Polizeibericht für Leipzig (Lausen-Grünau) und Umgebung

Wiesenbrand am Kulkwitzer See - PM vom 21.07.2022

Leipzig (Lausen-Grünau), Seestraße

20.07.2022, 14:10 Uhr bis 19:30 Uhr und 21.07.2022, 06:40 Uhr

Aus unbekannter Ursache gerieten gestern Nachmittag nahe des Kulkwitzer Sees circa 5.000 Quadratmeter Wiese in Brand. Durch die Feuerwehr konnte die Wiese gelöscht und die weitere Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden ließ sich noch nicht beziffern. Heute Morgen gegen 06:40 Uhr kam es in dem Bereich erneut zu einem Feuer auf einer Fläche von 1x1 Meter, das jedoch zügig wieder durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. (db)

Fall 1: - PM vom 10.07.2022

Leipzig (Lausen-Grünau), Brackestraße

09.07.2022, 00:30 Uhr bis 02:50 Uhr

Unbekannte entwendeten im angegebenen Zeitraum einen gesichert abgestellten Pkw Citroén C3 in der Farbe Orange mit dem amtlichen Kennzeichen

Sexueller Übergriff nahe Kulkwitzer See - Zeugenaufruf - PM vom 29.03.2022

Leipzig (Lausen-Grünau), Lützner Straße

28.03.2022, gegen 22:15 Uhr

Gestern Abend kam eine junge Frau (24) mit ihrem Fahrrad aus Richtung des Kulkwitzer Sees. Dabei schob sie das Rad neben sich her. Kurz vor der STAR-Tankstelle auf der Lützner Straße traf sie auf einen unbekannten Mann. Er berührte sie mehrfach unsittlich und versuchte, sie unter anderem auf den Mund zu küssen. Die 24-Jährige entfernte sich daraufhin ein Stück. Kurze Zeit später kam der Unbekannte erneut auf die junge Frau zu, packte sie und zog sie in ein nahegelegenes Gebüsch. Dort wehrte sich die Frau erheblich und schrie laut um Hilfe. In dessen Folge ließ der Tatverdächtige von ihr ab und flüchtete in Richtung des Sees. Die 24-Jährige wurde bei dem Übergriff leicht verletzt. Der unbekannte Mann konnte wie folgt beschrieben werden: ? 35 bis 40 Jahre alt ? circa 1,65 Meter groß ? kräftige Statur ? helle Hautfarbe ? breites Gesicht ? spitze Nase ? dunkelblonde Haare ? Bekleidung: grauer Kapuzenpullover, dunkelgrauer Schal, Jeanshose Die Kriminalpolizei Leipzig hat die Ermittlungen wegen einer versuchten Vergewaltigung und Körperverletzung aufgenommen. Die kriminalpolizeiliche Arbeit wurde intensiviert und es werden auch Zusammenhänge zu vorherigen Fällen geprüft. Polizeikräfte fahren nun vermehrt Streife im Bereich des Kulkwitzer Sees.

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten - PM vom 06.02.2022

Leipzig (Lausen-Grünau), Ratzelstraße

04.02.2022, 15:10 Uhr

Der Fahrer (67, deutsch) eines Transporters Mercedes-Benz Vito fuhr auf der Ratzelstraße stadtauswärts. Er hatte die Absicht, nach links in die Basteistraße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer in gleiche Richtung fahrenden Straßenbahn (Fahrer: 54). Durch den Aufprall wurde der Transporter auf den Gehweg geschleudert, wo eine Frau (53) zur Seite springen musste und sich dadurch leicht verletzte. Zwei Insassen (beide weiblich, 87) des Transporters wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden von circa 18.000 Euro. Gegen den Fahrer des Transporters wird ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs - PM vom 07.01.2022

Leipzig (Lausen-Grünau), Liliensteinstraße

06.01.2022, gegen 17:35 Uhr

Durch einen Anwohner wurde beobachtet, wie der Fahrer (45, deutsch) eines Pkws Dacia bei dem Versuch, aus einer Parklücke auszuparken, mehrmals gegen einen gegenüber abgestellten Pkw VW fuhr. Obwohl an dem VW Sachschaden entstanden war, fuhr der später bekannt gemachte 45-Jährige zunächst davon und der Anwohner informierte die Polizei. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, konnten sie den Dacia nicht mehr feststellen. Es erfolgte die Anzeigenaufnahme wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und durch die Beamten wurden Spuren gesichert. Nur wenige Minuten nachdem das Streifenteam die Maßnahmen beendet hatte, ging erneut ein Hinweis bei der Leitstelle ein. Der Fahrer sei mit seinem Dacia zurückgekehrt, hatte das Fahrzeug abgestellt und sei stark schwankend in einem Hauseingang verschwunden. Der 45-Jährige konnte im weiteren Verlauf festgestellt werden und stand augenscheinlich erheblich unter dem Einfluss von Alkohol. Er wurde durch die Beamten zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Sein Führerschein wurde bis auf Weiteres eingezogen. (mk)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Sachbeschädigung durch Feuer - PM vom 15.12.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Miltitzer Allee, PfaffensteinstraßeZeit: 15.12.2021, 01:03 Uhr

15.12.2021, 01:03 Uhr

In der vergangenen Nacht zündeten zwei junge Männer (18, 20, deutsch) mehrere Mülltonnen in Lausen-Grünau an. Die Tatverdächtigen konnten wenig später in Höhe der Straße Zschochersche Allee festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht abschließend bezifferbar. Im Rahmen der Durchsuchung wurde bei dem 18-Jährigen zudem ein Reizgas gefunden. Es wurden Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung sowie wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen. (tl)

Fall 1: - PM vom 28.11.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Lausener Straße

26.11.2021, gegen 21:10 Uhr

Freitagabend kamen zwei Jugendliche (14 und 13) mit der Straßenbahn Linie 3 an der Endhaltestelle Lausen an. Beim Aussteigen wurden die beiden Jugendlichen von einer Gruppe junger Männer angesprochen. Unweit der Haltestelle, auf Höhe eines Parkplatzes, wurden die beiden Jugendlichen von der Personengruppe unter Androhung körperlicher Gewalt aufgefordert, Bekleidungsstücke und persönliche Gegenstände zu übergeben. Die beiden Geschädigten übergaben die geforderten Gegenstände. Die Unbekannten flüchteten anschließend in Richtung Haltestelle. Einer der Tatverdächtigen führte ein Fahrrad mit sich. Die beiden Jugendlichen blieben unverletzt. Es entstand ein Stehlschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen.

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen - PM vom 26.11.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Miltitzer Allee

25.11.2021, 17:04 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte sprühten mit blauer Farbe mehrere Graffiti mit verfassungsfeindlichen Inhalten und nationalsozialistische Symbole auf eine asphaltierte Brückenfläche und an die Treppenaufgänge der S-Bahn Haltestelle ?Miltitzer Allee?. Die Graffitis hatten Ausmaße von etwa 1,3 x 0,7 bis 1,30 x 1,30 Metern. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurden aufgenommen. (sf)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Berufsschule beschmiert - PM vom 15.11.2021

Leipzig (Lausen-Grünau)

zwischen 12.11.2021, gegen 15:30 Uhr bis 15.11.2021, 07:00 Uhr

Unbekannte brachten an verschiedene Gebäudeteile einer Berufsschule zahlreiche Schriftzüge, Symbole und Aufkleber an, die unter anderem verfassungsfeindliche Inhalte hatten. Hauptsächlich waren die Außenfassade sowie die Glastüren des Schulgebäudes und die Turnhalle betroffen. Es wurden mehrere nationalsozialistische Symbole in den Maßen 50 x 50 cm, 80 x 80 cm und 25 x 25 cm in verschiedenen Farben aufgebracht. Weiterhin wurden diverse Schriftzüge und Aufkleber (Größe: circa 10 x 5 cm) mit rechtsgerichtetem Gedankengut angebracht. Die Gesamtsachschadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung.

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Einbruch in Apotheke - PM vom 14.11.2021

Leipzig (Lausen-Grünau)

14.11.2021, gegen 01:45 Uhr

Unbekannte verschafften sich durch Aufhebeln einer Doppelglastür Zutritt in den Verkaufsraum einer Apotheke. Anschließend begaben sie sich in den Kassenbereich und in die Räumlichkeit, in der Medikamente gelagert werden. Darin wurden mehrere Schubfächer und Kühlschränke geöffnet, wodurch dort gelagerte Arzneimittel unbrauchbar wurden. Danach flüchteten die Unbekannten. Was genau gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall - PM vom 14.11.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Wodanstraße

11.11.2021, gegen 11:15 Uhr

Vergangenen Donnerstag ereignete sich in Leipzig ein Verkehrsunfall. Der/die Fahrer/in eines unbekannten Pkw fuhr auf der Wodanstraße in südöstliche Richtung. In Höhe des Eingangs D des Kleingartenverein ?Wodanstraße e.V.? streifte er/sie mit dem Fahrzeug beim Überholen eine in die gleiche Richtung fahrende Radfahrerin (79). Die Seniorin stürzte und verletzte sich dabei leicht. Der unbekannte Fahrer/in setzte die Fahrt, ohne anzuhalten und seine/ihre Personalien anzugeben. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.

Fahrkartenautomat gesprengt - PM vom 11.11.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Brackestraße

11.11.2021, gegen 04:50 Uhr (polizeibekannt)

Heute in den frühen Morgenstunden bemerkte ein Lokführer, dass am S-Bahn-Haltepunkt Miltitz ein Fahrkartenautomat beschädigt wurde. Unbekannte hatten versucht, diesen mittels pyrotechnischer Erzeugnisse aufzusprengen. Die Geldkassette konnte in der weiteren Folge durch die Tatverdächtigen weder erlangt noch geöffnet werden, wonach kein Stehlschaden entstand. Am Automaten entstand erheblicher Sachschaden, dessen Höhe noch nicht genau beziffert werden konnte. Es waren Beamte der Kriminalpolizei Leipzig und eine Entschärfergruppe der Bundespolizei im Einsatz. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und Sachbeschädigung.

Diebstahl eines Motorrades - PM vom 04.11.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), An der Kotsche

29.10.2021, 16:00 Uhr bis 03.11.2021, 07:00 Uhr

Unbekannte entwendeten von einem Parkplatz ein gesichert abgestelltes Kraftrad Suzuki in der Farbe Blau mit dem amtlichen Kennzeichen

Jugendliche beraubt - PM vom 10.10.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), An der Kotsche

08.10.2021, gegen 22:45 Uhr

Am späten Freitagabend waren zwei Jugendliche im Leipziger Westen unterwegs. Sie wurden von drei weiteren Jugendlichen angehalten. Sie drohten ihnen mit Gewalt, wenn sie nicht ihre persönlichen Sachen hergeben würden. Aus Angst taten sie das auch und übergaben die geforderten Gegenstände. Der Wert der so erlangten Sachen lag im unteren vierstelligen Bereich. Im Zuge der sofortigen Fahndungsmaßnahmen konnten zwei Tatverdächtige (15, afghanisch und 17, deutsch) mit einem Teil des Diebesgutes gestellt werden. Es kam auch ein Fährtenhund zum Einsatz. Ein Staatsanwalt ordnete die vorläufige Festnahme beider an. Der 15-Jährige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Leipzig wieder entlassen. Der 17-Jährige wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Daraufhin wurde der Jugendliche in eine Jugendstrafvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen zur räuberischen Erpressung dauern an.

Mann verletzt - PM vom 04.10.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), An der Kotsche

03.10.2021, gegen 20:15 Uhr

Gestern Abend geriet ein 30-Jähiger vor der Sporthalle mit einer Gruppe von vier unbekannten Männern in einen verbalen Streit. In dessen Folge holte einer der Unbekannten einen spitzen Gegenstand hervor und verletzte den 30-Jährigen damit im Bereich der Hüfte. Danach flüchten die vier Personen. Der Geschädigte begab sich nach Hause und informierte die Polizei. Die eintreffenden Beamten alarmierten umgehend den Rettungsdienst, der den Geschädigten in ein Krankenhaus brachte. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. (db)

Radfahrer schwer verletzt - PM vom 13.09.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Zur Heide/Regenbogen

12.09.2021, gegen 16:15 Uhr

Gestern Nachmittag fuhr der Fahrer (41) eines Rennrads auf der Straße "Zur Heide" in westliche Richtung und wurde von einem entgegenkommenden Pkw gestriffen. In der weiteren Folge geriet der Radfahrer ins Schlingern, blieb mehrfach an der Bordsteinkante hängen und kam zu Fall. Der Radfahrer wurde schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw-Fahrer verließ den Unfallort. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen. (tl)

Motorraddieb unter Drogeneinfluss gestellt - PM vom 02.09.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Ratzelstraße

01.09.2021, 20:35 Uhr

Aufgrund mangelhafter Beleuchtung wollten Polizeibeamte gestern Abend einen Motorradfahrer in der Ratzelstraße einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der Aufforderung zum Anhalten kamen der Fahrer und der Sozius nicht nach und flüchteten. Der Fahrer (23, deutsch) konnte nach kurzer Verfolgung jedoch gestellt werden, der Sozius konnte unerkannt flüchten. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass das Motorrad der Marke Yamaha als gestohlen gemeldet wurde. Zusätzlich war der Tatverdächtige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und führte ein Reizstoffsprühgerät mit, welches nicht in Deutschland zugelassen ist. Da er keinen Personalausweis mitführte, wurde er belehrt und nach Angaben zu seiner Person gefragt. Diese entsprachen jedoch nicht der Wahrheit. Ein freiwilliger Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine, von denen er auch eine geringe Menge mitführte. Der 23-Jährige wurde nach der erkennungsdienstlichen Behandlung sowie einer ärztlichen Blutentnahme aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Er muss sich wegen Diebstahl, Gefährdung des Straßenverkehrs und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (db)

Brand einer Turnhalle - PM vom 02.09.2021

Leipzig (Lausen-Grünau)

02.09.2021, gegen 10:45 Uhr (polizeibekannt)

Heute Vormittag wurden Polizei und Feuerwehr informiert, weil in einer Turnhalle einer Grundschule ein Feuer ausgebrochen war. Die Einsatzkräfte der Feuerwachen West und Südwest löschten umgehend den Brand und konnten ein Übergreifen auf angrenzende Bäume verhindern. Es befanden sich keine Personen in der Sporthalle, wonach niemand verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines Branddeliktes aufgenommen. (db)

Zeugenaufruf nach Unfall mit verletztem Pedelec-Fahrer - PM vom 24.08.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Lausener Dorfplatz / Staffelsteinstraße

20.08.2021, 10:10 Uhr

Am vergangenen Freitag ereignete sich gegen 10:10 Uhr in Leipzig Lausen-Grünau ein schwerer Verkehrsunfall. Die Fahrerin (88) eines silbernen Hyundai i10 fuhr den Lausener Dorfplatz in südliche Richtung und bog nach links in die Staffelsteinstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Pedelec-Fahrer (72), der sich ebenfalls auf der Kreuzung befand. Der Radfahrer wurde schwer verletzt und in ein Krankhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen.

Diebstahl eines Motorrads - PM vom 16.08.2021

Leipzig (Lausen-Grünau)

08.08.2021, 06:00 Uhr bis 15.08.2021, gegen 16:30 Uhr

Unbekannte entwendeten ein gesichertes graues Motorrad BMW R 1250 GS Adventure, mit dem amtlichen Kennzeichen

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen - PM vom 14.08.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Brackestraße

13.08.2021, polizeibekannt: 16:30 Uhr

Unbekannte brachten an einem Trafohäuschen am S-Bahn Haltepunkt ?Miltitzer Allee? mit schwarzem und blauem Stift mehrere nationalsozialistische Schriftzüge an. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 300 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurden aufgenommen.

1. Fall: - PM vom 02.08.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Am kleinen Feld

30.07.2021, 13:00 Uhr bis 02.08.2021, 06:10 Uhr

Durch Unbekannte wurden mittels roter Sprühfarbe nationalsozialistische Symbole und Schriftzüge an der Hauswand einer Berufsschule angebracht. Der entstandene Sachschaden liegt im mittleren dreistelligen Bereich.

Betäubungsmittel und Brandsatz aufgefunden - PM vom 01.08.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), An der Kotsche

31.07.2021, 19:23 Uhr

Während einer polizeilichen Maßnahme aufgrund einer wechselseitigen gefährlichen Körperverletzung fanden die Beamten bei einem Tatverdächtigen (35, deutsch) eine Plastikdose mit mehreren szenetypischen Cliptütchen. Darin befand sich jeweils eine weiße kristalline betäubungsmittelverdächtige Substanz. Bei der nachfolgend durch eine Bereitschaftsstaatsanwältin angeordneten Wohnungsdurchsuchung wurde neben weiteren Betäubungsmitteln auch eine Art Brandsatz aufgefunden. Dieser wurde durch Einsatzkräfte der USBV-Gruppe (Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen) gesichert und fachgerecht abtransportiert. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen, in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht und soll im Laufe des morgigen Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Er hat sich nun wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln und wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz zu verantworten.

Diebstahl Pkw Mercedes - PM vom 28.07.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Seestraße

27.07.2021, gegen 11:30 Uhr bis 17:20 Uhr

Unbekannte entwendeten einen auf dem Parkplatz des Kulkwitzer Sees parkenden Pkw Mercedes 450SL Cabriolet in der Farbe Rot, mit dem amtlichen Kennzeichen

Mehrere Mülltonnen und mobile Toiletten angezündet - PM vom 27.07.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Kulkwitzer See

26.07.2021, gegen 23:00 Uhr

Gestern entzündeten Unbekannte am späten Abend acht gelbe Mülltonnen und acht mobile Toiletten, die daraufhin komplett abbrannten. Die Freiwillige Feuerwehr Grünau löschte den Brand. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung durch Feuer aufgenommen. (sf)

Verkehrsunfall mit Verletzten ? Zeugenaufruf - PM vom 27.07.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Gerhard-Ellrodt-Straße

26.07.2021, gegen 10:05 Uhr

Gestern Morgen fuhren ein Pkw (vermutlich Ford Focus) und eine Simson-Fahrerin (17) auf der Gerhard-Ellrodt-Straße in westliche Richtung. Vor der Mopedfahrerin fuhr ein Radfahrer ebenfalls in die gleiche Richtung. Kurz vor der Einmündung zur Raiffeisenstraße scherte der Pkw zum Überholen des Mopeds aus. Im gleichen Moment beabsichtigte die Simson-Fahrerin, den vor ihr fahrenden Radfahrer zu überholen und scherte ebenfalls aus. In der Folge stürzten die 17-Jährige und ihre Sozia (13) vom Moped und verletzen sich leicht. Sie wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw entfernte sich nach dem Unfall pflichtwidrig von der Unfallstelle. Am Moped entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurden aufgenommen. Zur Aufklärung des Unfallhergangs sucht die Verkehrspolizei Zeugen.

Verkehrsunfall mit vier Verletzten - PM vom 22.07.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Seestraße

21.07.2021, gegen 23:50 Uhr

In der vergangenen Nacht fuhr ein 19-Jähriger (deutsch) mit seinem Pkw VW Jetta auf der Seestraße in stadteinwärtige Richtung. In der weiteren Folge kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum sowie einer Laterne. Sowohl der 19-Jährige als auch drei weitere Insassen (w, 18 | m, 18 u. 19) wurden verletzt und zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen.

Explosion eines Gasbrenners - PM vom 18.07.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Zschampertaue

16.07.2021, 18:18 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam es am Freitagabend bei der Essenszubereitung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses zur Explosion eines Gasbrenners. In der Folge wurden eine Frau (45) leicht verletzt und ein Mann (31) schwer verletzt. Sie wurden beide in umliegende Krankenhäuser gebracht. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 30.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und einen Brandursachenermittler zum Einsatz gebracht.

Fund einer leblosen Person am Kulkwitzer See - PM vom 16.07.2021

Leipzig (Lausen-Grünau)

16.07.2021, gegen 12:30 Uhr

Heute Mittag wurde durch Zeugen ein lebloser Mann im Uferbereich des Kulkwitzer Sees gefunden. Der Leichnam wurde durch die Feuerwehr geborgen und ein Rechtmediziner sowie die Kriminalpolizei kamen zum Einsatz. Die Identität des Mannes ist noch unklar. Zur Aufklärung der Todesursache und den Todesumständen wurde in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. (tl)

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kind - PM vom 12.07.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Lausener Straße

09.07.2021, gegen 13:55 Uhr

Der Fahrer (53, deutsch) eines Lkw MAN mit Anhänger fuhr auf der Lausener Straße in Richtung Göhrenz. An einem Fußgängerüberweg kollidierte er mit einem 10-jährigen Kind, das mit seinem Fahrrad die Lausener Straße am Fußgängerüberweg queren wollte. Das Kind wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt. Zur Unfallaufnahme wurden auch Kollegen der Lkw-Kontrollgruppe eingesetzt. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls im Einsatz. Sachschaden entstand nicht. Es wird ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung. (cg)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Mann am Kulkwitzer See verletzt - PM vom 19.06.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Seenstraße

19.06.2021, gegen 09:00 Uhr

Polizeibeamte wurden heute Morgen zum Kulkwitzer See gerufen, da dort eine Person mit einem Messer verletzt worden sein soll. Die Beamten trafen vor Ort auf den Geschädigten, der angab, mit einer etwa fünfköpfigen Gruppe aneinander geraten zu sein. Infolge des Streites zog eine Person ein Messer und verletzte ihn damit. Der Rettungsdienst versorgte die Verletzungen des Geschädigten vor Ort. Den Angreifer konnte eine Zeugin wie folgt beschreiben:

  • etwa 1,70 m bis 1,75 m groß
  • südländischer Phänotyp
  • kräftige Gestalt
  • Bekleidung: roter Kapuzenpulli, schwarze lange Hose
Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung wurden aufgenommen. (sf)

Mann tot aus Kulkwitzer See geborgen - PM vom 07.06.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Salzweg

05.06.2021, gegen 04:00 Uhr

Am frühen Samstagmorgen wurde durch einen Zeugen ein junger Mann (20) leblos im Kulkwitzer See festgestellt. Die Person wurde durch die Feuerwehr geborgen und ein Rechtmediziner kam zum Einsatz. Die Kriminalpolizeiinspektion hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft ein Todesermittlungsverfahren zur Aufklärung der Umstände des Todes eingeleitet. Die Identität des 20-Jährigen konnte geklärt werden. Durch die Staatsanwaltschaft wurde eine rechtsmedizinische Obduktion angeordnet. (tl)

Tatverdächtiger bei Kellereinbruch gestellt - PM vom 30.05.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Regenbogen

30.05.2021, gegen 03:15 Uhr

Am frühen Morgen drangen zwei Männer in den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses ein. Bevor es zur Vollendung eines Diebstahls kam, wurden sie von einem Hausbewohner überrascht. Während einer der Tatverdächtigen die Flucht ergreifen konnte, wurde der andere Mann (35, deutsch) durch den Hausbewohner bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Es entstand kein Sachschaden. Es wurden Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

Fall 2: - PM vom 21.05.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Straße am See

20.05.2021, zwischen 14:30 Uhr und 16:45 Uhr

Der Halter eines Pkw Opel Insignia stellte am Donnerstagnachmittag sein Fahrzeug auf den Parkplatz am Kulkwitzer See ordnungsgemäß gesichert ab. Als er nach seinem Spaziergang wieder zurückkehrte, musste er das Fehlen seines Autos feststellen und verständigte sofort die Polizei. Der graue Opel, amtliches Kennzeichen

Zeugenaufruf nach versuchtem Raub - PM vom 10.05.2021

Leipzig (Lausen-Grünau) Lausener Straße/Am Silo

09.05.2021, gegen 21:00 Uhr

Gestern Abend war ein 16-Jähriger zusammen mit einem Freund (17) auf der Lausener Straße unterwegs. Diese wurden von drei unbekannten Personen (2x männlich, 1x weiblich) verfolgt. Die beiden Jugendlichen versuchten daraufhin wegzurennen. Während dem 17-Jährigen die Flucht gelang, holten die drei den 16-Jährigen ein, da dieser hingefallen war. Der Jugendliche wurde von einem der Verfolger (männlich) mehrfach gegen den Kopf getreten und die Herausgabe seines Handys gefordert. Der 16-Jährige verweigerte dies und konnte weglaufen. Die Tatverdächtigen flüchteten in der Folge unerkannt. Der Geschädigte wurde bei dem Übergriff verletzt und zur Begutachtung sowie weiteren Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Die drei Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben:

Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen Fall 1: - PM vom 01.05.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Radweg Lausener Straße

01.05.2021, polizeibekannt: 08:10 Uhr

Eine Zeugin verständigte heute Morgen die Polizei, da sie auf dem Radweg entlang der Heizungsrohre zwischen Leipzig Lausen-Grünau und Markranstädt, Ortsteil Göhrenz Graffiti mit rechtsgerichteten Inhalten feststellte. Unbekannte hatten entlang der Heizungsrohre zwei nationalsozialistische Symbole und mehrere Schriftzüge in der Gesamtgröße von circa 10 x 2 Metern gesprüht. Fall 2: Ort: Leipzig (Probstheida)

Zeugenaufruf ? Raub von Tasche und Uhr - PM vom 26.03.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Brackestraße

26.03.2021, 09:56 Uhr

Am heutigen Vormittag kam es in der Brackestraße auf Höhe der Hausnummer 24 im Leipziger Stadtteil Lausen-Grünau zu einem Raubdelikt. Als ein 72-jähriger aus seinem Fahrzeug aussteigen wollte, kam ein unbekannter Mann angerannt und öffnete die Fahrertür des Fahrzeugs. Der Unbekannte wirkte mit Gewalt auf den Insassen ein und entwendete seine Uhr, die er um das Handgelenk trug. Dabei wurde der 72-Jährige leicht verletzt. Anschließend nahm der unbekannte Tatverdächtige noch eine hochwertige Tasche vom Rücksitz des Fahrzeuges an sich. Er begab sich mit den Gegenständen zu Fuß in Richtung der Salzstraße und stieg dort vermutlich in ein Fahrzeug um, mit dem er unerkannt flüchtete. Der Stehlschaden bewegt sich im unteren fünfstelligen Bereich. Der Geschädigte konnte den unbekannten Mann folgendermaßen beschreiben:

  • circa 35 bis 40 Jahre alt
  • 1,65 m bis 1,70 m groß
  • kräftige Gestalt
  • bekleidet mit schwarzer Mütze, dünnem grauen T-Shirt, schwarzer Jogginghose ohne Aufschrift
  • südländischer Phänotyp
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raub aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Mülltonnen brannten Am Donnerstagabend mussten Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren dreimal zu Containerbränden ausrücken. - PM vom 19.03.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Regenbogen

18.03.2021, gegen 18:50 Uhr

In Lausen-Grünau brannte auf einem Müllplatz vor einem Mehrfamilienhaus ein Container für Verpackungsmüll. Anwohner verständigten Polizei und Feuerwehr. Durch die Hitzeentwicklung gerieten weitere Mülltonnen sowie eine Hecke in Brand. Polizeibeamte brachten die noch nicht in Brand geratenen Müllcontainer in Sicherheit. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lausen löschten die brennenden Müllcontainer, von denen fünf völlig ausbrannten und sieben beschädigt wurden. Verletzt wurde niemand. Eine Brandübertragungsgefahr auf Gebäude bestand nicht. Ort: Leipzig (Connewitz), Windscheidstraße

Sachbeschädigung ? Zwei Tatverdächtige ermittelt - PM vom 15.03.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Am Grund

15.03.2021, 00:06 Uhr

Ein Hinweisgeber beobachtete, wie zwei Personen die Scheibe einer Straßenbahnhaltestelle "Zschampertaue? zerstörten sowie eine Plakathalterung beschädigten. Er informierte umgehend die Polizei. Auf der Anfahrt kam den Beamten eine Straßenbahn entgegen, in der sich zwei Jugendliche (14/16, beide deutsch) befanden, auf die die Personenbeschreibung passte. Die Polizisten hielten die Bahn an und stellten die Identität der beiden Insassen fest. Im Anschluss wurden die Jugendlichen an ihre Eltern übergeben. Die Höhe des Sachschadens an der Haltstelle ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt gegen den 14- und den 16-Jährigen wegen Sachbeschädigung. (db)

Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus - PM vom 07.03.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Deiwitzweg

06.03.2021, 15:36 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam es in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses zu einem Brand. Das Feuer konnte durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht werden. Die Mieterin (50, deutsch) sowie drei weitere Bewohner des Hauses (w, 57, 16, 14) wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Wohnung wurde stark beschädigt und ist derzeit nicht bewohnbar. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Zur Bestimmung der Brandursache wird ein Brandursachenermittler zum Einsatz gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen einer Brandstiftung.

Einbruch in Wohnung - PM vom 12.02.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Schrammsteinstraße

11.02.2021, gegen 22:30 Uhr

Am Donnerstagabend drangen zwei Unbekannte auf bisher noch nicht bekannte Art und Weise in eine Wohnung ein. Der Mieter schlief im Wohnzimmer und wurde wach, als die Tür geöffnet wurde. Völlig überrascht sah er sich zwei Männern mit Mund-Nase-Schutzmasken gegenüber, von denen einer eine Taschenlampe in der Hand hielt. Auf seine Frage, wer sie seien, gaben sie an, von der Polizei zu sein. Dann drehten sie sich um, leuchteten in ein weiteres Zimmer und verließen die Wohnung. Ein Diebstahl konnte nicht festgestellt werden. Folgende Personenbeschreibung liegt von der männlichen Person mit Taschenlampe vor:

  • etwa 1,70 m groß
  • lange Hose, kariertes blau-schwarzes langärmliges Hemd, Mütze
  • sprach akzentfrei deutsch
  • hielt Taschenlampe in der rechten Hand
Die zweite Person kann nicht näher beschrieben werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Wohnungseinbruchdiebstahls und Hausfriedensbruchs aufgenommen. (bh)
  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Einbruch in Wohnung - PM vom 12.02.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), An der Lautsche

11.02.2021, gegen 23:55 Uhr

Die Mieterin einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses schlief in ihrem Schlafzimmer. Durch Geräusche an der Wohnungstür wurde sie wach und schaute nach dem Rechten. Sie stellte fest, dass die Tür ein Stück offen stand und eine unbekannte Person mit einer Taschenlampe in die Wohnung leuchtete. Als die Person die Frau sah, ergriff diese die Flucht. Die Geschädigte legte sich wieder hin und erstattete am heutigen Vormittag Anzeige bei der Polizei. Es stellte sich heraus, dass die Frau ihre Wohnungstür geschlossen, aber nicht verschlossen hatte. Sie gab an, dass sie nicht erkennen konnte, ob es sich um eine weibliche oder männliche Person gehandelt hatte. Die Mieterin sagte, dass diese circa 1,65 Meter groß und schlank sei. Des Weiteren trug die Person ein Shirt mit einer über den Kopf gezogenen Kapuze sowie einen Mundschutz. Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen Wohnungseinbruchdiebstahls aufgenommen. (bh)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Pkw kommt von Fahrbahn ab und prallt gegen Baum - PM vom 04.01.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Straße am See

03.01.2021, 14:12 Uhr

Der Fahrer (33, syrisch) eines BMW X6 fuhr auf der Straße am See in Richtung Lützner Straße. Im weiteren Verlauf kam er aufgrund des auf der Straße befindlichen Schneematsches ins Schleudern, so dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und anschließend gegen einen Baum prallte. An dem Fahrzeug, das nicht mehr fahrbereit war, entstand ein Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Zwei weitere männliche Fahrzeuginsassen erlitten Schmerzen und Verletzungen. Gegen den 33-jährigen Fahrzeugführer wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. (pj)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Kellerbrand - PM vom 03.01.2021

Leipzig (Lausen-Grünau), Selliner Straße

01.01.2021, gegen 03:40 Uhr

Unbekannte entzündeten in einem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses auf nicht bekannte Art und Weise ein Feuer. Die Flammen griffen auf mehrere Kellerverschläge über und es entwickelte sich starker Rauch, der über einen Lüftungsschacht in die Wohnungen eindrang. Evakuierungen waren nicht notwendig, die Mieter hatten ihre Wohnungen bereits selbst verlassen. Der Brand wurde von der Feuerwehr gelöscht. Es wurde niemand verletzt, Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Die Polizei hat Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Mann verletzt sich mehrfach selbst und wurde positiv auf Corona getestet - PM vom 11.12.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), An der Kotsche

07.12.2020, gegen 12.40 Uhr

Ein Mann (32, syrisch) verletzte sich aufgrund seines Alkoholkonsums und starken psychischen Problemen mehrfach selbst. Zuerst zerschlug er eine Glasflasche auf seinen Kopf, wobei er eine Schnittverletzung erlitt und stark blutete. Passanten wollten dem 32-Jährigen helfen, was dieser aufgrund seines akuten psychischen Zustands jedoch nicht zuließ. Infolge des weiteren Geschehens stieß der Mann seinen Kopf gegen eine Haustür. Hierbei ging eine Scheibe zu Bruch. Nachdem der 32-Jährige die zum Ort gerufenen Polizeibeamten erblickt hatte, nahm er Anlauf und stieß bewusst mit seinem Kopf gegen einen Baumstamm. Danach ließ sich der Mann nur durch die Anwendung einfacher körperlicher Gewalt und das Anlegen von Handfesseln von weiteren Selbstverletzungen abhalten und fixieren. Im Zuge einer ärztlichen Behandlung wurde bekannt, dass der 32-Jährige positiv auf den Coronavirus (COVID-19) getestet wurde. Die Polizeibeamten, die mit dem 32-Jährigen in Kontakt standen, konnten aus Vorsorgegründen ihren Dienst nicht weiter versehen.

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Wohnungsbrand - PM vom 04.11.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), Am Grund

03.11.2020, gegen 15:30 Uhr

Gestern Nachmittag geriet in einer Wohnung in Leipzig-Grünau Essen in Brand. Beim Versuch des Ablöschens durch den Mieter (64) kam es zu einer Verpuffung, in deren Folge der 64-Jährige Verletzungen erlitt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Wohnung ist weiterhin bewohnbar. (tl)

Tödlicher Tauchunfall - PM vom 03.08.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), Seestraße

02.08.2020, gegen 11:20 Uhr

Am Ostufer des Kulkwitzer Sees ereignete sich gestern Mittag ein Tauchunfall. Der Verunfallte (m, 50) war zusammen mit sechs weiteren Personen tauchen. Aus bisher ungeklärter Ursache kehrte dieser nach Beendigung des Tauchganges nicht mehr an die Oberfläche zurück. Nach der Bergung wurde der Mann durch die eintreffenden Rettungskräfte reanimiert. Er wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht, wo er in der Folge verstarb. Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat die Ermittlungen aufgenommen und eine Obduktion angeordnet. (db)

Mysteriöses Grab ? Fehlalarm! - PM vom 03.08.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), Thomas-Müntzer-Straße

02.08.2020, gegen 17:00 Uhr bis 03.08.2020, gegen 12:30 Uhr

Durch eine Anwohnerin erfolgte die Meldung eines möglichen Grabes auf einem Feld in Lausen-Grünau. Die Dame hatte bereits vor drei Wochen eine Stelle mit lockerer Erde bemerkt, war sich jedoch zunächst nicht sicher, um was es sich handelte. Da ihr ein böser Verdacht keine Ruhe ließ, informierte sie nun die Polizei. Es handelte sich um eine ca. 1,50 m x 0,50 m große Stelle mit lockerer Erde, die mit Fichtenzweigen abgedeckt worden war. In der Nähe dieser Stelle befanden sich auch Kleidungsstücke, sodass die Hinweisgeberin den Verdacht äußerte, dass es sich vielleicht um eine Art Grab handeln könnte. Am heutigen Vormittag fanden die Beamten die beschrieben Stelle. Es kamen unter anderem ein Leichenspürhund und mehrere Kriminaltechniker zum Einsatz. Auch Grabungen wurden veranlasst. Gegen Mittag dann endlich die Entwarnung! Keine der Maßnahmen führte zu einer Feststellung. Es ergab sich kein Straftatverdacht. Wodurch die lockere Erde verursacht wurde konnte nicht festgestellt werden. Ein Grab war es jedoch nicht. (mk)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte

Schwere räuberische Erpressung ? drei Tatverdächtige gestellt - PM vom 05.07.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), Kulkwitzer See

03.07.2020, 23:30 Uhr bis 00:00 Uhr

In der Nacht von Freitag zu Samstag wurden zwei Jugendliche (beide m, 17) am Ufer des Kulkwitzer Sees/Lausener Straße von einer dreiköpfigen Gruppe junger Männer angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Einer der jungen Männer bedrohte die Jugendlichen mit einer Waffe und forderte die Herausgabe ihrer Wertsachen. Als die 17-Jährigen der Aufforderung nachgekommen waren, wurden sie aufgefordert, durch den See an das andere Ufer zu schwimmen. Nachdem sie dort in Höhe des Campingplatzes angekommen waren, wurden die beiden 17-Jährigen durch Urlauber aufgenommen, die daraufhin die Polizei verständigten. Durch Kräfte der Bereitschaftspolizei konnten die drei alkoholisierten Tatverdächtigen (m, 23, 20 und 24, deutsch) in Tatortnähe gestellt und vorläufig festgenommen werden. Der 23- Jährige und der 24-Jährige wurden Samstagvormittag aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der 20-Jährige, der die Geschädigten mit der Waffe bedroht hatte, wurde Samstagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen. Er wurde in eine Jugendstrafvollzugsanstalt eingeliefert. (sf)

Zeugenaufruf ? Verkehrsunfall - PM vom 01.07.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), Verbindungsstraße zwischen Albersdorf und Lausen-Grünau, i. H. km 0,4

29.06.2020, gegen 13:50 Uhr

Der Fahrer (66) eines Motorrads vom Typ Suzuki, die Fahrerin (59) eines BMW 530d xDrive und der Fahrer (45) eines Lkw vom Typ Mercedes-Benz U400 (Unimog) fuhren die K 7961 in nördliche Richtung. In Höhe des Kilometers 0,4 hatte die BMW-Fahrerin die Absicht, einen blauen Lkw mit Anhänger und den davor fahrenden Unimog zu überholen. Während des Überholvorganges erkannte sie, dass der Fahrer des Unimog das linke Blinklicht eingeschaltet hatte. Aufgrund dessen bremste sie ihren BMW bis zum Stillstand ab. In dieser Situation bremste auch der nachfolgende Motorradfahrer ab und stieß dadurch sowohl gegen den BMW als auch gegen den Unimog. Dabei kam er zu Fall und verletzte sich. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 2.500 Euro.

Explosion in Lausen-Grünau - PM vom 14.06.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), An der Kotsche

13.06.2020, gegen 03:40 Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden Anwohner eines Mehrfamilienhauses in Lausen-Grünau unsanft aus dem Schlaf gerissen. Durch Unbekannte wurde ein selbstgebautes pyrotechnisches Erzeugnis auf einer Grünfläche eines Wohnblocks gezündet. Durch die Explosion wurde auch eine Fensterscheibe des Wohnhauses beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Durch die Polizei konnten Spuren gesichert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf Grund des Verdachts der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (mk)

Einbruch in Friseur und Fleischerei - PM vom 13.05.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), Selliner Straße

11.05.2020, 19:00 Uhr bis 12.05.2020, 07:45 Uhr

In der Nacht von Montag zu Dienstag wurde in ein Friseurgeschäft und eine Fleischerei in der Selliner Straße eingebrochen. Der oder die unbekannten Einbrecher hebelten dafür jeweils die Eingangstüren der Geschäfte auf und durchsuchten die Räume. Im Friseurladen fanden die Unbekannten eine Geldkassette und stahlen Bargeld im unteren dreistelligen Bereich. In der Fleischerei wurden die Täter offenbar nicht fündig und stahlen dementsprechend nichts. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht abschließend beziffert werden. (kg)

Handtasche und Beutel aus der Hand gerissen ? Dieb gestellt - PM vom 12.03.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), Selliner Straße

11.03.2020, gegen 10:45 Uhr

Am Mittwochvormittag beobachteten zwei Bauarbeiter (44, 46) einen unbekannten Mann, der sofort nach der Handtasche und dem Beutel einer Frau griff, als diese an ihm vorbeilief. Aufgrund des Zerrens an den Sachen und weil die Geschädigte (67) Tasche und Beutel nicht losließ, stürzte sie und der Unbekannte schleifte sie ein Stück mit. Dann gelang es ihm, beides in seinen Besitz zu bringen. Die beiden Bauarbeiter verfolgten den Mann, konnten ihn stellen und verständigten die Polizei. Beamte nahmen ihn (35, deutsch) vorläufig fest. Sie stellten Tasche und Beutel des Opfers sicher, übergaben ihm beides wieder. Nach den polizeilichen Maßnahmen wegen des Vorwurfs des Raubes wurde der 35-Jährige in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht und nach Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Leipzig nunmehr wegen Diebstahls wieder entlassen. Doch der Tatverdächtige hatte keine Lehren gezogen: Noch gleichen Tag wurde er wieder vorläufig festgenommen, da er in der Grassistraße ein Haus betreten hatte und dort einem Mann (21) dessen Bekleidung gestohlen hatte. Jener hatte eine Arbeitshose, einen Pullover sowie ein Basecap abgelegt, als der Langfinger zugriff. Der Geschädigte konnte ihn festhalten und verlangte die Herausgabe seiner Sachen. Der Tatverdächtige schlug deshalb nach dem jungen Mann. Eine Zeugin rief die Polizei. Der 35-Jährige wurde nun zum zweiten Male vorläufig festgenommen und nach seiner Vernehmung in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht. Er wird heute Nachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt und hat sich wegen versuchten räuberischen Diebstahls zu verantworten. (bh)

Eingebrochen ? nicht sofort bemerkt - PM vom 28.02.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), Zingster Straße

zwischen 29.01.2020, 12:00 Uhr und 31.01.2020, 17:00 Uhr

Opfer eines Einbruchs wurde im vergangenen Monat eine ältere Dame (65), die krankheitsbedingt auf einen Rollstuhl angewiesen ist und für medizinische Behandlungen mehrmals in der Woche zum Arzt gefahren wird. Die 65-Jährige stellte nun in den vergangenen Wochen nach und nach fest, dass bei ihr in der Wohnung Bargeld sowohl in kleineren als auch größeren Mengen fehlte. Zusätzlich bemerkte sie auch, dass Schmuck nicht mehr auffindbar war, der definitiv nicht durch sie oder einen Angehörigen angefasst worden war. An der Tür der Wohnung konnten keinerlei Beschädigungen festgestellt werden. Aus diesem Grund vermutet die ältere Dame gemeinsam mit ihrer Familie, dass irgendjemand ihre Lage ausnutzte, während sie zu ihren medizinischen Behandlungen gefahren wurde. Der oder die mutmaßliche Täterin muss dabei den Schlüssel zur Wohnung der 65-Jährigen gestohlen haben. Damit sie selbst nichts bemerkte, wurde ihr der Schlüssel dann rechtzeitig wieder in die Jacke gesteckt. Diese Vermutung wird durch die Tatsache verstärkt, dass bei einem Familienangehörigen der Frau vom 3. zum 4. Februar 2020 ? ebenfalls ohne Schaden zu verursachen ? eingebrochen worden war. Hierbei wurde auch ein VW Caddy gestohlen. Der Zweitschlüssel zur Wohnung der Angehörigen befand sich in der Wohnung der 65-Jährigen und konnte ebenfalls nicht mehr aufgefunden werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchsdiebstahls aufgenommen. (kg)

Auch vom Herd geht eine Gefahr aus - PM vom 26.02.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), Seffnerstraße

25.02.2020, gegen 15:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag wurde der Feuerwehr und der Polizei ein Brand in einer Erdgeschosswohnung in der Seffnerstraße in Lausen-Grünau gemeldet. Hier hatte ein 10-jähriger Junge versucht, ein Essen auf dem Herd zu erwärmen. Leider aktivierte er dabei nicht die passende Herdplatte, sondern die, auf der sich eine Fritteuse befand. Die Fritteuse fing Feuer und sorgte für eine starke Verrußung der Wohnung. Der Hausmeister, der sich zufällig gerade in dem Mehrfamilienhaus befand und an der Wohnung vorbei kam, reagierte geistesgegenwärtig und löschte das Feuer, bevor es sich weiter ausbreiten konnte. Zusätzlich stellte er sämtliche Medien in der Wohnung ab, um eine weitere Gefährdung auszuschließen. Sowohl der 10-jährige Junge als auch eine Frau (47), die sich in der Wohnung befunden hatte, wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in einem nahegelegenen Krankenhaus medizinisch versorgt. Noch am selben Tag konnten sie die Klinik jedoch wieder verlassen. Die Mutter (39) des Jungen blieb unverletzt. Bis die Untersuchung der Polizei durch die Brandursachenermittler abgeschlossen wurde, bleibt die Wohnung für die Mieter nicht begehbar. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. (KG)

Diebstahl VW Caddy - PM vom 26.02.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), Zingster Straße

25.02.2020 gegen 19:45 bis 26.02.2020 gegen 07:00 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch wurde ein gelber VW Caddy

Bürger stoppten Betrunkenen nach Unfallflucht - PM vom 07.02.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), Gerhard-Ellrodt-Straße

06.02.2020, gegen 21:20 Uhr

Am Donnerstabend ereignete sich in Lausen-Grünau ein Verkehrsunfall, bei dem ein 44-jähriger Pkw-Fahrer (deutsch) beim Ausfahren aus einem Kreisverkehr ein Verkehrszeichen beschädigte. Der Mann stieg aus, schaute sich die Beschädigungen an seinem Fahrzeug an und fuhr im Anschluss weiter. Zeugen, welche den Unfall beobachtet hatten, fuhren dem Auto hinterher und stoppten den Fahrer. Die hinzukommenden Polizeibeamten nahmen während der Verkehrsunfallaufnahme deutlichen Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer wahr. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht ermittelt werden. (SF)

Fall 1 - PM vom 23.01.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), An der Kotsche

22.01.2020, gegen 11:15 Uhr

Am Mittwochmittag erhielt eine Seniorin einen Anruf. Eine Frauenstimme sagte, dass sie raten solle, wer dran ist. Die betagte Dame vermutete nun eine Enkelin. Während des Gesprächs ließ die angebliche Verwandte ?die Katze aus dem Sack?: Sie forderte Geld! Sie wollte zu ihr kommen und es abholen. Doch die Seniorin ließ sich auf nichts ein, legte auf. Danach vertraute sie sich ihrer Tochter an, welche die Polizei verständigte.

Sechserpack entwendet - PM vom 10.01.2020

Leipzig (Lausen-Grünau), Straße am See

10.01.2020, gegen 04:20 Uhr

In Grünau betrat ein Unbekannter eine Tankstelle, ging zum Getränkeregal und nahm sich ein Sechserpack Bier aus der Auslage. Danach verließ er damit, genauso selbstverständlich wie er gekommen war, die Tankstelle. Das Bezahlen war für ihn anscheinend nicht vorgesehen. Die Mitarbeiter erstatteten Anzeige wegen Diebstahl. (Ber)

Lebloser Mann auf der Straße - PM vom 18.11.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Deiwitzweg

16.11.2019, 04:00 Uhr

Zwei Passanten stellten am Samstagmorgen eine leblose Person auf dem gemeinsamen Fuß- und Radweg fest. Neben dem Mann, der einen Fahrradhelm trug, lag ein Rennrad. Die Zeugen riefen sofort die Rettungsleitstelle, welche die Polizei in Kenntnis setzte. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes, bei welchem es sich um einen 54-jährigen Leipziger handelt, feststellen. Wahrscheinlich war der Mann mit seinem Rad aus noch nicht geklärter Ursache gestürzt und noch am Unfallort verstorben. Ob eine medizinische Ursache vorlag oder der Fahrradfahrer an den Folgen des Sturzes verstarb, ist noch unklar. Nach Prüfung der Spuren und aufgrund fehlender äußerer Verletzungen wird derzeit ein Fremdverschulden ausgeschlossen. Seine Leiche wurde in die Rechtsmedizin gebracht. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

Einbruch in Thai-Imbiss - PM vom 25.10.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Lausener Straße

23.10.2019, gegen 21:00 Uhr bis 24.10.2019, gegen 10:00 Uhr

Am Donnerstagvormittag mussten die Betreiber eines Thai-Imbisses einen Einbruch in ihr Lokal feststellen. Unbekannte hatten über Nacht ein Fenster gewaltsam geöffnet und waren in die Räume eingedrungen. In den Gasträumen brachen sie zwei Spielautomaten auf und entwendeten die darin verbauten Geldkassetten mit Bargeld in vierstelliger Höhe. Dabei richteten sie erheblichen Sachschaden in vierstelliger Höhe an. (Ber)

Ladendiebstahl mit unangenehmen Folgen - PM vom 18.09.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), An der Kotsche

17.09.2019, gegen 21:40 Uhr

Nachdem ein 34-Jähriger durch einen Ladendetektiv bei einem Diebstahl ertappt worden war, wurde bei der Überprüfung der Personalien durch Polizeibeamte bekannt, dass für den Dieb ein örtlicher Haftbefehl besteht. Dieser wurde durch die Beamten augenblicklich vollzogen. Gegen den Mann wird außerdem wegen Ladendiebstahl ermittelt. (Jur)

Diebstahl eines Quad - PM vom 12.08.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Selliner Straße

10.08.2019, gegen 19:00 Uhr bis 11.08.2019, gegen 11:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete das auf einen Parkplatz gesichert abgestellte blau/schwarze Quad Yukon ST Typ EXL-150

Mitarbeiter bedroht und beraubt - PM vom 02.08.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Lausener Straße

01.08.2019, gegen 22:45 Uhr

Am Donnerstagabend hielten sich zwei Mitarbeiter (49, 58) der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) vor dem Pausenraum ihres Dienstgebäudes auf. Plötzlich kam ein Mann die Treppe hoch, bedrohte den Älteren mit einer Pistole und forderte die Herausgabe von Geld. Gleich darauf ging er in den Pausenraum, schnappte sich den Rucksack von einem der Männer. Der Geschädigte (49) versuchte, dies zu verhindern und hielt sein Gepäck am Riemen fest, doch der Unbekannte zerrte mit aller Kraft daran, entriss ihm den Rucksack und flüchtete in unbekannte Richtung. Verletzt wurde niemand, das Opfer erstattete Anzeige. Der entstandene Schaden ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen schweren Raubes aufgenommen. (Hö)

Bäcker, Blumenladen und Tabakladen heimgesucht - PM vom 23.07.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Selliner Straße

21.07.2019, 10:30 Uhr bis 22.07.2019, 05:50 Uhr

In der Nacht von Sonntag zu Montag brachen unbekannte Täter in eine Ladenpassage in der Selliner Straße ein. Dort suchten sie ein Blumengeschäft, einen Bäcker und einen Lottoladen heim. Gestohlen wurden nach einem ersten Überblick Bargeld und Tabakwaren in unbekannter Höhe. Wie hoch genau der Schaden ist, kann bisher noch nicht gesagt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (KG)

Fall 1 - PM vom 12.07.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Lausener Straße

10.07.2019, gegen 19:00 Uhr bis 11.07.2019, gegen 05:45 Uhr

Nach Aufhebeln einer Tür drang ein unbekannter Täter in das Geschäft ein, durchsuchte in allen Räumlichkeiten das Mobiliar und verschwand letztendlich mit einer zweistelligen Summe im mittleren Bereich. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden.

Fall 2 - PM vom 11.07.2019

Leipzig (Lausen-Grünau)

gegen 14:15 Uhr

In diesem Fall stellte sich eine Frau am Telefon als Enkelin der Geschädigten (67) vor und verlangte die Summe von 13.000 Euro. Auch hier war die ältere Dame nicht gutgläubig, beendete das Gespräch und verständigte die Polizei.

Feier mit Nachwirkungen - PM vom 03.05.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Selliner Straße

02.05.2019, gegen 17:50 Uhr

Am Donnerstagabend lief in der Selliner Straße eine Geburtstagsparty aus dem Ruder. In einem Mehrfamilienhaus hatten sich mehrere Mieter zur Ehrentagsfeier zusammengesellt. Einer der Nachbarn war aber offenbar nicht eingeladen, kam aber trotzdem. Gleich suchte der 49-Jährige Streit mit anderen Gästen und wurde der Wohnung wieder verwiesen. Wenig später geriet er jedoch im Treppenhaus in Streit mit einem 31-jährigen Gast. Zwischen beiden kam es zum Gerangel, bei dem der letztgenannte plötzlich ein Messer in der Hand hatte und den unliebsamen Gast damit verletzte. Danach kam es erst richtig zum Handgemenge, bei dem beide leicht verletzt und durch andere Gäste getrennt wurden. Die Polizei wurde hinzugerufen. Gegen beide Kontrahenten wurde Anzeige wegen Körperverletzungsdelikten gefertigt. (Ber)

Diebstahl aus Baustellencontainer - PM vom 17.04.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Lausener Straße

16.04.2019, gegen 12:45 Uhr

Eine Gürteltasche mit einem Mobiltelefon sowie einer Geldbörse samt etwas Bargeld, Personalausweis, Führerschein, EC-Karten und anderen Dokumenten vermisst ein 31-Jähriger. Dieser hatte die Toilette aufgesucht und seine Gürteltasche auf dem Handtuchbehälter abgelegt. Als er wieder ging, vergaß er diese, bemerkte es aber wenig später. Er ging zurück ? doch die Tasche war weg. Er suchte im Container, auf dem Gelände, fragte Mitarbeiter; sein Eigentum blieb leider verschwunden. So erstattete er Anzeige. Dem 31-jährigen Leipziger entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Langfinger suchten Grundschule heim - PM vom 28.03.2019

Leipzig (Lausen-Grünau)

26.03.2019, gegen 19:00 Uhr bis 27.03.2019, gegen 06:00 Uhr

Diebe brachen in zwei Lagerräume einer Leipziger Grundschule ein und suchten nach Wertgegenständen. Gestohlen haben sie mutmaßlich nichts. Dennoch verursachten sie Schaden, der noch nicht beziffert ist. Sie hatten jeweils ein Kellerfenster zu dem Hort- und Werkraum aufgehebelt, um durch dieses hindurchklettern zu können. Der Hausmeister stellte den Einbruch fest und informierte die Polizei, die nun wegen des versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. (MB)

Kitas heimgesucht - PM vom 28.03.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Königsteinstraße

26.03.2019, gegen 17:30 Uhr bis 27.03.2019, gegen 05:40 Uhr

In Grünau drangen Unbekannte in der Nacht in zwei benachbarte Kindertagesstätten ein. Um in die Objekte zu gelangen, warfen sie eine Fensterscheibe ein und brachen im Haus mehrere Türen auf. Sie entwendeten einen Laptop und einen dreistelligen Bargeldbetrag aus einer Handkasse. (Ber)

Motorrad gestohlen - PM vom 15.03.2019

Leipzig (Lausen-Grünau),

13.03.2019, gegen 17:30 Uhr bis 14.03.2019, gegen 17:30 Uhr

Am Donnerstagnachmittag musste der Eigentümer einer Suzuki Bandit 1250 (amtliches Kennzeichen: SK B 26) feststellen, dass sein Motorrad entwendet wurde. Das Kraftrad war in einer Tiefgararge abgestellt. Es hatte einen Wert von 7.000 Euro. (Ber)

Einbrecher verursachen Wasserschaden - PM vom 14.03.2019

Leipzig (Lausen-Grünau)

12.03.2019, gegen 17:00 Uhr bis 13.03.2019, gegen 17:00 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch haben unbekannte Einbrecher nicht nur Diebesgut erbeutet, sondern auch einen Wasserschaden angerichtet. Der oder die Täter öffneten gewaltsam ein Eisengitter und das dahinter liegende Fenster, um sich Zugang zu einer Gaststätte zu verschaffen. Im Inneren sowie auf der Hofseite wurden ebenfalls Türen aufgehebelt. Letztendlich stahlen die Täter einen Kaffeevollautomaten im mittleren vierstelligen Wert und rissen dabei die Wasserzuführung ab. Das Wasser lief vermutlich über mehrere Stunden auf elektrische Geräte und Waren, die in dem Bereich lagerten. Die Höhe des Sachschadens liegt ersten Schätzungen zufolge im oberen vierstelligen Bereich. (Bal)

Mülltonnenbrände - PM vom 12.03.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Miltitzer Allee/Pfaffensteinstraße (Containerplatz)

11.03.2019, gegen 21:30 Uhr

Brandgeruch in der Luft weckte die Aufmerksamkeit einer Passantin (69), die mit ihrem Hund auf der ?Gassi-Runde? durch die Miltitzer Allee lief. Schließlich sah sie in einer Papiermülltonne Feuer lodern, welche auf einem umzäunten Containerplatz stand. Sie informierte die Feuerwehr, woraufhin Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Lausen ausrückten und die Flammen löschten. Von den insgesamt zehn Mülltonnen brannte eine komplett aus, zwei weitere Papiercontainer wurden durch übergreifende Flammen beschädigt, so dass diese nicht mehr für ihre Zwecke nutzbar sind. Dem Logistikunternehmen entstand demnach mindestens ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. An der Hausfassade eines Mehrfamilienhauses in der Pfaffensteinstraße, an welche der Containerplatz angrenzt, lagerten sich Rußrückstände ab, stärker in Mitleidenschaft zog sie das Feuer allerdings nicht. Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (MB)

Wohnungsbrand - PM vom 05.03.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Deiwitzweg

04.03.2019, gegen 20:00 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Abend zu einem Wohnungsbrand im 5. Stock eines Mehrfamilienhauses. Die Wohnung darüber im 6. Stock wurde durch Qualm stark beschädigt und war vorerst ebenfalls nicht bewohnbar. Eine 24-jährige Frau mit ihrem einjährigen Kind sowie eine 54-jährige Frau mussten durch die Feuerwehr über den Balkon gerettet werden. Die Mutter und ihr Kind wurden wegen Verdacht einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Die 54-jährige Frau und zwei weitere Mieter mussten vor Ort ärztlich behandelt werden. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Am heutigen Tag wurde die Wohnung von Brandursachenermittlern untersucht. Eine technische Brandursache kann demnach mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern an. (Bal)

Zündler zerstört Autos - PM vom 05.03.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Zschampertaue

05.03.2019, gegen 00:30 Uhr

Ein Unbekannter zündete einen Opel CASCADA, der auf einem gemieteten Stellplatz der Straße ?Zschampertaue? vor einem Wohnhaus parkte, an. Die Flammen zerstörten das Auto komplett, gleichwohl die herbeigerufenen Kameraden der Feuerwehr sofort mit den Löschmaßnahmen begannen. Ein Anwohner (44) war in der Nacht vom Brandgeruch geweckt worden. Er hatte die brennenden Autos gesehen und umgehend die Feuerwehr informiert. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Den Anschaffungswert bezifferte die Halterin (53) mit 33.000 Euro. Außerdem griffen die Flammen auf einen daneben parkenden Ford Focus über, der ebenfalls erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (MB)

Frechen Dieb auf frischer Tat geschnappt - PM vom 28.02.2019

Leipzig (Lausen-Grünau)

28.02.2019, 01:50 Uhr

Auf der Suche nach dem schnellen Geld brach heute Morgen ein 23-Jähriger in eine Grünauer Apotheke ein. Als erstes drückte er die Schiebetür auf, suchte anschließend aus den Regalen im Kundenraum eine Vielzahl an Medikamentenpackungen zusammen, verpackte diese in einem Beutel und wollte durch eine rückseitig gelegene Tür verschwinden. Dabei löste er aber Alarm aus und landete zudem an einer vergitterten Laderampe. Deshalb drehte er sich auf dem Absatz um und rannte aus der Apotheke. Seine Beute ließ er in diesem Moment zurück, weshalb er wenig später wieder am Tatort erschien und dort von den Gesetzeshütern vorläufig festgenommen werden konnte. Sie hatten die Identität des 23-Jährigen, gegen welchen ein offener Haftbefehl vorlag, bald geklärt, woraufhin dieser umgehend in Vollzug gesetzt wurde. Außerdem ergab ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 1,44 Promille und ein Drugwipe-Test zeigte, dass der 23-Jährige Betäubungsmittel kürzlich konsumiert hatte. Die Ermittlungen wegen des versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall sind aufgenommen. (MB)

Containerbrand - PM vom 12.02.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Miltitzer Allee

11.02.2019, gegen 20:00 Uhr

Unbekannte Täter setzten am Abend zwei Müllcontainer in Brand. Diese wurden vollständig zerstört. Da die Container nah an einer Hauswand standen, wurde ein an der Wand angebrachter Verteilerschrank ebenfalls zerstört. Die Fassade wurde leicht beschädigt. Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. (Bal)

Fall - PM vom 14.01.2019

Leipzig (Lausen-Grünau), Am Grund

13.01.2019, gegen 02:10 Uhr

In den zeitigen Morgenstunden versuchten zwei Langfinger, einen Zigarettenautomaten aufzuhebeln, wurden aber dabei von Zeugen beobachtet, die sofort die Polizei informierten. So mussten die Langfinger, ohne an die Geldkassette gelangen zu können, auf Rädern flüchten. Die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall sind aufgenommen. (MB)

1. Fall - PM vom 12.11.2018

Leipzig (Lausen-Grünau), Selliner Straße

09.11.2018, 17:00 Uhr ? 11.11.2018, 14:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den am Straßenrand gesichert abgestellten misanoroten Audi RS 6 (amtl. Kennzeichen

2. Fall - PM vom 02.10.2018

Leipzig (Lausen-Grünau) Am Sonneneck

30.09.2018, 20:00 Uhr bis 07:30 Uhr

Der Halter (45) eines schwarzen Motorrads der Marke Honda CBR 900 RR (amtl. Kennzeichen: L-AB 60) hatte sein Fahrzeug in einer Tiefgarage in Lausen gesichert abgestellt. In der Nacht zum Montag wurde das Motorrad von unbekannten Tätern von dort entwendet. Der Zeitwert des Fahrzeugs liegt bei 6.000 Euro.

Einbrecher stahlen Energie und ?Kohle? - PM vom 17.09.2018

Leipzig (Lausen-Grünau)

14.09.2018, 22:30 Uhr bis 15.09.2018, 07:40 Uhr

Aus den Kunden- und Sporträumen eines Fitness-Studios verschwanden in der Nacht zum Sonntag einiges an Bargeld, Energieriegel und -drinks sowie eine Musikbox und zwei Schlüssel. Langfinger hatten das Etablissement heimgesucht und ihren Weg von der Zugangstür des Wohn- und Geschäftshauses durch die massive Eingangstür zum Sportstudio in die einzelnen Räume gefunden, diese durchwühlt und die bereits genannten Gegengestände sowie aus einer Kasse ca. 300 Euro, aus einer Spendenbox 20 Euro gestohlen. Eine Mitarbeiterin (36), die den Einbruch bemerkte, rief die Polizei, die die Ermittlungen wegen besonders schwerem Diebstahl aufnahm. (MB)

?Adventure? ging ungewollt auf Reisen - PM vom 10.09.2018

Leipzig (Lausen-Grünau), Wolkenweg

08.09.2018, 22:30 Uhr bis 09.09.2018, 08:30 Uhr

Aus einer Garage im Wolkenweg verschwand die hochwertige BMW (amtliches Kennzeichen

1. Fall - PM vom 28.08.2018

Leipzig (Lausen-Grünau), Liliensteinstraße

26.08.2018, 18:00 Uhr bis 27.08.2018, 07:30 Uhr

Einen schwarzen Seat Leon aus dem Baujahr 2014 stahlen Diebe in der Nacht zum Montag aus der Liliensteinstraße. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen und das Auto (amtl. Kennzeichen L GH 818) mit einem Zeitwert von 12.000 Euro zur Fahndung ausgeschrieben.

?Spike? biss Paketzusteller - PM vom 17.08.2018

Leipzig (Lausen-Grünau), Deiwitzweg

16.08.2018, gegen 14:10 Uhr

Gestern Nachmittag, als ein Paktetzusteller (60) seine Lieferung an einer Adresse im Deiwitzweg abgeben wollte, machte er die schmerzhafte Bekanntschaft von ?Spike?. Der 60-Jährige hatte beim Adressaten geklingelt und der Sohn der Familie daraufhin die Wohnungstür geöffnet. ?Spike?, ein Ridgeback-Rüde und wohl im Revierverteidigungsmodus, sprang plötzlich zwischen den Jungen und den Paketzusteller, um letzteren in den Unterarm zu beißen. Danach wandte sich der Hund ab und verschwand in der Wohnung. Der 60-Jährige erstattete daraufhin Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Ermittlungen dauern an. (MB)

Dieb nach Handyortung gefasst - PM vom 13.08.2018

Leipzig (Lausen-Grünau), Kulkwitzer See

12.08.2018, gegen 19:00 Uhr

Drei Freunde waren am Sonntag zum gemeinsamen Badeausflug am Kulkwitzer See. Als sich das Trio in das kühle Nass begab, nutzte ein Dieb die Gelegenheit und entwendete einen Rucksack sowie eine Zelttasche der Jungs. Deren etwa nur zehnminütige Abwesenheit reichte dem Dieb, um unerkannt zu entkommen. Er hatte allerdings nicht mit der technischen Raffinesse der Freunde gerechnet. Diese kamen dem Dieb nämlich per Ortungs-App auf die Fährte. Einer der Freunde erkannte dann auch die entwendeten Gegenstände an einem 31-Jährigen und verfolgte ihn. Er schaffte es, ihn zu stellen und der Polizei zu übergeben. Von den Gegenständen fehlte zwar bereits das Bargeld, aber die hochpreisige Technik war noch vorhanden. (MF)

Mieterin wird durch Brand in Küche überrascht - PM vom 08.11.2017

Leipzig (Lausen-Grünau), Lausener Bogen

07.11.2017,15:02 Uhr

Als die 37-jährige Wohnungsinhaberin am frühen Nachmittag ihre Küche betreten wollte, kam ihr aus dem Bereich ihres Küchenherds eine Stichflamme entgegen. Durch den Vater der Mieterin wurde sofort die Feuerwehr verständigt. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte festgestellt werden, dass eine angeschaltete Herdplatte Auslöser dieser Misere war. Aufgrund der daraus resultierenden Hitzeentwicklung gerieten der auf einer gläsernen Herdabdeckung abgestellte Wasserkocher sowie eine Kaffeemaschine in Brand. Nachfolgend mussten die 37-jährige Mieterin und deren Vater mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ambulant behandelt werden. Weitere Personen kamen bei dem Unglück nicht zu Schaden. Angaben zum entstandenen Schaden konnten bislang nicht gemacht werden. (St)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de