Polizeibericht für Leipzig (Paunsdorf) und Umgebung

Fall 2 - PM vom 15.11.2018

Leipzig (Paunsdorf), Riesaer Straße

14.11.2018, 20:05 Uhr

Gleiches widerfuhr einer anderen Leipzigerin: Auch bei ihr meldete sich am Abend ein Anrufer und gab sich als Polizist aus. Dieser teilte der 85-Jährigen mit, dass er Kenntnis darüber habe, dass bei ihr eingebrochen werden soll. Doch die ältere Dame schenkte ihm keinen Glauben, beendete das Telefonat und wählte den Notruf.

Einbruch in einen Pub - PM vom 13.11.2018

Leipzig (Paunsdorf), Riesaer Straße

11.11.2018, gegen 22:00 Uhr bis 12.11.2018, gegen 03:45 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch die Eingangstür des Lokals in das Objekt ein und hebelten die drei Spielautomaten auf. Anschließend flüchteten sie. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus.

Kameraden löschten Mülltonnenbrand - PM vom 08.11.2018

Leipzig (Paunsdorf), Döllingstraße

07.11.2018, gegen 22:45 Uhr

Gestern Abend setzte ein Unbekannter zwei 80-Liter-Plastikmülltonnen in Brand. Dies wurde von einem Hausbewohner bemerkt, der sogleich die Feuerwehr und die Polizei informierte. Die Kameraden löschten die Flammen, konnten jedoch nicht verhindern, dass eine Tonne vollständig abbrannte. Die andere wurde stark beschädigt. Ebenso wurden ein Holzzaun eines Grundstückes sowie eine kleine Fläche der Dämmung eines Mehrfamilienhauses in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (Hö)

Drei Fahrzeuge durch Feuer beschädigt - PM vom 05.11.2018

Leipzig (Paunsdorf), Schlehenweg

04.11.2018, gegen 03:00 Uhr

Aus bisher noch nicht geklärter Ursache brannte gestern Nacht ein Opel Vectra Caravan lichterloh. Aufgrund des Brandes rollte dieser aus seiner Parklücke. Die Flammen beschädigten noch zwei weitere ordnungsgemäß abgestellte Pkw, einen Skoda (Halter: 36) sowie einen Mitsubishi (Halter: 47). Als Polizeibeamte am Tatort eintrafen, waren die Kameraden der Feuerwehr bereits beim Löschen der Fahrzeuge. Diese wurden durch einen Anwohner in Kenntnis gesetzt. Der Mann hatte einen Feuerschein gesehen und Brandgeruch wahrgenommen. Der zerstörte Opel sowie der stark beschädigte Skoda wurden abgeschleppt und zur Spurensicherung sichergestellt. Nach ersten Überprüfungen gehen die Spezialisten der Leipziger Kripo von Brandstiftung aus. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Zur Gesamtschadenshöhe liegen derzeit noch keine Angaben vor. (Hö)

Täter gestellt - PM vom 04.10.2018

Leipzig (Paunsdorf), Hainbuchenstraße

03.10.2018, gegen 03:15 Uhr

Ein 60-jähriger Mann sah von seinem Balkon aus, wie ein Unbekannter vor der Hintertür eines Mehrfamilienhauses stand und dann auf einen Balkon des Hochparterres kletterte. Da jener zu einer Arztpraxis gehört, informierte der 60-Jährige die Polizei. Beamte waren nach wenigen Minuten mit mehreren Funkwagen vor Ort und umstellten das Haus. Letztlich fanden sie den Unbekannten aber noch auf dem Balkon vor, wo er sich zu verstecken suchte und identifizierten ihn als 35-jährigen Leipziger. Frische Hebelspuren an der Balkontür belegten sein Tun der letzten Minuten ebenso, wie es im Rucksack mitgeführtes Einbruchswerkzeug tat. Zudem hatte er zwei Klappmesser und diverse Gegenstände bei sich, die dem Konsum von Betäubungsmitteln dienen. Wie sich dann auch noch herausstellte, war er mit einem Fahrrad ?angereist?, welches wegen Diebstahls aktuell zur Fahndung stand. Seinem Unmut darüber, ertappt worden zu sein, verlieh der erst im April 2018 aus der Haft Entlassene durch obszöne und den Beamten zugedachte Beleidigungen Ausdruck. (Vo)

Ein Satz heißer Reifen - PM vom 04.09.2018

Leipzig (Paunsdorf), Schlehenweg

03.09.2018, 23:00 Uhr

In der Nacht zum Dienstag brannte im Schlehenweg ein VW Golf lichterloh, was allerdings recht schnell bemerkt wurde. Daraufhin konnte schnell der Einsatz der Feuerwehr veranlasst und die Flammen gelöscht werden. Dennoch entstand an dem Auto ein Schaden von geschätzt 900 Euro. Es wurde sichergestellt, um entsprechende Ermittlungen seitens der Brandursachenermittler zu ermöglichen. Die Ermittlungen dauern noch an, Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. (MB)

Radfahrer erfasst ? schwer verletzt - PM vom 30.08.2018

Leipzig (Paunsdorf), Theodor-Heuss-Straße/Seegeritzer Straße

29.08.2018, gegen 11:25 Uhr

Die Toyota-Fahrerin (34), die mit ihrem AYGO die Seegeritzer Straße in westliche Richtung fuhr und rechts in die Theodor-Heuss-Straße abbiegen wollte, beachtete einen Radfahrer (83) nicht. Dieser war auf dem Radweg der Theodor-Heuss-Straße, einer Hauptstraße, in südliche Richtung gefahren. Sie erfasste den 83-Jährigen und verletzte ihn so schwer, dass er in einer Leipziger Klinik stationär aufgenommen werden musste. (MB)

Happy Cop Menü - PM vom 29.08.2018

Leipzig (Paunsdorf), Permoser Straße

28.08.2018, gegen 02:10 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch waren Polizisten gegen 02:00 Uhr in einem Schnellrestaurant, um einen kleinen Nach-Mitternachtssnack zu sich zu nehmen. Kurz bevor sie das Restaurant betraten, fiel ihnen ein Renault auf, der mit recht hoher Geschwindigkeit eine scharfe Kurve des Parkplatzes nahm und dann sehr flink in die Parklücke einbog. Hernach wirkte der Fahrer aber etwas unentschlossen und schien nicht zu wissen, ob er gemeinsam mit den Polizisten essen wolle. Schließlich folgte er ihnen und suchte während der Wartezeit ? wohl in der Absicht, aufgekommenen Argwohn zu zerstreuen ? das Gespräch. Dabei fiel er allerdings mit einer verzögerten und leicht verwaschenen Aussprache auf, die sich mit zusammenhangslosen Wortfetzen paarte. Als er dann einem Polizisten auch noch vertraulich in dessen Ohr flüstern wollte und dieser dabei deutlichen Alkoholgeruch wahrnahm, begaben sich die Beamten mit der bestellten Ware und dem Mann nach draußen. Dort eröffneten sie ihm, den Eindruck zu haben, er sei alkoholisiert. Dies räumte er zwar unumwunden ein, gab aber auch an, nur ein Bier getrunken zu haben. Da ein durchgeführter Atemalkoholtest jedoch einen Wert von 1,18 Promille erbrachte, muss es sich wohl um ein sehr großes Glas gehandelt haben. Dem Mann wurde mithin der Tatvorwurf der Trunkenheit im Straßenverkehr eröffnet und er wurde in der Folge einer Blutentnahme unterzogen. Auch den Führerschein musste er in die Obhut der Polizisten geben. (MF)

Straßenbahn übersehen - PM vom 29.08.2018

Leipzig (Paunsdorf), Heiterblickallee/Am Vorwerk

28.08.2018, gegen 16:04 Uhr

Der Fahrer (67) eines Taxis befuhr die Straße am Vorwerk in Richtung Heiterblickallee. Dabei beachtete er die auf der Heiterblickallee fahrende Straßenbahn nicht. In der Folge kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Fahrer des Taxis wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. (MF)

Acht Fäuste und Rettung in letzter Not - PM vom 27.08.2018

Leipzig (Paunsdorf), Riesaer Straße

26.08.2018, 16:40 Uhr

Sonntagnachmittag fand ein Passant einen 40-Jährigen, der stark blutend auf der Straße lag. Er wählte die 112 und wartete bis der Rettungswagen vor Ort eintraf und sich um den Verletzten kümmerte. Später erzählte der 40-Jährige zu den Hintergründen Folgendes: Vier Männer hatten ihn umringt und von ihm Geld gefordert. Er war gerade auf dem Heimweg und, vom Freizeitbad ganz in der Nähe kommend, den Verbindungsweg Riesaer Straße/Schongauerstraße gelaufen. Als er jedoch sein Geld nicht herausgab, schlugen sie mehrmals mit einem Stock zu und rissen ihn dabei zu Boden. An das Geld aber gelangten sie nicht; zum einen, da der 40-Jährige dieses nicht herausgab und zum anderen, da Passanten zur Hilfe eilten und die Räuber auf diese Weise in die Flucht schlugen. Die Männer ließen also von ihrem Opfer ab und verschwanden in Richtung Riesaer Straße. Der 40-Jährige schleppte sich indes verletzt und mit 2,64 Promille intus zur Schongauer Straße, wo er später von seinem Ersthelfer gefunden wurde. Dieser kümmerte sich bis zum Eintreffen des Rettungswagens um ihn. Der Polizei gegenüber wusste er nur noch zu berichten, dass es sich bei den Tätern um vier Männer im Alter zwischen 30 und 40 Jahren handelte und diese südländischen Typs waren.

Fußgängerin schwer verletzt! - PM vom 26.04.2018

Leipzig (Paunsdorf), Schongauerstraße

25.04.2018, 05:59 Uhr

In den frühen Morgenstunden kam es zu einem schweren Verkehrsunfall im Leipziger Norden: Der Fahrer (33) eines Pkw-Hyundai befuhr die Schongauer Straße und umfuhr einen Kreisverkehr, um weiter in Richtung Riesaer Straße zu fahren. Dabei achtete der 33-jährige Fahrer nicht auf die Fußgängerin (61), welche in dem Moment die Straße passierte. In Folge dessen wurde die 61-Jährige vom Pkw erfasst, auf die Fahrbahn geschleudert und schwerst verletzt. In Anbetracht der schweren Verletzungen wurde die 61-Jährige in ein umliegendes Krankenhaus verbracht und weiter stationär medizinisch versorgt. (St)

Zigaretten geklaut! - PM vom 06.03.2018

Leipzig (Paunsdorf), Waldzieststraße

06.03.2018, 01:16 Uhr

In der Nachtwurde bei einem Leipziger Sicherheitsdienst Alarmeinlauf in einem Paunsdorfer Einkaufsmarkt gemeldet. Kurze Zeit später trafen die Polizeibeamten am Einkaufsmarkt ein und prüften das Objekt nach Einbruchsspuren. Dabei konnten sie feststellen, dass eine neben dem Eingangsbereich befindliche Pappwand eingedrückt war. Daraufhin begab sich einer der Beamten in den Supermarkt. Neben durchwühlten Regalen, fand der Beamte auf dem Boden des Thekenbereiches diverse Zigarettenschachteln vor, von dem Täter fehlte jedoch jede Spur. Der unbekannte Eindringling konnte nach ersten Erkenntnissen Zigaretten entwenden; was der unbekannte Täter sich außerdem einstecken konnte, konnte durch die Filialleiterin in der Nacht jedoch noch nicht eruiert werden. Auch der entstandene Sachschaden ist nicht verifiziert. (St)

Fingierter Anruf bei 81-Jähriger - PM vom 06.12.2017

Leipzig (Paunsdorf), Barbarastraße

05.12.2017, 15:03 Uhr

Als die Rentnerin (81) am Nachmittag ihr klingelndes Telefon abhob, stellte sich bei ihr ein Herr Peter Schmidt von der Zentralbank vor. Im Verlauf des Telefongesprächs probierte der Unbekannte, der alten Damen glaubhaft verstehen zu geben, dass er im Auftrag der Schweizer Zentralbank anruft und sie doch 3.850 Euro auf ein Schweizer Konto der Bank überweisen solle. Doch die clevere alte Dame ließ sich durch die Forderung nicht unter Druck setzen und beendete zügig das Telefongespräch, ohne einen Cent auf das Konto zu überweisen. (St)

Geldkassette gestohlen! - PM vom 05.12.2017

Leipzig (Paunsdorf), Paunsdorfer Allee

02.12.2017, 13:15 Uhr bis 04.12.2017, 09:50 Uhr

Unklar ist noch, mit welchem Werkzeug die unbekannten Täter die Eingangstür zu einem Geschäft in Paunsdorf öffneten, aber Fakt ist, dass sie sich darüber Zutritt in dieses verschafft haben müssen. Danach gingen die Unbekannten womöglich zielgerichtet zum Aufenthaltsraum der Mitarbeiter, denn dort wurden mehrere Wertfächer gewaltsam geöffnet. In einem der Wertfächer befand sich eine verschlossene, schwarze Geldkassette, worin sich ein Teil der Tageseinahmen vom zurückliegenden Wochenende befand. Durch eine Mitarbeiterin konnte ein Fehlen diverser Produkte und anderer Wertgegenstände ausgeschlossen werden, so dass sich der Stehlschaden auf knapp 1.500 beziffert werden kann. Zum entstandenen Sachschaden konnten bis dato noch keine Angaben gemacht werden. (St)

Yamaha fort - PM vom 08.08.2017

Leipzig (Paunsdorf), Kreuzdornstraße

06.08.2017, 22:00 Uhr ? 07.08.2017, 06:00 Uhr

Montagmorgen zeigte ein Motorradfahrer bei der Bundespolizei den Diebstahl seiner silberfarbenen Yamaha YP 400 an. Er hatte die Maschine vom Baujahr 2008 und einem Zeitwert von 2.500 Euro am Vorabend in der Kreuzdornstraße ordnungsgemäß gesichert geparkt. Doch das schreckte Diebe nicht ab. Sie ließen die Yamaha spurlos verschwinden. Nun ermittelt die Soko Kfz wegen Diebstahl im besonders schweren Fall und hat auch das Motorrad zur Fahndung ausgeschrieben. (MB)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de