersten Spielminute die 1:0 Blitz-Führung durch Jonas Walther nach schöner Hereingabe von Reißig. Doch die Gäste schüttelten sich nur kurz und ließen sich vom schnellen Rückstand in keiner Weise verunsichern. Stattdessen brachten sie ihre Vorteile ins Spiel, kappten mit diszipliniertem Stellungsspiel Colditzer Passwege und setzten ihren Körper konsequent und geschickt ein, um das wilde Spiel der Anfangsminuten zu beruhigen und auf ihre Seite zu ziehen. Bis zur 18. Minute hatte man den Rückstand schließlich wettgemacht, als der überragende Rico Thomas seine wesentlich jüngeren Gegenspieler abschütteln und zum 1:1 ins lange Eck vollenden konnte! Der Zweikampf war nun endgültig eröffnet in einem temporeichen und leider von einem ohne konsequente Linie agierende Schiedsrichter geleiteten Spiel, der zwischen sehr gelben Phasen (10 gelbe Kartons) und "Alles laufen lassen" schwankte, Kleinigkeiten mit Gelb bestrafte. Allerdings machten es ihm wüst schimpfende und immer wieder protestierende Spieler und Bänke auch nicht so einfach. Mancher Zuschauer sah sich an das kürzliche Spiel in Chemnitz erinnert, als der HFC die "Robustheit" des Gegners mit einigen Verletzungen bezahlte und nebenbei unterging. Den Freibergern gelang es allerdings in diesem Gemenge am besten, ihren Fußball durchzusetzen, mit Wucht und vielen hohen Bällen gegen die Colditzer Kette anzurennen, oft unter totaler Aufgabe des Mittelfeldes. Und als nach einer knappen halben Stunde Torschütze Thomas an der Strafraumgrenze nur per Foul gestoppt werden konnte, setze einer seiner Mitspieler einen feinen Freistoß an die Querlatte, von wo er Böhme vor die einschussbereiten Füße sprang " die Partie war gedreht. Da es dem Gastgeber auch in der Folgezeit kaum gelang, sein Passspiel aufzuziehen und so Torgefahr zu erzeugen und auch die Gäste mit der knappen Führung im Rücken kurz vom Gaspedal gingen, änderte sich am Spielstand bis zur Halbzeitpause nichts mehr. Aus der kamen die Colditzer mit neuem Mut und Personal, denn Pierre Eisert ersetzte fortan im Mittelfeld Leonhardt und sollte dort für mehr Ballkontrolle und -gewinne sorgen. Allerdings war das leichter gedacht als getan! Freiberg kontrollierte das Spiel aus einer robusten und konsequent zugreifenden Abwehr heraus und lauerte auf die Gelegenheit zum wohl spielentscheidenden dritten Auswärtstor, während der HFC auch im zweiten Spielabschnitt nicht ins Passspiel kam, seine Angreifer kaum ins Spiel brachte bzw. nicht nachrückte, sodass die Colditzer Angriffe relativ souverän verteidigt werden konnten. Beide Teams hatten noch ihre Chancen, Demmler vergab die vielleicht aussichtsreiche für den HFC, als er mit seinem Flachschuss am Torwart scheiterte. Doch wenn es neben dem letztendlich gewonnenen Punkt gegen ein Spitzenteam der Staffel noch etwas Positives mitzunehmen gab an diesem Nachmittag, dann war es der ungebrochene Wille des HFC, dieses Spiel nicht zu verlieren. Belohnt wurde dieser in der 78. Minute, als Innenverteidiger Toni Bunzel nach einer Freistoßflanke aus dem Gewühl heraus zum 2:2 Ausgleich einschieben konnte. Die bis dahin etwas angeschlagen wirkenden Gäste aber waren im Stile einer Spitzenmannschaft in der Lage, den Schalter noch einmal umzulegen und ihrerseits den HFC in dessen Hälfte zurückzudrängen und auf das siegbringende Tor zu spielen! Frank Richters junges Mannschaft allerdings nahm den Kampf an und warf sich in jeden Zweikampf, sodass dieses Unentschieden am Ende fast wie ein Sieg daherkam. Nun gilt es, die Wunden zu lecken nach diesem lehrreichen Nachmittag und zu schauen, wer diesen Fight so gesund überstanden hat, dass er am nächsten Wochenende beim Auswärtsspiel in Meißen auf dem Platz stehen und den nächsten Sieg für den HFC anstreben kann!" Einige diesmal fehlende wichtige Akteure der letzten Wochen werden hoffentlich auch wieder zur Verfügung stehen, sodass die Colditzer konkurrenzfähig sein sollten an der Elbe. Der HFC spielte diesmal mit: Reichelt- Schmidt, Leonhardt (P. Eisert), Mörtlbauer, Köhler (Kusior), Demmler (P. Richter), Reißig (Jentzsch), Bunzel(1), Walther(1), Hoffmann, Zerbe