Polizeibericht für Leipzig (Gohlis-Nord) und Umgebung

Durstiges Diebesduo sorgte für Nachschub - PM vom 07.11.2018

Leipzig (Gohlis-Nord), Landsberger Straße

06.11.2018, 11:29 Uhr

Ein durstiges Duo packte in einem Einkaufsmarkt mehrere Flaschen Hochprozentigen ein und verließ den Markt, ohne zu bezahlen. Zwei Mitarbeiter hatten den Diebstahl aber bemerkt und folgten den Langfingern, um sie zu stellen. An der Haltestelle ertappten sie die beiden, die dort saßen und auf die Straßenbahn warteten. Als das Diebesduo die Marktmitarbeiter erkannten, sprangen sie auf. Einer rannte weg, der andere drohte indes mit Schlägen. So gelang es ihm, die Verfolger in Schach zu halten und anschließend in eine der abfahrenden Straßenbahnen einzusteigen. Die Mitarbeiter riefen die Polizei und erstatteten Anzeige. Die Täter beschrieben sie folgendermaßen: 1. Täter - kräftige Gestalt - Bart um Mund und Kinn - schwarze Brille - schwarz/weiße Tarnjacke - dunkle Hose - circa30 Jahre alt - schwarzes Basecap - weißer Stoffbeutel 2. Täter - kräftige Gestalt - rötliche Augen - circa 30 Jahre alt - blaue Jacke - dunkelblaue Jacke mit Kapuze - rotes Basecap. (MB)

Brand in leerstehendem Gebäude - PM vom 09.10.2018

Leipzig (Gohlis-Nord), Max-Liebermann-Straße

08.10.2018, gegen 23:20 Uhr

In der letzten Nacht wurde Polizei und Feuerwehr kurz vor Mitternacht ein Brand in einem leerstehenden Gebäude gemeldet. Als die Rettungskräfte am betroffenen Objekt, neben einem Supermarkt gelegen, eintrafen, drang bereits dunkler, dichter Rauch aus den Fensterluken des Dachgeschosses hervor. Die Kameraden der Feuerwehr begaben sich zuerst auf die Suche nach dem Brandherd und begannen dann den Löscheinsatz. Bis gegen 00:15 Uhr war das Feuer bekämpft und die Polizei konnte mit einer Spurensuche beginnen ? abermals, denn es ist nicht das erste Mal, dass es in jenem Gebäude brannte. Bereits im vergangenen Jahr loderten dort Flammen und wiederum scheint es sich um eine mutwillige Zündelei zu handeln. Nach bisherigen Erkenntnissen setzte ein noch unbekannter Täter einen Müllhaufen im Dachgeschoss in Brand, weshalb die Polizei die Ermittlungen wegen Brandstiftung führt. (KG)

Bockwurstdämpfer gestohlen - PM vom 25.09.2018

Leipzig (Gohlis-Nord), Max-Liebermann-Straße

22.09.2018, 20:30 Uhr bis 24.09.2018, 05:45 Uhr

Nachdem die Fleischerei in einem Supermarkt am vergangenen Samstag nach Ladenschluss verlassen wurde, suchte sie ein Einbrecher heim. So stellte die Filialleiterin (55) am Montagmorgen fest, dass sich unbekannte Täter eines Gullydeckels vom Parkplatz bemächtigt und eine Scheibe des Supermarktes eingeworfen hatten. Danach betraten sie das Gebäude und benahmen sich wie im Selbstbedienungsladen: Die Wursttheke wurde leergeräumt, der Kaffeeautomat wurde eingesackt, einige Flaschen Softdrinks wurden gestohlen und obendrein ein Bockwurstdämpfer (zum schonenden Garen der Wurst) im Wert von ca. 200 Euro entwendet. Darüber hinaus bemühten sich die Einbrecher auch, in das Büro des Ladens einzubrechen, was ihnen jedoch nicht gelang. Der Sachschaden selbst kann bisher noch nicht beziffert werden. (KG)

Fall - PM vom 16.08.2018

Leipzig (Gohlis-Nord)

15.08.2018, gegen 10:30 Uhr

Auch der Anruf eines ?Polizeioberkommissars Neumann? ging gestern bei einer Dame (81) ein, der ihr zu verstehen gab, über viele persönliche Daten Bescheid zu wissen und diese einer ?Gaunerliste? entnommen zu haben. Zudem erklärte er, dass sie in großer Gefahr schwebe. Doch damit weckte er nur ihren Argwohn und sie erklärte, zurückrufen zu wollen. Als es die 81-Jährige tat, wurde Sie prompt mit ?Polizeioberkommissar Neumann? verbunden, der nun nach Konten, Sparbüchern und eventuell vorliegenden Münzsammlungen fragte. Weiterhin eröffnete er ihr, dass sie mit diesem Anruf und Wissen unter einer Schweigepflicht stünde und mit niemanden darüber reden dürfe. Er selbst wolle am nächsten Tag noch einmal anrufen. Im Anschluss an das Telefonat wandte sich die Dame an die Polizei. Diese erklärte der 81-Jährigen, dass der Anrufer ein Betrüger sei und eine Anzeige wegen Amtsanmaßung aufgenommen wird. Die Ermittlungen zu allen drei Fällen dauern an. (MB)

Tresor aus der Verankerung gerissen - PM vom 04.04.2018

Leipzig (Gohlis-Nord), Max-Liebermann-Straße

31.03.2018, 20:15 Uhr ? 03.04.2018, 04:54 Uhr

Rabiatgingen Unbekannte in einer Filiale in Gohlis vor: Erst wurden die Bewegungsmelder aus der Verankerung gerissen und danach wurde sich an der Zugangstür zu schaffen gemacht. Nachdem die Tür geknackt war, durchsuchten die unbekannten Eindringlinge die Räume nach Wertgegenständen. Das sollte aber noch nicht alles gewesen sein, denn auch die verschlossene Bürotür wurde geknackt, womöglich um an den darin stehenden Tresor heranzukommen. Denn dieser wurde nachfolgend mit brachialer Gewalt aus der Verankerung gerissen. Dadurch gelangten die Einbrecher an das im Tresor gelagerte Wechselgeld. Durch diese Vorgehensweise konnten sich die Unbekannten einen vierstelligen Bargeldbetrag zu eigen machen. Der durch die Einbrecher verursachte Schaden kann bislang nicht beziffert werden. (St)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de