Polizeibericht für Grimma und Umgebung

Fahrradfahrer kollidiert mit Behördenmitarbeiter - PM vom 26.09.2019

Leipzig (Zentrum), Grimmaische Straße

25.09.2019, gegen 14:10 Uhr

Ein 30-jähriger Fahrradfahrer befuhr den verkehrsberuhigten Bereich der Grimmaischen Straße in Richtung Augustusplatz und wurde dabei von einem Mitarbeiter der Polizeibehörde Leipzig zum Anhalten aufgefordert. Aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit und einer nicht funktionstüchtigen Hinterradbremse fuhr der Fahrradfahrer gegen den Behördenmitarbeiter, sodass beide mit den Köpfen gegeneinander stießen. Dadurch wurde sowohl der Mitarbeiter des Ordnungsamtes als auch der Fahrradfahrer leicht verletzt. Da der Behördenmitarbeiter Alkoholgeruch wahrgenommen hatte, wurde etwas später bei einem in der Nähe liegenden Polizeirevier ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der Test ergab bei dem 30-Jährigen einen Wert von 2,74 Promille. Die Polizei ermittelt wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs und einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall. (Jur)

Autofahrer rauschte gegen mehrere Zaunsäulen - PM vom 26.09.2019

Belgershain (Threna), Grimmaer Straße

25.09.2019, gegen 18:45 Uhr

Der Fahrer (47) eines VW Golf befuhr die S 38 in Threna und kam aufgrund von Sekundenschlafs nach links von der Straße ab. Er landete auf einem Grundstück, beschädigte mehrere Zaunssäulen. Der Autofahrer blieb unverletzt; sein Pkw jedoch musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro. Der Sachschaden am Zaun wurde vom Grundstückseigentümer mit etwa 2.000 Euro angegeben. Da die Beamten den Verdacht auf Konsum von Betäubungsmitteln hegten, führten sie den freiwilligen Drugwipetest durch. Dieser reagierte positiv auf Opiate. Der 47-Jährige gab den Konsum vom Heroin zu. Deswegen wurde die Blutentnahme angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Seinen Führerschein ist der Mann vorerst los. Er hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. (Hö)

Fahrrad ?ausgeliehen? - PM vom 25.09.2019

Bennewitz (Pausitz), Grimmaische Straße

25.09.2019, gegen 04:55 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit in den frühen Morgenstunden bemerkten Polizeibeamte des Reviers Grimma zwei Personen mit einem Fahrrad. Als sich die Beamten den Personen näherten, sprang eine Person über einen Zaun und flüchtete. Die andere Person, eine 32-Jährige, konnte jedoch durch die Beamten gestellt und befragt werden. Sie räumte das ?Ausleihen? des Fahrrads ein, welches angeblich nicht angeschlossenen gewesen sein soll. Des Weiteren wurden bei der Frau, welche bereits als Betäubungsmittelkonsumentin polizeibekannt ist, mehrere Orden, eine Uhr, antike Rasiermesser und etwas Schmuck aufgefunden. Sämtliche Gegenstände wurden durch die Beamten sichergestellt. Kurze Zeit später wurde ein Diebstahl aus vier Kellerboxen zweier Mehrfamilienhäuser bekannt, bei welchem die o. g. Gegenstände und auch das ?geliehene? Fahrrad entwendet worden waren. Das Stehlgut hat den Wert in Höhe eines mittleren dreistelligen Betrags. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl und einem Fall des besonders schweren Diebstahls. (Jur)

Geschäft durchsucht, Bargeld weg - PM vom 24.09.2019

Leipzig (Zentrum), Grimmaische Straße

21.09.2019, gegen 20:15 Uhr bis 23.09.2019, gegen 08:30 Uhr

Ein unbekannter Täter verschaffte sich zunächst Zutritt zum Wohn- und Geschäftshaus, ging übers Treppenhaus ins Untergeschoss und hebelte dort die Notausgangstür zu einem Geschäft auf. Er durchsuchte in allen Räumlichkeiten das Mobiliar. In einem Büro machte er sich an einem Schranktresor sowie einem anderen Behältnis zu schaffen, brach beides auf und stahl daraus Bares in Höhe einer niedrigen vierstelligen Summe. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Eine Mitarbeiterin hatte morgens den Einbruch festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Kripobeamte ermitteln im Fall des besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Transporter ?rasiert? Straßenbahn - PM vom 19.09.2019

Leipzig (Zentrum Südost), Johannisplatz/ Grimmaischer Steinweg/ Nürnberger Straße

18.09.2019, gegen 17:35 Uhr

Ein 30-jähriger Fahrer fuhr mit einem Kleintransporter den Johannisplatz in stadteinwärtige Richtung. Beim Linksabbiegen in die Nürnberger Straße kam es zum Zusammenstoß mit der Straßenbahnlinie ? 15?, die in stadtauswärtige Richtung fuhr. Der Transporter ?übersah? wohl die Straßenbahn. Die genaue Unfallursache muss noch ermittelt werden. Ein Zeuge meldete sich und gab den Ermittlern schon erste Hinweise auf die vermeintliche Unfallursache. Diese Angaben müssen aber noch überprüft werden. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. (Vo)

?Klettermaxe? in Aktion - PM vom 17.09.2019

Leipzig (Zentrum), Grimmaische Straße

16.09.2019, gegen 03:45 Uhr

Gestern Nacht verschaffte sich ein 34-Jähriger Zutritt zu einem Gebäudekomplex in der Grimmaischen Straße. Vermutlich war er über ein Baugerüst nach oben geklettert. Von dort aus gelangte er über mehrere Dächer bzw. Dachterrassen bis zur Wohnung der Geschädigten. Der Mann hantierte an einem Fenster. Dies blieb zum Glück nicht unbeobachtet: Ein Bewohner des Nachbarhauses hatte dies gesehen und sogleich die Polizei verständigt. Die Beamten informierten die Feuerwehr und betraten dann mit Hilfe einer Drehleiter das Dach des Wohngrundstückes. Zwischenzeitlich war es dem Einbrecher gelungen, in den Mietbereich der 86-Jährigen einzudringen. Er durchsuchte den Wohnraum, während die Frau nebenan im Schlafzimmer schlief. Der Täter stahl den Wohnungsschlüssel seines Opfers und ging über die Treppe nach unten. Wahrscheinlich hatte er währenddessen bemerkt, dass Polizeibeamte eingetroffen waren, denn er entledigte sich im Kellergeschoss des entwendeten Wohnungsschlüssels sowie von Kleingeld und eines Feuerzeuges. Als der 34-Jährige das Haus verlassen wollte, erwarteten ihn bereits die Gesetzeshüter. Die Beamten klingelten dann bei der Seniorin, die nichts mitbekommen hatte, setzten sie über den Einbruch in ihre Wohnung in Kenntnis und untersuchten diese kriminaltechnisch. Der Mann, der keinerlei Ausweisdokumente bei sich hatte, wurde vorläufig festgenommen. Schnell stellte sich heraus, dass jener bereits wegen ähnlicher ?Aktionen? polizeibekannt ist. Die Beamten konnten ihm noch weitere zwei Straftaten nachweisen: So wurde er am frühen Samstagmorgen auf einer Dachterrasse eines Mehrfamilienhauses in der Karl-Liebknecht-Straße vom Wohnungsinhaber ?angetroffen?. Dieser hatte zuvor lautes Poltern vernommen, nachgeschaut und war dort mit dem Einbrecher zusammengetroffen. Dieser bat mit einer ?fantasievollen? Begründung Einlass in dessen Wohnung. Der Geschädigte ließ sich von ihm die Personalien aushändigen und erstattete wenig später Anzeige bei der Polizei. Beamte fanden auf dem Dach neben einer anderen Wohnung ein professionelles Kletterseil und stellten dies sicher. Bereits am 31.08.2019, gegen 09:00 Uhr, war der Leipziger von der Pfarrerin der Peterskirche in der Schletterstraße gesehen worden, als er ohne Sicherung auf den Balkon der Kirche kletterte. Da von innen kein Zugang zum Balkon ausfindig gemacht werden konnte, kamen die Kameraden der Feuerwehr im Beisein einer Notärztin zum Einsatz. Der 34-Jährige musste mit dem Drehkorb der Feuerwehr vom Balkon geholt werden. Danach wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Noch am 16.09.2019 wurde er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, der in Vollzug gesetzt wurde. (Hö)

Rechtskräftiges Urteil innerhalb von 24 Stunden nach der Tat - PM vom 17.09.2019

Leipzig (Zentrum), Grimmaische Straße

16.09.2019, gegen 17:15 Uhr

Ein Mann (34) begab sich am späten Montagnachmitttag in ein Bekleidungsgeschäft im Leipziger Stadtzentrum. Dort nahm er zwei wertvolle Jacken eines hochwertigen Herstellers mit in die Umkleidekabine, entfernte die angebrachte Diebstahlssicherung und steckte die beiden Jacken anschließend in seinen mitgeführten Rucksack. Jedoch hatte eine Mitarbeiterin das knackende Geräusch, welches beim Abtrennen der Diebstahlssicherung erzeugt wurde, und das Geräusch eines Reißverschlusses vom Rucksack wahrgenommen. Als der Mann die Kabine verließ, wurde er von den Mitarbeitern des Geschäfts und dem Sicherheitsdienst aufgefordert, den Inhalt seines Rucksacks vorzuzeigen. Dieser Aufforderung kam er nach. Im Rucksack befanden sich die beiden Jacken. Die Diebstahlssicherungen waren entfernt. Der Wert der beiden Jacken hat die Höhe eines mittleren dreistelligen Geldbetrags. Durch die Staatsanwaltschaft wurde die vorläufige Festnahme des Täters angeordnet und am heutigen Tag beim Amtsgericht Leipzig ein Antrag auf Durchführung des beschleunigten Verfahrens gestellt. In der Hauptverhandlung legte der Täter vor dem Richter ein Geständnis ab. Er wurde wegen eines Diebstahls unter Mitführung eines gefährlichen Werkzeugs zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Das Urteil ist rechtskräftig. (Jur)

?Klasse-Leistung?? - PM vom 05.09.2019

Bennewitz, Grimmaische Straße

04.09.2019, gegen 06:40 Uhr

? lieferte ein Fahrzeugführer ab. Ein 40-jähriger Mitarbeiter des Landratsamtes Leipzig nahm am frühen Morgen seine Aufgabe wahr und führte eine Geschwindigkeitsüberwachungsmaßnahme durch. Ein derzeit noch unbekannter Täter wurde dabei mit seinem Fahrzeug durch das Messgerät erfasst. Der Fahrer hielt an, lief zurück zu dem Mitarbeiter, schubste diesen herum und beschädigte das Messgerät. Danach setzte er sich in das Fahrzeug und fuhr davon. Der Mitarbeiter wurde nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. Anhaltspunkt und Hinweise zu dem unbekannten Fahrer liegen vor. Diese werden durch die Polizei geprüft und ermittelt. (Vo)

Kind erfasst und schwer verletzt - PM vom 21.08.2019

Bennewitz (Rothersdorf), Grimmaische Straße

20.08.2019, gegen 15:00 Uhr

Die Fahrerin (47) eines Ford Kuga befuhr die Grimmaische Straße. In Höhe Grundstück Nr. 114, an einer Bushaltestelle, überquerte eine 12-Jährige hinter einem Bus die Straße. Die Autofahrerin führte eine Gefahrenbremsung durch; dennoch erfasste sie das Mädchen, welches in einen gegenüberliegenden Graben geschleudert wurde. Es wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Leipziger Klinik geflogen. Die Ford-Fahrerin blieb unverletzt, an ihrem Auto entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Sie hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Tödlicher Arbeitsunfall - PM vom 14.08.2019

Bennewitz (Rothersdorf), Grimmaische Straße

13.08.2019, gegen 11:00 Uhr bis 13.08.2019, gegen 14:00 Uhr

In Bennewitz gab es am Dienstagvormittag einen tödlichen Arbeitsunfall. Ein 63-Jähriger hatte auf seinem Hof mit einem Bagger/Kran Arbeiten verrichtet. Als er nicht wie vereinbart zum Mittagstisch erschien, wurde der Arbeitsplatz aufgesucht und sein lebloser Körper mit starken Verletzungen gefunden. Ersten Erkenntnissen nach könnte er sich an der Maschine verletzt haben. Die Ermittlungen zur genauen Ursache laufen noch ? ein Fremdverschulden kann nach gegenwärtigem Stand ausgeschlossen werden. (Ber)

Langfinger erwischt - PM vom 16.05.2019

Leipzig (Zentrum), Grimmaische Straße

15.05.2019, gegen 15:30 Uhr

Ein Ladendetektiv hatte gestern Nachmittag einen Kunden, der sich auffällig verhielt, im Visier. Dieser nahm mehrere Bekleidungsstücke im Wert von 270 Euro von den Warenständern und wollte damit klammheimlich verschwinden. Doch seine ?Rechnung? ging nicht auf: Der Mitarbeiter folgte dem Ladendieb und hielt ihn bis zum Eintreffen von Polizeibeamten fest. Diese stellten die gestohlenen Sachen, eine Jacke, eine Hose sowie ein T-Shirt, sicher und nahmen den 32-Jährigen vorläufig fest. Gegen ihn wird wegen Diebstahl ermittelt. (Hö)

Diebstahl und gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - PM vom 23.04.2019

Grimma (Beiersdorf), Neue Grimmaer Straße

19.04.2019, gegen 08:35 Uhr

Fünf Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren rissen auf dem Weg von Grimma nach Beiersdorf und in der Ortslage Beiersdorf insgesamt neun Verkehrsleitpfosten aus der Halterung und dem Erdreich und nahmen diese teilweise mit. Ein Zeuge beobachtete dies und informierte die Polizei. Die Beamten konnten die Jugendlichen kurz danach stellen und weitere Handlungen unterbinden. Die sichergestellten Verkehrsleitpfosten, soweit sie noch intakt waren, mussten die Jugendlichen unter den Augen der Gesetzeshüter wieder einsetzen. Anschließend wurden sie entlassen bzw. den Eltern übergeben. (Vo)

Teufel Alkohol - PM vom 04.04.2019

Belgershain (Threna), Grimmaer Straße

03.04.2019, gegen 20:45 Uhr

Gestern Abend befand sich ein Autofahrer (39), von der S 38 kommend, auf dem Heimweg, als er die Gewalt über sein Fahrzeug verlor. Er kam nach links von der Straße ab, rammte erst ein Verkehrszeichen und dann einen Baum. Beim Unfall verletzte sich der Daihatsu-Fahrer leicht und wurde am Unfallort ambulant behandelt. Die Beamten stellten Atemalkoholgeruch fest. Der freiwillige Test ergab einen Wert von 1,74 Promille; die Blutentnahme wurde durchgeführt. Am Pkw, Verkehrszeichen und Baum entstand ein Schaden in Höhe von ca. 6.500 Euro. Dem 39-Jährigen wurde die Fahrerlaubnis entzogen. Er hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. (Hö)

Zechprellerin - PM vom 03.04.2019

Leipzig (Zentrum), Grimmaische Straße

02.04.2019, gegen 21:45 Uhr

Am späteren Abend betrat eine Frau eine bekannte und renommierte Gaststätte in der Innenstadt. Sie ließ sich eine Suppe (Zwiebelsuppe), ein Hauptgericht mit Rinderroulade, eine Nachspeise (Quarkkeulchen) sowie vier Pilsner gut schmecken. Doch als es ans Bezahlen ging, konnte die Dame ? oder wollte ? nicht die 51 Euro entrichten. Deshalb rief die Oberkellnerin die Polizei. Die Beamten nahmen den Sachverhalt auf und ermitteln gegen die 52-Jährige aus Thüringen wegen Zechprellerei. Es stellte sich schnell heraus, dass die Reisende bereits wegen einschlägiger Straftaten bekannt ist. Für die Leipziger Gaststätte erhielt die Frau Hausverbot. (Hö)

Zeugenaufruf m.d.B.u.V. - PM vom 15.03.2019

BAB 14, zwischen AS Mutzschen und AS Grimma

28.02.2019, gegen 10:10 Uhr

Ein Reisebus fuhr auf der BAB 14 in Richtung Magdeburg auf der rechten Fahrspur. Zwischen den Anschlussstellen Mutzschen und Grimma soll er von einem dunklen Pkw, welcher überholt hat, berührt worden sein. Weitere Angaben zum Fahrzeug sind nicht bekannt. Der Fahrer des Pkw hatte seine Fahrt fortgesetzt, ohne seine Daten bekanntzugeben. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht.

Das blaue Sparschwein ? - PM vom 25.01.2019

Leipzig (Zentrum), Grimmaische Straße

24.01.2019, gegen 16:50 Uhr

? vom Tresen eines Schreibwarenladens, versuchte ein Langfinger (34) gestern Nachmittag zu entführen. Er schnappte sich das wohl gefütterte ?Tierchen? und wollte verschwinden. Doch weit kam er nicht. Vom Detektiv der Passage wurde er am Geschäftsausgang gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Diese wiederum stellt bei der Prüfung seiner Identität fest, dass er einen offenen Haftbefehl hatte, weshalb dieser nun sogleich in Vollzug gesetzt wurde. (MB)

Beim Diebstahl erwischt - PM vom 08.01.2019

Leipzig (Zentrum), Grimmaische Straße

07.01.2019, gegen 14:45 Uhr

In einem Sportgeschäft entfernte ein 54-Jähriger am Montagnachmittag in der Umkleidekabine die elektronische Sicherung von einer Ski-Jacke, zog diese an und versuchte anschließend, den Laden zu verlassen. Dabei wurde er vom Hausdetektiv gestellt und Anzeige erstattet. Die Jacke hatte einen dreistelligen Wert. (Ber)

- PM vom 11.12.2018

Leipzig (Zentrum), Grimmaische Straße

10.12.2018, gegen 21:00 Uhr

Blutend lief gestern Abend ein 57-Jähriger der Polizeistreife in die Arme, die auf dem Weihnachtsmarkt Streife in Richtung Augustusplatz lief. Der Mann war ihnen entgegengekommen und hielt ein helles Taschentuch gegen die Stirn gedrückt. Als die Polizisten sahen, dass es rot verfärbt war, fragten sie den Mann, was geschehen sei. Dieser meinte allerdings, dass alles in Ordnung sei und er nur zur S-Bahn wolle. Als er nach dem Grund seines blutverfärbten Taschentuches gefragt wurde, nahm er es von der Stirn und die Gesetzeshüter konnten eine große Platzwunde erkennen. Sofort ließen sie einen Rettungswagen zum Augustusplatz kommen, um ihn zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus bringen zu lassen. Auf dem Weg dahin erzählte der 57-Jährige, was passiert war: In der Nähe eines Cafés hätten ihn zwei ausländisch wirkende Männer nach einer Zigarette gefragt. Daraufhin verneinte er und erklärte, keine einstecken zu haben. Da sei er plötzlich, d. h. völlig unerwartet, mit einem Gegenstand geschlagen worden und erlitt dabei die Kopfverletzung. Deshalb ermittelt die Polizei jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung. (MB)

Traktor gegen Krad - PM vom 30.10.2018

Brandis, Grimmaische Straße/Lange Straße

29.10.2018, gegen 11:45 Uhr

Ein Schlepperfahrer (38) war auf der Grimmaischen Straße unterwegs. An der Kreuzung bog er nach links in die Lange Straße ab, beachtete jedoch den entgegenkommenden Motorradfahrer nicht. Er stieß mit ihm zusammen. Der Kradfahrer (55) stürzte, verletzte sich schwer und musste in eine Leipziger Klinik gebracht werden. Seine Suzuki wurde abgeschleppt und sichergestellt. Am Motorrad und am Fendt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.500 Euro. Der Traktorfahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Fahrbarer Untersatz mitsamt Werkzeugen weg - PM vom 30.08.2018

Belgershain (Threna), Grimmaer Straße

26.08.2018, 20:00 Uhr bis 29.08.2018, 19:15 Uhr

Der Arbeitsgrundlage entzogen steht eine Handwerksfirma nun vor großen Problemen. Es ist ärgerlich genug, wenn einem ein Auto gestohlen wird; stellt das Auto allerdings die Grundlage für die wirtschaftliche Existenz dar, ist es umso schlimmer. Im Zeitraum von Sonntag zu Mittwoch entwendeten unbekannte Täter in Threna einen weißen Renault Master (amtl. Kennzeichen

Mit Baggerschaufel getroffen? - PM vom 28.08.2018

Bennewitz (Schmölen), Grimmaische Straße

27.08.2018, gegen 12:40 Uhr

Auf einer Baustelle, bei der Bodenaushub für die Schaffung eines Fundamentes bewegt werden musste, war schweres Gerät im Einsatz. Bei den Grabungsarbeiten verletzte sich einer der Bauarbeiter an der Baggerschaufel. Er erlitt eine stark blutende Wunde und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die informierten Beamten standen dann vor der Frage, ob ein schlichter bzw. objektiv unvermeidbarer Unfall vorlag oder ob fahrlässiges Fehlverhalten ursächlich war. Hierauf fanden sie jedoch noch keine eindeutige Antwort, da bisher unklar blieb, ob sich der Bauarbeiter durch eigenes Bewegen an der Schaufel stieß oder ob jene ihn traf. (MF)

Einfach ?rausgezogen? ? - PM vom 23.08.2018

BAB 14, Höhe Ortslage Grimma, Fahrtrichtung Dresden

22.08.2018, gegen 18:00 Uhr

? war der Fahrer (30) eines Mercedes-Sattelzuges, nachdem er vom Parkplatz der Tank- und Rastanlage Muldental-Süd wieder auf die BAB 14 auffuhr. Er wechselte vom Beschleunigungsstreifen auf die rechte Fahrspur, ohne auf die Vorfahrt des dort verkehrenden BMW (Fahrer: 32) zu achten. Beide Fahrzeuge kollidierten. Beim Unfall verletzte sich der Autofahrer leicht und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung gebracht werden. Ein Zeuge, der hinter ihm fahrende Pkw-Fahrer, hatte Polizei und Rettungswesen in Kenntnis gesetzt. Am BMW entstand Schaden in Höhe von ungefähr 8.000 Euro und er war nicht mehr fahrbereit. Am Sattelzug wurde ein Schaden von etwa 2.000 Euro festgestellt. Gegen den Lkw-Fahrer ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr über den Beschleunigungsstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (Hö)

Drei Verletzte nach Unfall auf der BAB 14 - PM vom 06.08.2018

BAB 14 in Richtung Magdeburg in Höhe Grimma (OT Beiersdorf)

04.08.2018, gegen 11:10 Uhr

Auf der Autobahn kam es verkehrsbedingt in Höhe des Kilometers 54,5 zum Stau, was der Fahrer (79) eines Opel Astra, im rechten Fahrstreifen unterwegs, zu spät bemerkte. Er wollte zwar noch nach links ausweichen, fuhr aber auf einen Peugeot (Fahrerin: 38) auf und streifte auch einen Toyota (Fahrerin: 72). Aufgrund des Zusammenpralls geriet der Opel in Brand. Zum Glück erlitt der Unfallverursacher nur leichte Verletzungen ? ebenso ein Mädchen (9) und ein Jugendlicher (16), welche sich im Peugeot befunden hatten. Allen reichte eine ambulante Behandlung aus. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 15.200 Euro angegeben. Der 79-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. In der Gegenrichtung kam es etwas später aufgrund der ?Schaulust? diverser Gaffer zu einem Auffahrunfall zwischen mehreren Fahrzeugen, weshalb die Autobahn zeitweilig in beide Richtungen voll gesperrt werden musste. (Hö)

Achtung Verkehrskontrolle! - PM vom 30.07.2018

Brandis, Grimmaische Straße

30.07.2018, 01:05 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit unterzogen Beamte einem 32-jährigen Fahrer, der mit einem schwarzen Peugeot unterwegs war, einer Verkehrskontrolle. Dabei stellten sie fest, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Zudem fanden sie bei der anschließenden Durchsuchung seines Rucksacks auch noch zwei sog. ?Polenböller?. Gegen den Mann wurden daraufhin Ermittlungsverfahren nach dem Sprengstoff- und Straßenverkehrsgesetz eingeleitet. (Vo)

Mit einer Flasche geschlagen ? - PM vom 23.07.2018

Leipzig, OT Zentrum, Grimmaische Straße

21.07.2018, 16:40 Uhr

? wurde in 36-jähriger Geschädigter. Beherzte Passanten gingen dazwischen, als es zu der Auseinandersetzung zwischen dem Geschädigten und einem 28-jährigen Tatverdächtigen kam. Die Polizei wurde gerufen. Die Beamten der Fahrradstaffel waren mit als erste vor Ort. Dabei versuchte der Täter noch, eine 56-jährige Frau, die ihr Fahrrad durch die Grimmaische Straße schob, zu schubsen. Der Täter, der stark alkoholisiert war, konnte überwältig werden. Der Geschädigte konnte nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen wurden. Er trug eine Beule davon. Gegenstand der weiteren Ermittlungen ist, das Motiv des alkoholisierten Täters zu hinterfragen. (Vo)

Buntmetall gestohlen - PM vom 06.07.2018

Brandis, Grimmaische Straße

04.07.2018 ? 05.07.2018, 07:10 Uhr

Die unbekannten Täter sind zum wiederholten Mal innerhalb einer Woche in das Firmengelände eingedrungen und haben Buntmetall entwendet. Der entstandene Stehlschaden wurde auf ca. 250,00 Euro und der entstandene Sachschaden auf zirka 50,00 Euro geschätzt.

Radfahrer unter Einwirkung von Betäubungsmitteln ? - PM vom 19.06.2018

Leipzig, OT Zentrum-Südost, Grimmaischer Steinweg/Nürnberger Straße

18.06.2018, 15:15 Uhr

? verursachte einen Verkehrsunfall. Ein 33-jähriger Radfahrer fuhr den Grimmaischen Steinweg vom Augustusplatz kommend auf dem Radweg in Richtung Johannisplatz und hatte die Absicht, ca. 100 Meter vor der Nürnberger Straße eine in gleiche Richtung fahrende Radfahrerin links zu überholen. Während des Überholvorganges stieß der 33-Jährige dabei mit dem entgegenkommenden 14-jährigen Radfahrer zusammen. Beide kamen zu Fall. Der 14-Jährige verletzte sich leicht und wurde zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Der 33-jährige Radfahrer stand unter Einwirkung von Betäubungsmitteln (Amphetamine). Er wies außergewöhnlich kleine Pupillen auf und wurde zu einer Blutentnahme ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. (Vo)

Radfahrerin von Sattelzug erfasst - PM vom 20.04.2018

Naunhof; Grimmaer Straße

19.04.2018, 13:35 Uhr

Der Fahrer (24) eines Sattelzuges (Mercedes Actros), der samt Auflieger die Großsteinberger Straße in westlicher Richtung in Richtung A 38 fuhr, musste auf seinem Weg eine Gleisanlage in Richtung Grimmaer Straße überqueren. Da die Schranken des Bahnüberganges jedoch geschlossen waren, hielt er an und wartete verkehrsbedingt. Als sich diese wieder öffneten fuhr er an und folgte der abknickenden Vorfahrtsstraße weiter in Richtung Bahnhofstraße. Dabei touchierte er wenige Meter hinter dem Bahnübergang eine Radfahrerin (85). Diese war wie in gleiche Richtung wie er gefahren. Später wird der Sattelzugfahrer erklären, dass die Dame nicht zu sehen gewesen war. Durch die Berührung stürzte die 85-Jährige und zog sich ein Schädel-Hirn-Trauma und eine Kopfplatzwunde zu. Deshalb brachten Rettungskräfte sie zur medizinischen Behandlung ins Grimmaer Krankenhaus. Der 24-Jährige fuhr jedoch, ohne sich bekanntzumachen weiter, konnte aber aufgrund polizeilicher Ermittlungen identifiziert werden. Nun wird gegen ihn wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (MB)

Ausweichen unmöglich ? Unbekannter demoliert Auto - PM vom 27.03.2018

Leipzig (Zentrum), Grimmaische Straße

26.03.2018, 19:00 Uhr

Merkwürdige Szenen ereigneten sich am gestrigen Abend auf der Grimmaischen Straße. Als eine 64-jährige Fahrerin zusammen mit ihrer Mutter in Richtung des Parkhauses am Augustusplatz unterwegs war, konnten sie schon eine männliche Person sehen, die mittig auf der Fahrbahn hin und her lief. Als die 64-Jährige ihren silberfarbenen Mercedes vom Roßplatz kommend in die Grimmaische Straße einbiegen will, kam die Person auf ihr Auto zugelaufen. Die 64-Jährige wollte den unbekannten, ca. 1,80 cm großen, mit pinken Irokesenschnitt, Springerstiefeln, knielangen Hosen und beiger Jacke bekleideten Mann, welcher sich geradewegs auf ihr Auto zu bewegte, umfahren. Dies gelang aber nicht, weil er ihr genau vor der Motorhaube herumtanzte, so dass sie gezwungen war, anzuhalten. Als der Mercedes der 64-Jährigen stand, ließ sich der unbekannte Herr rücklings auf ihre Motorhaube fallen und schlug ohne Vorwarnung mit der geballten Faust auf die Frontscheibe, so dass diese splitterte. Nach dieser dreisten Aktion verließ der unbekannte Mann die Örtlichkeit. Zurück blieb eine geschockte Autofahrerin, die sich in der Folge auf ein Polizeirevier begab und Anzeige erstattete, denn an ihrem Pkw entstand rund 500 Euro Sachschaden. (St)

Plötzlich verschwunden - PM vom 21.03.2018

Leipzig; OT Zentrum, Grimmaische Straße, Café

20.03.2018, 18:35 Uhr - 20:00 Uhr

Ein Langfinger nutzte einen unbeobachteten Moment und stahl die Handtasche einer 30-Jährigen, die sich in einem beliebten Café der Innenstadt aufhielt. Diese hatte ihr schwarzes Lederschmuckstück mit kurzem Trageriemen neben sich gestellt und fast immer im Auge behalten. Aber dann gab es den einen Moment, als sie abgelenkt war, und die Tasche war samt Reisepass, koreanischem Ausweis, Versicherungskarte, koreanischem Führerschein, drei Geldkarten sowie der EC-Karte eines deutschen Kreditinstitutes, LVB-Monatskarte, Deutsche Bahn Karte 25, einem kleinen Portemonnaie, I-Pod, Schlüssel und einem Aufnahmegerät spurlos verschwunden. Wie das geschehen konnte, war der Frau schleierhaft. Sie erstattete daraufhin Anzeige wegen Diebstahl und schätzte den Stehlschaden auf etwas mehr als 700 Euro. (MB)

Nachmittags mit 1,28 Promille unterwegs - PM vom 16.03.2018

Trebsen/Mulde, Grimmaische Straße

15.03.2018, ca. 15:33 Uhr

Eine aufmerksame Polizeistreife unterzog am gestrigen Nachmittag auf der Grimmaischen Straße den Fahrer (40) eines schwarzen BMW einer routinemäßigen Verkehrskontrolle. Die Beamten hatten den richtigen Riecher, denn der 40-Jährige hatte nicht nur 1,28 Promille intus, sondern auch noch Betäubungsmittel konsumiert. (St)

Jugendlicher mit 1,3 Promille unterwegs - PM vom 16.02.2018

Wermsdorf, Grimmaer Straße

16.02.2018, 03:40 Uhr

In der Nacht zog ein Mopedfahrer die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich, denn er fuhr ohne Versicherungskennzeichen und ohne Beleuchtung mit seinem Mofa auf der Grimmaer Straße. Bei der Verkehrskontrolle stellte sich dann noch heraus, dass der 17-Jährige mit seinem roten Mofa vor Fahrtantritt wohl auch alkoholische Getränke zu sich genommen hatte. Der Verdacht sollte sich bestätigen, denn der nachfolgend durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. (St)

Einbruch in ein Geschäftshaus - PM vom 15.01.2018

Leipzig, OT Zentrum, Grimmaische Straße

12.01.2018, 18:30 Uhr ? 13.01.2018, 05:30 Uhr

Unbekannte Täter gelangten auf bisher unbekannte Art und Weise in das Treppenhaus eines Geschäftshauses. Hier wurden anschließend in zwei Etagen die Eingangstüren von einem Haarstudio und einen anderen Büro aufgebrochen. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht und Bargeld in eine bisher unbekannte Höhe entwendet. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Jaguar auf BAB 14 verunglückt - PM vom 30.11.2017

BAB 14, Kilometer 52,65 Richtungsfahrbahn Magdeburg, Höhe Grimma

29.11.2017, 20:55 Uhr

Der Fahrer (51) eines Jaguars, der gestern Abend auf dem linken Fahrstreifen der BAB 14 in Richtung Magdeburg fuhr, überholte dabei mehrere Autos. Allerdings bemerkte er dabei einen Transporter zu spät, der ebenfalls in dem linken Streifen unterwegs war. Beim Versuch noch auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, geriet der Jaguar prompt ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Schließlich blieb er erst um 180 Grad gedreht im linken Fahrstreifen stehen. Just zu der Zeit überholte ein Sattelzug einen anderen, natürlich ebenfalls im linken Fahrstreifen. Nun bemerkte auch dessen Fahrer (39) den verunglückten Jaguar, doch zu spät. Er leitete zwar noch eine Gefahrenbremsung ein, touchierte aber trotzdem das verunglückte Auto und schob dieses gegen den 51-Jährigen, der bereits ausgestiegen war und hinter dem Jaguar stand. Beide Fahrer aber hatten Glück im Unglück. Der Jaguar-Fahrer wurde nur leicht verletzt, der Sattelzugfahrer kam ohne Schrammen davon. Dafür war allerdings der Flitzer des 51-Jährigen nicht mehr brauchbar ? Totalschaden. Auch der Sattelzug und die Verkehrsleiteinrichtungen wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Unfall indes wirkte sich auch für den allgemeinen Straßenverkehr erheblich aus. Über knapp vier Stunden musste die BAB 14 in Richtung Magdeburg komplett gesperrt werden. Solange bis die Unfallfahrzeuge geborgen und auslaufende Betriebsstoffe und Autoteile beseitigt waren. Knapp eine Stunde nach Mitternacht konnte der Straßenverkehr wieder ungehindert rollen. (MB)

Diebstahl von Baustelle - PM vom 14.11.2017

Leipzig-Zentrum, Grimmaischer Steinweg

10.11.2017, 16:00 Uhr bis 13.11.2017, 06:40 Uhr

Ein Unbekannter drang auf eine Baustelle, einer künftigen Tiefgarage, ein. Dort hebelte er eine Stahlblechtür zum Lagerraum auf. Nach erstem Überblick fehlen zwei Schlagbohrmaschinen sowie ein Akku-Schrauber. Während der Stehlschaden noch nicht beziffert werden konnte, beträgt der Sachschaden etwa 100 Euro. Ein Firmenmitarbeiter (38) hatte den Einbruch festgestellt und die Polizei verständigt. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Fall - PM vom 01.11.2017

Leipzig; OT Zentrum, Grimmaische Straße

28.10.2017, 20:00 Uhr - 30.10.2017, 10:46 Uhr

Aus dem Lagerraum eines Geschäfts für Küchenausstattung und Haushaltswaren ließen Langfinger hochwertige Küchengeräte und Besteck verschwinden. Ein herber Verlust für die Geschäftsinhaberin (39), denn sie verzeichnete durch den Diebstahl einen Schaden von ca. 10.000 Euro. Den Langfingern gelang der Zutritt in das Gebäude, indem sie den Schließzylinder der Eingangstür zogen. Nun ermittelt die Leipziger Kripo wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Rennradfahrer erfasste zwei Fußgänger - PM vom 20.10.2017

Leipzig-Zentrum, Neumarkt, Grimmaische Staße

19.10.20127, gegen 19:00 Uhr

Ein Rennradfahrer (27) befuhr den Neumarkt in Richtung Grimmaische Straße und wollte weiter in Richtung Reichsstraße fahren. Da er zu schnell unterwegs war, erfasste er im Fußgängerbereich eine Frau (34) und einen Mann (42). Alle drei stürzten. Dabei verletzten sich die Fußgängerin schwer und die beiden Männer leicht. Die 34-Jährige musste in einer Klinik stationär aufgenommen werden. Polizeibeamte stellten während der Unfallaufnahme fest, dass am Rad nur vorn eine Bremse angebracht war, die allerdings nicht funktionierte. Gegen den 27-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Einbruch in Kiosk - PM vom 16.10.2017

Grimma; OT Grimma, Lausicker Straße

14.10.2017, 03:15 Uhr -14.10.2017, 04:00 Uhr

In der Lausicker Straße in Grimma mussten Mitarbeiter eines Wachschutzes feststellen, dass in einen Kiosk eingebrochen wurde. Die Eindringlinge hatten eine Scheibe eingeschlagen und ein Rollo beschädigt um in den Verkaufsraum zu gelangen. Dort entwendeten sie Lebensmittel, Getränke und eine Kasse. An letzter dürften sie wenig Freude haben ? sie war leer. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl. (Ber) Seite 8 von 9

Stadtfest mit Nebenwirkungen - PM vom 25.09.2017

Grimma; OT Grimma, Lange Straße

24.09.2017 00:50

Stadtfeste machen viel Spaß ? sie haben aber immer ihre Nebenwirkungen. So auch in Grimma. In der Samstagnacht, gegen 01:00 Uhr waren eine mehrköpfige Gruppe und drei Unbekannte aneinandergeraten. Einem verbalen Streit folgte eine handfeste Auseinandersetzung. Die Polizei musste zum Ort. Ein 25?Jähriger hatte von einem der drei Unbekannten einen Faustschlag abbekommen und dann noch einen Tritt gegen den Kopf von einem weiteren. Die Unbekannten hatten sich dann schnell davon gemacht - bevor die Polizei eintraf. Die ermittelt nun wegen Körperverletzung. (Ber)

Fahren wie auf Schienen - PM vom 21.09.2017

Leipzig (OT Zentrum), Grimmaischer Steinweg

21.09.2017, gegen 05:30 Uhr

Mancher Werbeslogan prägt sich anscheinend ganz tief in das Bewusstsein des Konsumenten ein und bleibt dort dauerhaft kleben ? offenbar sogar quer über die Produktpalette anderer Anbieter. Anders lässt sich ein morgendlicher Verkehrsunfall nur schwer erklären. Denn so nachvollziehbar es noch ist, sich in einer fremden Großstadt beim Abbiegen auf einer mehrspurigen Straße auch mal versehen zu können, so rätselhaft bleibt die Entscheidung eines 24-Jährigen, hernach den Weg unbeirrt fortzusetzen. Als Linksabbieger verpasste der Mann aus Sachsen-Anhalt am Augustusplatz mit seinem Pkw die Spurführung und nutzte stattdessen den befahrbar befestigten Haltestellenbereich der Straßenbahn. Dies machte ihn aber ebenso nicht stutzig, wie das nachfolgende Schotterbett, welchem er noch für etwa 150 Meter folgte. Obwohl er auf dem holprigen Weg zwei im Gleisbett befindliche Betonschächte beschädigte, vermied er immerhin sichtbare Spuren am eigenen Fahrzeug. Bis zur Bergung des Audi A 5 blieb der Gleisstrang gesperrt, weshalb sicherlich einige Fahrgäste im öffentlichen Nahverkehr darüber nachsannen, wie denn nun ?Vorsprung durch Technik? genau zu verstehen sei. (Loe)

Fußgänger vs. Autofahrer - PM vom 13.09.2017

Trebsen/Mulde, Grimmaische Straße

13.09.2017, 09:40 Uhr

Ohne auf den Verkehr zu achten, überquerte ein 18-Jähriger in Trebsen die Grimmaische Straße auf Höhe der Bushaltestelle. Das endete für ihn in fataler Weise mit einer Armfraktur, denn ein Opel-Fahrer (56) erfasste ihn. Dieser war in Richtung Grimma unterwegs und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der 18-Jährige, der zum Unfallzeitpunkt auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde mit Rettungswagen zur stationären Behandlung in eine nahegelegene Klinik transportiert. Am Vectra indes, der zwar noch fahrbereit war, entstand doch erheblicher Schaden in Höhe von wenigstens 1.500 Euro. Die Frontscheibe war eingerissen und ein Stück eingedrückt, Wischspuren auf der Motorhaube und am linken Kotflügel sowie Lackschäden am Stoßfänger gaben einen Eindruck von der Wucht des Aufpralls.

Unfallflucht und Alkohol - PM vom 11.09.2017

Grimma; OT Grimma, Weberstraße

10.09.2017, 13:10 Uhr

In der Weberstraße hatte der Fahrer eines Opel Meriva einen Ford Ka angefahren, danach kurz gehalten und dann seine Fahrt fortgesetzt, ohne den Halter des beschädigten Fahrzeuges oder die Polizei zu informieren. Schlecht für ihn: Anwohner hatten den Unfall bemerkt und sich das Kennzeichen notiert. Der Halter, ein 48?Jähriger war schnell ausgemacht. Er war stark alkoholisiert. Offenbar war er alkoholisiert gefahren und wollte nicht, dass das festgestellt wird, hatte deshalb die Unfallstelle verlassen. Am Opel waren deutliche Unfallspuren sichtbar. Natürlich behauptete er, erst nach dem Unfall getrunken zu haben; bei einem Alkoholisierungsgrad von knapp mehr als 2,5 Promille sehr unwahrscheinlich. Entgegen der landläufigen Meinung, damit könnte man sich herauswinden, lassen sich Alkoholisierungsgrad vor und nach dem Unfall feststellen. Er musste zur Blutentnahme und seinen Führerschein direkt abgeben. Nun muss er sich wegen Unfallflucht und Trunkenheit im Verkehr verantworten. (Ber)

Von der Autobahn abgekommen - PM vom 11.08.2017

BAB 14 km 53,1 i. R. Dresden, Höhe Grimma

11.08.2017, 00:50 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam der Fahrer eines Hyundai mit seinem Pkw auf der BAB 14 ins Schleudern und geriet dann von der Fahrbahn ab. Zehn Meter neben der Fahrbahn kam das Fahrzeug zum Stehen. Der 37-jährige Fahrer wurde schwer verletzt und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Außer dem Pkw wurde noch die Leitplanke stark beschädigt. (Ber)

Autofahrer kam von der Straße ab - PM vom 31.07.2017

Colditz, Leipziger Straße, B 107 in Richtung Grimma

30.07.2017, gegen 19:00 Uhr

Sonntagabend war ein Ehepaar von Colditz in Richtung Grimma unterwegs. Etwa 200 Meter nach dem Ortsausgang kam der Fahrer (56) nach dem Durchfahren einer Linkskurve offenbar aus gesundheitlichen Gründen nach rechts von der Straße ab. Er krachte gegen die Leitplanke und beschädigte diese dabei auf etwa einer Länge von 150 Meter sowie den Opel Astra. Der 56-Jährige und seine 60-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen und wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Der Schaden beträgt ungefähr 13.000 Euro. Gegen den Opelfahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (Hö)

13-jährige bei Verkehrsunfall verletzt - PM vom 28.07.2017

Trebsen/Mulde, Grimmaische Straße

27.07.2017, 16:01 Uhr

Die 13-Jährige befährt am Donnerstag mit ihrem Fahrrad den Gehweg an Grimmaischen Straße in Trebsen. In dem Moment als sie an einem Grundstück vorbeifährt, beabsichtigt auch ein 41-jähriger Mann mit seinem BMW aus diesem Grundstück herauszufahren. Beide können einander nicht mehr ausweichen und es kommt zum Unfall, wobei sich die Fahrradfahrerin leicht verletzt. Vorsorglich wurde die 13-Jährige ins umliegende Krankenhaus gebracht, konnte aber am gleichen Tag nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. (St)

Wenn der Fahrer nicht zum Fahrrad passt ? - PM vom 24.07.2017

Grimma; OT Grimma, Bahnhofstraße

23.07.2017, 04:45 Uhr

In den frühen Sonntagmorgenstunden kontrollierten Polizisten einen 24-Jährigen in Grimma in der Bahnhofsstraße. Dieser war ihnen bestens als Betäubungsmittelkonsument bekannt. Außerdem war er in der Vergangenheit mehrfach wegen verschiedener Eigentumsdelikte auffällig geworden, vermutlich, um den Konsum an Drogen zu finanzieren. Umso mehr waren die Beamten argwöhnisch, als er auf einem preisintensiven E-Bike unterwegs war. Bei der Kontrolle sahen sie, dass am Schloss des Akkus manipuliert wurde. Der Verdacht eines Diebstahls lag nahe. Das Fahrrad wurde einkassiert, der mutmaßlich unrechtmäßige Radfahrer musste seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Eine Überprüfung ergab, dass dieses Rad nicht zur Fahndung steht, aber mehrere E-Bikes genau dieses Typs in den letzten Monaten im Großraum Leipzig entwendet wurden. Nun muss geprüft werden, ob das Rad eines dieser gestohlenen E-Bikes ist. (Ber)

Streitigkeiten mit Messer ausgetragen - PM vom 20.07.2017

Grimma; OT Grimma, Am Pulverturm

19.07.2017, 22:45 Uhr

Drei Männer hatten sich am Mittwochabend am Spielplatz am Pulverturm niedergelassen und Bier getrunken. Gegen 22:45 Uhr kam es zum Streit zwischen zwei von ihnen. Die lautstarke verbale Auseinandersetzung uferte in eine körperliche aus, als ein 33-jähriger Iraner ein Messer zückte und auf seinen Kontrahenten, einen 25-jährigen Afghanen, einstach. Der erlitt dadurch Schnittverletzungen am Unterarm und eine Kopfplatzwunde. Er wurde im Krankenhaus behandelt. Gegen den Angreifer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (Ber)

Kleinbus entwendet - PM vom 17.07.2017

Wermsdorf, Grimmaer Straße

14.07.2017 15:30 - 16.07.2017 14:15 Uhr

In Wermsdorf entwendeten Unbekannte einen schwarzen Kleinbus Hyundai H1 von einem Hotelparkplatz. Der Zeitwert des Gefährtes beträgt 13.000 Euro. Die Eigentümer hatten das Fahrzeug am Freitagnachmittag auf dem Parkplatz abgestellt. Als sie am Sonntagnachmittag wieder zum Abstellort kamen, war es nicht mehr da. Sie erstatteten Anzeige. (Ber)

Nach Verkehrsunfall dringend Zeugen gesucht! - PM vom 20.06.2017

BAB 14 km 45,0 in Richtung Dresden zwischen der AS Grimma und ASMutzschen

15.06.2017, 15:19 Uhr

Der Fahrer eines gelben VW Transporters (Baustellenfahrzeug einer Firma für Abbrucharbeiten) und der Fahrer (69) eines britischen VW Passat, in der Farbe schwarz und neueren Modells fuhren auf der BAB 14 in Richtung Dresden. Bei Kilometer 45,0 kam es zwischen beiden zu einem Verkehrsunfall, indem beide bei einem Fahrstreifenwechsel seitlich miteinander kollidierten. Im Vorfeld des Verkehrsunfalls sollen sich beide Autofahrer mehrfach überholt haben. Zu der Zeit herrschte stockender Verkehrsfluss auf beiden Fahrstreifen. Da beide Fahrer unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang machten, sucht nun die Polizei dringend Zeugen.

Laute rechte Musik - PM vom 16.06.2017

Trebsen/Mulde, Grimmaische Straße

15.06.2017, 19:00 Uhr

Polizeibeamten wurde telefonisch mitgeteilt, das in einen Nebengelass eines Mehrfamilienhauses zwei unbekannte männliche Personen einmal in der Woche Musikproben durchführen und dabei lautstark und aggressiv lärmend dazu spielen und auch ausländerfeindliche Parolen singen oder soll man schreiben ?grölen?? Als die Polizeibeamten eintrafen, waren die beiden Männer bereits weg. Personen-beschreibungen lagen vor. Auch mit welchem Fahrzeug sie sich aufgehalten haben, wurde ermittelt. Jetzt laufen die Ermittlungen hinsichtlich des zuständigen Vermieters, um die Personalien bekanntzumachen. Mehrere Zeugen haben diese Musik und die ausländerfeindlichen Parolen wahrgenommen. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung wurde eingeleitet. (Vo)

Ladendiebin erwischt - PM vom 13.06.2017

Leipzig-Zentrum, Grimmaische Straße

12.06.2017, gegen 13:00 Uhr

Eine Kundin betrat das Sporthaus, nahm offensichtlich zielgerichtet mehrere Kleidungsstücke aus den Warenauslagen und verschwand dann in einer Umkleidekabine. Dort probierte sie nicht etwa die Sachen an, sondern entfernte die Etiketten. Danach wanderte die Bekleidung in ihren mitgebrachten Rucksack. Als sie aus dem Geschäft heimlich verschwinden wollte, sprach ein Mitarbeiter (31) die junge Dame an und bat sie ins Büro. Dort stellte er die gestohlenen Sachen fest und verständigte die Polizei. Die 23-Jährige hat sich wegen Ladendiebstahls zu verantworten. (Hö)

Mehrere Schüsse - PM vom 30.05.2017

Grimma; OT Gaudichsroda

29.05.2017, 21:00 Uhr

Weil ein Jäger (55) auf seinem Grundstück mehrfach mit seinem Gewehr schoss und eine Gefährdung für andere nicht ausgeschlossen schien, rief er gestern Abend einen größeren Polizeieinsatz hervor. Noch während ein Anwohner mit dem Führungs- und Lagezentrum sprach und über das Geschehen informierte, waren im Hintergrund erneut Schüsse zu vernehmen. Sofort machten sich Polizeikräfte auf dem Weg und prüften. Der 55-Jährige war sehr kooperativ und erklärte, in seiner Garage geschossen zu haben. Weiterhin zeigte er seine Waffenbesitzkarte. Allerdings bewahrte er seine Waffen und auch die Munition nicht vorschriftsmäßig auf und hatte Alkohol (0,42 Promille) konsumiert. Nun ermittelt die Polizei wegen Verstoß gegen das WaffG. (MB)

Körperliche Auseinandersetzung - PM vom 26.05.2017

Grimma, Südstraße

25.05.2017, 21:15 Uhr

Die Polizeibeamten wurden zu einer körperlichen Auseinandersetzung vor der Asylunterkunft gerufen. Die geführten Ermittlungen vor Ort ergaben, dass zwei männliche deutsche Personen vor der Asylunterkunft die verbale Auseinandersetzung mit mehreren Heimbewohnern suchten, die sich auf dem Gelände der Unterkunft aufgehalten haben. Nach Zeugenaussagen der Security-Mitarbeiter hatte einer der beiden späteren deutschen Geschädigten ein Fahrrad über den Zaun in den Innenbereich geworfen. Daraufhin kletterten zwei Heimbewohner über den Zaun und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Folge die beiden Geschädigten verletzt, durch das Rettungswesen ambulant behandelt und in ein Krankenhaus gebracht wurden. Die Beamten nahmen unter der Mithilfe der Security-Mitarbeiter die Ermittlungen zu den beiden Tatverdächtigten im Heim auf. (Vo)

Ohne Fahrerlaubnis und betrunken! - PM vom 26.05.2017

Grimma, OT Wetteritz, K 8333

25.05.2017, 22:55 Uhr

Die Polizei wurde zu einem Verkehrsunfall gerufen. Am Ereignisort machten sich mehrere Zeugen bemerkbar. Die Beamten fanden in Fahrtrichtung Jeesewitz, auf einem Feld stehend, einen vollkommen zerbeulten BMW vor. Dieses Fahrzeug hatte sich mehrfach überschlagen. Gegenstände lagen zerstreut auf dem Feld. Der zunächst unbekannte Fahrer flüchtete. Er musste sich aber verletzt haben, da Blutspuren am Fahrzeug festgestellt wurden. Mehrere Zeugen sagten aus, dass sie mit diesem Fahrzeug eine bekannte Person gesehen hatten, die hinter dem Steuer saß. Die Beamten nahmen umgehend die Ermittlungen auf und konnten den Betroffenen auch am Wohnhaus feststellen. Er hatte 2,2 Promille intus und Verletzungen am Arm und Kopf, die durch einen hinzugezogenen Notarzt behandelt wurden. Gleichzeitig wurde über einen Richter die Blutentnahme angeordnet. Der 23-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, ist unter Alkohol gefahren und das Fahrzeug nicht zugelassen. Der 23-Jährige sieht sich nun mehreren Ermittlungsverfahren gegenüber. (Vo)

Lkw-Fahrer beklaut - PM vom 22.05.2017

Grimma; Vorwerkstraße

22.05.2017, 04:00 Uhr

Beim Entladen seines Lkw an einem Einkaufsmarkt wurde der Fahrer (62) von einem dreisten Langfinger bestohlen. Dieser nahm kurzerhand die Tasche samt Portmonee vom Beifahrersitz. Damit erbeutete der Dieb den Personalausweis, Führerschein, die EC-Karte, Krankenkassenkarte und diverse Dokument. Insgesamt entstand dem 62-Jährigen dadurch ein Schaden in Höhe von ca. 250 Euro. Wie der Dieb so schnell und unbemerkt zuschlagen konnte, war ihm unerklärlich, denn er hatte das Fahrerhaus nur für einen Moment aus den Augen gelassen. Nun ermittelt die Polizei wegen Diebstahl und weist noch einmal daraufhin: Lassen Sie keine Wertsachen im Auto! Verschließen Sie Ihre Autos, auch wenn Sie nur für einen ?Wimpernschlag? nicht den Blick darauf haben sollten. Diebe erkennen günstige Momente und warten regelrecht auf ihre Chance, lange Finger machen zu können! (MB)

Einkaufsmarkt heimgesucht - PM vom 22.05.2017

Grimma; Gerichtswiesen

20.05.2017 23:55

In Grimma drangen Unbekannte in einen Einkaufsmarkt in den Gerichtswiesen ein. Zuvor öffneten sie die Eingangstüren mit brachialer Gewalt. Im Markt zerstörten sie noch eine Glasvitrine und entnahmen dieser mehrere Mobiltelefone. (Ber)

Mädel vom Rad geschubst - PM vom 19.05.2017

Grimma, Platz der Einheit

18.05.2017, gegen 13:00 Uhr

Eine Zehnjährige setzte sich nach Schulschluss auf ihr Fahrrad, um nach Hause zu radeln; kam jedoch nicht allzu weit. Noch im Bereich ihrer Schule ? sie wollte gerade nach rechts abbiegen - spürte sie von hinten zwei Hände, die sie an den Rücken fassten und schubsten. Das Mädchen rutschte mit dem rechten Fuß von der Pedale und verletzte sich am Bein. Als sie sich umschaute, sah sie einen 13- bis 14-Jährigen wegrennen. Der Junge hatte dunklere Haut, braune Augen, kurze dunkelbraune Haare und trug eine dreiviertellange grüne Hose sowie ein blau-weiß gestreiftes T-Shirt. Das Mädel fuhr nach Hause, wo die Lebensgefährtin ihres Vaters die Polizei verständigte und dann mit ihr zum Arzt ging. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum gesuchten Verursacher und/oder dessen Aufenthaltsort geben? Zeugen melden sich bitte sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100. (Hö)

Angefahren und abgehauen - PM vom 19.05.2017

Grimma; OT Grimma, Köhlerstraße

15.05.2017, 08:45 - 09:00 Uhr

Nur kurz geparkt hatte die Fahrerin eines schwarzen Fiat Punto am 15.05.2017 von 08:45 bis 09:00 Uhr in der Köhlerstraße in Höhe der Hausnummer 1. Nachdem sie ihr Kind in der Kita abgegeben hatte, stellte sie eine Beschädigung an ihrem Fahrzeug, an der Stoßstange hinten rechts fest. Sie erstattete Anzeige. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Verursacherfahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (Ber)

Es ist ein Kreuz mit den Schmierfinken - PM vom 18.05.2017

Großpösna; Grimmaische Straße/Damaschkestraße

16.05.2017, 07:00 Uhr - 17.05.2017, 07:00 Uhr

Zwei Hakenkreuze in der Größe von 8 x 10 cm entdeckte ein Mitarbeiter (35) der Gemeindeverwaltung Großpösna, aufgemalt mit schwarzem Filzstift, an der Bushaltestelle in der Grimmaischen Straße und informierte umgehend die Polizei. Er selbst war Fahrgast und hatte deshalb am Morgen die Schmierereien entdeckt. Am Vortag waren diese noch nicht zu sehen gewesen, so der 35-Jährige. Die Kosten für die Beseitigung schätzte er im ersten Moment auf 35 Euro, die er auch sofort veranlasste. Die Kripo ermittelt nun wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (MB)

Radler im Kreisverkehr Grimma angefahren ? Zeugen gesucht - PM vom 17.05.2017

Grimma; OT Grimma, Augst-Bebel-Straße/Straße des Friedens

11.05.2017, 10:25 Uhr

Bereits am 11.05.2017, gegen 10:25

Radler im Kreisverkehr Grimma angefahren ? Zeugen gesucht - PM vom 17.05.2017

Grimma; OT Grimma, Augst-Bebel-Straße/Straße des Friedens

11.05.2017, 10:25 Uhr

Bereits am 11.05.2017, gegen 10:25 Uhr, ereignete sich in Grimma, im Kreisverkehr August-Bebel-Straße/Straße des Friedens, ein Verkehrsunfall, bei dem ein Klein-Pkw mit heller Farbe einen Radfahrer erfasste. Der Radler stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei schwer. Das Fahrzeug setzte seine Fahrt danach unvermittelt fort. Der 76?Jährige musste im Krankenhaus stationär medizinisch behandelt werden. Nach Angaben von Zeugen fuhr unmittelbar hinter dem gesuchten Fahrzeug ein weiterer Pkw. Der Fahrer/die Fahrerin dieses Fahrzeuges könnte Zeuge des Geschehens sein und wird deshalb dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
Aber auch andere Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, unter Telefon 0341-255-2851 bzw. im Lagezentrum der Polizeidirektion Leipzig unter 0341- 9660, oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (Ber)

Einbruch in ein Schnellrestaurant - PM vom 11.05.2017

Großpösna, Grimmaische Straße

11.05.2017, 01:50 Uhr - 03:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Schnellrestaurant ein, indem sie eine Nebeneingangstür aufhebelten. In den Räumlichkeiten wurde anschließend eine Bürotür gewaltsam geöffnet und ein sich darin befindlicher Tresor aufgeflext. Aus diesem wurde ein mittlerer vierstelliger Bargeldbetrag entwendet. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Tödlicher Verkehrsunfall- Zeugen gesucht! - PM vom 18.04.2017

A 14, Anschlussstelle Grimma

17.04.2017, 14:30 Uhr

Am gestrigen Tag ereignete sich auf der Autobahn A 14 in Fahrtrichtung Dresden, an der Anschlussstelle Grimma, ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Der Fahrer eines PKW Mercedes E 350 verlor aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug. Er schleuderte zunächst gegen die Mittelleitplanke. Danach kam er rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum, welcher auf halber Höhe der Böschung stand. Durch den Aufprall kam es zum Brand des Fahrzeuges, in dessen Folge der Fahrer im Fahrzeug verbrannte. Die Ermittlungen zur Identifizierung des unbekannten Fahrers laufen noch. Es gibt Anhaltspunkte dafür, dass es sich bei dem Fahrer um den 50-jährigen Halter handelt. Anhand von Vergleichs- DNA soll jetzt in der Rechtsmedizin endgültig die Identität geklärt werden. Es werden insbesondere solche Zeugen gesucht, die Hinweise zum Unfallgeschehen und zum Unfallhergang geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (Vo)

Stein durch die Scheibe - PM vom 31.03.2017

Grimma; OT Grimma, Wurzner Straße

30.03.2017, 19:55 - 31.03.2017, 00:10 Uhr

In der Nacht zum Freitag hatten Unbekannten einen Stein durch die Glastür zum Verkaufsraum einer Firma in der Wurzner Straße eingeworfen. Aus dem Verkaufsraum entwendeten sie Elektrowerkzeuge in bislang unbekanntem Wert. Der angerichtete Sachschaden allein lag im vierstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Autoräder gestohlen - PM vom 28.03.2017

Grimma; OT Grimma, Gerichtswiesen

25.03.2017, 13:00 - 27.03.2017, 07:30 Uhr

In Grimma wurden am Wochenende aus dem Schuppen einer Kfz-Werkstatt acht Komplettsätze Autoräder (je vier Mal Reifen + Felge) entwendet. Zuvor wurde das Schloss der Tür gewaltsam geöffnet. Der Gesamtschaden liegt im fünfstelligen Bereich. (Ber)

Brennender Pkw - PM vom 20.03.2017

Trebsen, OT Seelingstädt, Grimmaer Landstraße/Am Bahnhof

19.03.2017, 12:25 Uhr

Am Sonntagmittag wurde dem Polizeirevier Grimma gemeldet, dass in Seelingstädt, Grimmaer Landstraße/Am Bahnhof neben den Gleisen ein brennender Pkw steht. Am Ort wurde ein Skoda Octavia RS aufgefunden. Dieser stand in Flammen. Die Feuerwehr löschte. Der weitgehend verbrannte Pkw wurde abgeschleppt und wird in den folgenden Tagen durch Brandursachenermittler untersucht. Das Fahrzeug war gestohlen und stand zur Fahndung. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung und Diebstahl. Die Bahnstrecke (nicht durch DB betrieben) musste für mehrere Stunden gesperrt werden. (Ber)

Nicht an sein Geld gedacht ? - PM vom 17.03.2017

Leipzig-Zentrum, Grimmaische Straße

16.03.2017, zwischen 18:30 Uhr und 19:45 Uhr

? hatte gestern Abend ein Leipzig-Besucher (44) aus Baden-Württemberg, als er gemeinsam mit seiner Frau eine Gaststätte betrat und seine Jacke an die Garderobe hängte. Als er bezahlen wollte und in seine Jackentasche nach der Geldbörse schaute, musste er feststellen, dass die Innentasche leer und das Portmonee verschwunden war. Ein Langfinger hatte vermutlich die aufgehängte Jacke im Visier und dann einen für ihn günstigen Moment genutzt, um an das Eigentum des Mannes zu gelangen. In der Geldbörse befanden sich neben 500 Euro noch diverse Ausweise und Dokumente sowie Geldkarten. Der Geschädigte erstattete Anzeige. Bleibt zu hoffen, dass er und seine Ehefrau Leipzig jetzt nicht nur in unangenehmer Erinnerung behalten. (Hö)

Diebe im Baumarkt - PM vom 06.03.2017

Grimma; OT Grimma, Hengstbergstraße

05.03.2017, 02:30 Uhr

In Grimma wurde in der Nacht zum Sonntag in einem Baumarkt der akustische Alarm ausgelöst. Anwohner riefen die Polizei. Diese entdeckten ein aufgebrochenes Tor zum Außenbereich und mehrere Zaunfelder, Palisaden und ähnliche Gegenstände, die anscheinend zum Abtransport bereitgestellt wurden. Offenbar waren Unbekannte in das Gelände eingedrungen, hatten die Sachen aufgetürmt, um sie dann abzutransportieren, dabei aber die Alarmanlage ausgelöst und sich davon gemacht. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl. (Ber)

Unter Drogen - PM vom 22.02.2017

Brandis, Grimmaische Straße

22.02.2017, 01:00 Uhr

Etwas zu verbergen hatte ein 29-jähriger Fahrer eines Skoda Fabia. Polizeibeamte entschlossen sich zu einer Verkehrskontrolle. Bei dieser überprüften sie die Identität und die Fahrzeugpapiere des Fahrers. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 29-Jährige unter den Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Im Fahrzeug unter dem Fahrersitz wurde eine griffbereite Schreckschusswaffe mit Munition aufgefunden. Die Schreckschusswaffe wurde eingezogen. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und des Straßenverkehrsgesetzes wurden eingeleitet. (Vo)

Einbruch in Werkhalle - PM vom 11.01.2017

Grimma, OT Pöhsig, Grimmaer Landstraße

10.01.2017, zwischen 02:30 Uhr und 05:30 Uhr

Nachts kamen die Diebe: Sie brachen in die Werkhalle einer Firma ein, durchsuchten alles und verschwanden mit mehreren Baumaschinen. Der Geschäftsführer hatte den Einbruch morgens festgestellt und die Polizei gerufen. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Folgeunfall auf der BAB 14 - PM vom 05.01.2017

BAB 14, Grimma FR Dresden, Höhe Colditz

04.01.2017, 23:05 Uhr

Auf der Autobahn 14 fuhr gegen 23:00 Uhr ein Renault Magnum sehr langsam in Richtung Dresden. Die Fahrerin befürchte, durch die Glätte ins Rutschen zu kommen. Dies ging einem dahinter fahrenden Lkw-Fahrer nicht schnell genug. So gab er Gas und überholte mit seinem Sattelzug den Pkw im Bewusstsein, dies riskieren zu können. Weit gefehlt, wie er umgehend feststellen musste. Noch beim Überholvorgang kam er ins Schlingern und streifte den Renault. Schließlich kam das Fahrerhaus nach rechts von der Fahrbahn ab, der Sattelanhänger stand quer auf der Fahrbahn. Ein weiterer Lkw-Fahrer sah dies zu spät, konnte seinen Sattelzug nicht mehr zum Stehen bringen und fuhr in den querstehenden Anhänger. Der Fahrer wurde schwer verletzt und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Die Bergungsarbeiten dauerten fast die ganze Nacht. Die Autobahn war über Stunden hinweg nur teilweise befahrbar. (Ber)

Sofabrand am Motorradstand - PM vom 14.12.2016

Grimma; OT Grimma, Nicolaigasse

14.12.2016, 00:55 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch brannte es im Hof eines Mehrfamilienhauses. Dort war eine Couch direkt neben dem Stellplatz für ein Motorrad abgestellt. Aus bisher unbekannten Gründen brannte das Sofa. Das Feuer griff auf das Motorrad BMW K1200 über. Dieses verbrannte komplett. Die Feuerwehr löschte den Brand, das Gefährt war jedoch nicht zu retten. Außerdem wurde die Fassade des Hauses stark verrußt. Zuvor fand eine Feier auf dem Hof statt. Ob das Sofa durch eine der zahlreichen weggeworfenen Zigarettenkippen oder mutwillig entzündet wurde, wird derzeit noch ermittelt. (Ber)

Papierkorb zerböllert - PM vom 12.12.2016

Grimma; OT Grimma,Leipz. Straße/Schwanenteich

11.12.2016, 21:00 Uhr

Am Sonntagabend wurde die Polizei in Grimma zum Einsatz gerufen. Am Schwanenteich flog ein Papierkorb in die Luft. Offenbar wurde dieser mit Pyrotechnik gesprengt. Passanten hatten vier Personen beobachtet. Die Polizei stellte dann auch in Tatortnähe drei Männer und eine Frau im Alter von 28 bis 31 fest, die auf die Beschreibung der Passanten passten. Diese stritten die Tat vehement ab, sind der Polizei aber wegen ähnlicher Delikte bereits bekannt. Die polizeilichen Ermittlungen laufen. (Ber)

Noch während der Öffnungszeit heimgesucht! - PM vom 08.12.2016

Leipzig; OT Zentrum, Grimmaische Straße

07.12.2016, 17:35 Uhr - 17:39 Uhr

Noch während der Öffnungszeit des Ausstattungsgeschäftes für Küchengeräte verschaffte sich ein Langfinger Zutritt zu den Aufenthalts- und Umkleideräumen, um aus den Taschen der Mitarbeiter Telefone und Portmonees zu stehlen. Erst am Abend bemerkten diese den Diebstahl und erstatteten bei der Polizei Anzeige. Außerdem sichteten sie Videoaufnahmen, auf denen ein jugendlich wirkender Mann im Alter zwischen 16 und 25 Jahren zu sehen ist, der mit grüner Jacke, hellblauer Jeans und schwarzer Mütze bekleidet die Treppen in Richtung Aufenthaltsräume hinaufstieg. Außerdem trug der Mann einen türkisfarbenen Rucksack. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, wenden sich bitte an die Leipziger Kripo, Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666. (MB)

Kompressor entwendet und wieder aufgefunden - PM vom 29.11.2016

Wermsdorf, Grimmaer Straße

26.11.2016, 08:45 - 28.11.2016, 07:00 Uhr

Am Wochenende wurde von der Baustelle auf der S 38/Am Horstsee, ein Kompressor-Anhänger gestohlen. Das Gerät stand in der eingezäunten Baustelle. Die Diebe hatten den zwei Meter hohen Zaun aufgebrochen und die Diebstahlsicherung am Anhänger entfernt. Der Schaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich. Nach Anzeigenaufnahme wurde der Kompressor in Nerchau wieder aufgefunden. Es fehlte allerdings das Kennzeichen. Offenbar war der Anhänger dort zum Abtransport bereitgestellt worden. Er konnte der Baufirma wieder übergeben werden. (Ber)

Zeugen gesucht! - PM vom 18.11.2016

Autobahn A 14 ( zwischen AS Mutzschen und AS Grimma)

13.11.2016, 02:15 Uhr

Am Sonntagmorgen kam es auf der Autobahn 14 in Richtung Magdeburg, Höhe km 48 (zwischen der AS Mutzschen und der AS Grimma) zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein blauer Ford Fiesta erst die Mittelleitplanke streifte und sich dann auf der Böschung rechts neben der Fahrbahn überschlug. Anschließend kam das Fahrzeug unbeleuchtet im linken Fahrstreifen zum Stehen. Die beiden Insassen (21, 20 m) wurden dabei schwer verletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme und der durchgeführten ersten Ermittlungen gaben Zeugen an, dass sich am Ereignisort zwei Ersthelfer befanden, welche mit einem Van oder Kleinbus auf dem Randstreifen gehalten und sich um die Insassen des Pkw gekümmert hätten. Diese Ersthelfer befanden sich beim Eintreffen der Polizeibeamten nicht mehr am Unfallort.Die Verkehrspolizei sucht nun dringend diese beiden Ersthelfer für die weiteren Ermittlungen und der Klärung des Unfallhergangs. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910.(Vo)

Raffiniert ausspioniert - PM vom 07.11.2016

Wermsdorf, Grimmaer Straße

06.11.2016, gegen 16:30 Uhr

Äußerst raffiniert gingen am Sonntag zwei Männer vor: Beide betraten gemeinsam mit einem anderen Mann und einem Jungen gegen 12:30 Uhr das Restaurant. Sie wurden platziert und bestellten Essen. Der Restaurantleiterin (44) fiel auf, dass einer der Männer längere Zeit am Tresen stand und offenbar dort beobachtet hatte, wohin die Kellnerportmonees gelegt wurden. Wenig später bezahlten sie dann ihre Rechnung bei einer Kollegin und verließen die Gaststätte. Gegen 16:15 Uhr erschienen zwei der Männer wieder im Restaurant und die 44-Jährige, die einen Termin im Hotel hatte, bemerkte einen, der sich mit ihrer Kollegin im hinteren Bereich des Gastraumes unterhielt. Als die Frau nach einigen Minuten zurückkehrte, stand der Mann noch immer dort, ging dann aber wenig später. Seinen Begleiter vermutete sie auf der Toilette. Als dann Gäste bezahlen wollten, musste ihre Kollegin feststellen, dass ihr Portmonee mit den Tageseinnahmen, Wechsel- und Trinkgeld in Höhe von etwa 1.250 Euro nicht mehr an Ort und Stelle lag. Die Restaurantleiterin rannte aus der Gaststätte, doch es war niemand zu sehen. Mit einem Mitarbeiter fuhr sie ein Stück mit ihrem Auto. Sie trafen auf einen jungen Mann, der ihnen auf ihre Frage hin sagte, dass er ausländische Personen gesehen habe, die vorbeigerannt, dann in ein Auto gestiegen und in Richtung Autobahn gefahren seien. Die Angestellte verständigte die Polizei. Folgende Personenbeschreibungen liegen vor:1.Person:-35 bis 40 Jahre alt, ca. 1,70 m groß, kräftig, leicht untersetzt-klobige Nase, über der linken Augenbraue eine ca. 2 cm lange Narbe-schwarze, leicht gewellte Haare mit grauen Ansätzen an den Seiten-Bartstoppeln2.Person:-28 bis 30 Jahre alt, ca. 1,80 m, schlank-schwarze Haare, dunkle Augen-gepflegtes Aussehen-trug dunkle ? schwarz-bläulich ausgewaschene ? Bomber- bzw. Steppjacke,dunkelblaue Jeans, schwarze Turnschuhe und eine gerollte graue Strickmütze, welche sehr knapp auf dem Kopf saß-sprach gut deutsch ohne erkennbaren Akzent-war derjenige, der zunächst länger an der Theke stand und später die Kollegin im hinteren Gaststättenbereich abgelenkt hatte3.Person:-etwa 25 Jahre alt, ca. 1,72 m groß, sehr schlank/dünn-tiefschwarze, wellige nackenlange und gegelte Haare mit Mittelscheitel-kräftige Augenbrauen-knochiges Gesicht-trug dunkle Jeans und ein rotes Oberteil-war derjenige, welcher später mit seinem Komplizen nochmals im Restaurant erschien 4.Person:-ca. 10 Jahre alter Junge, etwa 1,30 m groß-schwarze Haare, leicht krumme Nase-war bekleidet mit bläulicher Jacke und rotem Basecap-sprach deutsch ohne Akzent.Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Oschatz, Telefon 03435/650-0. (Hö)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de