Polizeibericht für Leipzig (Radefeld) und Umgebung

Transporter deutlich überladen - PM vom 17.02.2021

Leipzig (Radefeld), Gewerbegebiet

17.02.2021, gegen 08:00 Uhr

Am Mittwochmorgen kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei im Gewerbegebiet Radefeld einen Kleintransporter Ford Transit, der offensichtlich deutlich überladen war. Die Reifen auf der Hinterachse ?hingen? tief im Radkasten. Der Transporter durfte maximal 2.800 kg wiegen. Aufgrund des Verdachtes der Überladung wurde der Transporter gewogen. Mit einem Wiegeergebnis von 4.140 kg war das Fahrzeug um 47 % überladen. Es wurde Anzeige erstattet und die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrer (38) musste einen Teil seiner Ladung umladen. (bh)

Transporter knapp doppelt beladen - PM vom 09.06.2020

Leipzig (Radefeld), Gewerbegebiet

08.06.2020, gegen 08:00 Uhr

Am Montagmorgen kontrollierten Verkehrspolizisten im Gewerbegebiet Radefeld einen Kleintransporter, der offensichtlich deutlich überladen war. Die Reifen auf der Hinterachse schliffen im Radkasten. Der Transporter durfte maximal 3.500 kg wiegen. Aufgrund des Verdachtes der Überladung wurde der Transporter gewogen. Mit einem Wiegeergebnis von 6.920 kg war das Fahrzeug fast doppelt so schwer wie erlaubt. Es wurde Anzeige erstattet und die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrer muss mit einem Bußgeld von 235 Euro und einem Punkt rechnen. (ab)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte

Über die Mittelinsel im Kreisverkehr ? - PM vom 24.10.2019

Leipzig (Radefeld), Radefelder Allee/S 8

24.10.2019, gegen 02:45 Uhr

? rauschte heute Nacht der Fahrer (24) eines Ford. Der Mann fuhr im Kreisverkehr geradeaus und stieß gegen ein Verkehrsschild. Seine Fahrt endete danach in einem Graben. Er blieb unverletzt, wurde jedoch einem Arzt in einem Krankenhaus vorgestellt. An seinem Fahrzeug und am Mast des Verkehrsschildes entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20.250 Euro. (Hö)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de