Polizeibericht für Leipzig (Südvorstadt) und Umgebung

Fall 3 - PM vom 22.08.2019

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße

21.08.2019, zwischen 06:50 Uhr und 15:10 Uhr

Im Laufe des gestrigen Tages entwendete ein Unbekannter das am Fahrradbügel vor einer Institution gesichert abgestellte graue Mountainbike Bulls Zarena im Wert von ca. 500 Euro. Die Eigentümerin (19) verständigte die Polizei.

Einfach abgehauen ? - PM vom 15.08.2019

Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße

15.08.2019, gegen 01:30 Uhr

? war heute Nacht ein Autofahrer. Dieser befuhr die Lößniger Straße in Richtung Kurt-Eisner-Straße. An der Kreuzung Alfred-Kästner-Straße stieß er gegen den am rechten Fahrbahnrand quer zur Straße geparkten VW Passat. Aufgrund des Aufpralls wurde dieser gegen einen abgestellten Ford Focus geschoben. Der unbekannte Fahrzeugführer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Er hinterließ an beiden Pkw einen Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Allerdings hatte ein Zeuge den Unfall beobachtet und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Da beim verursachenden Fahrzeug, bei welchem es sich um einen Mazda handeln soll, Betriebsstoffe (Motoröl) ausgelaufen waren, verfolgten die Beamten die tropfenweise Spur des Geflüchteten über die Richard-Lehmann-Straße, Tabaksmühle, Zwickauer Straße, Probstheidaer Straße bis zur Kreuzung Prager Straße. Danach verlor sich die Spur in Richtung Liebertwolkwitz. Anhand des amtlichen Kennzeichens ermittelten die Beamten den Halter des Fahrzeuges. Nun wird geprüft, ob dieser für die mitternächtliche Fahrt mit Folgen in Frage kommt. Die Ermittlungen dauern an. (Hö)

Einbruch in Keller ? Rad-Dieb gestellt - PM vom 12.08.2019

Leipzig (Südvorstadt), Tieckstraße

11.08.2019, gegen 04:30 Uhr

Am Sonntagmorgen verschaffte sich der Tatverdächtige Zugang zu einem Mehrfamilienhaus. Dort hatte er es auf den Kellerbereich abgesehen, brach zwei Boxen auf und stahl daraus jeweils ein Fahrrad. Doch seine Tat blieb nicht ungehört und unbeobachtet: Ein Hausbewohner (45) bemerkte den Einbrecher und verständigte die Polizei. Die Beamten waren schnell am Tatort und konnten einen Mann auf einem Mountainbike Cube vor dem Haus stellen und vorläufig festnehmen. Das Rad im Wert von etwa 800 Euro, auf welchem er saß, stammte aus einer der aufgebrochenen Kellerboxen und gehörte nachweislich einem Hausbewohner (38). Es wurde dem Eigentümer wieder übergeben. Zunächst machte der Tatverdächtige, der sich nicht ausweisen konnte, falsche Angaben zu seiner Person. Doch die Polizisten nahmen ihn mit aufs Revier, wo seine wahre Identität (Leipziger, 28) ermittelt wurde. Er hat sich wegen Diebstahls zu verantworten. Das zweite Rad ? ein silberfarbenes Trail-Bike - das der Besitzer aus seiner Abstellbox vermisste, stand, so stellte sich dann wenig später heraus, zu diesem Zeitpunkt nicht am Ort, sondern befand sich bei Verwandten. (Hö)

Wahlplakate heruntergerissen - PM vom 30.07.2019

Leipzig (Südvorstadt), Fockestraße

30.07.2019, gegen 03:00 Uhr

Dem Führungs-und Lagezentrum der Polizeidirektion Leipzig wurde telefonisch durch einen Hinweisgeber mitgeteilt, dass soeben in der Fockestraße Wahlplakate herunter gerissen wurden. Dabei wurden drei Personen mit Fahrrädern (zwei männliche und eine weibliche Person) beobachtet. Umgehend fuhren die Beamten zum genannten Ort. Personen oder Fahrradfahrer konnten sie nicht feststellen. Insgesamt wurden vier Wahlplakate der ?CDU? von Lichtmasten entfernt und beschädigt. (Vo)

Mülltonne brannte - PM vom 16.07.2019

Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße

16.07.219, gegen 01:45 Uhr

Heute Nacht brannte bereits wieder eine Mülltonne. Ein Unbekannter hatte gezündelt und eine 1.100-Liter-Mülltonne in Brand gesetzt, welche dadurch völlig zerstört wurde. Die Polizei erhielt ebenso Kenntnis wie die Feuerwehr. Die Kameraden löschten die Flammen. Der Sachschaden wurde mit etwa 300 Euro angegeben. Des Weiteren wurde ein vor der Mülltonne abgestellter Mercedes auf der Motorhaube durch geschmolzene Kunststoffpartikel beschädigt. Diese brannten sich in den Metalliclack ein und verursachten einen Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (Hö)

Einbrecher nahm Geldkassette mit - PM vom 15.07.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

13.07.2019, gegen 21:30 Uhr bis 14.07.2019, gegen 08:15 Uhr

Ein ungebetener Gast öffnete gewaltsam ein Fenster, stieg dann in die Räumlichkeiten der Kirchgemeinde ein und durchsuchte verschiedenes Mobiliar. Aus einem zuvor aufgehebelten Schrank stahl er Bargeld in Höhe einer niedrigen dreistelligen Summe und verschwand damit unerkannt. Allerdings hinterließ er einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Fall 4 - PM vom 11.07.2019

Leipzig (Südvorstadt)

gegen 15:00 Uhr

Am Nachmittag klingelte ein unbekannter Mann bei einer 91-Jährigen an der Wohnungstür und gab sich ihr als Cousin aus. Er erzählte der Frau, dass er ihr aufgrund eines Lottogewinns 10.000 Euro schenken wolle, jedoch noch einiges zu erledigen hätte, wofür er von der Seniorin 270 Euro bekam. Der Besucher verschwand. Als die 91-Jährige bemerkte, dass sie einem Betrüger Glauben geschenkt hatte, erstattete sie Anzeige. Die Polizei rät hier noch einmal nachdrücklich:

Einbruch in Gaststätte - PM vom 09.07.2019

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

07.07.2019, gegen 16:00 Uhr bis 08.07.2019, gegen 06:45 Uhr

In der Nacht von Sonntag zum Montag verschaffte sich ein unbekannter Täter Zugang in eine Gastronomieeinrichtung. Das angekippte Fenster der Toilette hebelte dieser aus und gelangte so ins Innere des Gebäudes. Von dort aus begab er sich in den Gastraum. Der Täter durchwühlte mehrere Schubkästen und entwendete die Registrierkasse. Der Schaden beläuft sich hierbei auf einen dreistelligen Betrag. Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass dies bereits der dritte Einbruch innerhalb von vier Jahren war. (Ber)

Heißes Hobby - PM vom 08.07.2019

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße

07.07.2019, gegen 14:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag kam es in der Richard-Lehmann-Straße zu einem Wohnungsbrand. Selbst Kerzen herstellen, war das Ziel der Wohnungsinhaberin, die zu diesem Zwecke Kerzenwachs in einem Topf auf dem Herd erwärmte. Der unbeaufsichtigte Topf fing jedoch Feuer, das Wachs fing an zu brennen. Die Flammen griffen auf die Küche über. Beim Versuch, den Brand mit Wasser zu löschen, gab es eine zusätzliche Verpuffung, durch die die Dunstabzugshaube Feuer fing. Letztlich konnten die Bewohner den Brand doch noch selbst löschen. Ein Teil der Kücheneinrichtung war jedoch beschädigt. Die 22-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung, die ambulant behandelt werden musste. (Ber)

Fall 1 - PM vom 05.07.2019

Leipzig (Südvorstadt), Altenburger Straße

04.07.2019, gegen 09:30 Uhr bis 10:15 Uhr

Ein Unbekannter brach eine Tür auf und durchsuchte anschließend in allen Räumlichkeiten das Mobiliar. Er stahl eine Geldbörse samt Bargeld, EC- und Visa-Karte sowie anderen Dokumenten, außerdem Werkzeuge, eine Taschenlampe und Schlüssel. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit einer vierstelligen Summe im mittleren Bereich angegeben; der Sachschaden beträgt etwa 1.200 Euro.

Beim Abbiegen bitte konzentrieren - PM vom 28.06.2019

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

27.06.2019, gegen 16:20 Uhr

Eine 58-jährige Fahrerin eines Opel Corsa stand an der Kreuzung und hatte die Absicht nach links abzubiegen. Rechts neben dem PKW stand eine 59-jährige Fahrradfahrerin und wollte ebenfalls nach links in dieselbe Straße abbiegen. Als die Fahrradfahrerin auf den Fahrradweg abbog kommt die Opelfahrerin aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und traf die Fahrradfahrerin. Diese kam dadurch zu Fall und verletzte sich leicht. (Vo)

Diebstahl aus Apotheke - PM vom 20.06.2019

Leipzig (Südvorstadt)

19.06.2019, gegen 05:00 Uhr

Ein Anwohner hörte morgens zunächst das Geräusch einer umfallenden Mülltonne und vernahm dann mehrere Stimmen. Deshalb schaute er aus dem Fenster, sah zwei Jugendliche auf Fahrrädern vor der Apotheke. Als einer dort hineinging, sprch er sie an. Daraufhin rannten mehrere jugendliche Personen aus dem Geschäft, schwangen sich auf ihre Räder und flüchteten stadtauswärts. Der Zeuge rief die Polizei. Eine erste Überprüfung ergab, dass die Einbrecher, welche durch die zuvor aufgebrochene Eingangstür ins Geschäft eingedrungen waren, verschiedene Medikamente in kleinen Verpackungen gestohlen hatten. Was genau fehlt, werden die weiteren Ermittlungen ergeben. Stehl- und Sachschaden sind derzeit noch unklar. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls. (Hö)

An drei Orten gingen Fahrräder in Flammen auf - PM vom 20.06.2019

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

20.06.2019, gegen 02:12 Uhr

In der Südvorstadt brannten heute Morgen an drei Stellen Fahrräder des Verleihers ?Nextbike?. Eine Anwohnerin, geweckt von einem lauten Knall, hatte beim Blick aus dem Fenster eine der ?Schandtaten? beobachtet und die Polizei informiert. So erzählte sie den Gesetzeshütern, dass ein Pärchen in der Arthur-Hoffmann-Straße Fahrräder übereinander stapelte und diese mit einem Brandbeschleuniger entzündeten. Hernach zog der Mann eine Abfalltonne heran und legte diese auf die brennenden Fahrräder. Anschließend verschwanden sie. Noch während die herbeigerufenen Polizisten mit einem Handfeuerlöscher den Flammen zu Leibe rückten und danach die Spuren sicherten, erreichte sie die Information bezüglich eines weiteren Brandes. In diesem Fall war ein Fahrrad desselben Verleihers auf einem Einkaufsmarktparkplatz in der Straße des 18. Oktober in Flammen aufgegangen. Ein weiteres entdeckten die Gesetzeshüter auf dem Weg dahin, in der Philipp-Rosenthal-Straße. Beide Brandstellen waren schnell gelöscht. Es zeigte sich, dass mindestens vier der Fahrräder aber auch die Mülltonne in Mitleidenschaft gezogen waren. Die Höhe des Sachschadens ist bislang auf ca. 1.500 Euro beziffert. Nun ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt. Die Anwohnerin konnte die Zündler aus der Arthur-Hoffmann-Straße knapp beschreiben. So soll es sich um zwei 16 - 18 Jährige handeln, wobei der Mann einen dunklen Pullover und ein weißes Cap und die Frau (mutmaßlich) helle/weiße Kleidung trug.

Diebstahl eines Motorrades - PM vom 18.06.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kantstraße

16.06.2019, gegen 18:00 Uhr bis 17.06.2019, gegen 07:00 Uhr

Ein 44-jähriger Nutzer einer metallicblauen BMW, R 1200 GS,

In Büro eingebrochen - PM vom 18.06.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

12.06.2019, gegen 16:30 Uhr bis 17.06.2019, gegen 08:45 Uhr

Ein unbekannter Täter zog die Kantenriegel der Eingangstür und konnte so ungesehen ins Mehrfamilienhaus gelangen. Von dort aus verschaffte er sich Zutritt zu den Räumlichkeiten des Büros, durchsuchte alles und verschwand nach erstem Überblick mit mehreren Mobiltelefonen im Wert einer niedrigen vierstelligen Summe. Die Höhe des Sachschadens hingegen ist noch unklar. Der Inhaber hatte vormittags den Einbruch festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Gelegenheit genutzt - PM vom 17.06.2019

Leipzig (Südvorstadt), Rennbahnweg

16.06.2019, gegen 14:30 Uhr

Am gestrigen Tag wurde die Polizei informiert, dass in der Könneritzstraße vor einem Geschäft auf einen Stuhl eine Handtasche aufgefunden wurde, die zu diesem Zeitpunkt keiner dort anwesenden Person zugeordnet werden konnte. Die eintreffenden Beamten nahmen die Fundtasche an sich und prüften den Inhalt. In der Tasche befanden sich ein Portemonnaie mit einem Personalausweis, ein Handy, Schlüsselbunde, Reisepässe, Babyschuhe und Lebensmittel. Anhand der aufgefunden Personalien wurde die Anschrift aufgesucht und Rücksprache mit der 40-jährigen Frau genommen. Diese gab gegenüber den Beamten an, dass am Nachmittag an der Rennbahn durch unbekannten Täter aus ihrem wohl kurzzeitig unbeaufsichtigten Kinderwagen die zurückgelassene Handtasche entwendet wurde. Die Handtasche konnte der 40-Jährigen zugeordnet werden. Der unbekannte Täter entwendete ?nur? aus der Geldbörse einen unteren dreistelligen Bargeldbetrag. (Vo)

Diebstahl eines Motorrades aus der Tiefgarage - PM vom 14.06.2019

Leipzig (Südvorstadt), Fichtestraße

12.06.2019, gegen 20:00 Uhr bis 13.06.2019, gegen 11:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten aus einer Tiefgarage das mittels Lenkradschloss und Bremsschloss gesichert abgestellte orange/schwarz/weiße Motorrad KTM

- PM vom 29.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

29.05.2019, gegen 09:15 Uhr bis gegen 11:00 Uhr

In den Mittwochvormittagsstunden kam es zu einem größeren Polizeieinsatz. Gerichtsvollzieher wollten einen Haftbefehl gegen einen 35-Jährigen vollstrecken. Der wurde aggressiv, verschanzte sich in der Wohnung und drohte gegenüber den Gerichtsvollziehern und den eingesetzten Polizeibeamten massiven Widerstand an. Eine Einsatzgruppe der Polizei wurde hinzugezogen, ebenso die Feuerwehr mit einem Sprungkissen, um zu verhindern, dass sich der Gesuchte selbst etwas antut. Gegen 10:45 Uhr wurde die Wohnung von einem Schlüsseldienst geöffnet. Einsatzkräfte betraten die Wohnung und nahmen den 35-Jährigen fest. Er wurde im Anschluss in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Während des Einsatzes kam es zu erheblichen Einschränkungen auf der Arthur-Hoffmann-Straße im Straßen- und Straßenbahnverkehr. (Ber)

Radfahrerin von Straßenbahn angefahren - PM vom 24.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

23.05.2019, gegen 08:45 Uhr

Am Donnerstagvormittag fuhr eine 23-Jährige mit ihrem Fahrrad die Karl-Liebknecht-Straße in Richtung Richard-Lehmann-Straße. Auf Höhe der Kantstraße wollte sie die Gleise der Straßenbahn überqueren. Dabei bemerkte sie eine von hinten stadtauswärts fahrende Straßenbahn nicht. Es kam zum Verkehrsunfall, bei dem sich die Radfahrerin leicht verletzte. (Ber)

Fahrradfahrer beraubte eine Dame - PM vom 23.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße, kurz hinter der Bushaltestelle Semmelweisstraße/Kurt-Eisner-Straße

23.05.2019, gegen 09:45 Uhr

Heute Vormittag überfiel ein Fahrradfahrer eine Dame (81), welche auf der Kurt-Eisner-Straße lief. Er entriss ihr beim Vorbeifahren mit roher Gewalt die Handtasche samt Portmonee aus der Hand. So stürzte die Frau und zog sich an Hüfte und Hand Verletzungen zu. Eine Passantin sah die 81-Jährige, blutend auf dem Gehweg laufen und sprach sie an. Anschließend rief sie die Polizei und den Rettungswagen. Die 81-Jährige erzählte ihr gegenüber, dass der Radfahrer dunkel gekleidet und jung gewesen war. Die Polizei ermittelt. Zeugen der Tat wenden sich bitte an die Leipziger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0341) 966 46666. (MB)

Einbruch in Kanzlei - PM vom 20.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

17.05.2019, gegen 23:00 Uhr bis 18.05.2019, gegen 09:30 Uhr

In der August-Bebel-Straße brachen Unbekannte gewaltsam die Doppelflügeltür zu einer Rechtsanwaltskanzlei auf und drangen in die Büroräume ein. Innen durchsuchten sie die Räume, entwendeten eine Handkasse mit Bargeld in unbekannter Höhe und ein abgestelltes Rennrad. (Ber)

Noch ein Zündler unterwegs gewesen - PM vom 20.05.2019

Leipzig (Südvorstadt)

19.05.2019, gegen 08:20 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde der Polizei bekannt, dass es zu mehreren Sachbeschädigungen durch Feuer im Bereich der Kurt-Eisner-Straße/Arthur-Hoffmann-Straße gekommen sein sollte. Dabei brannten zunächst Baureste auf einem verlassenen Grundstück und ein Sofa in einem Gebüsch. Zeugen beobachten den unbekannten Täter auf der Arthur-Hofmann-Straße, wie dieser auch noch Mülltonnen anzündete. Die eintreffenden Polizeibeamten konnten schließlich den Täter an einem Grundstück in der Bernhard-Göring-Straße/Körnerstraße vorläufig festnehmen. Der 35-jährige Leipziger leistete passiven Widerstand und beleidigte die Beamten. Er zeigte zudem Ausfallerscheinungen, welche auf einen möglichen Mischkonsum von Alkohol und Drogen hindeuteten. Der durchgeführte Drugwipetest ergab ein positives Ergebnis auf Betäubungsmittel. Der 35-Jährige wurde in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht und hier die weiteren polizeilichen Maßnahmen durchgeführt. (Vo)

Pizzaboten überfallen - PM vom 16.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Schenkendorfstraße

15.05.2019, gegen 23:45 Uhr

Während der Anlieferung einer Pizzasendung fiel der Bote (21) einem Räuber-Trio in die Hände, welches ihm im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses auflauerte und anschließend das Portmonee samt Tageseinnahmen raubte. Kaum hatte der 21-Jährige die heiße Ware im 1. Obergeschoss abliefert und auf seinem Rückweg das Erdgeschoss betreten, war er von hinten gepackt und zu Boden gerissen worden. Anschließend zog ihm einer des Trios das Portmonee aus der Hand und steckte es in seine Kleidung. Alsdann rannten die Räuber aus dem Hausflur in Richtung Bernhard-Göring-Straße davon. Der 21-Jährige rief die Polizei, die nun die Ermittlungen wegen Raub von einigen hundert Euro aufgenommen hat.

Fahrzeug entwendet! - PM vom 16.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Altenburger Straße

14.05.2019, gegen 19:30 Uhr bis 15.05.2019, 07:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den vor dem Wohngrundstück gesichert abgestellten mangmaroten Mazda CX 5

2. Fall - PM vom 15.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Fichtestraße

13.05.2019, gegen 22:00 Uhr bis 14.05.2019, gegen 07:10 Uhr

Erstaunt musste eine 41-jährige Halterin eines BMW 428i x Drive feststellen, dass trotz des verschlossenen Fahrzeuges und keinerlei Anhaltspunkte auf ein gewaltsames Eindringen durch einen unbekannten Täter aus dem Innenraum das fest eingebaute Navigationsgerät mitsamt Multibedieneinheit der Mittelkonsole entwendet wurde. Sie informierte umgehend die Polizei. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus. Die Beamten gehen davon aus, dass das diese beiden Fälle im Zusammenhang zu sehen sind. (Vo)

Selbstöffnende Seitenklappe - PM vom 15.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Altenburger Straße

14.05.2019, gegen 15:30 Uhr

Eine defekte Seitenklappe an einem Bus sorgte am Dienstagnachmittag für Schaden an einem geparkten VW California. Der Fahrer eines Reisebusses befuhr die Altenburger Straße in Leipzig in Richtung Innenstadt, als sich plötzlich eine Seitenklappe auf der rechten Seite öffnete. Diese stieß gegen den am rechten Rand geparkten Pkw und verursachte Schaden am linken Heck in vierstelliger Höhe. (Ber)

Die Ampelstellung ?Rot? gilt auch für Radfahrer? - PM vom 14.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße/ Altenburger Straße

13.05.2019, gegen 16:10 Uhr

.. und weil er dies ignorierte, kam es zum Unfall, wodurch er Schmerzen erlitt. Der 51-jähriger Fahrer eines Audi Q5 fuhr in Leipzig die Richard-Lehmann-Straße in stadteinwärtige Richtung. An der Einmündung Altenburger Straße kam es zum Zusammenstoß mit dem 53-jährigen Radfahrer, welcher mit dem Fahrrad fahrend, bei Ampelstellung ?Rot? von rechts kommend, über die Fußgängefurt fuhr und die Kreuzung so überqueren wollte. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Audi, in deren Folge der Radfahrer stürzte und sich verletzte. (Vo)

Wahlplakate abgerissen - PM vom 13.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Schleußiger Weg/Schnorrstraße

11.05.2019, gegen 02:15 Uhr

Ort: Leipzig (Gohlis-Süd), Blochmannstraße

Auto schleuderte gegen Hauswand - PM vom 13.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße/Kochstraße

12.05.2019, gegen 07:45 Uhr

Der Fahrer (80) eines Hondas befuhr die Kochstraße stadtauswärts. An der Kreuzung Kurt-Eisner-Straße übersah er den von rechts kommenden VW Sharan (Fahrerin: 48). Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Aufgrund des Aufpralls schleuderte der VW gegen die Hauswand des Grundstücks Nr. 56 der Kurt-Eisner-Straße. Während der Honda-Fahrer unverletzt blieb, erlitt seine Beifahrerin (79) leichte Verletzungen. Sie wurde in eine Klinik gebracht und ambulant behandelt. Die VW-Fahrerin hingegen zog sich ebenfalls eine leichte Verletzung zu, benötigte jedoch keine ärztliche Versorgung. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro. Gegen den 80-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Fußgänger schwer verletzt im Krankenhaus - PM vom 06.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

05.05.2019, gegen 18:30 Uhr

Die Fahrerin (23) eines Skoda Fabia übersah gestern Abend beim Rechtsabbiegen einen Fußgänger. Der Mann wollte gerade die Straße überqueren, als er vom Pkw erfasst wurde. Der 56-Jährige erlitt schwere Verletzungen und liegt jetzt in einem Krankenhaus. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von ca. 300 Euro. Gegen die junge Frau wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Sachen angezündet - PM vom 03.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

02.05.2019, gegen 21:05 Uhr

Über den Notruf der Polizeidirektion Leipzig erhielten die Beamten Kenntnis, dass es an einem ehemaligen Fahrradgeschäft zu einem Brand gekommen ist. Polizei und die Kameraden der Feuerwache Leipzig-Süd waren schnell vor Ort. Anwohner und ein Betreiber eines gegenüberliegenden Imbisses hatten bereits begonnen, das Feuer zu löschen. Die ersten Ermittlungen und Befragungen vor Ort ergaben, dass ein unbekannter Täter eine Gewebetasche mit darin enthaltener Kleidung auf dem Fensterbrett des Schaufensters des Fahrradgeschäftes abstellte und diese anschließend in Brand setzte. Durch die Hitze der Flammen sprang das Glas einer Schaufensterscheibe. Die Hausfassade war leicht angerußt. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

- PM vom 02.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

30.04.2019, gegen 19:30 Uhr bis 01.05.2019, gegen 10:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den in einem Innenhof geparkten und verschlossenen weißen Ford Transit Connect

?Parkmanöver? endete an Hauswand - PM vom 17.04.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kantstraße

16.04.2019, gegen 07:30 Uhr

Die Fahrerin (72) eines Mercedes fuhr die Kantstraße stadteinwärts. Beim seitlichen Einparken in Höhe Grundstück Nr. 39 verwechselte sie das Brems- mit dem Gaspedal und kollidierte in Folge dessen mit einem ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellten Ford Fiesta (Halterin: 21). Daraufhin setzte die Autofahrerin zurück, geriet ins Schleudern und fuhr gegen die Hauswand eines öffentlichen Gebäudes. Die 72-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An beiden Pkw sowie der Hauswand entstand ein Schaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Gegen die Mercedes-Fahrerin wurde ein Verwarngeld verhängt. (Hö)

Kaffeevollautomaten gestohlen - PM vom 15.04.2019

Leipzig (Südvorstadt)

12.04.2019, gegen 18:30 Uhr bis 13.04.2019, gegen 10:42 Uhr

In der Nacht zum Sonnabend brachen Langfinger in ein Haushaltswarengeschäft ein und stahlen zwei Kaffeevollautomaten im Gesamtwert von ca. 1.000 Euro. Der Geschäftsinhaber (49) bemerkte den Einbruch vormittags, als er seinen Laden betrat und die angelehnte, rückseitige Tür entdeckte. Sofort informierte er die Polizei. Diese hat nun die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall aufgenommen. (MB)

Diebstahl eines Motorrades - PM vom 10.04.2019

Leipzig (Südvorstadt), Scharnhorstraße/Lößniger Straße

09.04.2019, gegen 03:00 Uhr bis gegen 05:00 Uhr

Trotz Lenkerschloss und eines stabilen Kettenschlosses entwendeten unbekannte Täter das gesichert abgestellte schwarze Motorrad ?KAWASAKI VERSYS 650? mit grünen Streifen (amtlichen Kennzeichen L C 647) des 43-jährigen Nutzers in einem Zeitwert von ca. 9.000 Euro. Die ersten Befragungen und Hinweise ergaben, dass die Tatzeit mit hoher Wahrscheinlichkeit zwischen 03:00 Uhr und 07:15 Uhr lag. Die Beamten gehen auch davon aus, dass das Motorrad in einen Transporter geschoben und weggebracht wurde. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leipzig-Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 100 zu melden. (Vo)

Hautpflegemittel oder Drogen? - PM vom 10.04.2019

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße

09.04.2019, gegen 12:30 Uhr

Im Amtsgericht hatten Justizbeamte am Dienstagmittag bei einem 19-Jährigen vier Tütchen mit brauner Substanz gefunden. Vor seinem Gerichtstermin musste der Kontrollierte durch eine Sicherheitsschleuse. Dabei fanden die Beamten die Tütchen. Sie riefen die Polizei. Die Polizisten prüfen nun, ob es sich dabei um Betäubungsmittel handelt. In diesem Fall muss sich der 19-Jährige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Er selbst bestritt dies - es wäre lediglich ein Mittel zur Hautpflege. (Ber)

Einbruch in eine Gaststätte - PM vom 09.04.2019

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

07.04.2019, gegen 23:30 Uhr bis 08.04.2019, gegen 10:00 Uhr

Unbekannter Täter hebelte die hintere Zugangstür zu den Räumlichkeiten einer Gaststätte auf und drang ein. Aus den Räumlichkeiten entwendete er ein schwarzes Tablet sowie eine schwarze Kellnerbörse aus Leder. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. (Vo)

Restaurant aufgesucht - PM vom 25.03.2019

Leipzig (Südvorstadt)

22.03.2019, gegen 22:00 Uhr ? 23.03.2019, gegen 12:30 Uhr

Ein Sushi-Restaurant wurde Ziel von Einbrechern. Der oder die Täter hebelten eine Seiteneingangstür auf, um in das Objekt zu gelangen. Der Verkaufsraum und das Lager wurden durchwühlt und letztendlich eine Geldkassette aus der Registrierkasse aufgebrochen. Die Täter entkamen mit Bargeld und Computerelektronik. Der Stehlschaden liegt insgesamt im unteren vierstelligen Bereich. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht angegeben. (Bal)

Fitnessstudio nicht zum Trainieren aufgesucht - PM vom 13.03.2019

Leipzig (Südvorstadt)

11.03.2019, gegen 16:00 Uhr bis 12.03.2019, gegen 12:00 Uhr

Ein Fitnessstudio in der Südvorstadt wurde von unbekannten Tätern nicht zum Trainieren aufgesucht. Der oder die Täter schlugen die Fensterscheibe mit einem Stein ein und durchsuchten die Räume. Entwendet wurde Computerelektronik im mittleren dreistelligen Wert. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (Bal)

Einbruch Büro und Kindertagesstätte - PM vom 28.02.2019

Leipzig (Südvorstadt), Schenkendorfstraße

26.02.2019, gegen 20:00 Uhr bis 27.02.2019, gegen 05:30 Uhr

In der Nacht machten sich Einbrecher in einem Bürogebäude zu schaffen. Der oder die Täter öffneten gewaltsam die Zugangstür zum Gebäude und begaben sich in den zweiten Stock. Hier brachen sie in einen Pflegedienst ein. Die Räume wurden durchsucht, Behältnisse geöffnet und nach bisherigen Erkenntnissen eine Bargeldsumme im mittleren dreistelligen Bereich entwendet. Auch im dritten Stock versuchten die Täter, eine Arztpraxis aufzuhebeln, was aber misslang. Im Hinterhof wurde noch das Fenster einer Kindertagesstätte mit Gewalt geöffnet und die Räume durchsucht. Über entwendete Gegenstände ist bisher nichts bekannt. Auch die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (Bal)

Gaststätte aufgesucht - PM vom 13.02.2019

Leipzig (Südvorstadt), Schleußiger Weg

13.02.2019, gegen 03:15 Uhr

Außerhalb der Geschäftszeiten wurde eine Gaststätte im Leipziger Süden aufgesucht. Unbekannte Täter hatten die Glasscheibe der Eingangstür zerstört und sich dann Zutritt zum Lokal verschafft. Dabei lösten sie Alarm aus, woraufhin eine Mitarbeiterin (35) und später die Polizei vor Ort kamen. Die Täter konnten mit einem niedrigen dreistelligen Geldbetrag flüchten. Der Sachschaden wird auf einen niedrigen vierstelligen Betrag geschätzt. Zeugen beschrieben einen der drei flüchtenden Männer als glatzköpfig.

Einbrecher im Kinderland - PM vom 12.02.2019

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

10.02.2019, gegen 20:30 Uhr bis 11.02.2019, gegen 07:00 Uhr

Einem Unbekannten gelang es, in ein Gebäude, in welchem sich u. a. ein Indoor-Spielplatz sowie ein Labor befinden, einzudringen. Er brach zunächst eine Tür zum Kinderland auf, durchwühlte den Kassenbereich. Im Foyer öffnete er gewaltsam einen Automaten und stahl daraus das Bargeld in Höhe einer niedrigen dreistelligen Summe. Wenig später wurde den Beamten am Tatort bekannt, dass noch versucht worden war, in das im ersten Obergeschoss befindliche Labor zu gelangen. Der Einbrecher scheiterte jedoch an der Tür, an welcher er gehebelt hatte. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 1.000 Euro beziffert. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Fahrzeug angebrannt - PM vom 04.02.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kantstraße

03.02.2019, gegen 06:00 Uhr

Der Rettungsleistelle wurde mitgeteilt, dass ein geparktes Fahrzeug brennen würde. Die Kameraden der Feuerwehr Leipzig und die Polizei waren schnell vor Ort. Der Brand an dem grauen VW Golf des 70-Jährigen konnte gelöscht werden. Nach den ersten Ermittlungen vor Ort gehen die Beamten von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. (Vo)

Langfinger griff zu - PM vom 25.01.2019

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

24.01.2019, gegen 14:00 Uhr

Eine Fahrerin (30) belud gestern Nachmittag ihren Transporter mit Paketen aus einem Paketshop. Dies hatte offenbar ein Langfinger beobachtet und griff in einem für ihn günstigen Moment zu. Er stahl aus dem VW Crafter den zwischen Fahrer- und Beifahrersitz abgestellten Rucksack der Frau mit Portmonee samt diversen Dokumenten sowie anderen Gegenständen. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit einer niedrigen dreistelligen Summe angegeben. Die Geschädigte informierte die Polizei.

Fall 4 - PM vom 23.01.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kantstraße

18.01.2019, gegen 12:00 Uhr bis 22.01.2019, gegen 08:45 Uhr

Die Inhaberin parkte am Vormittag ihr Auto unmittelbar vor ihrem Geschäft. Noch bevor sie ausgestiegen war, musste sie bereits feststellen, dass die Ladentür einen Spalt offen stand. Sie vermutete sogleich den Verdacht des Einbruchs und verständigte die Polizei. Wie sich dann herausstellte, hatte sich der Einbrecher durch Aufhebeln der Eingangstür Zugang zum Geschäft verschafft. Anschließend durchsuchte er alle Räumlichkeiten auf zwei Etagen. Mit Bargeld, einer Kaffeemaschine sowie einem noch originalverpackten kosmetischen Spezialgerät samt Zubehör und diversen Gelfarben machte er sich aus dem Staub. Der Anzeigeerstatterin entstand ein Stehlschaden in Höhe einer dreistelligen Summe im oberen Bereich. Der Sachschaden hingegen konnte noch nicht benannt werden. In drei Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls und in einem wegen des versuchten Einbruchs aufgenommen. (Hö)

Einbruch in Büro - PM vom 08.01.2019

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße

06.01.2019, gegen 20:00 Uhr bis 07.01.2019, gegen 09:45 Uhr

Nachdem unbekannte Täter die Eingangstür einer Firma aufgehebelt hatten, durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten. Aus einem Büro stahlen sie einen fest verankerten kleinen Tresor mit Bargeld in Höhe einer niedrigen vierstelligen Summe. Zum entstandenen Sachschaden liegen bisher noch keine Angaben vor. Ein Mitarbeiter hatte den Einbruch am Montagvormittag festgestellt und die Polizei verständigt. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Einbruch in ein Geschäft - PM vom 02.01.2019

Leipzig (Südvorstadt), Arndtstraße

31.12.2018, 01:30 Uhr bis 09:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Stoffgeschäft ein, indem sie die Eingangstür auftraten. In dem Geschäft wurden die Kasse aufgehebelt und andere Behältnisse durchsucht. Die Höhe von Stehl- und Sachschaden liegt noch nicht vor. (Vo)

Balkonverkleidung durch Feuerwerk in Brand gesetzt - PM vom 02.01.2019

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

01.01.2019, gegen 22:20 Uhr

Am Neujahrsabend mussten Polizei und Feuerwehr in die Arthur-Hoffmann-Straße ausrücken. Dort brannte am Balkon eines Mehrfamilienhauses die Verkleidung aus Kunststoff. Die Feuerwehr löschte. Offenbar war der Brand durch unsachgemäßen Gebrauch von Pyrotechnik ausgelöst worden. Die Höhe des Schadens war bei Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (Ber)

Fall 2 - PM vom 19.12.2018

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße/Scharnhorststraße

19.12.2018, gegen 03:45 Uhr

In diesem Fall setzte ein Unbekannter drei Container - zwei auf der Bernhard-Göring-Straße, einen auf der Scharnhorststraße - in Brand. Ein Zeitungsausträger war am frühen Morgen auf das Feuer aufmerksam geworden. Trotz des schnellen Einsatzes von Feuerwehrleuten brannten auch diese Müllcontainer zum Teil aus bzw. wurden stark beschädigt. Auch hier mussten Mitarbeiter der Stadtreinigung ausrücken. Die Höhe des Sachschadens ist jedoch noch unklar. In beiden Fällen haben Kripobeamte des zuständigen Polizeirevieres die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

1. Fall - PM vom 07.12.2018

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

06.12.2018, gegen 16:15 Uhr

Gestern Nachmittag biss der Hund eines 37-Jährigen ein kleines Mädchen (4) ins Gesicht und verletzte es. Die Vierjährige hatte den Jack Russell streicheln wollen und war in dem Moment arglos. Aufgrund der Bisswunde musste das Mädchen zur ärztlichen Behandlung stationär in einem Leipziger Krankenhaus aufgenommen werden. Die Mutter des Kindes erstattete gegen den Hundehalter Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. (MB)

Radfahrer übersehen - PM vom 04.12.2018

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

03.12.2018, gegen 16:45 Uhr

Die Fahrerin (39) eines Suzuki Swift befuhr die August-Bebel-Straße stadtauswärts. Beim Linksabbiegen auf die Scharnhorststraße übersah sie einen entgegenkommenden Fahrradfahrer (36) und stieß mit ihm zusammen. Der Radfahrer stürzte, verletzte sich leicht und wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. An Auto und Rad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 700 Euro. Gegen die Suzuki-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Fall 1 - PM vom 03.12.2018

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

02.12.2018, gegen 11:45 Uhr

Fahrausweisprüfer (w./m.) befanden sich in einem Linienbus und unterzogen die Fahrgäste einer Kontrolle. Ein Jugendlicher (16) verfügte nicht über einen gültigen Fahrausweis, wollte sich deshalb der Feststellung seiner Personalien durch Flucht entziehen. Doch einer der Mitarbeiter (31) konnte den Tatverdächtigen festhalten. Als er sich heftig wehrte, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei welcher die Fahrausweisprüferin (22) am rechten Arm verletzt wurde. Die Polizei wurde hinzugezogen, die nun wegen Körperverletzung und Erschleichen von Leistungen ermittelt. (Hö)

?Verwandter? täuschte Notlage vor - PM vom 28.11.2018

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße

27.11.2018, gegen 12:45 Uhr

Eine 87-jährige Frau befand sich gestern auf dem Heimweg. Als sie ihren Schlüssel herausholte, um die Eingangstür aufzuschließen, kam ein Mann um die Ecke auf sie zugerannt und zeigte sich erfreut, dass ?sie endlich kommt?. Er nannte dann den Namen einer Frau, mit der er in Leipzig unterwegs sei und die ältere Dame glaubte aufgrund dessen, eine nähere Verwandte wiederzuerkennen. Er ergriff dann kurzerhand den Beutel mit ihren Einkäufen und die Frau nahm ihn mit in ihre Wohnung. Als der Mann dann auf ihrer Couch in der Stube saß, redete er unentwegt auf sie ein und tischte ihr dabei Geschichten über die Verwandte auf, mit der er sich angeblich später wieder treffen wollte. Dann kam er zur Sache: Er fragte, ob sie ihm 113 Euro geben könne, da er was abholen wollte. Sie gab ihm zuerst nur 100 Euro, dann aber, auf sein ausdrückliches Verlangen, noch einmal 20 Euro. Daraufhin überließ er der Mieterin seine Uhr als Pfand, gab an, diese sei hochwertig. Danach wollte er dringend ins Bad. Als ihm die 87-Jährige einen Kaffee anbieten wollte, hatte er es plötzlich eilig, sagte, dass er aus dem Auto etwas holen wolle. Danach kehrte er nicht mehr zurück. Zwischenzeitlich hatte die Frau schon die Polizei in Kenntnis gesetzt, da ihr doch alles etwas ?spanisch? vorkam. Die Geschädigte beschrieb den Mann als ?keinen eleganten Mann, der aber auch nicht ungepflegt war?. Er ist 60 bis 65 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, hat kurzes weißes Haar und trug eine dunkle Jacke. Nun ermitteln Kripobeamte wegen Betrugs. (Hö)

Telefon und Geld weg - PM vom 15.11.2018

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

13.11.2018, 19:00 Uhr bis 14.11.2018, 08:45 Uhr

Ein Unbekannter schlug in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch eine Türglasscheibe ein, entriegelte die Tür und schob die Jalousie halb nach oben, so dass diese verklemmte und nun nicht mehr zu nutzen ist. Danach durchsuchte er die Räumlichkeiten des Geschäftes. Aus dem Verkaufsraum stahl er einen kleinen, etwa 30 kg schweren Tresor mit mehreren Mobiltelefonen und aus der Kasse eine niedrige dreistellige Summe. Nach ersten Schätzungen des Geschädigten wurde der Stehlschaden mit einer vierstelligen Summe im unteren Bereich angegeben. Der hinterlassene Sachschaden hingegen ist noch nicht bekannt. Der Einbrecher verschwand auf gleichem Wege wie er gekommen war. Kripobeamte haben die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen. (Hö)

Autobrand - PM vom 12.11.2018

Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße/Ecke Fichtestraße

10.11.2018, gegen 04:35 Uhr

Samstagmorgen rückten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Südwache aufgrund eines Autobrandes in die Südvorstadt aus. Anwohner waren auf die beiden lichterloh brennenden VWs aufmerksam geworden und hatten die Feuerwehr, die innerhalb von fünf Minuten vor Ort war, gerufen. Trotz sofort beginnender Löschmaßnahmen konnte der Totalschaden beider Autos nicht verhindert werden, so dass ein finanzieller Schaden von ca. 13.500 Euro entstand. Ersten Ermittlungen zufolge, hatte ein Zündler den VW Passat, der in der Lößniger Straße parkte, in Brand gesetzt. Anschließend griffen die Flammen auf den daneben stehenden VW Golf über. Nach Abschluss der Löschmaßnahmen stellten die Polizisten den VW Passat zur kriminaltechnischen Untersuchung sicher und nahmen die Ermittlungen wegen Brandstiftung auf. (MB)

1. Fall - PM vom 08.11.2018

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße/Kochstraße

06.11.2018, 22:30 Uhr ? 07.11.2018, 07:40 Uhr

Der 45-jährige Geschädigte stellte seinen weißen Skoda Octavia

2. Fall - PM vom 08.11.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

06.11.2018, 17:00 Uhr ? 07.11.2018, 06:50 Uhr

Das zweite Fahrzeug wurde in derselben Nacht nur wenige Meter weiter gestohlen. Der 38-jährige Geschädigte stellte seinen schwarzen Skoda Octavia

Fall 3 - PM vom 05.11.2018

Leipzig (Südvorstadt), Schlegelstraße

03.11.2018, 13:00 Uhr bis 04.11.2018, 17:45 Uhr

Auf noch nicht bekannte Art und Weise drang ein Unbekannter ins Mehrfamilienhaus ein, hebelte von dort aus eine Tür zum Geschäft auf. Aus den Räumlichkeiten stahl der Einbrecher ein Notebook sowie ein Tablet. Während der Stehlschaden mit einer vierstelligen Summe im unteren Bereich angegeben wurde, liegt die Höhe des Sachschadens bei etwa 300 Euro. In allen Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Die Liste der Diebesbeute war lang - PM vom 01.11.2018

Leipzig (Südvorstadt)

30.10.2018, 20:30 Uhr bis 31.10.2018, 14:30 Uhr

Großen finanziellen Schaden fügten Diebe den Inhabern eines Kosmetik- und Friseurstudios zu, welches sie in der Nacht zum Mittwoch heimsuchten. Sie brachen durch die Eingangstür in die Kundenräume der Studios ein und durchsuchten das Mobiliar. Dabei fanden sie allerlei elektronische Geräte, Werkzeuge und eine Vielzahl an Pflege- und Haarprodukten, die sie letztlich auch mitnahmen. So verschwanden neben Laptop, Tablets, Tastaturen, Telefon, Beamer und Musikbox auch eine Spiegelreflexkamera, ein Router, ein Staubsauger und ein kleiner Tresor. Außerdem packten die Diebe Haarfarben, Glätteisen, Haarschneidemaschinen, Scheren, Kosmetik und auch Bargeld ein, bevor sie endgültig mit der Beute das Weite suchten. Einer der Inhaber, der den Einbruch Mittwochnachmittag feststellte, informierte die Polizei und erstattete Anzeige wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Purer Leichtsinn - PM vom 29.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Steinstraße

27.10.2018, gegen 17:30 Uhr

Die Rettungsleitstelle informierte am Samstag die Polizei über einen Brand in einer Wohnung. Als Polizeibeamte am Ereignisort eintrafen, waren die Kameraden bereits beim Löschen. Es stellte sich heraus, dass der Mieter (48) der Erdgeschosswohnung geraucht und seine brennende Zigarette dann unbeaufsichtigt im Aschenbecher abgelegt hatte. Der Mann schlief ein und bemerkte nicht, dass der Glimmstängel eine auf dem Tisch liegende Zeitungen in Brand setzte. Er wurde erst wach, als er Atemnot erlitt. Deshalb wurde er mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. In der Wohnung entstand Sachschaden durch Rußanhaftungen an der Decke sowie durch Löschwasser. Polizeibeamte ermitteln gegen den 48-Jährigen wegen fahrlässiger Brandstiftung. (Hö)

Einbruch beim Juwelier - PM vom 26.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

24.10.2018, 22:00 Uhr bis 25.10.2018, 08:45 Uhr

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag begaben sich Einbrecher mit schweren Gerätschaften zu einem Juwelier in der Leipziger Südvorstadt. Dort zersägten sie die Gitterstäbe eines Hinterhoffensters, hebelten dieses danach auf, rissen eine Jalousie heraus und durchsuchten das kostbare Innere des Verkaufsladens. Was genau gestohlen wurde und in welchem Bereich sich der Sach- und Stehlschaden befindet, kann bisher noch nicht gesagt werden.

Aggressiver Radfahrer verschwand vom Unfallort - PM vom 26.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Artur-Hoffmann-Straße/Kurt-Eisner-Straße

25.10.2018, gegen 17:30 Uhr

Eine 35-Jährige, die wie andere Autofahrer auch, bei ?Grün? in die Kreuzung Artur-Hoffmann-Straße/Kurt-Eisner-Straße hinein gefahren war, dort aber wegen eines mit Sondersignal fahrenden Rettungswagens halten musste, wurde anschließend in einen Verkehrsunfall verwickelt. Kaum war der Rettungswagen an den haltenden Autos vorbeigefahren, versuchten diese, sich wieder in den regulären Straßenverkehr einzuordnen. So startete auch die 35-Jährige mit ihrem Opel Insignia, als just in dem Moment ein von rechts kommender Radfahrer in das Auto krachte und stürzte. Wie die Frau später gegenüber der Polizei erzählte, wollte sie aussteigen, um dem Radfahrer zu helfen. Der allerdings, völlig aufgebracht, trat sofort an die Fahrertür heran und schlug mit seinen Händen diese zu. Zwischenzeitlich seien zwei Passanten hinzugekommen. Während einer das Fahrrad aufhob, hätte der andere den äußerst aggressiven Unbekannten von der Fahrertür weggezogen, so die 35-Jährige weiter. Offenbar konnten schlimmere Übergriffe nur durch die Hilfe von Passanten verhindert werden. Letztlich beleidigte er die Autofahrerin noch aufs heftigste, so dass diese in ihr Auto stieg und einige Meter fuhr, um sich aus der Gefahr zu bringen. Wenig später waren der Radler und die Passanten verschwunden. Die 35-Jährige erstattete umgehend Anzeige und beschrieb den Radler folgendermaßen: ca. 1,70m groß, schlanke Statur, sehr kurzer heller Stoppelhaarschnitt.

1. Fall - PM vom 24.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

22.10.2018, 19:00 Uhr ? 23.10.2018, 09:50 Uhr

Unbekannter Täter dringt auf bisher unbekannte Art und Weise in das Geschäft ein, entnahm aus dem Sicherungskasten den Tresorschlüssel und öffnete diesen. Aus dem Tresor wurden mehrere Handys und Bargeld in einem mittleren dreistelligen Bereich entwendet. Nach den ersten Ermittlungen vor Ort konnten die Beamten keinerlei Einbruchsspuren feststellen. Die genaue Höhe des Stehlschadens steht noch aus. (Vo)

2. Fall: - PM vom 23.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

20.10.2018, 15:00 Uhr ? 22.10.2018, 17:00 Uhr

Der 31-jährige Geschädigte musste feststellen, dass ein unbekannter Täter gewaltsam die Garage aufgebrochen hatte. Aus dieser entwendete er das gesichert abgestellte orangefarbene Motorrad, eine KTM

Der ?Klassiker? - aufpassen beim Aussteigen - PM vom 23.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

22.10.2018, 07:05 Uhr

Ein 45-jähriger Fahrer eines Mercedes stellte das Fahrzeug am Fahrbahnrand ab und wollte das Fahrzeug verlassen und austeigen. Beim Öffnen der Fahrertür kam es zum Zusammenstoß mit der nachfolgenden 32-jährigen Radfahrerin, welche auf den Radweg die Karl-Liebknecht-Straße fuhr. Durch den Zusammenstoß stürzte die Radfahrerin so schwer, dass sie in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen wurde. Gegen den 45-jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang noch einmal an alle Kraftfahrer. Bitte vor dem Aussteigen in den Rück- und Seitenspiegel schauen. Gegenseitige Rücksichtnahme hilft allen im Straßenverkehr. (Vo)

Auto gegen Rad - PM vom 12.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße/Arndtstraße

11.10.2018, gegen 15:45 Uhr

Die Fahrerin (80) eines Ford Ka fuhr auf der Arthur-Hoffmann-Straße stadteinwärts. An der Kreuzung Arndtstraße überholte sie einen Linksabbieger, der sich bereits eingeordnet hatte und verkehrsbedingt halten musste. Beim Überholen stieß die Autofahrerin frontal mit einem entgegenkommenden Fahrradfahrer (29) zusammen. Der Rennradfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde in einer Klinik stationär aufgenommen. Zeugen riefen Polizei und Rettungswesen, leisteten Erste Hilfe. Gegen die Ford-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. (Hö)

Zwei Verletzte nach Auffahrunfall - PM vom 12.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

10.10.2018, gegen 17:00 Uhr

Der Fahrer (51) eines Linienbusses war auf der Kurt-Eisner-Straße stadteinwärts unterwegs und musste verkehrsbedingt halten. Auch der Fahrer (28) eines VW Polo stoppte ? hinter dem Bus. Der Fahrer (43) des wiederum hinter ihm fahrenden Renault Megane erkannte dies offenbar zu spät und fuhr auf. Aufgrund des Zusammenpralls wurde der Kleinwagen gegen den Linienbus geschoben. Während der VW-Fahrer mit schweren Verletzungen in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste, verletzte sich der 43-jährige Renault-Fahrer leicht und benötigte nur ambulante Behandlung. Am Bus und an den beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Gegen den Renault-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Fahrzeug entwendet - PM vom 10.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Fockestraße/Steinstraße

08.10.2018, 22:00 Uhr bis 09.10.2018, 08:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den am Straßenrand gesichert abgestellten Honda Jazz (amtl. Kenneichen

Kollision mit Pkw: Radfahrer verletzt - PM vom 05.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße/Arthur-Hoffmann-Straße

04.10.2018, gegen 15:30 Uhr

Gestern Nachmittag befuhr der Fahrer (72) eines Pkw die Kurt-Eisner-Straße und hatte die Absicht, nach rechts in die Arthur-Hoffmann-Straße einzubiegen. Dabei nutzte er den markierten Radweg, woraufhin ein herannahender Radfahrer (38) gegen das Heck des Fahrzeugs stieß und nach links auf die Fahrbahn stürzte. Der Fahrer (46) des nachfolgenden Pkw konnte nicht mehr ausweichen und fuhr über den linken Fuß des Radlers, der dadurch Verletzungen erlitt und in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. (AS)

2. Fall - PM vom 01.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Fichtestraße

25.09.2018, 15:00 Uhr bis 29.09.2018, 12:00 Uhr

Aus einer Tiefgarage entwendeten Unbekannte eine dort auf einem Stellplatz abgestellte KTM IS RC. Das orange-weiß lackierte Motorrad (amtl. Kennzeichen:

Einbruch der klebrigen Finger - PM vom 01.10.2018

Leipzig (Südvorstadt) Karl-Liebknecht-Straße

28.09.2018, 23:00 Uhr bis 29.09.2018, 08:50 Uhr

In der Nacht zum Sonntag brachen unbekannte Täter in ein vietnamesisches Restaurant ein. Das im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses gelegene Lokal betraten die Täter in eigentlich recht auffälliger Art und Weise. Sie hebelten ein zur Straße zeigendes Fenster auf und hingen es aus. Im Inneren öffneten die Einbrecher sämtliche Schränke und entwendeten neben einem dreistelligen Bargeldbetrag auch ein Beilmesser und 15 Packungen asiatischer Süßigkeiten bzw. Kuchen. Gegen die Diebe mit Hang zum Naschwerk ermittelt die Polizei nunmehr wegen besonders schweren Fall des Diebstahls. (KG)

Stechpaddel und Equipment verschwunden - PM vom 24.09.2018

Leipzig (Südvorstadt), Schleußiger Weg

21.09.2019, 19:00 Uhr bis 22.09.2018, 09:30 Uhr

Zum Lagerhaus auf dem Gelände des Bootsverleihs am Schleußiger Weg verschafften sich Langfinger Zutritt, indem sie die hölzerne Eingangstür komplett zerstörten. Dann nahmen sie die dort gelagerten ca. 20 Stechpaddel sowie etwa zehn wasserdichte Wasserwandersäcke im Gesamtwert von rund 2.300 Euro und verschwanden mit diesen in unbekannte Richtung. Als Samstagmorgen eine Verantwortliche (34) des Bootsverleihs die Tore für ambitionierte Paddler öffnete, bemerkte sie den verlustbringenden ?Besuch? und rief die Polizei. Diese ermittelt nun auch in dieser Sache wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Kradfahrerin erfasste Radfahrer - PM vom 21.09.2018

Leipzig (Südvorstadt), Schleußiger Weg

21.09.2018, 00:23 Uhr

Eine Motorradfahrerin (35) befuhr den Schleußiger Weg stadtauswärts in der rechten Fahrspur. In Höhe Grundstück Nr. 2a (Bootshaus) fuhren zwei Fahrradfahrer (67, 50) vom Fuß-/Radweg auf die Straße und überquerten diese. Beide Männer passierten den Schleußiger Weg leicht versetzt nebeneinander, wobei der ältere hinter dem jüngeren fuhr. Die Suzuki-Fahrerin erfasste den 67-Jährigen, der auf die Straße stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Es stellte sich heraus, dass der Verunglückte, trotzdem er Alkohol getrunken hatte, mit seinem Rad unterwegs war. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit Alkoholeinfluss ermittelt. (Hö)

Hochwertige Technik gestohlen ? Wohnungseinbrecher vorläufig festgenommen - PM vom 13.09.2018

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

12.09.2018, 12:10 Uhr bis 20:15 Uhr

Das ausgewählte elektronische Equipment eines 42-Jährigen, welches ein Langfinger gestern Abend aus seiner Wohnung stahl, musste dem Dieb das Gefühl eines ?Glücksgriffs? vermittelt haben. VORERST! So hatte der ungeliebte Gast sich Zutritt zu der Mietwohnung in einem der Mehrfamilienhäuser verschafft, indem er die doppelflügelige Wohnungstür aufbrach. Dann durchsuchte er sämtliche Wohnräume nach wertvollen Dingen und schleppte die umfangreichen hochwertigen Gegenstände mutmaßlich nacheinander zu einem versteckten Ablageort. So verschwanden neben Schmuck, Sonnenbrillen und Kosmetikartikeln auch zahlreiche elektronische Geräte, wie Laptop, MacBook Pro, I-Pad, externe Festplatte 2 TB, GoPro 6, MiniPolaroiddrucker, Beats-Kopfhörer, Sprachassistenten, HiFi-Wireless-Player und SmartSpeaker. Zu guter Letzt schnappte sich der Dieb noch den Autoschlüssel, um mit dem VW Arteon zu verschwinden. Mit diesem war der 42-Jährige erst kurz zuvor nach Hause zurückgekehrt. Er hatte das Auto auf dem üblichen Parkplatz geparkt und war auf dem Weg nach oben zu seiner Wohnung. Da stellte er mit Erschrecken die offenstehende Wohnungstür fest und schaute sogleich nach. Sofort erkannte er, dass dieses Dilemma ein Langfinger verursacht hatte und rief bei der Polizei an. Nun trug es sich zu, dass just in dem Moment ein Sicherheitsmitarbeiter sonderbare Vorkommisse am Auto des 42-Jährigen beobachtet hatte und ihn sofort telefonisch informierte. Daraufhin schaute dieser nach und erkannte Licht im Fahrzeuginneren. Er ahnte Schlimmes und rannte sofort los, um sich Gewissheit zu holen. Der Langfinger hatte sich in das Auto gesetzt und wollte gerade damit verschwinden. Doch da wurde er von dem herbeieilenden Besitzer gestört, stieg aus und rannte in Richtung Südplatz davon. Dort stieg er in eine Straßenbahn ein und hoffte, so dem 42-Jährigen zu entkommen. Dieser war ihm dicht auf den Fersen gefolgt und verhinderte, dass die Straßenbahn losfuhr. In diesem Moment kam auch schon die Polizei und nahm den Langfinger vorläufig fest. Da er keine Ausweise bei sich hatte, folgten Prüfmaßnahmen, infolge dessen seine Identität als 38-jähriger Kasache schnell geklärt war. Zudem wurde so auch bekannt, dass der Mann wegen ähnlicher Delikte bereits polizeibekannt war. Trotz dieses Umstandes musste er wieder auf freien Fuß gesetzt werden, doch die Ermittlungen wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl sind aufgenommen. Den entstandenen Stehlschaden schätzte der 42-Jährige auf ca. 10.000 Euro. Das Diebesgut blieb verschwunden, lediglich der Autoschlüssel, den der Dieb auf seiner Flucht hatte fallen lassen, konnte unter einem Transporter wiedergefunden werden. (MB)

Einbruch in ein Fahrzeug - PM vom 07.09.2018

Leipzig (Südvorstadt), Körnerstraße

05.09.2018, 21:35 Uhr bis 06.09.2018, 08:10 Uhr

Ein unbekannter Täter schlug die beifahrerseitige Dreiecksscheibe ein, entriegelte den geparkten 7er BMW und entwendete daraus Lenkrad, Navigationsgerät, Bordcomputer sowie die Mittel- und Armaturenkonsole. Für den 30-jährigen Halter bzw. seine Versicherung entstand ein Schaden in Höhe einer mittleren vierstelligen Summe. (Vo)

Garstiger Dieb suchte Töpferei heim - PM vom 07.09.2018

Leipzig (Südvorstadt)

05.09.2018, 19:00 Uhr bis 06.09.2018, 08:00 Uhr

Die kleine Töpferei eines soziokulturellen Zentrums, die im idyllisch gelegenen Hinterhof eines Mehrfamilienhauses beheimatet ist, war in der Nacht von einem Dieb heimgesucht worden. Morgens, als die Leiterin die Tür zu dem Kleinod aufschloss, schien alles ganz normal. Doch als sie, nachdem sie ihre Sachen abgelegt hatte, den Nebenraum betrat, um den morgendlichen Kaffee aufzusetzen, entdeckte sie folgendes Ärgernis: Die Balkontür und die Schränke standen in ungewohnter Weise offen. Schubkästen waren aufgezogen und das Wasser vom Wasserkocher hatte sich auf dem Boden ergossen. Außerdem fehlte ein Karton von der Werkbank. In diesem hatte sie am Vorabend noch die Kursgebühren des Tages, etwas mehr als einhundert Euro, aufbewahrt. Daraufhin rief sie umgehend die Polizei, die bei der Nachschau in dem Anbau sofort erkannte, dass die Langfinger die Balkontür aufgehebelt haben mussten. Die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall laufen. (MB)

Haarfarben und Friseurwerkzeuge gestohlen - PM vom 28.08.2018

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

25.08.2018, 17:00 Uhr bis 27.08.2018, 21:20 Uhr

Gleich zwei Türen musste ein unbekannter Täter überwinden, um in einem Friseurgeschäft an seine Beute zu gelangen. Erst hebelte er die Haustür auf und widmete sich dann der hinteren Zugangstür zum Geschäft. Daraus entwendete der Täter Friseurwerkzeuge, Haarfarben und Bargeld. Der Stehlschaden betrug ca. 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Sachverhalt aufgenommen. (MF)

Wütender Fahrradfahrer streitet mit Falschparkern - PM vom 28.08.2018

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße (Fahrradweg)

27.08.2018, gegen 15:20 Uhr

Der Streit zwischen zwei Männern (47, 50) eskalierte gestern soweit, dass einer von ihnen verletzt wurde. Ausgangspunkt des Ganzen war allerdings der Konflikt eines Fahrradfahrers (50) mit einer Autofahrerin, die im Halteverbot auf dem Fahrradweg vor einer Bankfiliale parkte. Der wutentbrannte Fahrradfahrer hatte die Autofahrerin, die mit ihrem BMW 430 d den Fahrradweg blockierte, nicht aussteigen lassen wollen, hielt deshalb ihre Fahrertür mit seinem Fahrrad zu und beschädigte dabei das Auto. Ein anderer Autofahrer, der ebenfalls auf dem Radweg parkte und die Not der Frau erkannte, eilte zum Schlichten herbei. Doch der Fahrradfahrer fokussierte sich nun auf den neuerlichen Verkehrssünder, so dass ein Gerangel entstand. Dieses versuchte nun die Frau zu schlichten: vergeblich! Der Fahrradfahrer zückte sein Telefon und begann Autos und deren Fahrer zu filmen, was für weiteren Zündstoff sorgte. Deshalb informierte man die Polizei, die zeitnah am Ort des Geschehens erschien. Da allerdings war der 50-Jährige bereits verletzt worden. Die Gesetzeshüter stellten von sämtlichen Beteiligten die Identitäten fest, belehrten die Autofahrer eindringlich, künftig nicht wieder im Halteverbot und auf Radwegen zu parken und verwarnten diese. Die Ermittlungen wegen Nötigung im Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung laufen jedoch gegen den Radler und dauern noch an. (MB)

Dreister Diebstahl zum Wasserfest - PM vom 20.08.2018

Leipzig (Südvorstadt), Rennbahnweg

17.08.2018, 22:00 Uhr bis 18.08.2018, 09:00 Uhr

In der Nacht zum Samstag stahlen Diebe aus einem Technikzelt hochwertige elektronische Geräte im Wert von ca. 25.000 Euro, so u. a. Kameras, einen Laptop und eine Drohne. Diese Technik gehörte einer Dienstleistungs- und Eventfirma, welche sie tagsüber beim Wasserfest genutzt hatte und auch in den kommenden Veranstaltungstagen dafür benötigt hätte. Der Firmengesellschafter erstattete Anzeige, die Polizei ermittelt wegen Diebstahl. (MB)

Brennende Autos - PM vom 17.08.2018

Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße

17.08.2018, gegen 01:30 Uhr

Zwei Anwohner riefen nachts die Polizei und die Feuerwehr, da auf der Lößniger Straße mehrere Fahrzeuge brannten. Polizeibeamte trafen wenig später am Ort des Geschehens ein. Sie stellten einen in voller Ausdehnung brennenden Mercedes (Halter: 29) fest. Die Flammen hatten zudem bereits auf einen vor dem Pkw stehenden VW T 4 (Halter: 42) übergegriffen und ihn stark in Mitleidenschaft gezogen. Gleich darauf der nächste Brandort: Lößniger Straße/Ecke Körnerstraße. Dort brannte ein BMW (Halter: 42) ebenfalls in voller Ausdehnung und aufgrund der Hitzeeinwirkung wurde ein davor stehender Skoda Fabia (Halter: 58) beschädigt. Die Kameraden der Feuerwehr konnten nicht verhindern, dass sowohl der Mercedes als auch der BMW vollständig zerstört wurden. Die ausgebrannten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (Hö)

Wachpolizisten entdeckten Brand - PM vom 07.08.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

07.08.2018, gegen 02:00 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit fuhren Beamte der Wachpolizei die Karl-Liebknecht-Straße entlang. Hier entdeckten sie, dass aus einem italienischen Restaurant dicke Qualmwolken aus einer Lüftungsöffnung nach draußen drangen. Sofort informierten sie das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Leipzig. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr (Südwache) hatten einen besonders kurzen Weg, da sich ihr Standort nur wenige Meter vom Restaurant entfernt befindet. Darin war keiner mehr anzutreffen, weshalb die Kameraden die Eingangstür gewaltsam öffneten und den entstandenen Brand in der Küche löschten. Brandursache waren nach einstimmigen Aussagen der Feuerwehr zwei Baumwolldecken, die auf dem zwar ausgeschalteten, aber noch heißem Pizzaofen lagen. Der hinzukommende Inhaber (32) bestätigte dann auch, dass der Koch die Decken dort abgelegt hatte und diese sich etwa zwei Stunden nach Ladenschluss entzündeten. Die Schadenshöhe steht zwar noch aus, aber fest steht, dass dank der Aufmerksamkeit der Wachpolizisten ein deutlich größerer Schaden an Restaurant und Gebäude verhindert werden konnte. Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung war dennoch einzuleiten. (Vo)

Einbruch in Restaurant - PM vom 26.03.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

24.03.2018, 00:30 Uhr ? 24.03.2018, 08:30 Uhr

Auf den ersten Blick schien alles so wie immer zu sein, als die Besitzer eines Restaurants am Samstagmorgen ihre Räumlichkeiten betraten. Doch es sollte anders kommen als gedacht, denn als sich die 36-Jährige Inhaberin in Richtung des Ausschankbereiches begab, sah sie zwei Geldtaschen auf dem Tresen liegen. Ungewöhnlich dachte sie, denn die Geldtaschen waren üblicherweise in einer Schublade verstaut. Nach einer weiteren Umschau in der Lokalität, war schnell klar, dass sich in der Nacht jemand unberechtigt Zutritt verschafft haben musste. Außerdem stellte sie fest, dass im Obergeschoss mit brachialer Gewalt die Küchentür aufgehebelt worden war. Neben Bargeld aus den Geldtaschen und einem Internetrouter, konnten die unbekannten Täter auch ein Mobiltelefon stehlen. Insgesamt beläuft sich der Stehlschaden auf eine dreistellige Summe. (St)

Radfahrerin von Citroen erfasst - PM vom 06.03.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

05.03.2018, 09:40 Uhr

Am Montag wollte der Fahrer eines Citroen (53) im Kreuzungsbereich nach rechts in die Bernhard-Göhring-Straße einbiegen. Dabei bemerkte er nicht, dass neben ihm eine Radfahrerin (35) die Straße entlang radelt, so dass es zur Kollision zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern kommt. Bei dem Unfall wurde die Radfahrerin leicht am Knie verletzt und trug einige Schürfwunden davon. (St)

Vorfahrt missachtet! - PM vom 18.01.2018

Leipzig (Südvorstadt), Hohe Straße/Karl-Liebknecht-Straße

17.01.2018, 08:00 Uhr

Eine 27-Jährige beabsichtigt am Mittwochmorgen, mit ihrem Pkw aus der Hohen Straße kommend nach links in die Karl-Liebknecht-Straße abzubiegen. Dabei beachtete sie einen vorfahrtsberechtigten Renault-Megane auf der Karl-Liebknecht-Straße nicht, folglich kam es zum Unfall zwischen den beiden Pkw. Dabei kollidierte der schwarze Renault im Frontbereich mit der Fahrerseite des schwarzen Honda-Civic. Nach dem Aufprall klagte die Unfallverursacherin über heftige Schmerzen und musste zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Auch die 37-Jährige Fahrerin des Renaults kam nicht nur mit den Schrecken davon, denn auch sie wurde bei dem Unfall leicht verletzt, konnte aber am Unfallort medizinisch versorgt werden. An beiden Autos wurde ein Schaden von rund 12.000 Euro verursacht. (St)

Brennende Mülltonnen - PM vom 06.12.2017

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

06.12.2017, 04:00 Uhr

In der Leipziger Südvorstadt steckten unbekannte Täter in den frühen Morgenstunden zwei Mülltonnen mit Kunststoffabfall in Brand. Auch die schnellen Löscharbeiten der Feuerwehr konnten die Abfalltonnen vor dem völligen Niederbrennen nicht mehr retten. Trotz des Vollbrandes der Mülltonnen wurde das Mauerwerk des Mehrfamilienhauses nicht beschädigt. (St)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de