Polizeibericht für Borna und Umgebung

Einbruch in ein Einfamilienhaus - PM vom 17.07.2018

Borna, Jahnstraße

15.07.2018, 11:00 Uhr ? 16.07.2018, 16:45 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Einfamilienhaus ein, indem er die Kellerzugangstür mittels unbekanntem Gegenstand aufhebelte. Anschließend drang er in die Räumlichkeiten ein und durchsuchte Schränke und Behältnisse. Entwendet wurden nach den bisherigen Erkenntnissen ein Laptop, ein I-Phone sowie eine Playstation samt Controllern. Einen auf dem Grundstück befindlichen Geräteschuppen öffnete der unbekannte Täter ebenfalls gewaltsam. Ob hieraus etwas entwendet wurde, ist noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Brennende Wiese neben Spielplatz - PM vom 17.07.2018

Borna, An der Wyhra

16.07.2018, gegen 15:10 Uhr

Gestern Nachmittag bemerkte eine Anwohnerin in Borna, dass von einer nahen Wiese Rauch aufstieg. Der Rauch stellte sich als handfester Brand heraus, woraufhin die Polizei und die Feuerwehr hinzugerufen wurden. Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand, der auf der Wiese ausgebrochen war. Letzten Endes wurden etwa 250 qm Wiese in Mitleidenschaft gezogen. Später konnte ermittelt werden, dass unbekannte Täter Müllreste unweit des Spielplatzes in Brand gesetzt hatten. Durch Zeugen wurde beobachtet, wie einige Kinder vor den Flammen flüchteten. Die Polizei versucht derzeit herauszufinden, ob die Kinder nur Angst vor dem Feuer hatten und deshalb davon rannten, oder aber, ob sie selbst damit in Verbindung standen.

Ungenutzte Gartenlaube brennt - PM vom 17.07.2018

Borna, Wiesenstraße

16.07.2018, 22:24 Uhr

Bisher ist noch unklar warum, doch gestern Abend begann gegen 22:24 Uhr eine ungenutzte Laubenruine, deren Dach bereits fehlte und die stark baufällig war, zu brennen. Die Laube steht in einem ungenutzten Gartengrundstück eines Kleingartenvereins in der Wiesenstraße. Das Feuer selbst wurde durch die Pächter der angrenzenden Gärten gemeinsam mit der Feuerwehr gelöscht. Personen wurden hierbei nicht verletzt und auch andere Gebäudeteile wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, kann bisher noch nicht gesagt werden. (KG)

Einbruch in eine Werkhalle - PM vom 16.07.2018

Borna, Am Wilhelmschacht

14.07.2018, 13:30 Uhr ? 13:45 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch das Aufschneiden eines Maschendrahtzaunes auf das Gelände einer Firma ein. Auf dem Gelände wurde versucht, die Hecktüren eines Transporters aufzuhebeln - das misslang. Anschließend zerstörten der oder die unbekannten Täter eine Plexiglasscheibe eines Garagentores. Sie gelangten in die Werkhalle und öffneten hier ebenfalls ein abgestelltes Fahrzeug gewaltsam. Ob etwas entwendet wurde, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244 - 0 zu melden. (Vo)

Radfahrer erfasst Fußgänger - PM vom 09.07.2018

Leipzig OT Connewitz, Bornaische Straße

07.07.2018, 17:50 Uhr

Ein 32-Jähriger fuhr mit seinem Fahrrad auf der Bornaischen Straße stadteinwärts. Auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle Connewitz übersieht er die aus der Straßenbahn aussteigende Fußgängerin (68). Es kommt zum Unfall bei dem die 68-Jährige schwer verletzt wird und folglich in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. (MF)

Brand eines Reihenhauses - PM vom 05.07.2018

Borna, Stauffenbergstraße

05.07.2018; 09:22 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam es zum Vollbrand eines Dachstuhls in einem Reihenhaus. Die Flammen griffen auf angrenzende Häuser über. In den betroffenen Häusern sind einige Mietbereiche nicht mehr bewohnbar. Insgesamt wurden 10 Personen evakuiert. Davon kamen sechs Personen privat unter, zwei Personen konnten in ihre Wohnung zurück, bei zwei weiteren wird der Verbleib über die Stadtverwaltung geklärt. Am Einsatz waren Beamte der Schutzpolizei des Reviers Borna, die Kameraden der Feuerwehr Borna, das Rettungswesen, Mitarbeiter der Stadtverwaltung Borna, des Ordnungsamtes und der Stadtwerke beteiligt. Die Straße wurde während der Einsatzmaßnahmen gesperrt. Die Beamten der Kriminalpolizei übernahmen den Brandort. Nach den Löscharbeiten werden die Brandursachenermittler ihre Tätigkeit aufnehmen und nach der Brandursache suchen, die gegenwärtig noch vollkommen unklar ist. (Vo)

Einbruch in Werkstatt - PM vom 04.07.2018

Borna, Abtsdorfer Straße

02.07.2018, 13:45 Uhr ? 03.07.2018, 10:30 Uhr

Die unbekannten Täter hebelten die Zugangstüren zur Werkstatt auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Entwendet wurde Werkzeug im Wert von ca. 500 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Die Polizei fragt nun: Wer hat im fraglichen Zeitraum Auffälligkeiten beobachtet?

Lkw in Brand geraten - PM vom 03.07.2018

Markkleeberg, BAB 38, Anschlussstelle Leipzig Süd/B 2 i. R. Borna

02.07.2018, 11:15 Uhr

Auf Grund eines technischen Defekts geriet der Motor eines Lkw in Brand, so dass die Feuerwehr zum Löschen hinzu gerufen werden musste. Während der Löscharbeiten machte sich eine Vollsperrung erforderlich. Personenschäden waren nicht zu beklagen. (MF)

Täter war auf Bares aus - PM vom 25.06.2018

Borna, Joh.-Sebastian-Bach-Straße

23.06.2018, 19:00 Uhr bis 24.06.2018, 07:30 Uhr

Mittels Aufhebeln eines Fensters drang ein Unbekannter in das Gebäude ein, öffnete gewaltsam mehrere Türen und konnte so in die Räumlichkeiten einer Firma und eines Kosmetikstudios gelangen. Er durchsuchte alles. Aus den Büros der Firma stahl er neben Bargeld in noch unbekannter Höhe diverse Computertechnik. Mit dem Diebesgut verschwand er. Ob und was er aus dem Kosmetikgeschäft entwendet hatte, ist noch unklar. Der derzeitige Gesamtschaden wurde mit einer vierstelligen Summe im mittleren Bereich beziffert. Anzeige hatte der Firmeneigentümer erstattet. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Betrug scheiterte - PM vom 22.06.2018

Borna

21.06.2018, zwischen 09:00 Uhr und 16:00 Uhr

Eine 88-jährige Eigenheimbewohnerin las morgens einen Flyer, welcher der Leipziger Volkszeitung beigelegt war. Darin bot eine Firma eine Steinreinigung an. Die ältere Dame interessierte sich dafür und griff sogleich zum Telefonhörer. Es meldete sich, so die Frau, ein junger Mann, der gegen 10:30 Uhr auch gleich vorbeikommen wollte. Zu dieser Zeit kam jedoch niemand, stattdessen klingelte das Telefon und der Herr sagte ihr, dass er sich verspäten würde, er käme gegen Mittag. Gegen 12:00 Uhr erschien ein etwa 50-Jähriger. Er wollte sofort loslegen mit Sprühen und Versiegeln des gepflasterten Hofes. Die Frau schickte ihn mit seinem Transporter aufs Grundstück. Dort stiegen er und zwei Männer aus, die einen Kärcher ausluden. Doch nur ein Arbeiter, der Sohn des etwa 50-Jährigen, blieb bei der Frau. Der südländisch Aussehende verstand kaum Deutsch. Er befestigte die Maschine am Wasseranschluss und ?reinigte? den Hof, wobei er verschiedene Gegenstände stark beschmutzte. Danach war schon Schluss mit den Arbeiten und er wartete auf die Rückkehr seiner Kollegen. Der Ältere verlangte für das Reinigen eine Summe von 3.700 Euro. Für das Versiegeln, das später mit mehreren Eimern ?Spezialzeug? erfolgen sollte, wollte er noch einmal 4.000 Euro. Dies erschien der 88-Jährigen jedoch zu viel. Da sie über so eine hohe Summe nicht zu Hause verfügte, fuhren die Männer mit ihr zu einer Sparkassen-Filiale. Dort sollte sie das Geld abheben und bar übergeben, jedoch ohne Rechnung. Eine Überweisung akzeptierte der ältere Mann nicht. So ging die ältere Dame in die Filiale, hob das Geld bei einem Angestellten ab. Als dieser ob der Summe von 7.500 Euro stutzig wurde und nachfragte, warum sie so viel Geld brauche, erzählte sie ihm ihre ?Geschichte?. Sofort kam dem aufmerksamen Angestellten (50) alles äußerst ?spanisch? vor und er ging mit seiner Kundin samt Geld nach draußen, um der Übergabe beizuwohnen. Doch der weiße Transporter mit seinen drei Insassen war verschwunden. Nun rief der Mitarbeiter die Polizei, verwahrte die Summe bis zum Erscheinen der Gesetzeshüter. Danach ging der abgehobene Betrag wieder auf das Konto der 88-Jährigen zurück. Die Beamten befragten die Frau und es stellte sich schnell heraus, dass die Frau vor einigen Jahren bereits schon einmal Opfer von Betrügern geworden war. Auch in diesem Fall wurde ihr Hof gereinigt, eine Summe von 4.000 Euro bezahlt und sie musste obendrein das Fehlen von 700 Euro feststellen. Nun ermittelt die Polizei erneut wegen Leistungsbetrug und warnt die Bürger vor einer solchen Betrugsmasche. (Hö)

Gegen parkendes Auto gefahren - PM vom 22.06.2018

Borna, Stauffenbergstraße

17.05.2018, 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Am 17.05.2018, zwischen 18:30 Uhr und 20:30 Uhr fuhr ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen ordnungsgemäß abgestellten schwarzen Daimler-Benz (Halterin: 65), welcher in einer Parktasche auf der Stauffenbergstraße Höhe Nr. 3 a parallel zur Straße abgestellt war. An diesem Auto entstand Schaden an der linken Fahrzeugseite in Höhe von ca. 4.000 Euro. Der Verursacher/die Verursacherin entfernte sich pflichtwidrig vom Unfallort. Zu diesem Unfall sucht die Polizei Zeugen.

Unfallfahrer flüchtet unerlaubt - PM vom 20.06.2018

Borna, OT Zedtlitz, Platekaer Straße

19.06.2018, 06:22 Uhr

Der Fahrer (36) eines blauen Opel Zafira befuhr in Zedlitz die Platekaer Straße in Richtung S-Bahn-Haltepunkt Petergrube. In einer Kurve kam ihm der Fahrer eines roten Ford Focus entgegen. Dieser telefonierte während der Fahrt und geriet zu weit in die Gegenfahrbahn. Hierdurch war der Fordfahrer gezwungen, auszuweichen und fuhr infolge dessen in den Gartenzaun eines angrenzenden Grundstücks. Durch das Ausweichmanöver entstand sowohl am Opel als auch am Gartenzaun Sachschaden. Der Fahrer des Fords entfernte sich nach dem Unfall unerkannt.

Vor dem Aussteigen ... - PM vom 19.06.2018

Leipzig, OT Connewitz, Bornaische Straße

18.06.2018, 19:22 Uhr

... bittein den Rückspiegel schauen: Ein 28-jähriger Fahrer eines Ford Focus hatte dies offenbar nicht getan. Denn ein 25-jähriger Radfahrer fuhr die Bornaische Straße in stadtauswärtiger Richtung, als plötzlich die Fahrertür des Ford Focus geöffnet wurde. Infolge dessen stieß der Radfahrer gegen die Fahrzeugtür und stürzte. Der Radfahrer verletzte sich dabei und klagte über Schmerzen. (Vo)

Ausgewichen, gestürzt und verletzt - PM vom 19.06.2018

Borna, Sachsenallee, Weg zum Breiten Teich, Park

18.06.2018, gegen 16:45 Uhr

Ein Fahrradfahrer (31) befuhr den Gehweg der Sachsenallee und bog dann offenbar mit hoher Geschwindigkeit nach rechts in den Park ab. Dabei übersah er eine Radfahrerin (43), welche entgegengesetzt unterwegs war. Die 43-Jährige konnte ausweichen, stürzte jedoch und verletzte sich leicht. Sie musste ambulant behandelt werden. Gegen den jungen Mann wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Zudem hat er ein Bußgeld zu zahlen. (Hö)

Auto gegen Motorrad - PM vom 13.06.2018

Borna, A 72, Anschlussstelle Borna-Süd

12.06.2018, 15:35 Uhr

Zwei Zeugen riefen gestern Nachmittag das Rettungswesen sowie die Polizei, nachdem sie einen Unfall beobachtet hatten und kümmerten sich um den Verletzten. Was war passiert? Der Fahrer (49) eines VW Passat verließ die BAB 72 an der Abfahrt Borna-Süd und bog nach links auf die S 51 in Richtung Frohburg ab. Er beachtete jedoch die Vorfahrt eins Motorradfahrers nicht und stieß mit ihm zusammen. Dabei wurde der 35-jährige Suzuki-Fahrer schwer verletzt und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Flächenbrände am Waldrand! - PM vom 08.06.2018

Borna, Waldstück am Bockwitzer See

07.06.2018, 14:10 Uhr

Über die Rettungsleitstelle wurde bekannt, dass es am Waldrand am Bockwitzer See zu einem Flächenbrand der Wiese gekommen war. Die Kameraden der Feuerwehr waren schnell vor Ort und konnten die Brände löschen. Auffällig war, dass die Flächenbrände in unmittelbare Nähe von verschiedenen Hochständen angezündet wurden. An einem Hochstand wurde die Leiter in Mitleidenschaft gezogen. Einer wurde direkt angezündet. Insgesamt waren fünf Hochstände betroffen. Die Beamten gehen von Brandstiftung aus. Zusammenhänge zwischen dieser Brandstiftung und den vorhergehenden Brandstiftungen mit den anderen Hochsitzen werden geprüft.

Davongefahren - Zeugen gesucht! - PM vom 08.06.2018

Borna, Am Wilhelmschacht

07.06.2018, 18:50 Uhr

Eine 18-jährige Fahrerin eines Kleinkraftrades (Simson-Roller) befand sich in einem Schnellrestaurant. Hier wurde sie von einer jungen Frau angesprochen, ob ihr das Kleinkraftrad gehört, das vor dem Schnellrestaurant auf einer Parkfläche abgestellt war. Sie bejahte dies. Die Frau teilte ihr mit, dass ihr Kleinkraftrad umgestoßen wurde, vermutlich von einem danebenstehenden schwarzen Kleintransporter, der anschließend davonfuhr. Die ersten Ermittlungen vor Ort ergaben Hinweise, dass im schwarzen Kleintransporter auf dem Beifahrersitz eine Frau saß. Diese ist ca. 30 - 35 Jahre alt mit langen hellbraunen, lockigen Haaren und hatte eine Brille. Sie trug ein graues Top und ein kurze blaue Hose. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

In Einfamilienhaus eingebrochen - PM vom 07.06.2018

Borna, OT Neukirchen

06.06.2018, 09:15 Uhr ? 12:15 Uhr

Mittwochvormittag drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Bornaer Ortsteil Neukirchen ein. Der Eigentümer verließ das Haus nur für wenige Stunden, als sich die Täter über ein Fenster gewaltsam Zutritt verschafften. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten eine geringe Menge Bargeld.

Hochsitze angezündet - PM vom 06.06.2018

Borna, Am Wilhelmschacht

05.06.2018, gegen 13:45 Uhr

Polizeibeamte erhielten gestern Nachmittag Kenntnis über den Brand eines Hochstandes auf einem Rapsfeld. Als sie dort eintrafen, waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Borna bereits mit den Löscharbeiten beschäftigt. Sie berichteten den Gesetzeshütern, dass sie am Hochsitz einen Mann mit einem Fahrrad gesehen hatte, der gleich darauf verschwand. Bei der Suche in der Umgebung stellten sie an einem Abzweig zu einem Feldweg einen Radfahrer, auf welchen die Beschreibung durch die Feuerwehrleute passte, fest. Bei ihm handelte es sich um einen 31-Jährigen. Er gab an, in der Nähe einkaufen gewesen zu sein, dann die Feuerwehr gehört zu haben und deshalb hinterhergefahren zu sein, um die Löscharbeiten zu beobachten. Er wurde einer Kontrolle unterzogen. Zudem stellte sich heraus, dass er bereits am Vortag in der Nähe eines Brandes gewesen war. Während der Maßnahmen wurden die Einsatzkräfte zu einem weiteren Brand gerufen. Etwa 300 Meter vom ersten Brandort stand erneut ein Jagdhochsitz in Flammen. Die Kameraden setzten um und hatten das Feuer schnell unter Kontrolle, so dass hier kein größerer Schaden entstehen konnte. Dennoch wurde die Höhe des Gesamtschadens mit ca. 1.000 Euro angegeben. Die Polizisten nahmen den tatverdächtigen 31-Jährigen in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft vorläufig fest. Seine Bekleidung, sein Rucksack sowie sein Mobiltelefon wurden sichergestellt. Jetzt wird geprüft, ob der Mann, der wegen Beleidigung, Bedrohung und Diebstahl bereits polizeibekannt ist, für weitere Taten in Frage kommt. Nach allen polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen. (Hö)

Wer waren die Zündler? - PM vom 04.06.2018

Borna; B 93, Wirtschaftsweg

02.06.2018, 18:35 Uhr - 19:20 Uhr

Samstagabend brannte der Hochsitz, der auf einem Landwirtschaftsanhänger gebaut war und auf dem Wirtschaftsweg hinter einem Einkaufsmarkt stand. Zudem brannten in ca. 500 Metern Entfernung ein weiterer Hochsitz und eine ca. 50 m² große Wald- und Wiesenfläche, auf der Baumschnitt und größere Baumwurzeln lagerten. Trotzdem, dass die Freiwillige Feuerwehr von Borna mit elf Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen unverzüglich zum Löschen ausrückte, konnte sie nicht verhindern, dass die Hochsitze total zerstört wurden. Der Schaden wurde auf ca. 10.000 Euro beziffert. Da eine Selbstentzündung eher unwahrscheinlich erschien, ermittelt nun die Polizei wegen Brandstiftung.

Renitenter, unflätiger Patient im Krankenhaus - PM vom 28.05.2018

Borna

27.05.2018, 08:55 Uhr

Zufällig im Krankenhaus befanden sich Polizeibeamte, als Mitarbeiter des Krankenhauses deren Hilfe benötigten. Im Behandlungsraum der Notaufnahme war ein Patient, welcher die Schwestern bedrängte und belästigte. Der Patient (40, Rumäne) machte den Mitarbeiterinnen des Krankenhauses eindeutige Avancen und setzte das trotz deutlicher Ablehnung fort. Erst durch das Eingreifen der Polizeibeamten wurde dessen Treiben gestoppt. Der Mann wurde überwältigt und beruhigte sich anschließend, sodass die eigentliche Untersuchung fortgesetzt werden konnte. Ein später durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Die Ermittlungen u. a. wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden durch das Polizeirevier Borna aufgenommen. (MF)

Einbruch in Frisörsalon - PM vom 25.05.2018

Borna

23.05.2018, 20:00 Uhr bis 24.05.2018, 05:50 Uhr

In der Donnerstagnacht gelang es unbekannten Langfingern, in ein Bornaer Frisörgeschäft einzusteigen. Dabei gingen die Täter sehr brachial vor, denn es wurde nicht nur eine Vergitterung aufgebrochen, sondern auch die Haupteingangstür. Nachdem über die aufgebrochene Tür der Einstieg in den Salon gelang, wurde der Kassenbereich, die persönlichen Schließfächer der Angestellten und weitere Schränke aufgebrochen und durchsucht. Letztlich gelang es den Tätern, Bargeld im vierstelligen Wert zu erbeuten. (St)

Einbrecher steigen über Fenster ein - PM vom 24.05.2018

Borna, Markt

22.05.2018, 17:15 - 23.05.2018, 08:30 Uhr

Der Einstieg in das Bornaer Tourist- und Informationszentrum gelang unbekannten Einbrechern in der Nacht zu Mittwoch. Auf der Suche nach Beute wurden alle Zimmer nach brauchbaren Gegenständen durchsucht und dazu sämtliche Schubkästen und Behältnisse geöffnet. Letzten Endes konnten die Ganoven Computertechnik und Kleingeld in Höhe einer vierstelligen Gesamtsumme erbeuten. Die Kripo ermittelt nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (St)

Zeugen und Unfallbeteiligte gesucht! - PM vom 24.05.2018

Borna, Mühlgasse - Höhe Sparkasse in Fahrtrichtung Bahnhofstraße

22.05.2018, 16:20 Uhr

Der Fahrer eines Fiat Ducato befuhr die Mühlgasse in Fahrtrichtung Bahnhofstraße. In Höhe des Parkplatzes der Sparkasse Leipzig/Filiale Borna rutschte das mit dem Fahrrad auf dem Fußweg fahrende Kind (Mädchen ca. 10 bis 11 Jahre) mit dem Vorderrad von der Bordsteinkante ab und fiel mit dem Fahrrad gegen den linken Kotflügel des Fiat. Der Fiat-Fahrer leitete eine Vollbremsung ein, lenkte gleichzeitig nach rechts, konnte aber den Aufprall des Kindes an seinem Fahrzeug nicht mehr verhindern. Nach dem Aufprall, stand das unbekannte Mädchen sofort wieder auf. Auf die Frage des Fiat-Fahrers, ob sie verletzt sei, erwiderte das Mädchen, dass es ihr gut ginge. Anschließend fuhr sie mit dem Fahrrad in Fahrtrichtung Bahnhofstraße/Marktplatz Borna davon. Beschreibung des Mädchens:

  • ca. 10 bis 11 Jahre
  • ca. 160 cm bis 165 cm groß
  • schlanke Gestalt
  • schulterlanges, glattes dunkles Haar
  • trug eine blaue verwaschene knielange Jeanshose und langärmlige schwarze Oberbekleidung mit Kapuze

Täter machen Beute - PM vom 16.05.2018

Borna

14.05.2018, 18:05 Uhr bis 15.05.2018, 07:40 Uhr

Unbekannten gelang es in der Nacht, über den Holzzaun eines Firmengeländes in den Innenhof eines Bornaer Geschäftshauses einzusteigen. In der weiteren Folge konnten die Eindringlinge sich Zutritt zu zwei Geschäften des Komplexes verschaffen. Dafür wurde zunächst die Eingangstür eines Ladens aufgebrochen und der Verkaufsraum betreten. Auf der Suche nach Wertgegenständen konnten die Unbekannten Bargeld und Konzertkarten erbeuten. Die Gier der Einbrecher war wohl noch nicht gestillt, denn die Täter brachen eine Nebentür auf und verschafften sich dadurch Zugang in ein Nachbargeschäft. Folglich knackten die Unbekannten dort einen Tresor auf, woraus sie sich einen dreistelligen Bargeldbetrag entnahmen. Insgesamt wird der Gesamtschaden auf eine vierstellige Summe geschätzt. (St)

Schwer verletzt - PM vom 16.05.2018

Markkleeberg; OT Wachau, Bornaische Chaussee/Apelsteinallee

15.05.2018, 15:10 Uhr

Mit Rippenfrakturen und Schlüsselbeinbruch musste gestern Nachmittag die Fahrerin (52) eines Motorrollers in einem Leipziger Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Sie war an jenem Nachmittag mit ihrem Roller Piaggio die Apelsteinallee in östlicher Richtung gefahren und an der Bornaer Chaussee nach rechts abgebogen. Noch in der Kurve verlor sie aufgrund Unwohlseins die Kontrolle und fuhr ungebremst in den Straßengraben, so dass sie stürzte und sich die schweren Verletzungen zuzog. Auch am Motorroller entstand erheblicher Schaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro (gebrochenes Windschutzglas, Verkleidung links beschädigt). (MB)

Fall 1 - PM vom 15.05.2018

Borna, OT Thräna

12.05.2018, 14:30 Uhr

Ein Unbekannter drang durch gewaltsames Öffnen eines Kellerfensters ins Einfamilienhaus ein. Er durchsuchte alles und verschwand letztendlich mit einem Fernseher im Wert von ca. 1.000 Euro. Der Sachschaden ist noch unklar. Die Geschädigte erstattete Anzeige.

Unbekannte stiegen über Fenster in Geschäft ein - PM vom 11.05.2018

Borna (Zedtlitz), Hauptstraße

08.05.2018, 18:00 Uhr - 09.05.2018, 09:45 Uhr

Die Inhaberin (34) eines Bornaer Gardinengeschäftes wurde am Mittwochmorgen stutzig, denn nachdem sie ihren Laden aufgeschlossen hatte, bemerkte sie, dass einige Gegenstände in ihrem Geschäft nicht mehr so standen, wie am Abend zuvor. Daraufhin schaute sie sich weiter um und bemerkte an einem Fenster massive Hebelspuren. In diesem Moment wurde ihr bewusst, dass sich Unbekannte unberechtigt in ihrem Laden aufhielten und womöglich noch etwas erbeuten konnten. Dem war auch so: Die Unbekannten konnten eine Geldkassette und einen Laptop erbeuten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf eine untere vierstellige Summe. (St)

Motorradunfall: Leipziger Straße in Borna voll gesperrt - PM vom 11.05.2018

Borna, Leipziger Straße/Lausicker Straße

10.05.2018, 17:10 Uhr

Gestern, zum späteren Nachmittag, befuhr die Fahrerin (37) eines blauen VW Golf die Leipziger Straße in stadtauswärtiger Richtung. An der Kreuzung zur Lausicker Straße wollte sie nach links in diese abbiegen und zeigte dies auch mit dem Blinker an. Als die 37-Jährige bereits zum Abbiegen anfuhr, krachte es plötzlich hinter ihr und ein Motorrad rutschte an dem Golf vorbei. Der Fahrer (58) hatte den VW offenbar noch überholen wollen, wodurch es zu dem Unfall kam. Der 58-Jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Aus seinem Motorrad, einer schwarzen Yamaha, liefen nach dem Unfall Betriebsstoffe aus, die durch die Feuerwehr gebunden werden mussten. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Während der Arbeiten der Polizei und der Feuerwehr war die Leipziger Straße zwischen Lausicker Straße und Altstädter Straße komplett gesperrt. Gegen 21:30 Uhr konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden. (KG)

Einbrecher suchten Arztpraxis heim - PM vom 08.05.2018

Borna

04.05.2018, 13:30 Uhr - 07.05.2018, 05:45 Uhr

Montagmorgen, als die Mitarbeiterin (45) einer Reinigungsfirma gegen 05:45 Uhr die Tür zur Gemeinschaftspraxis aufschloss, fiel ihr zunächst nichts Ungewöhnliches auf. So betrat sie die Umkleide, zog sich um und öffnete anschließend von den technischen Geräten den Staubschutz. Auch in der Küche schien alles in Ordnung zu sein. Doch als ihr Blick in einen der Behandlungsräume fiel, war ihr schnell bewusst, dass es sich um keinen gewöhnlichen Montag handeln wird. Der Kühlschrank stand offen! Daraufhin schaute sie in einem weiteren Behandlungsraum nach und sah, dass ein technisch hochwertiges Gerät aus der Wandverankerung herausgerissen war und weitere medizinische Gerätschaften auf dem Boden verstreut lagen. Zudem stand der Sicherungskasten im Flur offen. Angesichts dieses Bildes informierte die 45-Jährige die Ärzte und diese wiederum die Polizei. Diese ermittelt nun wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Schwerer Motorradunfall auf B 95 - PM vom 07.05.2018

Borna (Eula), B 95

06.05.2018, 10:03 Uhr

Am Sonntagvormittag war ein 20-Jähriger in einer Gruppe von Motorradfahrern unterwegs, als die Ampelschaltung an der B 95 auf Rot schaltete hielt die vorausfahrende Truppe an. Womöglich erkannte dies der 20-Jährige zu spät, bremste infolgedessen, rutschte weg und stieß dabei mit seiner gelben Honda gegen die stehende, schwarze Suzuki seines Vaters (47). Das Motorrad des Sohnes rutschte im Anschluss so unglücklich weiter auf den 47-Jährigen zu, dass dieser sich an den Beinen schwer verletzte. Beide Motorradfahrer wurden zur medizinischen Behandlung in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. Die Schadenshöhe an beiden Motorädern lässt sich auf eine untere vierstelligen Summe beziffern. (St)

Kindertageseinrichtung heimgesucht - PM vom 03.05.2018

Borna, OT Thräna, Kurt-Kramer-Straße

30.04.2018, 16:45 Uhr ? 02.05.2018, 05:45 Uhr

Vermutlich mehr als ein unbekannter Täter stellten eine Gartenbank des Kindergartens unter ein Fenster des Büros der Kindertageseinrichtung, hebelten dann gewaltsam das Fenster auf und stiegen in der Folge in das Gebäude ein. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden die Räumlichkeiten durchsucht und technische Geräte entwendet. Der Stehlschaden liegt im unteren dreistelligen Bereich.

Drogen bei Ruhestörung gefunden - PM vom 02.05.2018

Borna, Am Hochhaus

02.05.2018, 00:21 Uhr

Ruhestörender Lärm war der Grund für einen Polizeieinsatz in Borna. Die Beamten stellten nach dem Eintreffen neben Krach auch noch verdächtigen Geruch fest. Der Geruch drang aus der Wohnung der Lärmenden. Dem Vernehmen nach soll es Streit zwischen ihr und ihrem Mitbewohner gegeben haben. Nachdem die Beamten in der Wohnung waren, wurden geringe Mengen an verschiedensten Betäubungsmitteln aufgefunden. Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt. Die Bewohner müssen sich nun strafrechtlich verantworten. (MF)

Zigarettenautomat gesprengt! - PM vom 30.04.2018

Leipzig (Lößnig), Bornaische Straße

29.04.2018, 04:30 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen kam es zu einer heftigen Detonation in Leipzig-Lößnig. Ursache für den lauten Knall war die Explosion eines Zigarettenautomaten in der Bornaischen Straße. Unbekannte Zündler steckten in den Ausgabeschacht des Zigarettenautomaten einen pyrotechnischen Gegenstand, welcher nach wenigen Sekunden umsetzte. Durch die Wucht der Explosion wurde der Zigarettenautomat komplett zerstört. Was die unbekannten Täter erbeuten konnten, ist bislang noch nicht bekannt. (St)

Hochwertiges Gemälde vom Trödelmarkt entwendet - PM vom 30.04.2018

Leipzig (Dölitz-Dösen), Bornaische Straße

28.04.2018, 12:00 Uhr

Außerordentlich dreist waren am Samstag drei unbekannte Männer: Erst näherten sie sich unauffällig einem der Flohmarktstände, dann verwickelten sie dessen Händler (58) in ein Gespräch, so dass er nicht mitbekam, wie einer der drei Unbekannten eines seiner Gemälde bei günstiger Gelegenheit stehlen konnte. Das Ölgemälde hatte nach Angaben des Händlers keinen Rahmen, stammte aus dem 18.Jahrhundert und zeigte ein Motiv mit dem Namen ?Hirtenszene?. Nach Angaben des Händlers wird das Ölgemälde auf rund 1.000 Euro geschätzt. (St)

Brandstiftung geklärt! - PM vom 27.04.2018

Borna, OT Eula, Wiprechtstraße

29.01.2015, 22:54 Uhr

- PM vom 26.04.2018

Böhlen, OT Großdeuben, B 2, ca. 100 m nach Zufahrt A 38 in Richtung Borna

25.04.2018, 14:30 Uhr - 15:45 Uhr

Rauchschwaden stiegen aus dem Container, den ein Lkw-Pritschenwagen geladen hatte und auf der B 2 in Richtung Borna fuhr, auf. Mit Mark durchdringendem Hupen machten andere Autofahrer die Insassen des Lkw auf diesen Umstand aufmerksam. Diese suchten sich daraufhin auf der B 2 ein Fleckchen, auf welchem sie gefahrlos halten konnten. Kurz nach der Autobahnbrücke bot sich eine kleine Baustelle direkt an der Straße an. In der Tat, dass Stroh, welches im Container lagerte, brannte. Nun lud das Lkw-Duo den Container ab und informierte die Feuerwehr, die mit Kameraden der FFW Markkleeberg, Wachau und Markkleeberg-West anreisten, um den Flammen den Garaus auszumachen. Auf Nachfrage erzählten die beiden, sie hätten das Stroh, welches im Freien lagerte, selbst verladen. Dann waren sie auf dem Weg zu einer Baustelle, auf der dieses als Filtermaterial dienen sollte. Mit dem Feuer allerdings war es für diese Zwecke dahin. (MB)

Mit 1,84 Promille durch Borna - PM vom 25.04.2018

Borna, Dinterplatz

24.04.2018, 19:54 Uhr

Ein blauer VW-Polo zog am Dienstagabend die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich. Die Beamten stoppten den Wagen und führten eine Verkehrskontrolle durch. Dabei stellte sich heraus, dass der 32-jährige Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Denn bei einem nachfolgend durchgeführten Atemalkoholtest ergab die Atemalkoholkonzentration einen Wert von 1,84 Promille. Demzufolge wurde der Führerschein des 32-Jährigen vorläufig sichergestellt. (St)

Zeugen nach Unfallflucht gesucht! - PM vom 25.04.2018

Borna, Mühlgasse

24.04.2018, 08:55 Uhr - 15:30 Uhr

Die 38-jährige Halterin eines schwarzen Opel Insignia parkte am Dienstagmorgen ihr Auto ordnungsgemäß in der Mühlgasse in Borna ab. Als sie am Nachmittag zu ihrem Pkw zurückkehrte, traute sie ihren Augen kaum, denn die komplette Längsseite des Pkw war so stark mit Dellen und Kratzern beschädigt, dass an dem Opel ein Schaden von rund 1.500 Euro entstand. Anzunehmen ist, dass der Schaden am Pkw der 38-Jährigen durch ein anderes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken verursacht worden ist.

Zeugenaufruf! - PM vom 23.04.2018

Borna, Am Wilhelmsschacht

16.04.2018, 16:45 Uhr

Der graufarbene VW Passat des 45-jährigen Halters rollte rückwärts aus einer Parkfläche, vermutlich wegen eines technischen Defektes, gegen einen in der Parkfläche gegenüber abgestellten dunklen Audi. Der Audi muss Beschädigungen aufweisen.

Verfolgungsfahrt endet mit Unfall - PM vom 18.04.2018

Böhlen, B 95, Auffahrt B 2 in Richtung Borna

18.04.2018, 02:26 Uhr

Am 18.04.2018, gegen 02:20 Uhr wollte eine Funkstreifenwagenbesatzung in Zwenkau einen BMW kontrollieren. Als der BMW-Fahrer merkte, dass die Beamten wendeten, erahnte er scheinbar die Kontrolle und beschleunigte seinen BMW stark. Zwei weitere Funkstreifenwagenbesatzungen befanden sich in der Nähe und konnten unterstützten. Gemeinsam wurde die Verfolgung des BMWunter Nutzung von Sondersignalen und Sirenen aufgenommen. Jegliche Aufforderungen zum Anhalten wurden durch den BMW-Fahrer missachtet, er fuhr zunächst durch das Stadtgebiet von Zwenkau, hierbei beschleunigte er teilweise auf über 100 km/h, um zu entkommen. An der Kreuzung Bahnhofstraße/B2 missachtete er die rote Ampel und bog auf die B 2 in Fahrtrichtung Leipzig ab. Am Abzweig Böhlen gelang es einer Funkstreifenwagenbesatzung sich so zu positionieren, dass der BMW-Fahrer in Richtung Böhlen abfahren musste. Durch seine überhöhte Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle und kam auf den Grünstreifen, dort verlor er die Kontrolle über den BMW und kollidierte mit der Leitplanke, wo er schließlich zum Stehen kam. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt und konnte ohne Gegenwehr festgesetzt werden. Der Grund der Flucht zeigte sich schließlich bei der Überprüfung des BMW. Der Fahrer (m 28, Osteuropäer) hatte keinen Führerschein und in seinem BMW wurden Betäubungsmittel gefunden. Der Täter wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (MF)

Verfolgungsfahrt endet mit Unfall - PM vom 18.04.2018

Böhlen, B 95, Auffahrt B 2 in Richtung Borna

18.04.2018, 02:26 Uhr

Am 18.04.2018, gegen 02:20 Uhr wollte eine Funkstreifenwagenbesatzung in Zwenkau einen BMW kontrollieren. Als der BMW-Fahrer merkte, dass die Beamten wendeten, erahnte er scheinbar die Kontrolle und beschleunigte seinen BMW stark. Zwei weitere Funkstreifenwagenbesatzungen befanden sich in der Nähe und konnten unterstützten. Gemeinsam wurde die Verfolgung des BMWunter Nutzung von Sondersignalen und Sirenen aufgenommen. Jegliche Aufforderungen zum Anhalten wurden durch den BMW-Fahrer missachtet, er fuhr zunächst durch das Stadtgebiet von Zwenkau, hierbei beschleunigte er teilweise auf über 100 km/h, um zu entkommen. An der Kreuzung Bahnhofstraße/B2 missachtete er die rote Ampel und bog auf die B 2 in Fahrtrichtung Leipzig ab. Am Abzweig Böhlen gelang es einer Funkstreifenwagenbesatzung sich so zu positionieren, dass der BMW-Fahrer in Richtung Böhlen abfahren musste. Durch seine überhöhte Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle und kam auf den Grünstreifen, dort verlor er die Kontrolle über den BMW und kollidierte mit der Leitplanke, wo er schließlich zum Stehen kam. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt und konnte ohne Gegenwehr festgesetzt werden. Der Grund der Flucht zeigte sich schließlich bei der Überprüfung des BMW. Der Fahrer (m 28, Osteuropäer) hatte keinen Führerschein und in seinem BMW wurden Betäubungsmittel gefunden. Der Täter wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (MF)

Einbruch in eine Gärtnerei - PM vom 17.04.2018

Borna, Leipziger Straße

15.04.2018, 11:00 Uhr ? 16.04.2018, 06:45 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in eine Friedhofsgärtnerei ein, indem sie die Eingangstür zu einem Versorgungsraum aufhebelten. Die Räumlichkeiten des darin befindlichen Verkaufsraumes wurden durchsucht und die Kaffeekasse und diverse Lebensmittel entwendet. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch aus. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1 a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244 - 0 zu melden. (Vo)

- PM vom 10.04.2018

Borna, Bahnhofsstraße

30.03.2018, 04:40 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit haben Beamte in der Bahnhofsstraße ein 28er Herrenfahrrad, ein Citybike, Marke: GIANT, Typ: Mono, Rahmengröße L. Farbe: Grau/Silber aufgefunden. Bisher konnte das Fahrrad noch keinem Diebstahl oder Einbruch zugeordnet werden.

Gut getankt ? - PM vom 09.04.2018

Frohburg, OT Dolsenhain, Bornaer Straße

08.04.2018, 12:18 Uhr

? hatte ein Radfahrer (54) bereits in den Mittagsstunden des Sonntags. Eine Zeugin informierte die Beamten, dass ein scheinbar betrunkener Radfahrer in Richtung Dolsenhain unterwegs sei. Der Radfahrer war kurz zuvor gestürzt; davon unbeeindruckt meinte er jedoch, die Fahrt fortsetzen zu müssen. Auf Grund des umsichtigen Handelns der Zeugin konnten die herbeigerufenen Beamten den Radfahrer schließlich in der Ortslage Dolsenhain stoppen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,14 Promille. (MF)

Heiße Kost - PM vom 05.04.2018

Borna, Witznitzer Werkstraße

04.04.2018, 15:30 Uhr

Die Bewohnerin (w 30) der Gemeinschaftsunterkunft ließ einen mit Öl gefüllten Topf auf dem angeschalteten Herd unbeobachtet stehen. Das Öl fing daraufhin an zu brennen. Das Feuer wurde schnell bemerkt und konnte durch einen weiteren Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft mit Hilfe eines Feuerlöschers zeitnah gelöscht werden. Durch das Feuer kam es zu einer starken Rauchentwicklung, welche zur Verrußung der Deckenplatten und Wand führte. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bezifferbar. (MF)

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - PM vom 04.04.2018

Borna, Bahnhofstraße

03.04.2018, 12:00 Uhr

Eine 64-Jährige befuhr mit ihrem BMW die Bahnhofstraße in Borna. Aufgrund parkender Pkw am rechten Fahrbahnrand fuhr die 64-Jährige auf die linke Fahrspur. Jedoch missachtete sie dabei einen entgegenkommen, aber vorfahrtsberechtigten Golf einer 27-jährigen Fahrerin. Hierdurch musste die Fahrerin des Golf auf den Gehweg ausweichen, konnte jedoch den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Im Verlauf der Unfallaufnahme führte ein Atemalkoholtest bei der Fahrerin des BMW zu einem Wert von 0,52 Promille. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Der entstandene Gesamtsachschaden ist bislang nicht bekannt. (MF)

Überraschung auf beiden Seiten - PM vom 26.03.2018

Borna; Am Wilhelmschacht

24.03.2018, 16:20 Uhr

Der Jack Russell Terrier eines 23-Jährigen zeigte sich Samstagnachmittag wohl nicht von seiner besten Seite. Während sein Herrchen flugs noch eine paar Dinge für das Wochenende einkaufte, wartete der Vierbeiner angebunden hinter einem Werbeträger neben dem Einkaufsmarkt. Als allerdings eine Dame (58) an dem Werbeaufsteller vorbeilief, stürzte sich die Hündin auf sie und biss ihr völlig unerwartet in das linke Bein. Dabei zerriss die Jeans der Frau und sie erlitt eine kleine punktförmige Prellung/Quetschung. Mutmaßlich schnappte die Hündin nach der Frau, weil diese plötzlich hinter dem Schild vorbeikam und beide jeweils vor dem anderen erschraken. Immerhin verhielt sich der Hund nach dem Schnapper wieder ruhig und wich zurück. Die 58-Jährige musste ambulant behandelt werden, weshalb nun auch wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt wird. (MB)

27-Jähriger verursacht heftigen Verkehrsunfall - PM vom 26.03.2018

Borna (Eula), Wiprechtstraße

24.03.2018, 21:19 Uhr

Am Samstagabend teilten Anwohner zunächst telefonisch mit, dass soeben ein blauer VW-Golf auf der Wiprechtstraße in Eula in mehre parkende PKWs fuhr und das sich der Autofahrer nun fußläufig von der Unfallstelle in Richtung Kitzscher entfernt. Trotz des schnellen Eintreffens der Polizeikräfte an der Unfallstelle und einer sofortigen Tatortbereichsfahndung konnte der Verursacher nicht gleich aufgefunden werden. Ein eingesetzter Fährtenhund lieferte zwar eine heiße Spur, welche sich aber dann in Borna verlor. Den entscheidenden Hinweis letztlich lieferte eine Freundin des Unfallverursachers, denn sie rief bei der Polizei an und teilt mit, dass ihr Freund soeben bei ihr völlig aufgelöst ankam und erzählte, dass er einen Unfall verursacht hat. Durch die unkontrollierte Fahrweise des 27-Jährigen entstand nicht nur an dem blauen VW Golf ein Totalschaden, sondern ebenfalls schwerwiegende Beschädigungen an insgesamt drei weiteren parkenden PKW. Insgesamt beläuft sich der entstandene Sachschaden auf schätzungsweise knapp 25.000 Euro. Grund für den Kontrollverlust des 27-Jährigen war womöglich der Konsum einer nicht geringen Menge an Betäubungsmitteln vor Fahrtantritt. Wie durch ein Wunder wurde bei dem riskanten Fahrmanöver weder der 27-Jährige, noch eine andere Person verletzt. (St)

Mülltonnen angezündet - PM vom 21.03.2018

Borna, Mühlgasse und Lausicker Straße

20.03.2018, 21:50 Uhr

Unbekannter Täter setzte erst eine Papiertonne in der Mühlgasse und anschließend in der Lausicker Straße in Brand, welche dadurch abbrannten. Ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Gebäude war nicht möglich. Durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Borna wurden die Brände gelöscht.

Misslungener Einbruch - PM vom 15.03.2018

Borna, Roßmarktsche Straße

13.03.2018, 14:50 Uhr ? 14.03.2018, 07:00 Uhr

Unbekannter Täter versuchte, in das Büro der CDU einzudringen, indem er sich an der Eingangstür ?zu schaffen? machte. Deutliche Hebelspuren waren zu erkennen. In die Räumlichkeiten drang der unbekannte Täter aber nicht ein. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro.

Zeugen gesucht! - PM vom 15.03.2018

Borna, Stauffenbergstraße

08.03.2018, 14:10 Uhr - 15:20 Uhr

Eine 30-Jährige parkte in der letzten Woche ihren weißen Mitsubishi Space Star im unversehrten Zustand am Straßenrand der Bornaer Stauffenbergstraße ab. Als sie nach knapp einer Stunde wieder zu ihrem Auto zurückkehrte, stellte sie eine Beschädigung in einer Höhe von etwa 60 cm über dem vorderen linken Radkasten fest. Zu diesem Zeitpunkt konnte ein Schadensverursacher an der Unfallstelle nicht mehr angetroffen werden.

Haus durchsucht - PM vom 09.03.2018

Borna

24.02.2018, 15:00 Uhr bis 08.03.2018, 14:40 Uhr

Eine 55-jährige Frau erhielt gestern Nachmittag Kenntnis vom Einbruch in ihr Haus. Eine Nachbarin, die ihre Garage nutzt, hatte festgestellt, dass ein Unbekannter auf dem Grundstück sowie im Haus gewesen war, da sowohl die Gartentür offen stand, die Schuppentür nicht mehr verschlossen und die hintere Tür nur angelehnt war. Daraufhin rief diese die Eigentümerin und die Polizei. Die Geschädigte betrat mit den Beamten ihr Eigenheim und musste das Fehlen ihrer Spülmaschine, der Kaffeemaschine, des Wasserkochers und des Toasters feststellen. Des Weiteren wurden ihr Kosmetika sowie die Internetbox und das Festnetztelefon gestohlen. Offenbar hatte der Einbrecher sogar im Haus genächtigt, denn auf der Couch im Wohnzimmer war alles zerwühlt. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

?Was schert mich fremdes Elend?? - PM vom 08.03.2018

Leipzig; OT Connewitz, Bornaische Straße

08.03.2018, 04:00 Uhr

Das Bellen eines Hundes ?nervte? einen Anwohner (24) so sehr, dass er die Polizei rief. Als Nebensächlichkeit erwähnte er noch, dass sich der Hundehalter indes mit einem Fahrradrahmen an den auf der Straße parkenden Autos austobte. Diesen soll er immer wieder gegen die Fahrzeuge geworfen haben. Als die Gesetzeshüter daraufhin zügig zum ?Tatort? kamen, entdeckten sie zwei beschädigte Autos. An einem Ford Cougar, der gegenüber des Grundstückes 7 parkte, war die Scheibe an der B-Säule teilweise herausgesplittert und an einem Honda Accord, der Höhe des Grundstückes 18 stand, die Frontscheibe gerissen. Zudem fanden sich kleine Kratzer auf der Motorhaube an. Vom Randalierer indes ?fehlte jede Spur?, dafür fanden die Gesetzeshüter nicht weit entfernt einen Fahrradrahmen, der umgehend zwecks kriminaltechnischer Untersuchung sichergestellt wurde. Den Sachschaden schätzten die Ermittler vorerst auf ca. 900 Euro. Der Hinweisgeber erwähnte nur noch, dass der Mann dunkel gekleidet war und einen schwarzen Hund bei sich führte. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung dauern an. (MB)

Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt - PM vom 07.03.2018

Borna, Bahnhofstraße

06.03.2018, 18:15 Uhr

In den Abendstunden befuhr eine Radfahrerin die Bornaer Bahnhofstraße. Dabei beachtete sie den vorfahrtsberechtigten Pkw, welcher rechts aus der Mühlgasse gefahren kam, nicht. In der Folge kam es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer, wobei sich die Radfahrerin schwer verletzte und zur weiteren medizinischen Versorgung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht wurde. (St)

Fall 2 - PM vom 06.03.2018

Leipzig-Lößnig, Bornaische Straße

05.03.2018, gegen 13:30 Uhr

Um den Kauf einer Immobilie ginge es, so berichtete die sich als eine ?Verwandte? ausgebende Anruferin der 86-Jährigen. Sie sei in ?Not? und fragte nach einer Summe von 1.500 Euro, die sie um 14:00 Uhr abholen wollte. Dann beendete sie das Gespräch. Die ältere Dame wandte sich an eine Person ihres Vertrauens, die dann auch die Polizei informierte.

Täter gestellt! - PM vom 05.03.2018

Borna, Witznitzer Werkstraße

03.03.2018, ca.10:05 Uhr

In den frühen Morgenstunden hatte eine Frau (42) beim Gassi gehen mit ihrem Hund, eine ungewöhnliche Beobachtung, denn sie sah, wie eine männliche Person aus einem Kellerfenster einer Firma ausstieg und sich schnellen Fußes auf einem Fahrrad davon machte. Das war auch der 42-Jährigen etwas suspekt, so dass sie umgehend die Polizei telefonisch über ihre Feststellung informierte. Aufgrund der detaillierten Beschreibung, der genauen Beschreibung der Fahrtrichtung und durch das schnelle Eintreffen der Polizeibeamten am Tatort war die Suche nach der unbekannten Person von Erfolg gekrönt. Der junge Mann (28) konnte in der Nähe des Tatortes durch Polizeikräfte angehalten werden, worüber er sich wenig erfreut zeigte. Nachdem die Beamten ihn über den Grund des Anhaltens aufklärten und über seine Rechte und Pflichten im Strafverfahren belehrten, durchsuchten sie seine mitgeführten Sachen nach Diebesgut. Neben einer hohen Menge an Bargeld, konnte auch eine EC-Karte, diverse Schlüssel und Werkzeug in seinem Rucksack entdeckt werden, Gegenstände, die vorerst für die Beamten einer konkreten Tat nicht zuordenbar waren, aber eine Vermutung hegten. Nachfolgend wurde auch das Fahrrad des Tatverdächtigen überprüft und festgestellt, dass dieses aus einer Diebstahlshandlung stammte, welche nur wenige Stunden zuvor zur Anzeige gebracht worden war. Überraschend zeigte sich der 28-jährige Beschuldigte gegenüber den Beamten seiner Taten geständig. Aufgrund seines Verhaltens führten die Polizeibeamten mit dem Täter einen freiwilligen Drogenschnelltest durch, welcher zudem positiv anschlug. Letztlich waren die vorliegenden Anhaltspunkte für die Staatsanwaltschaft ausreichend, um die vorläufige Festnahme des 28-Jährigen anzuordnen. Im Anschluss folgten die Haftrichtervorführung und die Einlieferung des Beschuldigten in eine Justizvollzugsanstalt. (St)

Rotlicht missachtet, platter Reifen, Alkohol - PM vom 28.02.2018

Borna, OT Kesselshain, B 95, Höhe Gaststätte

28.02.2018, gegen 01:50 Uhr

Polizeibeamten fiel heute Nacht ein Autofahrer auf, der äußerst langsam fuhr und die rote Ampel missachtete. Zudem war er mit einem platten Reifen unterwegs und der vordere Kotflügel wies mehrere Beschädigungen auf. Sie stoppten den Fahrer eines weißen Suzuki. Sofort wehte ihnen eine ?blaue Fahne? entgegen. Der freiwillige Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,76 Promille. Der Mann (49) wurde in ein Krankenhaus zur Blutentnahme gebracht. Seinen Führerschein ist er vorerst los. Außerdem stellten die Polizisten den Fahrzeugschlüssel und die Fahrzeugpapiere des Leihfahrzeuges zur Übergabe an den Halter sicher. Der Sachschaden wurde auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Gegen den 49-Jährigen wird wegen Trunkenheit ermittelt. (Hö)

Vorfahrt missachtet - PM vom 27.02.2018

Borna, Leipziger Straße

26.02.2018, 12:45 Uhr

Eine 48-jährige Fahrerin eines Opel Corsa fuhr mit ihrem Pkw auf der Straße des Kirchsteigs. In Höhe der Kreuzung zur Leipziger Straße hatte die 48-Jährige die Absicht, nach links auf die Fahrbahn der Leipziger Straße aufzufahren. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt des von links auf der Leipziger Straße bevorrechtigt fahrenden Suzuki der 65-jährigen Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die 65-Jährige wurde dabei verletzt und durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Höhe von ca. 10.000 Euro. (Vo)

Genötigt! - PM vom 26.02.2018

Leipzig; OT Connewitz, Bornaische Straße

25.02.2018, 15:15 Uhr

An der Ecke Prinz-Eugen-Straße/Bornaische Straße wartete ein Mercedes-Fahrer (31) auf die Polizei. Hintergrund: Kurz zuvor war er von drei Männern genötigt und bedroht worden, so der 31-Jährige. Er sei mit dem Auto die Bornaische Straße in südliche Richtung gefahren und hatte Höhe der Prinz-Eugen-Straße bremsen und anhalten müssen, da die drei gemächlich die Fahrbahn überquerten. Seine Frage, was das solle, quittierten die Herren, indem einer ein Messer zückte und ihm riet, sich zu ?verpiss??. Währenddessen stapfte das Trio weiter auf der Bornaischen Straße stadteinwärts. Daraufhin parkte der 31-Jährige das Auto am Fahrbahnrand und rief die Polizei. Die Übeltäter beschrieb er so: drei Männer, schwarz gekleidet, einer trug einen Rucksack und ein anderer eine Brille. Die Polizei ermittelt wegen Nötigung im Straßenverkehr. (MB)

Während Verkehrskontrolle geflüchtet ? - PM vom 23.02.2018

Borna, Sachsenallee/Angerstraße

22.02.2018, 18:50 Uhr

? war gestern Abend der Fahrer (29) eines VW Passat. Mit überhöhter Geschwindigkeit - 140 km/h - raste er durch Borna. Er blinkte nicht, fuhr bei ?Rot?, überfuhr eine Sperrlinie, gefährdete andere Verkehrsteilnehmer, die zum Teil stark bremsen mussten. In der Deutzner Straße Pech für ihn: Der rechte Vorderreifen platzte, er wurde langsamer. Gleich darauf öffnete der Fahrer die Tür und sprang aus dem fahrenden Pkw ? dieser fuhr weiter und blieb dann in einem Straßengraben stecken -. Er rannte an einem Zaun entlang und sprang dann über die Umzäunung auf ein Firmengrundstück. Doch keine Chance für ihn. Die Gesetzeshüter waren schneller, konnten ihn stellen und vorläufig festnehmen. Der Mann hatte keine Fahrerlaubnis; der Wagen stand zur Fahndung. Die am VW Passat angebrachten amtlichen Kennzeichen waren ebenfalls gestohlen; der Diebstahl war vor zehn Tagen zur Anzeige gebracht worden. Unter einer Fußmatte fanden die Beamten noch zwei Kennzeichen; auch diese standen zur Fahndung. Es stellte sich schnell heraus, dass der 29-Jährige wegen verschiedener Straftaten polizeibekannt ist. Nun kommen neue hinzu; er hat sich wiederum strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Die Not muss groß sein! - PM vom 22.02.2018

Borna, OT Zedlitz, Breunsdorfer Weg

22.02.2018, 06:15 Uhr

Hausbewohner wurden am frühen Morgen durch Geräusche im Keller wach. Als einer der Hausbewohner im Keller nachschaute, bemerkte er noch gerade wie eine männliche Person aus dem Kellerfenster kletterte, zu einem Fahrrad lief und sich entfernte. Nach dem Eintreffen der Polizei wurde festgestellt, dass der unbekannte Täter das Fenster zum Waschraum auf unbekannte Art und Weise öffnete und einstieg. Im Waschraum wurde ein Münzautomat für die Waschmaschinen aufgebrochen und eine bisher unbekannte Höhe an Bargeld entwendet. Viel kann es nicht gewesen sein, da der Automat erst vor wenigen Tagen angebracht wurde. Im Zuge der Ermittlungen am Tatort meldete sich ein Nachbar aus der Zedlitzer Straße und gab an, dass ebenfalls durch ein Fenster in den Keller eingebrochen und hier ebenfalls eine Abdeckung von einem Münzautoamt im Waschkeller entfernt wurde. Nach bisherigen Angaben wurde kein Bargeld daraus entwendet. Zur Personenbeschreibung des unbekannten Täters wurde Folgendes bekannt: - schlanke Gestalt - ca. 170 cm groß - trug einen Kapuzenanorak - hatte einen kleinen flachen Rucksack dabei. Er fuhr mit einem weißen Fahrrad (vermutlich einem Mountainbike) davon.

Musiktechnik im Visier von Dieben - PM vom 21.02.2018

Borna, Abtsdorfer Straße

19.02.2018, 20:15 Uhr bis 20.02.2018, 09:00 Uhr

Auf bisher noch nicht geklärte Art und Weise verschafften sich Einbrecher Zutritt zu einem Gebäude. Drinnen zerschlugen sie die Verglasungen mehrerer Türen. So gelangten sie dann in den Probenraum einer Musikband und die Büros, durchsuchten alles und zerstörten dabei verschiedenes Mobiliar und die Telefonleitung. Dabei richteten sie Sachschaden an, der im mittleren vierstelligen Bereich angesiedelt ist. Anschließend stahlen sie diverse Technik sowie einen Rechner, ein Monitor und Festplatten im Wert einer vierstelligen Summe im mittleren Bereich. Zudem verschmähten sie auch eine gut gefüllte Kaffeedose nicht. Eine Mitarbeiterin (27) hatte morgens den Einbruch entdeckt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Die Ermittlungen durch Kripobeamte wurden aufgenommen. (Hö)

Musiktechnik im Visier von Dieben - PM vom 21.02.2018

Borna, Abtsdorfer Straße

19.02.2018, 20:15 Uhr bis 20.02.2018, 09:00 Uhr

Auf bisher noch nicht geklärte Art und Weise verschafften sich Einbrecher Zutritt zu einem Gebäude. Drinnen zerschlugen sie die Verglasungen mehrerer Türen. So gelangten sie dann in den Probenraum einer Musikband und die Büros, durchsuchten alles und zerstörten dabei verschiedenes Mobiliar und die Telefonleitung. Dabei richteten sie Sachschaden an, der im mittleren vierstelligen Bereich angesiedelt ist. Anschließend stahlen sie diverse Technik sowie einen Rechner, ein Monitor und Festplatten im Wert einer vierstelligen Summe im mittleren Bereich. Zudem verschmähten sie auch eine gut gefüllte Kaffeedose nicht. Eine Mitarbeiterin (27) hatte morgens den Einbruch entdeckt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Die Ermittlungen durch Kripobeamte wurden aufgenommen. (Hö)

Radfahrerin im Krankenhaus - PM vom 20.02.2018

Borna, Leipziger Straße

19.02.2018, gegen 09:30 Uhr

Die Fahrerin (63) eines Dacia war auf der Leipziger Straße unterwegs. Als sie verkehrsbedingt halten musste, bemerkte dies der Fahrer (73) eines VW Golf offenbar zu spät und fuhr auf. Aufgrund des Zusammenpralls wurde der Dacia nach vorn geschoben und stieß gegen eine Fahrradfahrerin (39). Diese stürzte mit ihrem Kleinkind auf dem Kindersitz. Während das Kind unverletzt blieb, verletzte sich seine Mutter schwer. Die 39-Jährige musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. An Rad und den beiden Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.100 Euro. Gegen den Golffahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Ungewöhnliche Beute - PM vom 16.02.2018

Borna (Kesselshain), Kesselshain

14.02.2018, 23:00 Uhr bis 15.02.2018, 08:00 Uhr

Am Donnerstagmorgen erhielt der Inhaber (60) einer Gaststätte von seinem Nachbar eine unschöne Nachricht. Danach machte sich der 60-Jährige umgehend auf den Weg zu seiner Gaststätte. Wie er dann mit eigenen Augen feststellen musste, wurde das Fenster von einem Gastraum aufgebrochen. Desweiteren war im Tresenbereich des Wirtshauses alles durchwühlt. Merkwürdig war, dass alles, was Wert besaß, von den unbekannten Tätern zurückgelassen und nur die Registerkasse eingesteckt wurde. In der Kasse befand sich jedoch kein Bargeld. Trotzdem befindet sich der momentane Gesamtsachschaden im unteren vierstelligen Bereich. (St)

Zeugen gesucht! - PM vom 16.02.2018

Borna, Ortsverbindung Zedtlitz nach Neukirchen

14.02.2018, ca. 09:00 Uhr

Am Mittwoch kam es auf der Ortsverbindung zwischen Zedtlitz und Neukirchen zu einem Verkehrsunfall. Etwa 200 Meter nach dem Ortsausgang Zedlitz überholte ein grüner Volkwagen-Polo einen blauen Ford-Transit. Sein waghalsiges Überholmanöver musste der 23-Jährige VW-Fahrer aufgrund von Gegenverkehr abbrechen und kollidierte dabei mit dem blauen Transporter. Der Gesamtsachschaden an beiden Fahrzeugen wird derzeit auf ca. 3.500 Euro geschätzt.

Polizeirevier Borna sucht Eigentümer - PM vom 16.02.2018

Borna, Leipziger Straße

14.02.2018

Polizeibeamte des Polizeireviers Borna entdeckten hinter einem Gebüsch ein noch neuwertiges Trekkingbike der Marke GIANT, Typ: ARGENTO. Die Beamten gehen eventuell davon aus, dass der Besitzer den Verlust des Fahrrades noch nicht bemerkt hat. Da eine Zuordnung dieses Fahrrades derzeit nicht möglich ist, bitten die Beamten, dass sich der Eigentümer mit den entsprechenden Unterlagen im

Ehemann tötete seine Frau - PM vom 09.02.2018

Borna, Witznitzer Werkstraße

04.02.2018, 21:00 Uhr - 21:07 Uhr

Nach den vorliegenden Erkenntnissen griff ein 33-jähriger Mann in den Wohnräumen einer Gemeinschaftsunterkunft am Sonntagabend gegen 21:00 Uhr seine Ehefrau (24) an und verletzte sie so schwer, dass diese trotz intensiver Rettungsbemühungen noch während der Fahrt zum Krankenhaus verstarb. Polizisten konnten den Tatverdächtigen festnehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete der Ermittlungsrichter am Montag, dem 5. Februar 2018 wegen des dringenden Tatverdachts eines Tötungsdeliktes die Untersuchungshaft an. Ebenso erfolgte am Montag die Überstellung des Leichnams der Frau (24) in die Leipziger Rechtsmedizin zur Obduktion, die bereits erfolgte. Die Ermittlungen zu den Umständen und Hintergründen der Tat werden mit Hochdruck geführt und dauern an. (MB)

Dieseldiebe auf frischer Tat erwischt ? Haft! - PM vom 05.02.2018

Borna, Baustelle A 72, Nähe Eula

03.02.2018, 18:56 Uhr

Der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma entdeckte auf der Autobahnbaustelle an der A 72, Höhe Borna, OT Eula zwei Langfinger auf frischer Tat. Sie waren just in dem Moment dabei, von drei Baumaschinen, zwei Traktoren und einem Lkw Kraftstoff abzuzapfen. So rief der 60-Jährige die Polizei, die sofort zum benannten Tatort eilte. Dort angekommen, hatten die Langfinger bereits ihr Werk beendet und waren mit insgesamt 140 Litern Diesel auf der Flucht vor den Gesetzeshütern. Diese hatten aber deren Opel Vectra schon im Visier und folgten dem Diebesduo. Zwischenzeitlich blockierte ein weiterer Funkstreifenwagen die Ein-/Ausfahrt, so dass die Flucht der Langfinger (m: 57; 56) an der Stelle endete und beide vorläufig festgenommen werden konnten. Die Identität war letztlich schnell geklärt, wobei die Gesetzeshüter erfuhren, dass der 56-Jährige per Europäischen Haftbefehl gesucht war. Bei ihm fanden sie auch eine gefälschte ID-Card und einen Führerschein. Beide Langfinger wurden vorläufig festgenommen und am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt. Gegen den 56-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen und umgehend in Vollzug gesetzt. Der 57-Jährige indes gelangte wieder auf freien Fuß. Im Opel Vectra fanden sich eine elektrische Pumpe, ein mobiles Navigationsgerät, ein Radarwarner, zudem zwei Kunststoffkanister a 70 Liter mit Diesel gefüllt. Diese Sachen wurden sichergestellt. (MB)

Handtasche entwendet - PM vom 02.02.2018

Borna, Am Wilhelmschacht

01.02.2018, 16:35 Uhr

Eine 75-jährige Frau und ihre 77-jährige Begleiterin begaben sich in einen Einkaufsmarkt. Sie nahmen sich einen Einkaufswagen. Die 75-jährige legte ihre Handtasche in diesem ab. Während ihrer ?Einkaufstour? traten beide an ein Regal heran und nahmen die Produkte etwas näher unter die Lupe. Dabei ließen sie den Einkaufswagen einen Moment aus den Augen. Das reichte wohl einem unbekannten Täter oder einer unbekannten Täterin, um die ledernde schwarze Handtasche zu entwenden. In der Handtasche befanden sich persönliche Gegenstände sowie eine Geldbörse, Personalausweis, EC-Karte, Tastenmobiltelefon sowie ein unterer dreistelliger Bargeldbetrag. (Vo)

Mit Laptops und Uhren ? - PM vom 01.02.2018

Borna, OT Thräna

31.01.2019, 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr

? machte sich ein unbekannter Täter auf und davon. Er hatte die Scheibe der Terrassentür eingeschlagen und gelangte so ins Einfamilienhaus. Er durchsuchte von oben bis unten alles ?gründlich?. Drei Laptops und eine Uhrensammlung gingen so in seinen Besitz über. Die Geschädigte (49) hatte beim Nachhausekommen den Einbruch festgestellt und die Polizei verständigt. Während der Stehlschaden mit einer vierstelligen Summe beziffert wurde, beträgt der Sachschaden ungefähr 500 Euro. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

- PM vom 01.02.2018

Borna, An der Wyhra

30.01.2018, 10:00 Uhr -16:00 Uhr

Ein 68-jähriger Halter eines silbergrauen Mercedes stellte sein Fahrzeug ordnungsgemäß parkend am Straßenrand ab. Sein Nachbar informierte ihn dann darüber, dass der Fahrerspiegel an seinem Fahrzeug herunterhing und kaputt war. Unklar ist bisher, ob dies durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug passierte oder ob eine bisher unbekannte Person den Spiegel abtrat.

Autoeinbrecher auf frischer Tat ertappt - PM vom 29.01.2018

Leipzig-Dölitz, Bornaische Straße

28.1.2018, gegen 11:30 Uhr

Ein Dacia Sandero und ein Dacia Duster waren ins Visier eines Langfingers geraten, der während des andauernden Flohmarktes durch die vielen Autoreihen schlenderte und nach reicher Beute suchte. Viele der Autos waren von ihren Besitzern auf dem Parkplatz der Agra geparkt worden, um anschließend dem Vergnügen des Suchens und Sammelns frönen zu können. Was der Dieb vorerst nicht bemerkte: Er wurde von einem 40-Jährigen dabei beobachtet, wie er sich flugs auf den Beifahrersitz des Duster setzte, dann auf die Rücksitzbank krabbelte und schließlich wieder neben dem Auto stand. Alles hatte nur wenige Sekunden gedauert. Dann schlenderte er ganz ruhig und gelassen weiter zum nächsten Auto und das Geschehen wiederholte sich. Angesichts dieser Unverfrorenheit entschloss sich der 40-Jährige, die Polizei zu rufen, welche den 32-Jährigen schließlich an der stadteinwärtigen Straßenbahnhaltestelle in der Bornaischen Straße vorläufig festnehmen konnte. Beute des 32-Jährigen war zumindest ein mobiles Navigationsgerät samt Ladekabel. Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall gegen den 32-Jährigen sind aufgenommen. (MB)

Langfinger im Auto - PM vom 25.01.2018

Borna, Reichssteinweg

24.01.2018, zwischen 09:00 Uhr und 10:30 Uhr

Die Fahrerin eines BMW stellte ihr Auto am Vormittag ordnungsgemäß gesichert ab. Gegen 10:30 Uhr wurde die Frau (49) durch einen Zeugen informiert, dass an ihrem Wagen eine Scheibe eingeschlagen worden war. Die Halterin ging zum Auto und sah, dass die Scheibe auf der Beifahrerseite zerstört war und rief die Polizei. Aus dem Fußraum fehlte ihre Handtasche, die sie dort ?versteckt? hatte. Darin befanden sich ihre Geldbörse mit EC-Karte, Führerschein und Zulassung sowie andere persönliche Dokumente, außerdem ein Ordner mit Unterlagen. Der Sachschaden wurde auf ca. 500 Euro beziffert, der Stehlschaden mit etwa 400 Euro angegeben. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Heiße Post - PM vom 24.01.2018

Borna; Am Hochhaus

23.01.2018, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

Brandgeruch weckte die Aufmerksamkeit des Anwohners, der nachmittags mit seinen Kindern heimkehrte. Er hatte sich knapp eine Stunde zuvor auf den Weg gemacht, um diese aus dem Hort abzuholen. Zu der Zeit schien noch alles in bester Ordnung gewesen zu sein. Nun waren Rußspuren an den Briefkästen zu sehen, welche durch Hitzeeinwirkung in Mitleidenschaft gezogen waren. Den Schaden bezifferten die Hausanwohner, die die Polizei gerufen hatten, auf 100 Euro. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung laufen. (MB)

Fall - PM vom 22.01.2018

Borna

20.01.2018, 23:30 Uhr - 21.01.2018, 11:00 Uhr

Im zweiten Fall entdeckte der Betreiber einer Pizzeria (52) den Verlust eines ebensolchen Metalls, allerdings einige Kilometer vom ersten Tatort entfernt, in Borna. Langfinger hatten von dem Haus, in dem der 52-Jährige seine Geschäftsräume angemietet hat, Kupferbleche aus den Fensternischen abmontiert. Insgesamt erbeuteten die Diebe in den Nachtstunden so ca. 20 Meter des fest verschraubten Edelmetalls. Den Stehlschaden schätzte er auf mindestens 500 Euro. Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei. (MB)

Verkehrskontrolle! - PM vom 19.01.2018

Borna, Am Pegauer Tor

19.01.2018, 02:20 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit entschlossen sich die Beamten zu einer Verkehrskontrolle eines BMW. Bei der anschließenden Überprüfung der gültigen Papiere stellten die Beamten fest, dass der 34-jährige Fahrer das Fahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum führte, obwohl er zum Tatzeitpunkt nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse B war. Des Weiteren führte der Fahrer das Fahrzeug unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Fahrt endete an Ort und Stelle. (Vo)

Randaliert unter Alkohol! - PM vom 16.01.2018

Borna, Witznitzer Straße

15.01.2018, 20:40 Uhr

Das Polizeirevier Borna wurde durch den Wachschutz der Gemeinschaftsunterkunft informiert, dass zwei betrunkene Bewohner ?ausgerastet? sind. Ein Feuerlöscher wurde bereits durch ein geschlossenes Fenster geworfen. Als die Beamten eintrafen, begaben sie sich in das Zimmer im ersten Obergeschoss. Im Zimmer trafen sie die beiden Asylbewerber aus Algerien (19) und Marokko (26) am Tisch sitzend an. Die Zimmertür stand offen und die Fensterscheibe gegenüber war eingeschlagen. Im Zimmer der beiden fehlte der Feuerlöscher. Beide Personen standen unter Alkohol. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,32 Promille beim 19-Jährigen und 0,68 Promille beim 26-Jährigen. Beide wurden ermahnt, bei weiteren Zuwiderhandlungen in Gewahrsam genommen zu werden. Das hatten sie nicht verstanden. Die Beamten hatten gerade das Gelände verlassen, da wurden sie erneut gerufen. Der 19-Jährige hatte einen Stuhl durch das geschlossene Fenster im Zimmer geworfen, der steckenblieb. Daraufhin nahmen die Beamten den 19-Jährigen in Gewahrsam und überführten ihn in das Polizeirevier Borna. (Vo)

Diebstahl eines Fahrzeuges - PM vom 10.01.2018

Zwenkau, Bornaer Straße

09.01.2018, 20:00 Uhr ? 22:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den auf dem Parkplatz gesichert abgestellten schwarzen Honda Civic der 40-jährigen Halterin in einem Zeitwert von ca. 5.000 Euro. (Vo)

Einbruch beim Steinmetz - PM vom 29.12.2017

Borna, Witznitzer Werkstraße

28.12.2017, 22:50 Uhr

Am Donnerstagabend befuhr ein Streifenteam in Borna die Witznitzer Werkstraße, als ihnen ein Transporter auffiel, in dem eine Frau am Steuer saß. Kurzerhand entschlossen sich die Beamten, mit der Frau (53) ein Gespräch zu führen. Sie erklärte, dass sie den Wageninhaber (28) mit zwei Bekannten hierhergefahren hätte. Die Männer wären dann mit einer Schubkarre bewaffnet losgezogen, während sie im Wagen warten sollte. Da den Polizisten die gesamte Situation sehr merkwürdig vorkam, warfen sie noch einen Blick in die nähere Umgebung und siehe da, sie wurden fündig! In einem Steinmetzbetrieb fanden sie die Schubkarre ? sie hatte bereits mehrere Naturstein- und Marmorplatten aufgeladen, doch von den Männern war keine Spur zu sehen. Der Inhaber des Betriebes bestätigte später, dass ihm die Schubkarre nicht gehörte und dass der Maschendrahtzaun um die Firma großflächig beschädigt wurde. Mit diesem Wissen wird die Polizei den Transporterinhaber wohl noch einmal genauer unter die Lupe nehmen ? (KG)

Auf Bares aus ? - PM vom 27.12.2017

Leipzig-Connewitz, Bornaische Straße

27.12.2017, 06:30 Uhr

? waren unbekannte Täter, die über die Feiertage in ein Geschäft eingedrungen waren. Nachdem sie sich Zutritt in den Hausflur verschafft hatten, hebelten sie eine Tür zur Fleischerei auf. Die Einbrecher durchwühlten Schränke und öffneten die Registrierkasse. Sie stahlen eine dreistellige Summe und nahmen auch gleich noch 16 Päckchen Kaffee mit. Der Sachschaden wurde von der Inhaberin (53) des Ladens mit etwa 50 Euro angegeben. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Wo ist die Handtasche? - PM vom 22.12.2017

Borna, Am Wilhelmsschacht

21.12.2017, 12:30 Uhr

Eine 68-jährige Frau war in einem Einkaufsmarkt unterwegs und begab sich anschließend mit ihren Einkaufswagen zu ihrem abgestellten Fahrzeug auf dem Parkplatz. Sie hatte eine Einkaufskiste in den Kofferraum verstaut auf welcher nach ihren Aussagen auch ihre Handtasche lag. Anschließend hatte sie noch die restlichen Einkäufe und Taschen aus dem Einkaufswagen herausgeholt und in den Kofferraum abgelegt. Jetzt bemerkte sie, dass die Handtasche nicht mehr auf der Einkaufskiste lag. Sie war der festen Überzeugung, dass die Handtasche eine unbekannte Person entwendet haben muss, in der kurzen Zeit, wo sie mit der Verladung ihrer Einkäufe beschäftigt war. Verdächtige Personen konnte sie aber nicht feststellen und auch der Polizei keine weiteren sachdienlichen Hinweise geben können. In der schwarzen Kunstledertasche befanden sich eine rote Geldbörse, EC-Karte, Personalausweis und andere persönliche Papiere, eine Brille sowie ein Handy. Die Höhe des Stehlschadens ist noch unbekannt. (Vo)

Räuber griff selbst in die Kasse - PM vom 21.12.2017

Leipzig; OT Dölitz-Dösen, Bornaische Straße

20.12.2017, gegen 17:15 Uhr

Am späten Nachmittag, als es draußen bereits dunkelte, betrat ein Mann den kleinen Schreibwarenladen an der Bornaischen Straße und ging geradewegs hinter den Tresen an die Kasse. Die Verkäuferin (52), welche angesichts dieses Gebarens wie angewurzelt stehen blieb, vernahm seine Worte. Er verlangte, dass sie die Kasse öffnen solle. Dabei ließ er den messerähnlichen Gegenstand, den er in der Hand trug, gegenüber der 52-Jährigen erkennen. Aus Furcht öffnete sie die Kasse. Dann ging alles sehr schnell und kam so wie befürchtet. Der Mann ?langte? in die Kasse hinein und entnahm Geldscheine und Münzen in dreistelliger Höhe. Dieses steckte er in seine Parka-Taschen und verschwand. Sogleich rannte die Verkäuferin auf die Straße, schrie um Hilfe. Doch niemand kam. So verschloss sie den kleinen Laden und informierte den Inhaber. Später riefen sie die Polizei. Diese ermittelt nun wegen Raubes und sucht einen Mann, auf den folgende Beschreibung passt:

  • 160 - 163 cm groß
  • 30 ? 35 Jahre alt
  • normale Statur
  • dunkel gekleidet: dunkler Parka, dunkle Hose, Kleidungsstück mit Kapuze
  • (diese hatte er über den Kopf gezogen)
  • nur die Augen waren zu sehen, da er ein dunkles Tuch bis über die Nase
  • gebunden hatte
  • gut gesprochenes Deutsch ohne Akzent.

Versuchter Raub - PM vom 19.12.2017

Borna; Am Wilhelmschacht

18.12.2017, 19:10 Uhr - 19:12 Uhr

Kurz nach sieben - Ladenschluss: Daraufhin beabsichtigte die Mitarbeiterin (50) eines Matratzengeschäftes, dieses zu verschließen und sich in den wohlverdienten Feierabend zu begeben. Doch kurz zuvor sollte ihr noch ein Räuber begegnen. Schon von weitem sah sie den Mann nahen, der über den Parkplatz herangeschlendert kam. Als er die Frau erblickte, ging er geradewegs auf sie zu. Dabei zog er sich eine weiße Maske über den Mund und verlangte, als er die 50-Jährige erreicht hatte, Geld. Die Dame erklärt, keines einstecken zu haben, was dem Unbekannten befremdlich schien. Er meinte nur, sie müsse doch etwas dabei haben. Schließlich stieß er sie in Richtung Laden und verlangte, dass sie diesen öffnete. Doch die Frau drehte sich zu ihm, fragte ihn sinngemäß, ob er noch ganz bei Sinnen sei. Da entdeckte sie in seiner Hand einen waffenähnlichen Gegenstand, den er in ihre Richtung hielt. In dem Moment stieß die 50-Jährige zurück und rannte laut um Hilfe rufend in Richtung einer nahen Tankstelle. Der verdutzte Räuber indes hatte ebenfalls flinke Beine bekommen und rannte in die entgegengesetzte Richtung davon. Anschließend ging die 50-Jährige zum Geschäft zurück, verschloss es, wie geplant und informierte die Polizei. Die ermittelt nun wegen versuchten Raubes und sucht einen Mann, auf den folgende Beschreibung passt:

  • ca. 1,70 m groß
  • normale Statur, nicht schlank, aber auch nicht dick
  • graue Jacke mit Kapuze
  • trug blauen Beutel
  • weißen Mundschutz, wie ihn Bauarbeiter oder Ärzte tragen.
  • deutsche Sprache ohne Akzent. (MB)

Radfahrer mit 1,87 Promille und Betäubungsmitteln unterwegs - PM vom 19.12.2017

Borna, Bahnhofstraße

19.12.2017,00:20 Uhr

Bereits auf der Altenburger Straße fiel einer Streifenwagenbesatzung ein Radfahrer ohne Licht auf. Grund genug für die Polizeibeamten, den Radfahrer nur wenige Meter später zu kontrollieren. Anormal bei dieser Verkehrskontrolle war nicht nur, dass der junge Herr mit einem roten Damenrad unterwegs war, sondern auch, dass er eine nicht geringe Menge Alkohol getrunken und Betäubungsmittel einstecken hatte. Bei einem nachfolgend freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest pustete der 27-jährige Radfahrer einen Wert von 1,74 Promille. Ob er auch noch Betäubungsmittel konsumiert hatte, wird das Ergebnis der angeordneten Blutentnahme erbringen. Nun muss er sich nicht nur wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, sondern auch wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. (St)

Handtaschen im/am Einkaufswagen sind leichte Diebesbeute! - PM vom 12.12.2017

Borna; Sachsenallee

11.12.2017, 15:00 Uhr

Gestern Nachmittag, als eine Dame (60) mit ihrer Mutter in einem Einkaufsmarkt Nahrungsmittel kaufte, wurde sie Opfer eines dreisten Langfingers. Dieser hatte die Handtasche der 60-Jährigen erblickt, welche die Frau an den Einkaufswagen gehangen hatte. Beim Einladen der gekauften Waren ins Auto bemerkte die Dame, dass ihre Handtasche aus braunem Lederimitat in der Größe von 30 x 20 cm weg war. In der Tasche befanden sich:

  • Personalausweis
  • zwei AOK-Karten
  • Fahrerlaubnis
  • Kfz-Zulassung
  • EC-Karte
Sogleich, nach Feststellen des Diebstahls, erstattete die 60-JährigeAnzeige bei der Polizei. (MB)

Einbruch in einen Getränkemarkt - PM vom 11.12.2017

Borna, Lobstädter Straße

10.12.2017, 15:30 Uhr ? 11.12.2017, 00:20 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Getränkelager ein, indem er die Zugangstür aufhebelte. Aus diesem Lager wurde eine größere Anzahl von Zigarettenschachteln entwendet. Aus dem Markt wurde nichts entwendet oder beschädigt. Nach dem ersten Überblick liegen der Stehlschaden bei ca. 1.000 Euro und der Sachschaden bei ca. 500 Euro.

Unfall mit Radfahrerin und Kleinkind - PM vom 08.12.2017

Leipzig, OT Connewitz, Bornaische Straße

07.12.2017, 07:00 Uhr

Ein 55- jähriger Fahrer eines VW Caddy wollte mit dem Fahrzeug an der Kreuzung Prinz-Eugen-Straße auf die Bornaische Straße in Richtung Markkleeberg auffahren und übersah die von links kommende 35-jährige Radfahrerin mit ihrer zweijährigen Tochter, die ordnungsgemäß angeschnallt in einem Kindersitz saß. Es kam zur Kollision, aufgrund dessen die Radfahrerin mit dem Kind zu Fall kam. Mutter und Tochter wurden von den Rettungskräften zunächst ambulant behandelt, dann anschließend in ein Krankenhaus gebracht. (Vo)

100-Kilo-Tresor aus Gerätehaus gestohlen - PM vom 07.12.2017

Neukieritzsch (Kieritzsch), Bornaer Straße/Leipziger Straße

04.12.2017, 22:00 Uhr - 06.12.2017, 08:15 Uhr

Ein Ehepaar stellte am frühen Morgen beim Vorbeigehen an der Neukieritzscher Feuerwehr fest, dass von einem straßenseitig sichtbaren Fenster am Gerätehaus eine Fensterscheibe fehlt. Bei näherer Betrachtung konnte der 34-jährige Hinweisgeber und zugleich Wehrleiter der Feuerwehr sehen, dass das Fenster auch noch gewaltsam geöffnet wurde; Grund genug, umgehend die Polizei zu verständigen. Bei der anschließenden Tatortbegehung zusammen mit der Polizei konnte das Fehlen des in der Wand fest verankerten 100 Kilogramm schweren Tresors festgestellt werden. Nach Angaben des 34-jährigen Wehrleiters befanden sich in dem Tresor Bargeld in vierstelliger Summe, verschiedene Ersatzschlüssel und diverse Wertpapiere. Eine Angabe zum Gesamtsachschaden konnte bei Anzeigenerstattung durch den 34-Jährigen nicht angegeben werden. (St)

Einbruch in ein Büro - PM vom 05.12.2017

Borna, Brauhausstraße

01.12.2017, 18:30 Uhr bis 04.12.2017, 07:30 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Regionalbüro der Leipziger Volkszeitung ein und versuchte anschließend, noch in ein weiteres Büro, TV-Regional, einzudringen. Gegenstand der Ermittlungen ist gegenwärtig, ob etwas entwendet wurde und die Höhe des entstandenen Sachschadens. (Vo)

Einbruch in ein Einkaufsmarkt - PM vom 05.12.2017

Markkleeberg, OT Wachau, Bornaer Chaussee

05.12.2017, 01:00 Uhr

In einem Sicherheitsunternehmen lief ein Einbruchsmeldealarm eines Einkaufsmarktes ein. Ein Mitarbeiter war nach wenigen Minuten vor Ort. Hier stellte er fest, dass unbekannte Täter gewaltsam die Eingangstür aufgebrochen hatten und diese im Eingang lag. Die Beamten trafen ebenfalls ein, dazu der zuständige Filialleiter. Die oder der unbekannte Täter öffneten anschließend gewaltsam zwei weitere Zugangstüren zu den Büroräumen. In einem dieser Räume wurde ein Tresor gewaltsam geöffnet und daraus ein bisher unbekannter Bargeldbetrag entwendet. Teilweise wurden bei der Flucht noch Geldscheine verloren, die auf dem Weg zum Büro nach draußen auf dem Boden lagen. Ein Einsatz eines Fährtenhundes wurde veranlasst. Dieser lief wenige Meter bis zum Parkplatz und setzte sich dann vor eine ?Parktasche?, so dass davon ausgegangen werden kann, dass die oder der Täter mit einem Fahrzeug unterwegs waren. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Brand eines Fahrzeuges - PM vom 27.11.2017

Borna, Raupenhainer Straße

25.11.2017, 09:00 Uhr - 26.11.2017, 04:30 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache geriet ein Motorraum eines Skoda Octavia des 53-jährigen Halters in Brand. Beim Eintreffen der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr aus Borna brannte der Skoda bereits in voller Ausdehnung. Nach dem der Brand gelöscht war, begannen die Beamten mit ersten Befragungen im Umfeld. Der Pkw wurde anschließend abgeschleppt und in eine Verwahrhalle untergebracht. Hier wurde die Spurensuche und Sicherung sowie die Brandursachenermittlung durchgeführt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. (Vo)

Sachbeschädigung eines Abgeordnetenbüros - PM vom 23.11.2017

Borna, Roßmarktsche Straße

16.11.2017, 16:10 Uhr ? 21.11.2017, 10:00 Uhr

Unbekannter Täter beschädigte auf bisher unbekannte Art und Weise eine Scheibe des Wahlkreisbüros des Mitgliedes des Landtages Dr. Gerd Lippold (Die Grünen), die untere rechte Ecke der Scheibe war mehrfach gesplittert (ca. 30 x 30 cm). Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Vo)

Formschön im Gartenzaun eingeparkt - PM vom 23.11.2017

Borna, Angerberg

22.11.2017, 14:25 Uhr

War es nun ein missglücktes Wendemanöver oder eine Unachtsamkeit der Fahrerin? Fest steht, dass gestern Mittag in Borna eine bisher unbekannte Fahrerin in den Gartenzaun einer Anwohnerin (47) gefahren ist. Die Fahrerin stieg daraufhin aus und bot der 47-Jährigen 100 Euro zur Schadensregulierung an. Als die jedoch darauf bestand, die Polizei zu rufen, stieg die Fremde wieder in ihren Wagen, einen dunkelblauen Fiat Stilo mit Leipziger Kennzeichen, ein und gab Gas. Die Anwohnerin selbst sah noch, dass in dem Fiat auch ein Kind saß. Ob es sich dabei um einen Jungen oder ein Mädchen handelte, konnte sie allerdings nicht erkennen. Die Fahrerin wird als schlank, ende 20, etwa 1,70 ? 175 m groß mit langen, glatten, dunklen Haaren beschrieben. Der Polizei ist das Kennzeichen mittlerweile bekannt, weshalb wir auch an die Fahrerin des Fiats appellieren wollen, sich selbst bei der Polizei zu melden. Ermittelt wird auf jeden Fall wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. (KG)

Bekleidung entwendet - PM vom 16.11.2017

Borna; OT Eula, Gewerbegebiet Eula West

14.11.2017, 13:00 - 15.11.2017, 09:50

Nicht zum ersten Mal suchten Einbrecher ein Bekleidungsgeschäft im Gewerbegebiet Eula-West auf. In der Nacht zum Donnerstag brachen sie mit Gewalt die Eingangstür auf, verschafften sich so Zutritt zum Gebäude und entwendeten eine größere Menge Bekleidung und Schuhe in derzeit noch unbekanntem Wert. Zum größten Teil handelt es sich dabei um Arbeits- und Berufsbekleidung. Allein der angerichtete Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich. Die Polizei ermittelt. (Ber)

Unaufmerksam! - PM vom 16.11.2017

Markkleeberg, OT Auenhain, Bornaer Chaussee

15.11.2017, 17:30 Uhr

Ein 69-jähriger Fahrer eines Hyundai fuhr auf der Bornaer Chaussee aus bisher unbekannter Ursache auf den vor ihm verkehrsbedingt haltenden Golf eines 18-jährigen Fahrers auf. Der 69-Jährige wurde dabei schwer verletzt und durch die Rettungskräfte umgehend in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Der 18-Jährige erlitt keine gravierenden Verletzungen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 7.000 Euro. (Vo)

Radlerin übersehen - PM vom 16.11.2017

Borna, Altenburger Straße

15.11.2017, 07:05 Uhr

In Borna übersah der Fahrer eines VW Caddy am Mittwochmorgen beim Einbiegen von der Raupenhainer Straße in die Altenburger Straße eine Radfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die Radfahrerin stürzte. Die 51?jährige Radlerin wurde dabei schwer verletzt und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. (Ber)

Tank angebohrt - PM vom 03.11.2017

Borna; OT Borna, Rudolf-Virchow-Straße

02.11.2017, 13:30 Uhr - 23:15 Uhr

In Borna hatte der Eigentümer eines Hyundai Getz festgestellt, dass sein Tank leer war und der Tankdeckel offen stand. Er vermutete, dass ihm jemand den Sprit abgezapft hätte. Er fuhr zur Tankstelle und tankte neu. Mit dem neuen Inhalt des Tanks kam er jedoch nicht mal bis nach Hause. Er musste feststellen, dass jemand den Tank angebohrt hatte, um den Kraftstoff abzuziehen. Zum fehlenden Benzin kam nun der Schaden am Fahrzeug dazu. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl und Sachbeschädigung. (Ber)

Laubenbrände - PM vom 03.11.2017

Borna; OT Borna, Witznitzer Straße

03.11.2017, 01:30 Uhr

In der Witznitzer Straße brannte in der Nacht zum Freitag eine Gartenlaube. Als die Polizei eintraf, brannte die Laube in voller Ausdehnung. Die Flammen griffen trotz Löscharbeiten der Beamten auf eine daneben stehende Laube über. Auch durch Löscharbeiten der zwischenzeitlich eingetroffenen Feuerwehr konnte ein Niederbrennen der einen und eine starke Beschädigung der zweiten Laube nicht verhindert werden. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (Ber)

Engstelle auf Radweg - PM vom 03.11.2017

Neukieritzsch, Bornaer Str.

02.11.2017, 17:30 Uhr

Dass es auf dem Radweg an der B 176 eng zugeht, mussten zwei Radfahrer zwischen Neukieritzsch und Lobstädt am Donnerstagnachmittag feststellen. Als beide aneinander vorbeifuhren, kollidierten sie miteinander und kamen zu Fall. Beide Radler verletzten sich leicht. Sie mussten ambulant behandelt werden. (Ber)

Mit Sportschuhen, ? - PM vom 02.11.2017

Borna, Röthaer Straße

30.10.2017, 21:30 Uhr bis 01.11.2017, 16:30 Uhr

? Trainingsgeräte sowie etwas Bargeld machte sich ein unbekannter Täter aus dem Staub. Er hatte den Feiertag genutzt, um in eine Sportstätte einzudringen. Dort durchsuchte er dann alles und flüchtete mit dem Diebesgut. Der Betreiber (45) hatte die Polizei informiert. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit einer mittleren dreistelligen Summe angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Seilschlösser bieten wenig Sicherheit - PM vom 25.10.2017

Borna; OT Borna, Magdeborner Straße

24.10.2017, 12:30 Uhr - 24.10.2017, 12:45 Uhr

Dass Seilschlösser wenig Sicherheit gegen Diebstahl bieten, wissen offenbar die wenigsten Radler. Diese Erfahrung machte am Dienstagmittag ein 75?Jähriger in Borna, als er sein neues E-Bike an einem Einkaufsmarkt abstellte und mit dem besagten Seilschloss sicherte. Als er mit den Einkäufen bepackt den Markt verließ, war das Rad nicht mehr am Abstellort. Das Rad hatte einen vierstelligen Wert. Zu bemerken ist, dass es nicht mal besonderer Technik bedarf, diese Schlösser zu knacken. Schon mit leichtem Werkzeug, lassen sie sich durchtrennen. Informationen zur Sicherung gibt es hier: http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/diebstahl-von-zweiraedern/sicherung-von-zweiraedern/ (Ber)

Unfallflucht in Borna ? Zeugen gesucht! - PM vom 18.10.2017

04552 Borna, Wilhelm-Külz-Straße 6 - 8

15.10.2017, 12:00 Uhr - 16.10.2017, 11:30 Uhr

Bereits am Montag, dem 16.10.2017 ereignete in Borna, auf einem öffentlichen Parkdeck in der Wilhelm-Külz-Straße ein Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Ein dort parkender, weißer Skoda Fabia wurde an der Beifahrerseite von der Front bis zum Radkasten beschädigt. Es entstand Lackschaden auf einer Länge von 90 cm. Außerdem klemmt die Tür und gibt beim Öffnen unüberhörbare Geräusche. Auf der Beschädigung ist ein dunkler Fremdlack erkennbar, der offensichtlich nachgewischt wurde. Die Art der Beschädigung lässt den Schluss zu, dass der Unfall dem Verursacher nicht entgangen sein kann.

Graffitischmierereien - PM vom 12.10.2017

Borna, Lobstädter Straße

10.10.2017, 20:00 Uhr ? 11.10.2017, 07:00 Uhr

Unbekannte Täter brachten an der Hauswand eines Einkaufsmarktes ein Hakenkreuz sowie den Spruch: ?i hate Niggers? an. Gleichartige Schriftzüge und Schmierereien stellten die Beamten anschließend noch in der Fabrikstraße und an der Bahnüberführung Deutzner Straße fest. Am 11. Oktober 2017 in der Zeit von 08:00 Uhr ? 10:15 Uhr wurde nochmals dieser Spruch ?Am Dreieck? an einen Einkaufsmarkt gesprüht. Es wurde veranlasst, diese Schmierereien zu entfernen.

Wegen Jacke und Ohrschmuck verprügelt - PM vom 09.10.2017

Leipzig-Connewitz, Bornaische Straße

07.10.2017, gegen 14:00 Uhr

Am Samstagnachmittag waren zwei Männer (25, 37) aus Halle bzw. Kiel in Leipzig unterwegs. Sie hielten sich gerade vor einem Einkaufsmarkt auf, als sie von einem Unbekannten in einer orangefarbenen Jacke angesprochen wurden. Er gab den beiden zu verstehen, dass der Jüngere seine Jacke mit der Aufschrift ?Frei.Wild? nicht tragen sollte. Doch die Männer reagierten nicht darauf. Dem Unbekannten gefiel offenbar auch dies nicht und kam kurz darauf mit mehreren Männern wieder. Diese griffen die beiden unvermittelt an. Sie schlugen und traten auf sie ein, bis sie am Boden lagen. Sie raubten dem 25-Jährigen die Jacke und rissen ihm seinen Ohrschmuck, zwei Tunnel der Marke ?Frei.Wild?, aus den Ohrläppchen. Ein Passant stellte später einen bewusstlosen Mann vor einem Hauseingang der Bornaischen Straße fest und verständigte einen Wachpolizisten, der das Rettungswesen verständigte. Bei dem Bewusstlosen handelte es sich um den 37-Jährigen. Aufgrund der Tritte und Schläge wurden er und sein jüngerer Freund so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Schule heimgesucht - PM vom 04.10.2017

Borna, Pawlowstraße

03.10.2017, gegen 22:00 Uhr (Mitteilung an die Polizei)

Am Dienstagabend, etwa gegen 22:00 Uhr, teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass er in Borna an einer Schule zwei Personen beobachtet, die sich an einer Dachrinne zu schaffen machen würden. Sofort wurden mehrere Streifenteams zur Pawlowstraße geschickt, die den Sachverhalt prüfen sollten. Dennoch ? trotz eines weiteren Hinweises durch einen Zeugen, der die Kupferdiebe im Bereich des Nettomarktes gesehen hatte, waren die Täter spurlos verschwunden. Dank der Zeugen ist allerdings bekannt, dass die Diebe mit einem Moped-Anhänger und einem Fahrrad unterwegs gewesen sind. In dem Anhänger transportierten sie die erbeuteten Dachrinnen. Einer der Täter wird als etwa 1,80 m groß beschrieben. Er war schlank, trug ein dunkles Sweat-Shirt mit Kapuze und fuhr über die Semmelweisstraße in Richtung des Garagenkomplexes. Die Diebe erbeuteten etwa 20 Meter Kupfer- und Zinkdachrinnen und Fallrohre. Wie hoch der Schaden ist, ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen. (KG)

Langfinger vs. ?Keeper? - PM vom 02.10.2017

Borna; An der Aue

02.10.2017, 05:25 Uhr ? 05:35 Uhr

Von einem lauten Knall aus den Tiefen des Kellers wurde der Langfinger verraten, der sich an der Zugangstür zum selbigen zu schaffen machte. Ein Anwohner, der morgens in der Küche schon den Tag begonnen hatte, hörte dies. Vorerst war er sich nicht sicher, ob er nachsehen sollte, schob dann den Gedanken bei Seite. Als allerdings weitere Geräusche folgten, trat er ins Treppenhaus und vernahm eine ?meckernde? Stimme, begleitet von Hebelgeräuschen an der Brandschutztür vom Fahrradraum. Sofort kehrte er in die Wohnung zurück und wählte die 110. Zügig waren die Polizisten da und nahmen Kontakt zum Hinweisgeber auf. Gemeinsam stiegen sie die Stufen zum Keller hinab und fanden davor ein Damenrad, welches zuvor noch im Fahrradraum abgestellt war. Weiterhin hatten dahin auch Gegenstände aus angrenzenden Kellerboxen ihren Weg gefunden. Dazu gehörten: - Benzinkettensäge - Tischkreissäge - Einkaufsbox mit Gärballons - Akkuschrauber - Gelenkwelle eines Mulitcar M22 - rote Hochdrucklanze Der Verursacher des Chaos und Störer der Nachtruhe war indes schnell ertappt. Dieser war noch am Werkeln, als die Polizisten vor Ort eintrafen und völlig überrascht angesichts der ?staatlichen Kontroll-Patrouille?. Ohne Säumnis klickten deren Handschellen auf seinem Rücken und war ihm der Vorhalt gemacht: Verdacht des versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall. Die zum Abtransport bereitgestellten Gegenstände wurden sichergestellt, an die rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben. Die Ermittlungen laufen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Handtasche aus dem Fahrradkorb gestohlen - PM vom 29.09.2017

Borna, Brühl

28.09.2017, gegen 09:00 Uhr

Gestern Vormittag wurde einer Frau (66) aus dem Körbchen am Gepäckträger die Handtasche gestohlen. Die Frau hatte Glück ? als sie kurz nachdem sie den Diebstahl bemerkte, zur Anzeige beim Polizeirevier erschien, wurde ihr dort bereits erzählt, dass ihre Handtasche in der Nähe eines Netto-Marktes gefunden worden war. Sämtliche Dokumente und sogar der Schlüssel zu ihrer Wohnung wären noch da ? einzig das Geld, etwa 115 Euro, fehlten. Die Handtasche selbst hatte ein älteres Ehepaar gefunden, welches die Polizei informiert hatte. Die wiederum ermittelt in diesem Fall wegen Diebstahls. (KG)

Einbruch in Druckerei - PM vom 27.09.2017

Borna; OT Borna, Abtsdorfer Straße

23.09.2017, 20:00 - 24.09.2017, 18:00 Uhr

In Borna drangen Unbekannte in eine Druckerei in der Abtsdorfer Straße ein. Sie verbogen ein Fenstergitter, brachen ein Fenster auf und drangen in das Objekt ein. Aus dem Inneren entwendeten sie Werkzeuge im mittleren dreistelligen Wert. (Ber)

Zigarettenautomat entwendet - PM vom 25.09.2017

Borna; OT Wyhra, Bornaer Weg

24.09.2017, 23:00 Uhr

In Wyhra beobachteten Anwohner, wie unbekannte, die dunkel gekleidet waren, etwas geräuschvoll auf einen Moped-Anhänger verluden und dann davon fuhren. Erst dann ging ihnen auf, dass das der Zigarettenautomat war. Sie riefen die Polizei. Die Diebe hatten anscheinend den Automaten komplett entwendet. Dazu hatten sie ihn von den Standfüßen abmontiert. Die Beamten suchten die Umgebung ab ? vergeblich. Der Automat blieb verschollen. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. (Ber)

Trunken unterwegs - PM vom 25.09.2017

Borna; Deutzener Straße

24.09.2017, 19:20 Uhr

Ein 27-Jähriger hielt gestern Abend einen Skoda-Fahrer (52) in der Fabrikstraße an. Dieser war sehr verdächtig und in ausgeprägten Schlangenlinien vor ihm hergefahren, und ihm bereits auf der Deutzner Straße aufgefallen, so der junge Mann. Als der Skoda-Fahrer dann in Richtung Fabrikstraße abbog, um dort zu wenden, nutzte der 27-Jährige die Gelegenheit. Er stoppte das Auto, indem er sein eigenes quer zur Fahrbahn stellte und rief die Polizei. Diese wiederum führt mit dem 52-Jährigen einen Atemalkoholtest durch und staunte nicht schlecht, als der Wert von 1,9 Promille im Display erschien. So musste der 52-Jährige den Skoda Fabia am Fahrbahnrand parken. Außerdem wurde ihm der Verdacht der Trunkenheitsfahrt eröffnet. Die Polizei ermittelt. (MB)

Hauswand besprüht ? Zeugen gesucht! - PM vom 22.09.2017

Borna; OT Borna, Grabengasse 16-18

18.09.2017, 12:00 - 14:00 Uhr

Am 18.09.2017 in der Zeit von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr besprühte ein Unbekannter die Hauswand und das Eingangstor, der Grabengasse 16-18 in Borna, mit schwarzer Farbe. Auf Grund der Höhe und des geraden waagerechten Verlaufes wird davon ausgegangen, dass der Täter beim vorbeilaufen die Wand besprüht hatte. Die Höhe des Farbstreifens lässt auf eine kleinere Person (Kind oder Jugendlicher) schließen.

Geradewegs mit Sattelzug durch eine Baustelle - PM vom 21.09.2017

Borna; Geschwister-Scholl-Straße

20.09.2017, 11:50 Uhr

Gestern Vormittag beschädigte ein Lkw-Fahrer mit seinem polnischen Sattelzug Straßenborden und weitere bauliche Einrichtungen. Zu jenem Zeitpunkt war in der Geschwister-Scholl-Straße eine Baustelle wegen Straßenbauarbeiten eingerichtet worden und diese durch entsprechende Absperrungen gekennzeichnet. Doch davon ließ sich der Lkw-Fahrer nicht aufhalten. Er zog die Absperrung beiseite und rollte los. Aufgrund der baulichen Einengung stieß der Fahrer nun mit seinem Sattelzug immer wieder gegen die angrenzenden Straßenborden, wodurch diese erheblichen Schaden erlitten. Außerdem fuhr er über einen abgegrenzten Bereich, den er aufgrund seines Gewichtes schädigte. Danach verließ er sofort die Baustelle und fuhr auf den Parkplatz eines nahegelegenen Einkaufsmarktes. Dort hielt er sich wohl noch einen Moment auf, bevor er schließlich von dannen rollte. Jetzt ermittelt die Polizei gegen den derzeit noch unbekannten Fahrer, der allerdings von einer Zeugin beobachtet werden konnte. Insbesondere steht gegen ihn der Verdacht des unerlaubten Entfernens vom Unfallort im Raum. (MB)

Autodieb nach großem Clou fernab gestellt - PM vom 19.09.2017

Borna

17.09.2017, 14:00 Uhr ? 18.09.2017, 07:25 Uhr

Erst der Anruf von einer Polizeidienststelle aus Brandenburg ließ beim Besitzer (56) eines Autohauses den Verdacht aufkeimen, dass etwas mit seinem Geschäft nicht in Ordnung ist. Die Polizisten hatten kurz zuvor einen Hyundai i 40 gestoppt, welcher entsprechend den amtlichen Kennzeichen und der Fahrgestell-Nummer in ein Bornaer Autohaus gehörte. Gegen den Fahrer (48) des gestohlenen Autos lag sogar ein Haftbefehl vor. Der Mann war den Gesetzeshütern in Lübben aufgefallen. Dort hatte er versucht, die Kennzeichen am Auto zu wechseln. Als er dann die Polizei bemerkte, stieg er in den Hyundai ein und versuchte zu fliehen. Doch das verhinderten die Polizisten, indem sie sich vor das Auto setzten. So flüchtete der 48-Jährige schließlich zu Fuß weiter, geradewegs in einen nahe gelegenen Tümpel hinein. Nun ließ sich aufgrund des Umstandes nicht gleich die Identität des Geflohenen feststellen, so dass sämtliche Prüfungen bezüglich des Autos starteten. Dabei kam der Umstand des Autodiebstahls und Einbruchs in das Bornaer Autohaus zu Tage. Später konnte der 48-Jährige aus dem Wasser ?gefischt? und vorläufig festgenommen werden. Dieser Anruf aus Brandenburg hatte indes den 56-Jährigen dazu bewegt, in seinem Geschäft nach dem Rechten zu schauen. Schon in der Auffahrt zur Werkstatt sah er, dass ein Hyundai Grand Santa Fe fehlte. Während der daraufhin erfolgten Inventur stellte er fest, dass weiterhin ein Hyundai i 40 und ein Tucson fehlten. Die Diebe waren, wie er erkennen konnte, durch die Waschhalle in die Kundenräume seines Autohauses gelangt. Zuvor hatten sie das Rolltor der Waschanlage aufgeschoben. Dann nahmen sie die Originalschlüssel der fehlenden Autos aus einem Tresor und verschwanden samt der Beute in unbekannte Richtung. Eines der Autos tarnten sie mit den Kennzeichen eines der auf dem Grundstück zurückgebliebenen Hyundais, indem sie diese umschraubten. Die gestohlenen Autos hatten je einen Wert von ca. 23.000 Euro bis 29.000 Euro. Weiterhin ließen die Diebe zwei Drehmomentschlüssel mitgehen im Wert von je 120 Euro, aber auch andere Werkzeuge fehlten. Dazu lag aber noch nicht die genaue Aufstellung vor. Die Polizei ermittelt nun auf Hochtouren gegen den 48-Jährigen wegen Urkundenfälschung und bandenmäßigen Diebstahls. Die anderen beiden Autos wurden zur Fahndung ausgeschrieben. (MB)

Kunstradler oder doch nur Diebe? - PM vom 18.09.2017

Borna; Pawlowstraße, Robinienhof-Schule

18.09.2017, 01:30 Uhr

Nicht schlecht staunten Polizisten über zwei, man möchte fast sagen, Kunstradler. Der eine fuhr auf einem Fahrrad mit Anhänger. Auf dem war zerknicktes Fallrohr geladen, das gefährlich in die Höhe und über die Seite ragte. Damit es nicht hinab fiel, hielt ein zweiter Radfahrer es beim Fahren seines Fahrrades mit den Händen fest. Ein waghalsiges Manöver. Sie stoppten das Gespann. Die Fahrer ließen beim Anblick der Polizisten ihre Räder fallen und flüchteten über eine anliegende Gartenanlage. Einen der Amateur-Artisten griffen die Beamten. Sie sahen sich das Gespann näher an. Und siehe da: Das Zugfahrrad stand nach einem Diebstahl zur Fahndung. Die Ladung, bestehend aus Kupferfallrohren, gehörte eigentlich an das Haus der nahe gelegenen Schule. Der 30-Jährige muss sich nun wegen Diebstahl verantworten. (Ber)

Vom Dealer ausgeraubt - PM vom 15.09.2017

Borna; OT Borna, Magdeborner Straße

14.09.2017, 02:30Uhr

In der Nacht zum Freitag meldete sich ein 30-Jähriger bei der Polizei. Der Tunesier gab an, in einer Wohnung in der Magdeborner Straße in Borna überfallen worden zu sein. Die Wohnung hätte er aufgesucht, um Betäubungsmittel zu kaufen. Dies hätte er auch getan und das Kokain auch gleich dort konsumiert. Der Dealer seines Vertrauens erwies sich dessen aber gar nicht würdig. Er bedrohte seinen Kunden mit einem Messer und zwang ihn, seine Uhr im vierstelligen Wert, sein Smartphone in dreistelligem Wert und Bargeld in mittlerer dreistelliger Höhe zu übergeben. Dies tat der 30?Jährige auch. Der Räuber verließ dann die Wohnung, wurde aber unweit durch Polizeibeamte gestellt. Es handelte sich hierbei um einen 33?jährigen Libyer. Die entwendeten Gegenstände wurden nicht gefunden. Beide machten zum Sachverhalt sehr widersprüchliche Aussagen. Die Polizei ermittelt nun gegen den Libyer wegen einer Raubstraftat und Handelns mit Betäubungsmitteln sowie gegen den Tunesier wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (Ber)

96 Flaschen Bier - PM vom 12.09.2017

Borna; OT Borna, Lobstädter Straße

09.09.2017, 20:00 ? 11.09.2017, 06:00 Uhr

96 Flaschen Bier war die Beute von Einbrechern am Wochenende in einem Getränkemarkt in Borna. Gewaltsam hatten sie zuvor die Tür zum Lager geöffnet. Mitarbeiter stellten am Montagmorgen den Einbruch fest. Der Schaden liegt im dreistelligen Bereich. (Ber)

Wiederholt missglückter Einbruch - PM vom 06.09.2017

Borna; OT Borna, Brauhausstraße

04.09.2017, 18:00 - 05.09.2017, 07:00 Uhr

Bereits in der vergangenen Woche hatten Einbrecher versucht, in ein Bürogebäude in der Brauhausstraße zu gelangen. Sie scheiterten jedoch an der Eingangstür. In der Nacht zum Mittwoch versuchten sie es erneut und überwandten dieses Mal die Tür. Allerdings war im Treppenhaus Schluss. Die Zugänge zu den einzelnen Büros gaben nicht nach. So mussten die Eindringlinge ihr Werk aufgeben. Es entstand Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe. (Ber)

Einfamilienhaus in Kesselshain heimgesucht - PM vom 31.08.2017

Borna; OT Borna, Siedlung Kesselshain

29.08.2017, 19:00 - 30.08.2017, 16:00 Uhr

In Kesselshain suchten Unbekannte ein Einfamilienhaus heim. Während der Abwesenheit der Bewohner brachen sie ein Fenster im Erdgeschoss auf, drangen in das Gebäude ein und durchwühlten alle Schränke und Schubladen. Ob etwas entwendet wurde, war bei Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt. (Ber)

Kein Licht - aber Alkohol! - PM vom 30.08.2017

Borna, Luckaer Straße/Sachsenallee

29.08.2017, 22:45 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit beobachten die Beamten eines Funkstreifenwagens, dass ihnen an einer Kreuzung ein Fahrradfahrer in Schlängellinien und ohne Licht auf dem Gehweg entgegenkam. Sie hielten sofort den Radfahrer an. Während der Identitätsfeststellung und einem kurzem Gespräch kam den Beamten schon eine nicht unerhebliche ?Alkoholfahne? entgegen. Es handelte sich um einen 29-Jährigen aus Borna. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,94 Promille. Das Damenfahrrad, fahndungsfrei, wurde an einem Lichtmast sichergestellt und angeschlossen. Die Fahrt des 29-Jährigen mit dem Fahrrad war zu Ende. (Vo)

Spontandemonstration? - PM vom 29.08.2017

Leipzig, OT Connewitz, Bornaische Straße/Pfeffingerstraße

28.08.2017, 20:40 Uhr

Ein Hinweisgeber teilte der Polizeidirektion Leipzig mit, dass ca. 50 vermummte Personen mit Plakaten in der Hand sich auf der Bornaischen Straße bewegen. Aus dieser Gruppe heraus wurden Feuerwerkskörper gezündet. Die Beamten begaben sich in den genannten Bereich. Anscheinend hatte aber niemand aus der Gruppe Interesse daran, eine Spontandemonstration bei den Beamten anzumelden. Denn sie waren alle schon wieder weg. Der Geruch von pyrotechnischen Erzeugnissen stand noch in der Luft. Nach den ersten Befragungen vor Ort wurde lediglich bekannt, dass auf den Plakaten Worte wie: ?Kapitalismus? oder ?Antiimperialismus? zu lesen waren. Sachbeschädigungen oder andere Straftaten wurden in diesem Zusammenhang nicht bekannt. Das Dezernat Staatschutz hat sich diesem Sachverhalt angenommen. (Vo)

Mittels Bierflasche angegriffen ? - PM vom 29.08.2017

Borna, Mühlgasse

28.08.2017, 19:00 Uhr

? wurde ein 26-jähriger Mann. Warum der 29-jährige libysche Asylbewerber und der 26-jährige afghanische Asylbewerber in Streit geraten waren, ist noch unbekannt. Der 29-Jährige schlug den 26-Jährigen mit einer Bierflasche. Der afghanische Asylbewerber konnte den Schlag mit der Flasche abwehren, verletzte sich dabei aber an der linken Hand, erlitt eine Schnittwunde, welche ambulant behandelt werden musste. Der 29-Jährige Angreifer verletzte sich ebenfalls. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Krankenhaus leistete er Widerstand und schlug einem Beamten mit den Ellenbogen in das Gesicht. Anschließend wurde er in Gewahrsam genommen. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet. (Vo)

Einbruch gescheitert - PM vom 29.08.2017

Borna; OT Borna, Brauhausstraße

25.08.2017, 13:30 - 28.08.2017, 08:15 Uhr

In Borna in der Brauhausstraße hatten Unbekannte am Wochenende versucht, in Büroräume einzudringen. Dies misslang zwar, dennoch richteten die glücklosen Einbrecher erheblichen Sachschaden an. In den Büros ist unter anderem eines der Leipziger Volkszeitung. Die Polizei ermittelt wegen versuchtem Einbruchdiebstahl. (Ber)

Der Bauer und die Birnen - PM vom 29.08.2017

Borna; OT Thräna

28.08.2017, 09:45 Uhr

Am Montagvormittag sah ein Bauer auf einem seiner Grundstücke einen fremden Mann, der an einem der Obstbäume Birnen pflückte. Das Grundstück wirkt verlassen, da das Haus nicht mehr bewohnt wird. Dennoch wird es vom Eigentümer bewirtschaftet. Also stellte er den Fremden zur Rede. Der war äußerst uneinsichtig und glaubte dem Bauern nicht, dass er der Eigentümer wäre. Sie stritten sich und drohten gar mit Gewalt, falls sich der andere nicht trollen sollte. Verärgert ging der Eigentümer wieder, erstattete später Anzeige bei der Polizei wegen Hausfriedensbruch. (Ber)

Diebesgut als Tatwerkzeug - PM vom 28.08.2017

Borna; OT Borna, Abtsdorfer Straße

26.08.2017, 15:00 - 27.08.2017, 10:30 Uhr

In Borna nutzten Einbrecher die Abwesenheit der Mitarbeiter am Wochenende, um sich unberechtigt Zutritt zum Gebäude zu verschaffen. Hierzu öffneten sie gewaltsam eine Hintertür. Aus der Werkstatt entwendeten sie eine Stemmmaschine. Offenbar kam diese vor dem Abtransport aber noch einmal zum Einsatz. An der Zwischentür zum Ausstellungsraum wurde das Mauerwerk aufgestemmt. So ließ sich die Tür öffnen und der Raum dahinter betreten. Es fehlte noch eine Handgeldkasse mit einem zweistelligen Bargeldbetrag. (Ber)

Um den Bauch gewickelt - PM vom 25.08.2017

Borna; OT Borna, Am Wilhelmschacht

24.08.2017, 20:00 Uhr

In einem Einkaufsmarkt in Borna hielt sich ein Dieb für besonders clever. Er wollte ein gefrorenes Kaninchen stehlen und wickelte es sich um den Bauch. Dennoch fiel es den Mitarbeitern auf; sie stellten den 27?jährigen Libyer und riefen die Polizei. Die Art des Diebstahlt war kein ungefährliches Unterfangen. Schnell kann man bei Hautkontakt Erfrierungen erleiden. (Ber)

lkohol entwendet- Polizei stellt Täter - PM vom 24.08.2017

Borna. Altenburger Straße

23.08.2017, 21:05 Uhr

Zwei Mitarbeiterinnen (31,18) eines Fitnesscenters betraten am Abend die Umkleideräume des Personals im Erdgeschoss. In diesem Raum befand sich eine männliche Person, die dort nicht hingehörte. Auf die Frage, was er in diesem Raum zu suchen hat, antworte die männliche Person im gebrochenen Deutsch, dass er hier arbeiten würde. Das war natürlich gelogen. Er schob die Mitarbeiterinnen an der Tür zur Seite und flüchtete. Die beiden Frauen wurden nicht verletzt. Entwendet wurden verschiedene alkoholische Getränke. Die Polizei wurde umgehend informiert. Die beiden Mitarbeiterinnen gaben eine sehr gute Personenbeschreibung an und als besonderes Merkmal, dass der unbekannte Täter einen schwarz-weißen karierten Rucksack trug. Umgehend wurden diese Informationen an die operativen Kräfte weitergegeben. Kurze Zeit darauf wurden zwei Polizeibeamte, die mit dem Streifenwagen unterwegs waren, auf eine männliche Person aufmerksam, die sich zu Fuß auf die Gemeinschaftsunterkunft in Neukiritzsch, OT Großzössen zubewegte und beim Anblick des Polizeiautos versuchte am Straßenrand zu verstecken. Die Beamten erfassten die Situation schnell und konnten diese Person festhalten. Die Personenbeschreibung passte und er trug auch einen schwarz-weißen karierten Rucksack, indem sich mehrere alkoholische Getränke, das Diebesgut, befanden. Die Person wurde einer Identitätsfeststellung unterzogen. Es handelte sich dabei um einen polizeibekannten 46-jährigen marokkanischen Asylbewerber. Der 46-Järige wurde in das Polizeirevier zu weiteren polizeilichen Maßnahmen gebracht. Die zuständige Staatsanwaltschaft prüft am heutigen Tag die Beantragung eines Haftbefehls. Bereits von April 2017 bis Juni 2017 hatte er eine Ersatzfreiheitstrafe verbüßt. (Vo)

Plastecontainer angezündet - PM vom 21.08.2017

Leipzig-Lößnig, Bornaische Straße/Raschwitzer Straße

19.08.2017, gegen 19:30 Uhr

Mittels offener Flamme hatte ein Unbekannter einen Container sowie vier Mülltonnen in Brand gesetzt. Die Flammen griffen noch auf die Hausfassade über. Acht Quadratmeter der Fassadendämmung wurden dabei in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 10.500 Euro. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Totalverlust - PM vom 17.08.2017

Borna, B 176

16.08.2017, 08:20 Uhr

Aufgrund sintflutartiger Regenfälle und einem daraus resultierenden Fahrfehlers verlor gestern Morgen ein 37-Jähriger mit seinem Mercedes GLE 350 d 4Matic die Spur. Er kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Im Straßengraben war dann die Fahrt endgültig beendet. Der 37-Jährige verletzte sich leicht, am Auto entstand Totalschaden (30.000 Euro). (MB)

Mit Eisenstange zugeschlagen - PM vom 15.08.2017

Borna, Deutzener Straße

14.08.2017, gegen 22:30 Uhr

Der Fahrer (39) hielt mit dem Firmenwagen, einem VW Caddy, am Straßenrand. Plötzlich stand ein Unbekannter vor dem Fahrzeug und schlug mit einer Eisenstange auf den VW Caddy. Der Fahrer und sein Beifahrer (43) ? beide aus Thüringen - stiegen aus. Der 39-Jährige versuchte, dem Schläger die Stange zu entreißen. Doch dieser schlug damit dem Mann auf den Kopf, der dadurch eine blutende Wunde erlitt. Der Verletzte setzte den Notruf ab. Die Polizeibeamten verständigten das Rettungswesen. Die Mitarbeiter brachten den Geschädigten in ein Krankenhaus. Polizeibeamte erfuhren auch von einer Zeugin (17) von der Tat. Sie konnten den Tatverdächtigen (30), der bereits polizeibekannt ist, vorläufig festnehmen. Er hatte zudem 0,96 Promille intus und machte bei seiner vorläufigen Festnahme einen verwirrten Eindruck. Er hat sich wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung zu verantworten. (Hö)

Einbruch in ein Schulungszentrum - PM vom 15.08.2017

Borna, Jahnstraße

11.08.2017, 15:00 Uhr ? 14.08.2017, 05:45 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Objekt ein, indem er ein Toilettenfenster aufhebelte. Anschließend brach er mehrere Bürotüren auf und durchsuchte die Räumlichkeiten. Nach den ersten vorliegenden Erkenntnissen wurde ein Schlüssel eines VW Polo entwendet. Ob noch weitere Gegenstände fehlen sowie die Höhe des Sachschadens ist noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (Vo)

Gefahr nun erkannt ? Gefahr gebannt! - PM vom 15.08.2017

Leipzig; OT Dölitz-Dösen, B 2/Höhe Goethesteig i. R. Borna

14.08.2017, 16:30 Uhr

An der Brückenbaustelle auf der B 2/Höhe Goethesteig in Richtung Borna löste sich aus bislang ungeklärten Gründen eine ca. 3 m lange Eisenstange von der Schalung unter der Brücke und ragte schließlich senkrecht in den rechten Fahrstreifen der B 2 hinein. Diese Stange reichte so tief in den rechten Fahrstreifen hinein, dass insgesamt vier Kraftfahrzeuge dagegen fuhren und dabei beschädigt wurden. Durch den Aufprall auf das vierte Auto brach die Stange und fiel auf die Fahrbahn. Ein fünftes Fahrzeug fuhr noch darüber, woraufhin sich dieses ebenso einen Schaden zuzog, aber auf den Standstreifen geschleudert wurde. Bei den beschädigten Fahrzeugen handelt es sich um einen Containerfahrzeug, einen Transporter, zwei Wohnmobile und einen BMW. Der Gesamtschaden wurde bisher auf 15.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Ursache, weshalb sich der Stahlträger löste, laufen. (MB)

Einbruch in ein Geschäft - PM vom 14.08.2017

Borna, Altenburger Straße

12.08.2017, 18:00 Uhr ? 13.08.2017, 12:00 Uhr

Unbekannter Täter hebelte gewaltsam das Fenster zu dem Geschäft auf, drang anschließend ein und durchsuchte die Räumlichkeiten. Entwendet wurden aus den Regalen Wasserkocher, Toaster, Raclette, Orangenpresse, Gemüseschneider sowie mehrere Paletten alkoholfreie Energy Drinks, mehrere Kisten Süßigkeiten sowie einen unteren dreistelligen Bargeldbetrag. Die Höhe des Stehlschadens steht noch aus. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Dieb fuhr geradewegs ab - PM vom 14.08.2017

Borna; OT Eula

13.08.2017, 00:05 Uhr

Für einen 33-Jährigen endete der Ausflug auf ein Gartengrundstück in der Leipziger Justizvollzugsanstalt. Weshalb? Der Mann, der es auf Gartengeräte abgesehen hatte, bediente sich reichlich. Er nahm aus einer Gartenlaube ? und das nicht aus seiner ? die begehrten Sachen, wie - Rasenroboter mit Ladestation - Makkita DAB und Radio - Makkita Transportkiste - Futterschrauber mit AKKU Makkita - LED-Taschenlampe von Makkita - Schlagschrauber von Makkita mit Zusatzakku und Ladestation und verstaute diese in seinem Radanhänger. Als er den einzigen und wahren Eigentümer (51) der Gegenstände bemerkte, schwang er sich auf sein Fahrrad und radelte mit dem Diebesgut von dannen. Der Laubenbesitzer indes rief die Polizei und beschrieb den Langfinger detailliert. Das führte die Polizisten bei ihrer sofortigen Suche auf angrenzenden Straßen schließlich zum Erfolg. Nach kurzer Zeit konnte ein Radler auf der Landstraße von Braußwig in Richtung Kitzscher entdeckt werden. Er transportierte in seinem Fahrradanhänger die gestohlen Gegenstände und glich der Beschreibung aufs Haar. Kurzerhand wurde der 33-Jährige vorläufig festgenommen und am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und setzte diesen umgehend in Vollzug. Die Polizei ermittelt gegen den Langfinger wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Fahrzeug prallte gegen Laternenmast - PM vom 14.08.2017

Leipzig, OT Connewitz, Bornaische Straße

14.08.2017, 04:45 Uhr

Ein unbekannter Fahrzeugführer eines Renault Clio fuhr gegen einen Gartenzaun einer Kleingartenanlage. Insgesamt wurden 10 Zaunlatten beschädigt. Anschließend verließ der Fahrzeugführer unerlaubt die Unfallstelle. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus.

Auseinandersetzung in Borna: Zeugen gesucht! - PM vom 04.08.2017

Borna, Deutzner Straße, vor Netto

01.08.2017, gegen 14:30 Uhr

Am frühen Dienstagnachmittag ereignete sich ein Aufeinandertreffen zweier Männer, die sich offenbar in einem Stadium außerhalb verbaler Kommunikationslösung befanden. Der eine (28) lief vom Bornaer Bahnhof zum Netto-Markt, während der andere (29) ihm auf dem Fahrrad sitzend entgegenfuhr. Der 29-Jährige wendete spontan und folgte dem 28-Jährigen. Plötzlich stand er hinter dem jüngeren Mann und als sich dieser umdrehte, sprühte er ihm eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht. Nach den Schilderungen des Geschädigten ging dieser daraufhin zu Boden und wurde dort von seinem Kontrahenten mit einem langen Ast mehrfach geschlagen. Der 28-Jährige versuchte zu fliehen, er rappelte sich auf und wollte zu seinem geplanten Ziel, dem Nettomarkt, laufen. Doch schon sollte der Täter ein Messer in der Hand haben und damit auf den Geschädigten einstechen. Dieser wehrte den Stich ab und lief dann endlich zum Markt, um sich dort in Sicherheit zu bringen. Während der Schläge mit dem Ast soll der 29-Jährige zudem die Sonnenbrille und das Portemonnaie des Geschädigten an sich genommen haben. Aus der Geldbörse griff er einen dreistelligen Bargeldbetrag und warf die Börse dem am Boden Liegenden wieder zu.

Wegen der Hose angegriffen - PM vom 01.08.2017

Leipzig; OT Connewitz, Bornaische Straße

31.07.2017, 15:00 Uhr

Auf der Bornaischen Straße wurde am Montagnachmittag ein 34-Jähriger von Unbekannten angegriffen. Zuerst beschimpften ihn die beiden Vorübergehenden als Nazi, dann schlugen sie ohne weiteres auf ihn ein. Er erlitt Verletzungen im Gesicht und Schmerzen. Offenbar war es die Hose der Marke ?Thor Steinar?, an der sich die Fremden störten. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. (Ber)

Diebstahl eines Fahrzeuges - PM vom 01.08.2017

Borna, Thomas-Müntzer-Straße

28.07.2017, 20:00 Uhr ? 31.07.2017, 03:15 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten schwarzen Audi A 6 des 30-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 14.000 Euro. Die Sonderkommission ?Kfz? des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Rund um Ampelanlage ? - PM vom 31.07.2017

Markkleeberg, Bornaische Straße/Seenallee

30.07.2017, 21:55 Uhr

? fuhr am Sonntagabend mit quietschenden Reifen der Fahrer eines VW Golf. Dies veranlasste Polizeibeamte, den Autofahrer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Sofort bemerkten die Gesetzeshüter die ?blaue Fahne? und mehrere Ausfallerscheinungen. Zudem gab der Golffahrer (25) an, kurz zuvor Alkoholika getrunken zu haben. Der Vortest mit dem Alkomat ergab einen Wert von 3,10 (!) Promille. Die Blutentnahme wurde in einem Krankenhaus durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt. Der junge Mann hat sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu verantworten. (Hö)

Ungewöhnlich? - PM vom 31.07.2017

Bad Lausick, Bornaer Straße

29.07.2017, 07:00 Uhr -10:00 Uhr

? gingen Einbrecher am Samstagvormittag vor. Während der Abwesenheit eines Restaurantbesitzers verschafften sich Unbekannte über ein offenes Fenster Zutritt in ein an das Restaurant angrenzendes, leer stehendes Nebengebäude. Danach wurde von den Unbekannten ein Loch in eine an das Restaurant angrenzende Gipskartonwand geschlagen und sich so Zutritt verschafft. Auf der Suche nach Wertgegenständen wurden alle Räumlichkeiten des Restaurants durchsucht. Erbeutet haben die Unbekannten Bargeld im vierstelligen Bereich. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch aus. (St)

Einbruch in Dönerimbiss - PM vom 28.07.2017

Borna; OT Borna,Bahnhofstraße

26.07.2017, 22:10 - 27.07.2017, 08:00 Uhr

In Borna suchten Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag einen Dönerimbiss in der Bahnhofstraße heim. Sie brachen die Eingangstür zum Gastraum auf, rissen einen Zigarettenautomaten aus der Wand, den sie aber nicht öffnen konnten. Mehr Erfolg hatten sei bei den Geldspielautomaten. Aus diesen fehlte das Bargeld. Der Sachschaden liegt im oberen und der Stehlschaden im unteren vierstelligen Bereich. Die Polizei ermittelt. (Ber)

Verkehrssünder erwischt - PM vom 27.07.2017

Borna; OT Borna, Martin-Luther-Platz

27.07.2017, 03:43 Uhr

In Borna zog die Polizei einen Verkehrssünder aus dem Verkehr. Er hatte in den frühen Donnerstagmorgenstunden einen Audi A 6 im Straßenverkehr geführt, obwohl er keine Fahrerlaubnis hatte. Ein Drogenschnelltest ergab, dass der Fahrer unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Er musste zur Blutentnahme. (Ber)

Vorsicht - heiß! - PM vom 25.07.2017

Borna, An der Aue

24.07.2017, 20:50 Uhr

Was passiert, wenn man einen Kugelgrill mit Holzkohle bestückt und versucht, auf einer Holzbank sein Essen zu grillen? Richtig, das Holz könnte durch die Hitzeentwicklung in Brand geraten. Genau das hat ein unbekannter Grillmeister wohl nicht bedacht, als er am Montagabend versuchte, sich mit seinem kleinen Kugelgrill etwas Schmackhaftes zuzubereiten. Als Folge der Hitzeentwicklung des Grills gerieten zwei Bretter und die Rückenlehne der Bank in Brand. Durch die schnellen Löscharbeiten der Feuerwehr konnte glücklicherweise Schlimmeres verhindert werden. (St)

Einbrecher fahren mit Fahrrädern davon - PM vom 25.07.2017

Borna, Glück-Auf-Weg

25.07.2017, 01:30 Uhr

In Borna im Glück-Auf-Weg stellte der Eigentümer eines Grundstückes den Einbruch in seine Garage fest. Er konnte noch zwei Personen auf Fahrrädern wegfahren sehen, musste danach feststellen, dass die Räder aus der Garage stammten. Er rief die Polizei. Die suchte das Stadtgebiet ab. Die Einbrecher konnten jedoch nicht gefunden werden. (Ber)

Angriff abgewehrt - PM vom 24.07.2017

Leipzig, OT Connewitz, Bornaische Straße

23.07.2017, 06:00 Uhr

Ein 22-jähriger junger Mann kam aus der Nachtschicht und fuhr mit der S-Bahn bis zum Haltepunkt ?Connewitz?. Dort stieg er aus. Er führte ein Fahrrad bei sich. Danach stieg er auf das Rad und fuhr in Richtung Bornaische Straße. Hier kamen ihm drei männliche Personen entgegen. Der 22-Jährige ahnte wohl, dass die drei nichts Gutes in Schilde führten und stieg vom Fahrrad ab. Als die drei Unbekannten fast auf gleicher Höhe waren, sah er bei einem, dass dieser einen Baseballschläger bei sich hatte. Ohne ein Wort zu sagen, hatte dieser mit dem Baseballschläger sofort den Angriff auf den jungen Mann gestartet. Geistesgegenwärtig warf er diesem Angreifer sein Fahrrad entgegen. Dabei stürzte der Angreifer. Die anderen Beiden griffen nun auch den 22-Jährigen an. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Der Baseballschläger kam wieder zum Einsatz. Der 22-Jährige konnte den Schlag mit dem Arm abwehren. Danach flüchteten die drei in unbekannte Richtung. Zur Personenbeschreibung konnte lediglich festgehalten werden, dass es drei männliche Personen waren, ca. 180 ? 170 cm groß, Alle drei hatten sehr kurze Haare und schwarze Bekleidung. Entwendet wurde dem 22-Jährigen nichts. Die Armverletzung wird er durch einen Arzt begutachten lassen.

Vorfahrt nicht beachtet - PM vom 24.07.2017

Leipzig, OT Lößnig, Bornaische Straße

22.07.2017, 09:30 Uhr

Ein 87-jähriger Fahrer eines Opel Astra fuhr aus einer Seitenstraße auf die Hauptstraße, die Bornaische Straße. Dabei beachtet er nicht die vorfahrtsberechtigte Straßenbahn, rollte mit seinem Fahrzeug auf die Fahrbahn und auf die Schienengleise, wodurch es zum Zusammenstoß kam. An der Straßenbahn entstanden Lackkratzer, am Opel Astra Frontbeschädigungen. Die 52-jährige Straßenbahnfahrerin blieb ebenfalls unverletzt. Der Sachschaden wurde mit ca. 5.000 Euro angegeben (Vo).

?Chemische? Reinigung ging daneben - PM vom 21.07.2017

Borna, Reichsstraße

20.07.2017, 12:40 Uhr

Ein 30-jähriger Mitarbeiter und Koch einer Fleischerei wollte seinen Arbeitsplatz ?Blitz & Blank? säubern und verlassen. Beim Reinigen im hinteren Bereich der Fleischerei mischte er dabei zwei Reinigungsmittel zusammen, welche chemisch miteinander reagierten. Die dabei entstandenen giftigen Gase, die er einatmete, führten zu einer Reizung der Atemwege. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Borna, Rettungswesen und ein Notarzt waren schnell vor Ort. Der Mann wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Die Kameraden der Feuerwehr betraten mit Atemschutzausrüstung den hinteren Bereich, säuberten und lüfteten den Raum. Drei weitere Mitarbeiterinnen, die sich im Verkaufsraum befanden, wurden nicht betroffen. Während dieser Maßnahme sperrten Polizei und Feuerwehr den Ereignisort weiträumig ab. (Vo)

Einbruch in Garagenhof - PM vom 14.07.2017

Borna, Lausicker Straße

13.07.2017, 12:50 Uhr

Am Donnerstag wurde die Garage eines 26-Jährigen von unbekannten Tätern aufgesucht. Die Einbrecher entwendeten einen Komplettsatz Reifen sowie 17-Zoll-Felgen eines VW Santa Monica im Wert von etwa 600 Euro. An der Garagentür entstand ein Schaden im mittleren zweistelligen Bereich. (St)

Einbruch in eine Geschäftsstelle - PM vom 13.07.2017

Borna. Markt

11.07.2017, 17:30 Uhr ? 12.07.2017, 09:45 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Büro eines Versicherungsbüros ein, indem er die Eingangstür aufhebelte. Anschließend durchsuchte er die Räumlichkeiten. Entwendet wurde nach dem ersten Überblick aber nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro.

Fall: Brennendes Dixi - PM vom 12.07.2017

Borna, Bahnhofstraße/Angerstraße

12.07.2017, 04:10 Uhr

In den frühen Morgenstunden meldet die Rettungsleitstelle eine brennende Dixi-Toilette im Bereich der Bahnhofstraße in Borna. Zunächst wurde mittels Feuerlöscher durch die eingesetzten Polizeikräfte versucht, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Dennoch musste die Bornaer Feuerwehr anrücken. Was ausschlaggebend für den Brand des Dixi-Klos war, kann derzeit noch nicht gesagt werden. In einer anschließenden Bereichsfahndung konnten keine Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen erlangt werden. (St)

2. Fall: Mehrere brennende Mülltonnen - PM vom 12.07.2017

Borna, Kantstraße

12.07.2017, 04:58 Uhr

Nur etwa 40 Minuten später ereignete sich ein weiterer Brand in Borna. Über die Rettungsleitstelle wurde mitgeteilt, dass mehrere Mülltonnen in der Kantstraße brennen. Auch hier rückte die Feuerwehr zum Löschen des Brandherdes an. Auch hier ist die Brandursache noch unklar. Die Ermittlungen laufen. (St)

Zwei Fahrräder und Bargeld entwendet - PM vom 11.07.2017

Kitzscher, Bornaer Straße

09.07.2017, 17:00 Uhr bis 10.07.2017, 05:30 Uhr

Der Einbrecher hebelte ein Fenster zum Fahrradgeschäft auf und stieg ein. Im Laden suchte er mehrere Räder aus und stellte sie zum Abtransport bereit. Als er beim Durchsuchen der Räumlichkeiten noch eine Geldkassette fand, öffnete er diese gewaltsam und stahl daraus niedrige dreistellige Summe. Danach verschwand er dann noch mit zwei schwarz-grünen Mountainbikes der Marke ?Kellys? im Wert von ca. 1.600 Euro. Der Inhaber (60) des Geschäfts hatte morgens den Einbruch festgestellt und die Polizei informiert. Die Höhe des Sachschadens liegt im mittleren dreistelligen Bereich. Polizeibeamte ermitteln wegen besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Einbruch in pädagogisches Zentrum - PM vom 11.07.2017

Borna, Jahnstraße

09.07.2017, 09:00 Uhr bis 10.07.2017, 05:45 Uhr

In der Nacht zu Dienstag drangen Unbekannte gewaltsam in ein pädagogisches Zentrum in Borna ein. Über ein Fenster, was geöffnet und ausgehangen wurde, verschafften sich die Ganoven Zutritt zum Gebäude. Nach Heraustreten einer Zwischentür gelangten sie über einen Flur in alle Räumlichkeiten. Auch das Büro der Leiterin wurde durch die Einbrecher nicht verschont. Durch die Eindringlinge wurden auch alle anderen Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Ob Gegenstände aus dem Objekt entwendet wurden, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. (St)

Blinklicht übersehen ? Autofahrerin kollidierte mit Lkw - PM vom 07.07.2017

Borna, Leipziger Straße

06.07.2017, gegen 16:15 Uhr

Der Fahrer eines Lkw mit Sattellauflieger ordnete sich beim Ausfahren aus dem Tankstellengelände linksseitig ein, um ordnungsgemäß nach rechts auf die Bundessstraße 93 auffahren zu können. Eine Autofahrerin (27) hatte ebenfalls die Absicht aufzufahren. Sie gab später an, das Blinklicht des Lkw nicht gesehen zu haben und deshalb rechts am Lkw vorbeigefahren zu sein, um auf die B 93 in Fahrtrichtung Leipzig aufzufahren. Da sich der Pkw im toten Winkel befand, fuhr der Lkw-Fahrer los. Dabei kollidierte der Sattelauflieger mit dem Auto. Verletzt wurde niemand. Allerdings entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. (Hö)

Einbruch in ein Bistro - PM vom 06.07.2017

Leipzig, OT Lößnig, Bornaische Straße

04.07.2017, 23:00 Uhr ? 05.07.2017, 10:00 Uhr

Unbekannter Täter öffnete das Oberlichtfenster und drang in das Objekt ein. Anschließend durchsuchte er die Räumlichkeiten und entwendete zwei Handys, einen Laptop sowie eine unteren dreistelligen Bargeldbetrag. (Vo)

Hinterhältiger Diebstahl - PM vom 05.07.2017

Leipzig; OT Dölitz-Dösen, Bornaische Straße

04.07.2017, 11:00 Uhr

Gegen 11.00 Uhr kehrte eine Dame (83) vom Einkaufen heim. Sie betrat gemeinsam mit einem jungen Mann das Treppenhaus und freute sich über dessen höfliches Angebot, ihren Rollator die sechs Stufen bis zum oberen Treppenabsatz hinauf zu tragen. Sie sagte dankend zu und überließ ihm die Gehhilfe. Als sie auf dem Treppensatz angekommen waren, meinte er plötzlich, dass er sich doch im Haus geirrt habe und verließ zügig den Flur. Die 83-Jährige argwöhnte indes nicht sonderbar, freute sich über die Hilfsbereitschaft des jungen Mannes und betrat ihre Wohnung. Sie leerte ihre Tasche und wunderte sich, weshalb ihr Portmonee verschwunden war. Da plötzlich ahnte sie, was geschehen war. Der Mann musste es von vornherein auf ihr Portmonee abgesehen haben, bot nur aus diesem Grund seine Hilfe an. Beim Hochtragen nutzte er dann ganz offensichtlich einen Moment des Unbeobachtet-Seins und nahm die Geldbörse aus ihrer Tasche. Diese hatte an den Griffen gehangen. Jedenfalls erbeutete der Fremde zudem ihren Personalausweis, etwa 20 Euro Bargeld, die EC Karte, die Krankenkassenkarte und noch einige Kärtchen und Zettel. Daraufhin ging die Dame nochmal vors Haus, in der Hoffnung den Mann zu entdecken. Dabei traf sie allerdings nur auf einen Handwerker, dem sie das Geschehene erzählte. Der rief die Polizei. Diese ermittelt nun wegen Trickdiebstahls und sucht einen schlanken Mann im Alter zwischen 30 und 40 Jahren, einer Körpergröße von etwa 170 cm. Er trug kurze braune Haare, lange Hosen und ein T-Shirt.

Es brannte? - PM vom 04.07.2017

Borna, Wiesenstraße

03.07.2017, 09:05 Uhr

? in einem alten Gebäude des ehemaligen Freibades in Borna. Eine 37-jährige Spaziergängerin informierte die Polizei, die daraufhin die Kameraden der Feuerwehr in ?Marsch? setzte. Das Feuer konnte anschließend schnell gelöscht werden. Die ersten Ermittlungen vor Ort ergaben, dass ein unbekannter Täter mit hoher Wahrscheinlichkeit versucht hatte, Kupferkabel durch Abbrennen zu isolieren, um dann an das begehrte Material zu gelangen. Das war schiefgelaufen. Trotz sofort eingeleiteter Maßnahmen konnte keine tatverdächtige Person in der Nähe aufgefunden bzw. angetroffen werden.

Sachbeschädigung - PM vom 29.06.2017

Borna, Kirchstraße

29.06.2017, 02:20 Uhr

Unbekannter Täter warf mehrere Steine gegen die zwei Fensterscheiben am Büro des ?Bon Courage e.V.?-Vereins. Die Scheiben wurden beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Deckenschnitt für mehr Sicht - PM vom 26.06.2017

Borna; Am Hochhaus

24.06.2017, 23:30 Uhr

Zum Lüften hängte Samstagabend ein 39-Jähriger seine Decke aus dem Fenster der Wohnstube in der zweiten Etage. Dazu klemmte er den äußerst letzten Zipfel im Fensterrahmen fest, so dass die Decke fast komplett draußen hing. Dann gab er sich selbst der Körperhygiene hin und ging anschließend noch ein Stück spazieren, gönnte sich selbst wie seiner Wolldecke Fischluft. Schließlich setzte er sich noch vors Haus, um den lauen Sommerabend zu genießen.Doch kurz vor Mitternacht kam ein junger Mann gerannt, rief ihm hektisch zu, dass im zweiten Stock eine aus dem Fenster hängende Decke brenne. Sofort stürzten beide los in die Wohnung, um dem Übel den Garaus zu machen. Sie öffneten das Fenster, so dass die brennende Decke an der Hauswand entlang zu Boden sauste und sich dabei die Flammen löschten. Anschließend gingen sie zu dem Mieter darunter und wollten ihn zur Rede stellen, doch der sah sich zu keiner Antwort veranlasst. Später, bei genauerem Betrachten der Wolldecke, sah der 39-Jährige, dass diese um einen breiten Streifen gekürzt worden war, bevor diese auf äußerst seltsame Weise Feuer fing. Jedenfalls erstattete der 39-Jährige am Folgetag Anzeige. Immerhin war die Decke, aber auch die Wand unter seinem Fenster, durch Rußanhaftungen beschädigt bzw. verschmutzt worden. (MB)

Sexueller Übergriff auf eine Frau ? Zeugen gesucht! - PM vom 23.06.2017

Borna, Magdeborner Straße

07.06.2017, gegen 10:45 Uhr

Bereits am 7. Juni ereignete sich in Borna ein Übergriff auf eine junge Frau (23), bei dem vermutlich nur durch das beherzte Eingreifen eines Passanten Schlimmeres verhindert werden konnte. Die 23-Jährige befand sich zu Fuß auf dem Weg nach Hause, als sie auf der Magdeborner Straße, in Höhe der Haltestelle, von einem ihr fremden Mann angesprochen wurde. Dieser Fremde machte ihr gegenüber deutlich, in welche Richtung seine Intentionen gingen, woraufhin die Frau lautstark seine Avancen ablehnte. Auf der gegenüberliegenden Seite bemerkte sie einen Passanten und hoffte, dass dieser ihre Situation bemerken würde. Im nächsten Moment griff der Fremde nach dem Arm der Frau und versuchte, sie ins Gebüsch zu zerren. Vollkommen perplex von der Reaktion des Täters war die Frau wie in einer Schockstarre gefangen. Erst als der Fremde ihr zwischen die Beine greifen wollte, wehrte sie sich. In diesem Moment bemerkte auch der Passant auf der anderen Straßenseite das Geschehen und rannte hinüber, um der 23-Jährigen beizustehen. Der Täter flüchtete daraufhin schnell und unerkannt. In ihrem Schock gefangen, eilte die Frau danach nach Hause und vermutlich aus Angst informierte sie nicht sofort die Polizei, sondern offenbarte sich erst anderthalb Wochen später. Die Ermittler suchen nun einerseits mit Hochdruck nach dem Täter, aber auch nach dem unbekannten Zeugen, welcher der Frau zu Hilfe geeilt war! Der Täter wird darüber hinaus wie folgt beschrieben:

  • ca. 35 Jahre alt
  • ca. 1,80 m groß
  • sportliche Gestalt
  • unrasiert ? 3-Tage-Bart
  • dunkle, kurze Haare
  • trug kurze Jeans und ein T-Shirt
  • leuchtend rote Turnschuhe
  • sprach fließend Deutsch mit sächsischem Dialekt.

Fahrradfahrerin gesucht! - PM vom 19.06.2017

Borna; OT Borna, Sachsenallee

09.06.2017, 13:30 Uhr

Als die Fahrerin eines VW Polo am vergangenen Freitag vom Parkplatz am Lidl-Markt auf die Sachsenallee nach rechts auffahren wollte, musste sie verkehrsbedingt halten. In diesem Moment fuhr ihr eine Fahrradfahrerin, welche von rechts kam, in die rechte Seite. Offensichtlich wollte sie auf den LIDL-Parkplatz fahren. Beim Zusammenstoß wurde der Polo am rechten vorderen Kotflügel beschädigt. Die Radfahrerin stürzte dabei. Gegenüber der Pkw-Fahrerin gab sie an, unverletzt zu sein. Als die Polo-Fahrerin in ihrem Fahrzeug nach ihren Papieren zum Personalienaustausch suchte, war die Radfahrerin verschwunden. Von ihr fehlte jede Spur. Sie wurde wie folgt beschrieben:

  • ca 170 cm groß, scheinbares Alter Anfang 20, rötlich braune Haare, zum Zopf zusammen gebunden, schlanke Statur,
  • sie trug schwarze Leggins, hatte ihre Schuhe in der Hand und verschieden farbige Socken an,
  • sie wirkte allgemein ungepflegt und hatte sehr schlechte Zähne.

Ungewollter Einbruchsalarm - PM vom 12.06.2017

Borna; OT Borna, Roßmarktsche Straße

12.06.2017, 01:00 Uhr

In der Nacht zum Montag hatten Unbekannte versucht, in das Büro des CDU-Kreisverbandes einzudringen. Sie versuchten, ein Fenster aufzuhebeln. Dabei splitterte offenbar die Scheibe. Es gab ein lautes Knallgeräusch, das die Polizisten vom nahegelegenen Revier alarmierte. Die Täter hatten sich aber schon davon gemacht. Die Polizei ermittelt wegen versuchtem Einbruch. Dem Anschein nach handelte es sich nicht um eine politisch motivierte Tat. (Ber)

Fleischerei heimgesucht - PM vom 07.06.2017

Borna, Roßmarktsche Straße

02.06.2017, 14:45 - 06.06.2017, 05:30 Uhr

Als die Angestellten einer Fleischerei in Borna in der Roßmarktschen Straße am Dienstagmorgen, nach dem verlängerten Wochenende ihre Arbeitsstelle betraten, merkten sie sofort, dass etwas nicht stimmte. In den Räumen waren Schränke und Regale durchwühlt. Offensichtlich hatten Einbrecher das lange Wochenende genutzt, um die Fleischerei heimzusuchen. Sie hatten einen Tresor aufgebrochen und eine niedrige vierstellige Summe an Bargeld entwendet. (Ber)

Gefährliche Körperverletzung - PM vom 06.06.2017

Borna, Königsplatz

05.06.2017, 21:20 Uhr

Die Polizei in Borna wurde darüber informiert, dass es in einem Imbiss zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen war. Als die Beamten am Ort eintrafen, meldete sich bei ihnen ein 28-jähriger rumänischer Staatsbürger. Dieser teilte den Beamten mit, dass er von zwei unbekannten männlichen Personen mit einem Messer am Rücken verletzt wurde. Er zeigte auf den Rücken seine Verletzungen und das Loch in seinem Polohemd. Die weiteren Ermittlungen gestalteten sich schwierig, was das Motiv und die handelnden Personen betraf, da die Kooperationsbereitschaft bei der Aufklärung des Sachverhaltes durch den Geschädigten, aber auch den Ladenbesitzer nicht gerade hoch war. Der 28-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, dort ambulant behandelt und konnte anschließend das Krankenhaus wieder verlassen. (Vo)

Nächtlicher Besuch in Arztpraxis - PM vom 02.06.2017

Borna, Leipziger Straße

31.05.2017, 17:50 - 01.06.2017, 04:00 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag drangen Unbekannte in eine Arztpraxis in der Leipziger Straße in Borna ein. Zuvor hatten sie ein Fenster gewaltsam geöffnet. In der Praxis durchwühlten sie Schränke und Schreibtische und entwendeten eine Geldkassette mit einem dreistelligen Bargeldbetrag. (Ber)

Ein aufgefundener Rucksack und was daraus wurde! - PM vom 01.06.2017

Leipzig, OT Connewitz, Bornaische Straße

31.05.2017

Im Hausflur eines Mehrfamilienhauses wurde ein herrenloser Rucksack aufgefunden, indem sich eine nicht geringe Menge an Marihuana befand. Die Polizei wurde daraufhin informiert. Bei den ersten durchgeführten Ermittlungen konnte auf Grund persönlicher Unterlagen der Rucksack einer Person zugeordnet werden. Im weiteren Verfahren wurde über die Staatsanwaltschaft Leipzig ein Durchsuchungsbeschluss beim Amtsgericht Leipzig angeregt und erlassen. Am 31.05.2017 setzten Kriminalbeamte der Polizeidirektion Leipzig diese Durchsuchungsmaßnahmen um. In der Wohnung wurden Betäubungsmittel in nicht geringer Menge aufgefunden sowie Bargeld, Feinwaagen und Verpackungsmaterialien. Das Betäubungsmittel lag zum großen Teil frei im Zimmer des 28-jährigen Tatverdächtigen. In einem Tresor lagerten weitere Betäubungsmittel sowie ca. 1.000 Euro Bargeld in szenetypischer Stückelung. Dieses Bargeld sowie die dazugehörigen Utensilien und das Betäubungsmittel, ca. 300 g Marihuana, 400 g Haschisch, 1,5 g Kokain, 34 Ectasy-Tabletten, wurden beschlagnahmt. (Vo)

Auto ausgebrannt ? zwei Garagen beschädigt - PM vom 24.05.2017

Borna, Magdeborner Straße

24.05.2017, 00:15 Uhr

Vor einer Garage stand ein VW Golf, den ein Unbekannter anzündete. Ein Anwohner (40) hatte das brennende Auto bemerkt und rief Feuerwehr und Polizei. Die Kameraden konnten nicht verhindern, dass der nicht mehr fahrbereite Pkw des 21-jährigen Halters vollständig ausbrannte. Die Flammen beschädigten noch zwei Garagentore und Regenrinnen. Die Geschädigten (17, 26) wurden in Kenntnis gesetzt. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 1.500 Euro angegeben. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Kein Rasenmäher - keine Beute! - PM vom 24.05.2017

Borna, OT Zedlitz, Zedlitzer Weg

24.05.2017, 02:25 Uhr

Zwei unbekannte männliche Täter drangen in eine Garage ein, indem sie diese aufhebelten. Anschließend entwendeten sie einen Rasenmäher samt Fangkorb und schoben diesen aus der Garage. Dabei wurde ein so lauter Lärm verursacht, dass ein 28-jähriger Mann davon wach wurde und aus dem Fenster sah. Er sprach die beiden an. Die unbekannten Täter waren darüber so erschrocken, dass sie davonrannten bzw. -fuhren und den Rasenmäher stehenließen. Ein Tatverdächtiger flüchtete mit einem Mountainbike in Richtung Haltepunkt ?An der Petergrube?, der zweite zu Fuß in die gleiche Richtung. Die mittlerweile informierte Polizei war schnell am Ort. Anhand der Personenbeschreibung wurde eine Tatortbereichsfahndung veranlasst, die leider nicht zum Erfolg führte. Auch der Einsatz des Fährtenhundes ergab keine konkreten Hinweise oder Anhaltspunkte. Zur Personenbeschreibung konnte folgendes ermittelt werden: 1. Täter: - männlich - ca. 170 - 175 cm groß - ca. 25 - 30 Jahre - lange blaue Jeans - dunkle lange Oberbekleidung - helles Mountainbike 2. Täter: - männlich - ca. 170 - 175 cm groß - ca. 25- 30 Jahre

Streit um den Zaun - PM vom 23.05.2017

Borna, Leipziger Straße

22.05.2017, 15:30 Uhr

In Borna eskalierte am Montagnachmittag in der Leipziger Straße ein Nachbarschaftsstreit um den Bau eines Zaunes. Die einen hatten Handwerker bestellt, um den Zaun zu setzen, die anderen waren damit nicht einverstanden, da der Grenzverlauf ungeklärt wäre. Die Baufirma interessierte der Streit wenig. Sie wollten einfach den Auftrag ausführen. Dem stellte sich die Nachbarin entgegen. Danach soll es zur Handgreiflichkeit zwischen ihr und einem Bauarbeiter gekommen sein. Dabei wurde die 40?Jährige am Bein verletzt. Sie musste im Krankenhaus behandelt werden. Wie es genau zur Auseinandersetzung kam, muss noch geklärt werden. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. (Ber)

Einbruch in ein Einfamilienhaus - PM vom 18.05.2017

Borna, Schillerstraße

16.05.2017, 21:00 Uhr ? 17:05.2017, 07:20 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in eine Garage auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses ein und entwendete daraus zwei Mopeds, Simson S 51. Durch einen Seiteneingang in der Garage gelangte der unbekannte Täter in das Haus und durchsuchte die Räumlichkeiten. Nach den ersten Erkenntnissen wurden ein Laptop, mehrere Zulassungspapiere und Fahrzeugpapiere sowie eine Spardose mit einem mittleren dreistelligen Bargeldbetrag entwendet. Die beiden Mopeds (rot und grün) konnten später im Bereich des Kulturhauses wieder aufgefunden werden. Daneben stand noch ein brauner Anhänger, der noch nicht zugeordnet werden konnte. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro, der Sachschaden auf ca. 500 Euro.

Einbruch in einen Baumarkt - PM vom 18.05.2017

Borna, Am Wilhelmschacht

16.05.2017, 20:00 Uhr ? 17.05.2017, 07:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen in den umzäunten Außenbereich eines Baumarktes ein, indem sie eine Sicherungskette gewaltsam öffneten. Anschließend entwendeten die unbekannten Täter aus diesem Außenbereich des Baumarktes eine komplette Sitzgruppe aus Plasterattan (wetterfeste Gartenmöbelgruppe) mit einem Tisch in einem Wert von ca. 600 Euro.

Einbruch in Pflegedienst - PM vom 15.05.2017

Borna; OT Borna, Reichsstraße

12.05.2017, 21:00 - 13.05.2017, 05:45 Uhr

In der Reichsstraße in Borna hatten unbekannte Täter am Wochenende das Büro eines Pflegedienstes durchsucht, nachdem sie gewaltsam die Eingangstür geöffnet hatten. Den Einbruch hatten Mitarbeiter am Samstagmorgen bemerkt. Nach erstem Überblick fehlten ein PC, zwei Laptops eine Geldkassette mit einem dreistelligen Bargeldbetrag. (Ber)

Dreist! - PM vom 12.05.2017

Leipzig, OT Connewitz, Bornaische Straße/Hildebrandtstraße

11.05.2017, 15:10 Uhr

Eine 32-jährige Frau ging mit ihrem Kinderwagen auf dem Gehweg der Bornaischen Straße in stadtauswärtige Richtung spazieren. Eine männliche Person kam ihr auf einem Mountainbike aus Richtung Ecksteinstraße entgegen. Der unbekannte Radfahrer kam direkt auf sie zu, umkurvte die 32-Jährige. Diese hatte zu diesem Zeitpunkt ihr Handy in der Hand und hielt es vor ihr Gesicht mit der Absicht, eine Sprachnachricht aufzusprechen. In diesem Moment griff der unbekannte Radfahrer nach dem Handy, nahm es aus der Hand und verschwand in Richtung Probstheidaer Straße. Verletzt wurde die Frau nicht. Bei dem entwendeten Handy handelte es ich um ein Samsung Galaxy in einem Wert von ca. 300 Euro. Das Mountainbike war ein helles Rad. Zur Personenbeschreibung konnte sie Folgendes sagen:- männlich- ca. 20 - 25 Jahre- Glatze- schlanke Gestalt, muskulös- Oberkörper frei- blaue JeansZeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leipzig-Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030-100 zu melden. (Vo)

Kradfahrer schwer verletzt - PM vom 12.05.2017

Neukiritzsch, Bornaer Straße

11.05.2017, 07:45 Uhr

Ein 24-jähriger Fahrer eines BMW beabsichtigte, auf die B 176 aufzufahren. Dabei beachtete er aber nicht den vorfahrtsberechtigten 51-jährigen Fahrer eines Motorrades. Es kam zum Zusammenstoß, in deren Folge der 51-jährige Kradfahrer schwer verletzt und stationär in eine Klinik eingeliefert wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. (Vo)

Wilderei anderer Art ? dringend Zeugen gesucht! - PM vom 08.05.2017

Borna; OT Thräna

02.05.2017, 17:00 Uhr - 03.05.2017, 10:00 Uhr

Der Jagdpächter (45) des Waldgebietes Whyra/Neukirchen Gebiet 17, welches sich über die Tiefkippe um Thräna erstreckt, machte bei seinen Kontrollgängen unerfreuliche Feststellungen. Aus der "Sonnenkanzel", einem Hochstand, war ein Drehstuhl im Wert von ca. 60 Euro entwendet und der Rest der Inneneinrichtung zerstört worden. Ein weiterer Drehstuhl lag zerbrochen an Ort und Stelle. Den Sachschaden bezifferte der 45-Jährige auf ca. 100 Euro. Außerdem hatten Unbekannte drei weitere Hochsitze zerstört, an einem sogar die Sprossen herausgebrochen. Einen fünften stießen sie um.An einer anderen Stelle im Jagdgebiet zerstörten die ?Schmutzfüße? zudem einen Futterautomaten, der in einem Fass an einem Baum aufgehangen war, indem sie diesen aus dem bauchigen Gefäß herausbrachen und somit unbrauchbar machten. Weiterhin stahlen sie eine Überwachungskamera im Wert von 220 Euro. Anschließend verließen sie das Feld der Verwüstung. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die zum Tatgeschehen und/oder Hinweise auf die Täter geben können. Diese wenden sich bitte an das Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a, in 04552 Borna oder unter der Telefonnummer (03433) 244-0. (MB)

Pyrotechnik gezündet? - PM vom 05.05.2017

Borna, An der Wyhra

05.05.2017, 04:50 Uhr

In den heutigen frühen Morgenstunden wurden zwei Bewohner (21, 20 m) einer Mietwohnung in einem Mehrfamilienhaus unsanft aus dem Schlaf geholt. Ein unbekannter Täter hatte auf dem Fenstersims der Erdgeschosswohnung mit hoher Wahrscheinlichkeit pyrotechnische Erzeugnisse zur Explosion gebracht. Die Wucht war so groß, dass die Fensterscheibe in der Küche, wo sich keine Person aufhielt, durchschlagen wurde und für ziemliche Unordnung in diesem Raum sorgte. Verletzt wurde niemand. Die Polizei wurde informiert. Kriminaltechniker haben am heutigen Vormittag die Tatortarbeit übernommen und die Spurensuche und Sicherung durchgeführt. Hinsichtlich des Motivs gab einer der beiden Bewohner den Beamten erste vage Hinweise und Vermutungen, die jetzt eine Richtung und Gegenstand der weiteren Ermittlungen sind. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Vo)

"Sport, Sport, Sport." - PM vom 04.05.2017

Borna; OT Borna, Kirchstraße

03.05.2017, 13:55 Uhr

"Sport, Sport, Sport", so sprach ein unbekannter einen 80?Jährigen in der Kirchstraße in Borna am Mittwochmittag an und streifte ihm dabei am rechten Hosenbein entlang. Dabei wollte er wohl gar keinen Sport treiben. Stattdessen entwendet er ihm seine Geldbörse aus der rechten Hosentasche. In der befanden sich der Personalausweis, die EC-Karte, die Busfahrkarte, sonstige Ausweise und ein zweistelliger Betrag Bargeld sowie diverse Papiere. Der Dieb entfernte sich danach fluchtartig. Der Bestohlene erstattete Anzeige. (Ber)

Einbrecher in ehemaliger Schule - PM vom 02.05.2017

Borna; OT Borna,Leipz. Straße

28.04.2017, 09:00 - 01.05.2017, 09:00 Uhr

Das lange Wochenende nutzten Diebe im ehemaligen Pestalozzi-Gymnasium in Borna. Viel Zeit nahmen sie sich anscheinend, um in das leer stehende Gebäude einzudringen, Werkzeuge aus der Hausmeisterwerkstatt zu entwenden und sich an der Orgel zu schaffen zu machen. Dabei leerten sie noch zwei Flaschen Bier, die die Polizei dann am Tatort fand. Ob Teile von der Orgel fehlen, konnte bei der Anzeige nicht festgestellt werden. Es entstand ein Schaden in vierstelliger Höhe. (Ber)

Radler beim Überholen gestürzt - PM vom 28.04.2017

Leipzig; OT Connewitz, Bornaische Straße

27.04.2017, 06:30 Uhr

Viel hat sich getan auf Leipzigs Straßen: Radfahrer haben auf zahlreichen Straßen eigene Radstreifen bekommen. Die deutlich sichtbare Zunahme des Radverkehrs bleibt aber nicht ohne Zwischenfälle. Vielmehr wird mit der Zeit deutlich, wie unterschiedlich die Facetten des Radverkehrs sind und wie unterschiedlich die Radler. Besonders die völlig unterschiedlichen Geschwindigkeiten der Pedaltreter werden schnell zum Problem, denn auch der komfortabelste Radstreifen lässt kaum Platz zum Überholen. Deutlich merkte dies ein 44?Jähriger am Donnerstagmorgen auf der Bornaischen Straße. Als er stadteinwärts fuhr, überholte er einen 42?jährigen Radler, geriet dabei in die Straßenbahnschiene und stürzte. Dabei riss er den gerade Überholten mit, der ebenfalls stürzte. Beide verletzten sich leicht. Der Überholer musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. (Ber)

Unfall 6 - PM vom 24.04.2017

Borna, S 50

23.04.2017, 05:40 Uhr

Die Fahrerin (56) eines Opel Corsa war auf der S 50 von Deutzen nach Borna unterwegs, als von links nach rechts ein Feldhase über die Straße rannte. Die Frau erfasste das Tier, das tödliche Verletzungen erlitt. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ungefähr 300 Euro. Alle Fahrerinnen bzw. Fahrer blieben unverletzt. (Hö)

Trickdiebstahl - PM vom 19.04.2017

Borna, Bahnhofsstraße

18.04.2017, 12:15 Uhr

Die 80-jährige gebehinderte Geschädigte begab sich mit ihrem Rollator zu einer Bank und hob einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag ab. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sie dabei von einem unbekannten Täter beobachtet. Von der Bank lief sie noch zu einem Fleischer, kaufte hier ein und lief dann zu ihrem Wohnhaus. Die Haustür befand sich auf der Rückseite in einem Innenhof. Als sie vor der Tür stand bemerkte sie eine männliche Person neben sich. Sie erweckte den Eindruck, als ob er an einem Klingelschild nach einen Namen schaue würde. Die Geschädigte sprach den Mann an und äußerte, dass sie die Tür aufschließe und er mit in das Haus gehen könnte. Daraufhin bedankte sich der Unbekannte und trug den Rollator der Frau ins Haus. Die Geschädigte wohnt im Erdgeschoß. Der Mann trug den Rollator eine halbe Etage höher. Daraufhin rief ihn die Geschädigte zurück. Er kam mit dem Rollator zurück, stellte ihn vor der Wohnungstür ab und verschwand wortlos. Als die Geschädigte in ihre Handtasche schaute musste sie feststellen, dass die Geldbörse entwendet wurde. Sie rief umgehend die Polizei. In der Geldbörse befanden sich der Gelbetrag, EC-Karte, diverse Papiere sowie der Personalausweis. Verletzt wurde die 80-Jährige nicht. Zur Personenbeschreibung konnte sie folgendes sagen:- männlich- ca. 30- 45 Jahre- ausländische Person- ca. 155- 160 cm groß- trug eine Jacke mit grünlich/gelblichen PunktenDie Beamten führten eine Sofortfahndung nach der Person durch und nahmen die Suche auf. Dabei wurde auch der Weg, den die Geschädigte gelaufen ist, abgesucht. Die Geldbörse mit diversen Papieren und dem Personalausweis konnte aufgefunden werden. Das Geld war weg. Ein Fährtenhund wurde angefordert. Er nahm die Spur auf, lief bis zum Bahnhof und legte sich dort an einem Bahnsteig ab.Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Vo)

Einbruch in eine Firma - PM vom 18.04.2017

Borna, Jahnstraße

15.04.2017, 10:00 Uhr ? 16.0.4.2017, 15.10 Uhr

Unbekannter Täter hebelte gewaltsam ein Seitenfenster zum Gebäude auf und drang in das Objekt ein. Anschließend wurden mehrere Büroräume durchsucht. An einem Hinterausgang wurde bereitgestelltes Diebesgut aufgefunden. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Viel Vorsicht, Verwirrung und ein schwerer Sturz - PM vom 12.04.2017

Borna, Sachsenallee/Abtsdorfer Straße

11.04.2017, 10:10 Uhr

Manchmal stiftet zu viel Vorsicht Verwirrung und es passiert dann doch etwas Unvorhergesehenes. Richtig war, dass der 40-jährige Skoda-Fahrer auf der Sachsenallee sein Fahrzeug vor dem Abbiegen nach rechts bremste, um eine Radfahrerin durchzulassen. Die hatte aber auch angehalten, um den Pkw ungehindert abbiegen zu lassen. Da wohl jeder dachte, der andere hält, setzten sie sich just im selben Moment in Bewegung, um ihre Fahr fortzusetzen. Da passierte es doch, das Unvorhergesehene: Die Radlerin stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu, die im Krankenhaus stationär behandelt werden mussten. (Ber)

Kleiner Tresor fehlt - PM vom 11.04.2017

Leipzig-Connewitz, Bornaische Straße

09.04.2017, zwischen 03:00 Uhr und 06:00 Uhr

Ein unbekannter Täter gelangte ins Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses und konnte dann durch gewaltsames Öffnen einer Tür in die Gaststätte eindringen. Er durchsuchte alles und stahl einen kleinen Tresor mit Bargeld in Höhe einer vierstelligen Summe. Der Sachschaden wurde von einer Mitarbeiterin (43) der Gaststätte mit etwa 250 Euro angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

1. Fall - PM vom 11.04.2017

Borna; Martin-Luther-Platz

07.04.2017, 16:00 Uhr - 08.04.2017, 09:30 Uhr

Aus dem Pfarramt der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde in Borna verschwanden in der Nacht auf den Samstag eine Holzkassette und ein dreistelliger Geldbetrag. Ein Langfinger war am Werk, wie sich bald herausstellte. Er hatte ein Fenster im Erdgeschoss aufgehebelt und war so in die Büroräume gelangt. Auf der Suche nach Wertgegenständen durchwühlte er anschließend Schränke, Ablagen und Behältnisse, solange, bis er fündig wurde. Dann verschwand er samt der Beute. Nun ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Autofahrerin überschlug sich - PM vom 11.04.2017

Leipzig-Markkleeberg, B 2, Höhe Agra-Brück, Richtung Borna

09.04.2017, 13:30 Uhr

Für etwa drei Stunden musste die B 2 stadtauswärts ? von 13:35 Uhr bis 16:25 Uhr ? wegen eines Unfalls voll gesperrt werden. Im Einsatz waren Polizeibeamte und Mitarbeiter des Rettungswesens, die von mehreren Zeugen gerufen worden waren. Passiert war Folgendes: Eine 30-jährige Opel-Fahrerin befuhr die B 2 in Richtung Autobahn A 38, geriet offenbar aus Unachtsamkeit nach rechts von der Straße ab, krachte gegen die Leitplanke und überschlug sich. Die junge Frau wurde leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt. An Auto (Totalschaden) und Leitplanke entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Die Pkw-Fahrerin hat ein Verwarngeld in Höhe von 35 Euro zu zahlen. (Hö)

Jugendliche unsittlich angegriffen - PM vom 30.03.2017

Borna, Teichstraße

29.03.2017, 18:20 Uhr

In Borna kam es am Mittwochabend zu einem sexuellen Übergriff zweier Männer auf Kinder und Jugendliche. Die letztgenannte 10-köpfige Gruppe von 12- bis 15-Jährigen hatte sich am Breiten Teich getroffen. Dabei berichteten zwei 14-jährige Mädchen der Gruppe, dass ihnen seit einigen Minuten zwei Unbekannte hinterher liefen. Das beängstigte sie. Während sie das den anderen mitteilten, kamen auch schon die zwei Männer angelaufen. Sie gaben sich freundlich und wollten den Jugendlichen die Hand schütteln. Die verweigerten den Gruß und stellten sich vor die Mädchen, die die Männer offensichtlich anvisiert hatten. Einen der Beschützer griffen sie unvermittelt in den Schritt. Der 13?Jährige hatte danach Schmerzen. Da sich die Unbekannten auf Aufforderung der Jugendlichen nicht entfernten, ging die Gruppe geschlossen einige Meter weiter. Die Männer indes verhöhnten sie, zogen ihre Hosen herunter und entblößten ihre Geschlechtsteile. Die Jugendlichen riefen die Polizei. Die ergriff die beiden. Beide waren stark alkoholisiert. Es handelte sich um einen 26-jährigen Marokkaner und einen 26?jährigen Libyer. Der Marokkaner, der den 13-Jährigen angegriffen hatte, war der Polizei bereits wegen verschiedener Körperverletzungsdelikte und auch Widerstand bekannt. Er saß bereits in Haft, war erst wenige Tage zuvor entlassen worden. Er wurde vorläufig festgenommen. Er wird im Verlaufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt. (Ber)

Sachbeschädigung - PM vom 28.03.2017

Leipzig, OT Connewitz, Bornaische Straße

22.03.2017 - 27.03.2017, 13:45 Uhr

Durch unbekannte Täter wurde eine Schaufensterscheibe des Wahlkreisbüros einer Landtagsabgeordneten eingeschlagen. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. Gegenstand der Ermittlungen ist, auch die genaue Tatzeit einzugrenzen. (Vo)

10 Akkuschrauber - PM vom 28.03.2017

Borna, Am Wilhelmschacht

25.03.2017, 12:00 - 27.03.2017, 05:00 Uhr

10 Akkuschrauber waren die Beute von Einbrechern in Borna. Über das Wochenende drangen sie in einen Metall verarbeitenden Betrieb am Wilhelmschacht ein und entwendeten die genannten Geräte. Der Gesamtschaden liegt weit im vierstelligen Bereich. (Ber)

Einfach abgebogen ? - PM vom 27.03.2017

Borna,Leipz. Straße, Anschlussstelle BAB 72

26.03.2017, gegen 11:45 Uhr

? war die Fahrerin (59) eines VW Polo. Sie befuhr die S 51 von Borna in Richtung Chemnitz. An der Anschlussstelle BAB 72, Borna-Süd, übersah sie offenbar die Zufahrt zur BAB 72, wollte dann zur Auffahrt des Gegenverkehrs und fuhr auf den Fahrstreifen dessen. Ein entgegenkommender Motorradfahrer (46) bemerkte das falsche Abbiegen des Autos, leitete eine Gefahrenbremsung ein, lenkte sein Krad am VW Polo vorbei, um mit diesem einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei kollidierte er jedoch mit dem Pkw-Heck und stürzte. Er verletzte sich leicht, musste ambulant behandelt werden. An Honda und VW Polo entstand ein Schaden von etwa 3.200 Euro. Gegen die Frau wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Unglaublich, aber wahr! - PM vom 22.03.2017

Borna, Neue Platekaer Straße

21.03.2017, gegen 15:45 Uhr

Eine Anwohnerin (32) schaute nachmittags aus dem Fenster und sah zwei Männer auf zwei gegenüberliegenden Balkons der 6. Etage. Beide sprachen miteinander und wurden offenbar auf die Nachbarin aufmerksam. Die junge Frau schloss ihr Fenster wieder und schaute nach wenigen Minuten wieder heraus. Jetzt bot sich ihr eine Situation, die sie stutzig machte: Einer (schwarz gekleidet) hievte dem anderen (gestreift gekleidet) eine Tasche über die Balkonbrüstung. Dieser schaute durch die Balkontür und es hatte den Anschein, als würde er schauen, ob jemand in dieser Wohnung ist. Danach bückte er sich und hantierte an der Balkontür; er hebelte wohl an mehreren Stellen der Tür, und das ziemlich flink, wie die Zeugin feststellte. Dann ging die Tür auf und der Mann betrat die Wohnung. Sofort rief sie die Polizei, teilte ihre Beobachtung mit und gab die Personenbeschreibungen des Einbrecherduos. Polizeibeamte waren wenig später an Ort und Stelle und konnten beide Täter in der Wohnung der Geschädigten stellen und vorläufig festnehmen. Die Männer, ein Rumäne (48) und ein Libyer (30), wollten eine Couch stehlen und hatten dafür die ?Balkonvariante? zum Ausspähen und Einbrechen gewählt. Mit der aufmerksamen Zeugin hatten sie nicht gerechnet. Es stellte sich heraus, dass der 48-Jährige ebenfalls im Haus wohnt und wohl Kenntnis vom Objekt seiner Begierde hatte. Beide haben sich strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

In der Straßenbahn Gegenstände entwendet - PM vom 17.03.2017

Leipzig, OT Connewitz, Klemmstraße/Bornaische Straße

16.03.2017, 20:30 Uhr

Eine 53-jährige Geschädigte setzte sich in der Innenstadt in eine Straßenbahn der Linie ?9? in Richtung Connewitz. Dabei stellte sie einen Koffer und eine Sporttasche da ab, wo sonst Fahrräder oder Kinderwagen stehen. Sie selbst setzte sich anschließend in der Nähe auf einen Sitz. An der Endhaltestelle in der Klemmstraße wurde sie vom Straßenbahnfahrer geweckt. Sie war eingeschlafen. Jetzt musste sie feststellen, dass weder der Koffer noch die Tasche da waren. Ein unbekannter Täter oder eine Täterin hatte die Situation ausgenutzt und beides entwendet. In dem Koffer befanden sich persönliche Unterlagen, eine Geldbörse, EC-Karte, ein Einkaufsbeutel, Wäsche. In der Sporttasche befanden sich Bekleidung und persönliche Unterlagen. Der Koffer war blau, defekt und hatte nur noch eine Rolle. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (Vo)

Dringend Zeugen gesucht! - PM vom 08.03.2017

Borna; Bahnhofstraße

03.03.2017, 16:55 Uhr - 17:00 Uhr

Der Weg führte eine junge Radlerin (20) durch die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof. Just in dem Moment, als sie an den Mehrfamilienhäusern der Nummer 18 - 20 vorbeifuhr, warfen Unbekannte aus einer der oberen Etage einen großen Stein. Über den die Frau mit dem Vorderrad rollte. Dadurch verlor sie das Gleichgewicht und stürzte. Sie zog sich Verletzungen an Knie und beiden Händen zu, so dass eine ambulante Behandlung erforderlich wurde. Das Fahrrad, ein 24-Zoll-Mountainbike und ihre Kleidung wurden auch beschädigt. Nun sucht die Polizei dringend Zeugen, die das Geschehen auf Höhe des Döner- und Grillhauses "Aspendos" beobachtet haben. Diese wenden sich bitte an das Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1 a, in 04552 Borna oder Tel.: 03433/144-0. (MB)

Multiple Verkehrsverstöße - PM vom 07.03.2017

Zwenkau, Bornaer Straße

06.03.2017, 18:50 Uhr

Keinen Führerschein zu haben, hält manchen nicht vom Fahren ab. Auch nicht, dass das Fahrzeug, im vorliegenden Fall ein Opel Corsa, nicht versichert ist. Der Konsum von Betäubungsmitteln schien jede Hemmschwelle fallen zu lassen. Schnell ein Kurzzeitkennzeichen angebracht und zuvor das Ablaufdatum manipuliert ? das merkt keiner, dachte sich wohl ein 36?Jähriger in Zwenkau am Montagabend. Weit gefehlt: Den Adleraugen einer Polizeistreife fiel das Kennzeichen sofort ins Auge und die Fahrt fand ihr schnelles Ende. Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, ohne Haftpflichtversicherung und Urkundenfälschung wurden geschrieben. Ob der Fahrer etwas daraus gelernt hat, bleibt fraglich. (Ber)

Was ist da im Busche? - PM vom 06.03.2017

Borna, Bahnhof

05.03.2017, 08:35 Uhr

?Was ist da im Busche??, fragte sich ein Bahn-Mitarbeiter am Sonntagmorgen als er einen Mann dabei beobachtete, wie der etwas im Geäst am Rande des Bahnsteiges versteckte. Da wenige Meter entfernt Polizisten im Einsatz waren, kam ihm der Verdacht, der Unbekannte wolle etwas vor der Polizei verbergen. Die hinzu gerufenen Beamten suchten im Unterholz und fanden einen kleinen schwarzen Stoffbeutel mit 16 Konsumeinheiten (insgesamt 17,15 g) Cannabisblüten. Bei der Durchsuchung des 26-Jährigen fanden die Polizisten noch zwei Handys, von denen eines zur Fahndung nach Diebstahl stand. Nach erfolgter Anzeige und Beschlagnahme der Telefone konnte der Libyer wieder gehen, muss sich aber nun wegen Diebstahl und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (Ber)

Kradfahrer gerät in Gegenverkehr - PM vom 28.02.2017

Borna, OT Wyhra, Bornaer Weg

27.02.2017, ca. 15:00 Uhr

Ein 16-jähriger Simson-Fahrer befuhr die Verbindungsstraße von Wyhra aus kommend in Richtung Zedlitz. In einer Rechtskurve geriet er auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte mit einem Subaru. Während die 55-jährige Pkw-Fahrerin den Zusammenprall unverletzt überstand, zog sich der 16-Jährige leichte Verletzungen zu. Zur weiteren Behandlung wurde er durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. (Ra)

Zu zweit ging`s leichter von der Hand - PM vom 27.02.2017

Borna; OT Kesselshain, B 176

26.02.2017, 22:30 Uhr

Über Notruf informierte ein 23-Jähriger, dass er soeben von zwei Unbekannten überfallen worden sei. Sie hätten ihn auf dem Nachhauseweg abgefangen, an seinem Arm festgehalten und schließlich seinen Rucksack von der Schulter gerissen. Anschließend waren sie in einen Dacia Duster gestiegen und vom Tatort Richtung Leipzig oder Borna davongebraust, so der 23-Jährige. Die Person, die ihn am Arm festhielt, konnte er folgendermaßen beschreiben:- Alter ca. 35 - 40 Jahre- ca. 180 - 185 cm groß- kräftige Gestalt- trug Kapuze.Den zweiten Mann, der ihm den Rucksack von der Schulter riss, beschrieb er so:- ca. 170 -175 cm groß- dünne Gestalt.Eine Zeugin bestätigte die Angaben des Mannes gegenüber den wenig später am Tatort eingetroffenen Gesetzeshütern. Sie erwähnte, dass ein Streit vorausgegangen sei und der Dacia in Richtung Borna davonfuhr. Nun ermittelt die Polizei wegen Raubes. (MB)

Einbruch in Bildungseinrichtung - PM vom 24.02.2017

Borna, Jahnstraße

22.2.2017 18:00 Uhr ? 24.2.2017 7:00 Uhr

Durch die 61-Jährige Mitarbeiterin einer Bornaer Bildungseinrichtung wurde am Donnerstagmorgen beim Betreten des Gebäudes einen Einbruch bemerkt. Ohne zu zögern und sich am Tatort weiter zu bewegen, informierte sie die Polizei. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde festgestellt, dass sich die unbekannten Täter durch Aufhebeln eines Fensters Zutritt zu dem Schulungsgebäude verschafften. In der weiteren Folge durchsuchten und durchwühlten die Einbrecher mehrere Räumlichkeiten der Schulungseinrichtung auf der Suche nach Diebesgut und brachen schlussendlich auch noch einen doppelflügligen Stahlblechschrank auf. Aus diesem wurden zwölf Laptops und eine Geldkassette mit Bargeld im zweistelligen Wert entwendet. Insgesamt beläuft sich der verursachte Gesamtsachschaden auf einen mittleren dreistelligen Betrag. Durch Kriminaltechniker wurden Spuren der unbekannten Tatverdächtigen am Tatort gesichert. Die Polizei ermittelt nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls in alle Richtungen. (Vo)

Einbruch in Einfamilienhaus I - PM vom 24.02.2017

Borna

20.02.2017, 14:00 Uhr ? 23.02.2017, 10:00 Uhr

Die Abwesenheit des Bewohners nutzte ein unbekannter Täter für einen Einbruch in ein Einfamilienhaus. Einem Hinweisgeber fiel auf, dass die Hauseingangstür offen stand. Schnell wurde klar, dass ein Einbruch stattgefunden haben musste und er informierte die Polizei. Die stellte fest, dass das Küchenfenster aufgehebelt wurde und der unbekannte Täter anschließend alle Räumlichkeiten durchsuchte. Ob etwas gestohlen wurde, ist aktuell noch nicht bekannt. Gleiches gilt für die Höhe des Sachschadens. (Ra)

Einbruch in Einfamilienhaus II - PM vom 24.02.2017

Borna, OT Eula

23.02.2017, 12:30 Uhr ? 14:00 Uhr

Bei ihrer Rückkehr musste die Bewohnerin eines Einfamilienhauses feststellen, dass unbekannte Täter in ihr Heim eindrangen. Mit einem Stein zerstörten sie die Scheibe der Terrassentür und drangen in das Haus ein. Hier durchsuchten sie sämtlichen Räume, Schränke und Behältnisse. Neben Schmuck wurden auch

Motor aus Vereinsheim gestohlen - PM vom 17.02.2017

Borna, Altwitznitz

08.02.2017, 11:30 Uhr ? 16.02.2017, 13:30 Uhr

Auf diese Gäste hätte der Verein mit maritimen Interessen aber gern verzichtet. Unbekannte Täter kletterten auf das Dach des Vereinsheims, hebelten das Dachfenster auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Hier fanden sie einige Spinde vor, brachen diese auf und stellten sodann fest, dass diese komplett leer sind. Schließlich fanden sie einen Außenbordmotor auf und stahlen diesen. Beim Abtransport des Motors beschädigten sie am Ende noch ein Fenster im Erdgeschoss. Der Stehlschaden liegt im unteren vierstelligen, der Sachschaden im unteren dreistelligen Bereich. (Ra)

Betrunken am Steuer - PM vom 13.02.2017

Borna,Leipz. Straße

12.02.2017, 9:25 Uhr

Ein 55-jähriger Citroen-Fahrer wurde am Sonntagmorgen durch eine Polizeistreife auf der Leipziger Straße in Richtung Borna einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem nachfolgend freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest pustete der Fahrzeugführer einen Wert von über ein Promille. Damit lag er im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit und musste nach einer freiwilligen Blutentnahme zunächst seinen Führerschein abgeben. Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegen den Fahrzeugführer. (Stoe)

Nächtlicher Besuch im Eisladen - PM vom 09.02.2017

Borna, Roßmarktsche Straße

06.02.2017, 18:00 - 08.02.2017, 06:00 Uhr

Nicht um sich an der kalten Süßspeise zu erfrischen, suchten Unbekannte einen Eisladen in der Roßmarktschen Straße in Borna heim. Es war auch mit -6°C zu kalt zum Eis essen. Letztlich richteten die nächtlichen Einbrecher eine Menge Schaden an, zerschlugen ein Fenster, um einzudringen, und brachen noch eine Zwischentür auf. Die Schadenssumme liegt im oberen dreistelligen Bereich. Die Beute war vergleichsweise gering, sie lag im mittleren zweistelligen Bereich. (Ber)

Auto durchbricht Schranke - PM vom 09.02.2017

Borna, Rudolf-Virchow-Straße

08.02.2017, 14:20 Uhr

Einen recht kostspieligen Krankenbesuch erlebte die 80-jährige Fahrerin eines Toyotas. Bei ihrer Auffahrt auf den Parkplatz eines Klinikums verwechselte sie das Gas- mit dem Bremspedal. Mit Schwung durchbrach sie die Schrankenanlange und kollidierte mit zwei geparkten Pkw. Glück im Unglück: Die Seniorin überstand den Crash unverletzt. An den beteiligten Fahrzeugen und der Schrankenanlage entstand jedoch zum Teil erheblicher Sachschaden. Dieser liegt bei ca. 16.000 Euro. (Ra)

Telekommunikationsshop heimgesucht - PM vom 01.02.2017

Borna, Brauhausstraße

31.01.2017; 04:00 Uhr

In Borna drangen Unbekannte in den frühen Morgenstunden in einen Telefonladen in der Brauhausstraße ein, nachdem sie ein Fenster zu den Lagerräumen gewaltsam geöffnet hatten. Sie durchsuchten das Lager und den Verkaufsbereich. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen. (Ber)

Crash auf weiter Flur - PM vom 01.02.2017

Leipzig; OT Liebertwolkwitz, Bornaer Straße S 46/S 242

31.01.2017, 06:20 Uhr

Nach einem Verkehrsunfall an der Einmündung S 242/Bornaer Straße mussten zwei Autofahrerinnen in einem nahe gelegenen Krankenhaus behandelt und deren Autos abgeschleppt werden. Was war geschehen? Eine 49-Jährige war mit ihrem Kleintransporter vorsichtig, fast unsicher, so Zeugen, auf der S 242 gefahren. An der Einmündung zur Bornaer Straße setzte sie den Blinker und bog im großen Bogen nach rechts ab. Dabei erfasste sie mit ihrem Ford Tourneo einen entgegenkommenden Hyundai, dessen Fahrerin (63) in Richtung Wachau unterwegs war. Die Frau hatte keine Chance zum Ausweichen, so kam es zum Zusammenstoß, bei dem der Hyundai Matrix gegen einen Leitpfosten am rechten Fahrbahnrand geschleudert wurde. Beide Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro. (MB)

Diebstahl eines Kleintransporters - PM vom 31.01.2017

Borna, Magdeborner Straße

29.01.2017, 22:00 Uhr ? 30.01.2017, 08:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den auf einen Parkstreifen an der Ecke Magdeborner Straße/Oststraße gesichert abgestellten roten Transporter VW T 4 Caravelle des 32-jährigen Nutzers in einem Zeitwert von ca. 5.000 Euro. Im Transporter befanden sich Werkzeuge sowie Arbeitsgeräte für den Trockenbau. Der Stehlschaden liegt bei ca. 2.500 Euro. Im Zuge der ersten Ermittlungen erhielten die Beamten den Hinweis eines 58-jährigen Mannes eines Hausmeisterdienstes, dass dieser im Gebüsch eines Getränkemarktes in der Gnandorfer Straße verschiedene Utensilien gefunden hat, die mit hoher Wahrscheinlichkeit aus dem entwendeten Transporter stammen.Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Vo)

Firma heimgesucht - PM vom 27.01.2017

Borna, Semmelweisstraße

25.01.2017, 19:00 - 26.01.2017, 07:00 Uhr

In Borna drangen unbekannte Einbrecher in eine Firma in der Semmelweisstaße ein. Nachdem sie ein Kellerfenster eingetreten hatten, betraten sie das Gebäude, hebelten eine Zwischentür auf und durchwühlten das Büro. Augenscheinlich entwendeten sie eine Kassette mit Bargeld in unbekannter Höhe, zwei EC-Karten, ein Betriebshandy und ein mobiles Datenerfassungsgerät. (Ber)

Kupferdieb geschnappt - PM vom 26.01.2017

Borna; OT Zedtlitz, Zedtlitzer Weg

26.01.2017, 02:50 Uhr

Im Zedlitzer Weg bemerkten Anwohner in der Nacht zum Donnerstag das Treiben eines Kupferdiebes. Er hatte bereits von mehreren Gebäuden Kupferfallrohre abmontiert und diese auf sein Gespann aus Fahrrad und Fahrradanhänger verladen. Als die Polizei kam, flüchtete er und versuchte, sich zu verstecken. Das klappte nicht. Bei der Suche wurde er noch in Tatortnähe gestellt. Wie sich herausstellte, war auch das mitgebrachte Transportgespann gestohlen. Der 26-Jährige muss sich nun wegen mehrerer Diebstahlsdelikte verantworten. (Ber)

Paletten angezündet - PM vom 24.01.2017

Borna, Harthstraße

23.01.2017, 22:00 Uhr

Unbekannter Täter entzündete auf bisher unbekannte Art und Weise zwei Europaletten sowie ca. 50 Holzscheite. Die Kameraden der Feuerwehr Borna kamen zum Einsatz und löschten den Brand. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Vo)

Überrumpelt ? - PM vom 23.01.2017

Leipzig, OT Connewitz, Bornaische Straße/Stockartstraße

22.10.2017, 17:10 Uhr

? wurde eine 27-jährige Verkäuferin einer Bäckerei. Ein Mann betrat telefonierend den Laden und sprach deutlich den Namen der Filialleiterin aus, den auch die Verkäuferin hörte. Zielgerichtet kam er hinter den Tresen und erzählte der 27-Jährigen, dass er von der Polizei ist, vom ?Dezernat? komme und der ?Fall? vor einem halben Jahr geklärt wurde. Tatsächlich gab es im Sommer 2016 einen Diebstahlsvorgang in der Bäckerei. Das ?überzeugte? die Verkäuferin anscheinend so, dass sie weder sich den Namen des Mannes merkte noch nach einem Dienstausweis fragte. Unter einer ?Legende? ?überzeugte? er die Verkäuferin, dass sie die Tageseinnahmen ihm übergab, da die Scheine angeblich markiert waren. Er wollte zum Auto gehen und eine Bescheinigung des übergebenen Geldes der Verkäuferin ausstellen. Der Mann kam natürlich nicht wieder. Die Verkäuferin informierte daraufhin die Filialleiterin, die natürlich keine Verabredung mit einem ?Polizisten? in der Filiale hatte. Bei der übergebenen Summe handelte es sich um einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag. Zur Personenbeschreibung des unbekannten Täters wurde folgendes bekannt:- ca. 40 - 50 Jahre- ca. 170 - 180 cm groß- schlank- dünne Metallrahmenbrille- bunt gestreifte Wollmütze- orangefarbene Jacke- blaue Jeanshose- orangefarbene Mappe mit GummibandZeugen, die sich zum Zeitpunkt im Verkaufsraum der Bäckerei aufgehalten haben und Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030-100 zu melden. (Vo)

Feuerteufel zündet Papiercontainer an - PM vom 16.01.2017

Borna

15.01.2017, gegen 19:00 Uhr

Auf dem Gelände eines Einkaufszentrums brannte am Sonntagabend ein Papiercontainer. Schnell waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Borna zur Stelle und löschten den Brand. Nur wenige Meter weiter brannte außerdem ein Sack mit Pappabfällen. Dieser wurde aber umgehend mittels Schnee abgelöscht. Es entstand ein Schaden im unteren dreistelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Feuer. (Ra)

Am Laser gebastelt - PM vom 16.01.2017

Borna, Am Breiten Teich

15.01.2017, 20:10 Uhr

Am Sonntagabend wurde ein Autofahrer am Breiten Teich von einem Laser geblendet und rief die Polizei. Diese hatten den Verursacher schnell ausgemacht. Ein 59?jähriger Anwohner hatte an einem Streulaser gebastelt und mit einigem technischen Verständnis daraus einen Punktlaser gemacht und mit diesem aus dem Fenster geleuchtet. Das Gerät wurde natürlich von der Polizei einkassiert. Außerdem erhielt der Bastler eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (Ber)

Unfall auf glatter Straße II - PM vom 16.01.2017

Borna, B 176 Richtung Flößberg

15.01.2017, ca. 17:30 Uhr

Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit verunfallte der 26-jährige Fahrer eines Renault auf der B 176. Er kam ins Schleudern, überschlug sich im Straßengraben und kam an einem Baum zum Stehen. Glück im Unglück: Der Fahrer zog sich keine Verletzungen zu. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (Ra)

Verteilerkasten beschädigt - PM vom 10.01.2017

Leipzig; OT Lößnig, Bornaische Straße

09.01.2017, 19:45 Uhr

Am Montagabend wurde in der Bornaischen Straße ein Telefon-Verteilerkasten beschädigt. Er lag zerstört auf dem Radweg. Vermutlich hatten Unbekannte diesen aus der Verankerung getreten oder gerissen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (Ber)

Hausverwaltung bestohlen - PM vom 03.01.2017

Borna, Neue Platekaer Straße

30.12.2016, 16:00 - 02.01.2017, 06:45 Uhr

In Borna drangen Unbekannte über die Silvestertage in die Räume einer Hausverwaltungsfirma in der Neuen Platekaer Straße ein. Von einem Büro wurde die Fensterscheibe eingeschlagen, dann aus dem Lager Werkzeuge, Reinigungsmaschinen und ?geräte entwendet. Der Gesamtschaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt. (Ber)

Zielgerichtet - PM vom 03.01.2017

Borna

02.01.2017, 15:15 Uhr

Zielgerichtet schienen Einbrecher in Borna vorzugehen. Nachdem sie die Vergitterung eines Kellerfensters aufgehebelt und das dahinter liegende Fenster eingeschlagen hatten, durchsuchten sie zielgerichtet Schränke und entwendeten Bargeld in dreistelliger Höhe und Schmuck in vierstelligem Wert. Die Polizei bemerkt hierzu: Einbrecher müssen sich im Haus nicht auskennen. Vielmehr kennen sie die Aufbewahrungsorte und Verstecke von Wertgegenständen. Die Polizei ermittelt. (Ber)

Kleintransporter in Brand gesetzt - PM vom 02.01.2017

Borna, Abtsdorfer Straße

31.12.2016, 04:40 Uhr

Die Rettungsleitstelle wurde durch einen Hinweisgeber darüber informiert, dass ein Auto in Brand geraten war. Unbekannte Täter setzten vorsätzlich einen abgestellten Kleintransporter, einen Ford Transit, mittels Brandbeschleuniger in Brand. Am Kleintransporter befanden sich mehrere großflächige Folien und Werbeaufschriften der Partei ?Die LINKE?. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Borna waren schnell am Ort. Sie stellten fest, dass an mehreren Stellen Brandbeschleuniger gelegt wurden sind und eine Scheibe des Kleintransportes eingeworfen wurde. Das Fahrzeug brannte aus. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 18.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Polizei stellte Fahrraddiebe - PM vom 29.12.2016

Borna, Sachsenallee

28.12.2016, 16:55 Uhr

Ein 15-jähriger Junge fuhr zu einem Einkaufsmarkt. Er stellte sein rotes Fahrrad im Eingangsbereich ab, hatte es aber nicht angeschlossen. Er begab sich in den Einkaufsmarkt. Nur fünf Minuten später war er wieder draußen. Hier sah er zwei Personen. Eine Person saß auf seinem Fahrrad und radelte davon, die andere lief hinterher. Der 15-Jährige nahm geistesgegenwärtig sein Handy und informierte umgehend die Polizei. Diese konnte anhand der Personenbeschreibungen beide kurze Zeit später im Stadtgebiet mit dem Fahrrad stellen. Der 15-Jährige erhielt sein Fahrrad zurück. Der Wert des Fahrrades betrug 400 Euro. Bei der durchgeführten Identitätsfeststellung beider stellte sich heraus, dass sie wegen eines Haftbefehls gesucht wurden. Die 28-Jährige hatte eine Ersatzfreiheitsstrafe wegen mehrerer kleiner Delikte offen und wurde in die Justizvollzugsanstalt überstellt. Ihr 28-jähriger Begleiter stand zur Fahndung mit einem Haftbefehl wegen Raubes. Er wurde am heutigen Tag dem zuständigen Ermittlungsrichter am Amtsgericht und anschließend ebenfalls in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. (Vo)

Zum Glück war der Mittagsbraten noch da, ... - PM vom 22.12.2016

Borna; OT Eula

20.12.2016, 13:15 Uhr - 21.12.2016, 05:15 Uhr

den es am gestrigen Mittag für die kleinen Kindergartenbesucher geben sollte, so die Pächterin (61) einer Schulküche. Sie hatte Mittwochfrüh den Einbruch in die Küche feststellen müssen und später die Polizei gerufen. Den Gesetzeshütern gegenüber erklärte sie, dass der Langfinger in der Nacht die Schulküche heimgesucht hatte und durch das Kellerfenster in die Räume gelangt war. Dann hatte er verschiedene Nahrungsmittel mitgenommen. Dazu zählten:- 1 kg Jagdwurst- 2 Flaschen Ketchup- 5 Pakete Roster à 6 Stück- 2 Pakete Bockwurst à 10 Stück- 1 Brot- 3 Packungen Milch- 4 Pakete Makkaroni.Es war auch nicht das erste Mal, dass ein Dieb ihre Küche heimsuchte, so die 61-Jährige. Die Polizei ermittelt nun in diesem Fall wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt und/oder auf den unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a, in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (MB)

Zeugenaufruf - PM vom 20.12.2016

Borna, Stauffenbergstraße

19.12.2016, 09:30 Uhr

Eine 25-jährige Fahrerin eines schwarzen Audi A 3 stellte das Firmenfahrzeug ordnungsgemäß auf der gegenüberliegenden Straßenseite, in Höhe der Hausnummer 6 des Landratsamtes Landkreis Leipzig ab. Als die Nutzerin nach ca. 15 Minuten zurück zu ihrem Fahrzeug kam, musste sie feststellen, dass auf der Fahrerseite vorn der Radkasten bis zum Kotflügel mit tiefen hellfarbenen Kratzern versehen war. Zudem waren Kratzer auf dem Nebelscheinwerfer zu erkennen und am Überstand der Scheinwerferabdeckung auffällig. Dies ließ die Schlussfolgerung zu, dass ein unbekanntes Fahrzeug einen Verkehrsunfall verursachte und sich der Fahrer bzw. die Fahrerin unerlaubt vom Unfallort entfernte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Vo)

Fahrt endete im Straßengraben - PM vom 19.12.2016

Borna, B 95

18.12.2016, gegen 13:00 Uhr

Der Fahrer (29) eines BMW war auf der B 95 in Richtung Leipzig unterwegs. In Höhe der Ampelkreuzung mit der BAB 72 verlor er offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und ?landete? im Straßengraben. Das Auto überschlug sich. Der Fahrer musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beim Unfall wurde eine Warntafel aus ihrer Verankerung gerissen und zerstört. Der Gesamtschaden beträgt etwa 5.500 Euro. Der 29-Jährige erhielt eine Verwarnung. (Hö)

Schwangere Frau gerät frontal in Gegenverkehr - PM vom 09.12.2016

Borna, B 93 (zwischen Borna und Blumroda)

08.12.2016, gegen 11:40 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall, der bisher noch nicht abschließend in seiner Ursache geklärt werden konnte, ereignete sich gestern Mittag auf der B 93 zwischen Borna und Blumroda. Einer 23-jährige Fahrerin wurde in ihrem Audi A 3 auf dem Weg nach Blumroda vermutlich unwohl - die Frau befindet sich in einer fortgeschrittenen Schwangerschaft. Höchstwahrscheinlich wurde ihr schwarz vor Augen, sodass sie unbewusst den Wagen nach links in den Gegenverkehr lenkte. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden VW Jetta zusammen. Dessen Fahrer (40) wurde leicht verletzt, die 23-Jährige wurde ebenfalls verletzt und zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. (KG)

Opel vs. Opel - PM vom 09.12.2016

Borna, Kreuzung Pawlowstraße/Leipziger Straße; B 176

08.12.2016, 12:30 Uhr

Eine 51-Jährige fuhr mit ihrem Opel Meriva auf der Pawlowstraße und bog im Kreuzungsbereich zur Leipziger Straße nach links auf diese auf. Dabei achtete sie nicht auf den herannahenden, vorfahrtsberechtigten Opel Movano, der aus Richtung der A 72 kam und geradewegs in die Pawlowstraße fahren wollte. Dabei kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision, so dass beide Fahrer verletzt und im Krankenhaus Borna ambulant behandelt werden mussten. An beiden Autos entstand ein Gesamtschaden von ca. 35.000 Euro. (MB)

Autofahrerin schwer verletzt - PM vom 06.12.2016

Borna, S 93/Am Wilhelmschacht

05.12.2016, 11:50 Uhr

Die Fahrerin (31) eines VW Passat befuhr die S 93 und bog nach links auf die Straße Am Wilhelmschacht ab. Dabei beachtete sie die Vorfahrt einer entgegenkommenden Autofahrerin (45) nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Die Ford-Ka-Fahrerin erlitt schwere Verletzungen und wurde in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. An den Autos entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. Die 31-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Einbrecher kam durchs Kellerfenster - PM vom 05.12.2016

Borna, OT Eula

02.12.2016, 15:00 Uhr bis 03.12.2016, 13:15 Uhr

Der Täter brach das Gitter eines Kellerfensters heraus, schlug dann die Scheibe ein, gelangte so ins Haus und durchwühlte alle Zimmer. Er stahl diversen Schmuck, einen Fotoapparat, EC-Karten, verschiedene Unterlagen und nahm auch noch die Schlüssel zu zwei Fahrzeugen mit. Zudem brach er noch die Nebengelasse und die Garage auf. Einer aufmerksamen Nachbarin, die nach dem Rechten schaute, war dies nicht entgangen und hatte sowohl die Polizei als auch den Geschädigten in Kenntnis gesetzt. Die Höhe des Stehlschadens ist noch unklar. Der Sachschaden wurde mit ca. 600 Euro angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Vom Krankenhaus in eine Gewahrsamszelle - PM vom 05.12.2016

Borna, Rudolf-Virchow-Straße

04.12.2016, gegen 20:30 Uhr

Eine Nacht in der Ausnüchterungszelle hatte sich ein 38-jähriger Mann aus Borna erspielt, nachdem er in einem Bornaer Krankenhaus unflätig aufgefallen war. Der Mann war stark alkoholisiert ins Krankenhaus gekommen und hatte dort bereits nach kürzester Zeit begonnen, das weibliche Personal zu belästigen und zu beleidigen. Einem Arzt versuchte er gar in mehrmaligem Versuch eine Kopfnuss zu verpassen, woraufhin das Krankenhauspersonal sich nur noch mit einem Anruf bei der Polizei zu helfen wusste. Die Polizisten setzten in Eilschritt zum Krankenhaus und mussten den 38-Jährigen vorerst fixieren, da er sich auch gegenüber den Beamten aggressiv gebardete. Ein Anruf beim zuständigen Richter sicherte dem alkoholisierten Mann daraufhin seinen Schlafplatz im Gewahrsam, den er Montagfrüh, ausgenüchtert, um 08:00 Uhr verlassen durfte. Gegen ihn wird darüber hinaus wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt. (KG)

Ein Verletzter, 16.000 Euro Schaden - PM vom 01.12.2016

Leipzig-Liebertwolkwitz, Muldentalstraße/Bornaer Straße/Kirchstraße

30.11.2016, gegen 08:45 Uhr

Der Fahrer (64) eines Skoda Octavia war auf der Bornaer Straße unterwegs mit der Absicht, die Muldentalstraße in Richtung Kirchstraße zu überqueren. Er beachtete die Vorfahrt eines Kia (Fahrer: 48) auf der Muldentalstraße nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, wobei der 48-Jährige leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Lichtzeichenanlage war zum Unfallzeitpunkt außer Betrieb. An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von etwa 16.000 Euro. Gegen den 64-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Geschäft durchsucht - PM vom 29.11.2016

Leipzig-Connewitz, Bornaische Straße

27.11.2016, 23:45 Uhr bis 18.11.2016, 07:30 Uhr

Nachts kam der Täter: Er drang ins Treppenhaus des Mehrfamilienhauses ein, indem er die Scheibe zur Eingangstür zerschlug. Anschließend brach er eine Tür zur Pizzeria auf und durchsuchte die Räumlichkeiten. In einer Kassette fand er etwas Geld, eine zweistellige Summe, und flüchtete damit. Allerdings hinterließ er Schaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. Ein Handwerker (31), der seine Arbeit im Haus aufnehmen wollte, sah die zerstörte Scheibe sowie die offen stehende Tür zur Gaststätte und informierte die Polizei. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Einbrecher dingfest gemacht - PM vom 21.11.2016

Borna, Brühl

20.11.2016, gegen 04:15 Uhr

Zwei Männer hebelten an der Eingangstür zu einem Friseurgeschäft, drangen ein und durchsuchten alles. Sie beschädigten zwei Tresore und stahlen eine dreistellige Summe. Hausbewohner, die verdächtige Geräusche wahrnahmen, riefen die Polizei. Beamte konnten einen der Einbrecher (32) noch in Tatortnähe stellen und nahmen ihn vorläufig fest. Dessen Komplizen gelang jedoch die Flucht. Nach ihm wird gefahndet. Die weiteren Ermittlungen laufen. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 1.000 Euro beziffert. (Hö)

Domino-Crash - PM vom 21.11.2016

Borna, B 95

21.11.2016, gegen 07:30 Uhr

Der Fahrer (39) eines VW Golf war auf der B 95 in Richtung Leipzig unterwegs. Etwa 500 Meter vor dem Abzweig Kitzscher musste er verkehrsbedingt halten. Die Fahrerin (30) eines Ford Mondeo erkannte dies offensichtlich zu spät und schob den vor ihr abbremsenden VW Golf (Fahrerin: 21) auf das stehende Fahrzeug. Dabei verletzte sich die 21-Jährige leicht und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An allen drei Autos entstand ein Schaden von insgesamt ca. 8.500 Euro. Die 30-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Er lässt das Mausen nicht - PM vom 17.11.2016

Borna, Deutzener Straße

17.11.2016, 04:05 Uhr

Ein 36-Jähriger geriet heute Morgen in die Fänge von Gesetzeshütern, nachdem jene von dem Einbruch in eine Bornaer Gaststätte erfahren hatten. Der Langfinger hatte zwei Scheiben der Gaststätte zerschlagen, war so in den Gastraum gelangt, wo er sich ein Kellnerportmonee, den Kasseneinsatz samt Bargeld (Münzen ? genaue Höhe unbekannt) sowie zwei Rollen 1-Euro-Münzen à 50 Euro schnappte und anschließend gleich wieder den Rückzug antrat. Doch noch in Tatortnähe konnte der Mann gestellt werden, der sich allerdings seiner Festnahme mit ?allen Mitteln? widersetzte. Sogar vor dem Einsatz von Pfefferspray schreckte er nicht zurück und sprühte den Polizisten (53, 39) jenes ins Gesicht. Diese erlitten dabei Verletzungen, die später ärztlich behandelt werden mussten. Das alles half ihm nicht: Kurzerhand waren die Handschellen angelegt und er des Teleskopschlagstocks erleichtert, welchen er mit sich trug. Auch ein E-Bike und einen Laptop samt Tasche stellten sie sicher, da die Gesetzeshüter nicht unberechtigt damit rechneten, dass diese Dinge gestohlen waren. Später bewahrheitete sich diese Vermutung: Das Fahrrad war nach Diebstahl bereits zur Fahndung ausgeschriebenDa der Langfinger durchaus schon häufiger ?Gast? bei der Polizei war, wurde seitens der Leipziger Staatsanwaltschaft der Antrag auf Ermittlungsrichtervorführung wegen schwerem räuberischen Diebstahl, Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz gestellt. (MB)

Kontrollverlust endete am Baum - PM vom 17.11.2016

Leipzig; OT Connewitz, Bornaische Straße

16.11.2016, 15:32 Uhr

Ein Skoda-Fahrer (39) kam von der Spur ab, als er die Bornaische Straße stadteinwärts fuhr. In Höhe des Hauses Nr. 96 geriet er daher in den Gegenverkehr, versuchte jedoch durch Gegenlenken die Situation zu retten. Das hatte zur Folge, dass er über seinen Fahrstreifen hinaus auf den rechten Fußweg fuhr und in einem Park am Baum zum Stehen kam. Dabei verletzte er sich leicht, so dass er mit Prellungen und Schürfwunden ambulant behandelt werden musste. Der Octavia selbst wurde so sehr im Frontbereich in Mitleidenschaft gezogen, dass dieser nicht mehr fahrbereit war und an ihm ein Schaden von ca. 7.000 Euro entstand. (MB)

Handfeste Zuwendung - PM vom 14.11.2016

Borna

13.11.2016, 20:00 Uhr

Nach einem handfesten Streit mussten gestern Abend vier Bewohner einer Bornaischen Asylunterkunft im nahe gelegenen Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die Polizei rückte ebenso aus und ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Doch was war eigentlich geschehen? Eine berechtigte Frage, auf die die Gesetzeshüter zwei verschiedene Weisen hörten:1. Der Auseinandersetzung zwischen den sechs jungen Männern war ein Streit vorausgegangen. Dieser hatte seinen Anfang darin gefunden, dass drei Bewohner in der Frauenküche weilten und dort Anwesende störten. So entschloss sich eine der Frauen, Hilfe zu holen und bat einen 23-Jährigen um Unterstützung. Ritterlich schritt dieser zur Tat und forderte die drei auf, die Küche zu verlassen. Doch stattdessen der Einsicht, Regeln bleiben Regeln, zu folgen, stürzten sich die drei ?Kerls? gemeinsam auf den 23-Jährigen. So zumindest erklärte es der 23-Jährige gegenüber den Gesetzeshütern. Zwei der Männer gingen gar mit Messern auf ihn los, bevor sie mit handfesten Schlägen ihr ?Schauspiel? abrundeten. Auf Nachfragen der Gesetzeshüter benannte er die drei namentlich (m 27; m 27; m 24). Diese jedoch brachten eine ganz andere Version des Geschehens ans Tageslicht. Wie es so sein mag - zwei Sichtweisen ? zwei Wahrheiten. Nun wird das große Rätsel gelöst werden müssen. Doch erst einmal zur zweiten Wahrheit:2. Laut der drei bereiteten sie in der "Frauenküche" ihr ?Abendmahl? zu. Da sei der 23-Jährige plötzlich und äußerst aufgeregt mit einem Messer in die Küche auf sie zugestürzt, um sie zu vertreiben. Ihm stünde diese nun zu, so habe er seinen Auftritt begründet. Daraufhin entspann sich schließlich das Gerangel, bei dem einer der 27-Jährigen eine Schnittwunde am Finger erlitt. Diese überaus geräuschvolle Aufruhr wiederum brachte einen 22-Jährigen dazu, schlichtend zwischen die Männer zu gehen. Dabei handelte sich jener jedoch ein äußerst schmerzhafte Wunde an der Hand zu.Letztlich konnte eine Zeugin Licht ins Dunkel bringen. Sie erklärte, dass die drei gekocht hätten und plötzlich der 23-Jährige mit einem Messer auf jene Männer losgegangen sei. Daraus habe sich der heftige Streit entwickelt, bei dem einer der vier eine kleinere Schnittverletzung und die anderen sonstige Verletzungen davontrugen. Nun wird sich der 23-Jährige verantworten müssen. (MB)

Einbruch in eine Bibliothek - PM vom 11.11.2016

Borna,, Witznitzer Werkstatraße

09.11.2016, 23:55 Uhr 10.11.2016, 04:30 Uhr

Unbekannter Täter kletterte über ein Fallrohr am Gebäude in die erste Etage und drang über ein Fenster in die Bibliothek ein. Anschließend wurden die Räumlichkeiten durchsucht. Gegenwärtig laufen noch die Ermittlungen ob Gegenstände entwendet wurden. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 500 Euro. (Vo)

Einbrecher im Haus - PM vom 09.11.2016

Borna

07.11.2016, 22:00 Uhr bis 08.11.2016, 08:00 Uhr

Unerkannt konnte ein Täter mit einer Geldkassette samt einer dreistelligen Summe aus einem Einfamilienhaus flüchten, während deren 89-jährige Bewohnerin schlief. Er hatte zuvor eine Tür aufgehebelt und anschließend alle Zimmer und das Mobiliar durchsucht. Die ältere Dame hatte morgens den Einbruch festgestellt und die Polizei gerufen. Die Höhe des Sachschadens wurde mitca. 200 Euro angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbruch in Einkaufcenter - PM vom 07.11.2016

Borna, Am Wilhelmschacht

06.11.2016, 19:50 Uhr

In Borna drangen am Sonntagabend Unbekannte in das Einkaufszentrum am Wilhelmschacht ein. Dabei zerstörten sie zwei Glastüren von einem Tabakladen und hebelten die Tür zu einem Optiker auf. Was entwendet wurde, war zur Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt.

Ohne Beute - PM vom 07.11.2016

Borna, Witznitzer Werkstraße

05.11.2016, 16:15 - 21:10 Uhr

Ohne Beute verließen Unbekannte den Tatort nach einem Einbruch in der Witznitzer Werkstraße. Sie hebelten ein Kellerfenster auf und drangen in das Lager einer Firma ein. Dort entwendeten sie einen kraftstoffbetriebenen Häcksler, ein Mikroskop sowie verschiedene Kleinteile. Diese trugen sie ca. 30 Meter weit. Offenbar wurden sie dann bei ihrer Tatausführung gestört. (Ber)

Nächtlicher Besuch bei Baufirma - PM vom 03.11.2016

Borna, Witznitzer Werkstraße

02.11.2016, 05:03 Uhr

In der Witznitzer Straße drangen Unbekannte in eine Firma ein, nachdem sie ein Fenster an der Gebäuderückseite gewaltsam geöffnet hatten. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten ein Keyboard und einen Kompressor. Die Polizei ermittelt. (Ber)

Fall 1 - PM vom 02.11.2016

Borna, OT Zedtlitz

01.11.2016, zwischen 16:00 Uhr und 18:15 Uhr

Die Eigentümer (54, 57) mussten beim Nachhausekommen feststellen, dass die Terrassentür offen stand. Ein Unbekannter hatte die Scheibe eingeschlagen und die Tür entriegelt. Da er offenbar gestört worden war, gelangte er nicht ins Haus, sondern flüchtete über ein angrenzendes Feld. Die Geschädigten riefen die Polizei.

Fall 2 - PM vom 02.11.2016

Borna, OT Zedtlitz

01.11.2016, zwischen 09:00 Uhr und 19:00 Uhr

Am Abend fand die Eigentümerin (55) die Terrassentür offen stehend vor und setzte sofort die Polizei in Kenntnis. Die Scheibe der Tür war eingeschlagen worden und so konnte der Einbrecher ins Haus eindringen. Er durchsuchte sämtliche Zimmer und das Mobiliar. Mit diversem Schmuck,

Einbruch in Volkshochschule - PM vom 02.11.2016

Borna, Jahnstraße

28.10.2016, 13:00 Uhr - 01.11.2016, 07:55 Uhr

Sieben Notebooks der Marke ASUS samt Zubehör stahlen unbekannte Täter aus den Räumen der Volkshochschule. Sie drückten ein Fenster zum Gebäude ein und gelangten hinein. In den Räumen brachen sie gewaltsam einen Stahlschrank auf, in dem die Notebooks lagen. Die Schadenssumme steht noch aus. (Les)

Ohne Führerschein und mit 1,3 Promille unterwegs - PM vom 02.11.2016

Borna, OT Borna, Raupenhainer Straße

01.11.2016, 22:55 Uhr

Polizeibeamten fiel während ihrer Streifentätigkeit ein Pkw Opel Corsa auf, der von der Altenburger Straße kommend die Raupenhainer Straße entlang fuhr. Sie kontrollierten den Fahrer. Dabei stellten sie fest, dass der 31-Jährige keinen Führer- und keinen Fahrzeugschein vorweisen konnte. Der Mann gab zu, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Bei der Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr, sodass sie einen Atemalkoholtest durchführten. Dieser ergab einen Wert von 1,36 Promille. Gegen den 31-Jährigen wird wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (Les)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de