Polizeibericht für S 4 und Umgebung

Autofahrer prallte gegen Baum ? schwer verletzt - PM vom 15.10.2018

Leipzig-Großzschocher, Brückenstraße (S 46)

14.10.2018, 21:35 Uhr

Der Fahrer (53) eines BMW befuhr die Brückenstraße von Markkleeberg in Richtung Leipzig. Er überholte einen Dacia (Fahrer: 72). Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß, in dessen Folge der BMW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach links von der Straße abkam. Der BMW durchbrach einen Zaun und prallte dann gegen einen Baum. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen, musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der Dacia-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Der BMW musste abgeschleppt werden. (Hö)

Vorfahrt genommen - PM vom 10.09.2018

S 4, Kreuzung Liemehna-Pressen/Zschettgau

09.09.2018, gegen 10:50 Uhr

Ein VW-Fahrer (18) beachtete gestern beim Überqueren der S 4, in Richtung Liemehna, die Vorfahrt eines BMW nicht. Dieser war von rechts gekommen und passierte just in dem Moment den Kreuzungsbereich Richtung Eilenburg. So konnte der Fahrer des BMW (35) den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, woraufhin alle Insassen beider Autos

  • VW Golf - Fahrer (18), Beifahrerin (18)
  • BMW 525 d - Fahrer (35), Ehefrau (35), Jungen (2, 5)
leicht verletzt wurden und ambulant in umliegenden Krankenhäusern behandelt werden mussten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 16.000 Euro. (MB)

Tödlicher Verkehrsunfall - PM vom 07.09.2018

Markkleeberg, Seenallee (S 46)

06.09.2018, gegen 12:50 Uhr

Ein 60-jähriger Kleinkraftradfahrer fuhr die Seenallee in Richtung Bornaische Straße. In einer langgezogenen Kurve drehte er sich - nach übereinstimmenden Aussagen mehrerer Zeugen - nach hinten um, geriet dadurch in den Gegenverkehr und stieß mit einem Pkw Citroen zusammen. Dessen Fahrerin (37) konnte die Kollision nicht mehr vermeiden. Trotz schnellen Eintreffens von Rettungswesen und Notarzt verstarb der 60-Jährige noch an der Unfallstelle. Die 37-Jährige erlitt einen Schock und musste medizinisch betreut werden. Nach ersten Ermittlungserkenntnissen kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass gesundheitliche Probleme zum Unfall führten. (Vo)

Ein Unfall und zwei Szenarien - PM vom 21.08.2018

S 4, zwischen Delitzsch und Mocherwitz

20.04.2018, 06:00 Uhr ? 06:10 Uhr

Auf der Staatsstraße 4, zwischen Delitzsch und Mocherwitz, touchierten sich gestern Morgen zwei Autofahrer, als sie aneinander vorbeifahren wollten. Derzeit liegen verschiedene Aussagen zum Unfallhergang vor. So erklärte der Fahrer des Opel Sportstourer, dass der Transporter plötzlich hinter einem weißen Lkw ausscherte und ihn deshalb berührte. Der Transporterfahrer indes gab folgenden Unfallhergang zu Protokoll: Der Opelfahrer sei in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und hätte ihn dabei berührt. Letztlich entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

Motorradfahrer erfasst - PM vom 11.06.2018

S 43 ? Anschlussstelle Naunhof

09.06.2018, 15:10 Uhr

Der Fahrer eines Opel Combo (52) befuhr die S 43 von Naunhof in Richtung Anschlussstelle BAB 14. An der Anschlussstelle in Richtung Dresden wollte er nach links auf die Autobahn fahren und übersah dabei den auf der S 43 in Richtung Naunhof fahrenden Motorradfahrer (21). Der Kradfahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (MF)

Zeugen gesucht! - m. d. B. u. V. - PM vom 01.06.2018

Grimma, Käthe-Kollwitz-Straße/Höhe Hausnummer 2 bis 4

30.05.2018, 13:30 Uhr

Am 30.05.2018, gegen 13:30 Uhr kam ein 15-jähriger Radfahrer in 04668 Grimma, Käthe-Kollwitz-Straße, in Höhe der Zufahrt zum dortigen Supermarkt zu Fall. Er musste eine Notbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit einem dunklen Kleinwagen zu verhindern. Der Kleinwagen kam aus einer Parkbucht bei der dortigen Bankfiliale gefahren. Er stand in Fahrtrichtung zur Käthe-Kollwitz-Straße und fuhr anschließend in Richtung Supermarkt. Der Pkw-Fahrer fuhr trotz des gestürzten Radfahrers weiter. Der 15-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei fragt nun:

  • Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben dazu machen?
  • Wer kann Angaben zu dem dunklen Kleinwagen machen?
  • Des Weiteren haben zwei Frauen den Jugendlichen angesprochen. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma zu melden.

- PM vom 18.04.2018

Brandis, S 43 Kreuzung Beuchaer Straße

18.04.2018, 07:13 Uhr

Zu einem Unfall mit Personenschaden zwischen einem Moped und einem Seat kam es am Morgen des 18.04.2018. Der Fahrer des Seat hatte die Absicht, die Kreuzung Kleinsteinberger (K 8361)/S 43 zu queren und übersah das Moped, welches auf der S 43 aus Richtung Waldsteinberg in Richtung Brandis unterwegs war. Der Mopedfahrer wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden ist bislang nicht bekannt. (MF)

- PM vom 18.04.2018

Brandis, S 43 Kreuzung Beuchaer Straße

18.04.2018, 07:13 Uhr

Zu einem Unfall mit Personenschaden zwischen einem Moped und einem Seat kam es am Morgen des 18.04.2018. Der Fahrer des Seat hatte die Absicht, die Kreuzung Kleinsteinberger (K 8361)/S 43 zu queren und übersah das Moped, welches auf der S 43 aus Richtung Waldsteinberg in Richtung Brandis unterwegs war. Der Mopedfahrer wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden ist bislang nicht bekannt. (MF)

Hund erfasst - PM vom 10.04.2018

Leipzig-Großzschocher, Rippachtalstraße/S 46

09.04.2018, gegen 16:00 Uhr

Am Montagnachmittag fuhr eine Autofahrerin (32) auf der Rippachtalstraße stadtauswärts. In einer Rechtskurve nach dem Ortsausgang lief plötzlich ein Hund, von rechts kommend, auf die Straße. Die Seat-Fahrerin leitete eine Vollbremsung ein, um eine Kollision zu vermeiden. Dennoch kam es zum Erfassen des Vierbeiners, bei welchem es sich um einen braunen Jagdhund oder Labrador gehandelt haben könnte. Die Frau stieg aus und das Tier rannte wieder zurück auf das Feld nach rechts und danach weiter zur Siedlung Raiffeisenstraße. Einen Hundeführer konnte die Geschädigte nicht feststellen. Sie informierte die Polizei. An ihrem Pkw entstand ein Schaden (Beifahrertür, Kotflügel und Stoßfänger vorn rechts) in Höhe von ca. 1.500 Euro. Nun hat die Polizei die Ermittlungen nach dem Halter des Hundes aufgenommen. (Hö)

Schwerer Verkehrsunfall auf der S 4 - PM vom 23.03.2018

Krostitz, S 4

22.03.2018,16:36 Uhr

In den frühen Abendstunden befuhr der Fahrer eines Renaults (54) die S 4 in Richtung Krostitz, unverhofft kam es dabei zur Kollision mit einem Fiat-Transporter. Denn dieser missachtete am Abzweig Mutzschlena die Vorfahrt. Da ein Ausweichen für den Renault- Fahrer unmöglich war, kam es in der Folge zu einem heftigen Zusammenstoß, wobei der Transporter gegen einen am Straßenrand befindlichen Strommasten geschleudert wurde. Bei dem Unfall zogen sich beide Fahrzeugführer schwere Verletzungen zu, so dass sie zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus aufgenommen werden mussten. Die Höhe des Gesamtsachschadens an beiden Fahrzeugen ist derzeit nicht bekannt. (St)

Vorfahrt nicht beachtet? - PM vom 08.02.2018

Krostitz, OT Kupsal, S 4

07.02.2018, 07:20 Uhr

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen frühen Morgen an der Kreuzung auf der S 4. Eine 42-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota fuhr von Kupsal kommend in Richtung S 4. Dabei beachtete sie nicht die Vorfahrt eines 24-jährigen Mazda-Fahrers, der von Eilenburg in Richtung Krostitz fuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Polizei, Rettungswesen und die Kameraden der Feuerwehr waren schnell vor Ort. Beide Fahrzeugführer wurden eingeklemmt und mussten befreit werden. Anschließend wurden sie umgehend in Krankenhäuser gebracht. Die Straße war von 07:30 Uhr ? 09:00 Uhr komplett gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Crash mit Schwarzwild ? Auto nicht mehr fahrbereit - PM vom 09.01.2018

Krostitz, S 4

09.01.2018, gegen 05:45 Uhr

Ein 34-jähriger Autofahrer war heute Morgen von Krostitz nach Eilenburg unterwegs. In Höhe Abzweig Mutzschlehna rannte ein Wildschwein von rechts nach links über die Straße. Hyundai und Vierbeiner stießen zusammen. Der Fahrer blieb unverletzt. Das Borstentier verendete. Der Pkw war nach dem Crash nicht mehr fahrbereit, musste abgeschleppt werden ? ca. 3.000 Euro Schaden. Polizeibeamte informierten den zuständigen Jagdpächter. (Hö)

Tödlich verletzt - PM vom 12.12.2017

S 4, Ortslage Eilenburg, Kospaer Landstraße/Einmündung Leipziger Landstraße

08.12.2017, gegen 18:05 Uhr

Am Unfalltag, einem Freitag, fuhr der später verstorbene Krad-Fahrer (50) mit seiner Kawasaki Ninja die Kospaer Landstraße in Richtung Eilenburg. Auf Höhe der Einmündung Leipziger Landstraße übersah ein Audi-Fahrer (59), der auf der Kospaer Straße aus Richtung Eilenburg kam, beim Linksabbiegen den Motorradfahrer. Noch während des Abbiegens erfasste er das Motorrad, woraufhin der Kradfahrer so schwer verletzt wurde, dass er noch an der Unfallstelle diesen Verletzungen erlag.

Unachtsamkeit forderte drei Verletzte - PM vom 20.11.2017

Eilenburg, B 107/S 4

17.11.2017, 16:25 Uhr

Bereits am Freitag ereignete sich in Eilenburg auf der Kreuzung B 107/S 4 ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Frauen und ein dreijähriges Mädchen schwer verletzt wurden. Was war geschehen? Die Fahrerin (39) eines blauen Nissan Qashqai wollte von der B 107 nach links auf den Zubringer zur S 4 abbiegen. Dabei beachtete sie jedoch nicht den entgegenkommenden Verkehr und stieß frontal mit einem grauen Opel Meriva zusammen. Dessen Fahrerin (33) wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt, sodass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die 39-Jährige indes erlitt ?nur? Prellungen am Knie und dem Handgelenk. Schwerwiegender war an dieser Stelle, dass sich ihre kleine Tochter (3) ebenfalls im Nissan befand und durch die Kollision eine Verletzung am Kopf erlitt. Das Mädchen wurde ebenfalls stationär in ein Krankenhaus zur medizinischen Versorgung gebracht. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden, der auf ca. 15.000 Euro geschätzt wird. (KG)

Tödlicher Unfall vom Montag ? Zeugen gesucht m. d. B. u. V. - PM vom 13.10.2017

Eilenburg, S 4 Kospa --> Eilenburg; i. H. Gewerbegebiet "Am Schanzberg"

09.10.2017, 15:40 Uhr

Bereits am Montag, den 09.10.2017, kam es gegen 15:35 Uhr auf der S 4 zwischen Kospa und Eilenburg in Höhe des Gewerbegebietes ?Am Schanzberg? zu einem tragischen Verkehrsunfall. Der 32-jährige Fahrer eines VW Golf prallte dabei frontal gegen einen entgegenkommenden Sattelzug und wurde tödlich verletzt. Auch der 33- jährige Fahrer des Sattelzuges wurde bei dem Unfall verletzt. Es entstand hoher Sachschaden. Trotz detaillierter Unfallaufnahme bleiben Fragen zum Unfallhergang offen, die noch nicht geklärt werden konnten.

Tödlicher Verkehrsunfall - PM vom 10.10.2017

Eilenburg, OT Kospa, S 4

09.10.2017, gegen 15:45 Uhr

Der Fahrer (32) eines VW Golf war auf der S 4 von Kospa nach Eilenburg unterwegs. In Höhe des Gewerbegebietes ?Am Schanzberg? geriet er aus noch nicht geklärter Ursache auf gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einer Sattelzugmaschine (Fahrer: 33) zusammen. Diese schleuderte samt Pkw nach links und stieß dort gegen einen Baum, welcher entwurzelt wurde. Beim Unfall erlitt der Autofahrer schwere Verletzungen, an denen er noch am Unfallort verstarb. Seine Leiche wurde in die Rechtsmedizin überführt. Der Fahrer des Sattelzuges wurde leicht verletzt und ambulant behandelt. An Pkw, Lkw und Baum entstand hoher Sachschaden im Wert von etwa 57.000 Euro. Der VW Golf musste abgeschleppt, der Sattelzug geborgen und die Straße gereinigt werden. (Hö)

Von der Fahrbahn abgekommen - PM vom 09.10.2017

Krostitz,S 4

07.10.2017, 23:30 Uhr

Auf der S 4 bei Krostitz kam am Samstagabend der Fahrer eines VW Golf nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte einen Baum. Er lenkte wieder auf die Fahrbahn, geriet aber erneut nach rechts von der Fahrbahn und blieb auf dem Feld stehen. Der Fahrer wurde dabei verletzt und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Ein Atemalkoholtest bei dem 22-Jährigen ergab knapp 1,5 Promille. Der Führerschein wurde einbehalten und eine Blutentnahme durchgeführt. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. (Ber)

(Wild-) Schwein gehabt - PM vom 21.09.2017

Geithain, S 49

20.09.2017, gegen 20:00 Uhr

Nach den Angaben eines Daewoo-Fahrers kreuzte plötzlich irgendein Wildtier den abendlichen Weg. Der junge Mann, erst vor wenigen Tagen 18 Jahre alt geworden, konnte durch ein reflexartiges Ausweichmanöver zwar den Zusammenprall mit dem vierbeinigen Lebewesen vermeiden, verlor jedoch auf der feuchten Fahrbahn die Kontrolle über den Pkw und rammte ein anderes Lebewesen von stämmiger Natur. Der Baum erwies sich für den Daewoo ? ein Jahr älter als sein Nutzer ? wohl als Endgegner. Zum Glück zog sich der Fahranfänger beim Aufprall nur zu leichteren Verletzungen, wie Schürfwunden und Prellungen zu. Im Gegensatz zu zahlreichen Artgenossen konnte das Wildtier unerkannt und unverletzt entkommen. (Loe)

Radfahrer verstirbt an Unfallstelle - PM vom 04.09.2017

Naunhof, S 43 Ammelshain --> Naunhof, ca. 50m vor Kreuzung Eichaer Straße

03.09.2017, 22:10 Uhr

Am Sonntagabend fuhr die Fahrerin eines Ford Fiesta auf der S 43 in der Ortslage Naunhof aus Richtung Brandiser Straße. Ca. 50 m vor der Kreuzung zur Eichaer Straße fuhr sie gegen einen Radfahrer, der vor ihr in die gleiche Richtung fuhr. Der Radfahrer stürzte schwer und zog sich lebensbedrohliche Verletzungen zu. Ein nachfolgender Autofahrer leistete erste Hilfe und reanimierte den Radfahrer, bis der Notarzt eintraf ? vergeblich. Der Arzt konnte nur noch den Tod des 27-Jährigen feststellen. Gegen die 49-jährige Fiesta-Fahrerin wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung eröffnet. Dabei wird auch ermittelt, inwieweit der Fahrradfahrer zum Unfall beigetragen hat. Am Fahrrad waren keine lichttechnischen Einrichtungen vorhanden. Zudem war er dunkel gekleidet. Die Ermittlungen zum Unfall laufen. (Ber)

Zusammenstoß Pkw und Pkw - PM vom 25.08.2017

Naunhof, OT Ammelshain, S 45, Ammelshainer Weg

24.08.2017, 20:22 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache stießen auf der S 45 zwischen Ammelshain und Polenz ein BMW und ein orangefarbener Ford (29) frontal zusammen. Betriebsstoffe liefen aus. Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei waren schnell vor Ort. Die Straße wurde komplett von 20:35 Uhr bis gegen 22:00 Uhr gesperrt. Beide Fahrzeugführer wurden verletzt und durch die Rettungskräfte in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Der 28-jährige Fahrer des BMW stand unter Alkoholeinfluss und hatte 0,92 Promille. Die Höhe des Sachschadens stand noch aus. (Vo)

Mit hohem Tempo in den Straßengraben - PM vom 20.06.2017

Colditz; OT Podelwitz, Leisniger Landstraße (S 44) zwischen Podelwitz undLeisnig

19.06.2017, 07:30 Uhr

Zu schnell! So rauschte ein Toyota-Fahrer (23) über die Leisniger Landstraße und verlor die Kontrolle. Er raste in den rechten Straßengraben, geriet dort ins Schleudern und rutschte auf die Fahrbahn zurück, bis in den Gegenverkehr. Dort stieß er gegen ein Straßenschild und erfasste einen entgegenkommenden Mitsubishi Lancer. An beiden Autos entstand ein Sachschaden von je 500 Euro, auch ein Leitpfosten und das Verkehrszeichen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise blieben die Fahrer unverletzt. (MB)

Tragischer Unglücksfall - PM vom 15.06.2017

Borsdorf, Bahnhofsstraße

Zeit 14.06.2017, 23:55 Uhr

Zwei Schüler einer Berufsschule wollten nach einer Partyfeier den Weg über die Gleise abkürzen. Sie liefen auf den Gleisen (!). Dabei beachten sie jedoch nicht die herannahende S-Bahn S 4. Einer der Schüler schaffte es noch zur Seite zuspringen. Ein 19-Jähriger hatte dieses Glück nicht und stieß mit der S-Bahn zusammen. Der 19-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Die Bundespolizei, die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Leipzig sowie Rettungswesen und Rechtsmediziner wurden hinzugezogen. Eine Streckensperrung wurde veranlasst und gegen 03:45 Uhr wieder aufgehoben. Die Leiche wurde zur Rechtsmedizin verbracht. Nach den ersten Ermittlungen vor Ort gehen die Beamten von einem Unfallgeschehen aus. Ob Alkohol eine Rolle gespielt hat, ist ebenfalls noch Gegenstand der Untersuchungen. (Vo).

14.06.2017, 11:40 Uhr

Beim Einbiegen in den Verkehr von einem Grundstück in der Freesestraße aus beachtete eine Radfahrerin eine herannahende E-Bike-Radlerin nicht. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die 75?jährige E-Bike-Fahrerin schwer verletzt wurde und im Krankenhaus stationär behandelt werden musste. Die unachtsame 55-Jährige verletzte sich ebenfalls, kam aber mit einigen Schürfwunden davon und musste nur ambulant behandelt werden. (Ber)

Fehler beim Linksabbiegen - PM vom 31.05.2017

Parthenstein; OT Klinga, S 45 Einmündung BAB A14, Richtung Leipzig

30.05.2017, 13:10 Uhr

Der Fahrer eines Mazdas CX 5 beachtete beim Linksabbiegen den entgegenkommenden Skoda Fabia nicht und erfasste ihn an der Einmündung zur BAB 14. Bei dem Zusammenstoß wurde der Fahrer des Fabia leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 16.000 Euro. (MB)

Solarmodule gestohlen - PM vom 17.05.2017

Naunhof, S 43

02.05.2017, 12:00 Uhr bis 14.05.2017, 14:00 Uhr

Unbekannte Täter schnitten ein Loch in den Drahtzaun des Geländes der Fotovoltaikanlage und stahlen etwa 100 Solarmodule im Wert von ca. 17.000 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen besonders schwerem Diebstahl aufgenommen. (Hö)

Solarmodule gestohlen - PM vom 17.05.2017

Naunhof, S 43

02.05.2017, 12:00 Uhr bis 14.05.2017, 14:00 Uhr

Unbekannte Täter schnitten ein Loch in den Drahtzaun des Geländes der Fotovoltaikanlage und stahlen etwa 100 Solarmodule im Wert von ca. 17.000 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen besonders schwerem Diebstahl aufgenommen. (Hö)

Schwerer Verkehrsunfall - PM vom 08.05.2017

Zwischen Hohnbach und Leupahn, S 44

07.05.2017, 18:00 Uhr

Ein 15-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades befuhr die Ortslage Hohnbach. An einer Straßeneinengung auf Grund einer Baustelle verstieß er gegen das Rechtsfahrgebot und kollidierte mit einer entgegenkommenden 46-jährigen Fahrerin eines Daihatsu. Dabei wurde die 14-jährige Soziusbegleiterin des Kleinkraftrades am Fuß verletzt. Rettungswesen und Polizei waren schnell vor Ort. Die 14-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und stationär aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. (Vo)

Schwerer Unfall in Parthenstein - PM vom 03.05.2017

Parthenstein; OT Großsteinberg, Am See, S 49/S 46

02.05.2017, 11:25 Uhr

Eine Mitsubishi-Fahrerin (63) fuhr in Großsteinberg auf der Straße Am See (S 46), aus Richtung Naunhof kommend, in Richtung Ampelkreuzung S 49/S 46. An dieser Ampelkreuzung beabsichtigte sie, nach links auf die S 49 in Richtung Klinga abzubiegen und beachtete dabei den entgegenkommenden Opel Astra nicht. So kam es im Kreuzungsbereich zu einem so heftigen Zusammenstoß, dass alle beide Fahrerinnen und das im Opel mitfahrende Mädchen (6 Monate) verletzt wurden. Das Mädchen und dessen Mutter wurden zur ärztlichen Behandlung stationär in einem umliegenden Krankenhaus aufgenommen. Die 63-Jährige konnte dieses indes nach der ärztlichen Behandlung wieder verlassen. Mitsubishi und Opel waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 10.000 Euro geschätzt. (MB)

Crash auf weiter Flur - PM vom 01.02.2017

Leipzig; OT Liebertwolkwitz, Bornaer Straße S 46/S 242

31.01.2017, 06:20 Uhr

Nach einem Verkehrsunfall an der Einmündung S 242/Bornaer Straße mussten zwei Autofahrerinnen in einem nahe gelegenen Krankenhaus behandelt und deren Autos abgeschleppt werden. Was war geschehen? Eine 49-Jährige war mit ihrem Kleintransporter vorsichtig, fast unsicher, so Zeugen, auf der S 242 gefahren. An der Einmündung zur Bornaer Straße setzte sie den Blinker und bog im großen Bogen nach rechts ab. Dabei erfasste sie mit ihrem Ford Tourneo einen entgegenkommenden Hyundai, dessen Fahrerin (63) in Richtung Wachau unterwegs war. Die Frau hatte keine Chance zum Ausweichen, so kam es zum Zusammenstoß, bei dem der Hyundai Matrix gegen einen Leitpfosten am rechten Fahrbahnrand geschleudert wurde. Beide Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro. (MB)

Zu schnell unterwegs? - PM vom 31.01.2017

Delitzsch, S 4, Abzweig Hohenroda/Selben

30.01.2017, gegen 15:30 Uhr

Auf der S 4 von Mocherwitz nach Delitzsch war der Fahrer (26) eines weißen VW Crafter unterwegs. Offenbar fuhr der junge Mann aufgrund der Straßenverhältnisse zu schnell, denn in Höhe Abzweig Hohenroda/Selben geriet er ins Schleudern und stieß schließlich mit dem Heck des Fahrzeuges ein Verkehrszeichen um. Danach kam der Transporter von der Straße ab und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort musste der Fahrer (28) eines ebenfalls weißen VW Crafter (Paketdienst) eine Vollbremsung einleiten und auf die Gegenfahrbahn ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.300 Euro. Der 26-Jährige hat ein Bußgeld zu entrichten. (Hö)

Mehrere Verletzte nach Unfall - PM vom 30.01.2017

Großpösna, S 242/K 7923/S 43

29.01.2017, ca. 10:00 Uhr

Eine 19-jährige VW-Fahrerin befuhr zusammen mit ihrem 18-jährigen Beifahrer die S 43 aus Richtung Großpösna kommend in Richtung S 242. An der Kreuzung hatte sie die Absicht, geradeaus in Richtung Güldengossa weiterzufahren. Hierbei übersah sie jedoch einen vorfahrtsberechtigen Opel und es kam zum Zusammenstoß. Bei der Kollision verletzten sich die 51-jährige Beifahrerin im Opel und der 18-jährige Beifahrer im VW so schwer, dass sie stationär im Krankenhaus aufgenommen werden mussten. Der 50-jährige Fahrer des Opels konnte nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die 19-jährige Unfallverursacherin erlitt einen Schock. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 14.000 Euro. (Ra)

Mutter und Kind bei Unfall schwer verletzt - PM vom 18.01.2017

Naunhof, Kreuzung S 43/Brandiser Straße

17.01.2017, ca. 15:30 Uhr

Eine 31-jährige VW-Fahrerin befuhr zusammen mit ihrem zweijährigen Sohn die Brandiser Straße und beabsichtigte, nach rechts auf die S 43 in Richtung Naunhof abzubiegen. Hierbei übersah sie jedoch eine vorfahrtsberechtigte 45-jährige Audi-Fahrerin, so dass es zum Zusammenstoß kam. Die 31-Jährige und ihr Kind verletzten sich dabei so schwer, dass sie umgehend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. (Ra)

Schwerverletzte Frau nach Unfall - PM vom 14.12.2016

Naunhof, Polenzer Straße, S 45

13.12.2016, gegen 09:30 Uhr

Die Rettungsleitstelle setzte die Polizei über einen Verkehrsunfall in Kenntnis. Was war passiert? Der Fahrer (58) eines Skoda Octavia befuhr die S 45 von Ammelshain in Richtung Polenz. Unmittelbar nach einer Linkskurve wollte er einen vor ihm fahrenden Lkw überholen. Beim Ausscheren zum Überholen stieß er seitlich mit einem Opel Corsa zusammen, dessen Fahrerin (58) in diesem Moment bereits überholte. Der Opel geriet ins Schleudern, kam nach links von der Straße ab, fuhr einen kleinen Baum um und überschlug sich auf einem Feld. Die schwerverletzte Frau wurde in eine Klinik gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.200 Euro. Gegen den Skodafahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Unter Alkohol ? - PM vom 12.12.2016

Eilenburg, S 4

11.12.2016, 08:25 Uhr

? auf einen Feld gelandet ist ein 55-jähriger Fahrer. Dieser befuhr mit seinem Skoda Fabian die S 4 aus Richtung Krostitz kommend in Richtung Eilenburg. Auf dieser Straße kam er aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, geriet in den Straßengraben fuhr gegen einen Baum und kam auf den angrenzenden Feld zum stehen. Nachdem das Rettungswesen eingetroffen war wurde der 55-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei wurde informiert und nahm den Unfall auf. Dabei nahmen die Beamten Alkohol beim Fahrer war. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,72 Promille. Der Führerschein wurde umgehend eingezogen. Der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 12.000 Euro. (Vo)

Autofahrer überschlug sich ? verletzt - PM vom 06.12.2016

Bad Lausick, S 49

05.12.2016, 18:20 Uhr

Der Fahrer eines VW Fox befuhr die S 49 von Ebersbach nach Bad Lausick. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang bemerkte er einen dunkel gekleideten Fußgänger, der ihm auf seiner Fahrspur entgegenkam. Der Mann erschrak und verriss das Lenkrad. Der Pkw geriet ins Schleudern und überschlug sich. Der Fahrer erlitt Verletzungen und musste ärztlich versorgt werden. Ohne sich um den Verunglückten zu kümmern, verließ der Fußgänger den Unfallort. Er wurde noch von einem Zeugen, der als Ersthelfer fungierte, gesehen. Polizeibeamte ermitteln wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. (Hö)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de