Polizeibericht für Colditz und Umgebung

Kleidercontainer in Brand gesetzt - PM vom 19.07.2018

Colditz, Albertplatz

18.07.2018, 21:45 Uhr

Ein Hinweisgeber bemerkte zuerst einen Brandgeruch und verständigte daraufhin anschließend die Rettungsleitstelle. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Colditz waren schnell am Ort und löschten drei der insgesamt fünf Kleidercontainer, die hier standen. Nach den ersten Ermittlungen wird vermutet, dass ein Kleidercontainer in Brand gesetzt wurde und auf die anderen beiden übergriff. Eine Selbstentzündung wird nahezu ausgeschlossen.

Aus dem Fahrzeug geschleudert: schwer verletzt - PM vom 19.07.2018

Thräna, B 93

19.07.2018, 02:43 Uhr

In der vergangenen Nacht befuhr der Fahrer (29) eines weißen Renault Kangoo die B 93 in Thräna bei Borna. Ein entgegenkommender Lkw-Fahrer (32) beobachtete zufällig das Unfallgeschehen und konnte somit umgehend Hilfe rufen. Nach seiner Schilderung kam ihm der Renault mit überhöhter Geschwindigkeit in einer langgezogenen Rechtskurve entgegen. Plötzlich geriet das Fahrzeug ins Schlingern und streifte rechts am Fahrbahnrand einen Baum. Dadurch wurde der Pkw um 180 Grad herumgerissen und schleuderte ? ebenfalls auf der rechten Seite ? gegen einen zweiten Baum. Nun geriet der Renault auf die Gegenfahrbahn und blieb dort liegen. In vollkommener Dunkelheit hatte der Lkw-Fahrer bereits abgebremst, sprang aus seinem Fahrzeug und hielt ein zweites, entgegenkommendes Fahrzeug an. Gemeinsam suchten die Ersthelfer nun nach dem Verletzten und fanden ihn schließlich im Gebüsch am Straßengraben: Er war durch die Beifahrertür aus seinem Wagen geschleudert worden! Mit schwersten Verletzungen und nicht ansprechbar wurde der 29-jährige Mann in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme musste die B 93 vollständig gesperrt werden. Gegen 04:50 Uhr konnte die Fahrtrichtung Borna wieder freigegeben werden, bis halb 6 die komplette Fahrbahn frei und beräumt worden war. Der Renault musste indes abgeschleppt werden und weist einen Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro auf.Zum derzeitigen Zeitpunkt befindet sich der 29-Jährige in stationärer Behandlung im Krankenhaus. Nach Aussage eines Arztes sind seine Verletzungen wohl nicht lebensbedrohlich. (KG)

Diebstahl eines Fahrzeuges - PM vom 18.07.2018

Naunhof, OT Fuchshain, Zur Hohle

16.07.2018, 21:00 Uhr - 17.07.2018, 10:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten weißen BMW 320d x Drive des 53-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 27.000 Euro. Die Sonderkommission ?Kfz? des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Schmiererei an einer Schule - PM vom 18.07.2018

Grimma, Vorwerkstraße

16.07.2018, 15:30 Uhr ? 17.07.2018, 08:00 Uhr

Unbekannter Täter besprühte mit goldener und silberner Farbe die Außenfassade der Sporthalle der Grundschule. Unter anderem wurde die Zahl "88" und ?DYNAMO? aufgesprüht. Weiter wurde an der davor befindlichen Betonrasenkante ein Hakenkreuz (ca. 5 x 5 cm) und der Wortlaut: "NO MUSLIM!" mittels schwarzem Eddingstift aufgemalt. Schritte zur Beseitigung wurden eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925 - 100 zu melden. (Vo)

Einbruch in ein Einfamilienhaus - PM vom 17.07.2018

Borna, Jahnstraße

15.07.2018, 11:00 Uhr ? 16.07.2018, 16:45 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Einfamilienhaus ein, indem er die Kellerzugangstür mittels unbekanntem Gegenstand aufhebelte. Anschließend drang er in die Räumlichkeiten ein und durchsuchte Schränke und Behältnisse. Entwendet wurden nach den bisherigen Erkenntnissen ein Laptop, ein I-Phone sowie eine Playstation samt Controllern. Einen auf dem Grundstück befindlichen Geräteschuppen öffnete der unbekannte Täter ebenfalls gewaltsam. Ob hieraus etwas entwendet wurde, ist noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Brennende Wiese neben Spielplatz - PM vom 17.07.2018

Borna, An der Wyhra

16.07.2018, gegen 15:10 Uhr

Gestern Nachmittag bemerkte eine Anwohnerin in Borna, dass von einer nahen Wiese Rauch aufstieg. Der Rauch stellte sich als handfester Brand heraus, woraufhin die Polizei und die Feuerwehr hinzugerufen wurden. Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand, der auf der Wiese ausgebrochen war. Letzten Endes wurden etwa 250 qm Wiese in Mitleidenschaft gezogen. Später konnte ermittelt werden, dass unbekannte Täter Müllreste unweit des Spielplatzes in Brand gesetzt hatten. Durch Zeugen wurde beobachtet, wie einige Kinder vor den Flammen flüchteten. Die Polizei versucht derzeit herauszufinden, ob die Kinder nur Angst vor dem Feuer hatten und deshalb davon rannten, oder aber, ob sie selbst damit in Verbindung standen.

Ungenutzte Gartenlaube brennt - PM vom 17.07.2018

Borna, Wiesenstraße

16.07.2018, 22:24 Uhr

Bisher ist noch unklar warum, doch gestern Abend begann gegen 22:24 Uhr eine ungenutzte Laubenruine, deren Dach bereits fehlte und die stark baufällig war, zu brennen. Die Laube steht in einem ungenutzten Gartengrundstück eines Kleingartenvereins in der Wiesenstraße. Das Feuer selbst wurde durch die Pächter der angrenzenden Gärten gemeinsam mit der Feuerwehr gelöscht. Personen wurden hierbei nicht verletzt und auch andere Gebäudeteile wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, kann bisher noch nicht gesagt werden. (KG)

Firmeneinbruch - PM vom 16.07.2018

Bad Lausick, OT Ballendorf

13.07.2018, 21:00 Uhr bis 14.07.2018, 12:45 Uhr

Von Freitag zu Samstag brachen unbekannte Täter in eine Firma in Bad Lausick ein. Die Einbrecher drangen hierbei über ein rückseitig gelegenes Fenster in das Gebäude ein und durchsuchten sämtliche Räume. Einen Tresor öffneten sie mit Hilfe eines Winkelschleifers. Was letzten Endes alles gestohlen wurde, ist bisher noch nicht überschaubar, der Schaden wird allerdings bereits auf über 4.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (KG)

Einbruch in eine Werkhalle - PM vom 16.07.2018

Borna, Am Wilhelmschacht

14.07.2018, 13:30 Uhr ? 13:45 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch das Aufschneiden eines Maschendrahtzaunes auf das Gelände einer Firma ein. Auf dem Gelände wurde versucht, die Hecktüren eines Transporters aufzuhebeln - das misslang. Anschließend zerstörten der oder die unbekannten Täter eine Plexiglasscheibe eines Garagentores. Sie gelangten in die Werkhalle und öffneten hier ebenfalls ein abgestelltes Fahrzeug gewaltsam. Ob etwas entwendet wurde, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244 - 0 zu melden. (Vo)

Beim Wenden Verkehrsunfall verursacht - PM vom 16.07.2018

Frohburg, OT Eschefeld, B 7

15.07.2018, 15:30 Uhr

Eine 70-jährige Fahrerin eines Skoda Fabia fuhr die B 7 in Richtung Eschefeld. Kurz nach der Landesgrenze, am Ende eines Waldstückes, beabsichtigte sie, mit dem Fahrzeug zu wenden. Dazu fuhr sie auf den rechten Randstreifen. Beim Wenden beachtete sie nicht den in gleiche Richtung fahrenden 58-jährigen Motorradfahrer. Es kam zur Kollision. Dabei stürzte der Motorradfahrer auf die Fahrbahn und wurde schwer verletzt. Er wurde umgehend mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Im Krankenhaus ist der Motorradfahrer dann an seinen schweren Verletzungen verstorben. Auch die 70-jährige Fahrerin und deren 64-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt und zu weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Straße war während der Bergungs- und Rettungsarbeiten voll gesperrt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 17.000 Euro. Gegen die 70-jährige Fahrerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen einer fahrlässigen Körperverletzung und fahrlässige Tötung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. (Vo)

Diebstahl hochwertiger Werkzeuge - PM vom 13.07.2018

Grimma

11.07.2018, 15:30 Uhr - 12.07.2018, 06:45 Uhr

Unbekannte drangen in die Halle eines Bauhofes ein. Aus dieser transportierten sie anschließend mit einem dort geparkten, orangefarbenen VW Transporter Freischneider, Laubgebläse, Motorsensen, Winkelschleifer, Akkuschrauber, Kettensägen und weiteres im Wert von einigen tausend Euro ab. Am Nachmittag fand sich der T 5 auf einem Feldweg ohne die Werkzeuge nahe der Ortschaft Sachsendorf an. Der VW stand offen und der Schlüssel steckte. Nach der Spurensicherung wurde der Eigentümer mit der Bitte informiert, den VW zu übernehmen. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Raubstraftat im Rabet - PM vom 12.07.2018

Stadtteilpark Rabet

11.06.2018, 16:00 Uhr

Ein Student (20) aus Marokko saß zusammen mit einem Landsmann auf einer Bank im Stadteilpark Rabet. Beide verweilten dort für ca. zehn Minuten als ein ihnen unbekannter Mann zu ihnen trat und das Telefon des Studenten forderte. Als dieser bestritt ein Telefon zu besitzen verlangte er den Ausweis des 20-Jährigen. Der 20-Jährige folgte dem nicht, daraufhin zog der Täter ein Messer aus seinem Rucksack und drohte ihm damit. Daraufhin übergab der 20-Jährige sein Portmonee. Der Täter nahm sich 50 Euro und verschwand in Richtung einer Frau mit Kinderwagen und Hund. Anschließend ging er in Richtung Eisenbahnstraße davon. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

  • ca. 1, 75 m groß
  • schlanke Gestalt
  • ca. 20 - 30 Jahre alt
  • ungepflegtes, pickeliges Gesicht
  • vermutlich Tunesier
  • an der rechten Hand eine Tätowierung
  • Bekleidung: schwarze Jacke, rotes T-Shirt, schwarzes Basecap, schwarze Umhängetasche von "ADIDAS"

Zeugenaufruf nach Raubüberfall - m. d. B. u. V. - PM vom 11.07.2018

Bad Lausick, Silikastraße

10.07.2018, 18:30 Uhr

Der männliche Tatverdächtige betrat am Dienstagabend den Drogeriemarkt in der Silikastraße in Bad Lausick und erkundigte sich nach Wattestäbchen. Kurze Zeit später kommt er wieder an die Kasse und bezahlte drei Artikel im Wert von 1,27 Euro mit einer 2 Euro Münze. Als die Verkäuferin ihm das Wechselgeld geben möchte, hob er seine Oberbekleidung ein Stück an und offenbarte einen pistolenähnlichen Gegenstand, dies war mit einer Forderung nach dem Geld aus der Kasse verknüpft. Die Verkäuferin kam der Forderung allerdings nicht nach und schloss den Geldeinsatz der Kasse. Da sein Plan scheiterte nahm der Täter seine gekauften Artikel und verließ ruhig das Geschäft. Der Täter ging nach links aus dem Laden und entfernte sich in Richtung Bahnhof. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

  • ca. 180 cm groß
  • ca. 30 - 40 Jahre alt
  • sportliche Figur
  • sächsischer Dialekt
  • Bekleidung: rotes Basecap, dunkle Oberbekleidung und einedunkle Hose
Zum Zeitpunkt des Überfalls sollen sich noch vier weitere Kunden in dem Drogeriemarkt aufgehalten haben. Da der Täter geräuschlos agierte, kann es sein, dass diese gar nichts von dem Vorfall mitbekommen haben. Die Polizei sucht nun nach diesen vier Personen.

Aufkleber i. Z. m. NSU-Prozess - PM vom 11.07.2018

Grimma

10.07.2018; 21:28 Uhr

Durch unbekannte Täter wurden mehrere Straßenschilder im Stadtgebiet Grimma mit Namen von Opfern des NSU überklebt. Die Aufkleber ließen sich nicht entfernen. Es wird davon ausgegangen, dass die Aktion im Zusammenhang mit dem Urteil im heute endenden NSU-Prozess steht. Durch Internetrecherchen wurde bekannt, dass derartige Sachbeschädigungen zudem in mehreren Städten stattgefunden haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Sachverhalt aufgenommen. (MF)

Fall - PM vom 10.07.2018

Parthenstein; OT Pomßen, Großsteinberger Straße

09.07.2018, 15:30 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ca. 10 Meter von einem Feldweg entfernt ein bereits abgeerntetes Feld in Brand. Auf Grund des Windes breitete sich das Feuer sehr rasant aus, so dass es binnen weniger Minuten eine Kleingartenanlage erreichte und dort vier Kleingärten und eine Holzfeime in Mitleidenschaft zog. Die Kleingärten lagen direkt neben Wohnhäusern, so dass ein Anwohner schließlich den Brand bemerkte und sowohl die Rettungsleitstelle auch seine Nachbarn informierte. Gemeinsam versuchten Letztere dann der Flammen Herr zu werden, wobei ein 75-Jähriger aber so viel Rauch einatmete, dass er mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik eingeliefert werden musste. Schließlich konnten Einsatzkräfte der Feuerwehren Pomßen, Großsteinberg, Klinga, Naunhof das Feuer bändigen und so ein Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus verhindern. Bis der Brand endgültig gelöscht war, musste die Pomßener Landstraße voll gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Brandursache sind aufgenommen. (MB)

Fall - PM vom 10.07.2018

Frohburg; Moto-Cross-Weg

09.07.2018, 16:30 Uhr - 16:42 Uhr

Aus ungeklärter Ursache geriet gestern Nachmittag die linke einer Doppelgarage in Brand. Schwarzer Qualm stieg aus dem Garagenkomplex auf, so dass ein Anwohner das Feuer bemerkte und die Feuerwehr informierte. Diese kam auch sofort aus Frohburg mit drei Einsatzfahrzeugen und 17 Kameraden vor Ort und bannten die Gefahr. Dennoch entstand erheblicher Schaden an der Bausubstanz der Garage, auch sämtliches Inventar wurde zerstört. Zudem bestand laut des Wehrleiters auch akute Brandübertragungs-gefahr auf benachbarte Gebäude. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung sind aufgenommen. Ersten Erkenntnissen zufolge war das Feuer rechts, direkt hinter dem Garagentor an einem Stromverteiler ausgebrochen. (MB)

In Gaststätte eingebrochen - PM vom 09.07.2018

Delitszch, Elberitzsstraße

07.07.2018, 12:00 Uhr - 16:25 Uhr

Die Mittagspause des Wirtes nutzten unbekannte Täter am Samstag gegen Mittag scheinbar sofort aus. Sie drangen nach Aufhebeln eines gekippten Fensters in die Gaststätte ein und entwendeten nach erster Übersicht aus der Vitrine einer Bar ca. 40 Schachteln Zigaretten. Der Sach- und Stehlschaden ist derzeit noch nicht bekannt. (MF)


Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de