Polizeibericht für Böhlitz-Ehrenberg und Umgebung

Sprinter fort - PM vom 22.05.2018

Leipzig; OT Böhlitz-Ehrenberg, Wittestraße

20.05.2018, 13:00 Uhr - 21.05.2018, 12:30 Uhr

Der Geschäftsführer (23) eines Möbelhandels erstattete Montagmittag Anzeige, da sein Firmenwagen aus der Wittestraße verschwunden war. Der letzte Nutzer hatte den Mercedes Sprinter Samstagnachmittag dort geparkt und war seines Weges gegangen. Sonntag, so konnte er sich erinnern, stand es auch noch da. Nun aber, Montagmittag, war es spurlos verschwunden und mit ihm der Autoschlüssel, der in einem Firmenbriefkasten lagerte. Der 23-Jährige schätzte den Stehlschaden auf ca. 40.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall und hat den Mercedes Sprinter zur Fahndung ausgeschrieben. (MB)

Friseursalon von Einbrechern aufgesucht - PM vom 02.05.2018

Leipzig (Böhlitz-Ehrenberg), Südstraße

27.04.2018, 19:00 Uhr bis 01.05.2018, 11:10 Uhr

Überrascht wurde die 27-jährige Angestellte eines Friseursalons, als sie am Dienstagvormittag den Laden betreten wollte. Denn durch bislang unbekannte Personen wurde die Zugangstür massiv aufgehebelt. Danach durchsuchten die unbekannten Eindringlinge alle Räume des Salons nach Wertgegenständen. Dabei wurden sie wohl auch fündig, denn eine Haarschneidemaschine war spurlos verschwunden. Ob noch weitere Wertgegenstände fehlen, konnte die Inhaberin vorerst nicht bestätigen. (St)

Mazda entwendet - PM vom 26.04.2018

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, An der Luppe

23.04.2018, 19:00 Uhr ? 24.04.2018, 19:30 Uhr

Die bisher unbekannten Täter entwendeten auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten schwarzen Mazda 6 des 49-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 18.000 Euro. Die Sonderkommission ?Kfz? des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen. (MF)

Unschöne Überraschung - PM vom 09.04.2018

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg; Am Ritterschlösschen

07.04.2018, 17:30 Uhr ? 08.04.2018, 00:15 Uhr

Der unbekannte Täter drang auf bisher unbekannte Art und Weise in das Einfamilienhaus der Geschädigten ein. Der Täter entwendete ca. 3.000 Euro Bargeld, mehrere Sparbücher sowie persönliche Unterlagen der Geschädigten. (MF)

Einbruch in Postfiliale - PM vom 28.03.2018

Leipzig (Böhlitz-Ehrenberg), Leipziger Straße

26.03.2018, 16:00 Uhr - 27.03.2018, 06:27 Uhr

Die Mitarbeiterin (54) einer Postfiliale in Böhlitz-Ehrenberg betrat wie jeden Morgen über den Hintereingang die Geschäftsräume. Erst als sie zu ihrem Arbeitsplatz ging, bemerkte sie, dass diverse Schubladen ihres Schreibtisches aufgebrochen und durchwühlt waren. Beim kurzzeitigen Verlassen der Räume stellte die 54-Jährige zudem noch fest, dass der Tresor nicht mehr an seinem gewohnten Platz zu finden war. Just in diesem Moment kamen ihre beiden Kolleginnen auf Arbeit. Nachdem die 54-Jährige ihre Feststellungen ihren Kolleginnen schilderte, informierte die Teamleiterin die Polizei. Noch bevor die Beamten eintrafen, stellten alle Beteiligten fest, dass auch das Firmenfahrzeug nicht mehr auf seinem Parkplatz stand. Entsprechende Such- und Fahndungsmaßnahmen wurden durch die Einsatzkräfte der Polizei eingeleitet. Der gestohlen gemeldete VW konnte jedoch nur wenige Stunden später in der Lützschenaer Straße wieder entdeckt werden. Um Hinweise zu den möglichen Tatverdächtigen zu erlangen, wurde das Auto vorläufig zur Spurensicherung sichergestellt. Zum Modus Operandi der Täter liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor, auch zur Höhe des entstandenen Gesamtsachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. (St)

Ohne Fahrerlaubnis und ? - PM vom 08.03.2018

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Fraunhoferstraße

08.03.2018, 02:49 Uhr

? unter Einfluss von Betäubungsmitteln stehend, war heute Nacht ein Autofahrer unterwegs. Polizeibeamte befuhren während ihrer Streifentätigkeit die Georg-Schwarz-Straße und passierten gerade die Brücke, als sie einen VW Polo bemerkten, der Am Ritterschlösschen nach links auf die Georg-Schwarz-Straße stadteinwärts abbog und dann nach rechts auf die Ludwig-Hupfeld-Straße. Die Beamten entschlossen sich, dem Pkw-Fahrer zu folgen und einer allgemeinen Verkehrskontrolle zu unterziehen. Der VW fuhr dann nach rechts auf die Fraunhoferstraße und hielt an einer Einfahrt zu den dortigen Werkhallen. Als die Beamten ankamen, war das Fahrzeug leer und unverschlossen. Sie bemerkten nun einen Mann vor einem Gebäude und forderten dessen Personalausweis. Bei ihm handelte es sich um einen 18-Jährigen. Als die Gesetzeshüter Führerschein und Zulassungsbescheinigung von ihm haben wollten, gab der an, das Auto nicht gefahren zu haben. Aufgrund verräterischer Spuren im Schnee folgten die Beamten diesen und konnten im Gebäude einen 29-Jährigen feststellen. Beide mussten ihre Schuhsohlen zeigen, woraufhin die Beamten feststellten, dass das Profil der Schuhe des 29-Jährigen zu den Spuren an der Fahrertür passte, also er dort auch ausgestiegen war. Der Mann konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen. Da die Polizisten den Verdacht des Konsums von Betäubungsmitteln hegten, wurde ein Drugwipetest durchgeführt, welcher positiv auf Methamphetamine reagierte. Eine Blutentnahme in einem Krankenhaus wurde anschließend realisiert. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges stellte sich heraus, dass dies auf eine 35-jährige Frau zugelassen ist. Diese konnte später telefonisch erreicht werden. Sie gab an, dass sie dem 29-Jährigen nicht gestattet hatte, das Fahrzeug zu nutzen. Dieser sollte lediglich eine defekte Seitenscheibe des in ihrer Garage abgestellten Pkw reparieren. Diesen Umstand hatte er nun genutzt, um mit seinem Kumpel eine nächtliche ?Spritztour? zu unternehmen. Gegen den 29-Jährigen wird nun strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Immer wieder: Einbruch in Einfamilienhaus - PM vom 20.02.2018

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

17.02.2018, 08:00 Uhr bis 19.02.2018, 16:20 Uhr

Nach dem Aufhebeln der Terrassentür durchsuchte der Einbrecher in allen Zimmern das gesamte Mobiliar. Mit drei Uhren im Wert einer hohen dreistelligen Summe konnte er unerkannt flüchten. Der Geschädigte (45) erstattete Anzeige, konnte die Höhe des Sachschadens jedoch noch nicht angeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einfamilienhaus durchsucht - PM vom 15.02.2018

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

14.02.2018, zwischen 17:00 Uhr und 21:15 Uhr

Nachdem ein unbekannter Täter die Terrassentür gewaltsam geöffnet hatte, durchsuchte er das gesamte Haus. Nach erstem Überblick verschwand er mit einem Mobiltelefon, einem USB-Stick und diversem Schmuck im Wert einer vierstelligen Summe. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 500 Euro. Als Mutter und Tochter wieder nach Hause kamen, entdeckten sie die offen stehende Tür und verständigten die Polizei. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Scheibe eingeschlagen - PM vom 07.02.2018

Böhlitz-Ehrenberg

06.02.2018, 09:00 Uhr bis 21:15 Uhr

Durch die Terrassentür gelangte ein ungebetener Besucher ins Einfamilienhaus, nachdem er die Scheibe zerstört hatte. Er durchwühlte alles, stahl Schmuck und Bargeld im Wert einer vierstelligen Summe. Der Sachschaden konnte noch nicht benannt werden. Als der 70-jährige Eigentümer nach Hause kam, stellte er den Einbruch fest und rief sofort die Polizei. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Nach Versuch klickten die Handschellen - PM vom 06.02.2018

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Leipziger Straße

05.02.2018, 23:20 Uhr

Eine Passantin (49) beobachtete gestern Abend zwei Männer, die gerade an der Eingangstür einer Bäckerei-Filiale hebelten. Sofort rief die Zeugin die Polizei. Offenbar hatten die Täter dies mitbekommen, versteckten sich in Tatortnähe. Dank der Frau konnten die Beamten das Duo jedoch vorläufig festnehmen. Bei ihm handelt es sich um Armenier (38, 41). Beide hatten Einbruchwerkzeuge bei sich, das die Polizisten sicherstellten. An der Tür des Geschäftes einstand ein Schaden von da. 100 Euro. Die Männer wurden in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht. Gegen sie wird wegen versuchten Einbruchs ermittelt. (Hö)

Abwesenheit ausgenutzt - PM vom 05.02.2018

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

27.01.2018, 13:00 Uhr bis 04.02.2018, 15:15 Uhr

Eine Familie kehrte aus dem Urlaub zurück und musste feststellen, dass Unbekannte im Haus waren. In allen Zimmern wurde das Mobiliar durchwühlt, dessen Inhalt lag zum großen Teil auf dem Boden verteilt. Sofort setzten die Geschädigten den Notruf ab. Ihnen fehlt jetzt diverser Gold- und Silberschmuck sowie eine Kamera. Die Gesamtschadenshöhe wurde auf eine vierstellige Summe im mittleren Bereich beziffert. Polizeibeamte stellten dann fest, dass die Täter ein Kellerfenster zerstört hatten und so ins Eigenheim eingestiegen waren. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Beim Linksabbiegen nicht aufgepasst, ? - PM vom 17.01.2018

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Leipziger Straße/Gutshofstraße

16.01.2018, 07:50 Uhr

? hatte der Fahrer (43) eines Opel Astra. Er war auf der Leipziger Straße unterwegs und bog dann nach links ab. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden Ford Mondeo (Fahrer: 35) zusammen. Aufgrund des Zusammenpralls wurde noch ein verkehrsbedingt haltender Chrysler (Fahrer: 45) beschädigt. Mit leichten Verletzungen mussten er und die Beifahrerin (35) im Mondeo zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. Gegen den Opelfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Erneuter Brand in der Leipziger Straße - PM vom 02.01.2018

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Leipziger Straße

01.01.2018, 15:30 Uhr

Bereits am Freitag, den 29. Dezember 2017, brannte es im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Leipziger Straße in Böhlitz-Ehrenberg. Dabei zündete ein unbekannter Täter Campingstühle, ein Baby-Reisebett und weitere Gegenstände im Hausflur an. Das Feuer konnte von der Feuerwehr gelöscht werden und mehrere Bewohner mussten wegen dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation medizinisch behandelt werden. Nun brannte es am 1. Januar 2018 erneut in eben jenem Mehrfamilienhaus. Am gestrigen Tag setzte ein unbekannter Täter eine Plastebox im Keller des Hauses in Brand. Nachdem die Polizei den Vermieter des Hauses (48) vorläufig wegen des Verdachts der Brandstiftung festgenommen hatte, konnte sich dieser Verdacht später nicht erhärten. Der 48-Jährige konnte gegenüber der Polizei die Verschmutzungen, die im ersten Moment als Rußanhaftungen gedeutet wurden, plausibel erklären. Demnach hatte er zuvor an seinem Haus Renovierungsarbeiten durchgeführt, bei denen er sich die Verschmutzungen zugezogen hatte. Derzeit gibt es keine konkreten Hinweise, die ihn als Täter in Betracht kommen lassen. Während dem Brand am 1. Januar wurden im Übrigen keine Personen verletzt. Der Sachschaden muss erst noch beziffert werden. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen vorsätzlicher, schwerer Brandstiftung. (KG)

Einbruch in einem Verkaufsmarkt - PM vom 22.12.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Heinrich-Heine-Straße

20.12.2017, 20:00 Uhr ? 21.12.2017, 05:20 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Objekt ein, indem sie zunächst ein Metallgitter herausgerissen hatten. Anschließend schlugen sie die dahinter befindliche Fensterscheibe ein. Im Objekt wurden der Aufenthaltsraum aufgesucht und die Spinde durchsucht. Im angrenzenden Raum wurde ein Wandtresor aus der Verankerung gerissen und gewaltsam geöffnet. Aus diesem wurde eine untere dreistellige Bargeldsumme entwendet. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Unfallflucht ? Zeugenaufruf m. d. B. u. V. - PM vom 21.12.2017

Böhlitz-Ehrenberg, Südstraße 27

19.12.2017, zwischen 09:00 Uhr und 18:15 Uhr

Am Dienstagabend erstattete ein 44-Jähriger Anzeige bei der Polizei. Er hatte seinen weinroten Ford Focus ordnungsgemäß abgestellt und war dann zur Arbeit gegangen. Als er sein Auto wieder nutzen wollte, musste er feststellen, dass es beschädigt war. Offenbar hatte ein vorbeifahrendes Fahrzeug seinen linken Außenspiegel berührt und war einfach weitergefahren. Am Unfallort befanden sich Bruchstücke eines silbergrauen rechten Außenspiegels. Der Halter stellte alle Teile sicher und übergab diese den Polizeibeamten. Diese haben die Ermittlungen aufgenommen und suchen jetzt Zeugen.

Containerbrände - PM vom 18.12.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Leipziger Straße

18.12.2017, 00:30 Uhr

Unbekannte Täter zündeten in kürzester Zeit mehrere Müll- und Abfallcontainer an. Die Polizei wurde darüber informiert, dass zunächst in der Pestalozzistraße/Johannes-Weihrauch-Platz ein Müllcontainer angezündet wurde. Zu diesem Zeitpunkt waren die Flammen schon ca. 4 - 6 Meter hoch und ein Übergreifen auf das Gebäude der Apotheke war zu diesem Zeitpunkt nicht auszuschließen. Die Kameraden der Feuerwehr Westwache waren jedoch schnell vor Ort und konnten den Brand löschen. Zwischenzeitlich wurde ein weiterer Brand im Bereich der Entberger Straße gemeldet. Hier brannten ebenfalls Müllcontainer und auch in der Leipziger Straße wurden durch die eingesetzten Beamten zwei weitere Brandorte festgestellt. In der Leipziger Straße stand ein brennender Müllcontainer direkt an der Giebelwand eines Mehrfamilienhauses. An der Hauswand war bereits der Putz stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Beamten versuchten, zunächst mittels ihres im Fahrzeug befindlichen Feuerlöschers die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Das misslang. Kurze Zeit später waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Miltitz am Ort eingetroffen und löschten den Brand. Eine Evakuierung des Hauses musste somit nicht durchgeführt werden. Insgesamt gab es fünf Brandorte und weit über 20 angebrannte Müll- bzw. Abfallcontainer. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch aus.

Vermeintliche Helferinnen entpuppten sich als Diebe - PM vom 14.11.2017

Leipzig; OT Böhlitz-Ehrenberg, Kantor-Andrä-Straße

13.11.2017, 16:10 Uhr ? 16:20 Uhr

Nachdem eine 87-Jährige mit ihren Einkäufen nach Hause heimkehrte, begegnete sie vor der Haustür zwei Frauen ausländischer Herkunft. Sie boten an, die Einkaufstüten die Stufen bis zur Wohnung hinaufzutragen. Dieses Angebot nahm die ältere Dame dankend an und ließ es geschehen. An der Tür angekommen, baten die beiden Frauen um etwas Toilettenpapier, welches die 87-Jährige auch umgehend aus dem Bad holte. Währenddessen allerdings vernahm sie Geräusche aus der Stube und stellte kurz darauf fest, dass beide ?Helferinnen" aus der Wohnung und mit ihnen Schmuck und Bargeld verschwunden waren. Am Abend informierte die 87-Jährige die Polizei. Zur Höhe des Stehlschadens konnte sie allerdings noch keine Angaben machen. Die Ermittlungen wegen Diebstahl sind aufgenommen. (MB).

Garage aufgehebelt, Fahrräder geklaut - PM vom 13.11.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Amselstraße

13.11.2017, 01:23 Uhr

Ein Unbekannter stieg über einen Zaun und gelangte so auf das Gelände eines Einfamilienhauses. Er hebelte das verschlossene Garagentor auf und stahl daraus zwei Fahrräder im Wert von ca. 5.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens am Holztor wurde von den Geschädigten mit etwa 300 Euro angegeben. Die Bewohner waren wach geworden, als aufgrund der Bewegungsmelder Licht anging. Zunächst hatten beide nichts bemerkt, schauten jedoch wenig später nach dem Rechten und fanden das Garagentor offen stehend vor. Bei den gestohlenen Rädern handelte es sich um ein rot-schwarzes Herren-Mountainbike ?Canyon? und um ein grau-weißes Damen-Mountainbike ?Radon?. Die Geschädigten setzten die Polizei in Kenntnis. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

2. Fall - PM vom 13.11.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Heinrich- Heine-Straße

10.11.2017, 10:00 Uhr ? 12.11.2107 12:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten auf bisher unbekannte Art und Weise das gesichert abgestellte schwarz/weiße Krad Ningbo Longija des 38-jährigen Halters in einem Wert von ca. 1.200 Euro. (Vo)

Fall 2 - PM vom 08.11.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

07.11.2017, 16:30 Uhr bis 17:45 Uhr

Mittels Einschlagen der Scheibe der Terrassentür drang ein Unbekannter ins Eigenheim ein und durchsuchte in den Zimmern sämtliches Mobiliar. Als der Besitzer nach Hause kam, wunderte er sich über Licht im Haus. Er bemerkte die ?Bescherung? und rief die Polizei. Nach erstem Überblick hatte der Täter offenbar nur einen Rucksack mitgenommen. Einen Teil des Inhaltes fanden die Beamten verstreut auf der Wiese hinterm Haus und stellten alles sicher. Die Höhe des Sachschadens wurde vom Geschädigten (48) mit ca. 1.000 Euro angegeben.

Fall 3 - PM vom 08.11.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

07.11.2017, 17:00 Uhr bis 17:50 Uhr

Auch die Bewohnerin (49) eines Einfamilienhauses war verwundert, dass Licht im Hause brannte. Sie musste dann auch gleich feststellen, dass ein Unbekannter eingedrungen war, denn eine Fensterscheibe war eingeschlagen worden. Zuvor hatte der Einbrecher versucht, die Scheibe der Terrassentür zu zerstören, was misslang. Im Haus hatte der Täter alles durchwühlt und war mit einer dreistelligen Bargeldsumme im mittleren Bereich sowie diversem Schmuck in noch unbekanntem Wert geflüchtet. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar.

Fall 5 - PM vom 08.11.2017

Leipzig, Böhlitz-Ehrenberg

07.11.2017, 16:30 Uhr bis 19:15 Uhr

Durch eine zuvor eingeschlagene Fensterscheibe stieg der Einbrecher ins Einfamilienhaus ein, durchsuchte alles. Mit einer Uhr im Wert einer dreistelligen Summe im unteren Bereich konnte er unerkannt entkommen. Die Gesamtschadenshöhe ist noch nicht beziffert. Die Geschädigten (w./m.: 58) setzten die Polizei in Kenntnis. In allen Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Illegale Musikveranstaltung aufgelöst - PM vom 06.11.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Fraunhoferstraße

04.11.2017, 19:45 Uhr

Durch den 63-jährigen Verwalter des Objektes wurde die Polizeidirektion Leipzig darüber informiert, dass sich mehrere unbekannte Personen auf dem Industriegelände aufhalten sollen, obwohl dies seit mehreren Jahren nicht mehr genutzt wird und umzäunt ist. Die Beamten trafen nach wenigen Minuten ein und der Hinweisgeber war ebenfalls vor Ort. In einem alten Sozial- und Verwaltungsgebäude konnten die Beamten fünf männliche Personen (34, 2 x 31, 26 und 22) feststellen, die im Keller schon verschiedene Licht- und Musiktechnik aufgebaut und teilweise schon an ein Notstromaggregat angeschlossen hatten, die für eine illegale Party gedacht waren. Am Treppenaufgang zum alten Verwaltungsgebäude stand bereits ein Tisch mit brennenden Kerzen. Auf dem Tisch standen eine Geldkassette und ein großer Aufkleber mit dem Wort: ?Kasse?. Die Wände im Keller wurden durch Schablonen mit unterschiedlichen Graffitis besprüht. Die Farbe roch noch ganz frisch. Ein Rucksack mit den entsprechenden Sprühdosen wurde aufgefunden. Diese Gegenstände, Licht-, Musik- und Tontechnik sowie das Notstromaggregat wurden sichergestellt. Bei der Durchsuchung des Geländes konnten keine weiteren Personen festgestellt werden. Allerdings wurde bemerkt, dass das Schloss des Zufahrtstores ausgetauscht und durch ein neues Schloss ersetzt wurde. Auf dem Gelände stand ein VW Transporter, der nicht dahingehört und im Keller waren die Fenster bereits von innen verkleidet. Der Verwalter stellte Strafantrag gegen die Personen wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung. Die Indizien wiesen eindeutig darauf hin, dass hier eine illegale Musikveranstaltung stattfinden sollte. Noch während der polizeilichen Maßnahmen trafen nach und nach die ?Gäste? ein, die nach dem Erteilen eines Platzverweises alle wieder weggeschickt wurden. Der Transporter und das Notstromaggregat gehörten angeblich keinem der Beteiligten. Für die Technik meldete sich der 34-Jährige. Zu den Umständen, wer der ?Auftraggeber? war, äußerte er sich nicht. Anschließend wurde das Gelände durch den Verwalter gesichert. (Vo)

Fall3 - PM vom 01.11.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

30.10.2017, von 16:15 Uhr bis 18:25 Uhr

Am Montagnachmittag zerstörten Unbekannte eine Fensterscheibe vom Wohnzimmer und stiegen dann ins Eigenheim ein. Nach dem Durchsuchen des Mobiliars in allen Zimmern entwendeten sie nach erstem Überblick mehrere Armbanduhren im Wert einer mittleren dreistelligen Summe. Der Sachschaden wurde mit etwa 500 Euro angegeben. Der Eigentümer (45) hatte den Einbruch der Polizei mitgeteilt. In allen drei Fällen ermitteln Kripobeamte. (Hö)

Scheibe von Terrassentür zerstört - PM vom 30.10.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

28.10.2017, zwischen 18:00 Uhr und 20:30 Uhr

Offenbar mit einem Stein hatte ein Unbekannter die Scheibe der Terrassentür des Einfamilienhauses eingeschlagen. Danach durchsuchte er in allen Zimmern das Mobiliar und flüchtete mit einem Laptop, einem IPhone, einer Digitalkamera, einem Messer sowie diversem Schmuck. Die Höhe des Stehlschadens ist noch unklar. Der Sachschaden wurde auf ca. 700 Euro beziffert. Die Geschädigten (w.: 51, m.: 48) hatten die Polizei in Kenntnis gesetzt. In beiden Fällen wurden die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (Hö)

Fall 2 - PM vom 16.10.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Leipziger Straße

15.10.2017, gegen 23:00 Uhr

Die Mieterin (31) im ersten Obergeschoss hielt sich gestern Abend bei ihrer Bekannten (28) eine Etage höher auf. Beide Frauen vernahmen gegen 23:00 Uhr lautes Poltern im Treppenhaus und schauten sogleich nach. Offenbar überstürzt rannte eine schwarzgekleidete Person die Treppe nach unten. Danach nahm der Mann den Weg über den Garten zur Straße. Wenig später musste die 31-Jährige feststellen, dass der Flüchtende ein Einbrecher war: Er hatte zunächst die verschlossene Eingangstür zum Mehrfamilienhaus aufgehebelt und gleiches dann an ihrer Wohnungstür probiert und auch geschafft. Allerdings blieb sein Vorhaben, in die Wohnung einzudringen, im Versuch stecken. Der Hund schlug an und verscheuchte den Einbrecher. Die Mieterin setzte den Notruf ab. An beiden Türen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Seite 3 von 9 In beiden Fällen laufen die Ermittlungen. (Hö)

Auffahrunfall mit Verletzten - PM vom 25.08.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Ludwig-Hupfeld-Straße

24.08.2017, 15:45 Uhr

Ein 52-jähriger Fahrer eines Skoda fuhr die Ludwig-Hupfeld-Straße in Richtung Georg-Schwarz-Straße. Hierbei wollte er nach links auf ein Grundstück abbiegen und musste verkehrsbedingt halten. Das erkannte ein dahinterfahrender 29- jähriger Golffahrer und hielt ebenfalls an; ein dahinter fahrender 29-jähriger Lkw-Fahrer aber nicht. Er schob den Golf auf den Skoda. Der Lkw-Fahrer und der Fahrer des Golfs wurden dabei leicht verletzt und durch das Rettungswesen medizinisch ambulant betreut. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Neunjähriger mit blauen Auge davon gekommen - PM vom 11.08.2017

Leipzig; OT Böhlitz-Ehrenberg, Heinrich-Heine-Straße

10.08.2017, 16:40 Uhr

Ein Schutzengel muss mit dem Jungen mitgefahren sein, der gestern Nachmittag mit seinem Fahrrad in Höhe Gartengrund vom Gehweg der Heinrich-Heine-Straße auf die Fahrbahn radelte, um diese in nördliche Richtung zu überqueren. Just in dem Moment fuhr allerdings eine Suzuki-Fahrerin (51) heran und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, um anzuhalten und einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Neunjährige verletzte sich leicht an Ellenbogen, Knie und Knöchel, radelte aber weiter, geradewegs zu seiner Großmutter. Diese wiederum rief die Polizei und informierte über den Unfall. In diesem Zusammenhang wurde der Transport des Jungen mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in eine Leipziger Klinik veranlasst. (MB)

Fall 1 - PM vom 08.08.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

06.08.2017, 12:00 Uhr bis 07.08.2017, 12:00 Uhr

Eine aufmerksame Nachbarin (59) rief gestern Mittag die Polizei, da sie die offen stehende Terrassentür des Nachbarhauses bemerkt hatte. Polizeibeamte stellten wenig später fest, dass ein Einbrecher am Werke war: Er hatte sowohl die Terrassentür aufgehebelt als auch die Tür zur Garage und alles durchsucht. Die Eigentümer des Einfamilienhauses wurden in Kenntnis gesetzt. Sie gaben an, dass Bargeld und diverser Schmuck gestohlen worden war. Zur Höhe des Gesamtschadens liegen noch keine Angaben vor.

Fall 2 - PM vom 08.08.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

06.08.2017, 16:00 Uhr bis 07.08.2017, 17:00 Uhr

Am späten Nachmittag rief die 59-Jährige erneut die Polizei. Sie hatte festgestellt, dass Einbrecher noch in einem anderen Haus gewesen waren, da ein Kellerfenster offen stand. Zuvor hatte sie schon bemerkt, dass an der Terrassentür gehebelt worden war, allerdings ohne Erfolg. Polizeibeamte verständigten eine nahe Verwandte, die jedoch nicht angeben konnte, was der ungebetene Gast aus dem Eigenheim ?mitgenommen? hatte. Ebenso ist die Höhe des Sachschadens noch unklar. In beiden Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Illegale Party im Leipziger Auwald! ? Polizei löste auf - PM vom 07.08.2017

Leipzig (Böhlitz-Ehrenberg), Forstweg

05.08.2017, 23:45 Uhr ? 06.08.2017, 03:53 Uhr

Ganz professionell wollte eine Handvoll an Organisatoren im Auwald von Böhlitz-Ehrenberg eine Party aufziehen. Samstagnacht sollte der Event auf einer Lichtung mit DJ-Pult und Bar steigen. Der Veranstalter rechnete mit einigen hundert begeisterten Teilnehmern. Doch es dauerte nicht lange, bis auch die Polizei von den Machenschaften Wind bekam. So rollten einige Polizeifahrzeuge Richtung ?Veranstaltungsort?, traf dabei auf ca. 100 Feierwillige, die zur Lichtung pilgerten. Kurzerhand wurden diese weggeschickt und die ca. 300 Personen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, die dort bereits auf den kommenden Musikgenuss warteten, ebenso. Die Organisatoren wurden namentlich bekannt gemacht und das Ordnungsamt der Stadt Leipzig informiert. (MB)

Baufahrzeuge beschädigt - PM vom 01.08.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

28.07.2017, 16:00 Uhr bis 31.07.2017, 07:00 Uhr

Übers Wochenende schlugen unbekannte Täter zu - und zwar von mehreren abgestellten Baufahrzeugen die Scheiben ein. Ein Firmenmitarbeiter (56) hatte am Montagmorgen die beschädigten drei Fahrzeuge ? einen Minibagger, eine Straßenwalze sowie einen Radlader des Herstellers Komatsu ? festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Der Schaden der zerstörten Scheiben wurde mit mindestens 10.000 Euro angegeben. Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (Hö)

Nächtliche Lichtstörung durch eine Warnbake - PM vom 30.06.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Leipziger Straße

29.06.2017,gegen 10:25 Uhr (Mitteilung an die Polizei)

Man kann sich des Nachts ja durch vielerlei stören lassen, meistens handelt es sich dabei allerdings um Lärm. Bisweilen beschweren sich manche Städter aber auch über die vordringende ?Lichtverschmutzung?, die es unmöglich macht, ein dunkles Fleckchen zu finden. Ein Objekt jener lichtstörenden Einrichtungen veranlasste einen Nachbar in der Pestalozzistraße nun am gestrigen Tage die Polizei zu informieren. Doch was war es, was ihn da störte? Genau handelte es sich um eine nächtlich blinkende Warnbake, wie man sie von Baustellenabgrenzungen kennt. Offenbar hatte ein Bewohner in der Leipziger Straße eine dieser Begrenzungsleuchten gestohlen und bei sich auf der Terrasse ?geparkt?. Entsprechend ihrer eigentlichen Verwendung unterließ es die Warnbake auch nicht, nachts zu blinken. Langer Vorrede, kurzer Schluss: Die Polizei sicherte die Bake, brachte sie zurück an ihren angestammten Baustellenplatz und schreibt eine Anzeige wegen Diebstahls gegen den Terrasseninhaber. (KG)

Auf Bares aus ... - PM vom 23.06.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Südstraße

21.06.2017, 18:00 Uhr bis 22.06.2017, 08:45 Uhr

? war auch der Einbrecher, der offenbar über Nacht in einen Friseursalon eingedrungen war. Dazu hatte er die Eingangstür aufgehebelt und dann die Räumlichkeiten durchsucht. Mit einer dreistelligen Summe verschwand er. Die Höhe des Sachschadens liegt im unteren zweistelligen Bereich. Eine Mitarbeiterin (58) hatte den Einbruch entdeckt und die Polizei gerufen. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Ticketautomat aufgebrochen - PM vom 22.06.2017

Leipzig; OT Böhlitz-Ehrenberg, Burghausener Straße/Leipziger Straße

21.06.2017, 03:00 Uhr

In der Burghausener Straße in Böhlitz-Ehrenberg stellten die Leipziger Verkehrsbetriebe einen Einbruch in ihren Ticketautomaten fest. Mit Gewalt wurde die Verkleidung geöffnet und die Geldkassette herausgebrochen. Viel hatten die Täter nicht erbeutet. Der Stehlschaden erreichte knapp den dreistelligen Bereich. Der Automat wird häufig geleert. Der angerichtete Sachschaden ist dafür deutlich höher. Er liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. (Ber)

Motorrad entwendet - PM vom 08.06.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Obere Mühlenstraße

06.06.2017, 22:30 Uhr ? 07.06.2017, 09:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise das gesichert abgestellte mehrfarbige Motorrad KTM 690 SMC-R des 28-jährigen Halters. Das Gehäuse ist knallbunt, die Speichen schwarz/weiß und die Bremsscheiben haben die Farbe orange. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 12.000 Euro. (Vo)

Glimpflich ausgegangen ist ... - PM vom 31.05.2017

Leipzig; OT Böhlitz-Ehrenberg

30.05.2017, 09:00 Uhr

? gestern Morgen ein Arbeitsunfall auf einer Böhlitz-Ehrenberger Baustelle. Ein 49-Jähriger war bei Baggerarbeiten durch Erdmassen verschüttet, aber noch rechtzeitig von einem Mitarbeiter (47) gerettet worden. Was war geschehen? Der 49-Jährige war dabei, mit einem Minibagger ein Erdloch auszuheben. Damit er keine der bereits verlegten Stromkabel beschädigt, wollte er sich nochmals über deren Lage vergewissern. Er stieg aus dem Minibagger und trat an den Rand der Grube. Dabei ging unter seinem Gewicht ein Stück des Erdbodens ab und zog den Bauarbeiter mit in ca. zwei Meter Tiefe. Die Erdmassen fielen auf ihn und begruben den Mann zum großen Teil. Ein 47-Jähriger, der das Unglück mitbekommen hatte, stürzte herbei und zog den Verunglückten unter der Erde hervor. Mit Rippenprellungen und einer Verletzung am Knie musste er in eine Leipziger Klinik transportiert werden. (MB)

Zigaretten aus Tankstelle geklaut - PM vom 23.05.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Ludwig-Hupfeld-Straße

22.05.2017, gegen 03:45 Uhr

Nachts machte sich ein Unbekannter an der Eingangstür einer Tankstelle zu schaffen: Er öffnete gewaltsam mit einem Gegenstand die Automatikschiebetür und verschaffte sich so Zutritt. Abgesehen hatte er es auf Zigaretten; er stahl mehrere Stangen und verschwand. Eine Verantwortliche (31) hatte die Polizei gerufen. Zur Höhe des Stehlschadens liegen noch keine Angaben vor. Der Sachschaden wurde mit ca. 500 Euro angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Unglaublich? - PM vom 08.05.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg,Leipz. Straße

07.05.2017, 06:20 Uhr

? aber wahr: Ein 21-jähriger Mann fuhr, ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein, von der Leipziger Straße auf ein Tankstellengelände. Sechs anwesende Zeugen und eine Mitarbeiterin der Tankstelle mussten mit ansehen, wie ein Pkw Suzuki direkt an den Zapfsäulen vorbeifuhr und ungebremst gegen das Tankstellengebäude fuhr. Polizei, Rettungswesen und die Kameraden der Feuerwehr waren schnell am Ort. Das Fahrzeug fuhr mit solch einer Wucht gegen die Wand, dass das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, Betriebsstoffe ausliefen und die Airbags ausgelöst hatten. Die Außenwand der Tankstelle war regelrecht eingedrückt. Der 21-Jährige wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Die späteren ersten Ermittlungen ergaben, dass der 21-Jährige gerade seinen Führerschein machen wollte und er unter Alkoholeinfluss stand. Nach seinen ersten Aussagen hätte er ?Gas-? und ?Bremspedal? verwechselt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Das Ergebnis lag noch nicht vor. Glücklicherweise kam es zu keiner größeren Katastrophe an dieser Tankstelle. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt. (Vo)

Hoher Stehlschaden - PM vom 02.05.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Neue Gutenbergstraße

30.04.2017, 16:00 Uhr bis 01.05.2017, 08:00 Uhr

Unbekannte Täter stiegen in eine Werkstatt ein, nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und fanden auch gleich die Objekte ihrer Begierde: Sie stahlen diverse Werkzeuge sowie Spezialwerkzeuge für Kfz-Technik, technische Geräte, einen Kompressor mit Zubehör, Sensoren, ein Hüpfburggebläse, einen Staubsauger sowie einen Werkstattwagen im Gesamtwert einer fünfstelligen Summe. Der Geschäftsführer (35) hatte den Einbruch entdeckt und die Polizei gerufen. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Fahrradhelme verhinderten Schlimmeres - PM vom 26.04.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg,Leipz. Straße

25.04.2017, gegen 17:00 Uhr

Die Fahrerin (37) eines Audi Q 7 hielt vor einem Kindergarten und wollte aussteigen. Beim Öffnen der Tür achtete sie nicht auf den Fahrverkehr, so dass eine stadteinwärts fahrende Radfahrerin (27), um einen Zusammenprall zu verhindern, nach links auswich. Doch dabei geriet die junge Frau ins Straßenbahngleis. Sie und ihr zweijähriges Kleinkind stürzten auf die Straße. Während die Mutter unverletzt blieb, erlitt der kleine Junge ein Hämatom an einer Augenbraue und wurde am Unfallort ambulant behandelt. Am Fahrrad entstand ein Schaden in Höhe von ca. 100 Euro. Die Autofahrerin hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten und ein Verwarngeld in Höhe von 25 Euro zu zahlen. (Hö)

Zusammenstoß Pkw/Radfahrer - PM vom 18.04.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Heinrich-Heine-Str./ Untere Mühlenstraße

16.04.2017, 11:00 Uhr

Eine 38-jährige Fahrerin eines Pkw Golf befuhr die Obere Mühlenstraße mit der Absicht die vorfahrtsberechtigte Heinrich-Heine-Straße in gerader Richtung zu queren und in die Untere Mühlenstraße einzufahren. Dabei beachtete sie den Vorfahrtsberechtigten 78-jährigen Radfahrer nicht. Es kam zum Zusammenstoß Der 78-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde stationär in ein Krankenhaus aufgenommen. (Vo)

Fall 2 - PM vom 27.03.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

26.03.2017, zwischen 00:10 Uhr und 08:00 Uhr

Durch gewaltsames Öffnen der Terrassentür konnte ein unbekannter Täter ins Haus gelangen. Er durchsuchte die Zimmer im Erdgeschoss, während die Bewohner im Obergeschoss schliefen und nichts hörten. Mit diversem Goldschmuck im Wert einer dreistelligen Summe sowie zwei Brieftaschen mit Bargeld, EC-Karten und verschiedenen Ausweisen verschwand der Einbrecher. Erst am Morgen fand das Ehepaar die offen stehende Terrassentür vor und stellten das Fehlen der Geldbörsen sowie des Schmuckes fest. Die Geschädigten riefen die Polizei. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit einer vierstelligen Summe im unteren Bereich und der Sachschaden mit ca. 2.500 Euro angegeben.

Kia angezündet - PM vom 20.03.2017

Leipzig; OT Böhlitz-Ehrenberg, Heinrich-Heine-Straße

20.03.2017, 00:45 Uhr

In der Nacht zum Montag setzten Unbekannte auf derzeit noch unbekannte Art und Weise einen Kia Carnival in Brand. Das Fahrzeug stand in einer Parktasche am rechten Fahrbahnrand in der Heinrich-Heine-Straße. Die Feuerwehr löschte, dennoch brannte der Motorraum vollständig aus. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. (Ber)

Betrunken und ohne Führerschein aufgefahren - PM vom 03.03.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg,Leipz. Straße/Barnecker Straße

02.03.2017, ca. 17:10 Uhr

Nahezu ungebremst prallte ein 27-jähriger Toyota-Fahrer an einer Kreuzung auf den Actyon Sports SsangYong (koreanischer Hersteller) einer 46-jährigen Frau. Zeugen teilten den Polizeibeamten vor Ort mit, dass der 27-jährige zuvor mit seiner aggressiven Fahrweise und verzögerten Reaktionen auffiel. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab beim Unfallverursacher einen Wert von 1,08 Promille. Doch damit nicht genug. Bereitwillig erzählte der 27-Jährige davon, dass er keinen Führerschein besitze und sich das Fahrzeug von seiner Freundin geliehen hatte. Heikel für die vor Ort befindliche Freundin, lieh sie ihm den Wagen mit dem Wissen, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt. Die entsprechende Anzeige wurde in diesem Zuge gleich mit gefertigt. Verletzt wurde glücklicherweise keiner der Beteiligten. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, welcher insgesamt bei ca. 4.000 Euro liegt. (Ra)

Einbrecher stahlen Bargeld aus Firma - PM vom 20.02.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

17.02.2017, 16:00 Uhr ? 19.02.2017, 18:30 Uhr

Eine böse Überraschung erlebten die Mitarbeiter einer Firma nach ihrem verdienten Wochenende. Unbekannte Täter schlugen die Scheibe einer Lagerhalle ein und öffneten von innen das Tor. Anschließend durchsuchten sie die im oberen Bereich befindlichen Sozialräume der Mitarbeiter und entwendeten eine vierstellige Summe Bargeld. Weiterer Stehlschaden konnte nicht festgestellt werden. Es entstand Sachschaden im unteren dreistelligen Bereich. (Ra)

Frau überrascht Einbrecher - PM vom 13.02.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

12.02.2017, 06:40 Uhr

Einen gehörigen Schrecken bekam die Bewohnerin eines Einfamilienhauses, als sie in ihr Heim zurückkehrte. Zunächst betrat sie ihr Haus durch die Hauseingangstür und verschloss diese hinter sich. Anschließend öffnete sie eine weitere Tür und stand plötzlich einer unbekannten Person gegenüber. Reflexartig schrie sie laut um Hilfe, was den Einbrecher zu einer sofortigen Flucht durch die Hauseingangstür veranlasste. Aktuell ist nicht bekannt, ob er etwas stehlen konnte. Die Höhe des Sachschadens ist ebenfalls unbekannt. (Ra)

Pkw-Schäden durch Brand - PM vom 08.02.2017

Leipzig; OT Böhlitz-Ehrenberg

07.02.2017, 23:30 Uhr - 23:40 Uhr

Kurz vor Mitternacht weckten Feuerschein und Autogeräusche eine Bewohnerin des Gutsschlosses Gundorf. Sie ging der Ursache auf den Grund, sah drei der im Innenhof parkenden Autos lichterloh brennen. Sofort weckte sie ihren Mann und schritt gemeinsam mit weiteren Anwohnern zur Tat, um Volvo V50, Citroen Xsara und Rover 75 zu löschen. Dazu holten sie mehrere Feuerlöscher aus der Scheune. So gelang es ihnen zumindest, an zwei der Autos das Feuer einzudämmen. Später löschten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Leipzig-West und der Freiwilligen Feuerwehr Grünau die Autos endgültig. Rover und Citroen waren unrettbar zerstört, der Volvo wies enorme Schäden im Frontbereich auf. Die Autos wurden zur Spurensicherung sichergestellt. Die Ermittlungen wegen Brandstiftung und auch zu den Hintergründen der Tat laufen, ein politisch motivierter Hintergrund allerdings kann ersten Erkenntnissen zufolge ausgeschlossen werden. (MB)

Einbruch in eine Gaststätte - PM vom 03.02.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Zum Leutzscher Holz

29.01.2017, 18:30 Uhr ? 02.02.2017, 15:10 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Objekt einer Kleingartenanlage ein und befanden sich im Vorraum. Ein darin befindlicher Zigarettenautomat wurde gewaltsam geöffnet. Aus dem Automaten wurden eine bisher noch nicht bekannte Anzahl an Zigarettenschachteln sowie die sich darin befindliche Geldkassette entwendet. Über die Höhe des Stehl- und Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. (Vo)

Radfahrer flüchtet und kollidiert mit Streifenwagen - PM vom 24.01.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg,Leipz. Straße

24.01.2017, ca. 01:00 Uhr

Ein 29-jähriger Radfahrer befuhr den nördlichen Gehweg der Leipziger Straße und fiel hierbei einer Streifenwagenbesatzung der Polizei auf. Trotz eindeutiger Anhaltesignale entschloss sich der 29-Jährige zur Flucht und befuhr den Gehweg weiterhin. Kurz vor der Einmündung ?Zur Lehmbahn? wechselte der Radfahrer in riskanter Art und Weise vom Gehweg auf die Fahrbahn, kollidierte mit dem Streifenwagen und konnte anschließend festgesetzt werden. Glücklicherweise verletzte sich dabei niemand. Es entstand Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. (Ra)

Fall 2 - PM vom 20.01.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Südstraße

19.01.2017, gegen 12:15 Uhr

Ein Mann klingelte an der Wohnungstür einer 80-jährigen Frau und gab sich sogleich als ein Verwandter aus. Die ältere Dame bat ihn daraufhin hinein. Dort erblickte der Betrüger noch zwei Verwandte der Frau und verließ unter dem Vorwand, noch schnell ein Geschenk besorgen zu wollen, die Wohnung. Er ließ sich nicht wieder blicken. Die 80-Jährige informierte daraufhin die Polizei.

Einbruch in Einfamilienhaus - PM vom 20.01.2017

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg

16.01.2017, 04:15 Uhr ? 19.01.2017, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter hebelten die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und durchsuchten die kompletten Räumlichkeiten. Dabei erbeuteten sie neben hochwertiger Elektronik auch Schmuck und eine Münzsammlung. Der Stehlschaden liegt im vierstelligen Bereich, die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. (Ra)

Autofahrer missachtete Vorfahrt - PM vom 15.12.2016

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Barnecker Straße/Heinrich-Heine-Straße

14.12.2016, 15:40 Uhr

Der Fahrer (53) eines VW Golf befuhr die Fabrikstraße in Richtung Heinrich-Heine-Straße, um geradeaus weiter in die Barnecker Straße zu fahren. An der Kreuzung missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden Fahrradfahrers (48) und erfasste ihn. Der Radfahrer stürzte. Mit schweren Verletzungen wurde er in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. An Pkw und Rad entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.200 Euro. Der 53-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Maschinen geklaut - PM vom 05.12.2016

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Südstraße

01.12.2016, 14:00 Uhr bis 03.12.2016, 14:00 Uhr

Einbrecher öffneten gewaltsam die Tür zu einer Lagerhalle. Sie stahlen daraus mehrere Werkzeuge zweier Firmeninhaber (m.: 36, 39). Ihnen fehlen jetzt eine Schwingschleifmaschine, eine Schleifmaschine, ein Kreuzlinienlaser sowie ein Akkuschrauber und eine Kabeltrommel im Wert von insgesamt über 1.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Werkzeuge fehlen - PM vom 05.12.2016

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Bielastraße

04.12.2016, 20:00 Uhr bis 05.12.2016, 05:30 Uhr

Der Halter (49) eines Mercedes Sprinter hatte sein Fahrzeug am Sonntagabend ordnungsgemäß gesichert abgestellt. Als er es tags darauf wieder nutzen wollte, musste er den Einbruch feststellen. Die Scheibe auf der Beifahrerseite war eingeschlagen worden. Nach erstem Überblick fehlen eine Akku-Flex, eine Akku-Bohrmaschine, ein Akku-Schrauber, ein Nivelliergerät, ein Höhenlaser sowie eine Kiste mit verschiedenem Zubehör und anderen Werkzeugen. Die Höhe des Diebstahlschadens wurde auf ca. 3.300 Euro beziffert; der Sachschaden mit etwa 200 Euro angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Brand in Autowerkstatt - PM vom 30.11.2016

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Südstraße

29.11.2016, 03:39 Uhr

Gestern Nacht brannte es in einer Autowerkstatt sowie einer Bedachungsfirma. Einer der Eigentümer (28) war am Ereignisort und informierte Feuerwehr und Polizei. Die Kameraden löschten den Brand, es entstand erheblicher Sachschaden. Brandursachenermittler stellten eine Brandausbruchstelle an der Wand zum Innenhof, im Bereich einer Werkbank, fest. Aufgrund des Brandverlaufes und vorgefundener Reste elektrischer Kabel kommt als Brandursache ein technischer Defekt in Frage. (Hö)

? Gaststätte - PM vom 17.11.2016

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg,Leipz. Straße

16.11.2016, zwischen Mitternacht und 07:30 Uhr

Die Polizei erhielt gestern Früh Kenntnis über einen Einbruch in eine Gaststätte. Ein Unbekannter hatte eine Fensterscheibe eingeschlagen, die Räumlichkeiten durchsucht und war mit diverser Telefontechnik, EC-Kartenlesegeräten und einem Handy verschwunden. Er hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Der Stehlschaden wurde mit ca. 1.000 Euro beziffert. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbrecher in Physiotherapie und Apotheke Fall 1 - PM vom 11.11.2016

Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Pestalozzistraße

09.11.2016, 20:30 Uhr bis 10.11.2016, 04:30 Uhr

Über ein zuvor aufgehebeltes Kellerfenster gelangte ein Unbekannter über einen Lichtschacht in die Räumlichkeiten einer Physiotherapie. Dort durchsuchte er alles und stahl aus einer Geldkassette Bargeld in noch unbekannter Höhe. Anschließend öffnete er gewaltsam ein weiteres Kellerfenster und konnte so in eine Apotheke eindringen. Er flüchtete jedoch ohne Diebesgut. Zur Höhe des Gesamtsachschadens liegen noch keine Angaben vor. Fall 2


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de