Polizeibericht für Bundesautobahn 9 und Umgebung

Renault gegen Ford - PM vom 12.11.2019

Wiedemar, Bundesautobahn 9, Kilometer 117,5 i. R. Berlin, Nebenfahrbahn in Höhe der Abfahrt Bundesautobahn 14 i. R. Dresden

11.11.2019, gegen 14:00 Uhr

Eine 37-jährige Fahrerin eines Renault Clio befuhr die Bundesautobahn 9 in Richtung Berlin mit der Absicht, am Schkeuditzer Kreuz auf die Bundesautobahn 14 zu wechseln. Da sie die falsche Ausfahrt nahm, wechselte sie, ohne auf den übrigen Fahrverkehr zu achten, den Fahrstreifen und kollidierte mit einem Ford Transit. Dieser kam ins Schleudern und fuhr gegen eine Seitenschutzplanke. Die Fahrerin des Renaults wurde dabei verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. (Jur)

Transporter fährt auf Lkw auf - PM vom 05.11.2019

Bundesautobahn 9, Kilometer 115,5 in Richtung München

04.11.2019, gegen 08:05 Uhr

Ein 29-jähriger Fahrer eines Kleintransporters Mercedes Sprinter befuhr die Bundesautobahn 9 auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung München. In Höhe des Kilometers 115,5 fuhr er auf einen vorausfahrenden Lkw DAF vom Typ LF 260 FA mit einem 56-jährigen Fahrer auf. Durch den Aufprall geriet der Lkw ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kippte um. Der Fahrer des Transporters kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden in einem Krankenhaus behandelt. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war eine Vollsperrung der Autobahn erforderlich. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 50.000 Euro. (Jur)

Auffahrunfall auf der Autobahn - PM vom 19.05.2017

Schkeuditz; OT Schkeuditz, Bundesautobahn 9, Fahrtrichtung München

18.05.2017, 17:00 Uhr

Als sich am Montagnachmittag auf der A 9 zwischen Schkeuditzer Kreuz und Großkugel ein Stau bildete, bemerkte dies der Fahrer eines Transporters Renault Master zu spät. Er fuhr am Stauende auf einen Sattelschlepper Mercedes Actros auf, der ebenfalls wegen des Staus bremsen musste. Der auffahrende 40?jährige Pole wurde dabei schwer verletzt. Er musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Auch der 33-jährige rumänische Sattelfahrer verletzte sich leicht. (Ber)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de