Polizeibericht für Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld) und Umgebung

Tödlicher Verkehrsunfall - PM vom 31.05.2018

Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Rosa-Luxemburg-Straße

31.05.2018, 14:35 Uhr

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es heute am frühen Nachmittag, als ein Lkw-Fahrer (59) von einer Baustelle nach rechts auf die Rosa-Luxemburg-Straße abbog und ca. 70 Meter vor der Eisenbahnstraße einen Radfahrer (53) von hinten überrollte. Der 53-Jährige erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er diesen noch an der Unfallstelle erlag. Die Rosa-Luxemburg-Straße musste daraufhin in nördliche Richtung voll gesperrt werden.

Tageseinahmen aus Bäckerei entwendet - PM vom 17.05.2018

Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld)

16.05.2018, 20:10 Uhr - 17.05.2018, 04:51 Uhr

In den frühen Morgenstunden gelang es unbekannten Tatverdächtigen, durch das Aufbrechen der Lieferantentür Zutritt zu einem Backwarengeschäft zu erhalten. Als dann eine Mitarbeiterin die Filiale am frühen Morgen betrat, nahm sie erst im Bereich des Verkaufsraumes wahr, dass wohl Einbrecher am Werk gewesen sein mussten, da verschiedene Gegenstände auf dem Boden lagen und Behältnisse geöffnet waren. Des Weiteren bemerkte sie, dass auch die Tageseinahmen fehlten. Die Mitarbeiterin verständigte daraufhin unverzüglich die Polizei. Infolgedessen konnten am Tatort durch Beamte der Kriminalpolizei umfangreiche Spuren gesichert werden. (St)

Ungewollter Stopp endete mit heftigem Sturz - PM vom 03.05.2018

Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Hermann-Liebmann-Straße/Bergstraße

02.05.2018, 07:50 Uhr

Unglücklich lief es für einen 40-Jährigen am Mittwochmorgen, denn als er die Hermann-Liebmann-Straße befuhr, ging es auf einmal nicht weiter. Auslöser für seinen plötzlichen, ungewollten Halt war das unerwartete Verhaken seines Vorderrades in den Gleisen der Straßenbahn. Daraufhin stürzte er zu Boden und verletzte sich so unglücklich im Gesicht, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde. (St)

Abgehauen und doch gestellt! - PM vom 02.05.2018

Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Lutherstraße

02.05.2018, 02:55 Uhr

In der Dienstagnacht kam es zu einer Verfolgungsfahrt in Leipzig-Neuschönefeld. Als Einsatzkräfte der Polizei einen gelben Renault einer Verkehrskontrolle unterziehen wollten, trat der Fahrer just in diesen Moment aufs Gaspedal. Die Einsatzkräfte konnten den Raser noch bis zur Reclamstraße verfolgen, dann verloren sie kurzzeitig den Sichtkontakt. Davon ließen sich die Beamten aber nicht beirren, sie suchten im Nahbereich weiter und fanden den gelben Renault geparkt und verschlossen in der Lutherstraße wieder. Ein Blick durch die Seitenscheibe ins Fahrzeuginnere genügte und den Polizisten war klar, wieso der Fahrer einer Verkehrskontrolle auswich. Denn im Fußraum lagerten zwei kleine Tütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen. Doch wo waren die Fahrzeuginsassen? Nicht weit weg, denn die Beamten konnten den möglichen Fahrer und Tatverdächtigen (22) sowie dessen Beifahrer (27) in der Nähe des geparkten Renaults im Park feststellen. Nachfolgend kam auch ein Fährtenhund zum Einsatz, welcher die Fährte aufnahm und direkten Weges vom Fahrzeug zum vermutlichen Tatverdächtigen lief. Letztlich stellte sich heraus, dass nicht nur im Fahrzeug eine geringe Menge an Betäubungsmitteln lagerte, sondern dass der 22-Jährige auch Betäubungsmittel vor Fahrtantritt konsumierte und zudem keinen Führerschein besaß. (St)

Imbiss barbarisch zerstört - PM vom 25.07.2017

Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Eisenbahnstraße

22.07.2017, 23:00 Uhr ? 24.07.2017, 07:00 Uhr

Über das vergangene Wochenende wüteten Unbekannte in einem Imbiss in der Eisenbahnstraße. Zuerst wurde der Zaun zum Imbiss zerschnitten, dann ging es über die zuvor aufgehebelte Personalzugangstür in das Objekt. Die Zerstörungen waren anscheinend noch nicht ausreichend, denn alle Kameras wurden zerschlagen und die Alarmanlage zerstört. Die Einbrecher setzten dann ihren Streifzug durch den Imbiss fort. Im Verkaufsraum und im Büro wurden alle Schubladen aufgezogen, durchwühlt und nach Wertgegenständen abgesucht. Erbeuten konnten die Unbekannten diverse Spirituosen und Bargeld. Unfassbar jedoch ist die Summe des verursachten Schadens im und am Objekt, denn dieser bewegt sich schätzungsweise im mittleren dreistelligen Bereich. (St)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de