Polizeibericht für Leipzig (Marienbrunn) und Umgebung

Älterer Herr gestoßen und bestohlen - PM vom 16.10.2018

Leipzig (Marienbrunn), An der Märchenwiese

15.10.2018 , gegen 09:30 Uhr

Am Montagvormittag wurde ein älterer Herr (78) im Stadtteil Marienbrunn, An der Märchenwiese, bestohlen. Der Herr, der sonst mit einer Gehhilfe, einem Elektroroller, unterwegs ist, versuchte sich am gestrigen Tag selbst darin, seine Schritte zu üben. Aus diesem Grund war er ? seiner Schilderung nach ? auch allein und ohne Geh-Unterstützung unterwegs. Er suchte den Weg zum Bankautomaten und hob eine höhere Summe Bargeld ab. Das Geld, samt dem Portemonnaie, behielt er in einer Hand und wechselte An der Märchenwiese die Straßenseite. Auf dem gegenüberliegenden Fußweg stolperte er plötzlich und fiel hart zu Boden. Im nächsten Moment bemerkte er bereits, dass das soeben abgehobene Geld aus seiner Hand fehlte. Ein ihm fremder Mann lief zügig, ohne zu dem Gestürzten zu schauen oder ihm zu helfen, an ihm vorbei zu einem nahe geparkten Fahrzeug. In dem blauen Pkw saß ein zweiter Mann, den der 78-Jährige nicht erkennen konnte. Der eine warf noch schnell etwas ins Innere des Fahrzeuges und dann fuhren beide auffällig schnell davon. Skurril war weiterhin, dass die beiden Männer auf der Straße mehrere, verschiedene Jacken und Mäntel in Folie eingewickelt auf dem Gehweg hatten liegen lassen. Der Vorgang lässt sich von dem älteren Herrn nur so erklären, dass der 78-Jährige von dem Fremden gestoßen und bestohlen wurde. Um den Diebstahl zu vertuschen, verschwanden die beiden Männer zügig in dem Wagen, der nach Angaben des 78-Jährigen ein italienisches Länderkennzeichen besaß. Die Ziffernfolge hatte er jedoch leider nicht erkennen können. Einen der Männer beschrieb der ältere Herr gegenüber der Polizei wie folgt:

  • ca. 1,70 m groß
  • etwa 50 Jahre alt
  • europäisches Erscheinungsbild
  • kurze, braune Haare
  • sprach mutmaßlich polnisch mit der zweiten Person
  • Bekleidung: wetterfeste, dunkelgraue Jacke, normale Hose und Schuhe.

Rasanter Rollerfahrer - PM vom 22.03.2018

Leipzig (Marienbrunn), Arno-Nitsche Straße

21.03.2018, 22:30 Uhr

Am Mittwochabend fiel einer Polizeistreife ein Motorrollerfahrer ins Auge. Der Herr fuhr mit seinem blauen Roller direkt vor dem Streifenwagen der Beamten her, soweit nichts Ungewöhnliches. Jedoch zog der Rollerfahrer mit seiner rasanten Fahrweise die Aufmerksamkeit auf sich. Denn als er bei einem Abbiegevorgang maßgeblich in die Gegenfahrbahn geriet, entschlossen sich die Polizeibeamten, ihn einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Im Gespräch nahmen die Beamten bei dem Herrn (54) einen bedeutsamen Atemalkoholgeruch war, woraufhin ein Test die Folge war. Dabei konnte eine Atemalkoholkonzentration von 1,32 Promille bei dem 54-Jährigen gemessen werden. Nicht nur die Untersagung der Weiterfahrt, sondern auch eine Blutentnahme und die vorläufige Abgabe des Führerscheins waren die Konsequenz für den Rollerfahrer. (St)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de