Polizeibericht für Brandis (Beucha) und Umgebung

Einbrecher entwenden Tabakwaren aus Supermarkt - PM vom 04.11.2019

Brandis (Beucha), August-Bebel-Straße

04.11.2019, gegen 00:50 bis gegen 01:20 Uhr

Heute Nacht wurde die Polizei über einen Alarmeinlauf in einem Supermarkt informiert. Als die Polizeibeamten kurze Zeit später am Ort eintrafen, konnten diese feststellen, dass die Eingangstür zum Supermarkt gewaltsam geöffnet wurde. Die unbekannten Täter hatten es auf die Tabakwaren abgesehen und entwendeten hiervon eine noch unbekannte Menge. An der Eingangstür entstand ein Sachschaden in einem mittleren vierstelligen Bereich. Die Ermittlungen laufen. (Jur)

Ungebetener Besuch im Tauchclub - PM vom 18.10.2019

Brandis (Beucha), Steinbruchsweg

17.10.2019, gegen 08:30 Uhr

Gestern Vormittag wollten zwei Mitglieder des Tauchclubs Reparaturarbeiten an der Tauchschule aufgrund eines vorangegangenen Einbruchs durchführen. Sie staunten nicht schlecht, als im Vereinsgebäude Licht brannte, ein Fenster offen stand und Stimmen vernahmen. Einer betrat das Gebäude, während der andere die Polizei verständigte. Plötzlich kamen drei Personen aus einer Tür, während zwei weitere aus einem Fenster sprangen. Alle ? eine weibliche, vier männliche Personen - flüchteten. Den beiden Männer (58, 63) gelang es, einen der Unbekannten, der einen Hund bei sich hatte, festzuhalten. Plötzlich kamen zwei Männer zurück und schlugen sofort auf die Zeugen mit einer Eisenstange ein, woraufhin sie den Festgehaltenen losließen. Die Verletzten - die später ambulant behandelt werden mussten - konnten noch beobachten, wie drei in Richtung Steinbruchsweg und zwei in Richtung Beucha-Ost rannten. Gleich darauf trafen Polizeibeamte ein und konnten drei Personen in der näheren Umgebung stellen und vorläufig festnehmen. Bei ihnen handelt es sich um eine 17-Jährige sowie um einen 17- und einen 33-Jährigen. Die Ermittlungen zu ihren beiden Komplizen sind noch nicht abgeschlossen. Das Trio hat sich strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Randalierer wütet im Drogenrausch - PM vom 08.10.2019

Brandis (Beucha), Albert-Kuntz-Straße

07.10.2019, gegen 06:50 Uhr

Ein 21-Jähriger randalierte in einer Gemeinschaftsunterkunft. Er schlug in seinem Zimmer zwei Fensterscheiben ein, zündete Handtücher, Bekleidungsgegenstände sowie einen Klappstuhl an und warf diese aus dem Fenster. Des Weiteren äußerte er gegenüber einem Sicherheitsmitarbeiter mehrfach, dass er die Gemeinschaftsunterkunft anzünden wolle. Vor Ort gerufene Polizeibeamte nahmen den Mann in Gewahrsam und durchsuchten ihn. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest ergab, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Durch verständigte Rettungskräfte und einen Notarzt sollte der 21-Jährige in ein Krankenhaus gebracht und dort medizinisch versorgt werden. Dieser äußerte jedoch, dass er auch das Krankenhaus anzünden werde. Daraufhin wurde er durch einen Rettungswagen, im Beisein von Polizeibeamten, in eine psychiatrische Einrichtung verbracht. Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung und einer Störung des öffentlichen Friedens durch die Androhung von Straftaten wurden eingeleitet. (Jur)

Aufmerksamer Wachmann verhindert Schlimmeres - PM vom 02.09.2019

Brandis (Beucha), Gebrüder-Helfmann-Straße

01.09.2019, gegen 07:15 Uhr

Ein 59-jähriger Wachschutzmitarbeiter bemerkte auf dem Heimweg von der Arbeit eine männliche Person, die sich auf dem Gelände eines Wertstoffhofes unberechtigtZugang zu einem Wertstoffcontainer verschafft hatte. Nachdem die Person Notiz von dem Wachmann nahm, rannte sie davon und kroch durch ein Loch im Zaun. Dem Sicherheitsmitarbeiter gelang es noch, den Täter kurzzeitig festzuhalten, jedoch verpasste dieser dem Wachmann einen schmerzhaften Tritt gegen das Schienbein, wodurch dem Täter im Anschluss die Flucht mittels eines Pkw gelang. Das Diebesgut - einen weißen Karton - musste der Täter hingegen am Ort zurücklassen. Polizeiliche Ermittlungen wurden aufgenommen. (Jur)

Durchs Fenster ins Haus ? - PM vom 22.02.2019

Brandis (Beucha)

21.02.2019, zwischen 14:00 Uhr und 15:30 Uhr

? gelangte am Donnerstagnachmittag ein unbekannter Täter. Dieser öffnete gewaltsam ein Fenster und durchsuchte anschließend alle Zimmer. Ob und was gestohlen worden war, ist noch unklar. Der Einbrecher verließ das Eigenheim durch ein anderes Fenster. Als die Bewohnerin wieder zurückkehrte und den Einbruch feststellen musste, setzte sie sogleich den Notruf ab. Polizeibeamte trafen wenig später am Tatort ein, forderten einen Fährtenhund an, der eine Spur aufnahm. Die Ermittlungen dazu dauern an. (Hö)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de