Polizeibericht für BAB 38 und Umgebung

Unfall auf der BAB 38 - PM vom 21.11.2017

BAB 38 in Richtung Dresden

20.11.2017, gegen 10:00 Uhr

Der Fahrer (38) eines Volvo mit Anhänger befuhr die BAB 38 in Richtung Dresden. In Höhe Kilometer 206,0 verlor er vermutlich durch Überladung des Anhängers beim Fahrspurwechsel die Kontrolle über das Gespann. In der Folge drehten sich Fahrzeug und Anhänger, nachdem beide mit der Leitplanke kollidiert waren. Das Gespann blieb schließlich quer über der gesamten Fahrbahn stehen. Beim Versuch des Unfallverursachers, die Fahrbahn in entgegengesetzter Richtung zu beräumen, stießen der im rechten Fahrstreifen fahrende VW Golf (Fahrer: 33) und der im linken Fahrstreifen fahrende BMW (Fahrer: 42) zusammen, als sie ausweichen wollten. Verletzt wurde niemand. An den drei Pkw sowie der Leitplanke entstand Schaden in noch unbekannter Höhe. Gegen den Volvo-Fahrer wird strafrechtlich ermittelt, nachdem sich die Überladung des Anhängers bestätigt hatte und er zudem ohne Führerschein unterwegs war. (Hö)

Verkehrsunfall auf BAB 38 - Zeugenaufruf m. d. B. u. V. - PM vom 10.10.2017

BAB 38 i. R. Göttingen

09.10.2017, 13:35 Uhr

Am 09.10.2017 ereignete sich auf der BAB 38 ,um 13:35 Uhr, an der Anschlussstelle Leipzig-Südost ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Nach Angaben der unfallbeteiligten Fahrerin (46) eines Ford Ka fuhr ein heller Pkw in Richtung Göttingen. Nach der Abfahrt der Anschlussstelle Leipzig-Südost bremste der Fahrer/die Fahrerin ohne ersichtlichen Grund stark ab. Infolgedessen mussten mehrere Fahrzeuge im Nachfolgeverkehr ebenfalls stark bremsen und ausweichen. Die 46-jährige Ford-Ka-Fahrerin kam infolge des Ausweichmanövers nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte gegen die linke Schutzplanke. Durch den Aufprall wurde die Frau leicht verletzt. Am Auto und der Leitplanke entstand erheblicher Sachschaden. Der helle Pkw fuhr unterdessen auf den Seitenstreifen, dann dort rückwärts und verschwand pflichtwidrig von der Unfallstelle, indem er an der Anschlussstelle Leipzig-Südost abfuhr. Aufgrund der Unfallaufnahme, von auslaufenden Betriebsstoffen und der verunreinigten Fahrbahn war eine Vollsperrung der BAB 38 in Richtung Göttingen von einer Dreiviertelstunde notwendig. Gegen den/die unbekannte(n) Fahrer/-in des hellen Pkw wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung ermittelt.

Ladung verloren - PM vom 04.08.2017

BAB 38 i.R. Dresden, nach AS Südost

03.08.2017, 12:05 Uhr

Ein bisher unbekanntes Fahrzeug verlor am Donnerstagmittag auf der BAB 38, kurz nach der Anschlussstelle Südost eine Holzplatte. Ein nachfolgender VW Caddy konnte nicht mehr bremsen oder ausweichen und wurde durch die Platte im Frontbereich beschädigt. Der Fahrer des Verursacherfahrzeuges setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Offensichtlich war die Ladung nicht ausreichend gesichert. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsverstößen und Unfallflucht. (Ber)

Unfallzeugen gesucht! - PM vom 13.06.2017

BAB 38, Anschlussstelle Südost

12.06.2017, 06:10 Uhr

Am 12.06.2017, gegen 06:10 Uhr, ereignete sich auf der BAB 38 ein Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Der Fahrer eines Crysler PT Cruiser (m/44Jahre) hatte die Absicht, an der Anschlussstelle Leipzig-Südost auf die BAB 38 in Richtung Göttingen aufzufahren. Als er sich auf dem Einfädelstreifen befand, kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem Lkw, der nach rechts von der Hauptfahrbahn abkam. In der weiteren Folge kam der Fahrer des Crysler nach rechts von der Fahrbahn ab und im unbefestigten Randstreifen zum Stehen. Der unbekannte Lkw setzte seine Fahrt pflichtwidrig fort, ohne sich bekannt zu machen.

Aufgefahren - PM vom 16.05.2017

Markkleeberg, B 2, Leipzig --> Großdeuben, ca. 1,3 km vor BAB 38

15.05.2017, 14:50 Uhr

Aufgrund der Bauarbeiten an der B2 kommt es teilweise zu Stau vor der Anschlussstelle zur Bundesautobahn 38. Dadurch musste der Fahrer eines VW Golf bis zum Stillstand abbremsen; ebenso die Fahrerin eines dahinter fahrenden Seat Ibiza. Ein wiederum dahinter fahrender Citroen Berlingo schaffte die Bremsung nicht, fuhr auf den Seat auf und schob ihn auf den Golf. Dabei verletzten sich der 27-jährige Berlingo- und der 52-jährige Golf-Fahrer leicht und die 26?jährige Beifahrerin des Seat schwer. Alle mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der Sachschaden liegt weit im fünfstelligen Bereich. (Ber)

Kontrollverlust ? hoher Schaden - PM vom 02.03.2017

B2 nördlich/Richtung Leipzig, kurz vor Zufahrt BAB 38

01.03.2017, 18:15 Uhr

Der Fahrer (33) einer Chevrolet Corvette verunglückte gestern Abend, als er auf der Bundesstraße 2, aus Richtung Borna kommend, Richtung Leipzig fuhr. Er war in der linken Fahrspur unterwegs, als offenbar sein Reifen kurz vor der Zufahrt zur BAB 38 platzte und er die Kontrolle über den Sportwagen verlor. Daraufhin kollidierte er mehrfach mit der linken Leitplanke auf einer Länge von 75 Metern. Seine Beifahrerin (24) erlitt dabei leichte Verletzungen, den Schaden bezifferte der Autoführer vorläufig mit 100.000 Euro. (MB)

Landkreis LeipzigTickende Zeitbombe aus dem Verkehr gezogen - PM vom 20.01.2017

BAB 38, Parkplatz Pösgraben

20.01.2017, 10:30 Uhr

Am Freitagvormittag führten die Schwerlastkontrolleure der Polizei Leipzig eine Kontrolle im Bereich BAB 38 auf dem Parkplatz Pösgraben durch. Dabei wurde gegen 10:30 Uhr ein Kleintransporter VW Crafter mit Pritsche angehalten. Die Ladung bestand aus Gefahrgut, genauer aus großen Gasflaschen mit Propangas. Da die Beamten eine Überladung vermuteten, musste das Fahrzeug auf die Waage. Und siehe da: Es war um 74,57 % überladen. Beim Fahrer stellten die Kontrolleure Alkohol in der Atemluft fest. Ein Test ergab 0,98 Promille. Auf Grund des höheren Gewichts haben diese Fahrzeuge einen deutlich höheren Bremsweg und ein schlechteres Kurvenverhalten. Außerdem werden wichtige Teile bei der Fahrt stark überbeansprucht. Ob die Bremskraft bei einer Gefahrenbremsung noch ausreicht, bleibt fraglich. Dies in Verbindung mit der gefährlichen Ladung und dem angetrunkenen Fahrer lässt sich leicht als ?tickende Zeitbombe? bezeichnen. Die Weiterfahrt wurde dem 55-Jährigen untersagt. Anzeigen wurden gegen ihn wegen Überladung, Trunkenheit im Verkehr und gefahrgutrechtlicher Verstöße gefertigt. (Ber)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de