Polizeibericht für Leipzig (Mölkau) und Umgebung

Betrunkene Autofahrerin - PM vom 30.12.2019

Leipzig (Mölkau), Karl-Friedrich-Straße

29.12.2019, gegen 19:50 Uhr

Eine 62-jährige Fahrerin eines VW Golf befuhr die Karl-Friedrich-Straße, kam im weiteren Verlauf von der Straße ab und kollidierte anschließend mit einem Zaun. Die Polizei wurde durch Zeugen informiert und kam zum Unfallort. Die Beamten stellten die 62-Jährige Fahrerin auf dem Fahrersitz fest und führten mit ihr einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 1,78 Promille. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden an Fahrzeug und Zaun beträgt ca. 4.000 Euro. Bevor die Beamten zu der Unfallstelle fuhren, waren sie in der Grenzstraße in Leipzig (Holzhausen) mit einem anderen Sachverhalt beschäftigt. Hierbei war laut den Hinweisen eines Zeugen eine Fahrerin eines VW Golf vorwärts aus einer Parklücke ausgeparkt und dabei an einen vor ihr stehenden Transporter des Typs VW Crafter gefahren. Anschließend fuhr die Frau einfach weiter, ohne an der Unfallstelle zu verbleiben. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Bei der Fahrerin handelte es sich um ebenjene 62-Jährige, die kurze Zeit später den o. g. Unfall in Mölkau verursachte. Die Frau hat sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort zu verantworten. Ihr Führerschein wurde eingezogen. (Jur)

Eigentümer entdeckte ungebetenen Besuch - PM vom 13.11.2019

Leipzig (Mölkau)

12.11.2019, gegen 18:00 Uhr

Am Dienstag kletterte ein Einbrecher auf den Balkon im Obergeschoss des Einfamilienhauses. Dann hebelte er die Tür auf. Der Eigentümer, der gegen 18:00 Uhr nach Hause zurückgekehrt war, vernahm verdächtige Geräusche, schaute nach und entdeckte den Unbekannten im Wohnzimmer seines Hauses. Als sich beide im Dunkeln gegenüber standen, ergriff der Täter die Flucht über den Balkon und rannte in unbekannte Richtung davon. Nach erstem Überblick fehlte nichts. Der Geschädigte setzte die Polizei in Kenntnis. Zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Baucontainer aufgebrochen - PM vom 30.10.2019

Leipzig (Mölkau), Mühlweg

28.10.2019, gegen 17:30 Uhr bis 29.10.2019, gegen 06:15 Uhr

Vom Montag zum Dienstag verschaffte sich ein unbekannter Täter Zugang zum umzäunten Baustellengelände. Dort hebelte er vier Baucontainer auf, durchsuchte alles und stahl neben diversen Werkzeugen, wie Akkuschrauber, noch die Schlüssel für mehrere Baumaschinen. Ein leitender Firmenmitarbeiter erstattete Anzeige. Während der Stehlschaden mit einer niedrigen vierstelligen Summe beziffert wurde, beträgt die Höhe des Sachschadens etwa 5.000 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Täter gestellt - PM vom 28.10.2019

Leipzig (Mölkau)

27.10.2019, gegen 02:15 Uhr bis gegen 02:30 Uhr

Ein 38-jähriger Tatverdächtiger schob das Rolltor einer Laderampe eines Supermarktes nach oben und betrat danach den Markt. Außerdem nahm er sein Fahrrad mit in den Markt (vermutlich damit es nicht gestohlen wird). Danach schloss er das Rolltor hinter sich. Der Tatverdächtige wurde schließlich durch Polizeibeamte im Einkaufsmarkt gestellt, bevor er überhaupt dazu kam, etwas zu stehlen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann bisher nicht beziffert werden. Gegen den 38-Jährigen wird nun ermittelt. (Jur)

Radfahrer übersehen - PM vom 23.10.2019

Leipzig (Mölkau), Zweinaundorfer Straße/An den Platanen

22.10.2019, gegen 08:30 Uhr

In Mölkau übersah die Fahrerin eines BMW Z4 beim Abbiegen aus den Platanen in die Zweinaundorfer Straße einen bevorrechtigten Fahrradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der 85-jährige Radler schwer verletzt wurde. Er musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. (Ber)

Und nochmal brannte es in einer Wohnung - PM vom 15.10.2019

Leipzig (Mölkau), Paunsdorfer Straße

15.10.2019, gegen 04:00 Uhr

Ein Hausbewohner teilte über die Rettungsleitstelle mit, dass es einen lauten Knall in der Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses gegeben hatte und Qualm aus dem Fenster nach außen drang. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mölkau und der Berufsfeuerwehr waren schnell am Einsatzort; Polizei und Rettungswesen ebenfalls. Die 31-jährige Bewohnerin stand vor dem Haus und schrie herum. Die Feuerwehr löschte den Brand im Wohnzimmer schnell, so dass keinerlei Gefahr mehr bestand, dass das Feuer sich ausbreiten konnte. Eine Evakuierung war nicht notwendig. Ein Brandursachenermittler wird am heutigen Tag die Untersuchungen zur Brandursache und der Spurensuche und -sicherung aufnehmen. Bei der anschließenden Befragung der 31-Jährigen zur Aufklärung des Sachverhaltes wurde schnell klar, dass es zu keinem Erfolg führen kann. Die 31-Jährige äußerte am Ort wirres Zeug, stellte verschiedenste Versionen dar, wirkte stark psychisch angegriffen und unter dem Eindruck von Betäubungsmitteln. Stimmungsschwankungen waren die Folge. Ein durchgeführter Drugwipe-Test verlief positiv auf Amphetamine. Die 31-Jährige war der Polizei bereits als Betäubungsmittelkonsumentin bekannt. Ein Notarzt wurde hinzugezogen und veranlasste die Einweisung in ein Fachkrankenhaus. Die Staatsanwaltschaft Leipzig ordnete eine Blutentnahme an. Zunächst war die Frau nicht zu bewegen, in den bereitgestellten Krankenwagen einzusteigen.Die Anwendung von einfacher körperlicher Gewalt wurde durch die Beamten gegenüber der Frau ausgesprochen. Da diese erneut keine Reaktion auf die Aufforderung der Beamten zeigte, wurde sie unter einfacher körperlicher Gewalt zum Rettungswagen verbracht. Dabei leistete sie enormen Widerstand und beleidigte die Beamten mit obszönen Worten. (Vo)

Feuer in Einfamilienhaus - PM vom 02.10.2019

Leipzig (Mölkau)

01.10.2019, gegen 10:30 Uhr

Ein 60-Jähriger legte vermutlich einen offenen Brand im Erdgeschoss seines Einfamilienhauses. Währenddessen befand sich seine Schwiegermutter (87) in einer Einliegerwohnung, im Obergeschoss des Hauses. Ihr einziger Fluchtweg war eine Holztreppe, welche in das Erdgeschoss führt. Der 60-Jährige begab sich nach der Brandlegung in eine geschlossene Garage im Kellerbereich des Hauses und setzte sich in seinen PKW. Wie sich später herausstellte, stand der 60-Jährige unter erheblichem Alkoholeinfluss. Er und seine Schwiegermutter mussten wegen Rauchgasintoxikationen behandelt werden. Durch die zuständige Ermittlungsrichterin wurden die vorläufige Festnahme des Tatverdächtigen und eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. (Jur)

5. Fall - PM vom 30.09.2019

Leipzig (Mölkau), Uhlandweg

29.09.2019, gegen 01:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten den aubergine/schwarzen VW T6 Multivan Kleinbus

Einbruch in Ladengeschäft - PM vom 27.09.2019

Leipzig (Mölkau)

26.09.2019, gegen 04:30 Uhr bis gegen 05:00 Uhr

Unbekannte Täter entfernten ein Fenstergitter eines Ladengeschäfts und brachen ein dahinter befindliches Fenster auf. Anschließend durchsuchten sie den Laden und entwendeten einen Laptop, diverse Tabakwaren, Postpakete sowie ein Service-Tablet der Leipziger Verkehrsbetriebe, welches für Ticketverkäufe vorgesehen ist. Dabei entstanden ein Stehlschaden im mittleren vierstelligen und ein Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls. (Jur)

Oma, ich will ein Auto kaufen - PM vom 30.08.2019

Leipzig (Mölkau)

29.08.2019, gegen 16:20 Uhr

Donnerstagnachmittag rief auch in Leipzig ein unbekannter Mann bei einer älteren Frau (85) an und meinte, er wolle ein Auto kaufen. Das Gefährt solle beachtliche 75.000 Euro kosten und er fragte seine ?Oma?, ob sie ihm das Geld vorschießen könne. ?Oma? war über diese dreiste Frage nicht sehr erfreut und erklärte ihm, dass sie so viel Geld schlecht aus dem Ärmel schütteln könne. Und so verhandelten die beiden und kamen bei einem Betrag von 25.000 Euro an. Tollkühn fragte der Anrufer auch, wie viel Geld genau die 85-Jährige in der Wohnung hätte und erwiderte schnippisch, wer ihr denn wichtiger sei, das Geld oder ihr Enkel, als sie darauf nicht antworten wollte. Spätestens an dieser Stelle war sich die Dame sicher, dass ihr echter Enkel niemals so mit ihr sprechen würde und legte auf. Sie versicherte sich danach noch mit einem weiteren Anruf, dass ihr Enkel tatsächlich nicht angerufen hatte und informierte daraufhin die Polizei. Die wiederum nahm die Ermittlungen wegen versuchten Betruges auf. (KG)

Verkehrsunfall unter Alkohol mit Fahrerflucht - PM vom 10.07.2019

Leipzig (Mölkau), Engelsdorfer Straße/Höhe Am Bahndamm

09.07.2019, gegen 19:10 Uhr

Der Fahrer eines Skoda informierte die Polizei am Dienstagabend über einen Unfall mit einem Hyundai i 30 auf der Engelsdorfer Straße Höhe Am Bahndamm. Die Hyundai-Fahrerin stieg aus, drückte dem Geschädigten 50 Euro in die Hand und fuhr im Anschluss davon. Die Frau schwankte, nach Angaben des Unfallbeteiligten, sehr stark und schien desorientiert. Der Fahrer des Skodas verfolgte sie daraufhin, verlor sie aber in Paunsdorf aus den Augen. Gegen 20:00 Uhr konnte die Fahrerin dann durch Polizeibeamte festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest gab an, dass der Alkoholwert bei drei Promille lag. Sie musste zur Blutentnahme und ihren Führerschein abgeben. Die 27-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (Ber)

Anwohner ertappte Einbrecher auf frischer Tat - PM vom 16.05.2019

Leipzig (Mölkau), Engelsdorfer Straße

15.05.2019, gegen 13:00 Uhr bis 16.05.2019, gegen 02:55 Uhr

Ein Anwohner (23) wunderte sich über den Umstand, dass des Nachts zwei hochwertige Fahrräder, ohne angeschlossen zu sein, an der Hauswand lehnten und ein fremder Mann das Mehrfamilienhaus gegen 03:00 Uhr verließ. Außerdem stand ein Auto vor dem Grundstück, welches er dort noch nie gesehen hatte und in welches der Fremde einstieg. Er sprach zuvor den Unbekannten noch an und fragte, ob ihm die Fahrräder gehören würden. Das verneinte dieser. Von diesem Geschehen argwöhnisch geworden, rief er in den Morgenstunden die Polizei, die sofort zwecks Prüfung zum Ort eilte. Dabei stellten sie fest, dass unbekannte Täter in dem Mehrfamilienhaus mehrere Keller aufgebrochen hatten. Derzeit wird geprüft, ob und sofern ja, welche Wertgegenstände gestohlen worden sind. Die Ermittlungen sind aufgenommen. (MB)

Kellereinbruch - PM vom 15.05.2019

Leipzig (Mölkau), Engelsdorfer Straße

14.05.2019, gegen 13:00 Uhr bis gegen 13:45 Uhr

In der Engelsdorfer Straße brachen Unbekannte die Tür zum Keller eines Mehrfamilienhauses auf und drangen in den Keller ein. Dort rissen sie die Kellerboxen auf und entwendeten Werkzeugmaschinen und ein Herrenfahrrad. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl. (Ber)

Fall 3 - PM vom 09.05.2019

Leipzig (Mölkau)

04.05.2019, gegen 19:00 Uhr bis 08.05.2019, gegen 13:15 Uhr

In diesem Fall waren ?Kupferdiebe? am Werk, die offenbar in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch in eine Firma eingedrungen waren. Nach dem Durchsuchen aller Räumlichkeiten stahlen sie Kupferwasserleitungen sowie Wasserzähler im Wert einer niedrigen fünfstelligen Summe. Allerdings hinterließen sie auch einen hohen Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich, da Wasser ausgetreten war und die Kellerräume flutete. Aufgrund dessen hatten sie vermutlich auch schnell das Firmengebäude verlassen, denn die Beamten fanden in einem Nebengebäude zum Abtransport bereitgelegte Feuerlöscher und andere Gegenstände. Der geschädigte Inhaber erstattete Anzeige. In allen Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Von Einbrechern und Spaziergängern - PM vom 06.05.2019

Leipzig (Mölkau), Gutberletstraße

04.05.2019, gegen 12:00 Uhr

Samstagmittag wurde die Polizei zu einer Firma in Mölkau gerufen. Dort hatte ein Einbruch stattgefunden. In den Räumen der Firma waren zahlreiche Schränke durchwühlt und ein Feuerlöscher leergesprüht. Metallschrott, Lkw-Ersatzteile, Solarmodule, Elektroschaltkästen, Möbel und Rechner im unbekannten Gesamtwert wurden entwendet. Eine Gasleitung im Hauptgebäude war beschädigt, so dass Gas austrat. Die Feuerwehr wurde gerufen. Die Kameraden dichteten die Leitung wieder ab. Als die Beamten das Objekt genau untersuchten, stellten sie vier Personen (m/55, m/31, m/24, w23) fest, die sich unberechtigt auf dem Gelände aufhielten. Sie bestritten jede Tathandlung und erklärten, sie würden hier nur spazieren gehen - auf einem Firmengelände! Ob sie die Einbrecher waren, muss nun im Nachgang ermittelt werden. (Ber)

Eine Fahrt, die sich gewaschen hat - PM vom 10.04.2019

Leipzig (Mölkau), Paunsdorfer Straße

09.04.2019, gegen 07:10 Uhr

Stark alkoholisiert versuchte am Montagmorgen ein 50?Jähriger, seinen VW Passat in die Waschanlage einer Tankstelle zu rangieren. Drei Anläufe und entsprechend Zeit brauchte er dafür. Als er ausstieg, um den Waschvorgang zu starten, war die Polizei schon da. Wie sich herausstellte, hatte der Fahrer keine Fahrerlaubnis. Ein Atemalkoholtest ergab 1,5 Promille. Seine Begründung: Er wollte so gern mal wieder Auto fahren. Seine Frau hätte dies aber nie erlaubt - deshalb noch die Autowäsche. Nun muss er sich wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. (Ber)

Einbruch Einfamilienhaus ? Fall 2 - PM vom 29.03.2019

Leipzig (Mölkau)

28.03.2019, gegen 10:30 bis gegen 16:30 Uhr

Im zweiten Fall hebelten die unbekannten Täter ein Fenster auf, um in die Räume zu gelangen. Diesmal wurden Dokumente und ein niedriger fünfstelliger Geldbetrag gestohlen. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht angegeben. (Bal)

Kleiner, blauer Traktor fort! Wer weiß wo er ist? - PM vom 13.03.2019

Leipzig (Mölkau)

26.09.2018, gegen 11:00 Uhr bis 12.03.2019, gegen 12:10 Uhr

Spurlos verschwunden ist der kleine blaue Traktor mit den roten Felgen, den der Nutzer (53) in Abstimmung mit dessen Eigentümer unter einem Schleppdach auf einem komplett eingezäunten Gelände überwintern ließ. So stand der "Hanomag r217" mit seitlich montiertem Mähwerk, der nicht mehr fahrbereit und auch nicht amtlich zugelassen war, seit September letzten Jahres dort. Gestern nun stellte der 53-Jährige dessen Verschwinden fest und erstattete deshalb Anzeige bei der Polizei. Den Wert des Traktors bezifferte er mit ca. 4.000 Euro. Die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall sind aufgenommen.

Bargeld entwendet - PM vom 21.02.2019

Leipzig (Mölkau)

20.02.2019, zwischen 05:40 Uhr und 18:00 Uhr

Die Bewohnerin eines Einfamilienhauses ging morgens zur Arbeit und musste bei ihrer Rückkehr feststellen, dass eingebrochen worden war. Ein Fenster hatte der ungebetene Gast aufgehebelt, war eingestiegen und hatte von oben bis unten alles durchsucht. Geflüchtet war er mit einer Dose samt Münzgeld im Wert einer dreistelligen Summe im unteren Bereich. Die Höhe des Sachschadens konnte die Anzeigeerstatterin noch nicht benennen. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Fahrt endete im Kleingartenverein - PM vom 29.01.2019

Leipzig (Mölkau), Engelsdorfer Straße

28.01.2019, gegen 08:30 Uhr

Die Fahrerin (28) eines BMW befuhr die Engelsdorfer Straße stadtauswärts. Aufgrund der witterungsbedingt glatten Fahrbahn geriet sie ins Schleudern, streifte die Mauer eines Hauses und fuhr anschließend über den Fußweg durch einen Gartenzaun des gegenüberliegenden Kleingartenvereins ?Am Sonnenbad?. Die 28-Jährige blieb unverletzt. An ihrem Auto entstand Sachschaden und musste abgeschleppt werden. Auch die Mauer und der Zaun des 60-jährigen Gartenbesitzers wurden beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe wurde mit ca. 3.000 Euro angegeben. Die junge Frau erhielt eine Verwarnung. (Hö)

Diebstahl eines Motorrades - PM vom 14.01.2019

Leipzig (Mölkau), Willmar-Schwabe-Ring

12.01.2019, gegen 20:00 Uhr bis 13.01.2019, gegen 09:00 Uhr

Der 44-jährige Halter eines kupfer-/mattfarbenen Motorrades BMW C650 GT

Gezündelt? - PM vom 18.09.2018

Leipzig (Mölkau), Aprikosenweg

17.09.2018, gegen 14:45 Uhr

Auf bisher unbekannte Art und Weise wurde eine Hecke entzündet, welche ein Grundstück umschloss. Durch das Feuer wurden zudem mehrere Bäume sowie die Rasenfläche in Mitleidenschaft gezogen. Außerdem ging ein im Garten stehendes Häuschen (Gerätebox) in Flammen auf und brannte vollständig nieder. Zudem bewirkte die entstehende Hitze Schäden an der Außenjalousie des Nachbarhauses. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus.

Kompostierte Grillkohle setzte Holzhäuschen & Co. in Brand - PM vom 20.08.2018

Leipzig (Mölkau), Karlstraße

18.08.2018, gegen 22:30 Uhr

Vermutlich entsorgte ein Anwohner nach dem Grillen noch glühendes Material auf dem hauseigenen Kompost. Dieser fing daraufhin Feuer, welches sich zu allem Unglück auch auf einen nebenstehenden Komposter, einen Holzstapel, ein Holzgartenhäuschen und die Holzverkleidung des Nachbarcarports ausbreitete. Ein Nachbar (49) und die Besitzerin (47) des Carports versuchten, der Flammen am Carport Herr zu werden, erlitten dabei jedoch eine Rauchgasintoxikation, so dass sie in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Letztlich verhinderten Kameraden der Südwache Leipzig ein weiteres Ausbreiten des Feuers und retteten den Carport vor der endgültigen Zerstörung. Der entstandene Schaden ist allerdings noch nicht bezifferbar. In dem Fall ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung. (MB)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de