Polizeibericht für Leipzig (Gohlis-Süd) und Umgebung

Brandstiftung Pkw ? Tatverdächtige gestellt - PM vom 23.04.2019

Leipzig (Gohlis-Süd), Fritz-Seger-Straße

21.04.2019, gegen 03:40 Uhr

Am 15. April 2019 unterrichtete die Polizeidirektion Leipzig innerhalb ihrer Pressemitteilung (?Zeitiger Feuerwehreinsatz?) über einen vollständig ausgebrannten Toyota und einen durch die Flammen beschädigten Audi. Fast am gleichen Ort dieses Geschehens stellten Polizeibeamte in der Nacht zum Ostersonntag eine 37-Jährige, als sie gerade versuchte, einen Mercedes in Brand zu stecken. Die handelnden Polizeibeamten konnten nicht nur der Tatverdächtigen habhaft werden, sondern ? obwohl die Flammen bereits züngelten ? durch raschen Einsatz eines Feuerlöschers Schaden vom Pkw abwenden. Im Rahmen ihrer nachfolgenden Vernehmung räumte die Leipzigerin ein, auch für den Brand vom Anfang der Woche verantwortlich zu sein. Welche Beweggründe sie hatte, ist ebenso Gegenstand der laufenden Ermittlungen, wie die Frage, ob ihr noch weitere Taten anzulasten sind. Hinweise auf eine politische Motivation bestehen nicht. Noch am Sonntag wurde die Frau vor den Ermittlungsrichter geführt, welcher einen Haftbefehl erließ und sogleich in Vollzug setzte. (Loe)

Zeitiger Feuerwehreinsatz - PM vom 15.04.2019

Leipzig (Gohlis-Süd)

15.04.2019, gegen 03:00 Uhr

Am Montagmorgen kam es in Gohlis-Süd zum Einsatz der Feuerwehr. Ein Toyota war in Brand geraten und völlig zerstört worden. Als der erste Anruf eines Anwohners einging, stand der Toyota bereits völlig in Flammen. Das Feuer griff außerdem auf einen davor stehenden Audi über und beschädigte diesen am Heck. Angaben zur Höhe des Sachschadens stehen noch aus. Die Brandursache ist noch unklar. Ein technischer Defekt kann nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern an. (MB)

Im Gleisbett festgefahren - PM vom 28.03.2019

Leipzig (Gohlis-Süd), Gohliser Straße

28.03.2019, gegen 05:00 Uhr

Erneut hat sich ein Fahrzeug nach Missachtung der Sperrung in der Gohliser Straße in der Baustelle festgefahren. Der 33-jährige Fahrer eines Lkw Iveco war in stadteinwärtiger Richtung unterwegs, fuhr auf der Gleisanlage an der Sperrung mit Schranke vorbei und blieb schließlich in der Baustelle stecken. Am Lkw entstand ein Sachschaden in mittlerer vierstelliger Höhe. Verletzt wurde niemand. (Bal)

Geschlagen und ausgeraubt - PM vom 27.03.2019

Leipzig (Gohlis-Süd), Georg-Schumann-Straße

26.03.2019, gegen 21:10 Uhr

In der Georg-Schumann-Straße wurde am Dienstagabend ein 37-Jähriger von zwei ihm unbekannten Männern geschlagen und ausgeraubt. Sie sprachen ihn an, dass er seine "Sachen rausholen? sollte. Anschließend durchsuchten ihn die Beiden und entwendeten sein Handy aus der Jacke. Dann nahmen sie ihm seinen Rucksack mit Spraydosen und 10 Euro Bargeld weg. Anschließend schlugen sie noch auf ihn ein, so dass er leichte Verletzungen erlitt. Der Angegriffene rannte dann in Richtung Gohlis-Arkaden davon und suchte beim Sicherheitsdienst Hilfe. Dieser rief die Polizei. Die Angreifer hatten sich zu dem Zeitpunkt in unbekannte Richtung entfernt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raub. (Ber)

Wohnungseinbruch - PM vom 26.03.2019

Leipzig (Gohlis-Süd), Prellerstraße

24.03.2019, gegen 11:00 Uhr bis 25.03.2019, gegen 21:10 Uhr

In der Prellerstraße nutzten Unbekannte die Abwesenheit der Mieter und brachen die zweiflüglige Tür einer Wohnung gewaltsam auf. Sie drangen in die Wohnung ein und entwendeten Schmuck in bisher unbekanntem Wert. (Ber)

Einige Sünden werden sofort bestraft - PM vom 26.03.2019

Leipzig (Gohlis-Süd), Gohliser Straße

26.03.2019, gegen 01:00 Uhr

Der 31?jährige Fahrer eines VW Up fuhr auf der Gohliser Straße in südliche Richtung und missachtete die Sperrung und das Verkehrsschild ?Durchfahrt verboten?. Er befuhr die Gleisbaustelle in Höhe Prellerstraße und blieb wenig später im offenen Gleisbett stecken. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in niedriger vierstelliger Höhe. Der Pkw musste von einem Abschleppunternehmen mittels Kran aus dem Gleisbett gehoben werden. (Bal)

Bühnenscheinwerfer gestohlen - PM vom 19.03.2019

Leipzig (Gohlis-Süd)

16.03.2019, gegen 20:30 Uhr bis 17.03.2019, gegen 09:30 Uhr

Ein Dieb brach in der Nacht zum Sonntag in das Zwischenlager einer Leipziger Musikschule ein und stahl Bühnenscheinwerfer im Wert von ca. 2.500 Euro. Diese hatte der Inhaber (43) der Musikschule dort aufgrund von Baumaßnahmen vorübergehend gelagert. Der 43-Jährige, der zudem Besitzer des Grundstückes ist und Teile des Objektes an andere Firmen vermietet hatte, erstattete Anzeige. Er erzählte, dass neue Mieter noch Samstagabend ihr Atelier auf dem Gelände eingerichtet hatten und bei Verschließen des Geländes alles in Ordnung war. Als er aber Sonntagmorgen zur Musikschule kam, überbrachten ihm diese eine bittere Botschaft. Sie hätten morgens die offene Zugangstürentdeckt, welche auch zum Zwischenlager führte. Als der 43-Jährige diesen Umstand näher prüfte, sah er, dass vier schwarzeflache und mindestensfünf schwarzerundliche Bühnenstrahler unterschiedlichen Fabrikats fehlten, die in Tragetaschen oder noch in der Originalverpackung gelagert waren. Zudem waren aus dem Büro einer eingemieteten Firma ein Smartphone und der Schlüssel zu einem ?Reißwolf? verschwunden. Die Polizei ermittelt nun wegen Einbruchsdiebstahl. (MB)

Versuchter ?Enkeltrick? - Fall 1 - PM vom 15.03.2019

Leipzig (Gohlis-Süd)

14.03.2019, gegen 15:30 Uhr

Eine 86?jährige Frau wurde vermeintlich von ihrem Enkel angerufen, der Bargeld forderte, was sie von der Bank abholen sollte. Die Frau wurde aber misstrauisch und der Täter legte auf. Mit ihrem richtigen Enkel erstattete sie dann Anzeige bei der Polizei. Ein Schaden war noch nicht entstanden. (Bal)

2. Fall: - PM vom 11.03.2019

Leipzig (Gohlis-Süd), Georg-Schumann-Straße

09.03.2019, 20:45 Uhr bis 10.03.2019, 10:00 Uhr

Mit roter Farbe sprühten Unbekannte einen 1,40 x 0,85 m großen Schriftzug auf das Fenster eines Bürgerbüros. Ein anderes und die Eingangstür beschmierten/bespritzten sie mit schwarzer sowie weißer, dickflüssiger Farbe. Am Vorabend, als das Büro nach einer Veranstaltung schloss, war noch alles in Ordnung. Doch schon am nächsten Vormittag entdeckte ein Passant die Schmierereien, woraufhin die Polizei alsbald informiert war. Diese hat nun die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (MB)

Randalierer in Gohlis - PM vom 07.03.2019

Leipzig (Gohlis-Süd), Georg-Schumann-Straße

06.03.2019, gegen 21:00 Uhr

In Gohlis hatte am Abend bereits ein Mann randaliert. Auch er beschädigte Fahrzeuge, trat gegen die Außenspiegel und warf Fahrräder um. Weiterhin wurde ein Lattenzaun beschädigt und die Scheibe einer Gaststätte eingeschlagen. Da der 28-jährige Tatverdächtige auch nach Eintreffen der Polizei weiter aggressiv agierte, musste er in Gewahrsam genommen werden. Er war alkoholisiert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert 1,3 Promille. Der Mann wurde am Morgen aus dem Gewahrsam entlassen, nachdem er sich beruhigt hatte. Er muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. (Bal)

Keine gute Idee - PM vom 06.02.2019

Leipzig (Gohlis-Süd), Georg-Schumann-Straße

05.02.2019, gegen 22:30 Uhr

Es ist niemals eine gute Idee ist, den Motor bei kurzzeitigem Parken laufen und den Schlüssel stecken zu lassen! Das musste der Fahrer eines Mercedes CLS 350 am späten Dienstagabend in der Georg-Schumann-Straße feststellen. Nur kurz halten, schnell in den Dönerimbiss, ein Getränk holen und weiterfahren, war der Plan. Der ging nicht auf. Als der 25-Jährige im Geschäft war, setzten sich zwei Unbekannte in das Fahrzeug und fuhren davon. Der Besitzer konnte nur noch auf die Straße rennen und zuschauen, wie der Mercedes davon fuhr. Er rief die Polizei. Kurze Zeit später fuhr das Fahrzeug wieder am Dönerimbiss vorbei. Als der Bestohlene sein Fahrzeug entdeckte, nahm er zu Fuß die Verfolgung auf. Das Fahrzeug kreuzte durch die umliegenden Straßen, der Verfolgende konnte es mehrmals in einiger Entfernung sehen. Auf Höhe der Wiederitzscher Straße stoppte der Wagen dann schließlich, zwei dunkel gekleidete Personen verließen das Fahrzeug und rannten davon. Der Verfolger erreichte sein Fahrzeug, das nun fast wieder am Ausgangsort stand. Die hinzugerufenen Polizisten suchten die Umgebung ab. Von den Unbekannten fehlte aber jede Spur. Der Fahrer stellte fest, dass nichts aus dem Fahrzeug fehlte. Es kann durchaus sein, dass die Unbekannten das Fahrzeug nicht stehlen wollen, sondern sich nur einen bösen Scherz erlaubt hatten. Dennoch ist die Tat strafbar ? der unbefugte Gebrauch eines Fahrzeugs kann mit Geld- und Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren geahndet werden. Die Polizei ermittelt. (Ber)

Einbruch in Computergeschäft - PM vom 28.01.2019

Leipzig (Gohlis-Süd), Ehrensteinstraße

26.01.2019, gegen 18:20 Uhr bis 27.01.2019, gegen 05:30 Uhr

In der Ehrensteinstraße drangen Unbekannte in der Nacht zum Sonntag gewaltsam über eine Brandschutztür in ein Computergeschäft ein. Aus dem Verkaufsraum entwendeten sie einen Laptop und mehrere Computerteile im vierstelligen Wert. (Ber)

Mit elektrisierten Reifen auf und davon - PM vom 01.10.2018

Leipzig (Gohlis-Süd), Weinlingstraße/Fechnerstraße

30.09.2018, zwischen 09:15 Uhr und 10:30 Uhr

Am Sonntagvormittag nutzte ein unbekannter Täter einen unbeobachteten Moment und stahl zwei Elektrofahrräder. Die Pedelecs waren am Fahrradträger eines Wohnmobils angeschlossen. Der Dieb durchtrennte einfach das Rahmenschloss und verschwand mit den Rädern im Gesamtwert von ca. 3.800 Euro. Zurück ließ er dafür ein schwarzes Fahrrad der Marke ?Adler?, welches durch die Polizei als Spurenträger sichergestellt wurde. Die ermittelt nun überdies wegen besonders schweren Diebstahls. (KG)

Handyortung gibt Hinweise zu Tatverdächtigen - PM vom 23.04.2018

Leipzig (Gohlis-Süd), Kirschbergstraße

20.04.2018, 10:00 Uhr bis 12:15 Uhr

Durch das gewaltsame Aufbrechen der Wohnungstür verschaffte sich ein Fremder am Freitagmittag Zutritt zu einem Mietbereich einer Gohliser Wohnung. Der Eindringling durchsuchte nicht nur alle Räumlichkeiten der Wohnung, sondern nahm neben einer Playstation und einem Tablet auch ein Smartphone mit. Aufgrund des geringen Zeitfensters zwischen Tatbegehung und der Feststellung des Einbruchs war es der Wohnungsinhaberin (58) möglich, ihr entwendetes Mobiltelefon zu orten; aufgrund der Ortungsdaten konnte der mögliche Tatverdächtige (35) beim Versuch des Weiterverkaufs des Mobiltelefons in einem Leipziger An- und Verkauf durch Polizeikräfte gestellt werden. (St)

Rätselhafter Einbruch in Lokalität - PM vom 19.12.2017

Leipzig (Gohlis-Süd), Menckestraße

17.12.2017, 16:00 Uhr - 18.12.2017, 10:00 Uhr

Wie es den Einbrechern gelang, in die Büroräume eines Gohliser Restaurants einzudringen, bleibt dem Inhaber schleierhaft, da der Zutritt zu den aufgebrochenen Räumlichkeiten nicht ohne weiteres möglich ist. Letztlich bemerkte der 51-jährige Inhaber beim Aufsuchen des Büros zum einen die mit frischen Hebelspuren versehene Zugangstür zu den Nebenräumen und zum anderen die Holzabsplitterungen im Bereich des Türschlosses. Demzufolge war ihm schnell bewusst, dass sich jemand unberechtigterweise Zutritt verschafft haben muss. Als er weiter ging, stolperte er über das am Boden liegende herausgerissene Türschloss der Bürotür. Danach fand er ein chaotisches Büro vor, denn alle Schränke in dem Geschäftszimmerwaren geöffnet, die Behältnisse wurden herausgezogen,ein Glas mit Münzgeld wurde entleert, ein Laptop wurde ergaunert und ein Gerät zur Eingabe der Einnahmen und deren elektronischer Registrierung wurde ebenfalls von den Tätern mitgenommen. Insgesamt gelang es den Unbekannten, Gegenstände im Wert einer vierstelligen Summe zu erbeuten und einen Sachschaden von rund 500 Euro zu verursachen. (St)

Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt - PM vom 08.11.2017

Leipzig (Gohlis-Süd), Gohliser Straße/Karl-Rothe-Straße

07.11.2017,11:00 Uhr

Ein 88-Jähriger hatte am Dienstagvormittag die Absicht, an der Einmündung zur Karl-Rothe-Straße mit seinem Renault abzubiegen. Dabei bemerkte er nicht, dass auf dem rechten Radfahrstreifen ein Mann (20) mit seinem Fahrrad unterwegs war. In der Folge wurde der junge Mann durch den Rentner erfasst, so dass er zu Fall kam und verletzt wurde. Der 20-Jährige wurde sofort zur medizinischen Behandlung in ein umliegendes Leipziger Krankenhaus gebracht. Angaben zum entstandenen Sachschaden konnten bislang noch nicht gemacht werden. (St)

Einkaufcenter mit Handbeil zerstört - PM vom 02.08.2017

Leipzig (Gohlis-Süd), Georg-Schumann-Straße

01.08.2017, 23:54 Uhr

Um in einen Einkaufscenter zu gelangen, verschafften sich unbekannte Tatverdächtige in der Dienstagnacht durch einen Schlag mit einem Handbeil Zutritt zum Objekt. Auch Schaufensterscheiben zwei anderer Geschäfte blieben von der Zerstörungswut nicht verschont. Als die Polizeibeamten am Tatort eintrafen, konnten keine Personen mehr festgestellt werden, jedoch konnten zwei Zeugen Angaben zu den Personen und zur Fluchtrichtung mitteilen. Demnach flohen die tatverdächtigen Personen mit einem Pkw aus der Natonekstraße in Richtung Elsbethstraße. Eine der Personen konnte mit folgenden Merkmalen beschrieben werden: große und schmale Statur, schätzungsweise 30 Jahre alt, südländisches Aussehen, kurze, glatte schwarze Haare und mit einem weißen T-Shirt und kurzer Hose bekleidet. Die zweite Person konnte durch die Zeugen mit einer kräftigen Gestalt, kurzen blonden Haaren, mit dunklem Pullover und dunkler Hose bekleidet und einen schwarzen Gegenstand in der Hand beschrieben werden. Die Ermittlungen nach den Tatverdächtigen laufen. Eine Höhe des entstandenen Schadens und Angaben zum Diebesgut liegen der Ermittlungsbehörde bislang noch nicht vor. (St)

Über Fenster entwischt - PM vom 31.07.2017

Leipzig (Gohlis-Süd), Georg-Schumann-Straße

30.07.2017, 00:45 Uhr

Ein Unbekannter ließ sich in der Samstagnacht in einem Fachmarkt in der Georg-Schumann-Straße einschließen. Als er sich dann allein im Geschäft befand, brach er eine Geldkassette auf und entwendete das darin befindliche Bargeld im dreistelligen Wert. Um aus dem Fachmarkt wieder zu entkommen, öffnete er einfach das Fenster, kletterte raus und lief unbemerkt weg. Angaben zum entstandenen Sachschaden konnten bislang nicht gemacht werden. (St)

Einbrecher treiben in Gohlis ihr Unwesen ? - PM vom 25.07.2017

Leipzig (Gohlis-Süd), Ehrensteinstraße

24.07.2017, 07:05 Uhr

Durch unbekannte Einbrecher wurde sich am Montagmorgen gewaltsam Zutritt zu einer Elektronikfirma verschafft. Die Täter drangen ein und durchsuchten alle Räume. Aber nicht nur die Firma war Ziel der Begierde, sondern auch eine lerntherapeutische Einrichtung sowie acht Kellerabteile. Am Tatort kamen u. a. Kriminaltechniker zum Einsatz, so dass verschiedene Spuren gesichert werden konnten. Zu entwendeten Gegenständen können die Inhaber im Moment noch keinerlei Angaben machen. (St)

Brennender Wertstoffcontainer - PM vom 19.07.2017

Leipzig (Gohlis-Süd), Sassstraße

19.07.2017, 01:25 Uhr

Unmittelbar neben einem Gohliser Sportplatz wurde ein 1,1 qm großes Wertstoffbehältnis durch Unbekannte in Brand gesetzt. Das Wertstoffbehältnis brannte in voller Ausdehnung und konnte nur durch die rasch eintreffende Feuerwehr gelöscht werden. Glücklicherweise wurden durch den Brand keine anderen Objekte in Mitleidenschaft gezogen. (St)

Sichtschutz in Kleingartenanlage steht in Flammen - PM vom 19.07.2017

Leipzig (Gohlis-Süd), Georg-Schumann-Straße

19.07.2017, 02:15 Uhr

Auch in einer Kleingartenanlage kommt es in der Dienstagnacht zu einem Brand. Durch unbekannte Täter wurde in einem Gartengrundstück der Kleingartenanlage ein ca. 10 Meter langes Teilstück eines Holzsichtschutzes in Brand gesetzt. Über den entstandenen Schaden können durch den Eigentümer bis dato noch keine Angaben gemacht werden. Durch die schnellen Löscharbeiten der Feuerwehr, konnte auch hier ein Übergriff der Flammen auf andere Objekte und Gartengrundstücke verhindert werden. (St)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de