Polizeibericht für Kohren-Sahlis und Umgebung

?Blau? am Steuer ? - PM vom 13.09.2018

Frohburg (Kohren-Sahlis), Friedensstraße

12.09.2018, gegen 13:45 Uhr

? saß der Fahrer (46) eines BMW Mini. Trotzdem er alkoholische Getränke intus hatte, setzte er sich in sein Auto und fuhr los. Er übersah ein Straßenschild, krachte dagegen und beschädigte es. Danach verließ er zügig den Unfallort, hielt dann wieder an, um erneut weiterzufahren. Wenig später parkte er. Polizeibeamte kamen aufgrund von Zeugenhinweisen, wiesen ihn daraufhin, dass er nicht in der Lage war, ein Fahrzeug zu führen und führten einen Atemalkoholtest durch. Dieser zeigte einen Wert von 3,56 Promille. Zudem stellten die Gesetzeshüter fest, dass der Pkw frische Unfallspuren auf der Fahrerseite aufwies, so dass die Beamten vermuten, dass der Lenker zuvor einen weiteren Unfall verursacht und sich pflichtwidrig vom Unfallort entfernt hatte. Der Mini-Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo die Blutentnahme erfolgte. Nun ist der 46-Jährige seine Fahrerlaubnis los, darf sich in die Reihen der Fußgänger begeben. Er hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Trunkenheit im Verkehr zu verantworten. (Hö)

Kleines Mädchen verletzt - PM vom 28.05.2018

Frohburg, OT Kohren-Sahlis, Friedensstraße/Gnandsteiner Straße

27.05.2018, 15:55 Uhr

Eine Familie stand auf dem Fußweg unmittelbar vor einem Fußgängerüberweg und unterhielt sich; mit dabei die vierjährige Tochter mit ihrem Laufrad. Eine Hondafahrerin war auf der Friedensstraße unterwegs. Gerade als sie den Fußgängerüberweg erreicht hatte, fuhr das kleine Mädel los. Die Autofahrerin erfasste das Kind. Es stürzte und verletzte sich leicht. Die Vierjährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Pkw-Fahrerin (82) hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Fahrradfahrer schwer verletzt ? Zeugenaufruf m. d. B. u. V. - PM vom 11.05.2018

Kohren-Sahlis, OT Gnandstein, Neue Sorge

10.05.2018, gegen 15:30 Uhr

Ein Fahrradfahrer (21) war in Gnandstein auf der Hauptstraße (9 Prozent Gefälle), von Kohren-Sahlis kommend in Richtung Dolsenhein, unterwegs. In einer Rechtskurve, Höhe Einmündung ?Neue Sorge?, geriet er nach links und stieß mit einem entgegenkommenden VW Golf (Fahrer: 76) zusammen. Der junge Mann stürzte und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Er musste in einem Krankenhaus notoperiert werden. An Rad und Auto entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Am Unfallort waren neben Polizeibeamten und Mitarbeitern des Rettungswesens noch Mitarbeiter der DEKRA. Das Fahrrad des 21-Jährigen wurde sichergestellt und zum Revier Borna gebracht. Die Angehörigen des Verunglückten wurden in Kenntnis gesetzt.

Vorsicht beim Rückwärtsfahren! - PM vom 05.09.2017

Kohren-Sahlis, Frohburger Straße

04.09.2017, 14:55 Uhr

Eine 66-jährige Fahrerin eines VW Polo befand sich auf dem Gelände eines Klinikheimes. Sie fuhr mit ihrem Fahrzeug rückwärts und übersah wohl die 54-jährige Fußgängerin, die sich hinter dem Fahrzeug befand. Durch den Zusammenstoß kommt die Fußgängerin zu Fall und verletzte sich leicht am Hinterkopf. Eine ambulante Behandlung in einem Krankenhaus machte sich erforderlich. (Vo)

?Strohfeuer? - PM vom 30.08.2017

Kohren-Sahlis

29.08.2017, 23:05 Uhr

Die Polizei ermittelt in einem Fall von Strohballenbrand wegen Brandstiftung. Insgesamt 400 Strohballen waren vor Mitternacht entzündet und komplett zerstört worden. Den Sachschaden bezifferte der Betrieb auf 12.000 Euro - ein herber Verlust.

Der Familienausflug ... - PM vom 29.05.2017

Kohren-Sahlis; Am Sportplatz

28.05.2017, gegen 13:15 Uhr

? mit der blauen BMW R 850 endete für ein Pärchen beinahe tragisch. Der Fahrer (47) und dessen Begleiterin stellten das Schmuckstück auf dem für den Töpfermarkt Kohren-Sahlis ausgewiesenen Parkplatz ab und ?bummelten? über den Markt. Gut eine Stunde später kamen sie zurück, zogen sich an und fuhren von dannen. Doch schon bald bemerkte der 47-Jährige, dass mit seiner BMW irgendetwas nicht stimmte. Sofort hielt er mit dem Motorrad an, ließ seine Frau absteigen und fuhr anschließend eine Runde um die andere, auf dass er die Ursache finde. Dann merkte er, dass das Hinterrad locker war. Er nahm die Blende/Radkappe ab und sah schockiert, dass alle vier Radmuttern des Hinterrades locker und um ca. 1 cm aufgedreht bzw. abgedreht waren. Sofort griff er zum Werkzeug und drehte diese wieder fest. Anschließend fuhr er zur Polizei und zeigte das Geschehene an. Die Polizei ermittelt daher wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr. (MB)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de