Polizeibericht für Leipzig (Heiterblick) und Umgebung

?Bist du nicht willig, so brauch? ich Gewalt? - PM vom 12.08.2019

Leipzig (Heiterblick), Igelstraße

11.08.2019, gegen 22:50 Uhr bis 23:00 Uhr

Skrupellos schlug ein bislang noch unbekannter Mann jene 21-jährige Frau zu Boden, die am Sonntagabend seinen Avancen mit Ablehnung begegnete. Er hatte die junge Frau während ihres abendlichen Spazierganges mit einer billigen ?Anmache? angesprochen und diese Ansprache wiederholt, als sie nicht reagierte. Daraufhin bat sie ihn, weiterzugehen und sie in Ruhe zu lassen. Das aber brachte den Mann in Rage und er antwortete auf die Bitte mit roher Gewalt. Er schlug ihr mehrmals ins Gesicht und gegen den Oberkörper, woraufhin die Frau die Orientierung verlor und zu Boden stürzte. Ein vorbeikommender Passant fand sie am Boden liegend, sprach sie an und rief die Polizei. Diese rief einen Krankenwagen, so dass die Frau zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen wurde. Sie hatte durch den heftigen Übergriff im Gesicht und an der Hüfte Prellungen erlitten. Nun sucht die Polizei nach dem Täter, den die 21-Jährige folgendermaßen beschrieb: - ca. 35 Jahre alt - 1,80 m groß - südländisches Erscheinungsbild - deutsche Sprache, mit Akzent - schwarze Haare, Drei-Tage-Bart - kurze, blaue Jeans - schwarzes Shirt, Strickjacke. (MB)

Wohnungseinbrecher gestellt - PM vom 03.07.2019

Leipzig (Heiterblick), Rotfuchsstraße

02.07.2019, gegen 14:45 Uhr

Die Polizei wurde telefonisch darüber informiert, dass eine männliche Person versucht, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses einzubrechen. Als die Beamten eintrafen, standen mehrere Mieter vor dem Haus. Diese äußerten gegenüber den Beamten, dass ein Unbekannter noch immer im Haus ?festsitzt", da sie die Hoftür abgeschlossen hätten. Die Beamten begaben sich in das Haus und stellten zwischen zwei Etagen einen Mann fest. An einer Wohnungstür fanden die Beamten frische Hebelspuren. Ein Mieter übergab den Beamten einen Gegenstand, den dieser Unbekannte in einem Mülleimer auf dem Hof ?entsorgt? hatte. Dieser Gegenstand zeigte Parallelen zu den frischen Hebelspuren. Eine Identitätsfeststellung erfolgte sowie die Durchsuchung seiner mitgeführten Sachen und einer Tasche. Hier wurden die Beamten fündig und fanden ein Cliptütchen mit Betäubungsmitteln. Bei der Person handelte es sich um einen 39-jährigen Mann. Er wurde mit in die Dienststelle genommen. Beamte der Kriminalpolizei übernahmen die weiteren Ermittlungen zu diesem versuchten Wohnungseinbruch. (Vo)

Motorrad vom Fleck weg gestohlen - PM vom 01.07.2019

Leipzig (Heiterblick), Dachsstraße

23.06.2019, gegen 18:00 Uhr bis 29.06.2019, gegen 11:00 Uhr

Der Halter (19) einer KTM fand am Samstag, gegen 11:00 Uhr, sein ordnungsgemäß abgestelltes Zweirad nicht mehr an Ort und Stelle vor. Ein Unbekannter hatte es vom Abstellplatz in der Tiefgarage entwendet. Der junge Mann, dem ein Stehlschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro entstand, rief umgehend die Polizei. Die Beamten schrieben das orange-weiß-schwarze Motorrad zur Fahndung aus. Nun hat die Soko ?Kfz? des Landeskriminalamtes die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Schwerer Verkehrsunfall - PM vom 22.05.2019

Leipzig (Heiterblick), Permoserstraße/Schongauerstraße

21.05.2019, gegen 23:10 Uhr

Der Fahrer (40) eines Renault Clio befuhr die Permoserstraße stadtauswärts. Hinter der Einmündung zur Schongauerstraße überholte er einen im rechten Fahrstreifen fahrenden Pkw. Wahrscheinlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam er nach links von der Fahrbahn ab, fuhr gegen den Bordstein, geriet ins Schleudern und dadurch auf den Grünstreifen. Dort fuhr er ein Verkehrsschild sowie zwei Bäume an. Anschließend schleuderte er zurück auf die Fahrbahn, wo der Motorraum des Pkw in Brand geriet. Während eine Zeugin die Feuerwehr und die Polizei verständigte, kümmerte sich deren Ehemann um die Schwerverletzten - den Fahrer sowie dessen Beifahrerin (27) - leistete Erste Hilfe. Die Kameraden löschten den Brand. Polizeibeamte stellten fest, dass der Unfallverursacher alkoholisiert am Steuer saß. Der Vortest ergab einen Wert von 2,08 Promille. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Verletzten wurden mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 6.000 Euro angegeben. Der Renault Clio wurde abgeschleppt und sichergestellt. Mitarbeiter der Straßenreinigung erhielten Kenntnis und reinigten die Straße von auslaufenden Betriebsstoffen. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung. (Hö)

Zwei Transporter gestohlen - PM vom 17.05.2019

Leipzig (Heiterblick)

09.05.2019, gegen 12:00 Uhr bis 15.05.2019, gegen 15:30 Uhr
15.05.2019, gegen 12:30 Uhr bis 16.05.2019, gegen 08:30 Uhr

Von der Ausstellungsfläche eines Autohauses stahlen unbekannte Täter zwei Fahrzeuge. Dabei handelte es sich zum einen um einen weißen Mercedes Sprinter 316 CDI, ohne angebrachte Kennzeichen, im Zeitwert von ca. 15.900 Euro und zum anderen um einen Mercedes Sprinter 319 SDI,

2. Fall - PM vom 11.04.2019

Leipzig (Heiterblick), Torgauer Straße

08.04.2019 bis 10.04.2019,

Von einem Gelände eines Autohauses entwendeten unbekannte Täter einen schwarzen Daimler Sprinter ohne Kennzeichen in einem Zeitwert von ca. 38.000 Euro. Die Sonderkommission ?Kfz? des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Grün vs. Blau-Gelb - PM vom 13.03.2019

Leipzig (Heiterblick), Portitzer Allee/Hertzstraße

12.03.2019, gegen 15:00 Uhr

Der Fahrer (42) eines Audi A 5 befuhr die Portitzer Allee in südöstliche Richtung und hatte die Absicht, nach links in die Hertzstraße abzubiegen. Die Ampel hatte ihm das zwar mittels grünem Lichtzeichen freigegeben, doch eine bis dahin parallel verkehrende Straßenbahn querte die Kreuzung soeben in gerade Richtung. Durch den Verkehrsunfall erlitt zum Glück niemand Verletzungen und die Bahn konnte zunächst bis zur Endstelle fahren, sodass keine größeren Behinderungen entstanden. Der Sachschaden beziffert sich auf etwa 6.000 Euro. (Loe)

Werkstatt aufgebrochen - PM vom 26.02.2019

Leipzig (Heiterblick), Torgauer Straße

23.02.2019, gegen 12:00 Uhr bis 25.02.2019, gegen 07:15 Uhr

Ein Büro- und Werkstattgebäude war Ziel unbekannter Einbrecher. Der oder die Täter drangen durch gewaltsames Öffnen eines Fensters ins Gebäude ein und durchsuchten die Räume. Es wurden Schränke und Türen aufgebrochen und unter anderem Bargeld sowie Unterhaltungselektronik entwendet. Der Stehlschaden ließ sich insgesamt noch nicht beziffern. Der Sachschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. (Bal)

Einbrecher im Haus - PM vom 19.02.2019

Leipzig (Heiterblick)

18.02.2019, zwischen 18:00 Uhr und 20:20 Uhr

Am Montagabend nutzte ein Unbekannter die Abwesenheit der Bewohner aus, zerschlug die Glasscheibe einer Tür und stieg ein. Während des Durchsuchens aller Zimmer und des Mobiliars fielen dem Eindringling Unterhaltungselektronik, diverser Schmuck und Uhren in die Hände. Damit und dem gefundenen Zweitschlüssel eines Autos machte er sich aus dem Staub. Als der Eigentümer zurückkehrte, musste er feststellen, dass ungebetener Besuch im Hause war und rief die Polizei. Während der Stehlschaden mit einer mittleren vierstelligen Summe beziffert wurde, beträgt die Höhe des Sachschadens etwa 2.000 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Zwei Autos stießen auf Kreuzung zusammen - PM vom 06.02.2019

Leipzig (Heiterblick), Torgauer Straße/Hohentichelnstraße/Leupoldstraße (B 87)

05.02.2019, gegen 14:30 Uhr

Der Fahrer (65) eines Skoda war auf der Torgauer Straße stadtauswärts unterwegs. Offenbar aus Unachtsamkeit geriet er auf die Gegenfahrbahn und befuhr auf dieser Fahrspur die ampelgeregelte Kreuzung. Dort kollidierte er mit einem bei ?Grün? fahrenden Renault, dessen Fahrer (31) sich auf der Linksabbiegespur befand. Aufgrund der Wucht des Zusammenpralls überschlug sich der Renault, wobei der Fahrzeugführer leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurde. Der Skoda-Fahrer hingegen erlitt schwere Verletzungen und musste in einer Klinik stationär aufgenommen werden. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 18.000 Euro beziffert. Der 65-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Crash auf Kreuzung - PM vom 31.01.2019

Leipzig (Heiterblick), Paunsdorfer Allee/Permoserstraße

30.01.2019, gegen 11:15 Uhr

Gestern Mittag war die Fahrerin (95) eines Suzuki auf der Paunsdorfer Allee in Richtung Engelsdorf unterwegs. Dazu wollte sie die Permoserstraße (B 6) überqueren. Sie beachtete jedoch nicht die Vorfahrt eines VW Golf, dessen Fahrer (69) auf der Permoserstraße stadteinwärts fuhr. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, wobei die ältere Dame leicht verletzt und anschließend in eine Klinik zur ambulanten Behandlung gebracht wurde. An beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Aufgrund des Unfalls kam es zu einer kurzzeitigen Störung des Straßenbahnverkehrs. Zum Unfallzeitpunkt war die Lichtzeichenanlage wegen eines Defekts nicht in Betrieb; der Service jedoch bereits mit der Instandsetzung beschäftigt. Die Suzuki-Fahrerin erhielt ein Bußgeld. (Hö)

Einbruch in zwei Fahrzeuge - PM vom 22.01.2019

Leipzig (Heiterblick), Penckstraße

21.01.2019, gegen 07:30 Uhr bis gegen 13:35 Uhr

Unbekannter Täter warf an zwei abgestellten Firmenfahrzeugen, einem Ford Kuga und einem Ford Transit Connect, mittels Steinen jeweils eine Scheibe der Fahrzeuge ein. Aus dem Ford Kuga wurde die Sportasche mit den darin befindlichen Sportsachen entwendet. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leipzig-Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 100 zu melden. (Vo)

Crash auf der Kreuzung - PM vom 17.01.2019

Leipzig (Heiterblick), Portitzer Allee/Torgauer Straße

16.01.2019, gegen 17:15 Uhr

Die Fahrerin (61) eines Mercedes befuhr die Portitzer Allee mit der Absicht, nach links auf die Torgauer Straße stadteinwärts abzubiegen. Dabei beachtete sie einen VW nicht, dessen Fahrerin (28) auf der Wodanstraße unterwegs war und die Torgauer Straße geradeaus überqueren wollte. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Während die VW-Fahrerin unverletzt blieb, musste die Mercedes-Fahrerin mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen sie wurde ein Bußgeld verhängt. An beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe von ca. 16.000 Euro. (Hö)

Aggressive Ladendiebin trat, kratzte und biss - PM vom 09.01.2019

Leipzig (Heiterblick), Torgauer Straße

08.01.2019, gegen 21:45 Uhr

Kurz vor Ladenschluss betrat eine Frau einen Einkaufsmarkt, ging zielgerichtet zum Warenträger mit den hochprozentigen Spirituosen. Sie nahm sieben Flaschen Whisky unterschiedlicher Marken im Wert von ca. 320 Euro heraus, entfernte die Sicherheitsetiketten und steckte alle in ihre Handtasche. Anschließend begab sie sich in die Wurstabteilung, öffnete dort Wurstverpackungen, setzte sich und verzehrte den Inhalt. Eine Kundin machte deswegen einen Mitarbeiter auf die Frau aufmerksam. Er und eine Kollegin forderten die Frau zum Mitkommen auf. Diese konnte kaum aufstehen, so dass das Personal helfen musste. Gemeinsam gingen sie zur Information und bemerkten auf dem Weg dorthin das Klirren in ihrer Handtasche. Sie baten die Frau, ihre Tasche zu öffnen. Sie gab freiwillig zwei Flaschen Whisky heraus und sagte, die anderen in einem anderen Laden gekauft zu haben, was sie jedoch nicht belegen konnte. Zum Herausgeben der Waren war sie nicht bereit und wurde nun zusehends aggressiver. Das Personal rief die Polizei. Als sie flüchten wollte, hielt der Mitarbeiter (30) sie fest, woraufhin die Frau um sich schlug, den Mann trat, ihn kratzte und biss. Dieser wurde leicht verletzt, benötigte jedoch keine ärztliche Versorgung. Danach gelang es der Frau, in der Toilette zu verschwinden und sich einzusperren. Eine Polizeibeamtin konnte sie nach längerer Zeit und gutem Zusprechen zum Herauskommen zu bewegen. Die Frau wurde mit ins Büro genommen. Dort widersetzte sie sich den Beamten, wollte den Raum verlassen. Auf mehrmalige Aufforderungen, ihre Handtasche samt Diebesgut herauszugeben, reagierte sie nicht. Wieder schlug sie um sich, reagierte äußerst heftig. Als die Beamten ihr daraufhin die Handfessel anlegen wollten, leistete sie erneut Widerstand, trat gegen die Polizisten. Erst nach längerer Zeit beruhigte sich die Dame, bei der es sich um eine Leipzigerin (31) handelt. Sie gab ihre Handtasche mit dem Diebesgut heraus. Die Frau stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,34 Promille. Die Frau hat sich wegen des räuberischen Diebstahls zu verantworten. (Hö)

Einbruch in ein Tabakgeschäft - PM vom 08.11.2018

Leipzig (Heiterblick), Hermelinstraße

08.11.2018, 02:00 Uhr

Durch einen Hinweisgeber wurde der Polizei bekannt, dass drei unbekannte Männer gewaltsam in ein Tabakgeschäft einbrachen. Das Geschäft befindet sich in einem Mehrfamilienhaus. Mittels eines Gullydeckels schlugen sie eine Scheibe ein, betraten die Räumlichkeiten und entwendeten aus dem Geschäft eine bisher unbekannte Anzahl an Tabakwaren. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus. Anschließend flüchteten die unbekannten Täter mit ihren Fahrrädern in Richtung Hermelinstraße und Gymnasium. Zwei Personen konnte der Hinweisgeber wie folgt beschreiben:

Ford kollidierte mit Hyundai - PM vom 25.10.2018

Leipzig (Heiterblick), Torgauer Straße, Portitzer Allee

24.10.2018, gegen 21:30 Uhr

Der Fahrer (27) eines Ford Mondeo war auf der Torgauer Straße stadteinwärts unterwegs. Beim Abbiegen nach links auf die Portitzer Allee stieß er mit einem entgegenkommenden Hyundai (Fahrer: 59) zusammen. Während beide Fahrer unverletzt blieben, wurde ein Kind (m, 1 Jahr) im Ford leicht verletzt. Der kleine Junge wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Der Ford-Fahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Licht und Airbag gestohlen - PM vom 04.10.2018

Leipzig (Heiterblick)

03.10.2018, 00:15 Uhr bis 08:00 Uhr

Eine böse Überraschung hielt der Mittwochmorgen für einen 47-Jährigen bereit. Als der Mann in seinen Mercedes GLE 350 d 4MATIC einsteigen wollte, stand dieser im wahrsten Sinne des Wortes im Dunkeln. Langfinger hatten innerhalb von acht Stunden die Scheinwerfer und den Fahrerairbag ausgebaut und waren mit den hochwertigen Autoteilen verschwunden. Dabei hinterließen die Diebe erheblichen Schaden. Sie hatten die hintere Dreieckscheibe zerschlagen, anschließend die Front auf professionelle Weise zerlegt und Kabel durchtrennt, nur um an die Scheinwerfer zu gelangen. Den Schaden bezifferte der 47-Jährige, der auch sofort Anzeige auf dem Autobahnpolizeirevier erstattete mit ca. 11.000 Euro. Die Leipziger Kripo ermittelt wegenDiebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Autoteile entwendet - PM vom 27.09.2018

Leipzig (Heiterblick), Torgauer Straße

22.09.2018 bis 26.09.2018

Von drei Fahrzeugen, die auf dem Freigelände eines Autohauses standen, wurden die kompletten Auspuffanlagen entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 9.000 Euro. (Vo)

Hummer ausgebrannt - PM vom 23.08.2018

Leipzig (Heiterblick), Torgauer Straße ? Parkplatz hinter Gaststätte

23.08.2018, gegen 05:40 Uhr

Die Polizei erhielt heute Früh von der Feuerwehr Kenntnis über einen brennenden Pkw. Als die Beamten eintrafen, waren die Kameraden bereits beim Löschen des schwarzen Geländewagens. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Ersten Ermittlungen zufolge handelte es sich um Brandstiftung. Deshalb wurden auch die Beamten des Kriminaldauerdienstes angefordert. Die Halterin (62) des Hummers H2 wurde in Kenntnis gesetzt. Ihr entstand ein Schaden in Höhe von derzeit geschätzten 20.000 Euro (Zeitwert). Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de