Polizeibericht für Bad Lausick und Umgebung

Fahrkartenautomat gesprengt - PM vom 27.09.2018

Bad Lausick, Bahnhofstraße (auf dem Bahnhof, am Gleis 1)

27.09.2018, gegen 04:15 Uhr

Sie wollten offenbar das Geld aus dem Fahrkartenautomaten, der am Bad Lausicker Bahnhof auf dem Gleis 1 stand. Unbekannte Täter öffneten den Automaten, indem sie eine bislang unbekannte Substanz mit Stoffresten in den Ausgabeschacht einführten und diesen hernach sprengten. Die Wucht der Sprengung zerstörte den Automaten größtenteils. Das Splitterfeld war im Umkreis von 10 Metern, rund um den Automaten, verteilt. Einzelne Bauteile lagen verstreut auf dem Bahnsteig. Nach erstem Überblick fehlte die Kassette für Geldscheine. Der vorläufige Sachschaden beträgt ca. 30.000 Euro. Der Stehlschaden ist derzeit nicht bekannt. In dem Fall ermittelt die Polizei wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. (MB)

Parkrempler ? Zeugen gesucht! - PM vom 14.09.2018

Bad Lausick, Burgstraße

10.09.2018, 09:00 Uhr bis 18:10 Uhr

Am Montag beschädigte ein bislang Unbekannter den grauen VW Polo, der vor dem Mehrfamilienhaus Nummer 16 in der Burgstraße parkte. Er riss von dem Auto den Außenspiegel der Beifahrerseite ab und verschwand unerkannt.

In Haus gekracht - PM vom 30.08.2018

Bad Lausick, Landstraße

29.08.2018, gegen 22:35 Uhr

Der Fahrer (43) eines Opel Vivaro befuhr die S 11 aus Bad Lausick kommend in Richtung Etzoldshain. Beim Durchfahren einer Linkskurve kam er in Höhe der Ortseinfahrt Etzoldshain nach rechts ins Bankett. Beim Gegenlenken fuhr er über die gesamte Fahrbahnbreite bis in das gegenüberliegende Grundstück. Der Opel überschlug sich seitlich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht. Am Grundstück, Hausfassade und Dach kam es jedoch zu erheblichen Schäden. Ein Gutachter muss die Höhe des Schadens ermitteln. (MF)

(vgl. Pressemitteilung vom 13.08.2018: ?Drei Verletzte nach Unfall auf der S 11?) - PM vom 17.08.2018

Bad Lausick, S 11

12.08.2018, 11:55 Uhr

Der Fahrer (37) eines Peugeot befuhr die S 11 von Etzoldshain in Richtung Bad Lausick. Beim Durchfahren einer Rechtskurve geriet er in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er zunächst mit einem Toyota (Fahrerin: 24), bevor er noch mit einem BMW zusammenstieß, dessen Fahrer (40) hinter dem Toyota fuhr. Während der Peugeot-Fahrer mit schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen wurde, erlitten die Toyota-Fahrerin und ein Insasse (Kleinkind) leichte Verletzungen. Sie konnten ambulant behandelt werden. Es stellte sich heraus, dass der 37-Jährige unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der Drugwipetest reagierte positiv auf Amphetamine und Kokain. Zudem ist der Mittdreißiger nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Der Peugeot wurde beschlagnahmt und sichergestellt; der Toyota musste abgeschleppt werden. Der verletzte Fahrer hatte zunächst die Unfallstelle zu Fuß in Richtung Bad Lausick verlassen und ging nach der Bahnbrücke in den Bernbrucher Weg. Dort sollen sich zwei Ersthelfer (ein Pärchen) um den Verletzten gekümmert haben, bevor er in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Unsanft geweckt - PM vom 13.08.2018

Bad Lausick

11.08.2018, gegen 08:30 Uhr

Der Geschädigte wurde durch die Türklingel geweckt. Ein Mann bat um Einlass, da er angeblich seinen Schlüssel vergessen hatte. Plötzlich klopfte es an der Wohnungstür des Geschädigten und er öffnete den Fensterverschlag. Dabei stellte er fest, dass sich ein Vermummter vor seiner Wohnung befand. Schnell schloss er das Fenster und begab sich zurück in die Wohnung, da drangen von außen Schussgeräusche nach innen und die Glasscheibe wurde beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen flüchtete der Täter nach seinem Tun mit einem Pkw. Da erste Hinweise vermuten ließen, um wenn es sich handeln könnte, begaben sich Beamte zu einer Adresse in Borna. Dort konnte ein Tatverdächtiger angetroffen werden. Bei den polizeilichen Maßnahmen wurden zwei Schreckschusswaffen aufgefunden, welche anschließend beschlagnahmt wurden. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an. (MF)

Drei Verletzte nach Unfall auf der S 11 - PM vom 13.08.2018

Bad Lausick, S 11

12.08.2018, 11:55 Uhr

Der Fahrer (37) eines Peugeot befuhr die S 11 von Etzoldshain in Richtung Bad Lausick. Beim Durchfahren einer Rechtskurve geriet er in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er zunächst mit einem Toyota (Fahrerin: 24), bevor er noch mit einem BMW zusammenstieß, dessen Fahrer (40) hinter dem Toyota fuhr. Während der Peugeot-Fahrer mit schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen wurde, erlitten die Toyota-Fahrerin und ein Insasse (Kleinkind) leichte Verletzungen. Sie konnten ambulant behandelt werden. Es stellte sich heraus, dass der 37-Jährige unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der Drugwipetest reagierte positiv auf Amphetamine und Kokain. Zudem ist der Mittdreißiger nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Der Peugeot wurde beschlagnahmt und sichergestellt; der Toyota musste abgeschleppt werden. (Hö)

Firmeneinbruch - PM vom 16.07.2018

Bad Lausick, OT Ballendorf

13.07.2018, 21:00 Uhr bis 14.07.2018, 12:45 Uhr

Von Freitag zu Samstag brachen unbekannte Täter in eine Firma in Bad Lausick ein. Die Einbrecher drangen hierbei über ein rückseitig gelegenes Fenster in das Gebäude ein und durchsuchten sämtliche Räume. Einen Tresor öffneten sie mit Hilfe eines Winkelschleifers. Was letzten Endes alles gestohlen wurde, ist bisher noch nicht überschaubar, der Schaden wird allerdings bereits auf über 4.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (KG)

Zeugenaufruf nach Raubüberfall - m. d. B. u. V. - PM vom 11.07.2018

Bad Lausick, Silikastraße

10.07.2018, 18:30 Uhr

Der männliche Tatverdächtige betrat am Dienstagabend den Drogeriemarkt in der Silikastraße in Bad Lausick und erkundigte sich nach Wattestäbchen. Kurze Zeit später kommt er wieder an die Kasse und bezahlte drei Artikel im Wert von 1,27 Euro mit einer 2 Euro Münze. Als die Verkäuferin ihm das Wechselgeld geben möchte, hob er seine Oberbekleidung ein Stück an und offenbarte einen pistolenähnlichen Gegenstand, dies war mit einer Forderung nach dem Geld aus der Kasse verknüpft. Die Verkäuferin kam der Forderung allerdings nicht nach und schloss den Geldeinsatz der Kasse. Da sein Plan scheiterte nahm der Täter seine gekauften Artikel und verließ ruhig das Geschäft. Der Täter ging nach links aus dem Laden und entfernte sich in Richtung Bahnhof. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

  • ca. 180 cm groß
  • ca. 30 - 40 Jahre alt
  • sportliche Figur
  • sächsischer Dialekt
  • Bekleidung: rotes Basecap, dunkle Oberbekleidung und einedunkle Hose
Zum Zeitpunkt des Überfalls sollen sich noch vier weitere Kunden in dem Drogeriemarkt aufgehalten haben. Da der Täter geräuschlos agierte, kann es sein, dass diese gar nichts von dem Vorfall mitbekommen haben. Die Polizei sucht nun nach diesen vier Personen.

Graffitischmierereien auf der Straße - PM vom 07.06.2018

Bad Lausick, OT Lauterbach, Bad-Lausicker-Straße

06.06.2018, 10:00 Uhr

Durch unbekannten Täter wurden zwei Hakenkreuze in der Größe 40 cm x 50 cm in grüner Farbe auf der Straße im Bereich der Fahrbahnrandmarkierung aufgebracht. Die Polizei wurde durch einen Hinweisgeber darüber informiert. Die Straßenmeisterei Borna hat die Beseitigung bereits veranlasst.

Scherzkeks oder gefährlicher Eingriff? - PM vom 22.05.2018

Bad Lausick, Heinrich-Heine-Straße

22.05.2018, 05:40 Uhr

Am Dienstagmorgen bemerkte eine Streife der Polizei, dass irgendjemand in Bad Lausick in der Heinrich-Heine-Straße insgesamt elf Gullydeckel aus ihren Verankerungen gehoben hatte. Diese befanden sich direkt am Straßenrand und schienen zu so früher Stunde noch niemanden gefährdet zu haben. Die Polizisten stiegen aus und packten kurzerhand selbst an: Sämtliche Gullydeckel wurden wieder eingesetzt ? keiner fehlte. Nachdem der originäre Gullydeckelzustand wieder hergestellt worden war, bleibt nur die Frage, ob sich hier jemand einen dusseligen Scherz erlaubte oder jemand tatsächlich den Verkehr gefährden wollte? Ein Schaden ist zum Glück nicht entstanden. (KG)

59-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt - PM vom 11.05.2018

Bad Lausick (Ballendorf), Wettengasse/Goldene Höhe

10.05.2018, 11:20 Uhr

Unglückliche Umstände herrschten für einen 59-Jährigen Radfahrer am Herrentag. Denn der Fahrer eines Dacia (63) bemerkte den Radler nicht, als er, vom Waldmühlenweg kommen die Absicht hatte, die B 176 weiter in Richtung Ballendorf zu fahren. In der Folge kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern, wobei der 59-Jährige stürzt und so sich dabei so schwer verletzte, dass er zur weiteren medizinischen Versorgung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht wurde. (St)

Alkoholgenuss führt zu Kontrollverlust - PM vom 04.05.2018

Bad Lausick, Ballendorfer Straße

03.05.2018, 21:25 Uhr

Am Donnerstagabend verlor eine 55-Jährige die Kontrolle über ihren Skoda. Im Zuge der Unfallaufnahme führten die Beamten mit der Autofahrerin einen Atemalkoholtest durch. Dabei stellte sich heraus, dass die 55-Jährige mit 1,7 Promille unterwegs war und wahrscheinlich aufgrund dessen mit ihrem Skoda in ein Geländer am Bahnübergang in Bad Lausick krachte. Bei dem Unfall wurde die 55-Jährige nicht verletzt, an ihrem Auto entstand jedoch ein Sachschaden im unteren fünfstelligen Wert. (St)

Zwei Autos stießen zusammen - PM vom 21.03.2018

Bad Lausick, Erich-Weinert-Straße/Am Riff

20.03.2018, gegen 15:15 Uhr

Aufgrund einer Vorfahrtmissachtung kam es zu einem Unfall am gestrigen Nachmittag. Der Fahrer (18) eines Opel Corsa war auf der Straße Am Riff unterwegs. Beim Abbiegen auf die Erich-Weinert-Straße kollidierte er mit einem entgegenkommenden Peugeot (Fahrer: 81). Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. (Hö)

Einbrecher klauen Zigaretten - PM vom 14.03.2018

Bad Lausick, An den Angerwiesen

12.03.2018,19:00 Uhr bis 13.03.2018, 04:45 Uhr

Als eine Tankstellenmitarbeiterin (54) in den frühen Morgenstunden zu ihrem Arbeitsplatz zurückkehrte, bemerkte sie, dass sich jemand in der vorangegangenen Nacht unberechtigt Zutritt verschafft haben muss. Denn sie stellte feste, dass ein Fenster an der Tankstelle eingedrückt wurde und offen stand. Nach einem Blick in den Verkaufsraum der Tankstelle bestätigte sich die vorangegangene Vermutung, denn die 54-Jährige sah, dass in den Räumen vieles durchwühlt wurde und einige Verkaufsgegenstände auf dem Boden verteilt lagen. Demzufolge informierte die 54-Jährige umgehend das zuständige Polizeirevier. Nach ersten Erkenntnissen steckten sich die Diebe eine Vielzahl von Zigaretten ein; was sie noch erbeuten konnten, war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch unklar. (St)

Dringend Zeugen gesucht! Brennender Müllcontainer in der Silvesternacht - PM vom 23.01.2018

Bad Lausick, Südstraße 15

31.12.2018, gegen 21:00 Uhr

Gesucht werden jene zehn Jugendlichen, die in der Silvesternacht eine brennende Mülltonne mit ihren Getränken zu löschen versuchten. Unbekannte hatten diese mit Feuerwerkskörpern in Brand gesetzt und dadurch erheblich beschädigt. Ebenso, wie Unbekannte mit Böllern eine Hauseingangstür stark in Mitleidenschaft zogen. Die gesuchten Jugendlichen waren möglicherweise Zeugen der Sachbeschädigungen und können ggf. Angaben zu den ?unbekannten" Personen machen. Hinweise erbittet das Polizeirevier Grimma unter der Telefonnummer:

Fall 1 - PM vom 19.12.2017

Bad Lausick, OT Glasten

18.12.2017, 06:45 Uhr bis 12:00 Uhr

Nach dem Aufhebeln der Terrassentür drang ein Unbekannter ins Einfamilienhaus ein. Er durchwühlte alles. Ob und was er gestohlen hatte, ist derzeit noch unklar. Dazu laufen noch die Überprüfungen. Den Sachschaden schätzte die Anzeigeerstatterin (57) auf etwa 500 Euro.

Beschmiertes Stromhäuschen - PM vom 19.12.2017

Bad Lausick; Talstraße

15.12.2017 - 18.12.2017, 08:28 Uhr

Schmierfinken verunstalteten das vor einem Kindergarten stehende Stromhäuschen. Mit Farbe schmierten sie zwei schwarze Hakenkreuze in der Größe von 40 x 40 cm und mehrere schwarze Schriftzüge, u. a. antisemitischen Inhalts in der Größe von 70 x 70 cm auf die Seitenwände. Ein Anwohner (36) war über die Schmiererein gestolpert und hatte die Polizei informiert. Diese ermittelt nun wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung.

Radlader vom Typ L35B-Z gestohlen - PM vom 14.11.2017

Bad Lausick; OT Buchheim, Baustellengelände

11.11.2017, 06:30 Uhr ? 07:00 Uhr

In den zeitigen Morgenstunden verschwand von einer Baustelle im Ortsteil Buchheim ein Radlader vom Typ L35B-Z. Sehr wahrscheinlich wurde der Radlader von Langfingern auf ein geeignetes Transportfahrzeug aufgeladen und abtransportiert. Somit entstand der Firma ein hoher Schaden von ca. 30.000 Euro. (MB)

Rauchwaren aus Tankstelle entwendet - PM vom 25.10.2017

Bad Lausick; OT Bad Lausick, An den Angerwiesen

25.10.2017, 02:45 Uhr

Nicht zum ersten Mal wurde eine Tankstelle in Bad Lausick von Einbrechern angegriffen. Gewaltsam drangen sie über die Fenster in den Verkaufsraum ein und entwendeten Tabak-Waren in unbekannter Menge. (Ber)

Renaultfahrer schwer verletzt - PM vom 24.10.2017

Bad Lausick, OT Glasten, K 8350

23.10.2017, 08:30 Uhr

Der Fahrer (85) eines Renault Clio war auf der K 8350 von Ballenstedt nach Glasten unterwegs. Beim Durchfahren einer Rechtskurve fuhr er geradeaus und stieß gegen einen Baum. Der Mann musste mit schweren Verletzungen in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Am Fahrzeug und Baum entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Wildunfall - PM vom 20.10.2017

Colditz, B 176 aus Richtung Colditz nach Bad Lausick

19.10.2017, 18:40 Uhr

Am Donnerstagabend war der Fahrer eines Renault R08 auf der B 176 aus Richtung Colditz nach Bad Lausick unterwegs, als ein Hirsch die Fahrbahn von links nach rechts querte. Der Fahrer konnte nicht mehr bremsen, erfasste das Tier mit dem Renault. Das Tier blieb schwer verletzt im Straßengraben liegen und musste letztlich von den eintreffenden Beamten durch einen Schuss von seinem Leiden erlöst werden. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Am PKW entstand Sachschaden. (Ber)

Falsch gefahren ? - PM vom 09.10.2017

Bad Lausick, Südstraße

08.10.2017, gegen 19:45 Uhr

? war gestern Abend der Fahrer (18) eines Dacia. Der junge Mann geriet auf einen Fuß- und Radweg und bemerkte dann seine falsche Fahrt. Beim Wenden kam er dann mit dem Pkw ins Rutschen und stieß gegen einen Maschendrahtzaun mit Betonpfeiler des Geschädigten (78). Verletzt wurde niemand. An Auto und Zaun entstand ein Schaden in Höhe von ca. 800 Euro. Der 18-Jährige kam mit einer Verwarnung davon. (Hö)

Fünf Verletzte nach Crash - PM vom 02.10.2017

Bad Lausick, Erich-Weinert-Straße/Silikastraße/Am Riff

01.10.2017, gegen 12.45 Uhr

Eine Autofahrerin befuhr die untergeordnete Silikastraße. Ohne die Vorfahrt zu beachten, fuhr sie auf die Kreuzung, um geradeaus auf die Straße Am Riff weiterzufahren. Sie stieß mit einem anderen Pkw-Fahrer zusammen, der auf der Erich-Weinert-Straße unterwegs war. Sowohl beide Autofahrer als auch die drei Insassen im Pkw des Mannes wurden leicht verletzt. Alle mussten in einer Klinik ambulant behandelt werden. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wurde mit etwa 9.000 Euro beziffert. Gegen die Unfallverursacherin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Hund biss zu - PM vom 19.09.2017

Bad Lausick, OT Ebersbach, Schulstraße

18.09.2017, zwischen 19:00 Uhr und 19:30 Uhr

Am Abend gingen sowohl eine 38-Jährige mit einem Welpen als auch ein 44-Jähriger mit seinem Hund ?Gassi?. Beide trafen sich auf der Schulstraße mit ihren Vierbeinern. Dabei muss es offenbar zu einem Streit gekommen sein, in dessen Folge der Hund auf den Welpen losging, ihn biss und ebenso der Hundeführerin an einer Hand eine Verletzung zufügte. Die Frau musste ambulant behandelt werden. Die Polizei wurde verständigt; die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 44-Jährigen laufen. (Hö)

Parkplatz verunstaltet - PM vom 15.09.2017

Bad Lausick, Erich-Weinert-Straße

14.09.2017, nachmittags

Passanten entdeckten am Nachmittag auf dem Parkplatz hinter einem Einkaufsmarkt drei Schmierereien und setzten die Polizei in Kenntnis. Auf grauem Asphalt prangten dort in schwarz ein 40 x 40 cm großes Hakenkreuz sowie zwei Schriftzüge: ?ACAB? und ?Sieg Heil? in der Größe von 20 x 20 cm. Unbekannte hatten gesprüht. Nun ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung. (Hö)

Notstromaggregat entwendet - PM vom 29.08.2017

Bad Lausick; Ballendorfer Straße

27.08.2017, 07:00 Uhr

In Bad Lausick verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Elektrowerkstatt. Aus dieser entwendeten sie einen tragbaren Stromerzeuger. Das Gerät gehörte einem Kunden, der es zur Reparatur abgegeben hatte. Der Schaden liegt im vierstelligen Bereich. (Ber)

Ungewöhnlich? - PM vom 31.07.2017

Bad Lausick, Bornaer Straße

29.07.2017, 07:00 Uhr -10:00 Uhr

? gingen Einbrecher am Samstagvormittag vor. Während der Abwesenheit eines Restaurantbesitzers verschafften sich Unbekannte über ein offenes Fenster Zutritt in ein an das Restaurant angrenzendes, leer stehendes Nebengebäude. Danach wurde von den Unbekannten ein Loch in eine an das Restaurant angrenzende Gipskartonwand geschlagen und sich so Zutritt verschafft. Auf der Suche nach Wertgegenständen wurden alle Räumlichkeiten des Restaurants durchsucht. Erbeutet haben die Unbekannten Bargeld im vierstelligen Bereich. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch aus. (St)

Einfach abgehauen ? - PM vom 03.07.2017

Bad Lausick, Ortsverbindung nach Etzoldshain

02.07.2017, gegen 02:30 Uhr

? war vom Unfallort ein Autofahrer. Dieser hatte auf der Ortsverbindungsstraße einen Fußgänger angefahren und war dann einfach weitergefahren, ohne sich um den zum Glück nur leicht verletzten Mann zu kümmern. Der 26-Jährige befand sich auf dem Heimweg. Polizeibeamte stellten Alkoholgeruch in der Atemluft des jungen Mannes fest ? Vortest: 1,82 Promille. Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt nun gegen Unbekannt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung. Zu diesem Unfall sucht die Polizei Zeugen: Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum/zur Unfallverursacher/-verursacherin und dessen/deren Fahrzeug geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3, Tel. (03437) 708925-100. (Hö)

Auto krachte in einen Zaun - PM vom 26.06.2017

Bad Lausick, OT Steinbach, Lauterbacher Straße

25.06.2017, gegen 04:30 Uhr

Ein Zeuge informierte gestern früh die Polizei über einen Unfall: Ein Opel Kadett habe mehrere Verkehrszeichen beschädigt und eine Grünfläche zerstört und sei in einen Zaun gekracht. Nun stünden das Fahrzeug an der Kreuzung und der Besitzer davor. Weitere Insassen seien geflüchtet. Die Beamten waren schnell am Unfallort und trafen auf den Halter (25) des Pkw sowie auf einen der Insassen (17). Auch der geschädigte Grundstückbesitzer (52) war dort. Auf einer Grünfläche stand ein stark beschädigter Opel Kadett. Die Beamten nahmen Alkoholgeruch in der Atemluft des 25-Jährigen wahr ? der freiwillige Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Er gab jedoch an, nicht gefahren zu sein. Mit ihm und dem 17-Jährigen seien noch zwei Freunde mit im Auto gewesen; davon wäre einer gefahren. Nähere Angaben zu beiden machte er jedoch nicht. Ermittlungen am Unfallort ergaben allerdings, dass der 25-Jährige selbst gefahren sein und seine Freunde nur als Schutzbehauptung genutzt hatte. Er hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. (Hö)

Wer hat auf Katzen geschossen? Polizei sucht dringend Zeugen! - PM vom 15.06.2017

Bad Lausick; OT Steinbach, Höhe Bergstraße/angrenzendes Waldstück

01.06.2017, 16:30 Uhr - 07.06.2017, 08:00 Uhr

Im oben genannten Zeitraum verletzte ein unbekannter ?Schütze? den 15 Jahre alten Kater einer 37-Jährigen, indem er wenigstens zweimal auf diesen schoss. Auf dem Rücken und am Kopf wies das Tier Schussverletzungen auf, die durch einen Tierarzt fachgerecht behandelt werden mussten.

Hoher Sachschaden nach Wildunfall - PM vom 09.06.2017

Bad Lausick, Ballendorfer Straße, B 176

08.06.2017, gegen 22:15 Uhr

Der Fahrer (18) eines Skoda Octavia war auf der B 176 von Bad Lausick in Richtung Ballendorf unterwegs. Plötzlich rannte Rehwild über die Straße. Ein Tier wurde vom Auto erfasst; ?Bambi? verstarb am Unfallort. Der junge Mann blieb unverletzt. Am Pkw allerdings entstand wirtschaftlicher Totalschaden ? ca. 16.000 Euro. (Hö)

Ins Restaurant eingebrochen - PM vom 06.06.2017

Bad Lausick, Bahnhofstraße

05.06.2017, zwischen 02:15 Uhr und 02:45 Uhr

Ebenfalls in der Nacht zu Montag brachen unbekannte Täter in ein griechisches Restaurant in Bad Lausick ein. Die Täter suchten offenbar nach Schlüsseln und stahlen aus dem Kassenbereich den Schlüssel für einen Lagerraum, der sich im Hinterhof befand. Aus den Lagerbeständen des Restaurants wurde tatsächlich nichts entwendet! Stattdessen begaben sich die Täter zum Lagerraum, schlossen diesen auf, griffen sich das darin stehende Mountainbike (Marke CONWAY in der Farbe Orange), schlossen den Raum wieder zu und verschwanden samt Fahrrad und Schlüssel. Der Stehlschaden wird mit etwa 500 Euro angegeben, wohingegen der Sachschaden auf 200 Euro geschätzt wird. Die Polizei ermittelt nun wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (KG)

Schüsse auf Grundstück - PM vom 06.06.2017

Bad Lausick, OT Beucha, Brandsche Gasse

05.06.2017, 20:55 Uhr ? 22:00 Uhr

Ein 75-jähriger betrunkener Mann (1,44 Promille) schoss mit einem Luftdruckgewehr und einer Kleinkaliberwaffe auf seinem Grundstück. Es war keine zielgerichtete Schussabgabe weder auf Personen, noch auf andere sonstige Ziele außerhalb seines Grundstückes. Verletzt wurde niemand. Die Polizei wurde darüber informiert und begab sich zum genannten Grundstück. Der 75-Jährige wurde vor seinem Grundstück angetroffen. Aus gefahrenabwehrrechtlichen Gründen erfolgte die Sicherstellung der Schreckschusswaffe und des Luftdruckgewehres. (Vo)

Zeugenaufruf - PM vom 12.05.2017

Bad Lausick, OT Etzoldshain, Badstraße

10.05.2017, 12:20 Uhr

Eine 18-jährige Fahrerin eines VW Golf fuhr mit dem Fahrzeug aus Richtung Bad Lausick kommend in Richtung Etzoldshain Auf dieser Strecke kam ihr ein Fahrzeug entgegen, dass fast mittig auf der Straße fuhr. Die 18-Jährige fuhr so weit wie möglich rechts ran, bis zur Bordsteinkante. Trotz dieses Ausweichens kam es zur Berührung der beiden Außenspiegel der beiden Fahrzeuge. Die 18-Jährige hielt an und wollte noch das Kennzeichen des andern Fahrzeuges sich notieren, das unbeirrt seine Fahrt fortsetzte. Das gelang nicht. Die Beamten konnten an Ort noch das Spiegelglas des Verunfallursachers sichern. Nach Angaben der 18-Jährigen handelte es sich um einen kleinen silberfarbenen Pkw. In diesem saß ein älteres Ehepaar. Der Mann ist gefahren. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem Ehepaar geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 oder 03437-708925-280 zu melden. (Vo)

Landwirtschaftsjahr in Gefahr! - PM vom 04.05.2017

Bad Lausick; OT Ballendorf

02.05.2017, 16:00 Uhr - 03.05.2017, 07:00 Uhr

Aus dem kleinen Lagerhaus einer Landwirtschaftsfirma verschwanden in der Nacht zum Mittwoch Pflanzenschutzmittel im Wert von ca. 40.000 Euro. Der oder die Langfinger öffneten dazu die Sicherheitstür des massiv gebauten Häuschens mit roher Gewalt und transportierten die Fässer und Kanister, in denen die Schutzmittel lagerten, ab. Neben dem hohen Stehlschaden entstand der Fima auch ein beachtlicher Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. Der Verantwortliche (59), der durch einen Mitarbeiter vom Einbruch erfuhr, informierte umgehend die Polizei und stellte die genaue Schadensauflistung für die kommenden Tag in Aussicht. (MB)

Spiel mit dem Feuer ? - PM vom 12.04.2017

Bad Lausick; OT Ebersbach

11.04.2017, 16:15 Uhr

? wurde kleinen Häschen fast zum Verhängnis. Ein Mädchen (6), magisch angezogen von Streichhölzern, spielte damit im Hasenstall. Plötzlich jedoch entzündete sich das Heu und brannte lichterloh. Schnell versuchten die Eltern (43 w; 47 m), der Flammen Herr zu werden, doch es gelang ihnen nicht. Doch die Kameraden der Bad Lausicker Feuerwehr waren schnell zur Stelle und löschten den Brand so zügig, dass die kleinen Schlappohren überleben konnten. Auch das Mädchen blieb unversehrt, doch die Eltern, die beim Löschversuch etliche Rauchgase eingeatmet hatten, mussten aufgrund des Verdachts auf Rauchgasintoxikation medizinisch versorgt werden. Letztlich ist doch zu sagen: Ende gut, alles gut ? lediglich ein Schaden am Stall von ca. 1.000 Euro ist nach dem Flammenspiel zu verzeichnen. (MB)

Schmutzfinken auf der Spur - PM vom 28.03.2017

Bad Lausick; Frohburger Straße

24.03.2017, 18:00 Uhr - 25.03.2017, 18:00 Uhr

In der Nacht zum Samstag sprühten Unbekannte in Höhe des Zugangs zur Schule ein Hakenkreuz in der Größe von 1,60 x 1,40 Metern und einen Schriftzug in der Größe von 2,40 x 1,20 Metern auf das Pflaster. Der Schaden wurde mit ca. 300 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (MB)

Zwei Verletzte nach Vorfahrtmissachtung - PM vom 27.03.2017

Bad Lausick, OT Stockheim, Stockheimer Straße

26.03.2017, gegen 19:00 Uhr

Der Fahrer (46) eines VW Golf war von Steinbach in Richtung Stockheim unterwegs, während die Fahrerin (36) eines Mercedes die Hauptstraße von Otterwisch nach Stockheim befuhr. Der Golffahrer missachtete die Vorfahrt der 36-Jährigen und stieß mit dem Mercedes zusammen. Zwei Insassinnen wurden durch den Aufprall leicht verletzt und wurden ambulant behandelt. Die Polizeibeamten stellten während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des 46-Jährigen fest und ließen ihn pusten ? Vortest: 1,5 Promille. Die Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt. Der Autofahrer hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung und Alkoholeinfluss zu verantworten. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (Hö)

Borstentier verursachte Unfall - PM vom 18.01.2017

Frohburg, S 11, Richtung Bad Lausick

18.01.2017, gegen 05:30 Uhr

Ein Wildschwein rannte morgens von rechts nach links über die Straße, wurde von einem Seat erfasst und verschwand. Der 31-jährige Fahrer blieb unverletzt. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Der Geschädigte informierte die Polizei. (Hö)

VW Golf beschädigt ? abgehauen - PM vom 30.12.2016

Bad Lausick, Silikastraße, Parkplatz

28.12.2016, zwischen 10:00 Uhr und 10:15 Uhr

Der Fahrer (28) eines VW Golf stellte seinen Pkw ordnungsgemäß auf dem Parkplatz vor einen Einkaufsmarkt ab. Als er nach etwa einer Viertelstunde wiederkam, musste er feststellen, dass sein Auto an der linken hinteren Tür beschädigt worden war. Der Verursacher hatte sich jedoch pflichtwidrig vom Unfallort entfernt. Der Geschädigte wandte sich daraufhin an die Polizei, erstattete Anzeige. Die Beamten ermitteln wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Grimma, Telefon (3437) 708915280. (Hö)

Autofahrer überschlug sich ? verletzt - PM vom 06.12.2016

Bad Lausick, S 49

05.12.2016, 18:20 Uhr

Der Fahrer eines VW Fox befuhr die S 49 von Ebersbach nach Bad Lausick. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang bemerkte er einen dunkel gekleideten Fußgänger, der ihm auf seiner Fahrspur entgegenkam. Der Mann erschrak und verriss das Lenkrad. Der Pkw geriet ins Schleudern und überschlug sich. Der Fahrer erlitt Verletzungen und musste ärztlich versorgt werden. Ohne sich um den Verunglückten zu kümmern, verließ der Fußgänger den Unfallort. Er wurde noch von einem Zeugen, der als Ersthelfer fungierte, gesehen. Polizeibeamte ermitteln wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. (Hö)

Unachtsamkeit mit Folgen - PM vom 05.12.2016

Bad Lausick, Wüstungssteiner Straße

05.12.2016, gegen 00:45 Uhr

Der Fahrer (30) eines Audi Q 5 war auf der Wüstungssteiner Straße unterwegs. Beim Durchfahren einer Rechtskurve kam er nach links von der Straße ab und fuhr in das Grundstück eines 54-jährigen Besitzers. Er beschädigte etwa 20 Meter Zaun, einen Baum und einen Stromanschlusskasten ? Schaden: ca. 2.000 Euro. Der Fahrer erlitt leichte Verletzung und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Audi entstand Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Der Verursacher gab an, einen Augenblick unaufmerksam gewesen zu sein. (Hö)

Copilot mit Laserpointer verletzt - PM vom 23.11.2016

Bad Lausick; OT Buchheim, Neue Straße

22.11.2016, 22:35 Uhr

Beim Landeanflug wurde am Dienstagabend gegen 22:30 Uhr der erste Offizier der Besatzung einer Frachtmaschine vom Typ Airbus A300 mit einem grünen Laser geblendet. Das Flugzeug der DHL war auf dem Weg von Mailand nach Leipzig. Der Laser wurde durch das Flugpersonal in Buchheim, Neue Straße, 1-3 Kilometer südöstlich von Buchheim verortet. Durch den Laser wurde der 35?Jährige am Auge verletzt. Er musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr.Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können. Diese werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935-0 zu melden. (Ber)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de