Polizeibericht für Cavertitz und Umgebung

Schlägerei auf dem Spielfeld - PM vom 11.09.2017

Cavertitz, OT Schirmenitz, Auf dem Berg

09.09.2017, gegen 16:35 Uhr

Offenbar werden in der 1. Kreisklasse im Fußball nicht nur Tore geschossen, nein, es werden auch Faustschläge ausgeteilt. Anstoß der Keilerei auf dem Spielfeld war ein Foul, welches ein Spieler (36) des LSV Schirmenitz mit einem Angriff auf einen Spieler (27) des SV Frisch Auf Doberschütz quittierte. Der Schiedsrichter wiederum attestierte die Schlägerei mit einem Spielabbruch bei einem Stand von 8:3. Mit Schwellungen am Kopf wurde der 27-Jährige zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt indes wegen Körperverletzung gegen den 36-Jährigen. (KG)

Nach versuchtem Einbruch gestellt ? - PM vom 08.08.2017

Cavertitz, OT Olganitz, Neue Straße

07.08.2017, gegen 23:45 Uhr

? wurde ein 32-Jähriger. Der Mann hatte das vor einem Mehrfamilienhaus aufgestellte Baugerüst genutzt, um in eine Wohnung einzubrechen. Zuvor war er über einen Zaun auf das Grundstück gestiegen und dann auf das Gerüst geklettert. Als er versuchte, über ein angekipptes Fenster hineinzugelangen, wurde der 33-jährige Bewohner wach und rief sogleich die Polizei. Er gab auch eine Personenbeschreibung des Eindringlings. Der Mann flüchtete vom Gerüst und durch zwei Grundstücke. Polizeibeamte konnten ihn wenig später, auf einer Mauer sitzend, stellen und nahmen ihn vorläufig fest. Der 32-Jährige wehrte sich äußerst heftig gegen die polizeilichen Maßnahmen. Er trat gegen die Polizisten und beschimpfte sie. Einer Blutentnahme stimmte er nicht zu. Diese holten die Beamten von der Staatsanwaltschaft ein. Als ihn die Beamten zur Blutentnahme in eine Klinik bringen wollten, rastete er völlig aus und wehrte sich durch Strampeln. Die Beamten fixierten den Mann und fuhren mit ihm zur Klinik. Auch dort wehrte er sich vehement gegen den Arzt und die Gesetzeshüter. Doch alles nützte ihm nichts ? die Blutentnahme wurde trotzdem durchgeführt. Er hat sich strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

3. Fall - PM vom 16.06.2017

Cavertitz; OT Olganitz

15.06.2017, 17:00 Uhr

Mit einer etwas anderen Masche versuchte ein Betrüger, einer 46-Jährigen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Er erklärte der Frau, dass sie knapp 50.000 Euro gewonnen hätte und dass sie nur Stream-Karten im Wert von 900 Euro käuflich erwerben müsste, um diesen Gewinn zu erhalten. Noch am selben Nachmittag würde die Frau einen erneuten Anruf erhalten, um ein Treffen zu arrangieren, bei dem die Übergabe der Sachen erfolgen würde, so die Fremde am anderen Telefonende weiter. Nach dem Gespräch machte sich die 46-Jährige gleich auf den Weg, sie hatte ja sowieso noch ein paar Wege erledigen wollen. Da traf es sich gut, beides mit einander zu verbinden. Sie trat in ein Geschäft und bat um die Stream-Karten, doch die Verkäuferin weigerte sich und klärte die Frau auf. Sie erzählte ihr, dass sie einem Betrüger aufsitzen würde und es den Gewinn in Wahrheit nicht geben wird. Daraufhin ließ die 46-Jährige dankbar von dem Kauf ab und fuhr wieder nach Hause. Der angekündigte Anruf der Betrügerin ließ dann auch nicht mehr lange auf sich warten. Erst erklang die Frage, ob die Karten gekauft sind. Als die 46-Jährige das vortäuschend bejahte, sollte sie diese Karten freirubbeln und den Zahlencode telefonisch durchreichen. Daraufhin erwiderte die 46-Jährige jedoch, dass sie das nicht machen werde, sondern die Frau mit dem Gewinn vorbeikommen solle. Weiterhin erklärte sie, dass die Polizei informiert ist. Daraufhin legte die Fremde am anderen Ende auf und es ward von ihr nichts mehr gehört.

Es rappelt im Container - PM vom 16.06.2017

Cavertitz; OT Klingenhain

16.06.2017, 00:45 Uhr

Kurz nach Mitternacht hörten Anwohner in Klingenhain Geräusche an einem Altkleidercontainer. Als sie nachsahen, flüchteten zwei Unbekannte in die Dunkelheit. An dem Platz standen fünf Tüten mit Sachen gefüllt. Aus dem Container hörten sie aber noch Geräusche. Offenbar war eine Person durch den Einwurfschlitz hineingeklettert. Sie riefen die Polizei. Der Eingeschlossene kam von selbst nicht mehr aus dem Container heraus. Der Einwurfmechanismus sollte schließlich einen Zugriff auf die Sachen im Inneren verhindern. Die Polizisten mussten Hilfestellung leisten. Nach einigen Mühen, konnte der 45-jährige Rumäne dann doch befreit werden. Wie sich herausstellte, war er als Erntehelfer im Einsatz. Seinen Angaben nach, hatte er sich nichts Böses dabei gedacht, die Bekleidung an sich zu nehmen. Es wären ja nur weggeworfene Sachen. Weit gefehlt, wie ihm die Beamten mitteilen mussten. Die Sachen gehören dem Containerbetreiber. Ein Verfahren wegen Diebstahl wurde gegen ihn eröffnet. (Ber)

Es brennt! - PM vom 11.05.2017

Cavertitz, OT Klingenhain

10.05.2017, 15:05 Uhr

Die Polizei und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Treptitz wurden zu einem Brand gerufen. Als sie am Brandort eintrafen, stellten sie fest, dass ein Strohballen in Brand geraten war. Während der Löscharbeiten hatten der Grundstückseigentümer mittels eines Traktors und die Kameraden der Feuerwehr andere bereits qualmende Strohballen auseinandergezogen. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass es sich durchaus um eine Selbstentzündung handeln könnte. Die Höhe des Sachschadens stand noch aus. (Vo)

Betrunken am Steuer - PM vom 17.02.2017

Cavertitz; OT Olganitz

16.02.2017, 20:28 Uhr

Am Donnerstagabend befuhr ein 52-Jähriger im stark angetrunkenen Zustand mit seinem Mitsubishi die S 30 in Olganitz in Richtung Bockwitz. Er touchierte ein Verkehrsschild und landete anschließend im Seitengraben. Ein nachfolgend durchgeführter Atemalkoholtest beim Fahrzeugführer ergab einen Wert von 1,67 mg/l. Seitens der Polizeibeamten erfolgte die Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft. Infolge dessen wurde eine Blutentnahme angeordnet und dem Fahrzeugführer der Führerschein vorläufig entzogen. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Fahrzeugführer eröffnet. (Stoe)

Landkreis NordsachsenTresor entwendet - PM vom 23.12.2016

Cavertitz

21.12.2016, 16:15 - 22.12.2016, 06:45 Uhr

In Cavertitz drangen in der Nacht zum Donnerstag Unbekannte in die Büroräume einer Agrar-Genossenschaft ein. Sie demontierten und entwendeten einen kompletten Wandtresor. Der Stahlwürfel von etwa einem Meter Kantenlänge dürfte mit seinem Gewicht den Einbrechern einiges abverlangt haben. Im Tresor befand sich eine vierstellige Menge an Bargeld. Die Kriminalpolizei ermittelt. (Ber)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de