Polizeibericht für Thräna und Umgebung

Verkehrsinsel umgefahren - PM vom 23.08.2018

Borna (Wyhra),Thränaer Straße

22.08.2018, gegen 22:20 Uhr

Bewohner in Wyhra nahmen am Mittwochabend Geräusche von quietschenden Reifen wahr. Zudem gab es ein heftiges Geräusch, welches auf einen Unfall schließen ließ. An der kurz vor der Whyra gelegenen Verkehrsinsel sahen sie, dass ein Fahrzeug offenkundig darüber hinweggefahren war. Zeugen zum Unfall selbst gab es aber nicht. Allerdings kam eine Fahrerin in einem grünen Opel Astra aus Richtung Neukirchen, welche eventuell Wahrnehmungen bezüglich des Unfallverursachers hatte. Sie soll ca. 50 Jahre gewesen sein und blondes Haar gehabt haben. Die Verkehrsinsel wurde massiv beschädigt, daher dürfte auch das Unfall verursachende Fahrzeug erhebliche Beschädigungen aufweisen. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder dem Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1 a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244 - 0 zu melden. (MB)

Aus dem Fahrzeug geschleudert: schwer verletzt - PM vom 19.07.2018

Thräna, B 93

19.07.2018, 02:43 Uhr

In der vergangenen Nacht befuhr der Fahrer (29) eines weißen Renault Kangoo die B 93 in Thräna bei Borna. Ein entgegenkommender Lkw-Fahrer (32) beobachtete zufällig das Unfallgeschehen und konnte somit umgehend Hilfe rufen. Nach seiner Schilderung kam ihm der Renault mit überhöhter Geschwindigkeit in einer langgezogenen Rechtskurve entgegen. Plötzlich geriet das Fahrzeug ins Schlingern und streifte rechts am Fahrbahnrand einen Baum. Dadurch wurde der Pkw um 180 Grad herumgerissen und schleuderte ? ebenfalls auf der rechten Seite ? gegen einen zweiten Baum. Nun geriet der Renault auf die Gegenfahrbahn und blieb dort liegen. In vollkommener Dunkelheit hatte der Lkw-Fahrer bereits abgebremst, sprang aus seinem Fahrzeug und hielt ein zweites, entgegenkommendes Fahrzeug an. Gemeinsam suchten die Ersthelfer nun nach dem Verletzten und fanden ihn schließlich im Gebüsch am Straßengraben: Er war durch die Beifahrertür aus seinem Wagen geschleudert worden! Mit schwersten Verletzungen und nicht ansprechbar wurde der 29-jährige Mann in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme musste die B 93 vollständig gesperrt werden. Gegen 04:50 Uhr konnte die Fahrtrichtung Borna wieder freigegeben werden, bis halb 6 die komplette Fahrbahn frei und beräumt worden war. Der Renault musste indes abgeschleppt werden und weist einen Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro auf.Zum derzeitigen Zeitpunkt befindet sich der 29-Jährige in stationärer Behandlung im Krankenhaus. Nach Aussage eines Arztes sind seine Verletzungen wohl nicht lebensbedrohlich. (KG)

Fall 1 - PM vom 15.05.2018

Borna, OT Thräna

12.05.2018, 14:30 Uhr

Ein Unbekannter drang durch gewaltsames Öffnen eines Kellerfensters ins Einfamilienhaus ein. Er durchsuchte alles und verschwand letztendlich mit einem Fernseher im Wert von ca. 1.000 Euro. Der Sachschaden ist noch unklar. Die Geschädigte erstattete Anzeige.

Kindertageseinrichtung heimgesucht - PM vom 03.05.2018

Borna, OT Thräna, Kurt-Kramer-Straße

30.04.2018, 16:45 Uhr ? 02.05.2018, 05:45 Uhr

Vermutlich mehr als ein unbekannter Täter stellten eine Gartenbank des Kindergartens unter ein Fenster des Büros der Kindertageseinrichtung, hebelten dann gewaltsam das Fenster auf und stiegen in der Folge in das Gebäude ein. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden die Räumlichkeiten durchsucht und technische Geräte entwendet. Der Stehlschaden liegt im unteren dreistelligen Bereich.

Mit Laptops und Uhren ? - PM vom 01.02.2018

Borna, OT Thräna

31.01.2019, 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr

? machte sich ein unbekannter Täter auf und davon. Er hatte die Scheibe der Terrassentür eingeschlagen und gelangte so ins Einfamilienhaus. Er durchsuchte von oben bis unten alles ?gründlich?. Drei Laptops und eine Uhrensammlung gingen so in seinen Besitz über. Die Geschädigte (49) hatte beim Nachhausekommen den Einbruch festgestellt und die Polizei verständigt. Während der Stehlschaden mit einer vierstelligen Summe beziffert wurde, beträgt der Sachschaden ungefähr 500 Euro. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Der Bauer und die Birnen - PM vom 29.08.2017

Borna; OT Thräna

28.08.2017, 09:45 Uhr

Am Montagvormittag sah ein Bauer auf einem seiner Grundstücke einen fremden Mann, der an einem der Obstbäume Birnen pflückte. Das Grundstück wirkt verlassen, da das Haus nicht mehr bewohnt wird. Dennoch wird es vom Eigentümer bewirtschaftet. Also stellte er den Fremden zur Rede. Der war äußerst uneinsichtig und glaubte dem Bauern nicht, dass er der Eigentümer wäre. Sie stritten sich und drohten gar mit Gewalt, falls sich der andere nicht trollen sollte. Verärgert ging der Eigentümer wieder, erstattete später Anzeige bei der Polizei wegen Hausfriedensbruch. (Ber)

Wilderei anderer Art ? dringend Zeugen gesucht! - PM vom 08.05.2017

Borna; OT Thräna

02.05.2017, 17:00 Uhr - 03.05.2017, 10:00 Uhr

Der Jagdpächter (45) des Waldgebietes Whyra/Neukirchen Gebiet 17, welches sich über die Tiefkippe um Thräna erstreckt, machte bei seinen Kontrollgängen unerfreuliche Feststellungen. Aus der "Sonnenkanzel", einem Hochstand, war ein Drehstuhl im Wert von ca. 60 Euro entwendet und der Rest der Inneneinrichtung zerstört worden. Ein weiterer Drehstuhl lag zerbrochen an Ort und Stelle. Den Sachschaden bezifferte der 45-Jährige auf ca. 100 Euro. Außerdem hatten Unbekannte drei weitere Hochsitze zerstört, an einem sogar die Sprossen herausgebrochen. Einen fünften stießen sie um.An einer anderen Stelle im Jagdgebiet zerstörten die ?Schmutzfüße? zudem einen Futterautomaten, der in einem Fass an einem Baum aufgehangen war, indem sie diesen aus dem bauchigen Gefäß herausbrachen und somit unbrauchbar machten. Weiterhin stahlen sie eine Überwachungskamera im Wert von 220 Euro. Anschließend verließen sie das Feld der Verwüstung. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die zum Tatgeschehen und/oder Hinweise auf die Täter geben können. Diese wenden sich bitte an das Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a, in 04552 Borna oder unter der Telefonnummer (03433) 244-0. (MB)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de