Polizeibericht für Bennewitz (Rothersdorf) und Umgebung

Kaninchendiebe gefasst - PM vom 26.06.2020

Bennewitz (Rothersdorf), Grimmaische Straße

24.06.2020, gegen 19:00 Uhr bis 25.06.2020, gegen 06:30 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag führten die Beamten des Polizeireviers Grimma gegen 00:40 Uhr eine Verkehrskontrolle auf der B107 vor der Ortslage Bach durch. Dort waren zwei Personen (w, 38 und m, 38, beide deutsch) mit ihren Fahrrädern unterwegs. An dem Fahrrad eines der Männer war ein älterer Fahrradanhänger befestigt. Darauf befanden sich Milchkannen (aus Zeiten der DDR) sowie zwei Teichpumpen. Bei der Überprüfung der mitgeführten Fahrräder und des Anhängers fiel auf, dass sich in den zwei Milchkannen jeweils ein lebendes Kaninchen befand. Darauf angesprochen erklärten die Zwei, dass sie diese soeben von einem Bekannten geschenkt bekommen hätten und nun zur Verarbeitung (Schlachtung) nach Hause bringen wollten. Da das Paar selbst und deren mitgeführte Gegenstände fahndungsfrei waren, wurden diese im Anschluss an die Kontrolle aus der polizeilichen Maßnahme entlassen. Erst am Donnerstagmorgen gegen 08:00 Uhr erhielten Beamte der nachfolgenden Schicht den Auftrag nach Rothersdorf zu fahren. Dort meldete ein Anwohner, dass in sein Grundstück eingebrochen wurde. Die Diebe hatten einen Fahrradanhänger und jeweils zwei Milchkannen, Teichpumpen und Kaninchen im Wert von insgesamt etwa 200 Euro entwendet. Nach der Anzeigenaufnahme begaben sich die Beamten unmittelbar zu dem durch die Vorgängerschicht kontrollierten Paar und konnten diese an deren Wohnanschrift antreffen. Nach Eröffnung des Tatvorwurfs eines besonders schweren Diebstahls gaben die beiden Tatverdächtigen die Tat zu. In der Wohnung und im Wohnumfeld konnten die Beamten sowohl die gestohlenen Gegenstände, als auch die Kaninchen wohlbehalten sicherstellen. Die Tiere gelangten unmittelbar zurück zum Eigentümer. Die Ermittlungen gegen die beiden 38-Jährigen dauern an. Es wird nun geprüft, ob sie auch für andere Diebstähle in der Region verantwortlich gemacht werden können. (mk)

Kind erfasst und schwer verletzt - PM vom 21.08.2019

Bennewitz (Rothersdorf), Grimmaische Straße

20.08.2019, gegen 15:00 Uhr

Die Fahrerin (47) eines Ford Kuga befuhr die Grimmaische Straße. In Höhe Grundstück Nr. 114, an einer Bushaltestelle, überquerte eine 12-Jährige hinter einem Bus die Straße. Die Autofahrerin führte eine Gefahrenbremsung durch; dennoch erfasste sie das Mädchen, welches in einen gegenüberliegenden Graben geschleudert wurde. Es wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Leipziger Klinik geflogen. Die Ford-Fahrerin blieb unverletzt, an ihrem Auto entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Sie hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Tödlicher Arbeitsunfall - PM vom 14.08.2019

Bennewitz (Rothersdorf), Grimmaische Straße

13.08.2019, gegen 11:00 Uhr bis 13.08.2019, gegen 14:00 Uhr

In Bennewitz gab es am Dienstagvormittag einen tödlichen Arbeitsunfall. Ein 63-Jähriger hatte auf seinem Hof mit einem Bagger/Kran Arbeiten verrichtet. Als er nicht wie vereinbart zum Mittagstisch erschien, wurde der Arbeitsplatz aufgesucht und sein lebloser Körper mit starken Verletzungen gefunden. Ersten Erkenntnissen nach könnte er sich an der Maschine verletzt haben. Die Ermittlungen zur genauen Ursache laufen noch ? ein Fremdverschulden kann nach gegenwärtigem Stand ausgeschlossen werden. (Ber)

Geschwindigkeitskontrolle auf der B 107 - PM vom 25.03.2019

Bennewitz (Rothersdorf)

23.03.2019, gegen 09:00 bis gegen 11:00 Uhr

Am Samstagvormittag kontrollierten Beamte des Polizeireviers Grimma auf der B 107 in der Ortslage Rothersdorf die Geschwindigkeit der Autofahrer. Hierbei wurden zehn Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Am schnellsten war der Fahrer eines Mercedes unterwegs. Das Messgerät zeigte eine Überschreitung von 51 km/h an. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 280,00 Euro und ein zweimonatiges Fahrverbot. Dazu kam, dass der Pkw auch keine Pflichtversicherung hatte. Gegen den Fahrer wurde eine entsprechende Strafanzeige gefertigt. Außerdem waren alle vier Insassen nicht angeschnallt. So mussten auch die Mitfahrer ein Verwarngeld entrichten. (Ber)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de