Polizeibericht für Leipzig (Grünau-Ost) und Umgebung

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.(sf) Räuberische Erpressung - Polizei sucht Zeugen - PM vom 03.11.2022

Leipzig (Grünau-Ost), Dahlienstraße

02.11.2022, 18:20 Uhr

Gestern Abend informierte ein 13-Jähriger die Polizei, dass er und sein Freund (14) ausgeraubt wurden. Ein unbekannter Jugendlicher, der in Begleitung eines weiteren Unbekannten war, hatte von den beiden unter der Androhung von Schlägen Geld gefordert. Der 14-Jährige bat daraufhin eine Passantin um Hilfe, die allerdings weiterlief. Die beiden kamen der Aufforderung nach und übergaben insgesamt 8 Euro. Daraufhin schlug der Unbekannte den 14-Jährigen und verließ den Ort mit seiner Begleitung in unbekannte Richtung. Die zweite unbekannte männliche Person hatte sich nicht aktiv an den Tathandlungen beteiligt. Der unbekannte Jugendliche konnte von den beiden Ausgeraubten wie folgt beschrieben werden: ? circa 15 bis 16 Jahre alt ? kurze schwarze Haare ? kurzer schwarzer Vollbart ? dunkle Hautfarbe ? Körpergröße: circa 1,65 bis 1,75 m ? schwarz/graue Jacke ? graues Cap ? schwarz/graue Jogginghose ? sprach gebrochenes Deutsch

Die angegriffenen Frauen und eventuelle Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (cg) Verkehrsunfall mit Verletztem - PM vom 01.09.2022

Leipzig (Grünau-Ost), Brünner Straße/Dahlienstraße

31.08.2022, 06:22 Uhr

Der 41-jährige Fahrer eines Piaggio Motorrollers befuhr die Brünner Straße auf dem linken der beiden Fahrstreifen in südliche Richtung. Als er kurz vor dem Abzweig zur Dahlienstraße auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte, übersah er den in gleicher Richtung fahrenden 57-jährigen Fahrer eines VW-Transporters. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, in deren Folge der Rollerfahrer stürzte und sich schwer verletzte. Er wurde in ein Krankenhaus stationär eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand zudem Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 1.000 Euro. (cg) Protest der Landwirte Ort: Frohburg, Bundesstraße 7

Versuchter Handtaschenraub ? Tatverdächtige festgenommen - PM vom 29.03.2022

Leipzig (Grünau-Ost), Alte Salzstraße

28.03.2022, gegen 10:00 Uhr

Gestern Vormittag war eine 80-Jährige auf der Alten Salzstraße fußläufig unterwegs, als sich ihr von hinten eine Frau (34, deutsch) näherte. Die 34-Jährige versuchte ihr gewaltsam die Handtasche zu entreißen. Die Seniorin konnte ihre Tasche festhalten, kam aber bei der Rangelei zu Fall und verletzte sich leicht. Die 80-Jährige schrie laut um Hilfe, in dessen Folge die Tatverdächtige flüchtete. Die alarmierten Polizeibeamten konnten die 34-Jährige in der Nähe stellen. Sie wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Leipzig vorläufig festgenommen und wird heute einem Haftrichter vorgeführt. (db)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Lagerhalle besprüht - PM vom 22.03.2022

Leipzig (Grünau-Ost), Brünner Straße

18.03.2022, gegen 15:30 Uhr bis 21.03.2022, 07:50 Uhr

Unbekannte sprühten mehrere Schriftzüge an die Hausfassade einer Lagerhalle sowie auf Briefkästen, ein Rolltor, Sitzgelegenheiten, den Boden und Fenster. Unter den Schmierereien befanden sich auch verfassungswidrige Symbole. Der entstandene Sachschaden wurde mit circa 10.000 Euro beziffert. Es wurden Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung aufgenommen. (tl)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Zwei Simson entwendet - PM vom 10.03.2022

Leipzig (Grünau-Ost), Nelkenweg

01.03.2022 bis 09.03.2022

Im angegebenen Tatzeitraum entwendeten unbekannte Tatverdächtige zwei Kleinkrafträder der Marke Simson. Die Unbekannten drangen in ein Parkhaus ein und stahlen die beiden Simson aus einem Garagenabteil. Es handelt sich bei den entwendeten Fahrzeugen um eine S50 B1 in der Farbe Rot und um eine S51 in der Farbe Blau. Beide Kleinkrafträder waren zur Tatzeit nicht versichert und wurden zur Fahndung ausgeschrieben. Der Wert beträgt insgesamt circa 4.000 Euro. Sachschaden entstand in Höhe von circa 100 Euro. Es wird wegen besonders schweren Diebstahls ermittelt. (cg)

Zeugenaufruf - Unfall mit mehreren Verletzten - PM vom 04.03.2022

Leipzig (Grünau-Ost), Lützner Straße/Brünner Straße

03.03.2022, 16:20 Uhr

Der Fahrer (34, deutsch) eines Pkw Toyota fuhr gestern Nachmittag auf der Lützner Straße stadteinwärts. An der Einmündung zur Brünner Straße hatte er die Absicht, nach rechts abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer Straßenbahn, die ebenfalls stadteinwärts fuhr. Durch den Zusammenstoß wurden der Fahrer des Toyota schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Zwei Fahrgäste (w, 23 und m, 2) der Straßenbahn waren ebenfalls verletzt und mussten ärztlich versorgt werden. Es entstand Sachschaden von circa 18.000 Euro. Der Toyota musste abgeschleppt werden. Neben Polizei und Rettungsdienst waren Kräfte der Feuerwehr und ein Dispatcher der Leipziger Verkehrsbetriebe vor Ort.

Raubdelikte in Leipzig Grünau - PM vom 20.12.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Alte Salzstraße (Skaterbahn / Heizhaus)

17.12.2021, gegen 23:20 Uhr

Am Freitagabend kam es im Bereich der Skaterbahn in Leipzig Grünau zu mehreren Angriffen aus einer Tätergruppierung heraus. Zwei Geschädigten (männlich, 17 und 18 Jahre) kam die Gruppierung mit insgesamt acht bis neun Personen entgegen und forderte die Herausgabe von Bargeld und Handys. Als die Zwei dies verneinten, zog einer der unbekannten Täter einen spitzen Gegenstand und verletzte den 17-Jährigen im Gesicht. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Im zeitlichen und örtlichen Zusammenhang wurden weitere fünf Personen von derselben Tätergruppierung angehalten und teilweise mit Gewalt von ihren Fahrrädern geholt und geschlagen. Dabei wurden vier Personen (männlich, 31, 31, 38, 40) leicht verletzt. Ein 31-Jähriger musste auf Grund einer Gesichtsverletzung zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Unbekannten entwendeten auch zwei Fahrräder, wovon eines durch die Einsatzkräfte im Umkreis später sichergestellt und dem Eigentümer zurückgegeben werden konnte. Durch den Diebstahl des Fahrrads entstand ein Stehlschaden im hohen dreistelligen Bereich. Am selben Ort wurde auch ein 22-Jähriger durch die Gruppe angegriffen. Einer der Täter hatte sich aus dieser herausgelöst und den Geschädigten mit einem spitzen Gegenstand angegriffen. Beim Abwehren des Angriffs verletzte sich der 22-Jährige an der Hand. Im Anschluss konnte er flüchten und alarmierte die Polizei. Die Ermittlungen werden unter anderem wegen schweren Raubes durch die Kriminalpolizei Leipzig geführt.

Einbrüche in Geschäfte Fall: - PM vom 12.12.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Alte Salzstraße

10.12.2021, 18:00 Uhr bis 11.12.2021, 08:15 Uhr

Unbekannte brachen die Ladentür zu einem Bekleidungsgeschäft auf, gelangten so in den Verkaufsraum und durchsuchten diesen. Entwendet wurden aus einer Kasse Münzgeld und aus dem Geschäft zwei Holzbehälter mit mehreren Armbanduhren. Der Stehlschaden liegt im drei- bis vierstelligen Bereich. Der Sachschaden wurde auf 1.500,- Euro geschätzt.

  1. Fall:
Ort: Markranstädt, Lützner Straße

Graffiti-Täter gestellt - PM vom 15.11.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Asternweg

14.11.2021, gegen 08:00 Uhr

Am vergangenen Sonntagmorgen beobachteten Zeugen, wie zwei Tatverdächtige (19 und 21, deutsch) eine Litfaßsäule, Pkws, Hauswände und andere Objekte mit roter Farbe besprühten und informierten die Polizei. Noch während der Anfahrt der Polizeibeamten flüchteten die beiden. Dabei kam der 21-Jährige mit seinem Fahrrad zu Fall, nachdem er gegen einen geparkten Pkw stieß. Er verletzte sich durch den Sturz. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille und es bestand der Verdacht des Konsums von Betäubungsmitteln. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt, der Verletzte im Krankenhaus behandelt. Der zweite Tatverdächtige konnte ebenfalls bekannt gemacht werden. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden beide aus diesen wieder entlassen. Sie müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten, der 21-Jährige zudem wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Höhe des insgesamt entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest. (cg)

Fahrkartenautomat gesprengt - PM vom 12.11.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Grünauer Allee

12.11.2021, gegen 04:30 Uhr (polizeibekannt)

Heute früh stellte Begleitpersonal einer Bahngesellschaft fest, dass am S-Bahn-Haltepunkt ?Grünauer Allee? ein Fahrkartenautomat gesprengt wurde. Unbekannte hatten versucht, diesen mit einem unbekannten Sprengsatz zu öffnen. Die Tatverdächtigen gelangten in der Folge nicht an die Geldkassette, wonach kein Stehlschaden entstand. Am Automaten entstand Sachschaden, dessen Höhe noch nicht genau beziffert werden konnte. Es waren Beamte des Polizeireviers Leipzig-Südwest, der Kriminalpolizei Leipzig sowie eine Entschärfergruppe der Bundespolizei im Einsatz. Die Gleise wurden zwischenzeitlich gesperrt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und Sachbeschädigung. (db)

Motorrad entwendet - PM vom 08.11.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Weißdornstraße

05.11.2021, gegen 16:00 Uhr bis 07.11.2021, gegen 09:30 Uhr

Unbekannte entwendeten aus einem Parkhaus ein gesichert abgestelltes Motorrad der Marke Honda (Typ: VT750C) mit dem amtlichen Kennzeichen

Brandstiftung auf Baustelle - PM vom 10.10.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Lützner Straße/Nelkenweg

10.10.2021, gegen 00:30 Uhr

Auf einem Baustellengelände wurden durch Unbekannte Gegenstände entzündet. Das entstandene Feuer beschädigte einen Minibagger, gelagertes Baumaterial und Holzpaletten. Durch die Hitzeeinwirkung wurden auch zwei Pkw in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Ermittlungen wegen Brandstiftung wurden aufgenommen. Ein Brandursachenermittler wird noch zum Einsatz kommen.

Brandstiftungen - PM vom 05.09.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Straße am Park, Grünauer Allee

05.09.2021, zwischen 02:25 Uhr und 02:35 Uhr

Unbekannte setzten in der vergangenen Nacht einen geparkten Motorroller Kymco in Brand. Die Flammen griffen auf einen dahinter stehenden Pkw Hyundai über. Der Motorroller brannte komplett ab, der Pkw wurde im Frontbereich erheblich beschädigt. Unweit des Tatortes setzten Unbekannte wenige Minuten später einen Mülltonnenunterstand mit fünf Großmüllbehältern in Brand. Die Feuerwehr konnte beide Brände löschen. Der entstandene Sachschaden bewegt sich im niedrigen fünfstelligen Bereich. Die Ermittlungen wurden jeweils wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen.

Brand in Grünau - PM vom 03.09.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Alte Salzstraße

02.09.2021, gegen 17:00 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam es in der Wohnung einer 79-Jährigen zu einem Brand. Das Feuer konnte durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht werden. Die Frau wurde leicht verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bezifferbar. Die Wohnung ist vorerst nicht bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen. (tl)

Wahlplakate beschädigt- Tatverdächtiger gestellt - PM vom 24.08.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Schönauer Straße / Weißdornstraße

23.08.2021, 17:05 Uhr

Gestern am frühen Abend beschädigte ein Mann (26, deutsch) insgesamt fünf Wahlplakate der ?CDU?, ?Die Linke? und der ?FDP?. Passanten beobachteten dies und alarmierten die Polizei. Durch die Beamten konnte der Tatverdächtige in der Nähe gestellt werden. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. Der 26-Jährige muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. (db)

Brand eines Pkw - PM vom 16.07.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Brünner Straße

16.07.2021, 02:10 Uhr

Aus bisher unbekannten Gründen geriet ein nichtzugelassener Pkw Audi A6 älteren Baujahres im Heckbereich in Brand und brannte in der Folge vollständig aus. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bezifferbar. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts einer Brandstiftung aufgenommen. (pj)

Mülltonnen angebrannt - PM vom 05.07.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Dahlienstraße

04.07.2021, gegen 03:30 Uhr

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag brannten im Leipziger Westen zwei Mülltonnen, eine mit 1.000 Liter und eine mit 240 Liter Volumen. Unbekannte setzten die Tonnen in Brand. Durch das Feuer wurden die Fassade und ein Holzsichtschutz eines Discounter-Marktes beschädigt. Der entstandene Sachschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Es wird wegen Brandstiftung ermittelt. (cg)

Ladendiebin in Haft - PM vom 04.07.2021

Leipzig (Grünau-Ost)

02.07.2021, gegen 16:00 Uhr

Freitag stahl eine Frau (55, deutsch) aus einem Geschäft Lebensmittel im Wert eines niedrigen zweistelligen Betrages. Eine Kassiererin bemerkte den Diebstahl und sprach die 55-Jährige bei dem Verlassen des Ladens an. Diese versuchte daraufhin mit der Ware zu flüchten. Durch zwei Mitarbeiter und einen Kunden konnte die Diebin festgehalten werden. Durch ihre geleistete Gegenwehr wurden die drei Personen verletzt. Kurze Zeit später konnte die Tatverdächtige der Polizei übergeben werden. Bei der Durchsuchung ihres Rucksacks wurde neben der entwendeten Ware auch eine geringe Menge Betäubungsmittel gefunden. Durch eine Bereitschaftsstaatsanwältin wurde die vorläufige Festnahme angeordnet. Ein Haftrichter erließ am Folgetage Haftbefehl. Die 55-Jährige muss sich nun wegen eines räuberischen Diebstahls und wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten.

Brand eines Pkw - PM vom 04.07.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Brünner Straße

03.07.2021, gegen 02:50 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam es auf einem Parkplatz zum Brand eines nicht zugelassenen Pkw Ford Mondeo. Die Feuerwache West löschte das Feuer. Durch die Flammen wurde das Fahrzeug komplett zerstört. Der Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Diebstahl aus Firma - PM vom 26.05.2021

Leipzig (Grünau-Ost)

21.05.2021, gegen 14:30 Uhr bis 25.05.2021, gegen 13:20 Uhr

Unbekannte zogen den Schließzylinder an der Eingangstür einer Firma, drangen anschließend in die darin befindlichen Büroräume ein, durchsuchten diese und entwendeten einen Laptop, ein Mobiltelefon, einen Schlüssel sowie Bargeld in bisher unbekannter Höhe. Der Stehlschaden liegt im niedrigen vierstelligen Bereich. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (pj)

Diebstahl Transporter - PM vom 18.05.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Brünner Straße

12.05.2021, gegen 12:00 Uhr bis 17.05.2021, gegen 10:15 Uhr

Unbekannte gelangten während der Tatzeit auf das nicht umfriedete Firmengelände und entwendeten dort einen gesichert abgestellten Transporter Peugeot Boxer. Ein Mitarbeiter hatte am Montagvormittag den Diebstahl festgestellt und sofort die Polizei in Kenntnis gesetzt. Das gestohlene weiße Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen GG ? SX 942 im Wert einer niedrigen fünfstelligen Summe wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Soko ?Kfz? des Landeskriminalamtes hat die weitere Bearbeitung aufgenommen. (bh)

Einbruch in Arztpraxis - PM vom 29.03.2021

Leipzig (Grünau-Ost), Grünauer Allee

26.03.2021, gegen 12:00 Uhr bis 28.03.2021, gegen 17:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende wurde in eine Arztpraxis in einem Ärztehaus in Grünau eingebrochen. Unbekannte versuchten zunächst, die Zugangstüren zu zwei Praxen aufzuhebeln, was misslang. In der Folge drangen die unbekannten Tatverdächtigen durch Einschlagen einer Scheibe der Zugangstür einer weiteren Praxis in diese ein und entwendeten eine Stahlblechkassette mit einer geringen Summe Bargeld und Werkzeug. Der gesamte Sach- und Stehlschaden steht noch aus. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls und Sachbeschädigung. (cg)

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus - PM vom 08.11.2020

Leipzig (Grünau-Ost), Grünauer Allee

07.11.2020, gegen 13:15 Uhr (polizeibekannt)

Aus bislang unbekannter Ursache brannte Samstagmittag die Verteileranlage einer Hausstromanlage im Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Durch den Brand entstanden Schäden an den Hausinnenwänden sowie Verrußungen im Treppenhaus. Es wurden keine Personen verletzt. Der entstandene Schaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (mh)

Verkehrsunfall nach gesundheitlichen Problemen - PM vom 29.10.2020

Leipzig (Grünau-Ost), Gärtnerstraße

28.10.2020, gegen 15:00 Uhr

Gestern Nachmittag fuhr der 65-Jährige Fahrer eines Ford Transit auf der Gärtnerstraße von der Straße am Park kommend in Richtung Brünner Straße. Auf Höhe der Hausnummer 25 kam er vermutlich aufgrund von gesundheitlichen Problemen nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen drei parkende Pkw, bevor das Fahrzeug stehen blieb. Der 65-Jährige verstarb noch am Unfallort. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Gesamthöhe von etwa 9.000 Euro. (sf)

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460-0 zu melden.(tl) Gefährdung des Straßenverkehrs mit 1,1 Promille - PM vom 04.10.2020

Leipzig (Grünau-Ost), Lützner Straße/ Brünner Straße

03.10.2020, gegen 10:05 Uhr

Der Fahrer (42, deutsch) eines Pkw VW Touran fuhr von der Saarländer Straße nach links auf die Lützner Straße. Beim Abbiegen gelangte er in die daneben befindliche Linksabbiegerspur, sodass ein dort fahrender Streifenwagen abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der 42-Jährige fuhr weiter auf der Lützner Straße stadtauswärts und bog an der nächsten Kreuzung in die Brünner Straße ab. Dort geriet er auf die Gegenfahrbahn, sodass ein anderer Verkehrsteilnehmer ebenfalls abbremsen und ausweichen musste. Nachdem Polizeibeamte den VW-Fahrer anhalten konnten, ergab ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 42-Jährigen einen Wert von 1,1 Promille. Der Tatverdächtige wurde zur Durchführung einer Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Es wurden Ermittlungen wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen. (tl) Täter bricht zweimal in Supermarkt ein Ort: Leipzig (Möckern), Dantestraße

Wohnungsbrand - PM vom 16.09.2020

Leipzig (Grünau-Ost), Nelkenweg

15.09.2020, gegen 16:45 Uhr

Wegen eines Wohnungsbrandes wurden gestern Nachmittag Rettungskräfte und die Polizei nach Grünau-Ost gerufen. Den Brand hatte wahrscheinlich der Defekt einer Waschmaschine ausgelöst. Die Mieterin der betroffenen Wohnung (72) wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Da bei den Löscharbeiten Wasser in zwei angrenzende Mietbereiche drang, erfolgte in einem Fall eine Zwangsöffnung der Wohnung. Wie hoch der entstandene Schaden ist, kann noch nicht beziffert werden. (tf)

Verstoß gegen das Waffengesetz - PM vom 29.07.2020

Leipzig (Grünau-Ost), Straße am Park

28.07.2020, gegen 19:55 Uhr

Am Montag, den 20. Juli 2020, veröffentlichte die Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig mit der Medieninformation 351|20 eine Medieninformation über einen Verstoß gegen das Waffengesetz. Am gestrigen Abend erschien die Polizei erneut bei dem 70-Jährigen (deutsch). Zuvor hatten die Polizeibeamten Hinweise erhalten, dass der Mann in seiner Wohnung mehrfach mit einer Gasdruckpistole geschossen haben soll. Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, sahen sie, dass der ältere Mann regungslos auf dem Balkon saß und die Waffe auf der Balkonbrüstung lag. Auf Ansprache und auf heftiges Klopfen an der Tür reagierte der Mann nicht. Nachdem die Einsatzkräfte die Wohnung gewaltsam geöffnet hatten und auf dem Balkon erschienen, erwachte der 70-Jährige. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest brachte ein Ergebnis von 1,16 Promille. Aufgrund seines Zustandes erfolgte eine Vorstellung bei dem ebenfalls vor Ort anwesenden Rettungsdienst. Eine Behandlung wurde durch den Mann jedoch abgelehnt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Beamten stellten die Gasdruckpistole sicher und beendeten die Maßnahmen vor Ort. (pj)

Brand im Wohnzimmer - PM vom 26.07.2020

Leipzig (Grünau-Ost), Alte Salzstraße

25.07. 2020, gegen 05:30 Uhr

In den gestrigen Morgenstunden kam es zu einem Brand in einer Wohnung. Aus bisher unbekannter Ursache entflammte ein Feuer im Wohnzimmer des betroffenen Mietbereichs. Zum Zeitpunkt der Brandbekämpfung befand sich niemand in der Wohnung. Es wurden keine Personen verletzt. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen einer Brandstiftung dauern an. (tl)

Kellerbrand im elfstöckigen Mehrfamilienhaus - PM vom 24.07.2020

Leipzig (Grünau-Ost), Alte Salzstraße

24.07.2020, gegen 00:58 Uhr

Mehrere Anwohner meldeten in der vergangenen Nacht Brandgeruch und eine unklare Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus. Dabei handelte es sich um ein elfstöckiges Gebäude. Die eintreffende Feuerwehr konnte ein Kellerabteil als Brandherd bestimmen und begann umgehend mit den Löscharbeiten. Das Feuer konnte unter Kontrolle gebracht werden. Eine Evakuierung des Mehrfamilienhauses war nicht notwendig. Die Ursache des Brandes konnte bisher nicht geklärt werden. Es kamen neben der Schutzpolizei, der Außendienstleiter und die Kriminalpolizei zum Einsatz. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Es wird wegen schwerer Brandstiftung ermittelt.

Verstoß Waffengesetz - PM vom 20.07.2020

Leipzig (Grünau-Ost), Straße am Park

19.07.2020, gegen 20:36 Uhr

Gestern meldete ein Hinweisgeber der Polizei, dass ein Mann (m, 70, deutsch) mit einer Pistole vom Balkon eines Mehrfamilienhauses in die Luft schieße. Die eingetroffenen Polizeikräfte verschafften sich Zugang zur Wohnung und konnten auf dem Balkontisch eine Luftdruckpistole des Typ UMAREX ? Makarov auffinden. Für diese ist für das Schießen außerhalb von Schießstätten eine entsprechende Erlaubnis erforderlich, welche der Betroffene nicht vorzeigen konnte. Der Mann stand unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von 1,68 Promille. Aus diesem Grund wurde die Waffe im Anschluss zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Personen oder Sachen wurden nicht verletzt oder beschädigt. Neben den Beamten des Polizeireviers Südwest kamen der Außendienstleiter und Kräfte der Inspektion Zentrale Dienste zum Einsatz. Der Fall wurde beim Ordnungsamt Leipzig zur Anzeige gebracht. (db)

Ergänzungsmeldung zur Medieninformation vom 22. April 2020 ?Fahrzeug ignoriert Straßensperrung? - PM vom 24.04.2020

Leipzig (Grünau-Ost), Lützner Straße/Brünner Straße

21.04.2020, gegen 22:40 Uhr

Am 21. April 2020 hatte in den späten Abendstunden ein Fahrzeug eine Straßensperre der Polizei ignoriert, die aufgrund der Löschmaßnahmen des Großbrandes in den Schönauer Lachen erfolgte. In der Folge kam es zu einer Schussabgabe durch die Polizei auf das Fahrzeug (vgl. MI vom 22. April 2020, 15:45 Uhr). Der mutmaßliche Fahrzeugführer (27, deutsch) konnte bekannt gemacht werden. Auch das höchstwahrscheinlich genutzte Fahrzeug wurde mit korrespondierender Beschädigung festgestellt und untersucht. Im Zuge der Schussabgabe ist keine Personen verletzt worden. Die Ermittlungen gegen den Fahrzeugführer und die Prüfungen zum polizeilichen Handeln dauern an. (oh)

Brand ?Schönauer Park? - PM vom 22.04.2020

Leipzig (Grünau-Ost), Lützner Straße/Brünner Straße

21.04.2020, gegen 20:15 Uhr bis 22.04.2020, gegen 01:00 Uhr

Gestern Abend gerieten Schilf-, Wiesen- und Waldflächen im Schönauer Park aus bisher ungeklärter Ursache in Brandt. Auf Grund der Trockenheit und des Windes breitete sich das Feuer schnell aus. Die Löscharbeiten dauerten bis ca. Mitternacht an. Nach erster Übersicht brannte eine Fläche von insgesamt ca. 30.000qm, dies entspricht ungefähr einer Größe von sieben Fußballfeldern. Am heutigen Tag kamen die Brandursachenermittler samt diverser Technik (u.a. auch ein SensoCopter des Polizeiverwaltungsamtes) zum Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. (mk)

Fahrzeug ignoriert Straßensperrung - PM vom 22.04.2020

Leipzig (Grünau-Ost), Lützner Straße/Brünner Straße

21.04.2020, gegen 22:40 Uhr

Gestern Nacht verursachte der Brand der Schönauer Lachen einen großen Einsatz von Feuerwehr und Polizei. Zur Durchführung der Löscharbeiten waren diverse Straßensperrungen erforderlich. So wurde auch die Lützner Straße, Höhe Brünnerstraße durch Polizeibeamte gesperrt. Dazu wurde der Funkstreifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht genutzt. Gegen 22:40 Uhr ignorierte ein Fahrzeug die Haltezeichen sowie die Absperrung der Polizei und umfuhr den querstehenden Streifenwagen, um der Lützner Straße weiter in stadtauswärtiger Richtung zu folgen. Kurz darauf wendete der Pkw und es kam zu einer Gefährdung der Polizeibeamten, woraufhin eine Schussabgabe auf die Reifen des Fahrzeugs erfolgte. Die Insassen samt Fahrzeug flüchteten unerkannt. Die Kriminalpolizei hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen den unbekannten Fahrzeugführer aufgenommen. Letztere überprüft auch das Handeln der Polizeibeamten. (mk)

Fall 2: - PM vom 03.03.2020

Leipzig (Grünau-Ost), Straße am Park

02.03.2020, gegen 16:00 Uhr bis 03.03.2020, gegen 05:45 Uhr

In Grünau brannten am Dienstagmorgen zwei Transporter. Die beiden Opel Vivaro standen gegen 05:45 Uhr in vollen Flammen. Anwohner hatten den Brand bemerkt und riefen die Feuerwehr sowie die Polizei. Trotz Löscharbeiten brannten die Fahrzeuge völlig aus. Der Eigentümer bezifferte den Schaden auf je 10.000 Euro. Die Fahrzeuge hatten er und seine Mitarbeiter am Nachmittag des vergangenen Tages am Straßenrand abgestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. In beiden Fällen wird auf Basis des aktuellen Ermittlungsstandes

Im Jugendzentrum bestohlen und geschlagen - PM vom 25.02.2020

Leipzig (Grünau-Ost), Alte Salzstraße

24.02.2020, gegen 18:30 Uhr

Am Montagabend saß ein 28-jähriger Leipziger am Tresen eines Jugendclubs und hatte sein Fahrrad direkt neben sich abgestellt. In der Vergangenheit waren ihm bereits mehrere Räder gestohlen worden. Aus diesen Erfahrungen heraus wollte er es nicht draußen abstellen. Im Club befand sich zu diesem Zeitpunkt auch eine Gruppe von fünf bis sechs Jugendlichen, die irgendwann den Jugendclub verließen. Im Vorbeigehen griff sich einer von ihnen plötzlich das Rad des 28-Jährigen und rannte damit davon. Der Besitzer setzte hinterher und konnte den mutmaßlichen Dieb kurz darauf stellen und festhalten. Womit er jedoch nicht gerechnet hatte war, dass ein anderes Gruppenmitglied zu Hilfe eilte und dem 28-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht versetzte. Hierauf ließ der rechtmäßige Eigentümer vom Unbekannten ab und schützte sich. Der Dieb fuhr daraufhin in Richtung der Alten Salzstraße davon, während die anderen Gruppenmitglieder zum Alleecenter rannten. Das Alter der Mitglieder der Gruppe schätzte der Geschädigte später auf ca. 16 bis 17 Jahre. Die scheinbaren Jugendlichen waren ihm alle unbekannt. Derjenige, der ihm das Fahrrad entwendet hatte, sei etwa 1,75 m groß gewesen, hatte lockige, schwarze Haare, trug eine Jogginghose, eine dunkle Jacke und hatte einen blauen Rucksack auf dem Rücken. Die Jugendlichen hatten in einer dem 28-Jährigen fremden Sprache gesprochen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls aufgenommen. Bei dem gestohlenen Fahrrad handelt es sich um ein selbstgebautes Model. Der Wert des Rades liegt in etwa bei 2.000 Euro. (KG)

Pkw fährt gegen Krankenfahrstuhl - PM vom 30.12.2019

Leipzig (Grünau-Ost), Dahlienstraße

29.12.2019, gegen 19:50 Uhr

Ein unter Alkoholeinfluss stehender 65-jähriger Fahrer eines Hyundai i10 befuhr die Dahlienstraße in Richtung Brünner Straße. In Höhe der Kreuzung Dahlienstraße/Dahlienstraße fuhr er auf einen elektrischen Krankenfahrstuhl eines 83-Jährigen, welcher nach rechts abbiegen wollte, auf. In der Folge fiel der 83-Jährige mit seinem Fahrzeug seitlich um. Glücklicherweise wurde der 83-Jährige dabei nicht verletzt. Im Zuge der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Hyundaifahrer einen Atemalkoholwert von 1,02 Promille fest. Er muss sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt ca. 1.500 Euro. (Jur)

Transporter in Brand gesetzt - PM vom 04.11.2019

Leipzig (Grünau-Ost), Brünner Straße/Antonienstraße

03.11.2019, gegen 19:10 Uhr

Ein 35-jähriger Fahrer eines Ford Focus befuhr die Brünner Straße in Richtung Lützner Straße. Auf Höhe der Kreuzung Brünner Straße/Antonienstraße übersah er vermutlich eine, an einer Ampelanlage verkehrsbedingt haltende 35-jährige Fahrerin eines VW Lupo und fuhr auf ihr Fahrzeug auf. Durch die Kollision entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Die Fahrerin des VW Lupo wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Bei einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest wurde bei dem 35-jährigen Ford-Fahrer ein Wert von 1,4 Promille festgestellt. Gegen ihn wird wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs und einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. (Jur)

Später Schulbesuch - PM vom 14.05.2019

Leipzig (Grünau-Ost), Alte Salzstraße

11.05.2019, gegen 16:00 Uhr bis 13.05.2019, gegen 07:50 Uhr

Nicht der Durst nach Wissen führte Unbekannte am Wochenende in eine Schule in Grünau. Vielmehr war es der Begehr nach fremden Eigentum. Sie öffneten gewaltsam ein Kellerfenster, drangen in die Schule ein. Im Gebäude brachen sie noch mehrere Türen auf und entwendeten schließlich aus der Werkstatt einen Winkelschleifer, eine Schlagbohrmaschine undeine Handkreissäge im vierstelligen Gesamtwert. (Ber)

Fahrkartenautomat aufgesprengt - PM vom 20.03.2019

Leipzig (Grünau-Ost), Grünauer Allee

19.03.2019, gegen 06:30 Uhr

In den Morgenstunden haben vermutlich zwei Täter einen Fahrkartenautomat an einer S-Bahn-Haltestelle aufgesprengt. Es soll einen sehr lauten Knall gegeben haben, der deutlich heftiger war, als ein Silvesterknaller. Durch die Wucht der Explosion wurde der Automat vollständig zerstört. Teile des Automaten lagen auf dem Bahnsteig und auf den Gleisen. Der Bahnverkehr wurde aber nicht beeinträchtigt. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens wurde noch nicht angegeben. Zwei Tatverdächtige können wie folgt beschrieben werden: Personenbeschreibung: männlich ca. 20 - 25 Jahre alt ca. 1,80 - 1,90 m groß schlanke Gestalt schwarze Bekleidung schwarze Mützen eine Person mit weißem Rucksack vorn am Körper beide mit schwarzen Fahrrädern (vollgefedert).

Einbruch Kosmetikstudio - PM vom 18.03.2019

Leipzig (Grünau-Ost), Grünauer Allee

15.03.2019, gegen 19:45 Uhr - 16.03.2019, gegen 07:20 Uhr

In der Nacht zum Samstag brachen Diebe in ein Grünauer Kosmetikstudio ein und stahlen wichtiges Equipment. Sie brachen die Eingangstür auf, um in die Kundenräume zu gelangen, durchwühlten sämtliches Mobiliar und nahmen schließlich - Bargeld (260 Euro) - zwei Zangen (180 Euro) - zwei Ultraschallgeräte (200 Euro) und - einen hochwertigen Kaffeevollautomaten (700 Euro) mit. Als die Inhaberin (45) morgens das Geschäft betrat, entdeckte sie das Chaos und rief die Polizei. Zudem erstattete sie Anzeige wegen des besonders schweren Diebstahls und bezifferte den Sachschaden mit ca. 1.500 Euro, den Stehlschaden gab sie mit 1.340 Euro an.

Leer ausgegangen - PM vom 19.10.2018

Leipzig (Grünau-Ost), Grünauer Allee

17.10.2018, 18:30 Uhr - 18.10.2018, 05:30 Uhr

Eine böse Überraschung wartete auf die Inhaberin (50) des Frisörsalons in der Grünauer Allee, als sie ihren kleinen Laden am Morgen aufschloss. Den Abend zuvor, als sie nach Hause ging, war noch alles in bester Ordnung. Doch nun musste sie erkennen, dass die Zugangstür zum Salon aufgebrochen war. Sofort alarmierte sie die Polizei. Da sie bereits in der Vergangenheit unerwünschte Besucher im Geschäft hatte, hat sich die 50-Jährige angewöhnt, jeden Abend sämtliches Bargeld und wertvolle Maschinen mitzunehmen, so dass die Einbrecher in diesem Fall leer ausgingen. Dennoch ermittelt die Polizei wegen des versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall. (MB)

1. Fall - PM vom 19.09.2018

Leipzig (Grünau-Ost), Alte Salzstraße

15.09.2018, 18:30 Uhr bis 18.09.2018, 14:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten den auf einen Behindertenparkplatz vor dem Haus abgestellten blauen Skoda Rapid (amtl. Kennzeichen:

Abtransport Motorrad - PM vom 23.08.2018

Leipzig (Grünau-Ost), Asternweg

22.08.2018, 00:00 Uhr bis 06:00 Uhr

Der Besitzer (21) einer Honda Fireblade HRC Edition, der das Motorrad in der Nacht zum Donnerstag im Asternweg auf dem Fahrradabstellplatz, direkt neben dem Hausaufgang, geparkt hatte, stellte morgens deren Fehlen fest. Diebe hatten die weiß-rot-blaue Maschine aus dem Baujahr 2009, versehen mit dem amtlichen Saisonkennzeichen L - PZ 59, gestohlen. So erstattete der 21-Jährige bei der Polizei Anzeige, die umgehend das Motorrad im Zeitwert von 7.000 Euro zur Fahndung ausschrieb und die Ermittlungen aufnahm. (MB)

(Räuberischer) Erpresser verlangt die Oberbekleidung - PM vom 16.08.2018

Leipzig (Grünau-Ost), Weißdornstraße

15.08.2018, 19:45 Uhr bis 20:15 Uhr

In der Nähe eines Einkaufszentrums eskalierte gestern Abend eine Auseinandersetzung zwischen zwei jugendlichen Gruppen. Eine Gruppe, die sich wohl aus acht Personen zusammensetzte, verfolgte dabei letztlich ein Trio (w 15, m 14, m 15), welches sich auf der Flucht trennte. So stand schließlich nur noch der 15-jährige Geschädigte im Fokus der Verfolger, aus deren Reihen ihn ein Jugendlicher unter Gewaltandrohung zum Stoppen zwang. Ebenfalls unter Gewaltandrohung zwang er ihn, sich seiner Oberbekleidung und seiner Turnschuhe zu entledigen. Der Täter nahm die weiße Hose, den weißen Pullover und die schwarzen Schuhe (Kleidung zweier bekannter Sportmarken) im Gesamtwert von ca. 300 Euro an sich und machte sich aus dem Staub. Später, nachdem die Täter geflohen waren, begab sich der 15-Jährige zu einem nahen Mehrfamilienhaus, klingelte bei einem Anwohner und informierte die Polizei. Den Täter und einen Begleiter konnte der 15-Jährige so beschreiben:


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de