Polizeibericht für Grimma und Umgebung

Klassischer Selbststeller - PM vom 18.08.2017

Grimma; OT Schmorditz, Burkartshainer Straße

17.08.2017, 21:40 Uhr

Offenbar ungebremst fuhr ein 30-Jähriger mit seiner MZ 125 SX auf dem vor ihm haltenden VW Passat auf. Dessen Fahrer (18) hatte verkehrsbedingt halten und den Gegenverkehr aufgrund der Straßenenge passieren lassen müssen. Das nun bemerkte der Motorradfahrer zu spät. Kurz hielt er mit seinem Kleinkraftrad an, setzte dann aber seine Fahrt ungeniert fort. Das wiederum wollte sich der 18-Jährige nicht gefallen lassen und folgte dem Flüchtenden. Doch der verschwand zügig aus seinem Sichtfeld. Daraufhin rief er die Polizei, die ihn auf einem Parkplatz Nerchau zum Geschehen befragte. Noch während dessen fuhr ein Zweirad an dem Parkplatz vorbei und der 18-Jährige erkannte es als jenes, welches kurz zuvor auf seinen VW gerauscht war. Die Polizisten folgten dem Mann bis an dessen Haus und schnappten sich ihn dort. Zügig war die Identität geklärt und auch der Fakt, dass er mit 0,94 Promille nach entsprechendem Bierkonsum unterwegs gewesen war. Dass er auf den VW aufgefahren ist, dazu erwähnte er nichts. Nun laufen gegen ihn Ermittlungen wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (MB)

1. Fall - PM vom 11.08.2017

Grimma; OT Zaschwitz

08.08.2017, 18:00 Uhr - 10.08.2017, 17:00 Uhr

Nicht allzu weit von den Tatorten bei Mügeln entfernt, schlugen Langfinger ebenfalls in Grimma zu. Dort entwendeten sie von einer Zugmaschine des Herstellers John Deere das GPS-Gerät selben Herstellers. Dem Landwirtschaftsbetrieb entstand damit ein Sachschaden von 2.000 Euro. Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Von der Autobahn abgekommen - PM vom 11.08.2017

BAB 14 km 53,1 i. R. Dresden, Höhe Grimma

11.08.2017, 00:50 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam der Fahrer eines Hyundai mit seinem Pkw auf der BAB 14 ins Schleudern und geriet dann von der Fahrbahn ab. Zehn Meter neben der Fahrbahn kam das Fahrzeug zum Stehen. Der 37-jährige Fahrer wurde schwer verletzt und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Außer dem Pkw wurde noch die Leitplanke stark beschädigt. (Ber)

Autofahrer kam von der Straße ab - PM vom 31.07.2017

Colditz, Leipziger Straße, B 107 in Richtung Grimma

30.07.2017, gegen 19:00 Uhr

Sonntagabend war ein Ehepaar von Colditz in Richtung Grimma unterwegs. Etwa 200 Meter nach dem Ortsausgang kam der Fahrer (56) nach dem Durchfahren einer Linkskurve offenbar aus gesundheitlichen Gründen nach rechts von der Straße ab. Er krachte gegen die Leitplanke und beschädigte diese dabei auf etwa einer Länge von 150 Meter sowie den Opel Astra. Der 56-Jährige und seine 60-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen und wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Der Schaden beträgt ungefähr 13.000 Euro. Gegen den Opelfahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (Hö)

13-jährige bei Verkehrsunfall verletzt - PM vom 28.07.2017

Trebsen/Mulde, Grimmaische Straße

27.07.2017, 16:01 Uhr

Die 13-Jährige befährt am Donnerstag mit ihrem Fahrrad den Gehweg an Grimmaischen Straße in Trebsen. In dem Moment als sie an einem Grundstück vorbeifährt, beabsichtigt auch ein 41-jähriger Mann mit seinem BMW aus diesem Grundstück herauszufahren. Beide können einander nicht mehr ausweichen und es kommt zum Unfall, wobei sich die Fahrradfahrerin leicht verletzt. Vorsorglich wurde die 13-Jährige ins umliegende Krankenhaus gebracht, konnte aber am gleichen Tag nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. (St)

Wenn der Fahrer nicht zum Fahrrad passt ? - PM vom 24.07.2017

Grimma; OT Grimma, Bahnhofstraße

23.07.2017, 04:45 Uhr

In den frühen Sonntagmorgenstunden kontrollierten Polizisten einen 24-Jährigen in Grimma in der Bahnhofsstraße. Dieser war ihnen bestens als Betäubungsmittelkonsument bekannt. Außerdem war er in der Vergangenheit mehrfach wegen verschiedener Eigentumsdelikte auffällig geworden, vermutlich, um den Konsum an Drogen zu finanzieren. Umso mehr waren die Beamten argwöhnisch, als er auf einem preisintensiven E-Bike unterwegs war. Bei der Kontrolle sahen sie, dass am Schloss des Akkus manipuliert wurde. Der Verdacht eines Diebstahls lag nahe. Das Fahrrad wurde einkassiert, der mutmaßlich unrechtmäßige Radfahrer musste seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Eine Überprüfung ergab, dass dieses Rad nicht zur Fahndung steht, aber mehrere E-Bikes genau dieses Typs in den letzten Monaten im Großraum Leipzig entwendet wurden. Nun muss geprüft werden, ob das Rad eines dieser gestohlenen E-Bikes ist. (Ber)

Streitigkeiten mit Messer ausgetragen - PM vom 20.07.2017

Grimma; OT Grimma, Am Pulverturm

19.07.2017, 22:45 Uhr

Drei Männer hatten sich am Mittwochabend am Spielplatz am Pulverturm niedergelassen und Bier getrunken. Gegen 22:45 Uhr kam es zum Streit zwischen zwei von ihnen. Die lautstarke verbale Auseinandersetzung uferte in eine körperliche aus, als ein 33-jähriger Iraner ein Messer zückte und auf seinen Kontrahenten, einen 25-jährigen Afghanen, einstach. Der erlitt dadurch Schnittverletzungen am Unterarm und eine Kopfplatzwunde. Er wurde im Krankenhaus behandelt. Gegen den Angreifer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (Ber)

21-Jähriger nach Flucht durch Polizeibeamte gestellt - PM vom 17.07.2017

Grimma, Frauenkirchhof

16.07.2017, 16:15 Uhr

Zu laute Musik machte eine Polizeistreife am Samstagnachmittag auf eine Gruppe Jugendlicher am Grimmaer Nikolaiplatz auf sich aufmerksam. Ein polizeibekannter und mit Haftbefehl gesuchter 21-Jähriger befand sich auch in dieser Personengruppe. Als er jedoch die Polizeistreife kommen sah, bekam er flinke Füße und rannte davon. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, konnten den jungen Mann aber vorerst nicht mehr fassen. Nachdem die Beamten mit der Gruppe Jugendlicher gesprochen und weitere Personalien überprüft hatten, setzten sie ihre Streife in Grimma fort. An der Ecke Frauenkirchhof fiel ihnen nun der 21-Jährige wieder auf, die Beamten nahmen die Verfolgung erneut auf und konnten ihn auch stellen. Der junge Mann wurde erst einmal mit zum Polizeirevier Grimma genommen. Bei der anschließenden Durchsuchung seines mitgeführten Rucksacks wurde ein Samsung Galaxy aufgefunden, welches bei einem Einbruch in den Euronics Markt im PEP Grimma im Mai 2017 zur Fahndung ausgeschrieben wurde. Um seine Haftstrafe zu verbüßen, wurde der 21-Jährige in die JVA überstellt. (St)

Kleinbus entwendet - PM vom 17.07.2017

Wermsdorf, Grimmaer Straße

14.07.2017 15:30 - 16.07.2017 14:15 Uhr

In Wermsdorf entwendeten Unbekannte einen schwarzen Kleinbus Hyundai H1 von einem Hotelparkplatz. Der Zeitwert des Gefährtes beträgt 13.000 Euro. Die Eigentümer hatten das Fahrzeug am Freitagnachmittag auf dem Parkplatz abgestellt. Als sie am Sonntagnachmittag wieder zum Abstellort kamen, war es nicht mehr da. Sie erstatteten Anzeige. (Ber)

Einbruch in eine Keramikwerkstatt - PM vom 13.07.2017

Grimma, Frauenkirchhof

11.07.2017, 16:00 Uhr ? 12.07.2017, 09:00 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Objekt ein, indem er ein Fenster aufhebelte. Anschließend durchsuchte er den Büroraum und entwendete eine Geldkassette mit einem unteren zweistelligen Bargeldbetrag sowie zwei Bohrmaschinen. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro beziffert.

Drei Verletzte nach Auffahrunfall - PM vom 12.07.2017

Grimma, Wallgraben

11.07.2017, gegen 13:30 Uhr

Eine Fordfahrerin fuhr auf einen verkehrsbedingt haltenden Renault auf. Dabei wurden sie sowie der Renaultfahrer und dessen Beifahrerin verletzt und mussten in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, mussten abgeschleppt werden. Gegen die Autofahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Citroen überschlug sich - PM vom 11.07.2017

Grimma, OT Bröhsen, S 38

10.07.2017,19:05 Uhr

Am Montagabend kam es auf der S 38 im Ortsteil Bröhsen zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Citroen Berlingo kam aus bislang ungeklärten Gründen mit ihrem Pkw nach links von der Fahrbahn ab, durchquerte einen Straßengraben und überschlug sich auf dem Feld. Beim Eintreffen der Polizeibeamten regnete es nicht nur sehr stark, sondern es waren auch schon die Freiwillige Feuerwehr Mutzschen und weitere Personen an der Unfallstelle im Einsatz, um der Fahrzeugführerin zu helfen. Die 40-jährige wurde wie durch ein Wunder nur mit leichten Verletzungen zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf schätzungsweise 5.000 Euro. (St)

Radfahrerin schwer verletzt - PM vom 10.07.2017

Grimma, Vorwerkstraße

08.07.2017, 07:30 Uhr

Eine Fahrradfahrerin (32) war auf der Bonhoefferstraße in Richtung Vorwerkstraße unterwegs. Dort beachtete sie die Vorfahrt einer Suzuki-Fahrerin (25) nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Beim Unfall wurde die Radlerin schwer verletzt und stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Da die Beamten bei der Verunglückten Betäubungsmitteln fanden, wurde die Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. An Pkw und Rad entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Gegen die 32-Jährige wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (Hö)

Mit und ohne ? jeweils fatal - PM vom 29.06.2017

Grimma; Platz der Einheit

28.06.2017, 15:43 Uhr

Am Nachmittag kontrollierte eine Polizeistreife den Fahrer (29) eines Kleinkraftrades und stellte fest, dass dieser ohne die entsprechende Fahrerlaubnis unterwegs war. Der 29-Jährige, der sich die Aprilia von einer 25-Jährigen ausgeliehen hatte, stand außerdem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und führte eine Luftdruckpistole mit sich, für die er ebenfalls nicht die erforderliche Erlaubnis vorweisen konnte. So folgten kurzerhand die Sicherstellung der Pistole und der Hinweis an den 29-Jährigen, dass er keinesfalls weiterfahren werde. Überdies wurde ihm eröffnet, dass ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Einfluss berauschender Mittel sowie wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt wird. (MB)

Nach Verkehrsunfall dringend Zeugen gesucht! - PM vom 20.06.2017

BAB 14 km 45,0 in Richtung Dresden zwischen der AS Grimma und ASMutzschen

15.06.2017, 15:19 Uhr

Der Fahrer eines gelben VW Transporters (Baustellenfahrzeug einer Firma für Abbrucharbeiten) und der Fahrer (69) eines britischen VW Passat, in der Farbe schwarz und neueren Modells fuhren auf der BAB 14 in Richtung Dresden. Bei Kilometer 45,0 kam es zwischen beiden zu einem Verkehrsunfall, indem beide bei einem Fahrstreifenwechsel seitlich miteinander kollidierten. Im Vorfeld des Verkehrsunfalls sollen sich beide Autofahrer mehrfach überholt haben. Zu der Zeit herrschte stockender Verkehrsfluss auf beiden Fahrstreifen. Da beide Fahrer unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang machten, sucht nun die Polizei dringend Zeugen.

Laute rechte Musik - PM vom 16.06.2017

Trebsen/Mulde, Grimmaische Straße

15.06.2017, 19:00 Uhr

Polizeibeamten wurde telefonisch mitgeteilt, das in einen Nebengelass eines Mehrfamilienhauses zwei unbekannte männliche Personen einmal in der Woche Musikproben durchführen und dabei lautstark und aggressiv lärmend dazu spielen und auch ausländerfeindliche Parolen singen oder soll man schreiben ?grölen?? Als die Polizeibeamten eintrafen, waren die beiden Männer bereits weg. Personen-beschreibungen lagen vor. Auch mit welchem Fahrzeug sie sich aufgehalten haben, wurde ermittelt. Jetzt laufen die Ermittlungen hinsichtlich des zuständigen Vermieters, um die Personalien bekanntzumachen. Mehrere Zeugen haben diese Musik und die ausländerfeindlichen Parolen wahrgenommen. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung wurde eingeleitet. (Vo)

Fahrradkorb und Rucksackdiebstahl - PM vom 14.06.2017

Leipzig; OT Zentrum, Reichsstraße/Grimmaische Straße

13.06.2017, 17:00 Uhr

Aus dem Fahrradkorb einer 31-Jährigen verschwand gestern am späten Nachmittag der Rucksack. Die Frau war mit einer Freundin in der Innenstadt unterwegs und schob mit ihr gemeinsam die Fahrräder durch die Fußgängerzone vom Specks Hof zum Strohsack und weiter bis auf die Nikolaistraße. Als der Weg für Radfahrer wieder frei gegeben war, stiegen sie auf die Drahtesel und radelten in Richtung Karl-Heine-Straße. Dort stellte die 31-Jährige fest, dass ihr Rucksack samt Laptop, Sonnenbrille, Portmonee, EC-Karte und Kreditkarte gestohlen war. Sofort erstattete sie wegen Diebstahl Anzeige, die Polizei ermittelt. (MB)

Ladendiebin erwischt - PM vom 13.06.2017

Leipzig-Zentrum, Grimmaische Straße

12.06.2017, gegen 13:00 Uhr

Eine Kundin betrat das Sporthaus, nahm offensichtlich zielgerichtet mehrere Kleidungsstücke aus den Warenauslagen und verschwand dann in einer Umkleidekabine. Dort probierte sie nicht etwa die Sachen an, sondern entfernte die Etiketten. Danach wanderte die Bekleidung in ihren mitgebrachten Rucksack. Als sie aus dem Geschäft heimlich verschwinden wollte, sprach ein Mitarbeiter (31) die junge Dame an und bat sie ins Büro. Dort stellte er die gestohlenen Sachen fest und verständigte die Polizei. Die 23-Jährige hat sich wegen Ladendiebstahls zu verantworten. (Hö)

Aus Lkw Ladung entwendet - PM vom 09.06.2017

Grimma, BAB 14

07.06.2017, 20:00 Uhr ? 08.06.2017, 05:15 Uhr

Unbekannte Täter hebelten die Ladebordwand des auf einem Parkplatz an der Raststätte ?Muldental Süd? in Fahrtrichtung von Magdeburg nach Nossen abgestellten Sattelaufliegers auf und entwendeten daraus einen Karton mit elektronischem Zubehör in einem Wert von ca. 700 Euro. Der Sachschaden steht noch aus. (Vo)

Polizei stellt Einbrecher - PM vom 07.06.2017

Grimma, Bahnhofsstraße

07.06.2017, 00:40 Uhr

Während ihrer Streifenfahrt bemerkten zwei Polizeibeamte aus dem Fahrzeug heraus, wie eine schwarz gekleidete Person beim Erblicken des Funkstreifenwagens auf einmal ?schnelle Füße? bekam. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und sahen bei der Vorbeifahrt an einem Flachbau, dass die Außenjalousie eines Handels- und Sicherheitstechnikgeschäftes herausgerissen war und sich ein Loch in der Scheibe befand. Die Verfolgung endete nach wenigen Minuten hinter einem Heizhaus, wo diese Person versuchte, sich zu verstecken. Das gelang nicht. Der ?Einbrecher? gab auf. Es handelte sich dabei um einen 15-Jährigen, der spontan angab, diesen Einbruch durchgeführt zu haben. Das Einbruchwerkzeug, eine Axt, mit dem er die Scheibe eingeschlagen hatte, lag neben ihm. Aus der Auslage entwendete er ein Messer. Das andere Messer hatte sein ?Schmiere stehender? Kumpel mitgenommen, der die Situation eher erkannte und noch vor Eintreffen der Polizei flüchtete. Das nützte ihm aber nichts. Nach wenigen Minuten standen die Polizeibeamten auch bei ihm vor der Wohnungstür. Der 14-Jährige hatte gerade die Wohnung erreicht. Er zeigte den Beamten seinen Fluchtweg und wo er das entwendete Messer abgelegt hatte. Die Beamten übergaben anschließend die Jugendlichen an die Erziehungsberechtigten. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. Die Ermittlungen dauern an. (Vo)

Auch für Radfahrer gilt die Straßenverkehrsordnung - PM vom 07.06.2017

Grimma, Straße des Friedens

06.06.2017, 07:45 Uhr

Ein 53-jähriger Radfahrer fuhr die Straße des Friedens aus Richtung Leipziger Straße auf dem links befindlichen Gehweg, obwohl in dieser Fahrtrichtung die Einfahrt verboten war. Unmittelbar danach fuhr der 53-Jährige vom Gehweg auf die Fahrbahn und überquerte beide Fahrspuren (!). Dabei beachtete er die herannahende 17-jährige Fahrerin eines Kleinkraftades nicht, welche die Straße des Friedens in Richtung Leipziger Straße fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die 17-Jährige mit ihrem Kleinkraftrad stürzte und sich verletzte. Sie wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro am Fahrrad und dem Kleinkraftrad. Gegen den Radfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. (Vo)

Mehrere Schüsse - PM vom 30.05.2017

Grimma; OT Gaudichsroda

29.05.2017, 21:00 Uhr

Weil ein Jäger (55) auf seinem Grundstück mehrfach mit seinem Gewehr schoss und eine Gefährdung für andere nicht ausgeschlossen schien, rief er gestern Abend einen größeren Polizeieinsatz hervor. Noch während ein Anwohner mit dem Führungs- und Lagezentrum sprach und über das Geschehen informierte, waren im Hintergrund erneut Schüsse zu vernehmen. Sofort machten sich Polizeikräfte auf dem Weg und prüften. Der 55-Jährige war sehr kooperativ und erklärte, in seiner Garage geschossen zu haben. Weiterhin zeigte er seine Waffenbesitzkarte. Allerdings bewahrte er seine Waffen und auch die Munition nicht vorschriftsmäßig auf und hatte Alkohol (0,42 Promille) konsumiert. Nun ermittelt die Polizei wegen Verstoß gegen das WaffG. (MB)

Körperliche Auseinandersetzung - PM vom 26.05.2017

Grimma, Südstraße

25.05.2017, 21:15 Uhr

Die Polizeibeamten wurden zu einer körperlichen Auseinandersetzung vor der Asylunterkunft gerufen. Die geführten Ermittlungen vor Ort ergaben, dass zwei männliche deutsche Personen vor der Asylunterkunft die verbale Auseinandersetzung mit mehreren Heimbewohnern suchten, die sich auf dem Gelände der Unterkunft aufgehalten haben. Nach Zeugenaussagen der Security-Mitarbeiter hatte einer der beiden späteren deutschen Geschädigten ein Fahrrad über den Zaun in den Innenbereich geworfen. Daraufhin kletterten zwei Heimbewohner über den Zaun und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Folge die beiden Geschädigten verletzt, durch das Rettungswesen ambulant behandelt und in ein Krankenhaus gebracht wurden. Die Beamten nahmen unter der Mithilfe der Security-Mitarbeiter die Ermittlungen zu den beiden Tatverdächtigten im Heim auf. (Vo)

Ohne Fahrerlaubnis und betrunken! - PM vom 26.05.2017

Grimma, OT Wetteritz, K 8333

25.05.2017, 22:55 Uhr

Die Polizei wurde zu einem Verkehrsunfall gerufen. Am Ereignisort machten sich mehrere Zeugen bemerkbar. Die Beamten fanden in Fahrtrichtung Jeesewitz, auf einem Feld stehend, einen vollkommen zerbeulten BMW vor. Dieses Fahrzeug hatte sich mehrfach überschlagen. Gegenstände lagen zerstreut auf dem Feld. Der zunächst unbekannte Fahrer flüchtete. Er musste sich aber verletzt haben, da Blutspuren am Fahrzeug festgestellt wurden. Mehrere Zeugen sagten aus, dass sie mit diesem Fahrzeug eine bekannte Person gesehen hatten, die hinter dem Steuer saß. Die Beamten nahmen umgehend die Ermittlungen auf und konnten den Betroffenen auch am Wohnhaus feststellen. Er hatte 2,2 Promille intus und Verletzungen am Arm und Kopf, die durch einen hinzugezogenen Notarzt behandelt wurden. Gleichzeitig wurde über einen Richter die Blutentnahme angeordnet. Der 23-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, ist unter Alkohol gefahren und das Fahrzeug nicht zugelassen. Der 23-Jährige sieht sich nun mehreren Ermittlungsverfahren gegenüber. (Vo)

Lkw-Fahrer beklaut - PM vom 22.05.2017

Grimma; Vorwerkstraße

22.05.2017, 04:00 Uhr

Beim Entladen seines Lkw an einem Einkaufsmarkt wurde der Fahrer (62) von einem dreisten Langfinger bestohlen. Dieser nahm kurzerhand die Tasche samt Portmonee vom Beifahrersitz. Damit erbeutete der Dieb den Personalausweis, Führerschein, die EC-Karte, Krankenkassenkarte und diverse Dokument. Insgesamt entstand dem 62-Jährigen dadurch ein Schaden in Höhe von ca. 250 Euro. Wie der Dieb so schnell und unbemerkt zuschlagen konnte, war ihm unerklärlich, denn er hatte das Fahrerhaus nur für einen Moment aus den Augen gelassen. Nun ermittelt die Polizei wegen Diebstahl und weist noch einmal daraufhin: Lassen Sie keine Wertsachen im Auto! Verschließen Sie Ihre Autos, auch wenn Sie nur für einen ?Wimpernschlag? nicht den Blick darauf haben sollten. Diebe erkennen günstige Momente und warten regelrecht auf ihre Chance, lange Finger machen zu können! (MB)

Einkaufsmarkt heimgesucht - PM vom 22.05.2017

Grimma; Gerichtswiesen

20.05.2017 23:55

In Grimma drangen Unbekannte in einen Einkaufsmarkt in den Gerichtswiesen ein. Zuvor öffneten sie die Eingangstüren mit brachialer Gewalt. Im Markt zerstörten sie noch eine Glasvitrine und entnahmen dieser mehrere Mobiltelefone. (Ber)

Mädel vom Rad geschubst - PM vom 19.05.2017

Grimma, Platz der Einheit

18.05.2017, gegen 13:00 Uhr

Eine Zehnjährige setzte sich nach Schulschluss auf ihr Fahrrad, um nach Hause zu radeln; kam jedoch nicht allzu weit. Noch im Bereich ihrer Schule ? sie wollte gerade nach rechts abbiegen - spürte sie von hinten zwei Hände, die sie an den Rücken fassten und schubsten. Das Mädchen rutschte mit dem rechten Fuß von der Pedale und verletzte sich am Bein. Als sie sich umschaute, sah sie einen 13- bis 14-Jährigen wegrennen. Der Junge hatte dunklere Haut, braune Augen, kurze dunkelbraune Haare und trug eine dreiviertellange grüne Hose sowie ein blau-weiß gestreiftes T-Shirt. Das Mädel fuhr nach Hause, wo die Lebensgefährtin ihres Vaters die Polizei verständigte und dann mit ihr zum Arzt ging. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum gesuchten Verursacher und/oder dessen Aufenthaltsort geben? Zeugen melden sich bitte sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100. (Hö)

Angefahren und abgehauen - PM vom 19.05.2017

Grimma; OT Grimma, Köhlerstraße

15.05.2017, 08:45 - 09:00 Uhr

Nur kurz geparkt hatte die Fahrerin eines schwarzen Fiat Punto am 15.05.2017 von 08:45 bis 09:00 Uhr in der Köhlerstraße in Höhe der Hausnummer 1. Nachdem sie ihr Kind in der Kita abgegeben hatte, stellte sie eine Beschädigung an ihrem Fahrzeug, an der Stoßstange hinten rechts fest. Sie erstattete Anzeige. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Verursacherfahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (Ber)

Es ist ein Kreuz mit den Schmierfinken - PM vom 18.05.2017

Großpösna; Grimmaische Straße/Damaschkestraße

16.05.2017, 07:00 Uhr - 17.05.2017, 07:00 Uhr

Zwei Hakenkreuze in der Größe von 8 x 10 cm entdeckte ein Mitarbeiter (35) der Gemeindeverwaltung Großpösna, aufgemalt mit schwarzem Filzstift, an der Bushaltestelle in der Grimmaischen Straße und informierte umgehend die Polizei. Er selbst war Fahrgast und hatte deshalb am Morgen die Schmierereien entdeckt. Am Vortag waren diese noch nicht zu sehen gewesen, so der 35-Jährige. Die Kosten für die Beseitigung schätzte er im ersten Moment auf 35 Euro, die er auch sofort veranlasste. Die Kripo ermittelt nun wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (MB)

Radler im Kreisverkehr Grimma angefahren ? Zeugen gesucht - PM vom 17.05.2017

Grimma; OT Grimma, Augst-Bebel-Straße/Straße des Friedens

11.05.2017, 10:25 Uhr

Bereits am 11.05.2017, gegen 10:25

VW Passat gegen Wildschwein - PM vom 17.05.2017

Grimma, K 8323

16.05.2017, gegen 22:30 Uhr

Der Nutzer eines Firmenwagens befuhr die Ortsverbindung von Fremdiswalde nach Roda. Unterwegs kreuzte Schwarzwild den Weg des Autofahrers. Dieser stieß mit einem Tier zusammen, das an der Unfallstelle verendete. Der Autofahrer verständigte die Polizei. Der Jagdpächter wurde informiert und war am Unfallort. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. (Hö)

Radler im Kreisverkehr Grimma angefahren ? Zeugen gesucht - PM vom 17.05.2017

Grimma; OT Grimma, Augst-Bebel-Straße/Straße des Friedens

11.05.2017, 10:25 Uhr

Bereits am 11.05.2017, gegen 10:25 Uhr, ereignete sich in Grimma, im Kreisverkehr August-Bebel-Straße/Straße des Friedens, ein Verkehrsunfall, bei dem ein Klein-Pkw mit heller Farbe einen Radfahrer erfasste. Der Radler stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei schwer. Das Fahrzeug setzte seine Fahrt danach unvermittelt fort. Der 76?Jährige musste im Krankenhaus stationär medizinisch behandelt werden. Nach Angaben von Zeugen fuhr unmittelbar hinter dem gesuchten Fahrzeug ein weiterer Pkw. Der Fahrer/die Fahrerin dieses Fahrzeuges könnte Zeuge des Geschehens sein und wird deshalb dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
Aber auch andere Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, unter Telefon 0341-255-2851 bzw. im Lagezentrum der Polizeidirektion Leipzig unter 0341- 9660, oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (Ber)

VW Passat gegen Wildschwein - PM vom 17.05.2017

Grimma, K 8323

16.05.2017, gegen 22:30 Uhr

Der Nutzer eines Firmenwagens befuhr die Ortsverbindung von Fremdiswalde nach Roda. Unterwegs kreuzte Schwarzwild den Weg des Autofahrers. Dieser stieß mit einem Tier zusammen, das an der Unfallstelle verendete. Der Autofahrer verständigte die Polizei. Der Jagdpächter wurde informiert und war am Unfallort. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. (Hö)

Kind von Auto erfasst - PM vom 16.05.2017

Grimma, Straße des Friedens

15.05.2017, gegen 08:00 Uhr

Die Fahrerin (47) eines Ford Fiesta war auf der Straße des Friedens in Richtung Kreisverkehr unterwegs. Plötzlich lief ein Kind, offenbar ohne nach links und rechts zu schauen, vom rechten Gehweg auf die Straße. Die Autofahrerin versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenprall nicht verhindern. Der Junge (11) stieß gegen den rechten Außenspiegel und das rechte Vorderrad fuhr über seinen rechten Fuß. Der Elfjährige musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung. (Hö)

Radler schwer verletzt - PM vom 12.05.2017

Grimma; Augst- Bebel- Straße/Straße des Friedens

11.05.2017, 10:25 Uhr

Ein schwerer Unfall ereignete sich gestern Vormittag, als ein 77-Jähriger von einem derzeit unbekannten Autofahrer erfasst wurde. Der Herr war auf der August-Bebel-Straße in westliche Richtung geradelt, hatte bereits den Kreisverkehr in der Straße des Friedens durchquert, als der Autofahrer zum Vorbeifahren ansetzte und ihn dabei streifte. Daraufhin stürzte der 77-Jährige und verletzte sich so schwer, dass er in einem nahegelegenen Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste. Der Autofahrer indes setzte seine Fahrt fort, ohne sich namentlich bekannt zu machen oder Hilfe zu leisten. Nun ermittelt die Polizei wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen und/oder zum Autofahrer bzw. dessen Auto geben können, wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig oder melden sich unter der Telefonnummer: (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (MB)

Einbruch in ein Schnellrestaurant - PM vom 11.05.2017

Großpösna, Grimmaische Straße

11.05.2017, 01:50 Uhr - 03:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Schnellrestaurant ein, indem sie eine Nebeneingangstür aufhebelten. In den Räumlichkeiten wurde anschließend eine Bürotür gewaltsam geöffnet und ein sich darin befindlicher Tresor aufgeflext. Aus diesem wurde ein mittlerer vierstelliger Bargeldbetrag entwendet. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Einbruch in zwei Geschäfte1. Fall - PM vom 09.05.2017

Grimma, Gerichtswiesen

08.05.2017, 23:55 Uhr

Unbekannte Täter drangen nach dem Einwerfen einer Schaufensterscheibe in einen Handyshop ein. Aus dem Geschäft wurden mehrere Mobiltelefone in einem Wert von ca. 3.000 Euro entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (Vo)2. Fall

Einbruch in eine Kindertagesstätte - PM vom 04.05.2017

Grimma, Westring

02.05.2017, 20:00 Uhr ? 03.05.2017, 06:20 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Objekt über das Bürofenster ein. Die Türen wurden aufgebrochen und die Räumlichkeiten und Schränke durchsucht. Am heutigen Tag erfolgen die weiteren Ermittlungen der Polizei mit den Verantwortlichen zur Schadenshöhe und zum entwendeten Diebesgut. (Vo)

Einbrecher im Kindergarten - PM vom 03.05.2017

Grimma, Westring

02.05.2017, 18:30 Uhr bis 03.05.2017, 04:00 Uhr

Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma teilte der Polizei heute früh den Einbruch in den Kindergarten mit. Er hatte zunächst ein zerstörtes Fenster zu einem Büro festgestellt. Im Kindergarten waren weitere Türen gewaltsam geöffnet worden. Es ist derzeit noch nicht bekannt, ob etwas fehlt. Auch die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Kradfahrer leicht und Sozia schwer verletztZeugenaufruf m. d. B. u. V. - PM vom 03.05.2017

Grimma, Nimbschener Landstraße, B 107

30.04.2017, gegen 10:45 Uhr

Der Fahrer (35) eines VW Passat fuhr auf der B 107 in Richtung Nimbschen. Etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Grimma bog er in Höhe einer Radwegquerung nach links auf eine unbefestigte Stellfläche ab, um dort zu wenden. Während des Linksabbiegens beachtete er einen entgegenkommenden Motorradfahrer (27) samt Sozia (27) nicht. Das Auto und die Suzuki kollidierten, wobei die Kradbesatzung vom Motorrad über den Pkw geschleudert wurde. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht - der junge Mann konnte ambulant behandelt werden, die junge Frau musste mit schweren Verletzungen stationär aufgenommen werden. Es gab mehrere Zeugen, die Rettungswesen und Polizei riefen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Der Autofahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. Zu diesem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen, die Hinweise zum genauen Unfallhergang machen können. Insbesondere wird der Motorradfahrer, der hinter der Kradbesatzung fuhr, gebeten, sich zu melden. Zeugen wenden sich bitte an die Verkehrspolizei Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255- 2851 (tagsüber) sonst 255-2910. (Hö)

1. Fall - PM vom 25.04.2017

Grimma; OT Mutzschen, Obere Hauptstraße/S 38

31.03.2017, 09:35 Uhr

Der Fahrer (56) eines Sattelzuges - einer Zugmaschine von DAF und einem Happy Trailer ? der auf der S 38 in Richtung Grimma fuhr, war gezwungen, eine Gefahrenbremsung einzuleiten, wodurch es zu einem Unfall kam. Was war geschehen? An der Einmündung Untere Hauptstraße fuhr eine Autofahrerin von links kommend über den Beschleunigungsstreifen auf die S 38 auf und scherte so kurz vor dem Lkw ein, dass es fast zu einer Berührung kam. Deshalb bremste der Lkw-Fahrer sofort und degressiv. Die dem Lkw gefolgte Golf-Fahrerin (31) konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Lkw auf. Dabei wurde sie leicht verletzt, ihr VW Golf (10.000 Euro) so stark beschädigt, dass Totalschaden entstand. Auch am Anhänger des Sattelzuges entstand ein Schaden von 5.000 Euro. Die Frau, die Stein des Anstoßes war, fuhr indes weiter, ohne sich bekanntzumachen. Nun werden dringend Zeugen gesucht, die Hinweise zum Unfallgeschehen, zur unbekannten Autofahrerin und/oder zu deren Auto geben können. Hinweise erbittet die Polizei an das Revier Grimma, Telefonnummer (03437) 708925 100. (MB)

2. Fall - PM vom 25.04.2017

Grimma; OT Neunitz, S 38 in Richtung Grechwitz

02.04.2017, 16:30 Uhr

Auf der S 38 ereignete sich ein Unfall, bei dem ein Ford-Fahrer (20) verletzt wurde. Wie konnte das geschehen? Als plötzlich und ohne ersichtlichen Grund der Fahrer eines grünen Toyotas bremste, musste der 20-Jährige eine Gefahrenbremsung machen und nach rechts ausweichen, um nicht mit dem Toyota zusammenzustoßen. Daraufhin überschlug sich der Ford Fokus.Laut Zeugenaussagen soll in dem Toyota ein älteres Paar gesessen haben. Dieses hielt noch an und sah zu, wie Ersthelfer den verletzten Fahrer aus dem Fokus holten. Dann stiegen sie wieder ein und fuhren, ohne sich bekannt gemacht zu haben, weiter.Nun werden dringend Zeugen gesucht, die Hinweise zu dem Pärchen und/oder zu deren Auto machen können. Hinweise erbittet die Polizei an das Revier Grimma, Telefonnummer (03437) 708925 100. (MB)

Auto machte sich selbständig - PM vom 24.04.2017

Grimma, Bockenberg

22.04.2017, gegen 18:45 Uhr

Samstagabend stellte ein Anwohner (67) seinen Pkw ab und vergaß offensichtlich, diesen ordnungsgemäß zu sichern. So machte sich dann der Skoda allein auf den Weg und rollte gegen einen gesichert geparkten VW Golf (Halter: 61). An beiden Autos entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro. Die Polizei wurde gerufen. Der Verursacher muss ein Verwarngeld in Höhe von 25 Euro entrichten.

Unfall 1 - PM vom 24.04.2017

Grimma, B 107 A

22.04.2017, gegen 20:45 Uhr

Ein Rehbock überquerte die Straße von links nach rechts und wurde von einem VW Polo (Fahrerin: 22) erfasst. Das Tier verendete im Straßengraben. Am Auto entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.

Parkrempler aus Grimma gesucht - PM vom 20.04.2017

Grimma, Vorwerkstraße, Parkplatz Norma

19.04.2017, zwischen 12:15 Uhr und 12:45 Uhr

Am Mittwoch, den 19. April 2017, ereignete sich ein Unfall auf dem Parkplatz vor Norma, bei dem der Unfallverursacher vom Ort verschwand, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die Halterin (45) eines weißen Renault Clio hatte ihren Wagen gegen 12:15 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt und als sie etwa eine halbe Stunde später vom Einkauf zurückkehrte, war ihr Wagen hinten rechts an der Stoßstange und an der hinteren rechten Tür beschädigt. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder den Unfallverursacher kennen, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925 - 100 zu melden. (KG)

Tödlicher Verkehrsunfall- Zeugen gesucht! - PM vom 18.04.2017

A 14, Anschlussstelle Grimma

17.04.2017, 14:30 Uhr

Am gestrigen Tag ereignete sich auf der Autobahn A 14 in Fahrtrichtung Dresden, an der Anschlussstelle Grimma, ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Der Fahrer eines PKW Mercedes E 350 verlor aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug. Er schleuderte zunächst gegen die Mittelleitplanke. Danach kam er rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum, welcher auf halber Höhe der Böschung stand. Durch den Aufprall kam es zum Brand des Fahrzeuges, in dessen Folge der Fahrer im Fahrzeug verbrannte. Die Ermittlungen zur Identifizierung des unbekannten Fahrers laufen noch. Es gibt Anhaltspunkte dafür, dass es sich bei dem Fahrer um den 50-jährigen Halter handelt. Anhand von Vergleichs- DNA soll jetzt in der Rechtsmedizin endgültig die Identität geklärt werden. Es werden insbesondere solche Zeugen gesucht, die Hinweise zum Unfallgeschehen und zum Unfallhergang geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (Vo)

Werkzeuge aus Agrarbetrieb gestohlen - PM vom 12.04.2017

Grimma, OT Würschwitz

10.04.2017, 16:00 Uhr bis 11.04.2017, 07:00 Uhr

Einbruch in die Milchviehanlage ? diese Meldung erreichte gestern früh die Polizei. Kripobeamte des zuständigen Polizeireviers Grimma bearbeiten jetzt diese Straftat. Angezeigt hatte die Tat der Geschäftsführer (51). Er hatte auf dem Weg zur Arbeit bereits das offen stehende Eingangstor bemerkt, von welchem Unbekannte das Vorhängeschloss zerstört und auch gleich noch mitgenommen hatten. Danach begaben sich die Täter zu einer Halle und öffneten dort gewaltsam das Tor. Nach dem Durchsuchen verschwanden sie mit verschiedenen Werkzeugen, wie Akkuschrauber, Winkelschleifer, Hämmer, Zangen, Motorsense, Nußkasten, Ladegerät sowie zwei gefüllten Werkzeugkästen im Wert einer vierstelligen Summe. Der Sachschaden am Tor wurde auf etwa 50 Euro geschätzt. Zum Abtransport ihres Diebesgutes dürften die Einbrecher ein Fahrzeug genutzt haben. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu den Tätern und/oder dem Tatfahrzeug geben. Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3, Tel. (03437) 708925-100. (Hö)

Zeugen zu Flächenbränden gesucht - PM vom 11.04.2017

Grimma (OT Golzern), Schmorditzer Straße (i. H. Grundstücksnummer 2)

03.04.2017, gegen 17:20 Uhr

Vor wenigen Tagen ereigneten sich drei Flächenbrände (Grasflächen), deren fast zeitgleiches Auftreten und örtliche Nähe den Schluss zulassen, vorsätzlich gelegt worden zu sein. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen, die zum Zeitpunkt des Brandgeschehens verdächtige Personen beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können. Jene wenden sich bitte an das Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100. (Loe)

2. Fall - PM vom 11.04.2017

Grimma; OT Bahren

08.04.2017, 15:00 Uhr - 09.04.2017, 13:15 Uhr

Noch am Vortag schafften sich fleißige Hände bei einem Arbeitseinsatz in dem Grimmaer Kindergarten, um für die kleinen Tagesbesucher alles hübsch in Form zu bringen. Doch schon in der Nacht darauf machte ein Langfinger vieles davon zunichte. Der Dieb, der auf den Sonntag den Kindergarten heimsuchte, zerschlug kurzerhand ein Fenster im Erdgeschoss, um anschließend hindurch ins Wäschezimmer einsteigen zu können. Er wühlte sich anschließend durch sämtliche Sachen, wurde aber offenbar nicht fündig. Denn wenig später kletterte er, wie erste Erkenntnisse vermuten lassen, wieder zurück, um durch ein weiteres Fenster ins Büro einsteigen zu können. Dort brach er einen Stahlschrank auf und schaute in den darin aufbewahrten Geldkassetten und Portmonee nach Bargeld. Weder in dem einen noch dem anderen fand er, was er suchte. Dafür schnappte er sich den Laptop und verschwand. Noch am Sonntag bemerkte eine 32-Jährige, dass etwas am Gemeindehaus nicht in Ordnung sei und informierte die Polizei. Die hat nun die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall aufgenommen. (MB)

Es steht ein Pferd in der Flur - PM vom 11.04.2017

Grimma; OT Zschoppach, Dresdner Straße

10.04.2017; 21:53 Uhr

Diese Meldung erreichte die Polizei gestern in den späteren Abendstunden. Ohne Reiter solle das schwarz-weiße Pony auf der Dresdner Straße am Ortseingang Zschoppach stehen. Als die Gesetzeshüter zur beschriebenen Stelle kamen, entdeckten sie das Pferd. Dieses war von einer VW-Fahrerin (31) erfasst worden, woraufhin ihr Golf an Seitenscheibe, Beifahrertür und Kotflügel erhebliche Schäden davontrug. In der Summe ca. 2.000 Euro. Das Pony konnte glücklicherweise unverletzt an dessen Halterin (47) übergeben werden. (MB)

Stein durch die Scheibe - PM vom 31.03.2017

Grimma; OT Grimma, Wurzner Straße

30.03.2017, 19:55 - 31.03.2017, 00:10 Uhr

In der Nacht zum Freitag hatten Unbekannten einen Stein durch die Glastür zum Verkaufsraum einer Firma in der Wurzner Straße eingeworfen. Aus dem Verkaufsraum entwendeten sie Elektrowerkzeuge in bislang unbekanntem Wert. Der angerichtete Sachschaden allein lag im vierstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Computertechnik gestohlen - PM vom 29.03.2017

Grimma

27.03.2017, 18:00 Uhr - 28.03.2017, 06:45 Uhr

Aus dem Büro eines Landwirtschaftbetriebes verschwanden in der Nacht auf den Dienstag Computertechnik und damit auch betriebsinterne Daten. Der Dieb, so lassen erste Erkenntnisse vermuten, war durch ein Fenster in das Büro eingedrungen. Dann hatte er die Technik abgebaut und war anschließend spurlos verschwunden. Den Stehlschaden bezifferte der Geschäftsführer (55) mit 4.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Hund überfahren! - PM vom 29.03.2017

Grimma, OT Wagelwitz, Rodaer Straße

28.03.2017, 19:25 Uhr

Ein 57-jähriger Mann ging mit seinem Hund spazieren. Plötzlich überquerte er die Fahrbahn und stieß dabei mit einem Ford Mondeo des 21-jährigen Fahrers zusammen. Der Hund verstarb später beim Tierarzt. Die genauen Umstände und der Hergang des Unfalls sind Gegenstand der Ermittlungen der Polizei. (Vo)

Autoräder gestohlen - PM vom 28.03.2017

Grimma; OT Grimma, Gerichtswiesen

25.03.2017, 13:00 - 27.03.2017, 07:30 Uhr

In Grimma wurden am Wochenende aus dem Schuppen einer Kfz-Werkstatt acht Komplettsätze Autoräder (je vier Mal Reifen + Felge) entwendet. Zuvor wurde das Schloss der Tür gewaltsam geöffnet. Der Gesamtschaden liegt im fünfstelligen Bereich. (Ber)

Brennender Pkw - PM vom 20.03.2017

Trebsen, OT Seelingstädt, Grimmaer Landstraße/Am Bahnhof

19.03.2017, 12:25 Uhr

Am Sonntagmittag wurde dem Polizeirevier Grimma gemeldet, dass in Seelingstädt, Grimmaer Landstraße/Am Bahnhof neben den Gleisen ein brennender Pkw steht. Am Ort wurde ein Skoda Octavia RS aufgefunden. Dieser stand in Flammen. Die Feuerwehr löschte. Der weitgehend verbrannte Pkw wurde abgeschleppt und wird in den folgenden Tagen durch Brandursachenermittler untersucht. Das Fahrzeug war gestohlen und stand zur Fahndung. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung und Diebstahl. Die Bahnstrecke (nicht durch DB betrieben) musste für mehrere Stunden gesperrt werden. (Ber)

Nicht an sein Geld gedacht ? - PM vom 17.03.2017

Leipzig-Zentrum, Grimmaische Straße

16.03.2017, zwischen 18:30 Uhr und 19:45 Uhr

? hatte gestern Abend ein Leipzig-Besucher (44) aus Baden-Württemberg, als er gemeinsam mit seiner Frau eine Gaststätte betrat und seine Jacke an die Garderobe hängte. Als er bezahlen wollte und in seine Jackentasche nach der Geldbörse schaute, musste er feststellen, dass die Innentasche leer und das Portmonee verschwunden war. Ein Langfinger hatte vermutlich die aufgehängte Jacke im Visier und dann einen für ihn günstigen Moment genutzt, um an das Eigentum des Mannes zu gelangen. In der Geldbörse befanden sich neben 500 Euro noch diverse Ausweise und Dokumente sowie Geldkarten. Der Geschädigte erstattete Anzeige. Bleibt zu hoffen, dass er und seine Ehefrau Leipzig jetzt nicht nur in unangenehmer Erinnerung behalten. (Hö)

Terrassentür aufgehebelt - PM vom 15.03.2017

Grimma, OT Kössern

14.03.2017, zwischen 09:15 Uhr und 12:00 Uhr

Eine 51-Jährige verließ vormittags ihr Haus und kehrte gegen 12:00 Uhr wieder zurück. Als sie die Hauseingangstür öffnete, hörte sie Geräusche aus dem Keller, die sie nicht gleich identifizieren konnte. Aus Angst vor Einbrechern rief sie ihren Mann an und informierte auch die Polizei. Wie die Ermittlungen ergaben, war ein Unbekannter mittels Aufhebeln der Terrassentür ins Eigenheim eingedrungen und hatte von oben bis unten alles durchwühlt. Offensichtlich hatte es der Einbrecher ?nur? auf Bares abgesehen, denn er fand das versteckte Bargeld in Höhe einer niedrigen vierstelligen Summe und flüchtete durch die gewaltsam geöffnete Kellertür. So hinterließ der Täter noch Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Gehört nicht zur Fraktion: VEGAN! - PM vom 14.03.2017

Grimma; Straße des Friedens

11.03.2017, 12:00 Uhr - 13.03.2017, 05:45 Uhr

Kurz vor sechs

Polizeieinsatz an Grimmaer Schule - PM vom 08.03.2017

Grimma, Klosterstraße

08.03.2017, ab 13:15 Uhr

In den heutigen Mittagsstunden klagten plötzlich mehrere Schüler des Gymnasiums St. Augustin über Atemwegsbeschwerden, wobei der Verdacht bestand, es sei zuvor Reizgas versprüht worden. Daher informierte die Schulleitung umgehend per Notruf die Rettungsleitstelle und initiierte eine Räumung des Objektes, wovon rund 450 Schüler und Lehrer betroffen waren. Kurz darauf trafen erste Rettungskräfte vor Ort ein und errichteten auf dem Gelände des Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadions einen medizinische Sammelstellen sowie mehrere Behandlungszelte. Letztlich begrenzte sich die Zahl der tatsächlich Betroffenen auf überschaubare 24 Schüler, welche zu weiteren vorsorglichen Untersuchungen in umliegende Krankenhäuser verbracht wurden. Im Schulgebäude wurden durch die Feuerwehr unterdessen zwei Gefahrstoffmessungen durchgeführt, die jedoch ohne relevantes Ergebnis blieben. Somit wurde lediglich eine gründliche Durchlüftung veranlasst. Parallel kamen Kräfte der Polizeidirektion Leipzig zum Einsatz, sperrten den Bereich um die Schule ab, erhoben Personalien und gingen der Ursache aus strafrechtlicher Sicht nach. Kriminaltechniker haben die Untersuchungen vor Ort aufgenommen, aber die konkrete Ursache noch nicht gefunden. Nicht auszuschließen ist die Tatsache, dass ein noch Unbekannter eventuell Reizgas versprühte und somit den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung verwirklichte. Die Ermittlungen dauern an. Der Schulbetrieb kann am morgigen Tag wieder aufgenommen werden. (Vo)

Kontrolle verloren - PM vom 07.03.2017

Grimma, S 38, Ortsverbindungsstraße Pöhsig - Bröhsen

06.03.2017, 17:18 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor ein Opelfahrer (40) auf einer kleinen Bergkuppe in der Rechtskurve Richtung Bröhsen die Kontrolle über seinen Vectra. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb schließlich erst auf dem angrenzenden Feld liegen. Dabei wurde der 40-Jährige leicht verletzt und der Opel so stark beschädigt, dass dieser nicht mehr fahrbereit war ? Schaden: 6.000 Euro. (MB)

Zündler vom Friedhof Mutzschen gefasst? - PM vom 06.03.2017

Grimma; OT Mutzschen, Obere Hauptstraße

26.02.2017, 14:15 Uhr - 14:20 Uhr

Wie die Polizei bereits am 27. Februar berichtete, zündelte ein Unbekannter auf dem Mutzschener Friedhof. Er hatte die Bepflanzung eines Grabes entzündet und diese Ruhestätte erheblich beschädigt. Außerdem legte jener an zwei weiteren Stellen Feuer, welches jedoch durch die herbeigerufene Feuerwehr rechtzeitig gelöscht werden konnte, bevor es auf weitere Pflanzen übergreifen konnte. Der Zündler konnte allerdings an diesem Tag nicht gefasst werden.

Diebe im Baumarkt - PM vom 06.03.2017

Grimma; OT Grimma, Hengstbergstraße

05.03.2017, 02:30 Uhr

In Grimma wurde in der Nacht zum Sonntag in einem Baumarkt der akustische Alarm ausgelöst. Anwohner riefen die Polizei. Diese entdeckten ein aufgebrochenes Tor zum Außenbereich und mehrere Zaunfelder, Palisaden und ähnliche Gegenstände, die anscheinend zum Abtransport bereitgestellt wurden. Offenbar waren Unbekannte in das Gelände eingedrungen, hatten die Sachen aufgetürmt, um sie dann abzutransportieren, dabei aber die Alarmanlage ausgelöst und sich davon gemacht. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl. (Ber)

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs - PM vom 01.03.2017

Grimma, Wurzener Straße

28.02.2017, gegen 12:45 Uhr und 16:55 Uhr

Polizeibeamte bemerkten während ihrer Streifentätigkeit im Stadtgebiet einen ihnen bekannten Mann, der stadteinwärts lief. Wenig später machten zwei Mitarbeiter einer Firma auf sich aufmerksam und teilten den Beamten mit, dass soeben einer ihrer Kunden mit einem BMW äußerst rasant auf den firmeneigenen Parkplatz gefahren, ausgestiegen und weggelaufen war mit der Begründung, der Pkw sei defekt. Diesen Beamten war bekannt, dass der Mann (45) nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und trotzdem wiederholt mit einem Auto unterwegs gewesen war. Sie konfrontierten ihn mit dem Vorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, als sie ihn nachmittags erneut als Fahrer im Stadtgebiet gesehen und er dann auf einem Parkplatz vor einem Einkaufsmarkt gehalten hatte. Gegen den ?Wiederholungstäter? wird strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Einbruch in Vereinsheim - PM vom 28.02.2017

Grimma

25.02.2017, 11:00 Uhr ? 27.02.2017, 13:30 Uhr

Unbekannte Täter hebelten ein Fenster auf und verschafften sich so Zugang zu einem Vereinsheim. Nachdem sie sämtliche Räumlichkeiten durchsuchten, stahlen sie schließlich eine Zapfanlage, vier Zelte, eine Geldkassette mit Bargeld sowie Spirituosen. Der Stehlschaden liegt im oberen dreistelligen Bereich. Am Vereinsheim entstand Sachschaden in mittlerer dreistelliger Höhe. (Ra)

Kein Einzelfall - PM vom 27.02.2017

Grimma; OT Mutzschen, Obere Hauptstraße

26.02.2017, 14:20 Uhr

Wieder musste ein Brand auf dem Mutzsch`ner Friedhof gelöscht werden. Einsatzkräfte der Feuerwehr informierten gestern Nachmittag die Polizei, die daraufhin den Brandort näher unter die Lupe nahm. So zeigte sich, dass Unbekannte ein Gebüsch entzündet hatten und anschließend verschwunden waren. Besonders moralisch verwerflich ist, dass es sich dabei leider um keinen Einzelfall handelt. Schon in der Vergangenheit hatten Zündler Strauchwerk auf dem Ruheplatz entzündet und damit Schaden verursacht. Im letzten Fall ist dieser mit mindestens 100 Euro zu beziffern. Nun ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung und Störung der Totenruhe. (MB)

Bürgerbüro der AfD beschmiert - PM vom 24.02.2017

Grimma, Frauenstraße

22.02.2017, 18:00 Uhr - 20:30 Uhr

Unbekannte Täter beschmierten mittels schwarzer Farbe die Fensterscheibe des Bürgerbüros der AfD mit einem Graffiti in der Größe von ca. 2 x 3 m mit den Schriftzügen ?FCK- AFD- AFA?. Nachdem die eintreffenden Beamten die Tatortarbeit beendet hatten, konnte das Graffiti komplett entfernt werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (Vo)

Einbruch in Einrichtungsgeschäft - PM vom 22.02.2017

Grimma, Gerichtswiesen

21.02.2017, ca. 01:30 Uhr

Mit viel Aufwand verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Einrichtungsgeschäft. Durch die Zwischendecke stemmten sie ein Loch und drangen schließlich ein. Hier hatten sie es auf den Tresor abgesehen und flexten ihn auf. Wie hoch allerdings der Stehlschaden ist, kann aktuell nicht mitgeteilt werden. Gleiches gilt für den Sachschaden. (Ra)

Unter Drogen - PM vom 22.02.2017

Brandis, Grimmaische Straße

22.02.2017, 01:00 Uhr

Etwas zu verbergen hatte ein 29-jähriger Fahrer eines Skoda Fabia. Polizeibeamte entschlossen sich zu einer Verkehrskontrolle. Bei dieser überprüften sie die Identität und die Fahrzeugpapiere des Fahrers. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 29-Jährige unter den Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Im Fahrzeug unter dem Fahrersitz wurde eine griffbereite Schreckschusswaffe mit Munition aufgefunden. Die Schreckschusswaffe wurde eingezogen. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und des Straßenverkehrsgesetzes wurden eingeleitet. (Vo)

Frau führt Pkw unter Alkohol - PM vom 15.02.2017

Grimma, Am Wolfsgraben

14.02.2017, ca. 22:00 Uhr

Obwohl sie Alkohol zu sich genommen hatte, setzte sich eine 43-jährige Frau hinter das Steuer ihres Mitsubishis und fuhr los. Offensichtlich rechnete sie nicht damit, dass sie kurze Zeit später von der Polizei kontrolliert wird. Dieser fiel der Alkoholgeruch auf und ein freiwilliger Atemalkoholtest wurde durchgeführt; Ergebnis: 0,76 Promille. Damit war die abendliche Fahrt beendet. (Ra)

Zeugen gesucht! - PM vom 07.02.2017

Grimma, Töpferstraße

05.02.2017, 21:00 Uhr ? 06.02.2017, 08:00 Uhr

Unbekannter Täter zerkratzte an dem abgestellten Pkw Hyundai der 28-jährigen Halterin auf einem Parkplatz die komplette linke Seite des Fahrzeuges mit einem unbekannten Gegenstand. Das war nicht das erste Mal, dass eine Sachbeschädigung am Fahrzeug der 28-Jährigen durchgeführt wurde. Bereits vor zwei Monaten wurde ihr Fahrzeug auf die gleiche Art und Weise beschädigt und im Juli 2016 wurden ihr von einem Audi A 3 zwei Reifen zerstochen. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (Vo)

Einbruch in Einfamilienhaus II - PM vom 06.02.2017

Grimma

04.02.2017, 18:00 Uhr ? 21:00 Uhr

Äußerst rabiat verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Mit einem Hebelwerkzeug bearbeiteten sie sämtliche Terrassenzugänge am Haus und hatten schließlich Erfolg. Im Haus durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten und erbeuteten einen Laptop im unteren vierstelligen Wert sowie eine kleine Summe Bargeld. Erheblich ist jedoch der entstandene Sachschaden am Haus. Dieser liegt im mittleren vierstelligen Bereich. (Ra)

Zeugenaufruf m. d. B. u. V. - PM vom 06.02.2017

Grimma, Hohnstädter Straße, Parkplatz vor Sparkassen-Filiale

30.01.2017, zwischen 18:30 Uhr und 21:15 Uhr

Am 30.01.2017 ereignete sich zwischen 18:30 Uhr und 21:15 Uhr ein Verkehrsunfall vor der Sparkassen-Filiale. Dabei wurde ein silbergrauer Renault Megane, der durch dessen Halter (22) ordnungsgemäß abgestellt worden war, durch ein unbekanntes Fahrzeug im Frontbereich beschädigt. Der Pkw stand in einer Parktasche parallel zur Fahrbahn. Vor ihm parkte ein schwarzer Audi, hinter ihm ein silberfarbener Seat. Eine Passantin hatte die Beschädigungen am Auto der Polizei gemeldet. Die Beamten nahmen den Unfall auf und informierten den Halter. Diesem entstand ein Schaden von ungefähr 1.000 Euro. Die Beschädigungen am Kennzeichen und an der Stoßstange sind kugelförmige Eindellungen, so dass Polizeibeamte davon ausgehen, dass das Verursacherfahrzeug eine Anhängerkupplung besitzt. Zu diesem Unfall sucht die Polizei Zeugen. Da gegenüber der Unfallstelle ein Restaurant geöffnet hatte und zudem im Ratskeller Grimma eine Veranstaltung war, bittet die Polizei Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden. Diese wenden sich bitte an das Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3, Tel. (03437) 708925-100. (Hö)

Aufkleber verbreitet! - PM vom 03.02.2017

Grimma, An der Holzecke

02.02.2017, 08:15 Uhr

Unbekannte Täter brachten an der Haustür einen Aufkleber mit folgendem inhaltlichen Bild an: zwei Personen in schwarz abgebildet. Eine Person stellt eine männliche Person dar, welche ein Gewehr vor der Brust hält. Die daneben stehende weibliche Person trägt eine Burka und hält in der linken Hand eine Stange Sprengstoff. Rechts neben dieser weiblichen Person steht in schwarzer Schrift der Text: ?Wir müssen draußen bleiben?. Die Beamten nahmen vor Ort die ersten Ermittlungshandlungen auf und stellten in den Nachbarhauseingängen ebenfalls solche Aufkleber fest. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts der Volksverhetzung wurde eingeleitet. Ein Impressum wurde nicht festgestellt. (Vo)

Die Not musste groß sein ? - PM vom 30.01.2017

Grimma, OT Mutzschen, Gewerbestraße

29.01.2017, 12:30 - 17:00 Uhr

? bei einem unbekannten Täter. Dieser öffnete gewaltsam den Kasten des Steuerteils einer Waschanlage und entwendete daraus das darin befindliche Bargeld in einer zweistelligen unteren Höhe. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. (Vo)

Zeugenaufruf zu Fahrerflucht - PM vom 27.01.2017

Grimma, Klosterstraße

20.01.2017, 18:30 Uhr - 18:45 Uhr

Im vorgenannten Zeitraum parkte auf Höhe der Klosterstraße 1 ein grauer Ford Mondeo, welcher dort von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt wurde. Es entstand ein Schaden in vierstelliger Höhe. Das unbekannte Fahrzeug entfernte sich, ohne entsprechende Regulierungsmaßnahmen einzuleiten. Ermittlungen ergaben, dass ein tschechischer Lkw-Sattelzug kurz vor dem Unfallzeitpunkt mit eingeschalteter Warnblinkanlage nahe der Unfallstelle stand. Der Sattelzug kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit als Verursacher in Frage.Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem Sattelzug geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden.

Floh der Fahrer wegen Mittagessen vom Unfallort? - PM vom 27.01.2017

Grimma, Gabelsbergerstraße

26.01.2017, 12:45 Uhr

Dem Fahrer eines Pkw kam in der Gabelsbergerstraße ein Bus entgegen, so dass es plötzlich eng wurde. Er setzte sein Fahrzeug zurück und kollidierte mit dem hinter ihm stehenden Pkw, so dass an beiden Fahrzeugen Sachschaden entstand. Beide Fahrzeugführer diskutierten die Situation, bis schließlich der Fahrer des ersten Pkw nach etwa einer halben Stunde die Unfallstelle verließ, ohne seinem Unfallgegner die Personalien zu hinterlassen. Überraschend ist jedoch der Grund seiner plötzlichen Unfallflucht. Er verabschiedete sich mit den Worten, dass er Essen auf dem Ofen habe und nun weg müsse. Gegen den hungrigen Fahrer wird wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro. (Ra)

Fahrlässige Brandstiftung - PM vom 25.01.2017

Grimma, OT Leipnitz

24.01.2017, 10:30 Uhr

Der 80-jährige Hauseigentümer entzündete in einem Ofen in seiner am Eigenheim befindlichen Werkstatt/Nebengelass ein Feuer. Durch den unsachgemäßen Umgang fiel die Glut aus dem Ofen und auf den davor befindlichen Schaumstoff. Dieser wurde entzündet. In der weiteren Folge kam es zum Vollbrand innerhalb der Werkstatt. Beim Versuch, das Feuer zu löschen, verletzten sich der 80-Jährige und seine 78-jährige Frau und mussten in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Die eintreffenden Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Zschoppach, Grimma, Leipnitz/Thümlitzwalde und Mutzschen konnten den Brand löschen und verhindern, dass das Feuer auf das Eigenheim übergriff. (Vo)

Unfallfahrzeug gesucht! - PM vom 24.01.2017

Grimma; OT Cannewitz, Alte Dorfstraße

15.01.2017, 22:45 Uhr

Am Sonntag, dem 15.01.17 kam es gegen 22:45 Uhr in Cannewitz zu einem Unfall mit Unfallflucht. Der unbekannte Fahrer eines Pkw fuhr auf der Alten Dorfstraße aus Richtung Thümmlitz kommend in Richtung Dorfmitte. Beim Durchfahren der Linkskurve kam er in Höhe Hausnummer 9 nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Mauer. An der Mauer entstand erheblicher Sachschaden. Der Fahrer verließ dann pflichtwidrig die Unfallstelle. Auch das Fahrzeug muss erhebliche Beschädigungen davongetragen haben. Mehrere Fahrzeugteile lagen noch an der Unfallstelle. Es ist davon auszugehen, dass es sich um einen VW Caddy gehandelt hat. Das Baujahr muss in etwa 2010 gewesen sein. Beschädigungen hat dieser wahrscheinlich im Frontbereich und am Unterboden.Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt, zum Fahrzeug oder Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (Ber)

Achtung! Trickdiebe unterwegs - PM vom 19.01.2017

Grimma, An der Königsnase

05.01.2017, 16:00 Uhr

Am 05.01.2016 wurde eine 84-jährige Anwohnerin im Wohnblock von zwei Männern unter dem Vorwand aufgesucht, die Wasserstände ablesen zu wollen sowie die Fenster in der Wohnung zu überprüfen. Die 84-Jährige wurde dabei abgelenkt, indem der ?Wasserableser? die Rentnerin bat, die Kellertür unten aufzuschließen. Sie verließ die Wohnung. Der ?Fensterbauer? verblieb allein in der Wohnung und entwendete eine Geldkassette mit einem unteren vierstelligen Bargeldbetrag sowie einen mittleren zweistelligen Bargeldbetrag aus dem Portemonnaie. Der ?Fensterbauer? stellte vermeintliche Mängel an den Fenstern fest und gab an, am Folgetag erneut zu erscheinen. Die Rentnerin wartete natürlich vergebens. Der ?Wasserableser? erschien erst gar nicht mehr in der Wohnung. Zur Personenbeschreibung wurde folgendes bekannt:1. Person (? Fensterbauer?)- männlich- ca. 30 ? 40 Jahre- ca. 160 cm groß- dünne, schlanke Gestalt- blaue Arbeitskleidung- mit Helm2. Person (?Wasserableser?)- männlich- ca. 170 cm groß- schlanke GestaltBeide haben akzentfrei deutsch gesprochen. Die Überprüfungen der Polizei bei der Grimmaer Wohnungsbaugenossenschaft ergaben, dass es schon seit Jahren keine Wasserablesungen mehr durchgeführt werden, da diese per Funk übertragen werden. Auch hätten keinerlei Bauarbeiten in diesem Wohnhaus angestanden.Die Polizei sucht einerseits, ob noch andere Geschädigte zu diesem Sachverhalt zu dieser ?Masche? zu verzeichnen sind und andererseits bittet sie um Hinweise oder Anhaltspunkte in diesem Zusammenhang.Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (Vo)

Mit Schnittverletzungen am Arm ? - PM vom 17.01.2017

Grimma, OT Denkwitz

16.01.2017, 19:10 Uhr

? mussten zwei junge Männer in ein Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt werden. Die Verwandten (18, 25) saßen im Bushäuschen in Höhe Grundstück Nr. 5, als ein schwarzer BMW X 5 vorfuhr. Aus diesem stiegen drei unbekannte ausländische Männer aus, gingen auf die beiden zu. Zwei von ihnen zückten ein Messer und verletzten ihre Opfer an den Armen. Danach verschwand das Trio mit dem Auto und die Verletzten riefen die Polizei. Die Beamten riefen einen Rettungswagen. Das Motiv der Straftat ist unklar. Kripobeamte ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung. (Hö)

Völlig unüberlegt ? - PM vom 17.01.2017

Grimma, Hengstbergstraße

13.01.2017, 19:00 Uhr ? 16.01.2017, 05:00 Uhr

? handelte ein unbekannter Täter. Ein 53-jährger Fahrer eines Lkw mit Sattelzugmaschine überprüfte routinemäßig sein abgestelltes Fahrzeug, bevor er losfuhr. Dabei musste er feststellen, dass ein unbekannter Täter an einem Vorderrad vier Radmuttern gelockert hatte. Nicht auszudenken, wenn er dies nicht bemerkt und mit dem Fahrzeug am Straßenverkehr teilgenommen hätte. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ein. (Vo)

Unfall auf glatter Straße I - PM vom 16.01.2017

Grimma OT Kleinbardau, Kleinbardauer Kirchstraße

15.01.2017, ca. 20:30 Uhr

Die rutschige Fahrbahn wurde einem 56-jährigen Pkw-Fahrer auf der Kleinbardauer Kirchstraße zum Verhängnis. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Straße ab und stieß rechts gegen das elektrische Tor eines Anwohners. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand insgesamt ein Schaden im oberen vierstelligen Bereich. (Ra)

Pkw-Diebstahl I - PM vom 12.01.2017

Grimma

12.01.2017, 00:00 Uhr

Am Morgen stellte der Bewohner eines Einfamilienhauses fest, dass sein im Carport abgestellter Pkw BMW nicht mehr da war. Videoaufnahmen zeigten, dass gegen Mitternacht eine unbekannte Person auf dem Grundstück war. Während das Haus vom Täter verschont blieb, stahl er jedoch den hochwertigen Pkw. Es entstand ein Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich. (Ra)

Einbruch in Werkhalle - PM vom 11.01.2017

Grimma, OT Pöhsig, Grimmaer Landstraße

10.01.2017, zwischen 02:30 Uhr und 05:30 Uhr

Nachts kamen die Diebe: Sie brachen in die Werkhalle einer Firma ein, durchsuchten alles und verschwanden mit mehreren Baumaschinen. Der Geschäftsführer hatte den Einbruch morgens festgestellt und die Polizei gerufen. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Folgeunfall auf der BAB 14 - PM vom 05.01.2017

BAB 14, Grimma FR Dresden, Höhe Colditz

04.01.2017, 23:05 Uhr

Auf der Autobahn 14 fuhr gegen 23:00 Uhr ein Renault Magnum sehr langsam in Richtung Dresden. Die Fahrerin befürchte, durch die Glätte ins Rutschen zu kommen. Dies ging einem dahinter fahrenden Lkw-Fahrer nicht schnell genug. So gab er Gas und überholte mit seinem Sattelzug den Pkw im Bewusstsein, dies riskieren zu können. Weit gefehlt, wie er umgehend feststellen musste. Noch beim Überholvorgang kam er ins Schlingern und streifte den Renault. Schließlich kam das Fahrerhaus nach rechts von der Fahrbahn ab, der Sattelanhänger stand quer auf der Fahrbahn. Ein weiterer Lkw-Fahrer sah dies zu spät, konnte seinen Sattelzug nicht mehr zum Stehen bringen und fuhr in den querstehenden Anhänger. Der Fahrer wurde schwer verletzt und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Die Bergungsarbeiten dauerten fast die ganze Nacht. Die Autobahn war über Stunden hinweg nur teilweise befahrbar. (Ber)

Wegen Sachbeschädigung ? - PM vom 04.01.2017

Grimma, Gerichtswiesen, Parkdeck

19.12.2016, gegen 19:15 Uhr

? ermittelt die Polizei in Grimma. Der Fahrer (53) eines VW Golf war gemeinsam mit seiner Ehefrau im Einkaufszentrum. Der Nutzer eines Firmenwagens hatte das Fahrzeug auf dem oberen Parkdeck abgestellt. Als er und seine Frau vom Einkaufen kamen, wurde er bereits wegen seiner Jacke (VW mit Werbeaufdruck) verbal attackiert. Der 53-Jährige reagierte nicht, stieg ein. Als er wieder losfahren wollte, umstellten drei unbekannte Jugendliche den Pkw. Beim Rückwärtsausparken bemerkte er einen der drei hinter dem Auto. Danach fuhr er vorwärts. Einer der Jugendlichen öffnete nun die Fahrertür und behauptete, er hätte ihn angefahren und würde jetzt die Polizei rufen. Währenddessen verschwanden seine Komplizen. Als der Autofahrer seine Tür schließen wollte, schlug der Unbekannte mit der Faust nach ihm, doch der Mann konnte ausweichen. Danach schlug er heftig die Tür zu und trat noch dagegen. Dabei zeigte er ihm den ?Stinkefinger?. Das Ehepaar wählte den Notruf. Gegenüber den Beamten gab der 53-Jährige folgende Personenbeschreibung:-16 bis 18 Jahre alt, ca. 1,75 m groß, schlank-sprach deutsch-trug helle Hose und blaue Jacke.Am Fahrzeug entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Wer hat die Tat beobachtet, wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Grimma, Telefon (03437) 708925-100. (Hö)

Diebe im leer stehenden Haus - PM vom 04.01.2017

Grimma; OT Ragewitz, Zum Schacht

03.01.2017, 17:45 Uhr

Am Dienstagnachmittag meldeten Anwohner der Straße zum Schacht in Ragewitz zwei unberechtigte Personen an einem Abrisshaus. Als die Polizei eintraf, wollten zwei Männer davon laufen, wurden aber durch die Beamten festgehalten. Beim näheren Hinsehen stellten die Polizisten fest, dass die beiden 38- und 22-Jährigen mit Auto und Anhänger gekommen waren. Den Hänger hatten sie schon mit Fenstern und Dachziegeln aus dem leer stehenden Haus beladen. ?Das würde doch niemand mehr brauchen?, war die Erklärung. Bei beiden fanden die Beamten geringe Mengen an Betäubungsmitteln (Cannabis). Auch hatte der Fahrer weder Führerschein noch Zulassung für Fahrzeug und Anhänger. Beide müssen sich nun wegen Diebstahl sowie Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und der Ältere wegen fahrerlaubnis-, zulassungs- und steuerrechtlicher Verstöße verantworten. (Ber)

Auffahrunfall auf der BAB 14 - PM vom 03.01.2017

Grimma, OT Großbothen, BAB 14, in Richtung Magdeburg

02.01.2017, gegen 11:15 Uhr

Aufgrund starken Schneefalls kam es auf der BAB 14 in Richtung Magdeburg zum verkehrsbedingten Stau. Der Fahrer (Brite, 28) eines Honda Civic erkannte die Situation offenbar zu spät, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr einen haltenden VW Passat (Fahrer: 34) auf. Sowohl dieser als auch seine Beifahrerin (36) erlitten leichte Verletzungen und mussten ambulant behandelt werden. An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Gegen den 28-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Zigarettenautomaten zerböllert - PM vom 02.01.2017

Grimma, Weberstraße

31.12.2016 - 01.01.2017, 11:30 Uhr

In der Weberstraße in Grimma hatten in der Silvesternacht Unbekannte versucht, einen Zigarettenautomaten zu sprengen. Ein Feuerwerkskörper wurde im Automaten deponiert und zur Detonation gebracht. Die Druckwelle zerstörte den Automaten, gab aber dessen Inhalt nicht frei. Die Polizei musste das defekte Gerät abbauen und sicherstellen. Sie ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. (Ber)

Geldkassette fehlt - PM vom 30.12.2016

Grimma, Paul-Gerhardt-Straße

28.12.2016, 21:00 Uhr bis 29.12.2016, 08:45 Uhr

Nach Einschlagen einer Fensterscheibe drangen Unbekannte in eine Zahnarztpraxis ein, durchsuchten alles und stahlen eine Geldkassette mit einem niedrigen dreistelligen Betrag sowie aus einer Kasse noch einen dreistelligen Betrag im unteren Bereich. Der Sachschaden wurde mit ca. 400 Euro angegeben. Die Geschädigte (61) erstattete Anzeige. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Zeugenaufruf - PM vom 21.12.2016

Grimma, Kreuzstraße/Schulstraße

04.12.2016, 12:00 Uhr ? 06.12.2016, 07:00 Uhr

Unbekannter Täter beschädigte das Verkehrschild für ?eingeschränktes Parkverbot?. Dabei wurde der Mast unmittelbar über den Erdboden umgeknickt. Aufgrund der Auffindesituation geht die Polizei davon aus, dass ein ?Kraftmeier? seine körperlichen Fähigkeiten daran ausgelassen hat. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (Vo)

Sofabrand am Motorradstand - PM vom 14.12.2016

Grimma; OT Grimma, Nicolaigasse

14.12.2016, 00:55 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch brannte es im Hof eines Mehrfamilienhauses. Dort war eine Couch direkt neben dem Stellplatz für ein Motorrad abgestellt. Aus bisher unbekannten Gründen brannte das Sofa. Das Feuer griff auf das Motorrad BMW K1200 über. Dieses verbrannte komplett. Die Feuerwehr löschte den Brand, das Gefährt war jedoch nicht zu retten. Außerdem wurde die Fassade des Hauses stark verrußt. Zuvor fand eine Feier auf dem Hof statt. Ob das Sofa durch eine der zahlreichen weggeworfenen Zigarettenkippen oder mutwillig entzündet wurde, wird derzeit noch ermittelt. (Ber)

Papierkorb zerböllert - PM vom 12.12.2016

Grimma; OT Grimma,Leipz. Straße/Schwanenteich

11.12.2016, 21:00 Uhr

Am Sonntagabend wurde die Polizei in Grimma zum Einsatz gerufen. Am Schwanenteich flog ein Papierkorb in die Luft. Offenbar wurde dieser mit Pyrotechnik gesprengt. Passanten hatten vier Personen beobachtet. Die Polizei stellte dann auch in Tatortnähe drei Männer und eine Frau im Alter von 28 bis 31 fest, die auf die Beschreibung der Passanten passten. Diese stritten die Tat vehement ab, sind der Polizei aber wegen ähnlicher Delikte bereits bekannt. Die polizeilichen Ermittlungen laufen. (Ber)

Noch während der Öffnungszeit heimgesucht! - PM vom 08.12.2016

Leipzig; OT Zentrum, Grimmaische Straße

07.12.2016, 17:35 Uhr - 17:39 Uhr

Noch während der Öffnungszeit des Ausstattungsgeschäftes für Küchengeräte verschaffte sich ein Langfinger Zutritt zu den Aufenthalts- und Umkleideräumen, um aus den Taschen der Mitarbeiter Telefone und Portmonees zu stehlen. Erst am Abend bemerkten diese den Diebstahl und erstatteten bei der Polizei Anzeige. Außerdem sichteten sie Videoaufnahmen, auf denen ein jugendlich wirkender Mann im Alter zwischen 16 und 25 Jahren zu sehen ist, der mit grüner Jacke, hellblauer Jeans und schwarzer Mütze bekleidet die Treppen in Richtung Aufenthaltsräume hinaufstieg. Außerdem trug der Mann einen türkisfarbenen Rucksack. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, wenden sich bitte an die Leipziger Kripo, Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666. (MB)

Fußgänger angefahren - PM vom 07.12.2016

Grimma,Leipz. Straße/Vogelberg

06.12.2016, gegen 16:30 Uhr

Die Fahrerin (31) eines VW Touran befuhr die Leipziger Straße. Dort überquerte ein Fußgänger (83) von links nach rechts die Fahrbahn, was die Autofahrerin auch bemerkte und langsamer fuhr. Als der Mann mitten auf der Fahrbahn war, lief er weiter, wollte offenbar noch vor dem Pkw die andere Straßenseite erreichen. Bei Erreichen der Bordsteinkante taumelte der Fußgänger und die Autofahrerin leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein, konnte jedoch nicht verhindern, dass sie den Mann erfasste. Dieser stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Gegen die 31-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Autofahrerin verunglückt - PM vom 30.11.2016

Grimma, OT Schmorditz, BAB 14

29.11.2016, 23:35 Uhr

Die Fahrerin (Polin, 24) eines Skoda Fabia war auf der BAB 14 in Richtung Magdeburg unterwegs. Kurz vor dem Kilometer 48,0 kam sie laut Zeugenaussagen in einer Rechtskurve vom linken Fahrstreifen nach rechts ab und überschlug sich mehrfach. Dabei wurden zwei Leitpfosten herausgerissen und die Leitplanke beschädigt. Die Fahrerin wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt schwere Kopfverletzungen. Nach ersten Behandlungen in einem nahe gelegenen Krankenhaus musste sie in eine Leipziger Klinik verlegt werden. Das Auto wurde als Beweismittel sichergestellt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. (Hö)

Kompressor entwendet und wieder aufgefunden - PM vom 29.11.2016

Wermsdorf, Grimmaer Straße

26.11.2016, 08:45 - 28.11.2016, 07:00 Uhr

Am Wochenende wurde von der Baustelle auf der S 38/Am Horstsee, ein Kompressor-Anhänger gestohlen. Das Gerät stand in der eingezäunten Baustelle. Die Diebe hatten den zwei Meter hohen Zaun aufgebrochen und die Diebstahlsicherung am Anhänger entfernt. Der Schaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich. Nach Anzeigenaufnahme wurde der Kompressor in Nerchau wieder aufgefunden. Es fehlte allerdings das Kennzeichen. Offenbar war der Anhänger dort zum Abtransport bereitgestellt worden. Er konnte der Baufirma wieder übergeben werden. (Ber)

Zigarettenautomaten gesprengt - PM vom 28.11.2016

Grimma, OT Nerchau, Rathenaustraße

28.11.2016, gegen 04:30 Uhr

Unbekannte Täter zerstörten durch vermutliches Einleiten eines Gasgemisches einen Zigarettenautomaten. Anschließend stahlen sie das Bargeld und die Zigaretten aus dem Automaten. Die Höhe des Stehlschadens ist noch unklar; die des Sachschadens wurde auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Zeugen gesucht! - PM vom 18.11.2016

Autobahn A 14 ( zwischen AS Mutzschen und AS Grimma)

13.11.2016, 02:15 Uhr

Am Sonntagmorgen kam es auf der Autobahn 14 in Richtung Magdeburg, Höhe km 48 (zwischen der AS Mutzschen und der AS Grimma) zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein blauer Ford Fiesta erst die Mittelleitplanke streifte und sich dann auf der Böschung rechts neben der Fahrbahn überschlug. Anschließend kam das Fahrzeug unbeleuchtet im linken Fahrstreifen zum Stehen. Die beiden Insassen (21, 20 m) wurden dabei schwer verletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme und der durchgeführten ersten Ermittlungen gaben Zeugen an, dass sich am Ereignisort zwei Ersthelfer befanden, welche mit einem Van oder Kleinbus auf dem Randstreifen gehalten und sich um die Insassen des Pkw gekümmert hätten. Diese Ersthelfer befanden sich beim Eintreffen der Polizeibeamten nicht mehr am Unfallort.Die Verkehrspolizei sucht nun dringend diese beiden Ersthelfer für die weiteren Ermittlungen und der Klärung des Unfallhergangs. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910.(Vo)

Raffiniert ausspioniert - PM vom 07.11.2016

Wermsdorf, Grimmaer Straße

06.11.2016, gegen 16:30 Uhr

Äußerst raffiniert gingen am Sonntag zwei Männer vor: Beide betraten gemeinsam mit einem anderen Mann und einem Jungen gegen 12:30 Uhr das Restaurant. Sie wurden platziert und bestellten Essen. Der Restaurantleiterin (44) fiel auf, dass einer der Männer längere Zeit am Tresen stand und offenbar dort beobachtet hatte, wohin die Kellnerportmonees gelegt wurden. Wenig später bezahlten sie dann ihre Rechnung bei einer Kollegin und verließen die Gaststätte. Gegen 16:15 Uhr erschienen zwei der Männer wieder im Restaurant und die 44-Jährige, die einen Termin im Hotel hatte, bemerkte einen, der sich mit ihrer Kollegin im hinteren Bereich des Gastraumes unterhielt. Als die Frau nach einigen Minuten zurückkehrte, stand der Mann noch immer dort, ging dann aber wenig später. Seinen Begleiter vermutete sie auf der Toilette. Als dann Gäste bezahlen wollten, musste ihre Kollegin feststellen, dass ihr Portmonee mit den Tageseinnahmen, Wechsel- und Trinkgeld in Höhe von etwa 1.250 Euro nicht mehr an Ort und Stelle lag. Die Restaurantleiterin rannte aus der Gaststätte, doch es war niemand zu sehen. Mit einem Mitarbeiter fuhr sie ein Stück mit ihrem Auto. Sie trafen auf einen jungen Mann, der ihnen auf ihre Frage hin sagte, dass er ausländische Personen gesehen habe, die vorbeigerannt, dann in ein Auto gestiegen und in Richtung Autobahn gefahren seien. Die Angestellte verständigte die Polizei. Folgende Personenbeschreibungen liegen vor:1.Person:-35 bis 40 Jahre alt, ca. 1,70 m groß, kräftig, leicht untersetzt-klobige Nase, über der linken Augenbraue eine ca. 2 cm lange Narbe-schwarze, leicht gewellte Haare mit grauen Ansätzen an den Seiten-Bartstoppeln2.Person:-28 bis 30 Jahre alt, ca. 1,80 m, schlank-schwarze Haare, dunkle Augen-gepflegtes Aussehen-trug dunkle ? schwarz-bläulich ausgewaschene ? Bomber- bzw. Steppjacke,dunkelblaue Jeans, schwarze Turnschuhe und eine gerollte graue Strickmütze, welche sehr knapp auf dem Kopf saß-sprach gut deutsch ohne erkennbaren Akzent-war derjenige, der zunächst länger an der Theke stand und später die Kollegin im hinteren Gaststättenbereich abgelenkt hatte3.Person:-etwa 25 Jahre alt, ca. 1,72 m groß, sehr schlank/dünn-tiefschwarze, wellige nackenlange und gegelte Haare mit Mittelscheitel-kräftige Augenbrauen-knochiges Gesicht-trug dunkle Jeans und ein rotes Oberteil-war derjenige, welcher später mit seinem Komplizen nochmals im Restaurant erschien 4.Person:-ca. 10 Jahre alter Junge, etwa 1,30 m groß-schwarze Haare, leicht krumme Nase-war bekleidet mit bläulicher Jacke und rotem Basecap-sprach deutsch ohne Akzent.Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Oschatz, Telefon 03435/650-0. (Hö)

Sie kriegten ihn doch! - PM vom 04.11.2016

Grimma; OT Fremdiswalde, Ortsverbindung Gornewitz - Fremdiswalde

03.11.2016, 17:30 Uhr

Auf dem Weg Richtung Fremdiswalde kollidierte der Fahrer (66) eines BMW 316i mit einem entgegenkommenden Lkw Daimler-Benz und verschwand anschließend von der Unfallstelle. Doch schon wenig später konnte er von den zum Unfallort gerufenen Gesetzeshütern zu Hause angetroffen und namentlich bekannt gemacht werden. So hörten sie, dass der 66-Jährige in den Gegenverkehr geraten war und dass er, gleichwohl er dort den Lkw erfasste, weiterfuhr. Außerdem stellten die Polizisten fest, dass der 66-Jährige dem Alkohol reichlich zugesprochen hatte. Zumindest ergab ein Test den Wert von 2,24 Promille. Wann genau der Fahrer diese Getränke konsumierte, wird derzeit ermittelt. Wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wird er sich auf jeden Fall verantworten müssen. (MB)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de