Polizeibericht für Leipzig (Großzschocher) und Umgebung

Milchautomat aufgebrochen - PM vom 19.03.2019

Leipzig (Großzschocher), Raiffeisenstraße

18.03.2019, gegen 23:00 Uhr bis 19.03.2019, gegen 02:20 Uhr

In der Nacht zu heute brach ein Dieb in den von einer Landwirtschaftsfirma betriebenen Milchautomaten ein und stahl die Geldkassette. Noch am späten Abend hatte eine Mitarbeiterin (38) den Automaten gereinigt und anschließend das Häuschen, in welchem die Automaten stehen, verschlossen. Doch schon wenig später brach der Langfinger ein. Zudem hebelte er den Automaten auf und entnahm die Geldkassette samt Barem, einem mittleren vierstelligen Geldbetrag. Anschließend verschwand er. Die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall sind aufgenommen. (MB)

Fall 1 ? Leipzig (Großzschocher) - PM vom 14.03.2019

Leipzig (Großzschocher)

13.03.2019, gegen 13:30 Uhr

Ein Mann gab sich am Telefon bei einer Rentnerin als Angehöriger aus und wollte sich eine mittlere fünfstellige Summe Bargeld borgen. Er fragte auch nach Wertgegenständen im Haus. Zu einer Übergabe kam es nicht.

Einbruch in ein Büro - PM vom 08.03.2019

Leipzig (Großzschocher), Dieskaustraße

06.03.2019, gegen 17:00 Uhr bis 07.03.2019, gegen 12:45 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus im Erdgeschoss befindet sich ein Büroraum einer Sozialstation. Hier drang ein unbekannter Täter gewaltsam ein und durchsuchte anschließend die Behältnisse und Schränke. Aus dem Büro wurde eine niedrige dreistellige Bargeldsumme entwendet. (Vo)

Milchtankstelle von Dieb heimgesucht - PM vom 05.03.2019

Leipzig (Großzschocher), Raiffeisenstraße

04.03.2019, gegen 23:00 Uhr bis 05.03.2019, gegen 02:10 Uhr

Während der Nachtschicht entdeckte die Mitarbeiterin eines Agra-Betriebes (47), dass wieder einmal ein Langfinger den Automaten der Milchtankstelle aufgebrochen hatte, den der Betrieb außerhalb seines Geländes betreibt. Die 47-Jährige sah vom Stall aus die Fenstergaze vor bzw. neben dem Container stehen, was im ersten Moment sonderbar schien. Deshalb schaute sie nach und entdeckte gemeinsam mit ihrer Kollegin den Einbruch. Die Täter hatten demnach erst versucht, die Tür zum Container aufzubrechen, da das aber nicht gelang, stiegen sie durch eines der Fenster in den Raum hinein. Dann brachen sie einen der zwei Milchautomaten auf, entnahmen die Tageseinnahmen und verschwanden. Die 47-Jährige informierte die Polizei. Diese ermittelt nun wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Einbrecher nahm Geld und Auto mit - PM vom 04.03.2019

Leipzig (Großzschocher)

01.03.2019, gegen 17:00 Uhr bis 03.03.2019, gegen 16:15 Uhr

Nachdem Unbekannte die Eingangstür zu einer Arztpraxis aufgehebelt hatten, durchsuchten sie in sämtlichen Räumlichkeiten das Mobiliar. Sie entwendeten Bares im Wert einer niedrigen dreistelligen Summe sowie den Fahrzeugschlüssel zu einem Ford Fiesta. Diesen stahlen die Einbrecher aus der Tiefgarage. Die Höhe des Sachschadens wurde mit einer fünfstelligen Summe im unteren Bereich angegeben. Zum Sachschaden liegen bisher noch keine Angaben vor. Das gestohlene Auto wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Vorsicht ? Trickbetrüger unterwegs! - PM vom 01.02.2019

Leipzig (Großzschocher), Kloßstraße

31.01.2019, gegen 14:45 Uhr

Gestern Nachmittag kehrte eine 82-Jährige vom Einkaufen zurück. Als sie mit ihrem Rollator das Mehrfamilienhaus betrat, drängten sich zwei Frauen mit in den Hausflur. Sie gaben an, im Haus zu wohnen und boten ihr Hilfe beim Hineintragen der Einkäufe in die Wohnung an. Die Seniorin lehnte dies ab, was jedoch von den Frauen ignoriert wurde. Sie fragten, wo sie wohnt und trugen dann ihre zwei Einkaufsbeutel in die zweite Etage. Dort nahm die 82-Jährige die beiden ?netten? Damen mit in ihre Wohnung. Eine bat um Zettel und Stift für eine Nachricht. Die Mieterin suchte danach und übergab ihr beides. Gleich darauf verließen die Frauen die Wohnung. Erst einige Zeit später musste die Wohnungsinhaberin feststellen, dass sie bestohlen worden war: Aus einem Schrank fehlte eine Geldkassette mit einer dreistelligen Summe sowie der EC-Karte. Sofort rief sie bei ihrer Bank an, um die EC-Karte sperren zu lassen. Danach verständigte sie die Polizei, die wegen Diebstahls ermittelt. Folgende Personenbeschreibungen liegen vor:

Diebstahl eines Kleintransporters - PM vom 01.02.2019

Leipzig (Großzschocher), Kloßstraße

30.01.2019. gegen 18:30 Uhr bis 31.01.2019, gegen 09:40 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den geparkten graumetallicfarbenen VW Transporter T 5 (amtliches Kennzeichen L-PZ 3519) in einem Zeitwert von ca. 10.000 Euro. (Vo)

Kriminalitätsgeschehen Stadtgebiet Leipzig Vorsicht ? Trickbetrüger unterwegs! - PM vom 01.02.2019

Leipzig (Großzschocher), Kloßstraße

31.01.2019, gegen 14:45 Uhr

Gestern Nachmittag kehrte eine 82-Jährige vom Einkaufen zurück. Als sie mit ihrem Rollator das Mehrfamilienhaus betrat, drängten sich zwei Frauen mit in den Hausflur. Sie gaben an, im Haus zu wohnen und boten ihr Hilfe beim Hineintragen der Einkäufe in die Wohnung an. Die Seniorin lehnte dies ab, was jedoch von den Frauen ignoriert wurde. Sie fragten, wo sie wohnt und trugen dann ihre zwei Einkaufsbeutel in die zweite Etage. Dort nahm die 82-Jährige die beiden ?netten? Damen mit in ihre Wohnung. Eine bat um Zettel und Stift für eine Nachricht. Die Mieterin suchte danach und übergab ihr beides. Gleich darauf verließen die Frauen die Wohnung. Erst einige Zeit später musste die Wohnungsinhaberin feststellen, dass sie bestohlen worden war: Aus einem Schrank fehlte eine Geldkassette mit einer dreistelligen Summe sowie der EC-Karte. Sofort rief sie bei ihrer Bank an, um die EC-Karte sperren zu lassen. Danach verständigte sie die Polizei, die wegen Diebstahls ermittelt. Folgende Personenbeschreibungen liegen vor:

Ältere Frau:

  • 40 bis 50 Jahre alt, etwa 1,50 m groß, schlank
  • sprach gebrochen deutsch
  • War bekleidet mit einer grau-blauen Jacke, einer dunklen Hose und grauen Schuhen


Jüngere Frau:

  • 18 bis 20 Jahre alt, etwa 1,45 m groß, sehr kräftig
  • Trug eine rosarote Jacke und eine gleichfarbene Hose. (Hö)

Motorrad gestohlen - PM vom 24.01.2019

Leipzig (Großzschocher), Ameisenstraße

22.01.2019, gegen 23:00 Uhr bis 23.01.2019, gegen 11:30 Uhr

Ein unbekannter Täter entwendete das vor dem Grundstück gesichert abgestellte grau-metallicfarbene Krad Suzuki DL 650a, mit dem

Fall 1 - PM vom 23.01.2019

Leipzig (Großzschocher), Dieskaustraße

21.01.2019, gegen 19:00 Uhr bis 22.01.2019, gegen 06:45 Uhr

Der Täter hebelte eine Tür auf, drang in die Praxis ein und durchsuchte in allen Räumlichkeiten das Mobiliar. Er entwendete aus einem Schrank eine verschlossene Geldkassette. Darin befanden sich Bargeld und Briefmarken in einer Höhe von jeweils einer mittleren zweistelligen Summe sowie Rezepte. Damit konnte er unerkannt flüchten. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Eine Angestellte hatte am Dienstagmorgen die offen stehende Tür vorgefunden und sowohl die Polizei als auch den Inhaber in Kenntnis gesetzt.

Einbrecher nahm Geldkassette mit - PM vom 21.01.2019

Leipzig (Großzschocher), Dieskaustraße

18.01.2019, gegen 12:00 Uhr bis 20.01.2019, 16:15 Uhr

Übers Wochenende drang ein Unbekannter in eine Physiotherapie ein. Dazu verschaffte er sich Zugang zum Treppenhaus, hebelte von dort aus eine Tür auf. Er durchsuchte den Anmeldebereich, öffnete gewaltsam einen Schrank und fand darin eine verschlossene Kassette. Er brach diese auf und stahl daraus eine niedrige vierstellige Summe. Damit suchte er dann das Weite. Der Inhaber stellte den Einbruch fest und erstattete Anzeige. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls. (Hö)

- PM vom 04.01.2019

Leipzig (Großzschocher), Anton-Zickmantel-Straße/Friedrich-Schmidt-Straße

03.01.2019, gegen 11:15 Uhr

Beim Überqueren der Anton-Zickmantel-Straße übersah eine 71?jährige Rentnerin am Donnerstagvormittag ein herannahendes E-Bike. Da ihr ein geparkter Transporter die Sicht einschränkte, bemerkte sie den Radler nicht. Der 81?Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit der Fußgängerin zusammen. Beide verletzten sich und mussten ambulant medizinisch behandelt werden. (Ber)

Täter gestellt - PM vom 27.12.2018

Leipzig (Großzschocher), Anton-Zickmantel-Straße

27.12.2018, gegen 04:40 Uhr

Ein 41-jähriger Zeuge informierte die Polizei, dass zwei männliche Personen, die mit einem weißen Hund unterwegs waren, eine Scheibe eines abgestellten Citroen eingeschlagen hätten und anschließend flüchteten. Die Beamten waren sehr schnell vor Ort und weitere Funkwagen kamen hinzu. In einem Hinterhof in der Nähe des Tatortes konnte ein Täter mit dem weißen Hund angetroffen werden. Der zweite Täter konnte unerkannt entkommen. Bei der anschließenden Durchsuchung der Person fanden die Beamten in seiner Bekleidung mehrere Werkzeuge sowie einen Hammer und einen Nothammer. In der mitgeführten Aktentasche des 45-jährigen Täters fanden die Beamten einen Laptop und persönliche Papiere mit einem Namen und einer Anschrift in Leipzig. Die Beamten überprüften die Adresse und stellten fest, dass vor dem Einfamilienhaus ein VW Golf stand, welcher eine eingeschlagene Heckscheibe aufwies. Das Fahrzeug war auch auf die Person zugelassen, zu der sich die Papiere in der Aktentasche befanden. Der Halter bzw. Besitzer wusste noch nicht einmal, dass in sein Fahrzeug eingebrochen worden war. Die 61-jährige Halterin des Citroen konnte nur telefonisch erreicht werden. Hier laufen noch Ermittlungen, ob etwas aus dem Fahrzeug entwendet wurde. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (Vo)

Straßenbahn fuhr gegen Pkw - PM vom 27.11.2018

Leipzig (Großzschocher), Dieskaustraße

26.11.2018, gegen 08:30 Uhr

Der Fahrer (38) einer Straßenbahn der Linie 3 war auf der Dieskaustraße stadtauswärts unterwegs. In Höhe der Haltestelle Arthur-Nagel-Straße fuhr er auf zwei verkehrsbedingt haltende Pkw ? Opel Corsa und Hyundai - auf. Beim Unfall verletzten sich beide Fahrer (42, 50) sowie eine Insassin (45) im Hyundai leicht und mussten in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Straßenbahnfahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Gewissenlos und gemein! - PM vom 23.11.2018

Leipzig (Großzschocher), Bismarckstraße

22.11.2018, gegen 14:15 Uhr

Die Rettungsleitstelle teilte der Polizei gestern Nachmittag mit, dass eine ältere Dame auf der Rolltreppe gestürzt war und sich eine Kopfplatzwunde zugezogen hatte. Zudem hatte ein unbekannter Täter die Notlage der Frau ausgenutzt, um ihr die Handtasche zu stehlen. Die 82-Jährige war mit ihrem Rollator unterwegs, um einzukaufen. Auf der Rolltreppe in einem Einkaufsmarkt stürzte sie und zog sich dabei eine Kopfplatzwunde zu. Zeugen halfen der Frau, verständigten das Rettungswesen. Nach der Erstversorgung musste die Verletzte in ein Krankenhaus gebracht werden. Während der Behandlung am Unfallort hatte ein Unbekannter die Handtasche gestohlen vom Rollator gestohlen und war damit geflüchtet. Allerdings, so die 82-Jährige, befanden sich darin nur Arztunterlagen. Ihre Wertsachen, wie Portmonee, Ausweise u. a., sowie der Wohnungsschlüssel waren in einem Einkaufsbeutel verstaut. Leider konnten die Beamten, die wegen des Diebstahls ermitteln, keine Zeugen ausfindig machen, die den Täter beobachtet hatten. (Hö)

Dominocrash - PM vom 16.11.2018

Leipzig (Großzschocher), Gerhard-Ellrodt-Straße

15.11.2018, gegen 18:15 Uhr

Der Fahrer (34) eines VW Golf war auf der Gerhard-Ellrodt-Straße unterwegs, als vor ihm der Verkehr ins Stocken geriet. Er bückte sich aufgrund eines Juckreizes am Bein kurz nach unten und schon war es passiert: Er hatte die verkehrsbedingt haltenden Fahrzeuge nicht bemerkt und fuhr ungebremst auf den vor ihm stehenden Mazda (Fahrerin: 52) auf. Dieser schleuderte gegen einen haltenden VW Polo (Fahrerin: 61) und dieser wiederum gegen den vor ihm stehenden Skoda Fabia (Fahrer: 41). Verletzt wurde niemand. An den vier beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Drei Autos mussten abgeschleppt werden. Der Verursacher hat ein Verwarngeld in Höhe von 35 Euro zu zahlen. (Hö)

Langfinger ging leer aus - PM vom 13.11.2018

Leipzig (Großzschocher)

10.11.2018, gegen 12:00 Uhr - 12.11.2018, gegen 04:40 Uhr

Gleichwohl an der Ladentür ein Zettel der Inhaberin (48) sinngemäß mit den Worten: Einbruch ist zwecklos und Diebe werden leer ausgehen! hing, brach ein erfolgloser Optimist in das Geschäft ein. Dazu zog er den Zylinder der Eingangstür und drücke diese anschließend auf. Er durchsuchte den Lottoladen und öffnete auch die Registrierkasse. Doch nirgends waren Wertgegenstände zu finden. Diese, wie Tabakwaren, Spirituosen usw., hatte die 48-Jährige schon seit längerem nach Ladenschluss in Sicherheit gebracht und damit potentiellen Dieben den Kampf angesagt. Letztlich bemerkte eine Zustellerin (38) morgens beim Austragen der Zeitung die offenstehende Eingangstür des Lottogeschäfts und informierte die Polizei. Diese kam umgehend zum Tatort und nahm die Ermittlungen wegen versuchtem Diebstahl im besonders schweren Fall auf. (MB)

Fall 1 - PM vom 09.11.2018

Leipzig (Großzschocher), Bismarckstraße

07.11.2018, 16:00 Uhr bis 08.11.2018, 07:30 Uhr

Der Einbrecher hebelte die Eingangstür zur Physiotherapie auf, durchsuchte alles und verschwand dann unerkannt mit einer dreistelligen Summe Bargeld aus zwei Kassetten, einem Ladegerät sowie diversen Lebensmitteln. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 200 Euro. Die Inhaberin erstattete Anzeige.

Terrassentür aufgehebelt - PM vom 08.11.2018

Leipzig (Großzschocher)

07.11.2018, 11:30 Uhr bis 12:20 Uhr

Mittels Aufhebeln der Terrassentür konnte sich ein ungebetener Besuch Zutritt zum Einfamilienhaus verschaffen. Er durchwühlte alle Zimmer sowie das Mobiliar. Mit diversem Schmuck und Münzen suchte er das Weite. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch unklar. Die Geschädigten riefen die Polizei. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Bargeld und Medikamente gestohlen - PM vom 07.11.2018

Leipzig (Großzschocher), Dieskaustraße

05.11.2018, 19:20 Uhr bis 06.11.2018, 06:20 Uhr

Mittels Ziehen der Kantenriegel einer Tür konnte ein Unbekannter in die Räumlichkeiten einer Praxis eindringen. Er durchsuchte alles, brach eine Kasse auf und entwendete daraus das Bargeld. Zudem stahl der Einbrecher verschiedene Medikamente und nahm auch noch Rezepte mit. Eine Angestellte hatte morgens den Einbruch festgestellt und sofort die Polizei in Kenntnis gesetzt. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Scheibe eingeschlagen - PM vom 06.11.2018

Leipzig (Großzschocher)

05.11.2018, zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr

Der Einbrecher nutzte die Abwesenheit der Bewohner aus, um ungehindert ins Einfamilienhaus einzubrechen. Dazu zerstörte er die Scheibe der Terrassentür, durchsuchte anschließend alles. Nach erstem Überblick verschwand er mit einem Ring im Wert einer dreistelligen Summe im mittleren Bereich. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ungefähr 1.000 Euro. Die Eigentümer hatten beim Nachhausekommen die offen stehende Tür vorgefunden und sogleich die Polizei gerufen. Nun ermitteln Kripobeamte wegen des besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Diebstahl in Praxis - PM vom 05.10.2018

Leipzig (Großzschocher), Bismarckstraße

02.10.2018, 12:00 Uhr bis 04.10.2018, 07:30 Uhr

Über den Feiertag drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Praxis ein, indem sie deren Zugangstür aufhebelten. Anschließend durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag sowie ein Ultraschallgerät im Wert von 500 Euro. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (AS)

Diebstahl eines Motorrades - PM vom 04.10.2018

Leipzig (Großzschocher), Wöllnerstraße

01.10.2018, 21:40 Uhr- 02.10.2018, 12:15 Uhr

Ein 43-jähriger Halter eines mattschwarzen Motorrades Suzuki GSX-S750 (amtl. Kennzeichen

1. Fall - PM vom 02.10.2018

Leipzig (Großzschocher), Pfeilstraße

30.09.2018, 20:00 Uhr bis 07:23 Uhr

Über Nacht parkte die Halterin (39) ihr grünes Motorrad der Marke Honda NX 650 Dominator (amtl. Kennzeichen: L-AX 650) im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Pfeilstraße. Am Montagmorgen musste sie feststellen, dass unbekannte Täter das Motorrad im Zeitwert von ca. 3.000 Euro entwendet hatten. Als besondere Merkmale weist es Skeletthandspiegel und eine tarngrüne Lackierung auf. Am Tatort konnte nur noch das Schloss gesichert werden.

Milchautomaten aufgebrochen - PM vom 17.09.2018

Leipzig (Großzschocher), Anton-Zickmantel-Straße

15.09.2018, 22:00 bis 16.09.2018, 10:38 Uhr

Den Lohn für die vielen Liter Milch, die in die Flaschen begeisterter Kunden flossen, erntete nicht der Direktvermarkter, sondern ein dreister Langfinger. Dieser brach an einem der hoch technologisierten Automaten die Tür zur Geldkassette auf und entnahm das darin durch Milch-Käufer eingezahlte Geld in bislang unbekannter Höhe. Der Filialleiter eines Einkaufmarktes bemerkte den Frevel und informierte sowohl die Polizei als auch den Betreiber der ?Milchtankstelle?. Der Sachschaden konnte bislang mit 3.000 Euro beziffert werden, ein erheblicher Schaden für den Agrarbetrieb, der die Automaten betreibt. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Frau geschlagen - PM vom 17.09.2018

Leipzig (Großzschocher), Anton-Zickmantel-Straße, Grundstück Nr. 36

16.09.2018, 08:30 Uhr

Eine Dame (53), die mit ihrem Hund Sonntagvormittag spazieren ging, begegnete in der Anton-Zickmantel-Straße einem Fremden, der sie anschrie. Was genau er verlauten ließ, ist bislang unbekannt. Dann lief er der Frau, die weiter gegangen war, hinterher und schlug ihr ohne Vorwarnung mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Die 53-Jährige stürzte, woraufhin der rasend gewordene Unbekannte ihr noch gegen das Bein trat. Erst dann ließ er von ihr ab und verschwand. Ersthelfer, die durch das laute Geschrei auf die Situation aufmerksam geworden waren, eilten auf die Straße und halfen der am Boden liegenden Frau. Sie riefen Rettungswagen und Polizei herbei. Die Geschädigte erlitt Hämatome im Gesicht und klagte über erhebliche Schmerzen am Bein, weshalb sie in einem Leipziger Krankenhaus weiterbehandelt werden musste. Auf die Frage nach dem Schläger konnte die Dame folgende Angaben machen:

  • 30 - 40 Jahre alt
  • ca. 175 cm groß
  • blaue Arbeitshose
  • graue Jacke
  • trug einen Beutel (Stoff-/Kunststoffbeutel istnicht bekannt).
Bei der Absuche angrenzender Straßen konnte später ein Mann (49) angetroffen werden, der der Beschreibung der Frau stark ähnelte. Die Polizei prüft, ob der Verdacht der Körperverletzung gegen ihn begründbar ist.

Diebesbeute bunt gemischt - PM vom 11.09.2018

Leipzig (Großzschocher)

07.09.2018, gegen 18:00 Uhr

Den Weg ins Innere eines Firmengebäudes suchte sich ein Langfinger durchs Fenster einer Firmentoilette, um dann anschließend von Büro zu Büro zu ?wandeln? und die für ihn interessantesten Wertgegenstände zusammenzusammeln. Dazu gehörten vor allem Laptops, Werkzeuge, Dashcams und mobile Navigationsgeräte, aber selbst Süßwaren und Kaffee verschmähte der Dieb nicht. Letzteren konnte er wohl aber nicht mehr abtransportieren, weshalb dieser später von Mitarbeitern in einer Metallbox am Tatort gefunden werden konnte. Auch eine Leiter, die noch an der Wand zum Badfenster lehnte, ließ der Langfinger zurück. Die ersten Anzeichen des Diebstahls entdeckte Montagmorgen eine Mitarbeiterin der Firma, als sie den morgendlichen Kaffee ansetzen wollte und dieser spurlos aus dem Schrank verschwunden war. Schon kurz darauferschien ein weiterer Mitarbeiter und eröffnete gegenüber dem Niederlassungsleiter die Hiobsbotschaft, dass Werkzeuge verschwunden seien. Als dann noch ein dritter Mitarbeiter erklärte, auf dem Gelände ? aber an ungewohnter Stelle ? eine firmeneigeneMetallkiste samt Kaffee und zudem eine an der Wand lehnende Leiter gefunden zu haben, war es gewiss ? unliebsamer Besuch hatte Einzug gehalten. Daraufhin informierte der Niederlassungsleiter (54) die Polizei, die die Ermittlungen wegen Verdacht des besonders schweren Diebstahls aufgenommen hat. (MB)

- PM vom 03.09.2018

Leipzig (Großzschocher), Huttenstraße

02.09.2018, gegen 19:00 Uhr

Polizeibeamten des Polizeireviers Leipzig-Südwest fiel im Rahmen ihrer Streifentätigkeit ein dunkel gekleideter Motorradfahrer auf. Der Motorradfahrer fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und überholte mit riskanten Fahrmanövern. Die Polizeibeamten wollten das Motorrad stoppen, der Fahrer entzog sich allerdings der Kontrolle. Die Verfolgungsfahrt, bei der die Polizeibeamten Blaulicht und Martinshorn nutzten, führte über die Brauereistraße weiter bis zur Huttenstraße, hier fuhr er trotz roter Ampel rücksichtslos weiter. Von dort ging die Verfolgungsfahrt in die Pfeilstraße, die Anton-Zickmantel-Straße und endete vorerst an der Schranke zum Zugang zur Kleingartenverein Erlengrund e. V. Ab dieser Stelle verfolgten die Polizeibeamten den Flüchtenden zu Fuß und vernahmen kurz darauf die Geräusche des Motorrades, welches dann auf die Polizeibeamten zufuhr. Scheinbar ein lichter Moment ließ ihn die Fahrt stoppen. Er wendete das Motorrad und flüchtete dann in Richtung des angrenzenden Reiterhofs. Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit durch die Reitanlage und gefährdete dabei die Anwesenden auf dem Reiterhof. Er durchfuhr die Pferdekoppel, übersah dabei allerdings den elektrischen Zaun, der eigentlich Pferde und keine Motorräder stoppen sollte. Der Zaun wickelte sich um das Motorrad und stoppte schließlich die wilde Flucht durch den Leipziger Westen. Die Polizeibeamten entdeckten den Motorradfahrer nach zahlreichen Hinweisen aufmerksamer Anwohner in der Buttergasse. Nach Luft schnappend konnte er festgenommen werden. Der Grund für die Flucht offenbarte sich alsbald, denn der polizeibekannte 27-Jährige hatte keinen Führerschein, die Kennzeichen waren gestohlen, das Motorrad dem Anschein nach ebenfalls und zu guter Letzt war er auch noch im Besitz von illegalen Drogen. Da neben den aufgezählten Delikten auch noch ein offener Haftbefehl gegen den 27-Jährigen vorlag, wurde er umgehend in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (MF)

Zeugen zum Unfallhergang gesucht - PM vom 03.09.2018

Leipzig (Großzschocher), Gerhardt-Ellrodt-Straße

02.09.2018, 10:10 Uhr

Der Fahrer (34) eines Skoda Suberb befuhr die Rippachtalstraße mit der Absicht, in die Gerhardt-Ellrodt-Straße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem BMW eines 30-Jährigen, welcher die Rippachtalstraße in Richtung der BAB 38 befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden von ca. 25.000 Euro. Beide Fahrer wurden bei der Kollision leicht verletzt. Die Kreuzung, an der sich der Unfall ereignete, ist mit einer Ampel geregelt. Da es unterschiedliche Aussagen über die Schaltung der Ampel gibt, werden nun Zeugen gesucht.

Pkw erfasst Mopedfahrer - PM vom 24.08.2018

Leipzig (Großzschocher), Gerhard-Ellrodt-Straße

23.08.2018, gegen 15:45 Uhr

Die Fahrerin (59) eines VW Polo befuhr den Weidenweg in Leipzig und wollte nach links in die Gerhard-Ellrodt-Straße abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden 28-Jährigen auf seinem Moped der Marke Simson. Es kam zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen in deren Folge der Mopedfahrer schwer verletzt wurde und in Krankenhaus eingeliefert werden musste. (MF)

Pkw erfasst Radfahrer - PM vom 22.08.2018

Leipzig (Großzschocher), Schönauer Straße

21.08.2018, gegen 17:00 Uhr

Der Fahrer (27) eines VW Caddy befuhr die Schönauer Straße stadtauswärts mit der Absicht, nach rechts auf das Gelände einer Tankstelle zu fahren. Beim Befahren der Zufahrt kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrer (70) eines Pedelec, welcher von links kommend ? vorschriftswidrig ? auf dem Gehweg in die entgegengesetzte Richtung fuhr. Der Fahrer des Pedelec wurde dabei so schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Sachschaden wurde auf ca. 3.400 Euro geschätzt. (MF)

Rauchwolken im Gasthaus - PM vom 23.04.2018

Leipzig (Großzschocher), Huttenstraße

21.04.2018, 07:37 Uhr

Durch eine 30-Jährige wurde am Samstagmorgen ein akuter Qualm in einer gastronomischen Einrichtung wahrgenommen und unvermittelt Feuerwehr und Polizei verständigt. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte der Brandherd in einem Nebenraum ausfindig gemacht werden; die starke Rußentwicklung in den Räumen erforderte vorsorglich die Evakuierung der Bewohner eines darüberlegenden Mehrfamilienhauses. Der Brandherd konnte schnell gelöscht werden, somit kamen keine Personen zu Schaden; auch ein Übergriff der Flammen auf nebenstehende Objekte konnte verhindert werden. Wie hoch letztlich der entstandene Sachschaden für die Betreiber der Gaststätte ist, konnte bislang noch nicht beziffert werden. Ursache für die Flammen war womöglich der Defekt eines technischen Gerätes. (St)

Raubüberfall - PM vom 23.06.2017

Leipzig (Großzschocher), Huttenstraße/Ponickaustraße

23.06.2017, 08:36 Uhr

Erneut entriss ein Unbekannter einer älteren Dame (82) die Handtasche, dieses Mal in Großzschocher. Die 82-Jährige hatte diese über der Schulter getragen und klammerte sich an dieser fest, als der Räuber, der von hinten heran geradelt war, nach dieser griff. Ein kurzes Gerangel, aber heftiges Ziehen um diese Tasche entbrannte, doch mit einem äußerst heftigen Ruck brachte der dreiste Räuber diese samt Portmonee, Telefon und Schlüssel in seine Gewalt. Dann verschwand er in unbekannte Richtung. Sofort machte sich die Frau, die bei dem Überfall leicht verletzt wurde, auf den Heimweg, vertraute sich der Nachbarin an, die daraufhin die Polizei rief. Diese ermittelt nun wegen Raubes. (MB)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de