Polizeibericht für Beucha und Umgebung

Ungebetener Besuch im Tauchclub - PM vom 18.10.2019

Brandis (Beucha), Steinbruchsweg

17.10.2019, gegen 08:30 Uhr

Gestern Vormittag wollten zwei Mitglieder des Tauchclubs Reparaturarbeiten an der Tauchschule aufgrund eines vorangegangenen Einbruchs durchführen. Sie staunten nicht schlecht, als im Vereinsgebäude Licht brannte, ein Fenster offen stand und Stimmen vernahmen. Einer betrat das Gebäude, während der andere die Polizei verständigte. Plötzlich kamen drei Personen aus einer Tür, während zwei weitere aus einem Fenster sprangen. Alle ? eine weibliche, vier männliche Personen - flüchteten. Den beiden Männer (58, 63) gelang es, einen der Unbekannten, der einen Hund bei sich hatte, festzuhalten. Plötzlich kamen zwei Männer zurück und schlugen sofort auf die Zeugen mit einer Eisenstange ein, woraufhin sie den Festgehaltenen losließen. Die Verletzten - die später ambulant behandelt werden mussten - konnten noch beobachten, wie drei in Richtung Steinbruchsweg und zwei in Richtung Beucha-Ost rannten. Gleich darauf trafen Polizeibeamte ein und konnten drei Personen in der näheren Umgebung stellen und vorläufig festnehmen. Bei ihnen handelt es sich um eine 17-Jährige sowie um einen 17- und einen 33-Jährigen. Die Ermittlungen zu ihren beiden Komplizen sind noch nicht abgeschlossen. Das Trio hat sich strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Randalierer wütet im Drogenrausch - PM vom 08.10.2019

Brandis (Beucha), Albert-Kuntz-Straße

07.10.2019, gegen 06:50 Uhr

Ein 21-Jähriger randalierte in einer Gemeinschaftsunterkunft. Er schlug in seinem Zimmer zwei Fensterscheiben ein, zündete Handtücher, Bekleidungsgegenstände sowie einen Klappstuhl an und warf diese aus dem Fenster. Des Weiteren äußerte er gegenüber einem Sicherheitsmitarbeiter mehrfach, dass er die Gemeinschaftsunterkunft anzünden wolle. Vor Ort gerufene Polizeibeamte nahmen den Mann in Gewahrsam und durchsuchten ihn. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest ergab, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Durch verständigte Rettungskräfte und einen Notarzt sollte der 21-Jährige in ein Krankenhaus gebracht und dort medizinisch versorgt werden. Dieser äußerte jedoch, dass er auch das Krankenhaus anzünden werde. Daraufhin wurde er durch einen Rettungswagen, im Beisein von Polizeibeamten, in eine psychiatrische Einrichtung verbracht. Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung und einer Störung des öffentlichen Friedens durch die Androhung von Straftaten wurden eingeleitet. (Jur)

Aufmerksamer Wachmann verhindert Schlimmeres - PM vom 02.09.2019

Brandis (Beucha), Gebrüder-Helfmann-Straße

01.09.2019, gegen 07:15 Uhr

Ein 59-jähriger Wachschutzmitarbeiter bemerkte auf dem Heimweg von der Arbeit eine männliche Person, die sich auf dem Gelände eines Wertstoffhofes unberechtigtZugang zu einem Wertstoffcontainer verschafft hatte. Nachdem die Person Notiz von dem Wachmann nahm, rannte sie davon und kroch durch ein Loch im Zaun. Dem Sicherheitsmitarbeiter gelang es noch, den Täter kurzzeitig festzuhalten, jedoch verpasste dieser dem Wachmann einen schmerzhaften Tritt gegen das Schienbein, wodurch dem Täter im Anschluss die Flucht mittels eines Pkw gelang. Das Diebesgut - einen weißen Karton - musste der Täter hingegen am Ort zurücklassen. Polizeiliche Ermittlungen wurden aufgenommen. (Jur)

Unfall ? Kind angefahren ? Unfall vergessen - PM vom 27.08.2019

Brandis (OT Beucha), Brandiser Straße

26.08.2019, gegen 07:25 Uhr

Montagvormittag befuhr der Fahrer (60) eines weißen Opel Astra Kombi die Brandiser Straße in westlicher Richtung. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und dann direkt auf der linken Seite auf den Fußweg. Im Bereich der Haltestelle stieß der Fahrer zuerst gegen einen Haltestellenmast und beschädigte dabei nicht nur den Mast, sondern auch einen Scheinwerfer und den rechten Rückspiegel. Beinah zeitgleich fuhr er auch ein 10-jähriges Mädchen an, das an der Haltestelle, gemeinsam mit anderen Kindern, auf den Bus gewartet hatte. Das Mädchen erlitt leichte Verletzungen (Prellungen und Schürfwunden) an einem Bein. Anstatt aus dem Opel auszusteigen, fuhr der 60-Jährige weiter ? auf dem Gehweg und das über 200 Meter, bevor er wieder auf die Straße fand. Dank mehrerer Zeugenhinweise konnte die Polizei den Unfallfahrer später in einer Firma antreffen und mit dem Geschehen konfrontieren. Der 60-Jährige war vollkommen perplex und erklärte, dass er sich nicht an den Unfall erinnern könne. Er glaubte doch tatsächlich, dass ihn ein anderes Fahrzeug gestreift hätte. Zum Glück für ihn, wurde das 10-jährige Mädchen nur leicht verletzt und konnte das Krankenhaus später rasch wieder verlassen. Aufgrund des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, da sich der 60-Jährige offensichtlich nicht erinnern konnte und davongefahren war, wurde ihm augenblicklich der Führerschein entzogen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (KG)

Welchen Einfluss auf die Wahl ? - PM vom 22.08.2019

Brandis, Beuchaer Straße

21.08.2019, 21:50 Uhr

? haben heruntergerissene Wahlplakate? Das fragen sich immer wieder die Bürgerinnen und Bürger, wenn sie so etwas feststellen. So geschehen gestern Abend in Brandis: Ein 32-jähriger Hinweisgeber bemerkte einen Mann, der auf einer Grünfläche vor einem großen Wahlwerbeaufsteller mit einem Plakat einer Partei stand. Der Mann stand unmittelbar vor dem Plakat und riss es herunter. Anschließend stieg er an einem Geländer hoch, zu einer Laterne und riss hier noch weitere kleinere Plakate unterschiedlicher Parteien herunter. Danach stieg er auf sein Fahrrad und fuhr in Richtung Tankstelle, auf der Beuchaer Straße entlang und rissan der Kleinsteinberger Straße/Beuchaer Straße das Papier an zwei großen Werbewahlaufstellern ab. Anschließend verschwand er in einem Park. Zur Personenbeschreibung konnten folgende Angaben erlangt werden: - männlich - schlank - ca. 30 Jahre alt - kurze helle Haare - schwarze kurze Hose - dunkles T-Shirt mit hellerSchriftoder Zahlen auf der Front. Der Mann war mit einem Fahrrad unterwegs. (Vo)

Ein kurioser, aber schmerzhafter Verkehrsunfall - PM vom 16.08.2019

Brandis, Beuchaer Straße

15.08.2019, gegen 16:30 Uhr

Eine 80-jährige Radfahrerin fuhr auf einem Radweg, als plötzlich ein nicht ordnungsgemäß befestigtes Wahlplakat auf sie fiel, im Gesicht traf und erheblich verletzte. Mit hoher Wahrscheinlichkeit war das Plakat durch eine starke Windböe gelöst worden und traf die 80-Jährige vollkommen unvorbereitet. (Vo)

Radfahrer schwer verletzt! - PM vom 18.04.2019

Borsdorf (Zweenfurth), Steinweg, Einmündung Beuchaer Straße

17.04.2019, gegen 16:30 Uhr

Eine 44-jährige Fahrerin eines VW Golf fuhr in Zweenfurth die Beuchaer Straße in Richtung Steinweg mit der Absicht, nach rechts auf den Steinweg zu fahren. Beim Heranfahren an den Steinweg kam es zum Zusammenstoß mit dem 20-jährigen Fahrradfahrer, welcher von rechts kommend auf dem Radweg in Richtung Borsdorf fuhr. Der 20-Jährgie wurde dabei schwer verletzt und stationär in ein Krankenhaus aufgenommen. (Vo)

Durchs Fenster ins Haus ? - PM vom 22.02.2019

Brandis (Beucha)

21.02.2019, zwischen 14:00 Uhr und 15:30 Uhr

? gelangte am Donnerstagnachmittag ein unbekannter Täter. Dieser öffnete gewaltsam ein Fenster und durchsuchte anschließend alle Zimmer. Ob und was gestohlen worden war, ist noch unklar. Der Einbrecher verließ das Eigenheim durch ein anderes Fenster. Als die Bewohnerin wieder zurückkehrte und den Einbruch feststellen musste, setzte sie sogleich den Notruf ab. Polizeibeamte trafen wenig später am Tatort ein, forderten einen Fährtenhund an, der eine Spur aufnahm. Die Ermittlungen dazu dauern an. (Hö)

Auf schneller Sohle - PM vom 10.09.2018

Brandis, Beuchaer Straße

09.09.2018, 19:45 Uhr

Vorerst ohne ersichtlichen Grund kam ein VW-Fahrer (47) von der Beuchaer Straße ab und landete, nachdem er sich überschlagen hatte, auf dem Dach im Straßengraben. Offensichtlich war der 47-Jährige sehr zügig unterwegs gewesen und hatte die Kontrolle über den VW verloren. Bei dem Unfall verletzte er sich leicht und hatte damit großes Glück im Unglück. Der VW Corrado allerdings musste mit Einsatztechnik der Freiwilligen Feuerwehr geborgen werden; zur Höhe des Sachschadens stehen die Angaben noch aus. (MB)

Fahrzeug entwendet - PM vom 09.08.2018

Naunhof, Alte Beuchaer Straße

08.08.2018, 23:00 Uhr ? 09.08.2018, 05:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den auf einem Parkplatz abgestellten grauen Ford Mondeo, dessen Zeitwert die Halterin (35) mit ca. 19.000 Euro angab. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wurde durch den unbekannten Täter die Scheibe des Fahrzeuges (amtl. Kennzeichen: L XF 4155) eingeschlagen, da am vorherigen Abstellort noch Glassplitter aufgefunden wurden.

- PM vom 18.04.2018

Brandis, S 43 Kreuzung Beuchaer Straße

18.04.2018, 07:13 Uhr

Zu einem Unfall mit Personenschaden zwischen einem Moped und einem Seat kam es am Morgen des 18.04.2018. Der Fahrer des Seat hatte die Absicht, die Kreuzung Kleinsteinberger (K 8361)/S 43 zu queren und übersah das Moped, welches auf der S 43 aus Richtung Waldsteinberg in Richtung Brandis unterwegs war. Der Mopedfahrer wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden ist bislang nicht bekannt. (MF)

- PM vom 18.04.2018

Brandis, S 43 Kreuzung Beuchaer Straße

18.04.2018, 07:13 Uhr

Zu einem Unfall mit Personenschaden zwischen einem Moped und einem Seat kam es am Morgen des 18.04.2018. Der Fahrer des Seat hatte die Absicht, die Kreuzung Kleinsteinberger (K 8361)/S 43 zu queren und übersah das Moped, welches auf der S 43 aus Richtung Waldsteinberg in Richtung Brandis unterwegs war. Der Mopedfahrer wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden ist bislang nicht bekannt. (MF)

Abgehauen andere gefährdet! - PM vom 26.03.2018

Leipzig, OT Anger-Crottendorf- Borsdorfer Straße/ Beuchaer Straße

25.03.2018, 15:00 Uhr

Ein unbekannter Täter entzieht sich einer geplanten allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei bemerkte er wohl, dass ihn die Polizei verfolgte. Schlagartig erhöhte er die Geschwindigkeit und fuhr auf der Mierendorffstraße davon. Auf Grund der Fahrweise verfolgten die Beamten diesen Mann unter Nutzung von Blaulicht und Martinshorn. Der Unbekannte bog anschließend in die Ungerstraße ab, in die Schirmerstraße, Cichoriusstraße wieder auf die Mierendorffstraße, zurück in die Ungerstraße über die Zweinaundorfer Straße in die Borsdorfer Straße. In Höhe der Beuchaer Straße musste das Fahrzeug stark abbremsen, so dass er ins Schlingern geriet und hier einen abgeparkten Nissan Micra voll in die Seite fuhr. Nach dem Aufprall fuhr das Fahrzeug einfach weiter. Ein 20-jähriger Spaziergänger, der gerade die Straße überqueren wollte und Kopfhörer trug, bemerkte das herannahende Fluchtfahrzeug zunächst nicht. Auch hier bremste das Fluchtfahrzeug kurz ab. Der 20-Jährige fiel kurz auf die Motorhaube und stürzte dann zu Boden. Passanten die sich in der Nähe befanden kümmerten sich sofort um den Fußgänger, der augenscheinlich nur leicht verletzt war. Die Fahrt ging weiter durch die Ortsteile Anger-Crottendorf und Sellerhausen-Stünz, fuhr über Grünanlagen und Fußwege so dass Passanten und Spaziergänger teilweise mit Kleinkindern gefährdet waren. Am Abzweig Zweenfurther Straße zwängte sich das Fahrzeug zwischen Poller und gefällten Baumstämmen. Dabei beschädigte er das Fahrzeug weiter. Auf Grund der Fahrbahnverengung und um keine weitere Gefährdung zur verursachen, brachen die Beamten hier ab. Die Beamten fuhren zurück zum verunfallten Fußgänger und leiteten die weiteren polizeilichen Maßnahmen ein. Währenddessen wurde eine Fahndung nach dem Fluchtfahrzeug veranlasst. Das Fahrzeug wurde dann später in der Karl-Härting-Straße aufgefunden. Der Fahrer ist weiterhin flüchtig. Der verletzte Fußgänger wurde medizinisch betreut und behandelt. Der Halter des am Straßenrand abgeparkten Fahrzeuges wurde ermittelt, aber noch nicht erreicht. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. Weitere Verletzte gab es keine. Die Kennzeichen am Fahrzeug waren entwendet. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei dauern an. Die Verkehrspolizei sucht weiterhin Zeugen, die im genannten Zeitraum selbst Betroffen waren und sich zur Seite retten mussten und zum Verhalten des Fluchtfahrzeuges weitere sachdienliche Hinweise geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (Vo)

Gestört ? - PM vom 31.01.2018

Beucha

30.01.2018, 18:15 Uhr

? beim Einbruch wurden unbekannte Täter. Der 37-jährige Besitzer eines Einfamilienhauses kam vom Einkaufen und stellte sein Fahrzeug in der Garage auf dem Grundstück ab. Anschließend begab er sich zur Hauseingangstür. Hier fiel ihm auf, dass Licht im Flur brannte. Das war ungewöhnlich. Er schloss die Tür auf und hörte laute klirrende Geräusche. Für den 37-jährigen stand fest, dass Einbrecher in seinem Haus sind. Nachbarn eilten ihm zur Hilfe. Die Polizei wurde gerufen. Die Täter entkamen unerkannt. Nach ersten Befragungen wurde bekannt, dass es sich um zwei männliche schwarz gekleidete Personen handelte, die dem Anschein nach zwischen 20 bis 25 Jahre alt waren. Die Täter drangen gewaltsam in das Haus ein, indem sie die Verglasung der Terrassentür einwarfen. Ob Gegenstände entwendet wurden, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. (Vo)

Gegen Bahnschranke gefahren - PM vom 24.11.2017

Brandis, OT Beucha, Hasenheide

23.11.2017, 14:55 Uhr

Ein 31-jähriger Fahrer eines Transporters befuhr die Hasenheide in Beucha in Richtung Brandis. Am Bahnübergang schloss gerade die Bahnschranke. Dies bemerkte der 31-Jährige aus bisher unbekannter Ursache nicht und fuhr gegen die Schranke. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Schadens steht noch aus. (Vo)

Schüsse auf Grundstück - PM vom 06.06.2017

Bad Lausick, OT Beucha, Brandsche Gasse

05.06.2017, 20:55 Uhr ? 22:00 Uhr

Ein 75-jähriger betrunkener Mann (1,44 Promille) schoss mit einem Luftdruckgewehr und einer Kleinkaliberwaffe auf seinem Grundstück. Es war keine zielgerichtete Schussabgabe weder auf Personen, noch auf andere sonstige Ziele außerhalb seines Grundstückes. Verletzt wurde niemand. Die Polizei wurde darüber informiert und begab sich zum genannten Grundstück. Der 75-Jährige wurde vor seinem Grundstück angetroffen. Aus gefahrenabwehrrechtlichen Gründen erfolgte die Sicherstellung der Schreckschusswaffe und des Luftdruckgewehres. (Vo)

Die Sonne war schuld, ? - PM vom 15.05.2017

Brandis, OT Beucha, Gebr.-Helfmann-Straße

14.05.2017, gegen 17:00 Uhr

? so sagte es die Unfallverursacherin gegenüber der Polizei. Die Frau (45) befuhr mit einem Hyundai die Gebrüder-Helfmann-Straße und wollte nach rechts auf die Straße Lange Stücken abbiegen. Doch die tiefstehende Sonne blendete die Autofahrerin, so dass sie zu früh abbog und gegen einen Zaun krachte. Verletzt wurde niemand. An Pkw und Zaun entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. (Hö)

Fahrradladen heimgesucht - PM vom 02.02.2017

Naunhof, Alte Beuchaer Straße

01.02.2017, 02:00 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch suchten Unbekannte ein Fahrradgeschäft in der alten Beuchaer Straße in Beucha heim. Offensichtlich hatten sie sich zuerst an der Nebeneingangstür zu schaffen gemacht, diese aber nicht aufbekommen. So versuchten sie es an einem der Fenster. Sie hebelten dies komplett aus der Verankerung und drangen in den Laden ein. Offenbar war die verbliebene Öffnung aber zu klein, um Fahrräder aus dem Geschäft zu entfernen. Diese waren nach erstem Überblick noch da. Ob andere Gegenstände mitgenommen wurden, ist derzeit nicht bekannt. Der angerichtete Schaden liegt weit im vierstelligen Bereich. (Ber)

Einbruch in eine Tankstelle - PM vom 17.11.2016

Brandis, Beuchaer Straße

17.11.2016, 01:25 Uhr

Unbekannte Täter warfen einen in der Nähe vorgefundenen Gullydeckel gegen eine Eingangstür einer geschlossenen Tankstelle, beschädigten diese und lösten einen Alarm aus. Einer der beiden Täter stieg durch das Loch und begab sich in den Tankstellenshop, verließ aber diesen umgehend wieder. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Polizei und der Pächter der Tankstelle waren vor Ort. Es erfolgte eine umfangreiche kriminaltechnische Tatortarbeit. Die Höhe des Sachschadens wird mit ca. 5.000 Euro angegeben. Ob etwas aus der Tankstelle entwendet wurde, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. (Vo)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de