Polizeibericht für Neukieritzsch (Deutzen) und Umgebung

Verbale und tätliche Auseinandersetzung - PM vom 29.11.2018

Neukieritzsch (Deutzen), Am Bahnhof

28.11.2018, gegen 07:15 Uhr

Gestern früh kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ein 32-Jähriger parkte morgens in der Straße Am Bahnhof in Deutzen, um dann auf Arbeit zu gehen. Er stellte seinen Skoda am rechten Fahrbahnrand des Zufahrtsweges zum Bahnsteig ab. Links neben seinem Abstellort geht ein Weg zu einem Privatgrundstück ab. Aus dessen Einfahrt kam ein dunkler Pkw. Der Fahrer hielt neben ihm und sagte, dass er hier falsch parke. Darauf erhielt er vom 32-Jährigen eine patzige Antwort, die dem anderen natürlich nicht gefiel. Daraufhin schrieb sich dieser das amtliche Kennzeichen auf und verlangte vom Skoda-Fahrer, dass er woanders parken solle. Dann fuhr der Mann weiter. Der 32-Jährige stellte nun sein Auto anderweitig ab, nahm seine Sachen und ging. Nach wenigen Minuten kam der andere Pkw-Fahrer wieder und wollte nun mit ihm sprechen, was er partout nicht wollte. Daraufhin stellte dieser sich ihm in den Weg, schubste ihn mehrmals und schrie ihn an. Der 32-Jährige drängelte sich an ihm vorbei, da er seinen Dienst antreten wollte, schob ihn zur Seite. Dabei stieß sein Widersacher gegen einen Pfosten und verletzte sich leicht. Nun schlug dieser ihn mit der Faust ins Gesicht, wobei er eine Verletzung am Auge erlitt, und stieß ihn weg. Daraufhin ging er zu Boden, verletzte sich an einem Knie. Der andere trat dann mehrfach gegen den Rucksack des Geschädigten, riss diesen herunter, wobei sich dessen Inhalt auf dem Boden verteilte. Als dieser noch ein Foto vom Nummernschild machen wollte, schlug ihm der Mann das Handy aus der Hand, welches dadurch beschädigt wurde. Anschließend fuhr er mit seinem Auto zurück zum Grundstück und der Geschädigte erstattete Anzeige. Die Beamten ermittelten den Tatverdächtigen, bei welchem es sich um einen 45-Jährigen handelt. Beide Männer trugen während ihrer Auseinandersetzung leichte Verletzungen davon, mussten nicht ärztlich behandelt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen. (Hö)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de