Polizeibericht für Espenhain und Umgebung

Gesundheitliche Probleme ? - PM vom 11.09.2018

Espenhain, B 95

10.09.2018, gegen 16:45 Uhr

? führten zu einem Verkehrsunfall. Ein 48-jähriger Fahrer eines Transporters fuhr die B 95 in der Ortslage Espenhain in Richtung Leipzig. Kurz nach einer Tankstelle und innerhalb eines Baustellenbereichs kam er nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach mehrere Absperrbaken und -gitter und touchierte ca. 25 Meter der Leitplanke. Dann fuhr er auf Mittelleitplanke auf und bleib stecken. Nach den sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen ? Rettungswagen, Notarzt sowie Polizei waren schnell vor Ort ? wurde bekannt, dass der 48-Jährige gesundheitliche Probleme hatte und es deshalb zu diesem Unfall kam. Der Mann wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht; sein Führerschein wurde einbehalten. Die Höhe des entstandenen Schadens steht noch aus. Während Unfallaufnahme und Räumungsarbeiten waren Verkehrsbehinderungen unvermeidlich. (Vo)

Lkw stieß gegen Eisenbahnbrücke - PM vom 23.08.2018

Rötha (Espenhain), S 242

22.08.2018, gegen 14:45 Uhr

Gestern Nachmittag kollidierte ein Lkw mit der Eisenbahnbrücke der Pressnitztalbahn. Der Fahrer (45) des Sattelzuges hatte offenbar nicht auf das Warnschild, das eine Durchfahrtshöhe von vier Metern angibt, geachtet. Dies kam weder dem großen Gefährt noch der Brücke zu Gute. Fahrzeugteile des Sattelaufliegers schleuderten zudem gegen einen entgegenkommenden Linienbus (Fahrer: 49). Die Brückenschäden können nach erster Begutachtung noch nicht beziffert werden; der Sattelauflieger scheint einen Totalschaden erlitten zu haben. Am Bus wurden das Dach und die Regenrinne beschädigt, was mit ca. 1.000 Euro zu Buche schlägt. Verletzt wurde zum Glück aber niemand. Der Lkw-Fahrer hat nun ein Bußgeld zu zahlen. (Hö)

Einbruch in Firma ? Hebezeuge gestohlen - PM vom 13.06.2018

Rötha, OT Espenhain

09.06.2018, 06:00 Uhr 10.06.2018, gegen 07:30 Uhr

An mehreren Stellen schnitten unbekannte Täter den Maschendrahtzaun auf und fuhren mit einem Fahrzeug auf das Firmengelände. Von einem Fabrikgebäude, das derzeit als Lager dient, öffneten sie gewaltsam das Schiebetor und stahlen daraus drei neuwertige und mindestens drei genutzte Hebewerkzeuge ? elektrisch betriebene Laufkatzen, die an Doppel-T-Trägern in den Werkhallen zum Anheben von Lasten dienen ? im Wert einer fünfstelligen Summe. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 500 Euro angegeben. Anzeige hatte der Werkleiter erstattet. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Von der Fahrbahn abgekommen - PM vom 30.05.2018

Rötha; OT Espenhain, Hainer Straße/Galgenweg

29.05.2018, 15:20 Uhr

Eine 55-Jährige, die mit ihrem Renault Twingo auf der Hainer Straße fuhr, kam aus bislang unbekannten Gründen auf den unbefestigten Seitenstreifen und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Letztlich stürzte der Twingo in einen Straßengraben, schleuderte aber durch die Wuchte des Aufpralls zurück auf die Fahrbahn, wo auch die Fahrt endete. Die Dame zog sich Schürfwunden und Hämatome zu. Das Auto war nicht mehr fahrbereit ? Schaden: 5.000 Euro. Nun ermittelt die Polizei. (MB)

Dieselklau - PM vom 06.11.2017

Rötha, OT Espenhain, Werner-Boie-Straße

03.11.2017, 21:20 Uhr bis 22:20 Uhr

Nachdem unbekannte Täter zunächst auf der Suche nach versteckten Bewegungsmeldern waren und diese zerstört hatten, beschädigten sie noch Überwachungskameras. Anschließend zapften sie aus fünf Lkw 400 bis 500 Liter Diesel ab und verschwanden. Während der Sachschaden mit etwa 1.000 Euro angegeben wurde, beträgt die Höhe des Stehlschadens ungefähr 450 Euro. Mitarbeiter (m.: 41, 54) zweier geschädigter Firmen setzten die Polizei in Kenntnis. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Auf die Haube genommen - PM vom 18.08.2017

Rötha; OT Espenhain, S 242/K 7926

17.08.2017, 21:00 Uhr

Auf der S 242 kam es am Donnerstagabend zu einem Unfall mit einem verletzten Mopedfahrer. Ein VW Golf fuhr vor der Kreuzung zur K 7926 in der Ortslage Espenhain auf die Simson S 51 auf, wobei das Moped wie eine Billardkugel weggestoßen wurde und der Fahrer ?stuntmanreif? auf der Motorhaube des Golf landete. Zu seinem großen Glück kam der 28-Jährige mit ein paar Prellungen und Schürfwunden davon und konnte nach erfolgter ambulanter Behandlung schnell entlassen werden. Gegen den 39-jährigen Golf-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Ber)

Rätselhafter Überfall - PM vom 04.07.2017

Rötha; OT Espenhain, Am Bahnhof

03.07.2017, 22:00 Uhr

Gestern Abend betrat ein 36-Jähriger die Tankstelle Espenhain/Rötha, nur einen Badelatsch an den Füßen, ohne Ausweis und keinerlei sonstigen Sachen, als die an seinem Leib. Dafür war er mit Schürfwunden übersät und hatte eine kleine Platzwunde am Kopf. Sofort rief das Personal einen Krankenwagen und informierte die Polizei. Als die Gesetzeshüter eintrafen, wurde der Fremde bereits von einer Notärztin erstmedizinisch versorgt. Sie erklärte, dass die Verletzungen keinen lebensbedrohlichen Zustand darstellten und er auch nicht zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus mit müsse. Da der Fremde nur polnisch und ein paar wenige Worte englisch sprach, war es für die Polizisten schwierig, die Umstände des Geschehens zu erfragen. So nahmen sie ihn mit ins Revier, um dort mit Hilfe eines Dolmetschers Licht ins Dunkel zu bringen. Über das deutsch-polnische Gemeinschaftszentrum für Zusammenarbeit Polizei und Zoll in Frankfurt/Oder konnte schließlich herausgefunden werden, wer der Mann ist und was ihm passierte. Wie bekannt wurde, wohnte der 36-Jährige in einem Espenhainer Mehrfamilienhaus und arbeitete für eine Leipziger Firma im Einzelhandel. Weiterhin erfuhren die Gesetzeshüter, dass der 36-Jährige an dem Abend

Reifenstecher trieb sein Unwesen ? Zeugen gesucht! - PM vom 24.04.2017

Rötha; OT Espenhain, Otto-Heinig-Straße

15.03.2017, 17:30 Uhr ? 16.03.2017, 05:30 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag zerstachen Unbekannte die hinteren Reifen von zwei Autos, die auf einer Freifläche in der Otto-Heinig-Straße geparkt waren. Damit entstand den Haltern ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 600 Euro. Nun sucht die Polizei dringend Zeugen! Wer kann Hinweise zum Tatgeschehen und/oder auf die Täter geben? Derjenige wende sich bitte an das Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a, in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0. (MB)

Sprayer in Aktion - PM vom 13.02.2017

Rötha, OT Espenhain, Straße des Friedens

10.02.2017, zwischen 15:50 Uhr und 16:30 Uhr

Der Betriebsleiter (34) der Preßnitztalbahn beobachtete am Freitagnachmittag zwei Männer, die sich widerrechtlich auf dem Bahngelände aufhielten. Sie gingen zu den abgestellten Waggons und holten Spraydosen aus ihren Rucksäcken. Der 34-Jährige rief sofort die Polizei. Beamte konnten wenig später das Schmierer-Duo (26, 28) auf frischer Tat stellen und vorläufig festnehmen. Die jungen Männer, die angaben, mit einem Auto aus Halle angereist zu sein, wurden mit aufs Revier genommen. Dort wurden ihre Sachen durchsucht. Die Polizisten fanden neben Spraydosen noch einen Fotoapparat und eine Speicherkarte. Dazu erklärten die Schmierer, dass sie die beiden letzteren Sachen nicht freiwillig herausgeben. Aufgrund dessen beantragten die Beamten die richterliche Anordnung zur Beschlagnahme von Fotoapparat und Speicherkarte sowie aller der mit Graffiti in Verbindungen stehenden Utensilien. Wenig später erfolgte die Anordnung der Beschlagnahme. Auch die im Pkw Seat liegenden Handys beider Männer wurden sichergestellt. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden beide entlassen und das Fahrzeug dem Eigentümer (26) übergeben. Die Männer haben sich wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs zu verantworten. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. (Hö)

Einbrecher verschreckt - PM vom 18.01.2017

Rötha; OT Espenhain, An der Schule

16.01.2017, 22:50 Uhr

Am späten Montagabend versuchte ein Unbekannter die Eingangstür zur Grundschule in Rötha aufzuhebeln. Trotz fortgeschrittener Stunde, waren noch Berechtigte in der Schule. Die begaben sich zur Eingangstür. Als der nächtliche Einbrecher der Gegenwart von Personen gewahr wurde, ließ er von seinem Vorhaben ab und verschwand in unbekannte Richtung. An der Eingangstür entstand Sachschaden durch die Versuche, die Tür aufzubrechen. (Ber)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de