Polizeibericht für Arzberg und Umgebung

Von Fahrbahn abgekommen - PM vom 04.10.2019

Arzberg, Bundesstraße 183 zwischen Elstertrebitz und Graditz

03.10.2019, gegen 08:25 Uhr

Auf der Bundesstraße 183 fuhr ein Mitsubishi ASX am Donnerstagmorgen von Elsterberg in Richtung Graditz. Der Fahrer kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in den Wald und stieß gegen zwei Bäume. Dabei wurde der 51-jährige Fahrer schwer verletzt und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. (Ber)

Lkw kippte um und verlor Ladung - PM vom 17.07.2019

Arzberg (Kötten), B 183

16.07.2019, gegen 16:15 Uhr

Der Fahrer (55) einer Mercedes-Sattelzugmaschine mit Auflieger war auf der B 183 von Bad Liebenwerda nach Torgau unterwegs. Kurz vor dem Ortseingang Kötten kam der Lkw aus noch nicht bekannter Ursache nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Anschließend schleuderte der Sattelzug zurück auf die Fahrbahn, kippte auf die linke Seite und verlor die Ladung (Lehm und Erdreich). Zudem liefen aus der Zugmaschine Betriebsstoffe aus und es entstand Flurschaden links- und rechtsseitig der Fahrbahn. Der 55-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde deshalb in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Die B 183 musste im Bereich des Unfallortes voll gesperrt werden; die Vollsperrung wurde gegen 21:30 Uhr wieder aufgehoben, der rechte Fahrstreifen in Richtung Torgau blieb gesperrt. Im Einsatz waren neben Polizeibeamten und Kameraden der Feuerwehr noch Mitarbeiter des Rettungswesens sowie Mitarbeiter einer Reinigungsfirma. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit ca. 70.000 Euro beziffert. (Hö)

Waldbrand nach Forstarbeiten - PM vom 11.07.2019

Arzberg (Blumberg), Berliner Straße, Waldstück nordöstlich

11.07.2019, gegen 02:20 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag bemerkten Anwohner einen Waldbrand nordöstlich der Ortslage Blumberg. Der Brandherd von 50 x 50 Metern befand sich ca. 30 Meter vom Waldweg entfernt im Unterholz. Eine Selbstentzündung konnte bei 10 Grad Außentemperatur nahezu ausgeschlossen werden. Ermittlungen ergaben, dass im Wald bis in die Nacht hinein Forstarbeiten durchgeführt wurden. Dadurch könnte sich ein Glutnest gebildet haben, was erst später in der Nacht die Flammen entfachte. Die Löscharbeiten waren gegen 04:00 Uhr beendet. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (Ber)

Baum stürzte beim Unfall auf ein Transporterdach - PM vom 16.05.2019

B 183, Arzberg, Liebenwerdaer Straße

15.05.2019, gegen 09:15 Uhr

Ein Lkw MAN und ein Ford Transit Custom fuhren hintereinander auf der B 183 in Richtung Torgau. Plötzlich verlor der Fahrer (33) des Lkw die Kontrolle, kam nach rechts von der Straße ab und streifte einen Baum. Dieser Baum, durch die Wucht des Aufpralls abgeknickt, stürzte auf das Autodach des Fords Transit, welcher unmittelbar hinter dem Lkw samt Anhänger gefahren war. Glücklicherweise blieb dessen Fahrer (39) unverletzt, allerdings entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in einer Gesamtsumme von ca. 6.000 Euro. Ein im Rahmen der Unfallaufnahme mit dem 33-Jährigen durchgeführter Drugwipe-Test ergab eine positive Reaktion auf Amphetamine, woraufhin der Verdacht nahe lag, dass dieser unter Einfluss von berauschenden Mitteln gefahren ist. Die Polizei ermittelt. (MB)

Schleppdach abgebrannt - PM vom 28.01.2019

Arzberg (Blumberg), Berliner Straße

25.01.2019, gegen 11:30 Uhr bis gegen 11:55 Uhr

Durch einen Hinweisgeber wurde der Rettungsleitstelle mitgeteilt, dass es auf einem Grundstück brennen sollte. Die Polizei und die Kameraden der Feuerwehr Torgau trafen schnell am Brandort ein. Der Miteigentümer (56) versuchte bereits mittels einem Gartenschlauch den Brand zu löschen. Aus bisher unbekannter Ursache geriet an einem Nebengebäude ein angebautes, aus Holz bestehendes Schleppdach in Brand, unter welchem die Abfalltonne, Papiertonne, drei Gasflaschen sowie diverse andere Gegenstände abgestellt waren. Die Überdachung brannte in voller Ausdehnung und wurde zerstört. Der Brand griff weiterhin auf den Dachstuhl des Nebengebäudes über. Im Zuge der Löscharbeiten wurde schließlich die ganze Holzkonstruktion des brennenden Daches abgetragen und alle Glutnester gelöscht, so dass ein weiteres Vordringen des Feuers auf andere Gebäudeteile verhindert werden konnte. Ein Brandursachenermittler wird in den nächsten Tagen die Ermittlungen aufnehmen, um die Brandursache zu klären. Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. Verletzt wurde niemand. (Vo)

Ungebetener Gast im Haus - PM vom 17.01.2019

Arzberg (Adelwitz)

16.01.2019, zwischen 18:30 Uhr und 21:10 Uhr

Am Abend verließ die Eigentümerin eines Einfamilienhauses noch einmal ihr Haus. Als sie nach knapp drei Stunden zurückkehrte, musste sie feststellen, dass eine Fensterscheibe eingeschlagen worden war. Daraufhin rief sie die Polizei. Es stellte sich heraus, dass ein Unbekannter im Eigenheim war, der drinnen noch eine Tür beschädigt und zwei Handys und ein Tablet gestohlen hatte. Zudem stellte sich bei den weiteren Ermittlungen auf dem Grundstück der Geschädigten heraus, dass der Wohnwagen aufgebrochen worden war. Allerdings wurde daraus offensichtlich nichts entwendet. Der Frau entstand ein Gesamtschaden in Höhe einer höheren dreistelligen Summe. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Von der Fahrbahn abgekommen - PM vom 06.12.2018

Arzberg, S 25 Triestewitz/Arzberg

05.12.2018, gegen 09:35 Uhr

Auch auf der S 25, zwischen Triestewitz und Arzberg, kam eine Autofahrerin (56) von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Sie verletzte sich ebenfalls, konnte aber nach ärztlicher Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Die 56-Jährige war mit ihrem Opel Corsa und möglicherweise zu hoher Geschwindigkeit durch eine Rechtskurve gefahren und hatte aufgrund von Blitzeis die Kontrolle über den Corsa verloren, welcher daraufhin von der Straße schleuderte. Der komplette Frontbereich des Opels war deformiert, damit nicht mehr fahrbereit und mit 5.000 Euro wirtschaftlicher Totalschaden. Die Polizei mahnt, der Witterung und Jahreszeit entsprechend zu fahren. Aufgrund von Temperaturen um den Gefrierpunkt und dem einen oder anderen Regenguss ist immer mit Blitzeis zu rechnen. (MB)

Totalschaden nach Kollision mit Baum, Fahrer unverletzt - PM vom 13.11.2018

Arzberg (Elsterberg), Köttener Straße, B 183

12.11.2018, gegen 16:45 Uhr

Mit einem ?Schutzengel im Bunde? stand gestern Nachmittag ein Autofahrer. Er war auf der B 183 in Richtung Torgau unterwegs, als er kurz vor dem Abzweig Beilrode aus noch nicht geklärter Ursache von der Straße abkam und gegen einen Baum krachte. Der Mann (37) blieb unverletzt. An seinem Renault Kangoo entstand Totalschaden; auch der Baum wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens wurde auf etwa 5.000 Euro beziffert. Der 37-Jährige erhielt eine Verwarnung. (Hö)

Hund beißt Fahrradfahrer - PM vom 08.10.2018

Arzberg (OT Triestewitz), Feldweg

07.10.2018, gegen 09:00 Uhr

Am Sonntagmorgen befuhr ein Mann aus Beilrode (37) mit seinem Fahrrad einen Feldweg von Triestewitz kommend in Richtung Pülswerda. Auf dem Feld erkannte der 37-Jährige bereits in der Ferne eine Frau, die mit zwei Hunden spazieren ging. Beide Tiere waren nicht angeleint und kamen auf den Fahrradfahrer zugerannt, als dieser auf dem Weg vorbeifuhr. Die Halterin selbst, die von dem Radler als lebensälter beschrieben wurde (über 60 Jahre alt), schickte sich nicht an, die Vierbeiner zurückzurufen und so kam es auch, dass der kleinere der beiden Hunde nach der Wade des 37-Jährigen schnappte und zubiss. Der Hund, vermutlich ein Schäferhund-Mischling, folgte dem Mann noch einige Meter und versuchte erneut zuzubeißen, was ihm jedoch nicht gelang. Irgendwann ließ das Tier von dem Radler ab, der sich dann nach der Hundeführerin umsah. Die wiederum ignorierte seine rufenden Versuche der Kontaktaufnahme und verschwand mit dem Mischling und dem zweiten Hund, vermutlich einem Schäferhund. Der 37-Jährige begab sich später zu einem Arzt und musste die Bisswunde versorgen lassen. Bisher ist nicht geklärt, ob der Hund geimpft gewesen ist.

Fall 2: - PM vom 11.07.2018

Arzberg OT Packisch, Mühlberger Straße

11.07.2018, 04:37 Uhr

Gleich zwei Fälle von gesprengten Zigarettenautomaten waren in der Nacht zu Mittwoch zu beklagen. Die unbekannten Täter beschädigten dabei die beiden Zigarettenautomaten mittels Pyrotechnik sehr stark. Nach ersten Erkenntnissen gelang es den Tätern auch, an die Tabakwaren zu gelangen. Da beide Tatorte eine gewisse Nähe aufweisen wird geprüft, ob beide Sachverhalte im Zusammenhang stehen. Die Polizei sucht nun Zeugen, welche in den betroffenen Ortschaften oder auf der Ortsverbindung S25 Auffälligkeiten beobachtet haben.

Fahrt endete am Baum - PM vom 11.05.2018

Arzberg, S 25

10.05.2018, gegen 18:15 Uhr

Mit schweren Verletzungen musste eine junge Frau (18) stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Die Opel-Corsa-Fahrerin war auf der S 25 von Packisch nach Stehla unterwegs. Nach einer Rechtskurve kam sie nach links von der Straße ab und stieß gegen einen Baum. Am Pkw, der abgeschleppt werden musste, entstand ein Schaden von ungefähr 5.000 Euro. Ein Zeuge (m.: 18) hatte das Rettungswesen gerufen. Polizei und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Blumberg waren ebenfalls am Unfallort. Gegen die Autofahrerin wurde eine Verwarnung verhängt. (Hö)

- PM vom 07.05.2018

Arzberg, OT Köllitzsch

05.05.2018, 00:15 Uhr

Über Notruf wurde bekannt, dass durch unbekannte Täter ein Zigarettenautomat vor einer Gaststätte in Köllitzsch gesprengt wurde. Als die Beamten am Ereignisort eintrafen, konnten sie nur noch einen völlig deformierten Automaten vorfinden. Ein Zeuge konnte bei einer anschließenden Befragung lediglich angegeben, dass er nur einen lauten Knall wahrnahm, danach Stimmen von mehreren Personen hörte, aber diese für ihn nicht zuzuordnen waren, da er nur eine große Rauchwolke sah, als er aus dem Fenster schaute. Wie viele Zigaretten die Unbekannten entwenden konnten, ist derzeit noch nicht bekannt. Auch zur Schadenshöhe können bislang keine Angaben getätigt werden. (St)

Fünf Bordcomputer von Traktoren entwendet - PM vom 26.10.2017

Arzberg, Mühlenviertel

24.10.2017, 18:30 Uhr - 25.10.2017, 07:00 Uhr

In Arzberg mussten die Mitarbeiter eines Agrar-Betriebes am Mittwochmorgen einen Einbruch in die Fahrzeughalle feststellen. Das Tor der Halle wurde aufgebrochen, aus insgesamt fünf Traktoren fehlten die Bordcomputer mit Monitor, GPS-Empfänger und Antenne vom Dach. Der Gesamtschaden liegt im oberen fünfstelligen Bereich. (Ber)

Ungebetener Gast im Haus - PM vom 12.09.2017

Arzberg, OT Elsterberg

11.09.2017, zwischen 12:30 Uhr und 14:30 Uhr

Die Abwesenheit des Eigentümers ausnutzend, stieg ein Unbekannter durch ein angekipptes Fenster ins Einfamilienhaus ein. Mit einem Fernseher, einem Empfänger sowie diversem Silberschmuck verschwand er. Der Stehlschaden wurde vom Geschädigten auf ca. 1.600 Euro geschätzt. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Technischer Defekt oder Handhabungsfehler? - PM vom 26.01.2017

Arzberg; OT Köllitsch

25.01.2017, 06:30 Uhr

Noch ist nicht ganz klar, weshalb es in der Außenküche an der dort verwendeten Propan-/Butangasflasche zu einer Verpuffung kam. Möglicherweise war die 12-Kilo-Flasche oder das angeschlossene Gasdruckventil defekt oder während der Inbetriebnahme des Gaskochherdes geschah ein Missgeschick. Das zu klären wird jetzt Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen sein. Morgens (07:20

Glück im Unglück ? - PM vom 28.12.2016

Arzberg, S 25

27.12.2016, gegen 17:45 Uhr

? hatte gestern Nachmittag eine 44-jährige Frau. Die Peugeotfahrerin war auf der S 25 von Arzberg nach Triestewitz unterwegs. In einer Linkskurve geriet sie auf den rechten Randstreifen, kam von der Straße ab, beschädigte einen Leitpfosten und überschlug sich auf einem Feld. Ein entgegenkommender Autofahrer (62) verständigte Polizei und Rettungswesen. Trotzdem die 44-Jährige augenscheinlich keine Verletzungen davontrug, wurde sie vorsorglich in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Nach ärztlicher Untersuchung konnte sie unverletzt entlassen werden. An Auto und Leitpfosten entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.100 Euro. Die Frau erhielt eine Verwarnung. (Hö)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de