Polizeibericht für Beilrode und Umgebung

Brand rechtzeitig bemerkt - PM vom 16.10.2017

Beilrode; OT Beilrode, Zwethauer Straße

15.10.2017, 04:40 Uhr

In Beilrode geriet in der Nacht zum Sonntag eine größere Gartenlaube Brand und wurde durch die Flammen stark beschädigt. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich ein 24?Jähriger im Gebäude. Er konnte sich selbst ins Freie retten, musste aber mit Verdacht auf Rauchvergiftung im Krankenhaus stationär behandelt werden. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt. (Ber)

Überschlagen! - PM vom 29.08.2017

Beilrode, S 22

28.08.2017, 16:40 Uhr

Ein 18-jähriger Fahrer eines Pkw Renault fuhr die S 22 von Rehfeld/Bahnhof in Richtung Döbrichau. Dabei kam er in einer Linkskurve aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Straßengraben und überschlug sich anschließend. Der 18-Jährige wurde leicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden in bisher unbekannter Höhe. (Vo)

Fahrschüler stürzte und verletzte sich leicht - PM vom 03.08.2017

Beilrode, OT Kreischau, K 8910

02.08.2017, gegen 09:45 Uhr

Der Fahrer (60) eines Ford Focus befuhr die K 8910 von Kreischau nach Eulenau. Am Abzweig Beilrode wollte er nach links abbiegen, gewährte einem Pkw die Vorfahrt. Allerdings übersah er dann wohl das dahinter fahrende Motorrad (Fahrer: 16). Beim Linksabbiegen stießen beide zusammen. Der Fahrschüler stürzte mit der KTM, verletzte sich leicht und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Polizei und das Rettungswesen gerufen hatte der Fahrlehrer (67). An Krad und Auto entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Der 60-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Autofahrer erfasste kleine Radlerin - PM vom 29.06.2017

Beilrode, Ernst-Thälmann-/Thomas-Müntzer-Straße

28.06.2017, 08:50 Uhr

Ein 11-jähriges Mädchen war mit ihrem Fahrrad auf der Thomas-Müntzer-Straße unterwegs. An der Einmündung Ernst-Thälmann-Straße übersah sie den auf der Hauptstraße fahrenden Toyota (Fahrer: 83). Dieser erfasste die kleine Fahrradfahrerin, die frontal gegen den Pkw stieß, gegen die Frontscheibe schleuderte und dann auf der Straße liegenblieb. Das Kind musste aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Leipzig geflogen werden. Der ältere Herr erlitt einen Schock, wurde ebenfalls ärztlich versorgt. An Rad und Auto entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.100 Euro. (Hö)

Kontrolle auf regennasser Fahrbahn verloren - PM vom 29.06.2017

Beilrode, S 23 zwischen Dautzschen und Großtreben

28.06.2017, 17:20 Uhr

Regennasse Fahrbahn und dafür eine zu hohe Geschwindigkeit wurden einem 52-Jährigen zum Verhängnis. Der Mann war von Dautzschen kommend in Richtung Großtreben unterwegs und verlor beim Durchfahren einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Mercedes C 180. Er kam nach links von der Fahrbahn ab und setzte ungewollt seine Fahrt in dem dortigen linken Straßenbankett für noch ca. 50 Meter fort. Erst als er umkippte, endete die Fahrt auf dem Dach. Auf seinem Weg rauschte der 52-Jährige dabei noch einen Leitpfosten und zwei neu gepflanzte Bäumchen um, so dass der Straßenmeisterei ein Schaden von ca. 300 Euro entstand. Am Auto entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. (MB)

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen - PM vom 15.06.2017

Beilrode

05.06.2017, 00:30 ? 02:00 Uhr

In der Nacht kam es in der Ortslage Beilrode zu einem sexuellen Übergriff zum Nachteil einer 33-jährigen Frau. Nach Angaben der Geschädigten war sie bei Freunden zu einer Party. Nach Mitternacht hatte sie die Party verlassen. Sie lief durch Beilrode, konnte sich noch erinnern, dass sie im Bereich der Gartenstraße, Bergstraße und Straße der Jugend in einer Wohnsiedlung aufgehalten hatte. Dort hatte sie sich auf Grund der fehlenden Ortskenntnisse verlaufen. Sie nahm dann zwei Männer war, die ihr entgegenliefen und sich vorher in einer Gruppe von fünf Personen aufhielten. Drei der Männer liefen weiter. Die anderen beiden Männer kamen auf sie zu, ohne sie anzusprechen und fingen an, sie zu belästigen, wobei einer davon sie von hinten festhielt und der Zweite sie versuchte anzufassen. Auf Grund der starken Gegenwehr der Frau fiel diese zu Boden und die zwei Männer verschwanden in unbekannte Richtung. In der Zwischenzeit hatten Freunde und Nachbarn nach der 33-Jährigen gesucht. Gegen 02:00 Uhr wurde die Frau von ihren Bekannten im verstörten Zustand, mit fehlendem Schuh und zerrissener Bekleidung gefunden.

Gesprengter Automat - PM vom 06.06.2017

Beilrode, Bahnhofstraße

05.06.2017, 23:40 Uhr

Am Pfingstsonntag knallte es laut in der Bahnhofsstraße von Beilrode. Anwohner sahen danach einen beschädigten Zigarettenautomaten auf der Straße und riefen die Polizei. Offenbar hatten Unbekannte den Automaten mit einem unbekannten Mittel gesprengt und eine unbestimmte Menge Zigaretten erbeutet. Seltsam kam den Polizisten das Verhalten von Anwohnern vor, die aus dem Fenster das Treiben der Beamten beobachteten und kommentierten. Befragt zum Sachverhalt, machten sie widersprüchliche Angaben. Als die Polizisten ihre Wohnung durchsuchten, fanden sie mehrere angesengte Zigarettenschachteln. Diese hätten sie nach dem Knall am Automaten gefunden. Mit der Sprengung hätten sie nichts zu tun. Die Angaben wird die Kriminalpolizei im Nachgang noch überprüfen. Eine Anzeige wegen Diebstahls war ihnen trotzdem gewiss. Nach 01:00 Uhr stellten die Polizisten unweit des Tatortes zwei polizeibekannte 41- bzw. 30?Jährige fest, die mit einem Skoda unterwegs waren. Diese hatten Brechwerkzeug dabei. Ob sie etwas mit dem Automaten zu tun hatten, wird noch geprüft. Sicher ist, dass der 41-Jährige zwei Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Betäubungsmitteln erhielt. Beide hatten offensichtlich Crystal konsumiert. Ein entsprechender Test zeigte ein positives Ergebnis. Die Ermittlungen laufen. (Ber)

Feld und Hecke brannten - PM vom 29.05.2017

Beilrode; OT Rosenfeld, Wiese hinter der Ortslage in Richtung Zwethau

28.05.2017, 14:00 Uhr

Am Sonntagmittag brannte in Beilrode im Ortsteil Rosenfeld eine Wiese hinter der eigentlichen Ortsgrenze in Richtung Zwethau. Dabei standen ca. 1.000 Quadratmeter Wiese in Flammen und eine angrenzende Hecke. Die Feuerwehr musste ausrücken, um ein weiteres Ausbreiten der Flammen zu verhindern. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung gegen Unbekannt. (Ber)

Pkw entwendet - PM vom 26.05.2017

Beilrode, Kirchweg

23.05.2017, 16:45 Uhr ? 24.05.2017, 06:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten schwarzen Audi A 5 Coupé des 27-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 23.000 Euro. Die Sonderkommission ?Kfz? des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Langfinger am Werk - PM vom 17.05.2017

Beilrode

15.05.2017, 22:30 Uhr ? 16.05.2017, 06:30 Uhr

Bis ca. 22:00 Uhr saß der Besitzer (63) eines kleinen Auto- und Motorradservices mit seiner Frau noch auf dem kleinen Freisitz direkt hinter der Werkstatt und am Zugang zum Wohnhaus. Da war noch alles in Ordnung. Doch als er am nächsten Morgen die Werkstatt betrat, war alles anders. Das Fenster war aufgehebelt und das hohe Gras der Nachbargrundstücke niedergetreten. Daraufhin prüfte der 63-Jährige seine Werkstatt genauer und bemerkte, dass folgende Gegenstände im Wert von ca. 5.000 Euro verschwunden waren:?ein Akkubohrschrauber samt Koffer ?ein Alukoffer mit 6 - 8 gebrauchten Crossbrillen?zwei schwarze Rückenprotectoren?diverse gebrauchte Crosshosen ?vier neue Crosshosen?ein Beutel mit Crosshandschuhen?eine neue Motorradgriffheizung?und Knieorthesen. Die Diebe hatten sämtliche Schränke, Ablagen und die Werkbank durchsucht und die Motorcross-Sachen sowie Werkzeug mitgenommen. Dann verschwanden sie durch das Werkstatttor, welches sie von innen öffneten. Sofort, nachdem er den unliebsamen Besuch festgestellt hatte, informierte er die Polizei, die umgehend die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall aufnahm. (MB)

Langfinger am Werk - PM vom 17.05.2017

Beilrode

15.05.2017, 22:30 Uhr ? 16.05.2017, 06:30 Uhr

Bis ca. 22:00 Uhr saß der Besitzer (63) eines kleinen Auto- und Motorradservices mit seiner Frau noch auf dem kleinen Freisitz direkt hinter der Werkstatt und am Zugang zum Wohnhaus. Da war noch alles in Ordnung. Doch als er am nächsten Morgen die Werkstatt betrat, war alles anders. Das Fenster war aufgehebelt und das hohe Gras der Nachbargrundstücke niedergetreten. Daraufhin prüfte der 63-Jährige seine Werkstatt genauer und bemerkte, dass folgende Gegenstände im Wert von ca. 5.000 Euro verschwunden waren: ?ein Akkubohrschrauber samt Koffer ?ein Alukoffer mit 6 - 8 gebrauchten Crossbrillen ?zwei schwarze Rückenprotectoren ?diverse gebrauchte Crosshosen ?vier neue Crosshosen ?ein Beutel mit Crosshandschuhen ?eine neue Motorradgriffheizung ?und Knieorthesen. Die Diebe hatten sämtliche Schränke, Ablagen und die Werkbank durchsucht und die Motorcross-Sachen sowie Werkzeug mitgenommen. Dann verschwanden sie durch das Werkstatttor, welches sie von innen öffneten. Sofort, nachdem er den unliebsamen Besuch festgestellt hatte, informierte er die Polizei, die umgehend die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall aufnahm. (MB)

Fahrer versteckte sich hinter einer Hecke - PM vom 15.05.2017

Beilrode, OT Rosenfeld, Teichstraße

14.05.2017, gegen 21:00 Uhr

Ein 20-jähriger Mopedfahrer war auf der Teichstraße unterwegs, als ihm Polizeibeamte entgegenkamen. Sofort hielt er, legte das Kleinkraftrad in die Grünanlagen eines Grundstückes und versteckte sich hinter einer Hecke. Doch die Augen der Gesetzeshüter entdeckten den jungen Mann und nahmen ihn vorläufig fest. Es stellte sich heraus, dass er keine Fahrerlaubnis hat und das Fahrzeug nicht pflichtversichert ist. Der 20-Jährige hat sich nun wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu verantworten. (Hö)

Waldbrand gebannt! - PM vom 11.04.2017

Beilrode

09.04.2017, 15:30 Uhr - 16:59 Uhr

Mitten im Wald an der B 87, ein kleines Stück hinter Beilrode in Richtung Döbrichau flammte plötzlich ein Feuer am Waldboden auf und breitete sich soweit aus, dass schließlich eine Fläche von ca. 4.000 Quradratmeter betroffen war. Die Flammen beschädigten die Rinde größerer Bäume, der Schaden konnte noch nicht beziffert werden. Als das Feuer bemerkt und die Feuerwehr von Beilrode, der Freiwilligen Feuerwehr Torgau und Döbrichau gerufen worden war, begannen die Löschmaßnahmen doch recht schnell. So konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Bis zu 100 Meter tief mussten die Feuerwehrleute in den Wald vorrücken, um der Flammen Herr zu werden. Schließlich konnte es gelöscht werden, der Schaden ist allerdings noch nicht bezifferbar. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (MB)

Erheblicher Sachschaden nach Kollision mit Wildschwein - PM vom 17.03.2017

Beilrode, Herzberger Straße, B 87

17.03.2017, gegen 04:45 Uhr

Der Fahrer (34) eines Mercedes Sprinter befuhr die B 87 von Zwethau in Richtung Döbrichau, als Schwarzwild seinen Weg von links nach rechts kreuzte. Er stieß mit dem Tier zusammen. Der 34-Jährige blieb unverletzt. Das Wild verendete. Am Transporter entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. (Hö)

Pkw kracht in die Schutzplanke - PM vom 23.01.2017

Beilrode, Teichraße

22.01.2017, ca. 14:15 Uhr

Großes Glück hatte ein 22-jähriger BMW-Fahrer am Sonntagnachmittag. Er befuhr die S 25 in Richtung Rosenfeld, war hierbei aber zu schnell unterwegs. Nach einer Rechtskurve kam er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte gegen die Schutzplanke. Anschließend kam er links von der Straße ab und erst auf einem Feld zum Stehen. Den Unfall überstand der 22-Jährige unverletzt, an seinem Pkw entstand jedoch Totalschaden. Auch die Schutzplanke wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden beträgt etwa. 8.000 Euro. (Ra)

11-Jähriger von Bus angefahren - PM vom 11.01.2017

Beilrode, Ernst-Thälmann-Straße, Bushaltestelle Grundschule

10.01.2017, 15:35 Uhr

In Beilrode streifte ein Bus, der auf der Ernst-Thälmann-Straße den Fußgängerüberweg überfuhr, einen 11?jährigen Jungen, der gerade dabei war, die Straße zu queren. Der Junge erlitt durch den folgenden Sturz eine Verletzung am Knie und einen Schock. Er musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Offenbar hatten lärmende Kinder im Bus beim Anfahren aus der Haltebucht für kurzzeitige Ablenkung des Fahrers gesorgt. Die Ermittlungen hierzu laufen noch. Der 40?jährige Busfahrer muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. (Ber)

Fahrt endete im Graben - PM vom 04.01.2017

Beilrode, S 25

04.01.2017, gegen 07:30 Uhr

Die Fahrerin (21) eines Citroen befuhr die S 25 von Rosenfeld nach Dautzschen. In einer Linkskurve verlor sie aufgrund der Witterungsverhältnisse die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam von der Straße ab und landete in einem Graben. Die junge Frau wurde leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. (Hö)

Vorfahrt missachtet - PM vom 17.11.2016

Beilrode, B 87/S 25

16.11.2016, gegen 13:30 Uhr

Der Fahrer (73) eines VW Passat befuhr die S 25 in Richtung B 87 und bog nach links ab. Dabei beachtete er jedoch einen entgegenkommenden, in Richtung Döbrichau fahrenden Seat Leon (Fahrerin: 56) nicht. Beide Fahrzeuge kollidierten. Verletzt wurde niemand. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit ? Schaden: ca. 10.000 Euro. Gegen den 73-Jährigen wurde ein Bußgeld erhoben. (Hö)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de