Polizeibericht für Leipzig (Südvorstadt) und Umgebung

Fall 3: - PM vom 22.09.2022

Leipzig (Südvorstadt), Fockestraße

18.09.2022, gegen 21:00 Uhr bis 20.09.2022, gegen 15:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Fockestraße/Kantstraße einen grünen VW Golf 2 (Baujahr 1984) mit dem amtlichen Kennzeichen

Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zu dem Verkehrsunfall geben können. Diese werden gebeten sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (tl) Polizeieinsatz in der Alfred-Kästner-Straße - PM vom 13.09.2022

Leipzig (Südvorstadt), Alfred-Kästner-Straße

13.09.2022, ab 09:30 Uhr

Heute Vormittag hatten die Kräfte der Polizeidirektion Leipzig den Auftrag eine angeordnete Abschiebung bei einem 26-Jährigen (jordanisch) in der Alfred-Kästner-Straße zu realisieren. Vor Ort schloss der Mann die Wohnungstür und äußerte suizidale Absichten. Da der Mann einen spitzen Gegenstand in der Hand hielt und sich damit selbst verletzte, kamen weitere Einsatzkräfte zum Einsatz. Dabei wurden Kräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und auch Spezialkräfte von der Polizei, unter anderem die Verhandlungsgruppe sowie das Spezialeinsatzkommando des Landeskriminalamtes angefordert. Im weiteren Verlauf sammelten sich mehrere Personen in der Nähe des Hauses und zeigten gegen 12:40 Uhr eine Versammlung an, die durch die vor Ort anwesende Versammlungsbehörde genehmigt wurde. Aufgrund der Versammlung erfolgte eine Sperrung der Karl-Liebknecht-Straße in Höhe der Alfred-Kästner-Straße in stadteinwärtige Richtung. Stadtauswärts und der Straßenbahnverkehr konnten weiterhin fließen. Da mehrere Personen die Zufahrt für Einsatzkräfte über die Bernhard-Göring-Straße / Alfred-Kästner-Straße versperrten und den Aufforderungen die Blockade aufzulösen nicht nachkamen, musste die Straße gegen 14:00 Uhr mittels unmittelbarem Zwang geräumt werden. Gegen 14:00 Uhr konnte durch die Verhandlungsgruppe an der Wohnung des Betroffenen mit dem 26-Jährigen Kontakt aufgenommen werden. Gegen 17:00 Uhr öffnete er selbständig seine Wohnung und konnte anschließend vor Ort medizinisch betreut und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen 17:45 Uhr wurden die Versammlungen für beendet erklärt. Die Sperrung der Straße konnte später wieder aufgehoben werden. An der Ecke zur Karl-Liebknecht-Straße nahmen in der Spitze circa 80 Personen teil, an der Bernhard-Göring-Straße circa 70. Während der Versammlung im Bereich der Karl-Liebknecht-Straße kam es zu einer Bedrohung durch einen 70-jährigen Pkw-Fahrer (deutsch) gegenüber Versammlungsteilnehmern mit einem Baseballschläger, um ein Vorbeifahren zu erzwingen. Polizeibeamte konnten den Mann stellen und stellten den Baseballschläger sicher. Er hat sich wegen des Verdachts einer Bedrohung zu verantworten. Verletzt wurde niemand. (tl, cg)

1.Fall - PM vom 11.09.2022

Leipzig (Südvorstadt), Brandvorwerkstraße

08.09.2022, gegen 16:45 Uhr bis 09.09.2022, 06:55 Uhr

Unbekannte stahlenin der Südvorstadt einen geparkten VW Multivan in der Farbe Schwarz. Das Fahrzeug hatte die amtlichen Kennzeichen L-JF 2826 und einen Wert im mittleren fünfstelligen Bereich.

1. Fall - PM vom 22.08.2022

Leipzig (Südvorstadt), Kantstraße

21.08.2022, gegen 16:00 Uhr bis 22.08.2022, gegen 08:00 Uhr

Unbekannte entwendeten einen gesichert abgestellten Audi Q3 in der Farbe Schwarz. Das Fahrzeug hat die amtlichen Kennzeichen

2. Fall - PM vom 22.08.2022

Leipzig (Südvorstadt), Brandvorwerkstraße

21.08.2022, gegen 09:00 Uhr bis 22.08.2022, 09:45 Uhr

Im Tatzeitraum wurde in der Brandvorwerkstraße ein geparkter beigefarbener VW Multivan gestohlen. Das Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen

Diese werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (tl) Einbruch in Imbiss - PM vom 01.08.2022

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

31.07.2022, gegen 03:30 Uhr bis 10:40 Uhr

Im angegebenen Zeitraum hebelten Unbekannte die Eingangstür eines Imbisses auf, durchsuchten die Räume und entwendeten in der weiteren Folge unter anderem eine Kaffeemaschine. Es entstand ein Stehlschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Der Sachschaden wurde mit etwa 400 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl) Einbruch in Bar - Tatverdächtiger gestellt Ort: Leipzig (Zentrum)

Einbruch in Friseursalon - PM vom 29.03.2022

Leipzig (Südvorstadt)

27.03.2022, gegen 18:00 Uhr bis 28.03.2022, 09:30 Uhr

Unbekannte drangen in den Hinterraum eines Friseursalons ein, durchsuchten die Räume und entwendeten Wechselgeld sowie eine Kamera. Der entstandene Stehlschaden befindet sich im unteren dreistelligen Bereich. Der Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)

2. Fall - PM vom 25.03.2022

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

24.03.2021, gegen 17:30 Uhr

Eine Fahrradfahrerin (58) fuhr auf der August-Bebel-Straße auf dem Fahrradweg stadtauswärts. Ein 31-jähriger Fußgänger (deutsch), der sein Fahrrad neben sich schob, trat zwischen zwei geparkten Fahrzeugen auf den Radweg. Er touchierte dort die vorfahrtsberechtigte Radfahrerin, die in der Folge stürzte. Die 58-Jährige wurde schwer verletzt und stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der 31-Jährige wurde leicht verletzt. Gegen ihn wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 100 Euro. (db) Ladendieb drohte Angestellten Ort: Leipzig (Zentrum), Ritterstraße

Steinwürfe auf Entsorgungsfahrzeuge - PM vom 18.02.2022

Leipzig (Südvorstadt), Wundtstraße

14.02.2022, gegen 13:20 (polizeibekannt: 17.02.2022)

Gestern Nachmittag wurde bekannt, dass Unbekannte bereits am vergangenen Montag drei Entsorgungsfahrzeuge der Stadtreinigung beschädigt haben. Während der Dienstfahrt wurden die Lkws mit Steinen beworfen und teilweise stark beschädigt. Unter anderem ging eine Frontscheibe bei einem der Fahrzeuge zu Bruch. Der entstandene Sachschaden wurde mit circa 2.500 Euro beziffert. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. (mk)

Peugeot entwendet - PM vom 13.02.2022

Leipzig (Südvorstadt), Hardenbergstraße

08.02.2022, 07:30 Uhr bis 12.02.2022, 09:00 Uhr

In der Zeit zwischen vergangenen Dienstag bis Samstag entwendeten Unbekannte einen in der Südvorstadt geparkten Familienbus Peugeot Expert Traveller in der Farbe Blau. Nach dem Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen L-QG 7329 wird nun gefahndet. Der Stehlschaden beläuft sich auf eine niedrige fünfstellige Summe. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Brandstiftung - PM vom 11.02.2022

Leipzig (Südvorstadt), Fockestraße

11.02.2022, gegen 03:50 Uhr

Unbekannte setzten in der vergangenen Nacht eine Mülltonne in Brand. Das Feuer griff in der weiteren Folge auf einen nebenstehenden Pkw Mini über, der im Frontbereich erheblich beschädigt wurde. Die Feuerwehr löschte den Brand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Brandstiftung wurden aufgenommen. (sf)

Sachbeschädigung an Honorarkonsulat - PM vom 11.02.2022

Leipzig (Südvorstadt), Brandvorwerkstraße

10.02.2022, 22:48 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte schmierten an die Fassade des Honorarkonsulates von Costa Rica mit weißer Farbe einen Schriftzug in der Größe von etwa 0,8 x 0,2 Metern. Die Höhe des verursachten Sachschadens wurde mit 500 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen. (sf)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

64-Jähriger betrogen - PM vom 02.02.2022

Leipzig (Südvorstadt)

01.02.2022, gegen 14:30 Uhr

Gestern bekam ein 64-Jähriger einen Anruf, angeblich von seinem Sohn. Der Anrufer gab an, einen Verkehrsunfall gehabt zu haben und nun Geld für eine Kaution zu benötigen. Bei einem weiteren Anruf meldete sich ein angeblicher Staatsanwalt und bekräftigte den vorherigen Anruf. Es wurde ein Treffpunkt vereinbart, wo das Geld übergeben werden sollte. Aus Angst um eine angedrohte Haft seines Sohnes übergab der Geschädigte das geforderte Bargeld eines mittleren fünfstelligen Betrages und mehrere Goldmünzen. Erst später bemerkte er den Betrug und zeigte ihn an. Die Ermittlungen dazu wurden nun aufgenommen.

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Brennende Mülltonnen - PM vom 19.01.2022

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

19.01.2021, gegen 01:40 Uhr

Unbekannte setzten vergangene Nacht insgesamt sechs 120-Liter-Mülltonnen im Innenhof eines Mehrfamilienhauses in Brand. In Folge des Feuers wurden die Tonnen vollständig zerstört. Des Weiteren wurde ein Holzzaun beschädigt. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (db)

Brand in einem Wohnhaus - PM vom 23.12.2021

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

22.12.2021, gegen 14:00 Uhr

Gestern Mittag geriet aus bisher unbekannter Ursache eine Mülltonne in einem Mehrfamilienhaus in Brand. Das Feuer griff auf weitere Tonnen über und beschädigte in der weiteren Folge auch die Versorgungsleitungen des Gebäudes. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Die Schadenshöhe lässt sich noch nicht abschließend beziffern. Es wurde niemand verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird noch heute einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen. (tl)

Diebstahl Pkw Mazda - PM vom 13.12.2021

Leipzig (Südvorstadt), Kantstraße

11.12.2021, 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Unbekannte entwendeten einen gesichert abgestellten Pkw Mazda 3 in der Farbe Weiß mit dem amtlichen Kennzeichen

Fahrzeug gestohlen - PM vom 13.12.2021

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße

12.12.2021, gegen 18:00 Uhr bis 13.12.2021, gegen 09:00 Uhr

Unbekannte entwendeten einen verschlossenen geparkten Fiat 500 in der Farbe Weiß. Das Fahrzeug hatte das amtlichen Kennzeichen

Fahrzeug gestohlen - PM vom 05.12.2021

Leipzig (Südvorstadt), Altenburger Straße

03.12.2021, gegen 19:00 Uhr bis 04.12.2021, 11:30 Uhr

Unbekannte entwendeten einen in einer Tiefgarage geparkten Pkw Skoda Kamiq mit dem amtlichen Kennzeichen

Konsulat beschmiert - PM vom 03.12.2021

Leipzig (Südvorstadt), Brandvorwerkstraße

02.12.2021, gegen 18:20 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte brachten mit weißer Farbe ein Graffito am Honorarkonsulat von Costa Rica an. Es wurden mehrere Buchstaben in einer Gesamtgröße von circa 30x190 cm an eine Wand des Gebäudes geschmiert. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (cg)

Raub im Spätkauf ? Zweiter Tatverdächtiger festgenommen - PM vom 25.11.2021

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

17.10.2021, gegen 19:30 Uhr

In der Medieninformation 506|21 vom 18.Oktober 2021 berichte die Polizeidirektion Leipzig über einen Raubüberfall auf einen Spätverkauf in der Südvorstadt. Dort hatten zwei Männer unter Vorhalten eines spitzen Gegenstandes Bargeld, Tabak- und Alkoholwaren im vierstelligen Bereich erbeutet und waren im Anschluss geflüchtet. Nachdem ein Tatverdächtiger (21, kubanisch) bekannt gemacht werden konnte (Medieninformation 522|21) wurde nun durch intensive Ermittlungsarbeit des Raubkommissariats der Kriminalpolizeiinspektion Leipzig ein zweiter Tatverdächtiger (18, deutsch|indisch) ermittelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Leipzig erließ der zuständige Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Leipzig einen Haftbefehl gegen den 18-jährigen Beschuldigten wegen des Tatvorwurfs des besonders schweren Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Auf Grundlage des Haftbefehls wurde der Tatverdächtige am vergangenen Dienstag festgenommen, dem Ermittlungsrichter vorgeführt und auf dessen Anordnung in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (tl)

Drei Tatverdächtige gestellt - PM vom 22.11.2021

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

22.11.2021, 03:05 Uhr

In den frühen Morgenstunden wurde der Polizei mitgeteilt, dass drei Personen versuchen, Motorroller zu entwenden. Die Tatverdächtigen (15, 19, 25 deutsch) konnten noch vor Ort gestellt werden. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Tatverdächtigen haben sich nun wegen des Verdachts des versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls zu verantworten. (tl)

Leblose Personen aufgefunden - PM vom 22.11.2021

Leipzig (Südvorstadt), Hardenbergstraße

19.11. 2021, 4:00 Uhr bis 5:00 Uhr

In den frühen Morgenstunden des 19. November 2021 wurden in einer Wohnung in der Leipziger Südvorstadt zwei Personen (beide 52, beide deutsch, 1 x weiblich, 1 x männlich) leblos aufgefunden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde durch das Gericht die Sektion der Verstorbenen angeordnet. Diese wird in den nächsten Tagen stattfinden. Hinsichtlich der Todesursache können erst nach Vorliegen des rechtsmedizinischen Gutachtens Auskünfte erfolgen. Auch zu weiteren Umständen können derzeit keine Angaben gemacht werden.? (oh)

Raub zweier E-Scooter - PM vom 21.11.2021

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

20.11.2021, gegen 23:45 Uhr

In der vergangenen Nacht waren Polizeibeamte des Polizeireviers Leipzig-Südost eingesetzt, um einer gemeldeten Ruhestörung im Bereich des Heinrich-Schütz-Platzes nachzugehen. Am Ort angekommen, stellten die Beamten zwei Männer (29 und 34) fest, denen kurz zuvor ihre E-Scooter entwendet wurden. Nach ersten Erkenntnissen waren die beiden mit geliehenen Scootern unterwegs, als sie aus einer Gruppe von circa acht Personen heraus angegriffen und geschlagen wurden. Im Anschluss wurden ihnen die Fahrzeuge entrissen und die Angreifer entfernten sich in unbekannte Richtung. Beide Angegriffenen wurden leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Im näheren Umfeld konnte einer der Scooter wieder aufgefunden werden. Es entstand letztlich ein Stehlschaden im unteren vierstelligen Bereich. Ermittlungen zum Raub wurden eingeleitet.

Einbruch in Arztpraxis - PM vom 19.11.2021

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße

18.11.2021, 19:00 Uhr bis 19.11.2021, 07:15 Uhr

Unbekannte drangen durch Einschlagen einer Scheibe durch das Fenster in eine Arztpraxis ein. Dort durchsuchten sie die Räume des Empfangs- und Wartebereichs und öffneten verschiedene Behältnisse. Sie entwendeten Bargeld im mittleren zweistelligen Bereich. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht beziffert. Ermittelt wird wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (cg)

Drei Personen nach Demonstrationen angegriffen - Zeugenaufruf - PM vom 09.11.2021

Leipzig (Südvorstadt) Karl-Liebknecht-Straße / Ecke Richard-Lehmann-Straße

09.11.2021, gegen 22:00 Uhr

Gestern Abend fanden im Stadtgebiet Leipzig zwei angemeldete Versammlungen statt. Auf dem Richard-Wagner-Platz demonstrierten circa 75 Teilnehmer der Bürgerbewegung Leipzig unter dem Motto "Freiheit für alle Menschen! Impfpflicht nein Danke!?. Parallel dazu fand ein Gegenprotest in Form eines Fahrradaufzuges mit circa 90 Teilnehmern vom Connewitzer Kreuz zum Richard-Wagner-Platz mit dem Thema "Der Ring hat kein Ende, die Bewegung braucht eins" statt. Beide Versammlungen verliefen friedlich und wurden gegen 20:30 Uhr beendet. Nach dem Versammlungsgeschehen, gegen 22:00 Uhr, liefen drei junge Personen (w/15, w/15, m/18) entlang der Karl-Liebknecht-Straße, die zuvor am Gegenprotest teilgenommen hatten. Auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle ?HTWK? hielt neben denen ein Fahrzeug, aus dem zwei unbekannte Männer ausstiegen. Die Männer bedrohten die drei zunächst verbal. In der weiteren Folge kam es auch zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Danach stiegen die Männer wieder zurück in das Auto und fuhren in stadtauswärtige Richtung davon. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen Bedrohung und Körperverletzung aufgenommen und prüft Zusammenhänge zum Demonstrationsgeschehen.

Fahrer nach Flucht vor Kontrolle gestellt - PM vom 08.11.2021

Leipzig (Südvorstadt), Markkleeberg

08.11.2021, gegen 02:50 Uhr

Letzte Nacht wollten Polizeibeamte in der Südvorstadt in der Altenburger Straße mit einem Audi A3 eine allgemeine Verkehrskontrolle durchführen. Der Fahrzeugführer versuchte sich in der Folge der Kontrolle zu entziehen. Er fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit über mehrere rote Ampeln und unter Missachtung weiterer Richtzeichen und Tempolimits auf die Bundesstraße 2 in Richtung Markkleeberg auf. Letztendlich konnte das Fahrzeug mit zwei Insassen auf dem Parkplatz am Hafen des Cospudner See?s einer Kontrolle unterzogen werden. Der Fahrer (30, deutsch) war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein durchgeführter Drugwipe-Test zeigte ein positives Ergebnis auf Amphetamine. Der 30-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Fahrens unter Betäubungsmitteln verantworten. (db)

Fahrzeug gestohlen - PM vom 29.10.2021

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße/ Kochstraße

27.10.2021, gegen 19:30 Uhr bis 28.10.2021, 11:00 Uhr

Unbekannte entwendeten einen gesichert abgestellten Pkw Mazda 2 (Baujahr: 01/2018) in der Farbe Blau mit dem amtlichen Kennzeichen

Schockanruf - Falscher Polizeibeamter - PM vom 19.10.2021

Leipzig (Südvorstadt)

18.10.2021

Gestern Mittag erhielt ein Senior (79) einen Anruf von einer unbekannten Frau, die sich am Telefon als Polizistin ausgab. Sie erläuterte dem Herren, dass seine Tochter einen Verkehrsunfall verursacht habe. Sie soll eine ältere Dame angefahren haben und nun in das Gefängnis müssen. Um die Strafe abzuwenden, soll er eine Kaution in Höhe eines niedrigen fünfstelligen Betrages zahlen. Der Senior begab sich im Anschluss zu mehren Bankfilialen, um das Bargeld zu besorgen. Eine aufmerksame Mitarbeiterin am Schalter hatte Zweifel an der Geschichte des Mannes und informierte die Polizei, wodurch der Betrug aufgedeckt wurde. Gestern kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Leipzig zu sechs weiteren Schockanrufen, wo es jedoch zu keinen Vermögenschäden kam. Die Ermittlungen wegen Amtsanmaßung und Betrug wurden aufgenommen. (db)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Raub im Spätkauf - PM vom 18.10.2021

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

17.10.2021, gegen 19:30 Uhr

Gestern Abend betraten zwei Unbekannte ein Ladengeschäft im Leipziger Süden. Unter Vorhalt eines spitzen Gegenstandes forderten sie die Herausgabe von Bargeld. Es kam zu einem Handgemenge, in deren Folge die Angreifer in die Flucht geschlagen werden konnten. Sie entkamen mit Bargeld, Tabak- und Alkoholwaren im Gesamtwert im unteren vierstelligen Bereich. Während der Auseinandersetzung verletzte sich ein 17-jähriger Mitarbeiter des Geschäftes und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Ermittelt wird wegen schweren Raubes. Die Tatverdächtigen konnten wie folgt beschrieben werden: Person 1:

  • circa 1,80 Meter groß
  • schlanke Gestalt
  • graue Hose mit Fransen an Knie und Oberschenkel
  • dunkles Oberteil mit Kapuze
Person 2:
  • circa 1,65 Meter groß
  • leicht korpulente Statur
  • dunkel gekleidet, maskiert
Beide Tatverdächtige waren von dunkler Hautfarbe. Die Polizei sucht nun nach Zeugen:

Besonders schwerer Fall des Diebstahls - PM vom 11.10.2021

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

10.10.2021, gegen 07:15 Uhr bis 10:00 Uhr

Am Sonntagmorgen stellten Polizeibeamte einen Tatverdächtigen (29, libysch), der sich an einem Heckfahrradträger und den darauf befindlichen Fahrrädern zu schaffen machte. Im Rahmen der Durchsuchung seiner mitgeführten Gegenstände wurden eine Handyhalterung sowie eine Rückleuchte gefunden, die er zuvor entwendet hatte. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (tl)

Mülltonnenbrände - PM vom 06.10.2021

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße, Kochstraße

06.10.2021, 01:50 Uhr

Unbekannte zündeten in der vergangenen Nacht vier Abfallbehälter in der Südvorstadt an. Drei der Tonnen brannten vollständig ab, die vierte wurde stark beschädigt. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht abschließend beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (sf)

Graffiti an Schulgebäude - PM vom 04.10.2021

Leipzig (Südvorstadt)

03.10.2021, 00:00 Uhr bis 09:30 Uhr

Unbekannte verschafften sich über das geschlossene Hoftor widerrechtlich Zutritt zum Schulhof eines Gymnasiums. Am Schulgebäude brachten sie mehrere Graffiti in Form von Schriftzügen und Symbolen in der Größe von 0,3 x 0,7 bis 1,1 x 1,3 Metern an. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 2.000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (sf)

Fahrrad gewaltsam entwendet - PM vom 27.09.2021

Leipzig (Südvorstadt), Schenkendorfstraße

26.09.2021, gegen 19:20 Uhr

Gestern beobachtete ein Zeuge, wie ein Unbekannter ein Fahrrad gewaltsam vom Fahrradträger eines Pkws löste. Der Dieb flüchtete mit dem Fahrrad und der Zeuge folgte ihm seinerseits mit seinem Fahrrad. Während der Verfolgung drohte der unbekannte Fahrraddieb dem Verfolger mit einem spitzen Gegenstand. Der Zeuge verlor den Unbekannten im Bereich des Rabets. Bei dem entwendeten Fahrrad handelt es sich um ein Rad der Marke ?Specialized?, Modell ?Enduro?, in der Farbe Rot. Der Wert liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Der unbekannte Dieb kann wie folgt beschrieben werden:

  • Alter circa 25 bis 30 Jahre
  • Bekleidet mit roter Sportjacke, schwarzer Jogginghose, Basecap
  • Arabischer Phänotyp

Motorraddiebstahl - PM vom 24.09.2021

Leipzig (Südvorstadt), Alfred-Kästner-Straße

23.09.2021, 23:00 Uhr bis 24.09.2021, 07:00 Uhr

In der vergangenen Nacht entwendeten Unbekannte ein gesichert abgestelltes Motorrad Honda CRF 1100 mit dem amtlichen Kennzeichen

Radfahrer stürzt über Motorhaube - PM vom 15.09.2021

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

14.09.2021, gegen 13:40 Uhr

Die Fahrerin (35, deutsch) eines Citroen C2 hatte nach dem Parken längs an der Karl-Liebknecht-Straße die Absicht, sich in den fließenden Verkehr einzuordnen. An der dortigen unübersichtlichen Straßenstelle kam es zum Zusammenstoß mit einer Radfahrerin (30), die den Radweg entlang der Straße fuhr. Die Radfahrerin schleuderte über die Motorhaube des Pkw, verletzte sich schwer und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Sachschaden entstand in Höhe von circa 500 Euro. Ermittelt wird gegen die Pkw-Fahrerin wegen fahrlässiger Körperverletzung. (cg)

Einbruch in Geschäft - PM vom 14.09.2021

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

10.09.2021, gegen 18:00 Uhr bis 13.09.2021, gegen 07:15 Uhr

Im angegebenen Zeitraum drangen Unbekannte in ein Geschäft im Leipziger Süden ein. Durch Beschädigung einer Zugangstür gelangten sie in den Innenraum. Dort wurde aus einer Kasse im Kundenbereich Bargeld im zweistelligen Bereich entwendet. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Es wird ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (cg)

Wohnmobil entwendet - PM vom 13.09.2021

Leipzig (Südvorstadt), Hardenbergstraße

05.09.2021 bis 12.09.2021, gegen 18:00 Uhr

Unbekannte entwendeten ein am Straßenrand geparktes grünes Wohnmobil Peugeot Van Tourer 600 mit dem amtlichen Kennzeichen

Mehrere Fahrzeuge entwendet Fall 1. - PM vom 10.09.2021

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

08.09.2021, gegen 16:30 Uhr bis 09.09.2021, gegen 14:00 Uhr

Von Mittwoch zu Donnerstag entwendeten Unbekannte einen roten Pkw Fiat 500 mit dem amtlichen Kennzeichen

Sachbeschädigung an Amtsgericht - PM vom 31.08.2021

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße 64

30.08.2021, zwischen 18:00 Uhr und 31.08.2021 06:30 Uhr

Durch Unbekannte wurde die Fassade des Amtsgerichtes Leipzig mit schwarzem Bitumen besprüht und ein orangefarbener Schriftzug angebracht. Der Sachschaden beträgt circa 5.000 Euro. Die Soko LinX des Landeskriminalrates Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (sf)

Einbruch in Kindertagesstätte - PM vom 31.08.2021

Leipzig (Südvorstadt)

30.08.2021, 17:00 Uhr bis 31.08.2021, 06:30 Uhr

Unbekannte drangen in das Gebäude einer Kindertagesstätte im Leipziger Süden ein und hebelten zwei Türen zu einem Büro und einem Aufenthaltsraum auf. Es wurden Bargeld, Elektronikartikel sowie Süßwaren entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Stehlschaden konnte noch nicht abschließend beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (sf)

Brand einer Lagerhalle - PM vom 29.08.2021

Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße

28.08.2021, gegen 22:00 Uhr

Unbekannte zündeten in einer baufälligen und ungenutzten Lagerhalle Unrat an. Die alarmierte Feuerwehr konnte mit ihren Löscharbeiten ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude verhindern. Durch das Feuer wurden die Wände und die Decke der Halle stark verrußt und beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

19-Jähriger ausgeraubt - PM vom 27.08.2021

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße | Haltepunkt S-Bahn MDR

26.08.2021, gegen 22:00 Uhr

Gestern Abend wurde ein 19-Jähriger an der S-Bahn-Haltestelle MDR an der Schulter festgehalten, woraufhin er sich umdrehte und drei unbekannte Männer sah. Unter dem Vorhalt eines spitzen Gegenstandes wurde der 19-Jährige aufgefordert seine Wertgegenstände zu übergeben. Nach der Übergabe der geforderten Gegenstände flüchteten die Unbekannten. Die Höhe des entstandenen Stehlschadens kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die unbekannten Männer können wie folgt beschrieben werden:

  • circa 25 ? 30 Jahre alt
  • afrikanischer Phänotyp
Person mit spitzem Gegenstand:
  • 1,74m groß
  • Drei-Tage-Bart
  • kurze, dunkle, lockige Haare
  • braune Bomberjacke, darunter dunkler Kapuzenpullover
  • lange dunkle Cargohosen

Scheiben von Lieferdienst eingeschlagen - PM vom 25.08.2021

Leipzig (Südvorstadt)

25.08.2021, 02:30 Uhr

In der vergangenen Nacht beschädigten Unbekannte die Scheiben eines Leipziger Lieferdienstes und zerstörten sie teilweise. Des Weiteren wurden mehrere Graffiti an die Eingangstür gesprüht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigungen laufen. (mp)

Fall 1: - PM vom 25.07.2021

Leipzig (Südvorstadt)

23.07.2021, 06:15 Uhr bis 06:50 Uhr

Unbekannte drangen am Freitagmorgen in ein verschlossenes Büro einer Kindertagesstätte im Leipziger Süden ein. Die Schränke und Schubladen wurden durchsucht. Es wurden eine Geldkassette sowie eine Musikbox entwendet. Es entstand Stehlschaden im oberen dreistelligen Bereich. Der Sachschaden wurde auf etwa 200 Euro beziffert.

Falscher Polizeibeamter - PM vom 18.07.2021

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

16.07.2021, gegen 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitagabend gab sich ein Unbekannter gegenüber einer 91-Jährigen als Kriminalbeamter aus. Unter dem Vorwand, dass bei ihr eingebrochen wurde, nahm er die Wohnung in Augenschein. Nachdem er die Wohnung verlassen hatte, stellte die Seniorin fest, dass Bargeld im niedrigen vierstelligen Bereich fehlte. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Betrugs aufgenommen.

Einbruch in Eiscafé - PM vom 07.07.2021

Leipzig (Südvorstadt)

06.07.2021, gegen 22:00 Uhr bis 07.07.2021, 11:00 Uhr

Durch eine gewaltsam geöffnete Hintertür verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Eiscafé. Alle Räume wurden durchsucht und mehrere Spinde aufgebrochen. Es wurde eine Stahlblechkassette mit Bargeld im unteren vierstelligen Bereich und eine Sonnenbrille entwendet. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen eines Diebstahls im besonders schweren Fall. (fa)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Einbruch in Büro - PM vom 02.07.2021

Leipzig (Südvorstadt)

01.07.2021, gegen 22:30 Uhr bis 02.07.2021, gegen 06:30 Uhr

In der vergangenen Nacht brachen Unbekannte in ein Büro eines Lieferdienstes im Leipziger Süden ein. Die Tatverdächtigen gelangten über ein Fenster in den Innenraum. Sie entwendeten dort Elektronik im Wert eines mittleren vierstelligen Betrages. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls übernommen. (cg)

Einbruch in Eisdiele - PM vom 11.06.2021

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

zwischen 10.06.2021, gegen 23:00 Uhr bis 11.06.2021, gegen 10:00 Uhr

Unbekannte Täter hebelten das Fenster einer Eisdiele auf und drangen dadurch in den Verkaufsraum ein. Im Anschluss brachen sie die Kasse auf und entwendeten Bargeld im oberen dreistelligen Bereich. Der Sachschaden beträgt rund 100 Euro. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falles des Diebstahls. (mp)

Mehrere Graffitis an Hauswände gesprüht - PM vom 04.06.2021

Leipzig (Südvorstadt), Schenkendorfstraße

02.06.2021, gegen 20:00 Uhr bis 03.06.2021, gegen 10:00 Uhr

Unbekannte brachten von Mittwoch zu Donnerstag mit blauer Farbe an die Wände von insgesamt zehn Mehrfamilienhäusern in der Schenkendorfstraße mehrere Graffitis an. Diese hatten verschiedene politische Inhalte. Die Höhe des Sachschadens wurde mit circa 25.000 Euro beziffert. Der Staatsschutz ermittelt wegen Sachbeschädigung. (db)

Verkehrsunfall mit Radfahrer - PM vom 01.06.2021

Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße

31.05.2021, gegen 13:45 Uhr

Gestern kam es an der Kreuzung Kurt-Eisner-Straße/Lößniger Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 41-jähriger Radfahrer schwer verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen beabsichtigte ein 59-jähriger Lkw-Fahrer (deutsch) von der Kurt-Eisner-Straße nach rechts in die Lößniger Straße abzubiegen. An dieser Stelle verläuft parallel zur Fahrbahn ein separater Radweg, den der Radfahrer in gleicher Fahrtrichtung wie der Lkw nutzte. Beim Abbiegevorgang erfasste der Lkw Scania den Radfahrer. Mit schweren Verletzungen wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wurde mit 2.000 Euro beziffert. Gegen den 59-Jährigen wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. (cg)

Einbruch in Transporter ? zwei Tatverdächtige gestellt - PM vom 19.05.2021

Leipzig (Südvorstadt), Steinstraße

18.05.2021, zwischen 15:25 Uhr und 16:09 Uhr

Zwei Männer (28 und 17, beide libysch) drangen auf bisher unbekannte Art und Weise in einen Transporter VW Crafter ein, wurden dabei aber von dem Nutzer des Fahrzeugs überrascht. Daraufhin flüchteten sie vom Ort. Der Geschädigte verfolgte die beiden und gab der Polizei telefonisch seinen Standort durch, so dass die beiden Tatverdächtigen im weiteren Verlauf durch Polizeibeamte gestellt werden konnten. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen vor Ort wurden bei dem 28-Jährigen zwei EC-Karten aufgefunden, die nicht ihm gehörten. Zudem wurden die beiden Tatverdächtigen einem freiwillig durchgeführten Drogenschnelltest, sowie einem Atemalkoholtest unterzogen. Bei dem 28-Jährigen reagierte der Drogentest positiv auf Cannabis und Opiate. Aufgrund der Sachlage wurde der 28-jährige Tatverdächtige nach Rücksprache mit dem diensthabenden Staatsanwalt festgenommen, der 17-Jährige wurde hingegen, nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Zur Höhe des Stehlschadens ist noch nichts bekannt. Die Polizei ermittelt wegen eines Diebstahls mit Waffen und wegen Unterschlagung. Der 28-Jährige soll im Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter vorgeführt werden. (pj)

Einbruch in Physiotherapie - PM vom 12.05.2021

Leipzig (Südvorstadt)

vom 10.05.2021, gegen 19:30 Uhr bis 11.05.2021, gegen 07:10 Uhr

Unbekannte brachen gewaltsam die Tür einer Physiotherapie auf und durchsuchten im Anschluss die Schränke und Regale in den Praxisräumen. Sie entwendeten eine Spielkonsole, die als Trainingsgerät genutzt wird sowie einen niedrigen zweistelligen Bargeldbetrag. Die Höhe des Stehlschadens liegt im mittleren dreistelligen Bereich. Die Höhe des Sachschadens beträgt circa 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (db)

Einbruch in Spätverkauf - PM vom 10.05.2021

Leipzig (Südvorstadt)

10.05.2021, gegen 01:15 Uhr

Vergangene Nacht brachen Unbekannte in einen Spätverkauf ein. Die Tatverdächtigen entwendeten nach erstem Überblick mehrere hochwertige Spirituosen, zwei iPads und einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag aus der Kasse. Weiterhin wurde der Zigarettenautomat aufgebrochen und daraus eine noch unbekannte Anzahl an Tabakwaren gestohlen. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch aus. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls. (db)

Verkehrsunfall ? Radfahrer schwer verletzt - PM vom 01.05.2021

Leipzig (Südvorstadt), Schleußiger Weg

30.04.2021, 16:50 Uhr

Gestern Nachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall bei dem sich ein Radfahrer (47) schwer verletzte. Nach ersten Erkenntnissen fuhr er auf dem Radweg stadtauswärts und querte die Fahrbahn an einem Überweg bei Lichtzeichen Rot. Ein Pkw, der in gleiche Richtung fuhr, hatte Lichtzeichen Grün und kollidierte mit dem Radfahrer. Infolge der Verletzungen wurde der 47-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand Sachschaden von insgesamt circa 2.000 Euro.

Sachbeschädigung an Transporter - PM vom 29.04.2021

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

28.04.2021, zwischen 12:00 Uhr und 13:00 Uhr

Unbekannte besprühten mit schwarzem Farbspray einen Transporter Opel Vivaro mit Schriftzügen. Das Fahrzeug ist auf eine Immobiliengesellschaft zugelassen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. Da ein politisches Motiv für die Tat nicht ausgeschlossen werden kann, wird derzeit eine Übernahme der Ermittlungen durch die ?Soko LinX? des Landeskriminalamts geprüft. (pj)

Grundloses Leeren eines Feuerlöschers führte zum Feuerwehreinsatz - PM vom 12.04.2021

Leipzig (Südvorstadt), Scharnhorststraße

11.04.2021, gegen 22:38 Uhr

In den Abendstunden des vergangenen Samstags bemerkte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses, wie fünf bislang unbekannte Personen ohne Anlass einen Feuerlöscher der zehnten Etage leerten. Aufgrund dessen wurden mehrere Brandmelder des Gebäudes ausgelöst und die zuständige Feuerwehr alarmiert. Ein Brand lag dem Einsatz nicht zugrunde. Die Einsatzkräfte waren bis Mitternacht in das Geschehen eingebunden. Der Kriminaldienst des Revieres Leipzig-Zentrum hat die Ermittlung wegen des Missbrauchs von Notrufen und der Beeinträchtigung von Nothilfemitteln aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens kann bislang nicht beziffert werden. (db)

Kind und Fahrradfahrerin leicht verletzt - PM vom 12.04.2021

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße/Arndtstraße

11.04.2021, gegen 16:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag war eine Rennrad-Fahrerin (23, deutsch) auf dem Radfahrerschutzstreifen am rechten Fahrbahnrand der Karl-Liebknecht-Straße unterwegs. In Höhe der Arndtstraße überquerte ein Mädchen (4) an der Seite ihres Vaters die Fahrbahn. Hinter beiden befand sich die Mutter der Vierjährigen mit einem Kinderwagen. Als sich der Vater mit seinem Kind etwa einen Meter vor der durchgehenden weißen Markierung des Radfahrerschutzstreifens befand, lief das Mädchen plötzlich in den Bereich des Schutzstreifens und kollidierte dort mit der Radfahrerin. Jene hatte zwar die Fußgänger bemerkt, jedoch wahrscheinlich ihre Geschwindigkeit gegenüber des Kindes nicht so verringert, dass sie jederzeit hätte anhalten können. Sowohl die Vierjährige als auch die Rennradlerin stürzten und verletzten sich leicht. Das Mädchen musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Gegen die 23-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Bombendrohung im Amtsgericht Leipzig - PM vom 07.04.2021

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße

07.04.2021, gegen 09:15 Uhr

Heute Vormittag ging beim Ordnungsamt eine Bombendrohung ein. Durch eine unbekannte Anruferin wurde mitgeteilt, dass sich im Amtsgericht eine Bombe befinden soll. Es wurde von einer Ernsthaftigkeit des Anrufs ausgegangen und sofort die Polizei in Kenntnis gesetzt. Es wurde entschieden, dass das Amtsgericht geräumt wird. Im Anschluss erfolge mit Sprengstoffsuchhunden eine Durchsuchung des Gebäudes sowie des Außenbereiches, wobei keine Feststellungen getroffen wurden. Gegen 13:15 Uhr wurde das Amtsgericht für den laufenden Betrieb wieder freigegeben. Die Polizei ermittelt wegen der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. (bh, db)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Fund eines Weltkriegssprengkörpers - PM vom 27.03.2021

Leipzig (Südvorstadt), Auwald/Neue Linie

26.03.2021, gegen 11:30 Uhr

Gestern Mittag entdeckte ein Spaziergänger im Auwald im Leipziger Süden einen bombenähnlichen Gegenstand. Er führte Polizeibeamte zum Fundort, die daraufhin den Kampfmittelbeseitigungsdienst riefen. Nach Begutachtung des Gegenstandes stellte sich heraus, dass es sich um einen Sprengkörper mit Phosphoranhaftungen ohne Zünder handelte. Die Weltkriegsbombe wurde sichergestellt und fachgerecht abtransportiert. (sf)

Zeugenaufruf - Verkehrsunfall mit verletztem Liegeradfahrer - PM vom 25.03.2021

Leipzig (Südvorstadt), Scharnhorststraße/Karl-Liebknecht-Straße

24.03.2021, gegen 16:40 Uhr

Der Fahrer (37, tunesisch) eines weißen Transporters VW Transit befuhr die Scharnhorststraße in westliche Richtung zur Karl-Liebknecht-Straße. An der folgenden Kreuzung wollte er nach rechts in die Karl-Liebknecht-Straße einbiegen und stieß dabei mit einem von links kommenden Liegeradfahrer zusammen, der auf dem Radweg fuhr. Der 65-jährige Radfahrer stürzte und verletzte sich dabei schwer. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Beamten des Verkehrsunfalldienstes haben die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen und suchen nun Zeugen des Unfallhergangs.

Zeugenaufruf - Verkehrsunfall mit verletztem Liegeradfahrer - PM vom 25.03.2021

Leipzig (Südvorstadt), Scharnhorststraße/Karl-Liebknecht-Straße

24.03.2021, gegen 16:40 Uhr

Der Fahrer (37, tunesisch) eines weißen Transporters VW Transit befuhr die Scharnhorststraße in westliche Richtung zur Karl-Liebknecht-Straße. An der folgenden Kreuzung wollte er nach rechts in die Karl-Liebknecht-Straße einbiegen und stieß dabei mit einem von links kommenden Liegeradfahrer zusammen, der auf dem Radweg fuhr. Der 65-jährige Radfahrer stürzte und verletzte sich dabei schwer. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Beamten des Verkehrsunfalldienstes haben die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen und suchen nun Zeugen des Unfallhergangs.

Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus - PM vom 25.03.2021

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

25.03.2021, polizeibekannt 10:50 Uhr

Am frühen Mittag wurde der Polizei gemeldet, dass es in einem Mehrfamilienhaus auf der Karl-Liebknecht-Straße brennen soll. Das Feuer brach in einem einzelnen Mietbereich aus und konnte durch die Feuerwehr zügig gelöscht werden. Es befanden sich zur Brandzeit keine Personen in der betreffenden Wohnung. Als Brandursache geht man derzeit von einem technischen Defekt aus. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden ist auf die Brandwohnung begrenzt und noch nicht genau bekannt. (fr)

Falsche Polizeibeamte - PM vom 23.03.2021

Leipzig (Südvorstadt), (Gohlis), (Knautkleeberg-Knauthain), (Connewitz), Taucha

22.03.2021, Abendstunden

Am späten Montagabend riefen Unbekannte mehrere Frauen und Männer im Alter zwischen 54 und 78 Jahren im Leipziger Stadtgebiet und in Taucha an und gaben sich als Polizeibeamte aus. Teilweise wurde hierbei im Display der Angerufenen die Rufnummer 0341 110 angezeigt. Alle Geschädigten erkannten, dass es sich um eine Betrugsmasche handelte, beendeten die Gespräche und verständigten die Polizei. In keinem der fünf Fälle trat ein Schaden oder eine Vermögensverfügung ein. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen wegen Missbrauchs von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen im Zusammenhang mit Betrugsdelikten aufgenommen. (bh)

Einbruch in Gymnastikstudio - PM vom 19.03.2021

Leipzig (Südvorstadt)

14.03.2021 12:00 Uhr bis 18.03.2021 10:00 Uhr

Heute Mittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass in die Geschäftsräume eines Gymnastikstudios eingebrochen wurde. Unbekannte drangen in das Studio ein, durchsuchten dieses und entwendeten Bargeld in Höhe eines unteren zweistelligen Betrages. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls eingeleitet. (fr)

Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer - PM vom 16.03.2021

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

15.03.2021, gegen 19:00 Uhr

Gestern Abend kam es an der Kreuzung Kurt-Eisner-Straße/Bernhard-Göring-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer. Der Fahrer (61, deutsch) eines Suzuki SX4 fuhr auf der Bernhard-Göring-Straße stadtauswärts und kollidierte mit einem vorfahrtsberechtigten Radfahrer (32), welcher auf der Kurt-Eisner-Straße fuhr. Der Radfahrer stürzte, verletzte sich dabei leicht und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von insgesamt etwa 300 Euro. (cg)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Einbruch in Institution - PM vom 06.03.2021

Leipzig (Südvorstadt)

vom 04.03.2021, gegen 15:00 Uhr bis 06.03.2021, gegen 07:30 Uhr

Unbekannte traten gewaltsam die Eingangstür der Geschäftsräume einer Institution ein. Dort durchsuchten sie die Räume und verwüsteten diese. Die Unbekannten entwendeten diverse elektronische Geräte, Musikinstrumente und Zubehör im Wert eines oberen vierstelligen Betrages. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

Autofahrerin kollidierte mit Radfahrer - PM vom 03.03.2021

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße

03.03.2021, gegen 05:25 Uhr

Am Mittwochmorgen fuhr die Fahrerin (47, nigerianisch) eines Ford auf der Arthur-Hoffmann-Straße stadtauswärts. Beim Linksabbiegen auf die Richard-Lehmann-Straße beachtete sie wahrscheinlich einen entgegenkommenden Fahrradfahrer (35) nicht. Beide Fahrzeuge kollidierten. Der Radfahrer stürzte und wurde verletzt. Ersthelfer informierten das Rettungswesen und die Polizei. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. An Auto und Rad entstand nach erster Überprüfung kein Schaden. Gegen die Ford-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)

Einbruch in Geschäft - PM vom 22.02.2021

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

21.02.2021, gegen 16:00 Uhr bis 22.02.2021, gegen 01:00 Uhr

Vom Sonntag zum Montag verschafften sich Unbekannte zunächst Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus. Von dort aus drangen sie mittels Aufhebeln einer Tür in eine Bäckerei-Filiale ein. Aus dem Verkaufsraum entwendeten sie einen kleinen Tresor. Ein Mitarbeiter hatte zu Dienstbeginn den Einbruch festgestellt und sofort die Polizei gerufen. Zur Höhe des Stehl- und Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen im besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. (bh)

Brennende Mülltonnen beschädigen Hausfassaden und Fahrzeuge - PM vom 22.02.2021

Leipzig (Südvorstadt)

21.02.2021, zwischen 05:20 Uhr und 07:30 Uhr

Nachdem es Freitagnacht und Samstagabend durch diverse Mülltonnenbrände im Stadtgebiet Leipzig zu mehreren Feuerwehr- und Polizeieinsätzen kam, brannten Sonntagmorgen erneut Mülltonnen in der Leipziger Südvorstadt. In der Lößniger Straße wurden unweit voneinander mehrere Papiermülltonnen, eine Plastiktonne und ein Restmüllbehälter angezündet. Die Flammen griffen auf die Hausfassaden der Gebäude über und beschädigten diese. An einer Kindertagesstätte wurde die Einfahrt und diverse Elektrik stark in Mitleidenschaft gezogen. An einem wenige Meter entfernten Mehrfamilienhaus beschädigten übergreifende Flammen ein Kellerfenster und ein Fenster einer Mietwohnung im Erdgeschoss sowie einen parkenden Pkw VW Passat. In der Körnerstraße griffen die Flammen auf einen parkenden Pkw Ford Focus über. Weitere Feuer in der Shakespearestraße und in der Arthur-Hoffmann-Straße konnten ohne Beschädigungen umstehender Gebäude oder Fahrzeuge durch die Feuerwehr gelöscht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (sf)

Einbruch in Geschäft - PM vom 19.02.2021

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

17.02.2021, gegen 19:30 Uhr bis 18.02.2021, gegen 05:00 Uhr

Durch Aufhebeln eines Fensters drang ein Unbekannter in eine Bäckerei ein. Er durchsuchte alles und entwendete Bargeld im hohen dreistelligen Bereich. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 40 Euro angegeben. Eine Angestellte hatte am Donnerstagmorgen den Einbruch festgestellt und umgehend die Polizei gerufen. Beamte der Kriminalpolizei ermitteln im Fall des besonders schweren Diebstahls. (bh)

Handtaschenraub - PM vom 14.02.2021

Leipzig (Südvorstadt), Albrecht-Dürer-Platz

12.02.2021, 17:15 Uhr

Die Geschädigte war am Freitagnachmittag zu Fuß auf dem Albrecht-Dürer-Platz in der Leipziger Südvorstadt unterwegs, als sie durch zwei unbekannte Männer plötzlich zu Boden gestoßen wurde. Anschließend versuchten die Männer ihr die Handtasche zu entwenden. Obwohl die Geschädigte Gegenwehr leistete, konnten ihr die Unbekannten die Tasche entreißen und flüchteten unerkannt in stadteinwärtige Richtung. Die Geschädigte wurde bei der Tat leicht verletzt. Der Stehlschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen. (fr)

Diebstahl aus Lagerhalle - PM vom 03.02.2021

Leipzig (Südvorstadt), Altenburger Straße

02.02.2021, gegen 16:30 Uhr bis 03.02.2021, gegen 07:50 Uhr

Unbekannte verschafften sich auf bisher unbekannte Art und Weise Zugang zur Lagerhalle einer Firma. Wahrscheinlich zielgerichtet stahlen sie zwei Speziallampen im Wert einer niedrigen fünfstelligen Summe. Den Einbruch hatte heute Morgen ein Mitarbeiter festgestellt und sofort die Polizei in Kenntnis gesetzt. Ein Sachschaden entstand nicht. Die Polizei ermittelt im besonders schweren Fall des Diebstahls.

Diebstahl von Teilen einer Gasanlage - PM vom 02.02.2021

Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße

01.02.2021, 16:18 Uhr

In den gestrigen Nachmittagsstunden meldete ein Zeuge, dass in einem leerstehenden Gebäude an der Lößniger Straße in der Leipziger Südvorstadt Gas ausströmen soll. Polizeibeamte und Einsatzkräfte der Feuerwehr fuhren zum Ort, wo sich die Meldung bestätigte. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein Unbekannter eine Gasentnahmeeinrichtung sowie Messingrohre eines Gastanks entwendet und hierdurch das Ausströmen des Gases verursacht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr dichteten die Gefahrenstelle provisorisch ab, so dass eine Spezialfirma im Anschluss das Abpumpen übernehmen konnte und damit die Gefahrenstelle beseitigte. Die Höhe des Stehlschadens liegt im mittleren dreistelligen Bereich. Die Höhe des Sachschadens ist bisher nicht bekannt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Diebstahls, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs aufgenommen. Während der Einsatzmaßnahmen wurde der Bereich vorsorglich abgesperrt, die Maßnahmen konnten gegen 17:00 Uhr beendet werden. (pj)

Einbruch in Rohbau - PM vom 31.01.2021

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

30.01.2021, 20:25 Uhr

Am Samstagabend erhielt der Mitarbeiter (55) einer Securityfirma einen Anruf, dass gerade in ein Objekt in seinem Zuständigkeitsbereich eingebrochen wurde. Vor Ort überraschte der 55-Jährige den Tatverdächtigen (40, deutsch), der neben einer Kabeltrommel hockte und dabei war sein Handy zu laden. Weiterhin wurde festgestellt, dass eine Zugangstür beschädigt wurde. Der entstandene Gesamtsachschaden ist noch nicht abschließend bezifferbar. Der 40-Jährige muss sich nun wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls und des Entziehens elektrischer Energie verantworten. (cg)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Wohnungsbrand in der Südvorstadt - PM vom 17.01.2021

Leipzig (Südvorstadt), Brandvorwerkstraße

16.01.2021, gegen 22:00 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam es in einer Wohnung im 4. Obergeschoss zum Ausbruch eines Feuers. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. In der weiteren Folge mussten mehrere Hausbewohner evakuiert werden. Die Mieter der betroffenen und einer gegenüber befindlichen Wohnung wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Durch das Feuer sind sowohl die Brandwohnung als auch die Wohnung darunter nicht mehr bewohnbar. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht abschließend bezifferbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen und wird am heutigen Tag einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen.

Diebstahl aus Praxis ? Pkw entwendet - PM vom 08.01.2021

Leipzig (Südvorstadt)

07.01.2021, zwischen 14:15 Uhr und 15:30 Uhr

Unbekannte entwendeten gestern in einer Praxis aus einer Jacke ein Mobiltelefon und Fahrzeugschlüssel zu einem schwarzen Mercedes Benz GLC 300d. In der Folge wurde das in unmittelbarer Nähe geparkte Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen L-GL 6666 im Wert von circa 50.000 Euro entwendet. In dem Fahrzeug befanden sich weitere persönliche Gegenstände der Geschädigten. Das Mobiltelefon konnte durch Zeugen wieder aufgefunden werden. Die Polizei hat Fahndungsmaßnahmen nach dem Fahrzeug und ein Ermittlungsverfahren wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet. (db)

Verstoß gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung - PM vom 05.01.2021

Leipzig (Südvorstadt)

04.01.2021, gegen 15:15 Uhr

Die Polizei erhielt einen Hinweis, wonach sich etwa zehn bis zwölf Personen in einem geöffneten Friseurgeschäft aufhalten sollen. Allen sollen die Haare geschnitten worden sein und es wurde weder der Abstand eingehalten noch eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen. Das Ordnungsamt der Stadt Leipzig wurde durch die Polizei darüber in Kenntnis gesetzt und brachte die operative Gruppe zum Einsatz, um den Sachverhalt aufzunehmen. (pj)

Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz - PM vom 05.01.2021

Leipzig (Südvorstadt), Altenburger Straße

04.01.2021, gegen 15:15 Uhr

Ein am 30.12.2020 positiv auf Covid-19 getesteter Mann (37, georgisch) verließ trotz einer mündlichen Quarantäneanordnung des Gesundheitsamts Leipzig fluchtartig (über den Zaun) eine Erstaufnahmeeinrichtung in Mockau. Am 05.01.2021 wurde der Polizei durch den Sicherheitsdienst der Erstaufnahmeeinrichtung gemeldet, dass sich der 37-Jährige wieder in der Erstaufnahmeeinrichtung befindet. Die entsprechenden Maßnahmen bezüglich der Quarantäne erfolgten in eigener Zuständigkeit. Die Polizei ermittelt wegen einem Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz. (pj)

Auffahrunfall - PM vom 03.01.2021

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

02.01.2021, gegen 10:20 Uhr

Der Fahrer (29) eines Audi fuhr auf der August-Bebel-Straße in stadteinwärtige Richtung, mit der Absicht nach rechts in ein Grundstück einzufahren. Aufgrund von Fußgängerverkehr auf dem Bürgersteig vor der Grundstückseinfahrt, hielt der Audi-Fahrer verkehrsbedingt an und blinkte. Der Fahrer (89, deutsch) eines Opel fuhr ebenfalls auf der August-Bebel-Straße in selbige Richtung und übersah den Anhaltevorgang des Audi-Fahrers, wodurch er trotz einer Bremsung auf den Audi auffuhr. Dabei wurden der 29-jährige Audi-Fahrer leicht und der 89-Jährige schwer verletzt. Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 11.000 Euro. Gegen den 89-Jährigen wird nun wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt.

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Dachstuhlbrand - PM vom 04.12.2020

Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße

04.12.2020, 01:18 Uhr

Aus bisher unbekannten Gründen geriet der Dachstuhl eines leerstehenden Gebäudes in der Lößniger Straße in Brand. Das Flachdach stürzte in Folge des Brandes ein. Die Feuerwehr löschte den Vollbrand. Die Schadenshöhe lässt sich noch nicht beziffern. Die Untersuchungen zur Ursache durch die Kriminalpolizeiinspektion dauern an. Es wird wegen Brandstiftung ermittelt. (oh)

Fahrzeuge in Brand gesetzt - PM vom 30.11.2020

Leipzig (Südvorstadt), Hardenbergstraße

30.11.2020, gegen 03:20 Uhr bis 03:26 Uhr

In den frühen Morgenstunden wurden durch Unbekannte zwei parkende Pkw (Ford Mondeo und VW Golf) auf bisher unbekannte Art und Weise in Brand gesetzt. Aufgrund der Brandentwicklung wurden drei weitere Fahrzeuge (zwei VW UP, ein VW Golf) beschädigt. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht abschließend bezifferbar. Zur Aufklärung der Brandursache wird heute ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen einer Brandstiftung. (tl)

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - PM vom 30.11.2020

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße

29.11.2020, gegen 18:30 Uhr

Unbekannte Tatverdächtige warfen am Sonntagabend auf der Richard-Lehmann-Straße in Höhe des Grundstücks Nr. 55 mehrfach Steine auf die Straße und auf vorbeifahrende Fahrzeuge. Dabei wurde ein Pkw VW Beetle getroffen. Es entstand Sachschaden (Lackabsplitterungen) in Höhe von ca. 500 Euro am Fahrzeug. Die Autofahrerin meldete dies von zuhause aus der Polizei und gab an, drei Personen gesehen zu haben. Polizeibeamte prüften die Umgebung, konnten jedoch den von der Zeugin beschriebenen Personenkreis nicht feststellen. Die Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurden aufgenommen. (bh)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Einbruch in Bäckerei - PM vom 25.11.2020

Leipzig (Südvorstadt)

24.11.2020, gegen 23:00 Uhr bis gegen 00:10 Uhr

Unbekannte verschafften sich heute Nacht Zutritt in eine Bäckerei und entwendeten einen Autoschlüssel. Weiterhin wurde versucht eine Kasse aufzubrechen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. Der Stehlschaden befindet sich im unteren dreistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls. (tl)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Amtsgericht beschädigt - PM vom 03.11.2020

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße

02.11.2020, zwischen 03:00 Uhr und 07:00 Uhr

Am Montagmorgen wurde durch Unbekannte die Fassade des Amtsgerichts Leipzig mittels schwarzer und brauner Farbe beschädigt. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Es wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (tl)

Schwer verletzter Rollerfahrer ? Pkw flüchtet - PM vom 30.10.2020

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

29.10.2020, gegen 11:50 Uhr

Gestern fuhr der Fahrer eines E-Scooters (40) auf der Kurt-Eisner-Straße in Richtung Schleußig. Kurz vor Höhe der Hausnummer 33 überholte er ein anderes Fahrzeug auf dem linken von zwei Fahrstreifen und scherte danach wieder auf die rechte Spur ein. Der nun hinter ihm fahrende Pkw überholte kurze Zeit später wieder den E-Scooter-Fahrer und scherte nach dem Überholvorgang unmittelbar vor diesem ein. Der Rollerfahrer kam in der Folge zu Fall und verletzte sich schwer. Der Pkw verließ pflichtwidrig den Unfallort. Ein Kennzeichen oder ein Hersteller des unfallverursachenden Fahrzeugs ist nicht bekannt. Gegen den Unbekannten wird wegen fahrlässiger Köperverletzung, Nötigung im Straßenverkehr und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Vorsicht, falsche Polizeibeamte; Gewinnversprechen und Enkeltrick - PM vom 21.10.2020

Leipzig (Südvorstadt), Fichtestraße, Hardenbergstraße, Steinstraße, Fockestraße,

20.10.2020, zwischen 16:45 Uhr und 17:30 Uhr

Gestern Nachmittag wurden in elf Fällen ältere Personen (4 x weiblich: zwischen 64 und 83 Jahren; 7 x männlich; zwischen 56 und 94 Jahren) per Telefon kontaktiert. Die Anrufer gaben sich gegenüber denen als Polizei- bzw. Kriminalbeamte aus. Durch das Erzählen von ominösen und sich ähnelnden Geschichten, versuchten die Täter, an Geld, Goldschmuck oder an persönliche Daten ihrer Opfer zu gelangen. Die Seniorinnen und Senioren ließen sich in allen Fällen nicht täuschen und beendeten die Gespräche. Weiterhin wurde einem Geschädigten (77) ein Gewinn in Höhe einer niedrigen fünfstelligen Summe versprochen. Der Rentner sollte Steamkarten im Wert von 310 Euro kaufen und diese dann dem Gewinnüberbringer aushändigen. Auch in diesem Fall hatte der Unbekannte keinen Erfolg. Auch eine 91-Jährige sollte mit einem Enkeltrick getäuscht werden. Bei ihr meldete sich eine Ärztin von der Uniklinik Dresden. Diese gab an, dass die Tochter der Geschädigten auf der Intensivstation liege und für ein Medikament einen mittleren fünfstelligen Betrag benötigen würde. Ein Fahrer würde das Geld abholen. Auch in diesem Fall beendete die Seniorin das Telefonat. In allen 13 Fällen vertrauten sich die Geschädigten entweder einem nahen Verwandten an, welcher dann die Polizei informierte, oder setzten selbst die Polizei in Kenntnis. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (bh)

Lkw der Stadtreinigung besprüht - PM vom 12.10.2020

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße

09.10.2020, gegen 13:15 Uhr bis 12.10.2020, gegen 05:50 Uhr

Im Verlauf des Wochenendes drangen Unbekannte widerrechtlich auf eines der umfriedeten Gelände der Leipziger Stadtreinigung ein und besprühten sechs Lastkraftwagen und eine Arbeitsmaschine mit verschiedenen Schriftzügen. Die Zeichen waren in unterschiedlichen Farben und Größen ? zwischen 60 cm bis 135 cm Höhe und 120 cm bis 140 cm Breite ? besprüht. Nunmehr ermittelt die Leipziger Kriminalpolizei wegen Sachbeschädigung. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. (mb)

Radfahrerin schwer verletzt - PM vom 11.10.2020

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße/Kochstraße

09.10.2020, gegen 14:00 Uhr

Der Fahrer eines VW-Transporters (46, deutsch) fuhr am Freitag die Kochstraße stadteinwärts und wollt die Kurt-Eisner-Straße in gerader Richtung überqueren. Dabei übersah er eine von rechts kommende vorfahrtsberechtigte Fahrradfahrerin, die auf dem Radweg die Kurt-Eisner-Straße in Richtung Westen fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die Radfahrerin stürzte. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 2.500 Euro. Der 46-jährige Transporterfahrer muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall verantworten. (db)

Räuberischer Ladendiebstahl - PM vom 11.09.2020

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

10.09.2020, gegen 16:35 Uhr

Gestern Nachmittag ereignete sich ein räuberischer Diebstahl in der Arthur-Hoffmann-Straße. Als ein Mann (23, tunesisch) und eine Frau (16, deutsch) zusammen an einer Supermarktkasse standen, schickte der 23-Jährige seine Begleitung samt Rucksack aus dem Geschäft. Die Diebstahlwarnanlage ertönte, als die Jugendliche den Markt verließ, sodass der Filialleiter (40) die Tatverdächtige aufforderte stehen zu bleiben. Daraufhin kam der Mann hinzu und nahm den Rucksack an sich. Als er aufgefordert wurde den Inhalt des Rucksacks zu zeigen, versetzte der 23-Jährige dem Filialleiter einen Kopfstoß und flüchtete mit dem Diebesgut. Seine Begleiterin verblieb an Ort und Stelle. Wenige Minuten später kehrte der flüchtige Tatverdächtige zurück zum Supermarkt und übergab seinen Rucksack. Bei der freiwilligen Durchsuchung des Rucksacks konnte kein Diebesgut festgestellt werden, sodass die Beiden entlassen wurden. Zwischenzeitlich hinzugerufene zivile Polizeibeamte konnten im Anschluss beobachten, wie die beiden Tatverdächtigen in Höhe der Steinstraße/Bernhard-Göring-Straße Gegenstände von der Straße aufhoben und in den Rucksack steckten. Als sich die Beamten zu erkennen gaben, ergriff er abermals die Flucht. Es gelang den Beamten den Tatverdächtigen einzuholen und festzuhalten. Er versuchte sich durch Faustschläge zu befreien und verletzte dabei einen Polizeibeamten leicht im Gesicht. Bei der wiederholten Nachschau in seinen Rucksack wurde Diebesgut aus dem Sortiment des Supermarkts im Wert einer niedrigen zweistelligen Summe gefunden. Durch eine Oberstaatsanwältin der Staatsanwaltschaft Leipzig wurde die vorläufige Festnahme des 23-Jährigen angeordnet. Gegen ihn wird wegen des Verdachts eines räuberischen Diebstahls und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt. (tl)

Mehrere Brandstiftungen im Stadtgebiet Am Samstag ereigneten sich drei Fälle von Brandstiftung an Fahrzeugen: - PM vom 30.08.2020

Leipzig (Südvorstadt), Brandvorwerkstraße

29.08.2020, gegen 01:15 Uhr

Ort: Leipzig (Connewitz), Zwenkauer Straße

In Eisdiele eingebrochen - PM vom 28.08.2020

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

26.08.2020, gegen 21:30 Uhr bis 27.07.2020, gegen 11:30 Uhr

Ein Unbekannter verschaffte sich zunächst Zutritt in ein Mehrfamilienhaus. Vom Hausflur aus trat er die Tür zur Eisdiele auf und durchsuchte alles. Er stahl ein Tablet sowie eine dreistellige Summe Bargeld im mittleren Bereich. Der Inhaber stellte den Einbruch am Donnerstagmittag fest und setzte die Polizei in Kenntnis. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit einer höheren dreistelligen Summe angegeben, der Sachschaden beträgt etwa 300 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Diebstahls. (bh)

E-Bikes aus Transporter entwendet - PM vom 27.08.2020

Leipzig (Südvorstadt), Steinstraße

26.08.2020, gegen 13.15 Uhr

Unbekannte Täter haben am Mittwoch zwei fabrikneue E-Bikes der Marken E-Folding und E-Trekk sowie weiteres Fahrradzubehör aus einem am Straßenrand abgestellten Transporter entwendet. Die Fahrzeugtür war zum Zeitpunkt des Diebstahls verschlossen, aber nicht abgeschlossen. Der Sachschaden wird auf rund 4.000 Euro geschätzt. (pj)

Fahrzeug kippte um ? Fahrerin leicht verletzt - PM vom 24.08.2020

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

24.08.2020, gegen 05:50 Uhr

Eine Fahrerin (81, deutsch) befuhr mit einem Taxi Mercedes (nicht im Dienst) die Arthur-Hoffmann-Straße stadtauswärts. In Höhe Grundstück Nr. 140 kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen am Straßenrand ordnungsgemäß geparkten Hyundai. Dieser wurde gegen einen davor stehenden Dacia geschoben und dieser wiederum gegen einen weiteren stehenden Hyundai. Das Taxi kippte um. Die Fahrerin musste mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Die 81-Jährige hatte das Taxi eines nahen Verwandten genutzt. Es wird jetzt geprüft, ob ein technischer Defekt zum Unfall geführt hatte. Die Dekra wurde in Kenntnis gesetzt. Die Ermittlungen dauern noch an. Zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. (bh)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Medieninformationen als RSS
      • Polizeidirektion Leipzig
      • Alle Dienststellen und Einrichtungen der Polizei Sachsen
      Pressestelle
      • Frau Silvaine Reiche
      • Besucheradresse:Polizeidirektion LeipzigPressestelleDimitroffstr. 104107 Leipzig
      • Funktion:Pressesprecherin
      • Telefon:+49 341 966-42627
      • Telefax:+49 341 966-43185
      • E-Mail:
      • E-Mail senden
      • Hinweise zum Mail-Versand
      PD Leipzig
      • Besucheradresse:Polizeidirektion LeipzigDimitroffstr. 104107 Leipzig
      • Postanschrift:Polizeidirektion LeipzigPF 10 06 6104006 Leipzig
      • Telefon:+49 341 966-0
      • Telefax:+49 341 966-43005
      Herausgeber Sächsisches Staatsministerium des Innern | Abteilung 3 Verwandte Portale Staatsministerium des Innern Sicherheit Impressum Übersicht Kontakt Impressum Datenschutz eSignatur document.write(String.fromCharCode(60)+"script type="text/javascript" src="http"+("https:"==document.location.protocol?"s":"")+"://code.etracker.com/t.js?et=XdE73b">"+String.fromCharCode(60)+"/script>"); var et_areas = "www.polizei.sachsen.de/Polizeidirektion Leipzig"; var et_pagename = "Schwerer Raub | Diebstahl eines Mercedes ? Fahrzeug nach Fahndung aufgefunden | Beantwortung des Offenen Briefs der Landtagsabgeordneten Juliane Nagel -- Polizeidirektion Leipzig -- www.polizei.sachsen.de|DEU|MI_2020_74875.htm"; _etc(); //

Leiter des Polizeirevieres Leipzig-Südost lädt Bürgerinnen und Bürger der Stadtteile Südvorstadt und Connewitz zur persönlichen Sprechstunde ein - PM vom 20.08.2020

Leipzig (Südvorstadt), Immanuel-Kant-Gymnasium, Scharnhorststraße 15

25.08.2020, 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Nächsten Dienstag bietet der Leiter des Polizeireviers Leipzig-Südost, Polizeidirektor Uwe Stöh, eine Sprechstunde für alle Anwohner der Leipziger Stadtteile Südvorstadt und Connewitz an. Ihre Fragen werden in der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Immanuel-Kant-Gymnasium, Scharnhorststraße 15 in 04275 Leipzig, beantwortet. Den Bürgerinnen und Bürgern wird die Möglichkeit gegeben, persönlich mit dem Leiter des Polizeireviers in Kontakt zu kommen. In einem direkten Austausch können Anliegen und Fragen vorgetragen, aber auch Kritik und Anregungen besprochen werden. Ziel ist es, der Bevölkerung offenes Gehör zu allen Themen zu schenken, die die Bürger bewegen. Zitat Uwe Stöhr: ?So erfahre ich persönlich, an welcher Stelle aus Ihrer Sicht akuter Handlungsbedarf besteht. Ich möchte das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung stärken. Die Bürgersprechstunde ist Ausdruck unseres Willens, polizeiliches Handeln transparent zu gestalten und nach außen zu präsentieren.? Geplant ist, solche Sprechstunden auch allen Bürgerinnen und Bürgern der anderen Stadtteile zukünftig anzubieten, für die das Polizeirevier Leipzig-Südost zuständig ist.

Krad aus Tiefgarage gestohlen - PM vom 11.08.2020

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße

10.08.2020, zwischen 20:30 Uhr und 23:00 Uhr

Am Montagabend wurde dem Anzeigenerstatter (48) das gesichert abgestellte rote Krad Ducati ?Panigale? mit dem amtlichen Kennzeichen

Schwerer Raub in Juweliergeschäft - PM vom 28.07.2020

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

27.07.2020, zwischen 10:30 Uhr und 10:45 Uhr

Ein unbekannter Maskierter drang unter Vorhalt eines pistolenähnlichen Gegenstandes in ein Schmuck- und Juweliergeschäft ein und zwang die Inhaberin (66) zur Herausgabe von Bargeld, Schmuck und ihres Mobiltelefons in einem Gesamtwert von etwa 20.000 Euro. Im weiteren Verlauf drängte er die Inhaberin in einen Raum und sperrte sie dort ein. Anschließend entkam er unerkannt. Kurze Zeit später wurde das Mobiltelefon durch einen aufmerksamen Bürger aufgefunden und konnte schließlich der Polizei übergeben werden. Es wurden Ermittlungen wegen schweren Raubes aufgenommen.

Raub in Lokal - PM vom 27.07.2020

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

26.07.2020, gegen 03:50 Uhr

Kurz vor Lokalschluss mischte sich in der Nacht von Samstag zu Sonntag ein unbekannter Mann unter das Publikum. Als sich ein Angestellter (39) mit den Tageseinnahmen in einen hinteren Raum zurückzog, folgte ihm der Unbekannte und forderte ihn unter Vorhalten eines pistolenähnlichen Gegenstandes auf, das Geld herauszugeben. Der Angestellte ließ vor Schreck die Einnahmen fallen, woraufhin der Unbekannte mit einem Fahrrad flüchtete. Eine Angestellte (32) verfolgte den Mann, der zunächst mit dem Fahrrad die Körnerstraße in Richtung August-Bebel-Straße davonfuhr. Etwa an der Kreuzung August-Bebel-Straße/Mahlmannstraße ließ er das Fahrrad und die Tatwaffe zurück und flüchtete weiter zu Fuß die Mahlmannstraße entlang. Auf Höhe der Brandvorwerkstraße verschwand der Unbekannte plötzlich aus dem Sichtfeld der 32-Jährigen. Der Unbekannte konnte wie folgt beschrieben werden: - etwa 28 bis 35 Jahre - etwa 1,80 m - kräftige, korpulente Gestalt - dunkler Teint - Bekleidung: kurze, weite Hose, schwarzes Basecap mit rotem Rand, in der Bar rote Oberbekleidung mit schwarzer Aufschrift, später nur noch schwarzes T-Shirt Die Höhe des Stehlschadens kann noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines Raubdeliktes aufgenommen.

Arbeitsunfall - PM vom 16.07.2020

Leipzig (Südvorstadt), Arndtstraße/August-Bebel-Straße

15.07.2020, gegen 13:15 Uhr

Gestern Nachmittag kippte ein 40 Kilogramm schwerer Alu-Fensterrahmen aus seiner Verankerung und fiel einem Bauarbeiter (40) auf seine linke Wade. Gesichert wurde das Fenster zuvor durch vier Plastekeile unter dem Rahmen und ein Luftkissen. Der Geschädigte und ein Kollege bauten den Rahmen gemeinsam ein und kurz darauf kippte dieser. Der 40-Jährige wurde schwer verletzt und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Sein Kollege verständigte das Rettungswesen sowie die Polizei und leistete Erste Hilfe. Die Landesdirektion wurde über den Unfall informiert, ein Mitarbeiter kam zum Unfallort. Die Ermittlungen laufen. (bh)

Schwerverletzte Fußgängerin bei Verkehrsunfall - PM vom 03.07.2020

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße / Kantstraße

3. Juli 2020, gegen 07:20 Uhr

Am Vormittag ereignete sich in der Südvorstadt ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin (14, deutsch) schwer verletzt wurde. Das Mädchen wollte die Karl-Liebknecht-Straße auf Höhe Kantstraße überqueren und übersah dabei wahrscheinlich die von links heranfahrende Straßenbahn der Linie 10. Der Fahrer der stadtauswärtig fahrenden Straßenbahn konnte den Zusammenstoß nicht verhindern. Die Jugendliche wurde frontal erfasst. Sie erlitt schwere Kopfverletzungen. Das Mädchen wurde vom Rettungsdienst zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Zur Unfallaufnahme wurde neben dem Verkehrsunfalldienst ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Verkehr wurde in stadtauswärtiger Richtung für anderthalb Stunden umgeleitet, die Sperrung der Straßenbahnstrecke konnte nach 2,5 Stunden wieder aufgehoben werden. (mh)

Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus - PM vom 22.06.2020

Leipzig (Südvorstadt), Scharnhorststraße

18.06.2020, gegen 06:00 Uhr

Am heutigen Tag kurz nach 6:00 Uhr wurde die Polizei über einen Brand in der Scharnhorststraße informiert. In der 9. Etage kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand in einer Wohnung. Im Ergebnis der ersten Feststellung ist eine Person aus dem Fenster der betreffenden Wohnung gesprungen, welche trotz umgehender medizinischer Versorgung vor Ort verstorben ist. Die Umstände zum Brand sowie die Identität der Person sind Gegenstand der aktuellen Ermittlungen. (pj)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte

Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus - Aktualisierung - PM vom 22.06.2020

Leipzig (Südvorstadt), Scharnhorststraße

22.06.2020, gegen 06:00 Uhr

Im Rahmen der Evakuierungsmaßnahmen wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr in einer weiteren Wohnung ein Leichnam gefunden. Diese Wohnung war nicht von dem Brand betroffen. Die Auffindesituation spricht dafür, dass die Person schon länger verstorben war. Von einem Zusammenhang mit dem Brandgeschehen ist daher nach jetzigem Stand nicht auszugehen. Aktuell gibt es keine Hinweise für ein Fremdverschulden am Tod dieser Person. Die Ermittlungen zu der Identität und der konkreten Todesursache dauern jedoch an. Die Brandursachenermittler haben die Untersuchungen vor Ort aufgenommen. (tl)

Bushaltestelle beschädigt - PM vom 15.06.2020

Leipzig (Südvorstadt), Friedhofsweg

15.06.2020, gegen 01:05 Uhr (polizeibekannt)

Unbekannte beschädigten, vermutlich mithilfe eines mobilen Verkehrsschilds (mit Pfosten), zwei Glasscheiben eines Fahrgastunterstandes (Bushaltestelle "An der Tabaksmühle"). Das Verkehrsschild wurde augenscheinlich von einer in der Nähe befindlichen Baustelle entnommen. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. (pj)

Einbruch in Firmengelände - PM vom 14.06.2020

Leipzig (Südvorstadt)

12.06.2020, gegen 15:00 Uhr bis 13.06.2020, gegen 09:30 Uhr

Unbekannte drangen vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag in ein Firmengebäude in der Leipziger Südvorstadt ein. Wie sie in das Gebäude gelangten, konnte noch nicht ermittelt werden. Die Unbekannten entfernten den Schließzylinder einer Tür, um in die Mitarbeiterkantine zu gelangen. Dort verschafften sie sich mittels eines gefunden Schlüssels Zutritt zu einem Büro. Dann hebelten sie einen Tresor aus der Wand und transportierten diesen auf einem Küchenwagen in einen entfernten Heizungsraum. Im Rahmen der geführten Ermittlungstätigkeiten vor Ort, konnte der Tresor ungeöffnet in dem Raum festgestellt werden. Derzeit kann die Höhe des Sach- und eines möglichen Stehlschadens nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf Grund des Verdachts eines Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen. (mk)

Pkw fährt gegen Straßenlaterne - PM vom 11.06.2020

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße

11.06.2020, gegen 12:35 Uhr

Der Fahrer (54, deutsch) eines Audi A3 fuhr auf der Richard-Lehmann-Straße von der B 2 kommend in Richtung Karl-Liebknecht-Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte zunächst gegen eine Straßenlaterne und anschließend gegen mehrere Altkleider- und Glascontainer. Der Fahrer wurde dabei verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 6.000 Euro. (pj)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte

Transporter gestohlen - PM vom 09.06.2020

Leipzig (Südvorstadt), Körnerstraße/Kohlenstraße

03.06.2020, gegen 17:00 Uhr bis 08.06.2020, gegen 14:30 Uhr

Zwischen Donnerstag- und Montagnachmittag entwendete ein Unbekannter einen ordnungsgemäß gesichert abgestellten weißen VW T 4 mit dem amtlichen Kennzeichen

Roller fuhr zu schnell - PM vom 05.06.2020

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße

04.06.2020, gegen 14:15 Uhr

In der Bernhard-Göring-Straße stellten Polizeibeamte einen 35-Jährigen (deutsch) auf einem Elektroroller fest. Mit 25 km/h war er zu schnell, wie sich herausstellte. Der Roller hätte nur 20 km/h fahren dürfen. Um diese Fahrzeuge mit höherer Geschwindigkeit zu fahren, braucht man eine entsprechende Fahrerlaubnis und eine Haftpflichtversicherung. Beides konnte der Fahrer nicht vorweisen. Außerdem reagierte ein Drogenvortest positiv auf Cannabis. Er musste zur Blutentnahme. Gegen ihn wird nun wegen mehrerer Verkehrsdelikte ermittelt. (ab)

Motorrad entwendet - PM vom 04.06.2020

Leipzig (Südvorstadt)

02.06.2020, gegen 22:00 Uhr bis 03.06.2020, gegen 07:30 Uhr

In der Nacht vom 02.06.2020 zum 03.06.2020 entwendeten Unbekannte ein graues Motorrad des Herstellers BMW vom Typ R 1200 R von einem Hinterhof. Das Kraftrad trug das Saisonkennzeichen

Fußgängerin schwer verletzt - PM vom 03.06.2020

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-/Schenkendorfstraße

02.06.2020, gegen 08:45 Uhr

Am Dienstagvormittag überquerte eine Fußgängerin (80) die Arthur-Hoffmann-Straße in Höhe Grundstück Nr. 59. Dabei wurde die Frau von einem Renault Espace erfasst, dessen Fahrer (39) von der Schenkendorfstraße nach links ? stadteinwärts - auf die Arthur-Hoffmann-Straße abbog. Die 80-Jährige stürzte und verletzte sich schwer. Sie musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte

Auto gestohlen - PM vom 26.05.2020

Leipzig (Südvorstadt), Scharnhorststraße

16.05.2020, gegen 20:00 Uhr bis 25.05.2020, gegen 13:30 Uhr

Am Samstagabend hatte eine Halterin ihr Fahrzeug, einen weißen Skoda Fabia (Kennzeichen: (

Brand eines Pkw - PM vom 14.05.2020

Leipzig (Südvorstadt), Fockestraße

14.05.2020, gegen 01:30 Uhr

In der vergangenen Nacht bemerkte eine Passantin, dass aus dem Motorraum eines auf der Fockestraße geparkten Skoda Superb Rauch aufstieg und alarmierte die Rettungsleitstelle. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei vor Ort eintrafen schlugen bereits Flammen aus der Motorhaube. Das Feuer griff in kürzester Zeit auch auf einen daneben geparkten VW Tiguan über. Am Skoda war auch eine Seitenscheibe eingeschlagen worden. Durch das Feuer wurde der Pkw so stark beschädigt, dass ein Totalschaden von geschätzten 12.000 Euro entstand. Auch der VW wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt nun auf Grund des Verdachts der Brandstiftung. Derzeit ist noch unklar, ob es sich um eine politisch motivierte Tat handelt. (mk)

Zwei Mülltonnen brannten - PM vom 07.05.2020

Leipzig (Südvorstadt), Scharnhorststraße

07.05.2020, gegen 00:35 Uhr

Ein Anwohner rief Feuerwehr und Polizei und teilte mit, dass er beim Nachhausekommen einen lauten Knall hörte und daraufhin aus dem Fenster schaute. Er stellte zwei brennende Mülltonnen und drei in der Nähe befindliche unbekannte männliche Personen fest, die dann in unbekannte Richtung flüchteten. Kameraden der Feuerwehr rückten aus, löschten das Feuer. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Polizeibeamte suchten in der näheren Umgebung nach den möglichen Tätern, allerdings ohne Erfolg. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (bh)

Renitenter Fahrgast - PM vom 07.05.2020

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße/Karl-Liebknecht-Straße

06.05.2020, gegen 22:45 Uhr

Am Mittwochabend rief ein Busfahrer (49) die Polizei und setzte die Beamten über das aggressive Verhalten eines Fahrgastes in einem Bus der Linie 60 in Kenntnis. Dieser war gemeinsam mit einer späteren Zeugin an der Haltestelle Ost-/Riebeckstraße eingestiegen, hielt einen eingepackten Döner in der Hand, den er auswickelte und zu essen begann. Dabei pöbelte er weitere Fahrgäste an, forderte sie zum Aussteigen auf, trat gegen Sitze und dann einem Fahrgast (28), der einen Platz suchte und an ihm vorbeilief, gegen das Gesäß. Als jener fragte, was das solle, brüllte er ihn an. Anschließend warf er seine Essenreste in Richtung Fahrerkabine und verschmutzte den Bus. Danach stieg er an der Kurt-Eisner-Straße aus und lief in Richtung Karl-Liebknecht-Straße. Wenig später trafen Polizeibeamte am Ereignisort ein, suchten auf der Straße nach dem Mann und konnten ihn aufgrund der Personenbeschreibung in Höhe Alfred-Kästner-Straße feststellen und anhalten. Sie konfrontierten ihn mit dem Tatvorwurf der Körperverletzung. Daraufhin reagierte der Mann uneinsichtig und aggressiv, gab vor, nicht in einem Bus gewesen zu sein. Er beleidigte die Beamten, als diese seinen Ausweis sehen wollten, gab das Dokument erst nach langer Diskussion heraus. Bei ihm handelte es sich um einen Leipziger (30, deutsch). Später gab er dann zu, im Bus gesessen und auch seine Dönerreste in Richtung Busfahrer geworfen zu haben. Da die Polizisten vermuteten, dass der 30-Jährige Alkohol und Betäubungsmittel konsumiert haben könnte, wurden Atemalkoholtest und Drugwipetest durchgeführt ? der Vortest ergab einen Wert von 0,72 Promille, der Drogentest verlief negativ. Nach allen polizeilichen Maßnahmen wurde der Leipziger entlassen. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung ermittelt. (bh)

Pkw in Flammen - PM vom 13.04.2020

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

12.04.2020, gegen 20:00 Uhr bis 13.04.2020, gegen 03:20 Uhr

Aus bisher unbekannten Gründen geriet ein Pkw BMW (3er Reihe) im Frontbereich in Brand. Infolge des Brandes wurden sowohl der Motorraum als auch der Innenraum des Fahrzeugs erheblich beschädigt. Ein neben dem BMW geparkter Pkw Ford Mondeo wurde aufgrund der Hitzeentwicklung leicht beschädigt. Einsatzkräfte der Feuerwehr (Feuerwache Süd) löschten die Flammen. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Im Zuge der Ermittlungen wegen Brandstiftung, wird ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen, um weitere Erkenntnisse zu erlangen. (pj)

Mülltonnen und Fahrräder in Flammen - PM vom 19.03.2020

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

19.03.2020, gegen 01:45 Uhr

Ort: Leipzig (Connewitz), Karl-Liebknecht-Straße

Einbruch in Küchenstudio ? zwei Küchen entwendet - PM vom 17.03.2020

Leipzig (Südvorstadt),Lößniger Straße

15.03.2020, gegen 16:40 Uhr bis 16.03.2020, gegen 07:00 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus in der Lößniger Straße soll in nächster Zeit ein Küchenstudio entstehen. Noch vor der Eröffnung verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Objekt. Sie brachen eine Zugangstür auf und drangen so in die Verkaufsräume ein. Aus den Räumen entwendeten sie zwei fast komplette, originalverpackte Küchen im fünfstelligen Gesamtwert. Im Hausflur ließen die Diebe schließlich einige Teile zurück. Ob sie bei der Tatausführung gestört wurden, oder die Transportkapazität nicht ausgereicht hatte, blieb unklar. Die Polizei ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls. (ab)

Flucht mit Folgen - PM vom 19.02.2020

Leipzig (Südvorstadt), Kantstraße

18.02.2020, gegen 15:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag entschlossen sich Polizeibeamte in der Steinstraße einen Audi A6 anzuhalten. Der Fahrer gab jedoch Gas und versuchte davonzufahren. Die Fahrt ging über die Koch- und die Kantstraße. Dort fuhr er in eine Sackgasse. Die Straße war auf ganzer Breite gesperrt. Der Fahrer setzte zurück, um den Beamten zu entkommen, stieß dabei aber an einen VW Sharan und einen BMW 540i, die am Straßenrand geparkt waren. Der Fahrer verließ das Fahrzeug und wollte seine Flucht zu Fuß fortsetzen. Die Beamten setzten ihm nach und ergriffen ihn nach wenigen Metern. Der 31?Jährige (deutsch) war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Er stand sichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Der Audi war weder zugelassen noch versichert. Als die Beamten den Festgehaltenen durchsuchten, fanden sie in seinem Rucksack verschiedene Substanzen (Fläschchen mit Flüssigkeit, Cliptütchen mit kristalliner Substanz, farbige Pillen und Filmtabletten), bei denen es sich vermutlich um Betäubungsmittel handelt. Er muss sich nun wegen zahlreicher Verkehrs- und Betäubungsmitteldelikte verantworten. (ab)

Einbruch in Imbiss - PM vom 18.02.2020

Leipzig (Südvorstadt), Südplatz

17.02.2020, gegen 01:00 Uhr bis gegen 06:10 Uhr

Unbekannte Täter drangen nach Ziehen eines Zylinderschlosses an der Zugangstür eines Imbisses in diesen ein und entwendeten eine Kasse mit Bargeld. Es entstand ein Gesamtschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls. (Jur)

Vorfahrt missachtet - PM vom 12.02.2020

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

11.02.2020, gegen 18:00 Uhr

Die Fahrerin (63) eines Kia Ceed befuhr die Kochstraße stadteinwärts. An der Kreuzung Alfred-Kästner-Straße beachtete sie einen von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten Peugeot 108 nicht. Dessen Fahrer (48) leitete sofort eine Notbremsung ein, konnte jedoch einen Zusammenprall nicht verhindern. Verletzt wurde niemand. An beiden Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Gegen die Kia-Fahrerin wurde ein Bußgeld verhängt. (Hö)

Unbekannter zeigt Hitlergruß ? Polizei sucht Zeugen - PM vom 10.02.2020

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

08.02.2020, gegen 18:15 Uhr

Am Samstagabend zeigte ein Fahrgast in der Straßenbahn der Linie 10 in der Karl-Liebknecht-Straße mehrfach den Hitlergruß. Der Unbekannte war am Connewitzer Kreuz eingestiegen und hatte die Bahn, die in Richtung Innenstadt fuhr, an der Haltestelle Kurt-Eisner-Straße wieder verlassen. Das Dezernat Staatsschutz ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Der Mann wurde durch andere Fahrgäste wie folgt beschrieben:

  • Ca. 30 Jahre alt,
  • Bekleidet mit schwarzer Jacke mit Fellbesatz und einer schwarzen Mütze
  • Hatte einen beigefarbenen Rucksack

Unachtsames Türöffnen führt zu Unfall - PM vom 21.01.2020

Leipzig (Südvorstadt), Alfred-Kästner-Straße

20.01.2020, gegen 07:55 Uhr

Am Montagmorgen, gegen 07:55 Uhr, befuhr ein Fahrradfahrer (30) die Alfred-Kästner-Straße in östlicher Richtung. Nach der Kreuzung zur Brandvorwerkstraße öffnete vor ihm rechts stehend der Fahrer (Deutsch, 51) eines grauen Hondas plötzlich die Fahrertür, ohne sich des rückwärtigen Verkehrs zu vergewissern. Der 30-Jährige hatte keine Chance mehr zu bremsen, sodass er gegen die geöffnete Tür fuhr, stürzte und sich verletzte. Die Polizei hat nun die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung gegen den 51-Jährigen aufgenommen. (KG)

Fußgängerin stieß mit Radfahrer zusammen - PM vom 16.01.2020

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

15.01.2020, gegen 02:30 Uhr

Mittwochnacht rief eine Zeugin (27) sowohl das Rettungswesen als auch die Polizei, da sich auf der Karl-Liebknecht-Straße in Höhe Grundstück Nr. 95 ein schwerer Unfall ereignet hatte, nach welchem ein Fahrradfahrer mit einer Kopfverletzung nicht ansprechbar auf dem Radweg lag. Sie leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Eine Fußgängerin (37) hatte vom Gehweg aus zwischen geparkten Pkw den Radfahrstreifen betreten und einen Fahrradfahrer nicht beachtet. Beide stießen zusammen. Der Radfahrer (40) stürzte und erlitt schwere Kopfverletzungen. Er wurde umgehend in eine Klinik gebracht, wo er intensiv-medizinisch behandelt werden musste. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Frau unter dem Einfluss von Alkohol stand. Der Vortest ergab einen Wert von 2,12 Promille. Sie wurde leicht verletzt, benötigte jedoch keine ärztliche Versorgung. Die 37-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Einbruch in Imbiss - PM vom 10.01.2020

Leipzig (Südvorstadt)

09.01.2020, gegen 00:25 Uhr bis gegen 08:40 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Lager eines Imbisses ein und entwendeten einen fest verankerten Tresor mit einem Bargeldbetrag in mittlerer dreistelliger Höhe. Der Sachschaden ist noch nicht bezifferbar. Ermittlungen wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls wurden aufgenommen. (Jur)

Jugendliche ausgeraubt - PM vom 23.12.2019

Leipzig (Südvorstadt), Hardenbergstraße

22.12.2019, gegen 20:15 Uhr

Am Sonntagabend liefen zwei Jugendliche in der Südvorstadt ziellos umher, als sie in der Hardenbergstraße plötzlich von zwei Unbekannten angegriffen wurden. Die Angreifer nahmen sie in den Schwitzkasten und drückten sie gegen eine Wand und verlangten die Herausgabe von Handys, Bargeld und ihren Jacken. Der 14-Jährige übergab einen niedrigen zweistelligen Betrag, sein Smartphone und seine Jacke. Der andere 15-Jährige übergab ebenfalls seine Jacke. Handy und Bargeld hatte er nicht dabei. Als die Angreifer von ihnen abließen, liefen sie nach Hause und riefen die Polizei. Die Angreifer beschrieben sie wie folgt: Person 1:

  • ca. 176 cm groß kräftige Gestalt/ übergewichtig
  • 16 - 17 Jahre alt, vermutlich deutsch
  • schwarz gekleidet, schwarze Jacke mit ?Fila?-Logo
  • hatte über Gesicht bis über die Nase einen Schlauchschal gezogen
  • schwarze Mütze auf dem Kopf
Person 2:
  • schlank, ca. 1,80 groß,
  • ca. 16 Jahre alt
  • schwarze New Balance Schuhe,
  • er hatte Winterhandschuhe an, schwarze Mütze auf dem Kopf
  • schwarze Cargo-Hose
  • vermutlich deutschsprachig.

Schmierer gestellt - PM vom 12.12.2019

Leipzig (Südvorstadt), Arndtstraße

12.12.2019, gegen 02:40 Uhr

Heute Nacht beobachtete ein Anwohner zwei unbekannte Personen, welche gerade eine Hauswand mit einer grünen Eins besprühten. Der Zeuge rief die Polizei. Durchs geöffnete Fenster sprach er die Schmierer an, die daraufhin vom Tatort in Richtung Arthur-Hoffmann-Straße verschwanden. Er gab von den beiden (w./m.) eine Personenbeschreibung. Die Beamten konnten die Tatverdächtigen in der Nähe feststellen und nahmen sie vorläufig fest. Es handelte sich um eine 26-Jährige aus Leipzig und einen 29-Jährigen aus Berlin. Die Sprayer wurden durchsucht, die Beamten fanden beim jungen Mann einen Beutel mit diversen Sprayflaschen. Außerdem hatte er während seiner Flucht das vom Zeugen beschriebene weiße Stirnband verloren, was die Beamten wieder aufgefunden hatten. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Das Duo hat sich wegen Sachbeschädigung zu verantworten. (Hö)

Graffiti-Schmierer gestellt - PM vom 05.12.2019

Leipzig (Südvorstadt), Schenkendorfstraße

04.12.2019, gegen 22:30 Uhr

Am späten Mittwochabend stellten Beamte in der Schenkendorfstraße zwei Männer fest, die gerade an eine Hauswand ein Graffito sprühten. Als sie diese ansprachen, flohen die selbsternannten Künstler. Sie konnten aber nach kurzer Flucht gestellt werden. In ihren Rucksäcken fanden die Beamten Spraydosen, deren Farbe mit der an der Hauswand übereinstimmen könnte. Das gesprühte Tag ?ROZ? wurde noch an weiteren Hauswänden festgestellt. Die 24- und 26-Jährigen müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. (Ber)

Einbruch in ein Büro - PM vom 27.11.2019

Leipzig (Südvorstadt), Fockestraße

25.11.2019, gegen 12:00 Uhr bis 26.11.2019, gegen 07:50 Uhr

Unbekannte Täter drangen in ein Mehrfamilienhaus ein. Im Erdgeschoss hebelten sie gewaltsam eine Wohnung/-Eingangstür auf. In den Räumlichkeiten mit sechs Büroräumen durchsuchten sie Behältnisse und Schränke. Entwendet wurden zwei Fernseher, zwei Laptop, drei IMac, eine PlayStation, ein Kaffeevollautomat und eine Alarmanlage sowie eine unbekannte Höhe an Bargeld. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Einbruch in ein Fahrzeug - PM vom 26.11.2019

Leipzig (Südvorstadt), Alfred-Kästner-Straße

26.11.2019, gegen 05:10 Uhr

Unbekannter Täter schlug von einem am Straßenrand abgestellten Peugeot 107 des 57-jährigen Halters die Beifahrerscheibe ein und entwendete aus dem Fahrzeug zwei Einkaufstaschen mit Lebensmitteln.

Mit fast 3 Promille im M4 - PM vom 26.11.2019

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

24.11.2019, gegen 18:10 Uhr

Ein 50-jähriger Fahrer eines BMW M4 befuhr den auf dem Mittelstreifen der August-Bebel-Straße befindlichen Pkw-Abstellbereich in südlicher Richtung und streifte dort einen ordnungsgemäß abgestellten Skoda Rapid. In der Folge verließ der BMW-Fahrer den Parkstreifen wieder und befuhr die August-Bebel-Straße in nördlicher Richtung, stellte seinen BMW auf der Kreuzung zur Hardenbergstraße ab und verließ die Unfallstelle zu Fuß. Im weiteren Verlauf konnte der 50-Jährige durch Polizeibeamte ausfindig gemacht werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,92 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des 50-Jährigen beschlagnahmt. Der Gesamtsachschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Gegen den 50-Jährigen wird wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt. (Jur)

Unkonzentriert beim Abbiegen - PM vom 15.11.2019

Leipzig (Südvorstadt), Altenburger Straße/Scharnhorststraße

14.11.2019, gegen 08:12 Uhr

Ein 58-jähriger Fahrer eines VW Volvo fuhr auf der Altenburger Straße und hatte die Absicht, auf die Scharnhorststraße links abzubiegen. Dabei übersah er die 40-jährige Fahrradfahrerin, welche ihm auf der Altenburger Straße entgegenkam. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Fahrzeug und der Fahrradfahrerin, die darauf stürzte und sich verletzte. Polizei und Rettungswesen waren schnell vor Ort. Die 40-Jährige wurde zunächst vor Ort ambulant behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den 58-jährigen Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. (Vo)

1. Fall - PM vom 14.11.2019

Leipzig (Südvorstadt), Brandvorwerkstraße

12.11.2019, gegen 18:30 Uhr bis 13.11.2019, gegen 07:30 Uhr

Unbekannter Täter drang in einen am Straßenrand abgestellten weißen

2. Fall - PM vom 14.11.2019

Leipzig (Südvorstadt), Tieckstraße

12.11.2019, gegen 00:30 Uhr bis 13.11.2019, gegen 11:20 Uhr

Unbekannter Täter schlug die hintere Dreieckscheibe des am Straßenrand abgestellten weißen

Pkw-Fahrerin parkt aus und verursacht Unfall - PM vom 08.11.2019

Leipzig (Südvorstadt), Fockestraße

07.11.2019, gegen 11:20 Uhr

Eine 32-jährige Fahrerin eines VW up! hatte ihr Fahrzeug in der Fockstraße/ Hardenbergstraße geparkt. Beim Rückwärtsausparken übersah sie einen aus nördlicher Richtung (Fockestraße) kommenden 78-jährigen Fahrer eines Audi Q2. In der Folge kam es zum Zusammenstoß der beiden Pkw. Hierbei wich der Fahrer des Audi aus und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Im weiteren Verlauf geriet er auf den Gehweg der Hardenbergstraße und beschädigte dort drei parkende Fahrzeuge. Der 78-Jährige erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen. Die Fahrerin des VW blieb unverletzt. (Jur)

Fahrradfahrer umgefahren - PM vom 07.11.2019

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße/Kurt-Eisner-Straße

06.11.2019, gegen 12:00 Uhr

Gestern Mittag gab es einen Crash an einer Kreuzung in der Südvorstadt. Der Fahrer (51) eines VW Caddy war auf der Bernhard-Göring-Straße in Richtung Kurt-Eisner-Straße unterwegs und erfasste dort einen Fahrradfahrer (23), der auf dem Radfahrstreifen der Kurt-Eisner-Straße, aus Richtung Karl-Liebknecht-Straße kommend, fuhr. Der Autofahrer missachtete die Vorfahrt des Radfahrers, beide stießen zusammen. Der 23-Jährige verletzte sich leicht, musste ambulant behandelt werden. An Rad und Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.200 Euro. Der 51-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Vier Container in Flammen - PM vom 06.11.2019

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

06.11.2019, gegen 01:25 Uhr

Die Rettungsleitstelle informierte die Polizei heute Nacht über einen Brand auf dem Hinterhof einer Gaststätte in der Arthur-Hoffmann-Straße. Ein Anwohner hatte eine Rauchentwicklung bemerkt. Unbekannte Täter hatten wahrscheinlich zunächst die Tür der Umzäunung des Abfallplatzes gewaltsam geöffnet und dann einen der vier dort stehenden 1.100-Liter-Abfallcontainer angezündet. Die Flammen griffen dann auf die drei anderen über. Trotzdem die Kameraden schnell am Ereignisort waren, brannten die Container vollständig nieder. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (Hö)

Einbruch in Bäckerei - PM vom 04.11.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

03.11.2019, gegen 03:00 Uhr

Ein unbekannter Täter hatte sich wahrscheinlich während der Warenanlieferung in den Geschäftsraum einschließen lassen. Er durchsuchte alles. Ob und was er gestohlen hatte, ist noch unklar. Beim Versuch, die Räumlichkeiten zu verlassen, beschädigte er massiv die Eingangstür sowie zwei Fenster. Letztendlich flüchtete er über ein angekipptes Fenster. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 10.000 Euro angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Auffahrunfall - PM vom 28.10.2019

Leipzig (Südvorstadt), Schleußiger Weg

27.10.2019, gegen 14:40 Uhr

Ein 29-jähriger Fahrer eines VW Golf befuhr den Schleußiger Weg in östliche Richtung. Dabei bemerkte der 29-Jährige eine vor ihm verkehrsbedingt haltende 63-jährige Fahrerin eines Mercedes A-Klasse vermutlich zu spät und fuhr auf diese auf. Durch den Zusammenstoß wurde die Frau leicht verletzt und es entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Ein Ermittlungsverfahren wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall wurde eingeleitet. (Jur)

Diebstahl eines Fahrzeuges - PM vom 07.10.2019

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

03.10.2019, gegen 01:00 Uhr bis 06.10.2019, gegen 13:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendet den verschlossen abgestellten schwarzen Skoda Octavia

Mieter legt Brand in eigener Wohnung - PM vom 02.10.2019

Leipzig (Südvorstadt), Scharnhorststraße

01.10.2019, gegen 21:30 Uhr

Am späten Dienstagabend alarmierten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Scharnhorststraße die Feuerwehr, weil Sie einen Brand in einer Wohnung des Hauses wahrnahmen. Die Feuerwehr musste die Wohnungstür gewaltsam öffnen. In der Wohnung konnten mehrere Brandstellen vorgefunden werden. Nach jetzigem Ermittlungstand besteht der Verdacht, dass der Mieter den Brand selbst verursachte. Der 30?Jährige wurde später durch die Polizei unweit seiner Wohnung aufgegriffen. Dem Leipziger wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft die vorläufige Festnahme wegen des Verdachts der besonders schweren Brandstiftung erklärt. Antragsgemäß wird er am heutigen Nachmittag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Leipzig vorgeführt. Das Ergebnis der Entscheidung steht noch aus. (Ber)

Einbruch in Eiscafé - PM vom 01.10.2019

Leipzig (Südvorstadt)

29.09.2019, gegen 23:30 Uhr bis 30.09.2019, gegen 09:20 Uhr

Ein unbekannter Täter drang gewaltsam über ein Fenster in ein Eiscafé ein. Dort entwendete er das Kassenunterteil, in welchem sich ein Bargeldbetrag in niedriger dreistelliger Höhe befand. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden im hohen dreistelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen einem Fall des besonders schweren Diebstahls. (Jur)

- PM vom 27.09.2019

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

25.09.2019, gegen 19:00 Uhr bis 26.09.2019, gegen 11:00 Uhr

Am Donnerstagvormittag erstattete der Eigentümer (49) einer BMW F 800 GS Anzeige bei der Polizei, da ein unbekannter Täter sein blaues Krad gestohlen hatte. Dem Besitzer entstand ein Schaden von ca. 8.500 Euro. Die Ermittlungen wurden durch Kripobeamte aufgenommen, das Motorrad zur Fahndung ausgeschrieben. (Hö)

Vorfahrt missachtet - PM vom 26.09.2019

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-/Bernhard-Göring-Straße

25.09.2019, gegen 08:30 Uhr

Der Fahrer (76) eines Mercedes fuhr auf der Bernhard-Göring-Straße stadteinwärts mit der Absicht, die Richard-Lehmann-Straße geradeaus zu überqueren. Dort beachtete er jedoch die Vorfahrt einer von links auf der Richard-Lehmann-Straße fahrenden Audi-Fahrerin (33) nicht und stieß mit ihr zusammen. Die schwangere Frau klagte über Schmerzen und begab sich selbständig in eine Klinik. An beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Der Mercedes-Fahrer hat wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Sprayer in Aktion - PM vom 23.09.2019

Leipzig (Südvorstadt), Brandvorwerkstraße

21.09.2019, gegen 06:15 Uhr

Ein Zeuge beobachtete am Samstagmorgen mehrere Personen, die gerade ein Haus mit Farbe besprühten. Er rief die Polizei. Die Beamten stellten ein Quartett (2 x w.: 18; 2 x m.: 20, 21) fest. Eine der 18-Jährigen hatte mit schwarzer Farbe einen Schriftzug in der Größe von 80 cm x 60 cm an die Hauswand angebracht. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Gegen die junge Frau und die anderen drei Sprayer wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. (Hö)

Straßenbahn nicht beachtet - PM vom 20.09.2019

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße/Wiedebachstraße

19.09.2019, gegen 15:15 Uhr

Die Fahrerin (18) eines Skoda befuhr die Bernhard-Göring-Straße in Richtung Richard-Lehmann-Straße. An der Kreuzung Wiedebachstraße beachtete sie die Vorfahrt einer Straßenbahn nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Aufgrund des Zusammenpralls stürzte in der Bahn eine ältere Dame (85), verletzte sich leicht und musste, ebenso wie die leicht verletzte Autofahrerin, in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An Bahn und Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Die Auto-Fahrerin hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Einbrecher in Pizzeria - PM vom 19.09.2019

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

18.09.2019, zwischen 00:00 Uhr und 10:30 Uhr

Nachdem ein Unbekannter die Eingangstür des Geschäfts aufgehebelt hatte, durchsuchte er die Räumlichkeiten. Er fand eine Geldkassette, brach diese auf, wohl in der Hoffnung, dort Geld zu finden ? doch sie war leer. Danach entwendete er einen Safe und verschwand damit. Er dürfte später sehr enttäuscht gewesen sein, denn auch in diesem befand sich kein Bargeld. Ein Mitarbeiter entdeckte zum Arbeitsbeginn den Einbruch und rief die Polizei. Der Einbrecher hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit einem hohen zweistelligen Betrag angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Sofortige Sanktion für dreisten Drängler - PM vom 19.09.2019

Leipzig (Südvorstadt), Wundtstraße

18.09.2019, gegen 19:30 Uhr

Ein Fahrer (49) eines Mercedes-Benz befuhr die Bundesstraße 2 in stadteinwärtige Richtung. Auf Höhe der Agrabrücke, in einer 30er Zone, fuhr der 49-Jährige mit seinem Mercedes-Benz bis auf ca. zwei Meter an einen vor ihm fahrenden VW Passat mit einem 28-jährigen Fahrer heran und ließ die Lichthupe aufleuchten. Auch im weiteren Verlauf vergrößerte der 49-Jährige den Abstand zu dem vor ihm fahrenden Pkw nicht. Als die verständigte Polizei den Mann anschließend kontrollierte, konnte er weder einen Führschein, noch einen Fahrzeugschein vorzeigen. Für den Fahrer, der mit seinem Auto drängelte, folgte die Strafe auf dem Fuße. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung im Straßenverkehr eingeleitet. (Jur)

Körperliche Auseinandersetzung am S-Bahnhaltepunkt - PM vom 09.09.2019

Leipzig (Südvorstadt), Semmelweißstraße

07.09.23019, gegen 05:40 Uhr

Nachdem eine größere Personengruppe mit der S-Bahn am Haltepunkt ?Leipzig-MDR? angekommen und ausgestiegen war, wurde sie unmittelbar von einer wohl bis zu 100 Personen umfassenden Gruppe attackiert. Die Angreifer hatten sich dabei teils vermummt und sollen auch Schlagwerkzeuge sowie Pyrotechnik zum Einsatz gebracht haben. Obwohl umgehend Funkstreifenwagen entsandt wurden, konnten die eintreffenden Beamten weder Angreifer noch Geschädigte feststellen. Nach bisherigem Kenntnisstand dürfte es sich um eine Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden Fanlagern zweier Leipziger Fußballvereine gehandelt haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und führt diese wegen des Anfangsverdachts des Landfriedensbruchs.

Es flext die Flex vergebens - PM vom 27.08.2019

Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße

23.08.2019, 16:00 Uhr bis 26.08.2019, 06:12 Uhr

Im Zeitraum des vergangenen Wochenendes drangen unbekannte Täter in das Firmengebäude einer Straßenreinigungsfirma ein. Die Einbrecher hebelten dafür eine Tür auf und durchsuchten danach die inneren Räume des Betriebes. Mit einer Flex versuchten sie überdies, einen Tresor zu öffnen. Der wiederum gab seinen Inhalt nicht preis und hielt dem gewaltsamen Eindringen stand. Im Büro fanden die Einbrecher mehrere Fahrzeugschlüssel. Mit einem davon öffneten sie einen Transporter und durchsuchten diesen. Bisher ist einzig bekannt, dass die Täter ein Mobiltelefon stahlen. Wie hoch der Sachschaden ist, ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (KG)

Fall 3 - PM vom 22.08.2019

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße

21.08.2019, zwischen 06:50 Uhr und 15:10 Uhr

Im Laufe des gestrigen Tages entwendete ein Unbekannter das am Fahrradbügel vor einer Institution gesichert abgestellte graue Mountainbike Bulls Zarena im Wert von ca. 500 Euro. Die Eigentümerin (19) verständigte die Polizei.

Einfach abgehauen ? - PM vom 15.08.2019

Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße

15.08.2019, gegen 01:30 Uhr

? war heute Nacht ein Autofahrer. Dieser befuhr die Lößniger Straße in Richtung Kurt-Eisner-Straße. An der Kreuzung Alfred-Kästner-Straße stieß er gegen den am rechten Fahrbahnrand quer zur Straße geparkten VW Passat. Aufgrund des Aufpralls wurde dieser gegen einen abgestellten Ford Focus geschoben. Der unbekannte Fahrzeugführer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Er hinterließ an beiden Pkw einen Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Allerdings hatte ein Zeuge den Unfall beobachtet und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Da beim verursachenden Fahrzeug, bei welchem es sich um einen Mazda handeln soll, Betriebsstoffe (Motoröl) ausgelaufen waren, verfolgten die Beamten die tropfenweise Spur des Geflüchteten über die Richard-Lehmann-Straße, Tabaksmühle, Zwickauer Straße, Probstheidaer Straße bis zur Kreuzung Prager Straße. Danach verlor sich die Spur in Richtung Liebertwolkwitz. Anhand des amtlichen Kennzeichens ermittelten die Beamten den Halter des Fahrzeuges. Nun wird geprüft, ob dieser für die mitternächtliche Fahrt mit Folgen in Frage kommt. Die Ermittlungen dauern an. (Hö)

Einbruch in Keller ? Rad-Dieb gestellt - PM vom 12.08.2019

Leipzig (Südvorstadt), Tieckstraße

11.08.2019, gegen 04:30 Uhr

Am Sonntagmorgen verschaffte sich der Tatverdächtige Zugang zu einem Mehrfamilienhaus. Dort hatte er es auf den Kellerbereich abgesehen, brach zwei Boxen auf und stahl daraus jeweils ein Fahrrad. Doch seine Tat blieb nicht ungehört und unbeobachtet: Ein Hausbewohner (45) bemerkte den Einbrecher und verständigte die Polizei. Die Beamten waren schnell am Tatort und konnten einen Mann auf einem Mountainbike Cube vor dem Haus stellen und vorläufig festnehmen. Das Rad im Wert von etwa 800 Euro, auf welchem er saß, stammte aus einer der aufgebrochenen Kellerboxen und gehörte nachweislich einem Hausbewohner (38). Es wurde dem Eigentümer wieder übergeben. Zunächst machte der Tatverdächtige, der sich nicht ausweisen konnte, falsche Angaben zu seiner Person. Doch die Polizisten nahmen ihn mit aufs Revier, wo seine wahre Identität (Leipziger, 28) ermittelt wurde. Er hat sich wegen Diebstahls zu verantworten. Das zweite Rad ? ein silberfarbenes Trail-Bike - das der Besitzer aus seiner Abstellbox vermisste, stand, so stellte sich dann wenig später heraus, zu diesem Zeitpunkt nicht am Ort, sondern befand sich bei Verwandten. (Hö)

Wahlplakate heruntergerissen - PM vom 30.07.2019

Leipzig (Südvorstadt), Fockestraße

30.07.2019, gegen 03:00 Uhr

Dem Führungs-und Lagezentrum der Polizeidirektion Leipzig wurde telefonisch durch einen Hinweisgeber mitgeteilt, dass soeben in der Fockestraße Wahlplakate herunter gerissen wurden. Dabei wurden drei Personen mit Fahrrädern (zwei männliche und eine weibliche Person) beobachtet. Umgehend fuhren die Beamten zum genannten Ort. Personen oder Fahrradfahrer konnten sie nicht feststellen. Insgesamt wurden vier Wahlplakate der ?CDU? von Lichtmasten entfernt und beschädigt. (Vo)

Mülltonne brannte - PM vom 16.07.2019

Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße

16.07.219, gegen 01:45 Uhr

Heute Nacht brannte bereits wieder eine Mülltonne. Ein Unbekannter hatte gezündelt und eine 1.100-Liter-Mülltonne in Brand gesetzt, welche dadurch völlig zerstört wurde. Die Polizei erhielt ebenso Kenntnis wie die Feuerwehr. Die Kameraden löschten die Flammen. Der Sachschaden wurde mit etwa 300 Euro angegeben. Des Weiteren wurde ein vor der Mülltonne abgestellter Mercedes auf der Motorhaube durch geschmolzene Kunststoffpartikel beschädigt. Diese brannten sich in den Metalliclack ein und verursachten einen Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (Hö)

Einbrecher nahm Geldkassette mit - PM vom 15.07.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

13.07.2019, gegen 21:30 Uhr bis 14.07.2019, gegen 08:15 Uhr

Ein ungebetener Gast öffnete gewaltsam ein Fenster, stieg dann in die Räumlichkeiten der Kirchgemeinde ein und durchsuchte verschiedenes Mobiliar. Aus einem zuvor aufgehebelten Schrank stahl er Bargeld in Höhe einer niedrigen dreistelligen Summe und verschwand damit unerkannt. Allerdings hinterließ er einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Fall 4 - PM vom 11.07.2019

Leipzig (Südvorstadt)

gegen 15:00 Uhr

Am Nachmittag klingelte ein unbekannter Mann bei einer 91-Jährigen an der Wohnungstür und gab sich ihr als Cousin aus. Er erzählte der Frau, dass er ihr aufgrund eines Lottogewinns 10.000 Euro schenken wolle, jedoch noch einiges zu erledigen hätte, wofür er von der Seniorin 270 Euro bekam. Der Besucher verschwand. Als die 91-Jährige bemerkte, dass sie einem Betrüger Glauben geschenkt hatte, erstattete sie Anzeige. Die Polizei rät hier noch einmal nachdrücklich:

Einbruch in Gaststätte - PM vom 09.07.2019

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

07.07.2019, gegen 16:00 Uhr bis 08.07.2019, gegen 06:45 Uhr

In der Nacht von Sonntag zum Montag verschaffte sich ein unbekannter Täter Zugang in eine Gastronomieeinrichtung. Das angekippte Fenster der Toilette hebelte dieser aus und gelangte so ins Innere des Gebäudes. Von dort aus begab er sich in den Gastraum. Der Täter durchwühlte mehrere Schubkästen und entwendete die Registrierkasse. Der Schaden beläuft sich hierbei auf einen dreistelligen Betrag. Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass dies bereits der dritte Einbruch innerhalb von vier Jahren war. (Ber)

Heißes Hobby - PM vom 08.07.2019

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße

07.07.2019, gegen 14:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag kam es in der Richard-Lehmann-Straße zu einem Wohnungsbrand. Selbst Kerzen herstellen, war das Ziel der Wohnungsinhaberin, die zu diesem Zwecke Kerzenwachs in einem Topf auf dem Herd erwärmte. Der unbeaufsichtigte Topf fing jedoch Feuer, das Wachs fing an zu brennen. Die Flammen griffen auf die Küche über. Beim Versuch, den Brand mit Wasser zu löschen, gab es eine zusätzliche Verpuffung, durch die die Dunstabzugshaube Feuer fing. Letztlich konnten die Bewohner den Brand doch noch selbst löschen. Ein Teil der Kücheneinrichtung war jedoch beschädigt. Die 22-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung, die ambulant behandelt werden musste. (Ber)

Fall 1 - PM vom 05.07.2019

Leipzig (Südvorstadt), Altenburger Straße

04.07.2019, gegen 09:30 Uhr bis 10:15 Uhr

Ein Unbekannter brach eine Tür auf und durchsuchte anschließend in allen Räumlichkeiten das Mobiliar. Er stahl eine Geldbörse samt Bargeld, EC- und Visa-Karte sowie anderen Dokumenten, außerdem Werkzeuge, eine Taschenlampe und Schlüssel. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit einer vierstelligen Summe im mittleren Bereich angegeben; der Sachschaden beträgt etwa 1.200 Euro.

Beim Abbiegen bitte konzentrieren - PM vom 28.06.2019

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

27.06.2019, gegen 16:20 Uhr

Eine 58-jährige Fahrerin eines Opel Corsa stand an der Kreuzung und hatte die Absicht nach links abzubiegen. Rechts neben dem PKW stand eine 59-jährige Fahrradfahrerin und wollte ebenfalls nach links in dieselbe Straße abbiegen. Als die Fahrradfahrerin auf den Fahrradweg abbog kommt die Opelfahrerin aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und traf die Fahrradfahrerin. Diese kam dadurch zu Fall und verletzte sich leicht. (Vo)

Diebstahl aus Apotheke - PM vom 20.06.2019

Leipzig (Südvorstadt)

19.06.2019, gegen 05:00 Uhr

Ein Anwohner hörte morgens zunächst das Geräusch einer umfallenden Mülltonne und vernahm dann mehrere Stimmen. Deshalb schaute er aus dem Fenster, sah zwei Jugendliche auf Fahrrädern vor der Apotheke. Als einer dort hineinging, sprch er sie an. Daraufhin rannten mehrere jugendliche Personen aus dem Geschäft, schwangen sich auf ihre Räder und flüchteten stadtauswärts. Der Zeuge rief die Polizei. Eine erste Überprüfung ergab, dass die Einbrecher, welche durch die zuvor aufgebrochene Eingangstür ins Geschäft eingedrungen waren, verschiedene Medikamente in kleinen Verpackungen gestohlen hatten. Was genau fehlt, werden die weiteren Ermittlungen ergeben. Stehl- und Sachschaden sind derzeit noch unklar. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls. (Hö)

An drei Orten gingen Fahrräder in Flammen auf - PM vom 20.06.2019

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

20.06.2019, gegen 02:12 Uhr

In der Südvorstadt brannten heute Morgen an drei Stellen Fahrräder des Verleihers ?Nextbike?. Eine Anwohnerin, geweckt von einem lauten Knall, hatte beim Blick aus dem Fenster eine der ?Schandtaten? beobachtet und die Polizei informiert. So erzählte sie den Gesetzeshütern, dass ein Pärchen in der Arthur-Hoffmann-Straße Fahrräder übereinander stapelte und diese mit einem Brandbeschleuniger entzündeten. Hernach zog der Mann eine Abfalltonne heran und legte diese auf die brennenden Fahrräder. Anschließend verschwanden sie. Noch während die herbeigerufenen Polizisten mit einem Handfeuerlöscher den Flammen zu Leibe rückten und danach die Spuren sicherten, erreichte sie die Information bezüglich eines weiteren Brandes. In diesem Fall war ein Fahrrad desselben Verleihers auf einem Einkaufsmarktparkplatz in der Straße des 18. Oktober in Flammen aufgegangen. Ein weiteres entdeckten die Gesetzeshüter auf dem Weg dahin, in der Philipp-Rosenthal-Straße. Beide Brandstellen waren schnell gelöscht. Es zeigte sich, dass mindestens vier der Fahrräder aber auch die Mülltonne in Mitleidenschaft gezogen waren. Die Höhe des Sachschadens ist bislang auf ca. 1.500 Euro beziffert. Nun ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt. Die Anwohnerin konnte die Zündler aus der Arthur-Hoffmann-Straße knapp beschreiben. So soll es sich um zwei 16 - 18 Jährige handeln, wobei der Mann einen dunklen Pullover und ein weißes Cap und die Frau (mutmaßlich) helle/weiße Kleidung trug.

Diebstahl eines Motorrades - PM vom 18.06.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kantstraße

16.06.2019, gegen 18:00 Uhr bis 17.06.2019, gegen 07:00 Uhr

Ein 44-jähriger Nutzer einer metallicblauen BMW, R 1200 GS,

In Büro eingebrochen - PM vom 18.06.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

12.06.2019, gegen 16:30 Uhr bis 17.06.2019, gegen 08:45 Uhr

Ein unbekannter Täter zog die Kantenriegel der Eingangstür und konnte so ungesehen ins Mehrfamilienhaus gelangen. Von dort aus verschaffte er sich Zutritt zu den Räumlichkeiten des Büros, durchsuchte alles und verschwand nach erstem Überblick mit mehreren Mobiltelefonen im Wert einer niedrigen vierstelligen Summe. Die Höhe des Sachschadens hingegen ist noch unklar. Der Inhaber hatte vormittags den Einbruch festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Gelegenheit genutzt - PM vom 17.06.2019

Leipzig (Südvorstadt), Rennbahnweg

16.06.2019, gegen 14:30 Uhr

Am gestrigen Tag wurde die Polizei informiert, dass in der Könneritzstraße vor einem Geschäft auf einen Stuhl eine Handtasche aufgefunden wurde, die zu diesem Zeitpunkt keiner dort anwesenden Person zugeordnet werden konnte. Die eintreffenden Beamten nahmen die Fundtasche an sich und prüften den Inhalt. In der Tasche befanden sich ein Portemonnaie mit einem Personalausweis, ein Handy, Schlüsselbunde, Reisepässe, Babyschuhe und Lebensmittel. Anhand der aufgefunden Personalien wurde die Anschrift aufgesucht und Rücksprache mit der 40-jährigen Frau genommen. Diese gab gegenüber den Beamten an, dass am Nachmittag an der Rennbahn durch unbekannten Täter aus ihrem wohl kurzzeitig unbeaufsichtigten Kinderwagen die zurückgelassene Handtasche entwendet wurde. Die Handtasche konnte der 40-Jährigen zugeordnet werden. Der unbekannte Täter entwendete ?nur? aus der Geldbörse einen unteren dreistelligen Bargeldbetrag. (Vo)

Diebstahl eines Motorrades aus der Tiefgarage - PM vom 14.06.2019

Leipzig (Südvorstadt), Fichtestraße

12.06.2019, gegen 20:00 Uhr bis 13.06.2019, gegen 11:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten aus einer Tiefgarage das mittels Lenkradschloss und Bremsschloss gesichert abgestellte orange/schwarz/weiße Motorrad KTM

- PM vom 29.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

29.05.2019, gegen 09:15 Uhr bis gegen 11:00 Uhr

In den Mittwochvormittagsstunden kam es zu einem größeren Polizeieinsatz. Gerichtsvollzieher wollten einen Haftbefehl gegen einen 35-Jährigen vollstrecken. Der wurde aggressiv, verschanzte sich in der Wohnung und drohte gegenüber den Gerichtsvollziehern und den eingesetzten Polizeibeamten massiven Widerstand an. Eine Einsatzgruppe der Polizei wurde hinzugezogen, ebenso die Feuerwehr mit einem Sprungkissen, um zu verhindern, dass sich der Gesuchte selbst etwas antut. Gegen 10:45 Uhr wurde die Wohnung von einem Schlüsseldienst geöffnet. Einsatzkräfte betraten die Wohnung und nahmen den 35-Jährigen fest. Er wurde im Anschluss in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Während des Einsatzes kam es zu erheblichen Einschränkungen auf der Arthur-Hoffmann-Straße im Straßen- und Straßenbahnverkehr. (Ber)

Radfahrerin von Straßenbahn angefahren - PM vom 24.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

23.05.2019, gegen 08:45 Uhr

Am Donnerstagvormittag fuhr eine 23-Jährige mit ihrem Fahrrad die Karl-Liebknecht-Straße in Richtung Richard-Lehmann-Straße. Auf Höhe der Kantstraße wollte sie die Gleise der Straßenbahn überqueren. Dabei bemerkte sie eine von hinten stadtauswärts fahrende Straßenbahn nicht. Es kam zum Verkehrsunfall, bei dem sich die Radfahrerin leicht verletzte. (Ber)

Fahrradfahrer beraubte eine Dame - PM vom 23.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße, kurz hinter der Bushaltestelle Semmelweisstraße/Kurt-Eisner-Straße

23.05.2019, gegen 09:45 Uhr

Heute Vormittag überfiel ein Fahrradfahrer eine Dame (81), welche auf der Kurt-Eisner-Straße lief. Er entriss ihr beim Vorbeifahren mit roher Gewalt die Handtasche samt Portmonee aus der Hand. So stürzte die Frau und zog sich an Hüfte und Hand Verletzungen zu. Eine Passantin sah die 81-Jährige, blutend auf dem Gehweg laufen und sprach sie an. Anschließend rief sie die Polizei und den Rettungswagen. Die 81-Jährige erzählte ihr gegenüber, dass der Radfahrer dunkel gekleidet und jung gewesen war. Die Polizei ermittelt. Zeugen der Tat wenden sich bitte an die Leipziger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0341) 966 46666. (MB)

Einbruch in Kanzlei - PM vom 20.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

17.05.2019, gegen 23:00 Uhr bis 18.05.2019, gegen 09:30 Uhr

In der August-Bebel-Straße brachen Unbekannte gewaltsam die Doppelflügeltür zu einer Rechtsanwaltskanzlei auf und drangen in die Büroräume ein. Innen durchsuchten sie die Räume, entwendeten eine Handkasse mit Bargeld in unbekannter Höhe und ein abgestelltes Rennrad. (Ber)

Noch ein Zündler unterwegs gewesen - PM vom 20.05.2019

Leipzig (Südvorstadt)

19.05.2019, gegen 08:20 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde der Polizei bekannt, dass es zu mehreren Sachbeschädigungen durch Feuer im Bereich der Kurt-Eisner-Straße/Arthur-Hoffmann-Straße gekommen sein sollte. Dabei brannten zunächst Baureste auf einem verlassenen Grundstück und ein Sofa in einem Gebüsch. Zeugen beobachten den unbekannten Täter auf der Arthur-Hofmann-Straße, wie dieser auch noch Mülltonnen anzündete. Die eintreffenden Polizeibeamten konnten schließlich den Täter an einem Grundstück in der Bernhard-Göring-Straße/Körnerstraße vorläufig festnehmen. Der 35-jährige Leipziger leistete passiven Widerstand und beleidigte die Beamten. Er zeigte zudem Ausfallerscheinungen, welche auf einen möglichen Mischkonsum von Alkohol und Drogen hindeuteten. Der durchgeführte Drugwipetest ergab ein positives Ergebnis auf Betäubungsmittel. Der 35-Jährige wurde in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht und hier die weiteren polizeilichen Maßnahmen durchgeführt. (Vo)

Pizzaboten überfallen - PM vom 16.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Schenkendorfstraße

15.05.2019, gegen 23:45 Uhr

Während der Anlieferung einer Pizzasendung fiel der Bote (21) einem Räuber-Trio in die Hände, welches ihm im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses auflauerte und anschließend das Portmonee samt Tageseinnahmen raubte. Kaum hatte der 21-Jährige die heiße Ware im 1. Obergeschoss abliefert und auf seinem Rückweg das Erdgeschoss betreten, war er von hinten gepackt und zu Boden gerissen worden. Anschließend zog ihm einer des Trios das Portmonee aus der Hand und steckte es in seine Kleidung. Alsdann rannten die Räuber aus dem Hausflur in Richtung Bernhard-Göring-Straße davon. Der 21-Jährige rief die Polizei, die nun die Ermittlungen wegen Raub von einigen hundert Euro aufgenommen hat.

Fahrzeug entwendet! - PM vom 16.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Altenburger Straße

14.05.2019, gegen 19:30 Uhr bis 15.05.2019, 07:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den vor dem Wohngrundstück gesichert abgestellten mangmaroten Mazda CX 5

2. Fall - PM vom 15.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Fichtestraße

13.05.2019, gegen 22:00 Uhr bis 14.05.2019, gegen 07:10 Uhr

Erstaunt musste eine 41-jährige Halterin eines BMW 428i x Drive feststellen, dass trotz des verschlossenen Fahrzeuges und keinerlei Anhaltspunkte auf ein gewaltsames Eindringen durch einen unbekannten Täter aus dem Innenraum das fest eingebaute Navigationsgerät mitsamt Multibedieneinheit der Mittelkonsole entwendet wurde. Sie informierte umgehend die Polizei. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus. Die Beamten gehen davon aus, dass das diese beiden Fälle im Zusammenhang zu sehen sind. (Vo)

Selbstöffnende Seitenklappe - PM vom 15.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Altenburger Straße

14.05.2019, gegen 15:30 Uhr

Eine defekte Seitenklappe an einem Bus sorgte am Dienstagnachmittag für Schaden an einem geparkten VW California. Der Fahrer eines Reisebusses befuhr die Altenburger Straße in Leipzig in Richtung Innenstadt, als sich plötzlich eine Seitenklappe auf der rechten Seite öffnete. Diese stieß gegen den am rechten Rand geparkten Pkw und verursachte Schaden am linken Heck in vierstelliger Höhe. (Ber)

Die Ampelstellung ?Rot? gilt auch für Radfahrer? - PM vom 14.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße/ Altenburger Straße

13.05.2019, gegen 16:10 Uhr

.. und weil er dies ignorierte, kam es zum Unfall, wodurch er Schmerzen erlitt. Der 51-jähriger Fahrer eines Audi Q5 fuhr in Leipzig die Richard-Lehmann-Straße in stadteinwärtige Richtung. An der Einmündung Altenburger Straße kam es zum Zusammenstoß mit dem 53-jährigen Radfahrer, welcher mit dem Fahrrad fahrend, bei Ampelstellung ?Rot? von rechts kommend, über die Fußgängefurt fuhr und die Kreuzung so überqueren wollte. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Audi, in deren Folge der Radfahrer stürzte und sich verletzte. (Vo)

Wahlplakate abgerissen - PM vom 13.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Schleußiger Weg/Schnorrstraße

11.05.2019, gegen 02:15 Uhr

Ort: Leipzig (Gohlis-Süd), Blochmannstraße

Auto schleuderte gegen Hauswand - PM vom 13.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße/Kochstraße

12.05.2019, gegen 07:45 Uhr

Der Fahrer (80) eines Hondas befuhr die Kochstraße stadtauswärts. An der Kreuzung Kurt-Eisner-Straße übersah er den von rechts kommenden VW Sharan (Fahrerin: 48). Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Aufgrund des Aufpralls schleuderte der VW gegen die Hauswand des Grundstücks Nr. 56 der Kurt-Eisner-Straße. Während der Honda-Fahrer unverletzt blieb, erlitt seine Beifahrerin (79) leichte Verletzungen. Sie wurde in eine Klinik gebracht und ambulant behandelt. Die VW-Fahrerin hingegen zog sich ebenfalls eine leichte Verletzung zu, benötigte jedoch keine ärztliche Versorgung. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro. Gegen den 80-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Fußgänger schwer verletzt im Krankenhaus - PM vom 06.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

05.05.2019, gegen 18:30 Uhr

Die Fahrerin (23) eines Skoda Fabia übersah gestern Abend beim Rechtsabbiegen einen Fußgänger. Der Mann wollte gerade die Straße überqueren, als er vom Pkw erfasst wurde. Der 56-Jährige erlitt schwere Verletzungen und liegt jetzt in einem Krankenhaus. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von ca. 300 Euro. Gegen die junge Frau wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Sachen angezündet - PM vom 03.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

02.05.2019, gegen 21:05 Uhr

Über den Notruf der Polizeidirektion Leipzig erhielten die Beamten Kenntnis, dass es an einem ehemaligen Fahrradgeschäft zu einem Brand gekommen ist. Polizei und die Kameraden der Feuerwache Leipzig-Süd waren schnell vor Ort. Anwohner und ein Betreiber eines gegenüberliegenden Imbisses hatten bereits begonnen, das Feuer zu löschen. Die ersten Ermittlungen und Befragungen vor Ort ergaben, dass ein unbekannter Täter eine Gewebetasche mit darin enthaltener Kleidung auf dem Fensterbrett des Schaufensters des Fahrradgeschäftes abstellte und diese anschließend in Brand setzte. Durch die Hitze der Flammen sprang das Glas einer Schaufensterscheibe. Die Hausfassade war leicht angerußt. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

- PM vom 02.05.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

30.04.2019, gegen 19:30 Uhr bis 01.05.2019, gegen 10:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den in einem Innenhof geparkten und verschlossenen weißen Ford Transit Connect

?Parkmanöver? endete an Hauswand - PM vom 17.04.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kantstraße

16.04.2019, gegen 07:30 Uhr

Die Fahrerin (72) eines Mercedes fuhr die Kantstraße stadteinwärts. Beim seitlichen Einparken in Höhe Grundstück Nr. 39 verwechselte sie das Brems- mit dem Gaspedal und kollidierte in Folge dessen mit einem ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellten Ford Fiesta (Halterin: 21). Daraufhin setzte die Autofahrerin zurück, geriet ins Schleudern und fuhr gegen die Hauswand eines öffentlichen Gebäudes. Die 72-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An beiden Pkw sowie der Hauswand entstand ein Schaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Gegen die Mercedes-Fahrerin wurde ein Verwarngeld verhängt. (Hö)

Kaffeevollautomaten gestohlen - PM vom 15.04.2019

Leipzig (Südvorstadt)

12.04.2019, gegen 18:30 Uhr bis 13.04.2019, gegen 10:42 Uhr

In der Nacht zum Sonnabend brachen Langfinger in ein Haushaltswarengeschäft ein und stahlen zwei Kaffeevollautomaten im Gesamtwert von ca. 1.000 Euro. Der Geschäftsinhaber (49) bemerkte den Einbruch vormittags, als er seinen Laden betrat und die angelehnte, rückseitige Tür entdeckte. Sofort informierte er die Polizei. Diese hat nun die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall aufgenommen. (MB)

Diebstahl eines Motorrades - PM vom 10.04.2019

Leipzig (Südvorstadt), Scharnhorstraße/Lößniger Straße

09.04.2019, gegen 03:00 Uhr bis gegen 05:00 Uhr

Trotz Lenkerschloss und eines stabilen Kettenschlosses entwendeten unbekannte Täter das gesichert abgestellte schwarze Motorrad ?KAWASAKI VERSYS 650? mit grünen Streifen (amtlichen Kennzeichen L C 647) des 43-jährigen Nutzers in einem Zeitwert von ca. 9.000 Euro. Die ersten Befragungen und Hinweise ergaben, dass die Tatzeit mit hoher Wahrscheinlichkeit zwischen 03:00 Uhr und 07:15 Uhr lag. Die Beamten gehen auch davon aus, dass das Motorrad in einen Transporter geschoben und weggebracht wurde. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leipzig-Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 100 zu melden. (Vo)

Hautpflegemittel oder Drogen? - PM vom 10.04.2019

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße

09.04.2019, gegen 12:30 Uhr

Im Amtsgericht hatten Justizbeamte am Dienstagmittag bei einem 19-Jährigen vier Tütchen mit brauner Substanz gefunden. Vor seinem Gerichtstermin musste der Kontrollierte durch eine Sicherheitsschleuse. Dabei fanden die Beamten die Tütchen. Sie riefen die Polizei. Die Polizisten prüfen nun, ob es sich dabei um Betäubungsmittel handelt. In diesem Fall muss sich der 19-Jährige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Er selbst bestritt dies - es wäre lediglich ein Mittel zur Hautpflege. (Ber)

Einbruch in eine Gaststätte - PM vom 09.04.2019

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

07.04.2019, gegen 23:30 Uhr bis 08.04.2019, gegen 10:00 Uhr

Unbekannter Täter hebelte die hintere Zugangstür zu den Räumlichkeiten einer Gaststätte auf und drang ein. Aus den Räumlichkeiten entwendete er ein schwarzes Tablet sowie eine schwarze Kellnerbörse aus Leder. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. (Vo)

Restaurant aufgesucht - PM vom 25.03.2019

Leipzig (Südvorstadt)

22.03.2019, gegen 22:00 Uhr ? 23.03.2019, gegen 12:30 Uhr

Ein Sushi-Restaurant wurde Ziel von Einbrechern. Der oder die Täter hebelten eine Seiteneingangstür auf, um in das Objekt zu gelangen. Der Verkaufsraum und das Lager wurden durchwühlt und letztendlich eine Geldkassette aus der Registrierkasse aufgebrochen. Die Täter entkamen mit Bargeld und Computerelektronik. Der Stehlschaden liegt insgesamt im unteren vierstelligen Bereich. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht angegeben. (Bal)

Fitnessstudio nicht zum Trainieren aufgesucht - PM vom 13.03.2019

Leipzig (Südvorstadt)

11.03.2019, gegen 16:00 Uhr bis 12.03.2019, gegen 12:00 Uhr

Ein Fitnessstudio in der Südvorstadt wurde von unbekannten Tätern nicht zum Trainieren aufgesucht. Der oder die Täter schlugen die Fensterscheibe mit einem Stein ein und durchsuchten die Räume. Entwendet wurde Computerelektronik im mittleren dreistelligen Wert. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (Bal)

Einbruch Büro und Kindertagesstätte - PM vom 28.02.2019

Leipzig (Südvorstadt), Schenkendorfstraße

26.02.2019, gegen 20:00 Uhr bis 27.02.2019, gegen 05:30 Uhr

In der Nacht machten sich Einbrecher in einem Bürogebäude zu schaffen. Der oder die Täter öffneten gewaltsam die Zugangstür zum Gebäude und begaben sich in den zweiten Stock. Hier brachen sie in einen Pflegedienst ein. Die Räume wurden durchsucht, Behältnisse geöffnet und nach bisherigen Erkenntnissen eine Bargeldsumme im mittleren dreistelligen Bereich entwendet. Auch im dritten Stock versuchten die Täter, eine Arztpraxis aufzuhebeln, was aber misslang. Im Hinterhof wurde noch das Fenster einer Kindertagesstätte mit Gewalt geöffnet und die Räume durchsucht. Über entwendete Gegenstände ist bisher nichts bekannt. Auch die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (Bal)

Gaststätte aufgesucht - PM vom 13.02.2019

Leipzig (Südvorstadt), Schleußiger Weg

13.02.2019, gegen 03:15 Uhr

Außerhalb der Geschäftszeiten wurde eine Gaststätte im Leipziger Süden aufgesucht. Unbekannte Täter hatten die Glasscheibe der Eingangstür zerstört und sich dann Zutritt zum Lokal verschafft. Dabei lösten sie Alarm aus, woraufhin eine Mitarbeiterin (35) und später die Polizei vor Ort kamen. Die Täter konnten mit einem niedrigen dreistelligen Geldbetrag flüchten. Der Sachschaden wird auf einen niedrigen vierstelligen Betrag geschätzt. Zeugen beschrieben einen der drei flüchtenden Männer als glatzköpfig.

Einbrecher im Kinderland - PM vom 12.02.2019

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

10.02.2019, gegen 20:30 Uhr bis 11.02.2019, gegen 07:00 Uhr

Einem Unbekannten gelang es, in ein Gebäude, in welchem sich u. a. ein Indoor-Spielplatz sowie ein Labor befinden, einzudringen. Er brach zunächst eine Tür zum Kinderland auf, durchwühlte den Kassenbereich. Im Foyer öffnete er gewaltsam einen Automaten und stahl daraus das Bargeld in Höhe einer niedrigen dreistelligen Summe. Wenig später wurde den Beamten am Tatort bekannt, dass noch versucht worden war, in das im ersten Obergeschoss befindliche Labor zu gelangen. Der Einbrecher scheiterte jedoch an der Tür, an welcher er gehebelt hatte. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 1.000 Euro beziffert. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Fahrzeug angebrannt - PM vom 04.02.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kantstraße

03.02.2019, gegen 06:00 Uhr

Der Rettungsleistelle wurde mitgeteilt, dass ein geparktes Fahrzeug brennen würde. Die Kameraden der Feuerwehr Leipzig und die Polizei waren schnell vor Ort. Der Brand an dem grauen VW Golf des 70-Jährigen konnte gelöscht werden. Nach den ersten Ermittlungen vor Ort gehen die Beamten von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. (Vo)

Langfinger griff zu - PM vom 25.01.2019

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

24.01.2019, gegen 14:00 Uhr

Eine Fahrerin (30) belud gestern Nachmittag ihren Transporter mit Paketen aus einem Paketshop. Dies hatte offenbar ein Langfinger beobachtet und griff in einem für ihn günstigen Moment zu. Er stahl aus dem VW Crafter den zwischen Fahrer- und Beifahrersitz abgestellten Rucksack der Frau mit Portmonee samt diversen Dokumenten sowie anderen Gegenständen. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit einer niedrigen dreistelligen Summe angegeben. Die Geschädigte informierte die Polizei.

Fall 4 - PM vom 23.01.2019

Leipzig (Südvorstadt), Kantstraße

18.01.2019, gegen 12:00 Uhr bis 22.01.2019, gegen 08:45 Uhr

Die Inhaberin parkte am Vormittag ihr Auto unmittelbar vor ihrem Geschäft. Noch bevor sie ausgestiegen war, musste sie bereits feststellen, dass die Ladentür einen Spalt offen stand. Sie vermutete sogleich den Verdacht des Einbruchs und verständigte die Polizei. Wie sich dann herausstellte, hatte sich der Einbrecher durch Aufhebeln der Eingangstür Zugang zum Geschäft verschafft. Anschließend durchsuchte er alle Räumlichkeiten auf zwei Etagen. Mit Bargeld, einer Kaffeemaschine sowie einem noch originalverpackten kosmetischen Spezialgerät samt Zubehör und diversen Gelfarben machte er sich aus dem Staub. Der Anzeigeerstatterin entstand ein Stehlschaden in Höhe einer dreistelligen Summe im oberen Bereich. Der Sachschaden hingegen konnte noch nicht benannt werden. In drei Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls und in einem wegen des versuchten Einbruchs aufgenommen. (Hö)

Einbruch in Büro - PM vom 08.01.2019

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße

06.01.2019, gegen 20:00 Uhr bis 07.01.2019, gegen 09:45 Uhr

Nachdem unbekannte Täter die Eingangstür einer Firma aufgehebelt hatten, durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten. Aus einem Büro stahlen sie einen fest verankerten kleinen Tresor mit Bargeld in Höhe einer niedrigen vierstelligen Summe. Zum entstandenen Sachschaden liegen bisher noch keine Angaben vor. Ein Mitarbeiter hatte den Einbruch am Montagvormittag festgestellt und die Polizei verständigt. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Einbruch in ein Geschäft - PM vom 02.01.2019

Leipzig (Südvorstadt), Arndtstraße

31.12.2018, 01:30 Uhr bis 09:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Stoffgeschäft ein, indem sie die Eingangstür auftraten. In dem Geschäft wurden die Kasse aufgehebelt und andere Behältnisse durchsucht. Die Höhe von Stehl- und Sachschaden liegt noch nicht vor. (Vo)

Balkonverkleidung durch Feuerwerk in Brand gesetzt - PM vom 02.01.2019

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

01.01.2019, gegen 22:20 Uhr

Am Neujahrsabend mussten Polizei und Feuerwehr in die Arthur-Hoffmann-Straße ausrücken. Dort brannte am Balkon eines Mehrfamilienhauses die Verkleidung aus Kunststoff. Die Feuerwehr löschte. Offenbar war der Brand durch unsachgemäßen Gebrauch von Pyrotechnik ausgelöst worden. Die Höhe des Schadens war bei Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (Ber)

Fall 2 - PM vom 19.12.2018

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße/Scharnhorststraße

19.12.2018, gegen 03:45 Uhr

In diesem Fall setzte ein Unbekannter drei Container - zwei auf der Bernhard-Göring-Straße, einen auf der Scharnhorststraße - in Brand. Ein Zeitungsausträger war am frühen Morgen auf das Feuer aufmerksam geworden. Trotz des schnellen Einsatzes von Feuerwehrleuten brannten auch diese Müllcontainer zum Teil aus bzw. wurden stark beschädigt. Auch hier mussten Mitarbeiter der Stadtreinigung ausrücken. Die Höhe des Sachschadens ist jedoch noch unklar. In beiden Fällen haben Kripobeamte des zuständigen Polizeirevieres die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

1. Fall - PM vom 07.12.2018

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

06.12.2018, gegen 16:15 Uhr

Gestern Nachmittag biss der Hund eines 37-Jährigen ein kleines Mädchen (4) ins Gesicht und verletzte es. Die Vierjährige hatte den Jack Russell streicheln wollen und war in dem Moment arglos. Aufgrund der Bisswunde musste das Mädchen zur ärztlichen Behandlung stationär in einem Leipziger Krankenhaus aufgenommen werden. Die Mutter des Kindes erstattete gegen den Hundehalter Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. (MB)

Radfahrer übersehen - PM vom 04.12.2018

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

03.12.2018, gegen 16:45 Uhr

Die Fahrerin (39) eines Suzuki Swift befuhr die August-Bebel-Straße stadtauswärts. Beim Linksabbiegen auf die Scharnhorststraße übersah sie einen entgegenkommenden Fahrradfahrer (36) und stieß mit ihm zusammen. Der Radfahrer stürzte, verletzte sich leicht und wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. An Auto und Rad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 700 Euro. Gegen die Suzuki-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Fall 1 - PM vom 03.12.2018

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

02.12.2018, gegen 11:45 Uhr

Fahrausweisprüfer (w./m.) befanden sich in einem Linienbus und unterzogen die Fahrgäste einer Kontrolle. Ein Jugendlicher (16) verfügte nicht über einen gültigen Fahrausweis, wollte sich deshalb der Feststellung seiner Personalien durch Flucht entziehen. Doch einer der Mitarbeiter (31) konnte den Tatverdächtigen festhalten. Als er sich heftig wehrte, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei welcher die Fahrausweisprüferin (22) am rechten Arm verletzt wurde. Die Polizei wurde hinzugezogen, die nun wegen Körperverletzung und Erschleichen von Leistungen ermittelt. (Hö)

?Verwandter? täuschte Notlage vor - PM vom 28.11.2018

Leipzig (Südvorstadt), Bernhard-Göring-Straße

27.11.2018, gegen 12:45 Uhr

Eine 87-jährige Frau befand sich gestern auf dem Heimweg. Als sie ihren Schlüssel herausholte, um die Eingangstür aufzuschließen, kam ein Mann um die Ecke auf sie zugerannt und zeigte sich erfreut, dass ?sie endlich kommt?. Er nannte dann den Namen einer Frau, mit der er in Leipzig unterwegs sei und die ältere Dame glaubte aufgrund dessen, eine nähere Verwandte wiederzuerkennen. Er ergriff dann kurzerhand den Beutel mit ihren Einkäufen und die Frau nahm ihn mit in ihre Wohnung. Als der Mann dann auf ihrer Couch in der Stube saß, redete er unentwegt auf sie ein und tischte ihr dabei Geschichten über die Verwandte auf, mit der er sich angeblich später wieder treffen wollte. Dann kam er zur Sache: Er fragte, ob sie ihm 113 Euro geben könne, da er was abholen wollte. Sie gab ihm zuerst nur 100 Euro, dann aber, auf sein ausdrückliches Verlangen, noch einmal 20 Euro. Daraufhin überließ er der Mieterin seine Uhr als Pfand, gab an, diese sei hochwertig. Danach wollte er dringend ins Bad. Als ihm die 87-Jährige einen Kaffee anbieten wollte, hatte er es plötzlich eilig, sagte, dass er aus dem Auto etwas holen wolle. Danach kehrte er nicht mehr zurück. Zwischenzeitlich hatte die Frau schon die Polizei in Kenntnis gesetzt, da ihr doch alles etwas ?spanisch? vorkam. Die Geschädigte beschrieb den Mann als ?keinen eleganten Mann, der aber auch nicht ungepflegt war?. Er ist 60 bis 65 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, hat kurzes weißes Haar und trug eine dunkle Jacke. Nun ermitteln Kripobeamte wegen Betrugs. (Hö)

Telefon und Geld weg - PM vom 15.11.2018

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

13.11.2018, 19:00 Uhr bis 14.11.2018, 08:45 Uhr

Ein Unbekannter schlug in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch eine Türglasscheibe ein, entriegelte die Tür und schob die Jalousie halb nach oben, so dass diese verklemmte und nun nicht mehr zu nutzen ist. Danach durchsuchte er die Räumlichkeiten des Geschäftes. Aus dem Verkaufsraum stahl er einen kleinen, etwa 30 kg schweren Tresor mit mehreren Mobiltelefonen und aus der Kasse eine niedrige dreistellige Summe. Nach ersten Schätzungen des Geschädigten wurde der Stehlschaden mit einer vierstelligen Summe im unteren Bereich angegeben. Der hinterlassene Sachschaden hingegen ist noch nicht bekannt. Der Einbrecher verschwand auf gleichem Wege wie er gekommen war. Kripobeamte haben die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen. (Hö)

Autobrand - PM vom 12.11.2018

Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße/Ecke Fichtestraße

10.11.2018, gegen 04:35 Uhr

Samstagmorgen rückten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Südwache aufgrund eines Autobrandes in die Südvorstadt aus. Anwohner waren auf die beiden lichterloh brennenden VWs aufmerksam geworden und hatten die Feuerwehr, die innerhalb von fünf Minuten vor Ort war, gerufen. Trotz sofort beginnender Löschmaßnahmen konnte der Totalschaden beider Autos nicht verhindert werden, so dass ein finanzieller Schaden von ca. 13.500 Euro entstand. Ersten Ermittlungen zufolge, hatte ein Zündler den VW Passat, der in der Lößniger Straße parkte, in Brand gesetzt. Anschließend griffen die Flammen auf den daneben stehenden VW Golf über. Nach Abschluss der Löschmaßnahmen stellten die Polizisten den VW Passat zur kriminaltechnischen Untersuchung sicher und nahmen die Ermittlungen wegen Brandstiftung auf. (MB)

1. Fall - PM vom 08.11.2018

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße/Kochstraße

06.11.2018, 22:30 Uhr ? 07.11.2018, 07:40 Uhr

Der 45-jährige Geschädigte stellte seinen weißen Skoda Octavia

2. Fall - PM vom 08.11.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

06.11.2018, 17:00 Uhr ? 07.11.2018, 06:50 Uhr

Das zweite Fahrzeug wurde in derselben Nacht nur wenige Meter weiter gestohlen. Der 38-jährige Geschädigte stellte seinen schwarzen Skoda Octavia

Fall 3 - PM vom 05.11.2018

Leipzig (Südvorstadt), Schlegelstraße

03.11.2018, 13:00 Uhr bis 04.11.2018, 17:45 Uhr

Auf noch nicht bekannte Art und Weise drang ein Unbekannter ins Mehrfamilienhaus ein, hebelte von dort aus eine Tür zum Geschäft auf. Aus den Räumlichkeiten stahl der Einbrecher ein Notebook sowie ein Tablet. Während der Stehlschaden mit einer vierstelligen Summe im unteren Bereich angegeben wurde, liegt die Höhe des Sachschadens bei etwa 300 Euro. In allen Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Die Liste der Diebesbeute war lang - PM vom 01.11.2018

Leipzig (Südvorstadt)

30.10.2018, 20:30 Uhr bis 31.10.2018, 14:30 Uhr

Großen finanziellen Schaden fügten Diebe den Inhabern eines Kosmetik- und Friseurstudios zu, welches sie in der Nacht zum Mittwoch heimsuchten. Sie brachen durch die Eingangstür in die Kundenräume der Studios ein und durchsuchten das Mobiliar. Dabei fanden sie allerlei elektronische Geräte, Werkzeuge und eine Vielzahl an Pflege- und Haarprodukten, die sie letztlich auch mitnahmen. So verschwanden neben Laptop, Tablets, Tastaturen, Telefon, Beamer und Musikbox auch eine Spiegelreflexkamera, ein Router, ein Staubsauger und ein kleiner Tresor. Außerdem packten die Diebe Haarfarben, Glätteisen, Haarschneidemaschinen, Scheren, Kosmetik und auch Bargeld ein, bevor sie endgültig mit der Beute das Weite suchten. Einer der Inhaber, der den Einbruch Mittwochnachmittag feststellte, informierte die Polizei und erstattete Anzeige wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Purer Leichtsinn - PM vom 29.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Steinstraße

27.10.2018, gegen 17:30 Uhr

Die Rettungsleitstelle informierte am Samstag die Polizei über einen Brand in einer Wohnung. Als Polizeibeamte am Ereignisort eintrafen, waren die Kameraden bereits beim Löschen. Es stellte sich heraus, dass der Mieter (48) der Erdgeschosswohnung geraucht und seine brennende Zigarette dann unbeaufsichtigt im Aschenbecher abgelegt hatte. Der Mann schlief ein und bemerkte nicht, dass der Glimmstängel eine auf dem Tisch liegende Zeitungen in Brand setzte. Er wurde erst wach, als er Atemnot erlitt. Deshalb wurde er mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. In der Wohnung entstand Sachschaden durch Rußanhaftungen an der Decke sowie durch Löschwasser. Polizeibeamte ermitteln gegen den 48-Jährigen wegen fahrlässiger Brandstiftung. (Hö)

Einbruch beim Juwelier - PM vom 26.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße

24.10.2018, 22:00 Uhr bis 25.10.2018, 08:45 Uhr

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag begaben sich Einbrecher mit schweren Gerätschaften zu einem Juwelier in der Leipziger Südvorstadt. Dort zersägten sie die Gitterstäbe eines Hinterhoffensters, hebelten dieses danach auf, rissen eine Jalousie heraus und durchsuchten das kostbare Innere des Verkaufsladens. Was genau gestohlen wurde und in welchem Bereich sich der Sach- und Stehlschaden befindet, kann bisher noch nicht gesagt werden.

Aggressiver Radfahrer verschwand vom Unfallort - PM vom 26.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Artur-Hoffmann-Straße/Kurt-Eisner-Straße

25.10.2018, gegen 17:30 Uhr

Eine 35-Jährige, die wie andere Autofahrer auch, bei ?Grün? in die Kreuzung Artur-Hoffmann-Straße/Kurt-Eisner-Straße hinein gefahren war, dort aber wegen eines mit Sondersignal fahrenden Rettungswagens halten musste, wurde anschließend in einen Verkehrsunfall verwickelt. Kaum war der Rettungswagen an den haltenden Autos vorbeigefahren, versuchten diese, sich wieder in den regulären Straßenverkehr einzuordnen. So startete auch die 35-Jährige mit ihrem Opel Insignia, als just in dem Moment ein von rechts kommender Radfahrer in das Auto krachte und stürzte. Wie die Frau später gegenüber der Polizei erzählte, wollte sie aussteigen, um dem Radfahrer zu helfen. Der allerdings, völlig aufgebracht, trat sofort an die Fahrertür heran und schlug mit seinen Händen diese zu. Zwischenzeitlich seien zwei Passanten hinzugekommen. Während einer das Fahrrad aufhob, hätte der andere den äußerst aggressiven Unbekannten von der Fahrertür weggezogen, so die 35-Jährige weiter. Offenbar konnten schlimmere Übergriffe nur durch die Hilfe von Passanten verhindert werden. Letztlich beleidigte er die Autofahrerin noch aufs heftigste, so dass diese in ihr Auto stieg und einige Meter fuhr, um sich aus der Gefahr zu bringen. Wenig später waren der Radler und die Passanten verschwunden. Die 35-Jährige erstattete umgehend Anzeige und beschrieb den Radler folgendermaßen: ca. 1,70m groß, schlanke Statur, sehr kurzer heller Stoppelhaarschnitt.

1. Fall - PM vom 24.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

22.10.2018, 19:00 Uhr ? 23.10.2018, 09:50 Uhr

Unbekannter Täter dringt auf bisher unbekannte Art und Weise in das Geschäft ein, entnahm aus dem Sicherungskasten den Tresorschlüssel und öffnete diesen. Aus dem Tresor wurden mehrere Handys und Bargeld in einem mittleren dreistelligen Bereich entwendet. Nach den ersten Ermittlungen vor Ort konnten die Beamten keinerlei Einbruchsspuren feststellen. Die genaue Höhe des Stehlschadens steht noch aus. (Vo)

2. Fall: - PM vom 23.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

20.10.2018, 15:00 Uhr ? 22.10.2018, 17:00 Uhr

Der 31-jährige Geschädigte musste feststellen, dass ein unbekannter Täter gewaltsam die Garage aufgebrochen hatte. Aus dieser entwendete er das gesichert abgestellte orangefarbene Motorrad, eine KTM

Der ?Klassiker? - aufpassen beim Aussteigen - PM vom 23.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

22.10.2018, 07:05 Uhr

Ein 45-jähriger Fahrer eines Mercedes stellte das Fahrzeug am Fahrbahnrand ab und wollte das Fahrzeug verlassen und austeigen. Beim Öffnen der Fahrertür kam es zum Zusammenstoß mit der nachfolgenden 32-jährigen Radfahrerin, welche auf den Radweg die Karl-Liebknecht-Straße fuhr. Durch den Zusammenstoß stürzte die Radfahrerin so schwer, dass sie in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen wurde. Gegen den 45-jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang noch einmal an alle Kraftfahrer. Bitte vor dem Aussteigen in den Rück- und Seitenspiegel schauen. Gegenseitige Rücksichtnahme hilft allen im Straßenverkehr. (Vo)

Auto gegen Rad - PM vom 12.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Arthur-Hoffmann-Straße/Arndtstraße

11.10.2018, gegen 15:45 Uhr

Die Fahrerin (80) eines Ford Ka fuhr auf der Arthur-Hoffmann-Straße stadteinwärts. An der Kreuzung Arndtstraße überholte sie einen Linksabbieger, der sich bereits eingeordnet hatte und verkehrsbedingt halten musste. Beim Überholen stieß die Autofahrerin frontal mit einem entgegenkommenden Fahrradfahrer (29) zusammen. Der Rennradfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde in einer Klinik stationär aufgenommen. Zeugen riefen Polizei und Rettungswesen, leisteten Erste Hilfe. Gegen die Ford-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen. (Hö)

Zwei Verletzte nach Auffahrunfall - PM vom 12.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

10.10.2018, gegen 17:00 Uhr

Der Fahrer (51) eines Linienbusses war auf der Kurt-Eisner-Straße stadteinwärts unterwegs und musste verkehrsbedingt halten. Auch der Fahrer (28) eines VW Polo stoppte ? hinter dem Bus. Der Fahrer (43) des wiederum hinter ihm fahrenden Renault Megane erkannte dies offenbar zu spät und fuhr auf. Aufgrund des Zusammenpralls wurde der Kleinwagen gegen den Linienbus geschoben. Während der VW-Fahrer mit schweren Verletzungen in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste, verletzte sich der 43-jährige Renault-Fahrer leicht und benötigte nur ambulante Behandlung. Am Bus und an den beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Gegen den Renault-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Fahrzeug entwendet - PM vom 10.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Fockestraße/Steinstraße

08.10.2018, 22:00 Uhr bis 09.10.2018, 08:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den am Straßenrand gesichert abgestellten Honda Jazz (amtl. Kenneichen

Kollision mit Pkw: Radfahrer verletzt - PM vom 05.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße/Arthur-Hoffmann-Straße

04.10.2018, gegen 15:30 Uhr

Gestern Nachmittag befuhr der Fahrer (72) eines Pkw die Kurt-Eisner-Straße und hatte die Absicht, nach rechts in die Arthur-Hoffmann-Straße einzubiegen. Dabei nutzte er den markierten Radweg, woraufhin ein herannahender Radfahrer (38) gegen das Heck des Fahrzeugs stieß und nach links auf die Fahrbahn stürzte. Der Fahrer (46) des nachfolgenden Pkw konnte nicht mehr ausweichen und fuhr über den linken Fuß des Radlers, der dadurch Verletzungen erlitt und in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. (AS)

2. Fall - PM vom 01.10.2018

Leipzig (Südvorstadt), Fichtestraße

25.09.2018, 15:00 Uhr bis 29.09.2018, 12:00 Uhr

Aus einer Tiefgarage entwendeten Unbekannte eine dort auf einem Stellplatz abgestellte KTM IS RC. Das orange-weiß lackierte Motorrad (amtl. Kennzeichen:

Einbruch der klebrigen Finger - PM vom 01.10.2018

Leipzig (Südvorstadt) Karl-Liebknecht-Straße

28.09.2018, 23:00 Uhr bis 29.09.2018, 08:50 Uhr

In der Nacht zum Sonntag brachen unbekannte Täter in ein vietnamesisches Restaurant ein. Das im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses gelegene Lokal betraten die Täter in eigentlich recht auffälliger Art und Weise. Sie hebelten ein zur Straße zeigendes Fenster auf und hingen es aus. Im Inneren öffneten die Einbrecher sämtliche Schränke und entwendeten neben einem dreistelligen Bargeldbetrag auch ein Beilmesser und 15 Packungen asiatischer Süßigkeiten bzw. Kuchen. Gegen die Diebe mit Hang zum Naschwerk ermittelt die Polizei nunmehr wegen besonders schweren Fall des Diebstahls. (KG)

Stechpaddel und Equipment verschwunden - PM vom 24.09.2018

Leipzig (Südvorstadt), Schleußiger Weg

21.09.2019, 19:00 Uhr bis 22.09.2018, 09:30 Uhr

Zum Lagerhaus auf dem Gelände des Bootsverleihs am Schleußiger Weg verschafften sich Langfinger Zutritt, indem sie die hölzerne Eingangstür komplett zerstörten. Dann nahmen sie die dort gelagerten ca. 20 Stechpaddel sowie etwa zehn wasserdichte Wasserwandersäcke im Gesamtwert von rund 2.300 Euro und verschwanden mit diesen in unbekannte Richtung. Als Samstagmorgen eine Verantwortliche (34) des Bootsverleihs die Tore für ambitionierte Paddler öffnete, bemerkte sie den verlustbringenden ?Besuch? und rief die Polizei. Diese ermittelt nun auch in dieser Sache wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Kradfahrerin erfasste Radfahrer - PM vom 21.09.2018

Leipzig (Südvorstadt), Schleußiger Weg

21.09.2018, 00:23 Uhr

Eine Motorradfahrerin (35) befuhr den Schleußiger Weg stadtauswärts in der rechten Fahrspur. In Höhe Grundstück Nr. 2a (Bootshaus) fuhren zwei Fahrradfahrer (67, 50) vom Fuß-/Radweg auf die Straße und überquerten diese. Beide Männer passierten den Schleußiger Weg leicht versetzt nebeneinander, wobei der ältere hinter dem jüngeren fuhr. Die Suzuki-Fahrerin erfasste den 67-Jährigen, der auf die Straße stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Es stellte sich heraus, dass der Verunglückte, trotzdem er Alkohol getrunken hatte, mit seinem Rad unterwegs war. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit Alkoholeinfluss ermittelt. (Hö)

Hochwertige Technik gestohlen ? Wohnungseinbrecher vorläufig festgenommen - PM vom 13.09.2018

Leipzig (Südvorstadt), August-Bebel-Straße

12.09.2018, 12:10 Uhr bis 20:15 Uhr

Das ausgewählte elektronische Equipment eines 42-Jährigen, welches ein Langfinger gestern Abend aus seiner Wohnung stahl, musste dem Dieb das Gefühl eines ?Glücksgriffs? vermittelt haben. VORERST! So hatte der ungeliebte Gast sich Zutritt zu der Mietwohnung in einem der Mehrfamilienhäuser verschafft, indem er die doppelflügelige Wohnungstür aufbrach. Dann durchsuchte er sämtliche Wohnräume nach wertvollen Dingen und schleppte die umfangreichen hochwertigen Gegenstände mutmaßlich nacheinander zu einem versteckten Ablageort. So verschwanden neben Schmuck, Sonnenbrillen und Kosmetikartikeln auch zahlreiche elektronische Geräte, wie Laptop, MacBook Pro, I-Pad, externe Festplatte 2 TB, GoPro 6, MiniPolaroiddrucker, Beats-Kopfhörer, Sprachassistenten, HiFi-Wireless-Player und SmartSpeaker. Zu guter Letzt schnappte sich der Dieb noch den Autoschlüssel, um mit dem VW Arteon zu verschwinden. Mit diesem war der 42-Jährige erst kurz zuvor nach Hause zurückgekehrt. Er hatte das Auto auf dem üblichen Parkplatz geparkt und war auf dem Weg nach oben zu seiner Wohnung. Da stellte er mit Erschrecken die offenstehende Wohnungstür fest und schaute sogleich nach. Sofort erkannte er, dass dieses Dilemma ein Langfinger verursacht hatte und rief bei der Polizei an. Nun trug es sich zu, dass just in dem Moment ein Sicherheitsmitarbeiter sonderbare Vorkommisse am Auto des 42-Jährigen beobachtet hatte und ihn sofort telefonisch informierte. Daraufhin schaute dieser nach und erkannte Licht im Fahrzeuginneren. Er ahnte Schlimmes und rannte sofort los, um sich Gewissheit zu holen. Der Langfinger hatte sich in das Auto gesetzt und wollte gerade damit verschwinden. Doch da wurde er von dem herbeieilenden Besitzer gestört, stieg aus und rannte in Richtung Südplatz davon. Dort stieg er in eine Straßenbahn ein und hoffte, so dem 42-Jährigen zu entkommen. Dieser war ihm dicht auf den Fersen gefolgt und verhinderte, dass die Straßenbahn losfuhr. In diesem Moment kam auch schon die Polizei und nahm den Langfinger vorläufig fest. Da er keine Ausweise bei sich hatte, folgten Prüfmaßnahmen, infolge dessen seine Identität als 38-jähriger Kasache schnell geklärt war. Zudem wurde so auch bekannt, dass der Mann wegen ähnlicher Delikte bereits polizeibekannt war. Trotz dieses Umstandes musste er wieder auf freien Fuß gesetzt werden, doch die Ermittlungen wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl sind aufgenommen. Den entstandenen Stehlschaden schätzte der 42-Jährige auf ca. 10.000 Euro. Das Diebesgut blieb verschwunden, lediglich der Autoschlüssel, den der Dieb auf seiner Flucht hatte fallen lassen, konnte unter einem Transporter wiedergefunden werden. (MB)

Einbruch in ein Fahrzeug - PM vom 07.09.2018

Leipzig (Südvorstadt), Körnerstraße

05.09.2018, 21:35 Uhr bis 06.09.2018, 08:10 Uhr

Ein unbekannter Täter schlug die beifahrerseitige Dreiecksscheibe ein, entriegelte den geparkten 7er BMW und entwendete daraus Lenkrad, Navigationsgerät, Bordcomputer sowie die Mittel- und Armaturenkonsole. Für den 30-jährigen Halter bzw. seine Versicherung entstand ein Schaden in Höhe einer mittleren vierstelligen Summe. (Vo)

Garstiger Dieb suchte Töpferei heim - PM vom 07.09.2018

Leipzig (Südvorstadt)

05.09.2018, 19:00 Uhr bis 06.09.2018, 08:00 Uhr

Die kleine Töpferei eines soziokulturellen Zentrums, die im idyllisch gelegenen Hinterhof eines Mehrfamilienhauses beheimatet ist, war in der Nacht von einem Dieb heimgesucht worden. Morgens, als die Leiterin die Tür zu dem Kleinod aufschloss, schien alles ganz normal. Doch als sie, nachdem sie ihre Sachen abgelegt hatte, den Nebenraum betrat, um den morgendlichen Kaffee aufzusetzen, entdeckte sie folgendes Ärgernis: Die Balkontür und die Schränke standen in ungewohnter Weise offen. Schubkästen waren aufgezogen und das Wasser vom Wasserkocher hatte sich auf dem Boden ergossen. Außerdem fehlte ein Karton von der Werkbank. In diesem hatte sie am Vorabend noch die Kursgebühren des Tages, etwas mehr als einhundert Euro, aufbewahrt. Daraufhin rief sie umgehend die Polizei, die bei der Nachschau in dem Anbau sofort erkannte, dass die Langfinger die Balkontür aufgehebelt haben mussten. Die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall laufen. (MB)

Haarfarben und Friseurwerkzeuge gestohlen - PM vom 28.08.2018

Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße

25.08.2018, 17:00 Uhr bis 27.08.2018, 21:20 Uhr

Gleich zwei Türen musste ein unbekannter Täter überwinden, um in einem Friseurgeschäft an seine Beute zu gelangen. Erst hebelte er die Haustür auf und widmete sich dann der hinteren Zugangstür zum Geschäft. Daraus entwendete der Täter Friseurwerkzeuge, Haarfarben und Bargeld. Der Stehlschaden betrug ca. 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Sachverhalt aufgenommen. (MF)

Wütender Fahrradfahrer streitet mit Falschparkern - PM vom 28.08.2018

Leipzig (Südvorstadt), Richard-Lehmann-Straße (Fahrradweg)

27.08.2018, gegen 15:20 Uhr

Der Streit zwischen zwei Männern (47, 50) eskalierte gestern soweit, dass einer von ihnen verletzt wurde. Ausgangspunkt des Ganzen war allerdings der Konflikt eines Fahrradfahrers (50) mit einer Autofahrerin, die im Halteverbot auf dem Fahrradweg vor einer Bankfiliale parkte. Der wutentbrannte Fahrradfahrer hatte die Autofahrerin, die mit ihrem BMW 430 d den Fahrradweg blockierte, nicht aussteigen lassen wollen, hielt deshalb ihre Fahrertür mit seinem Fahrrad zu und beschädigte dabei das Auto. Ein anderer Autofahrer, der ebenfalls auf dem Radweg parkte und die Not der Frau erkannte, eilte zum Schlichten herbei. Doch der Fahrradfahrer fokussierte sich nun auf den neuerlichen Verkehrssünder, so dass ein Gerangel entstand. Dieses versuchte nun die Frau zu schlichten: vergeblich! Der Fahrradfahrer zückte sein Telefon und begann Autos und deren Fahrer zu filmen, was für weiteren Zündstoff sorgte. Deshalb informierte man die Polizei, die zeitnah am Ort des Geschehens erschien. Da allerdings war der 50-Jährige bereits verletzt worden. Die Gesetzeshüter stellten von sämtlichen Beteiligten die Identitäten fest, belehrten die Autofahrer eindringlich, künftig nicht wieder im Halteverbot und auf Radwegen zu parken und verwarnten diese. Die Ermittlungen wegen Nötigung im Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung laufen jedoch gegen den Radler und dauern noch an. (MB)

Dreister Diebstahl zum Wasserfest - PM vom 20.08.2018

Leipzig (Südvorstadt), Rennbahnweg

17.08.2018, 22:00 Uhr bis 18.08.2018, 09:00 Uhr

In der Nacht zum Samstag stahlen Diebe aus einem Technikzelt hochwertige elektronische Geräte im Wert von ca. 25.000 Euro, so u. a. Kameras, einen Laptop und eine Drohne. Diese Technik gehörte einer Dienstleistungs- und Eventfirma, welche sie tagsüber beim Wasserfest genutzt hatte und auch in den kommenden Veranstaltungstagen dafür benötigt hätte. Der Firmengesellschafter erstattete Anzeige, die Polizei ermittelt wegen Diebstahl. (MB)

Brennende Autos - PM vom 17.08.2018

Leipzig (Südvorstadt), Lößniger Straße

17.08.2018, gegen 01:30 Uhr

Zwei Anwohner riefen nachts die Polizei und die Feuerwehr, da auf der Lößniger Straße mehrere Fahrzeuge brannten. Polizeibeamte trafen wenig später am Ort des Geschehens ein. Sie stellten einen in voller Ausdehnung brennenden Mercedes (Halter: 29) fest. Die Flammen hatten zudem bereits auf einen vor dem Pkw stehenden VW T 4 (Halter: 42) übergegriffen und ihn stark in Mitleidenschaft gezogen. Gleich darauf der nächste Brandort: Lößniger Straße/Ecke Körnerstraße. Dort brannte ein BMW (Halter: 42) ebenfalls in voller Ausdehnung und aufgrund der Hitzeeinwirkung wurde ein davor stehender Skoda Fabia (Halter: 58) beschädigt. Die Kameraden der Feuerwehr konnten nicht verhindern, dass sowohl der Mercedes als auch der BMW vollständig zerstört wurden. Die ausgebrannten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (Hö)

Wachpolizisten entdeckten Brand - PM vom 07.08.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kochstraße

07.08.2018, gegen 02:00 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit fuhren Beamte der Wachpolizei die Karl-Liebknecht-Straße entlang. Hier entdeckten sie, dass aus einem italienischen Restaurant dicke Qualmwolken aus einer Lüftungsöffnung nach draußen drangen. Sofort informierten sie das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Leipzig. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr (Südwache) hatten einen besonders kurzen Weg, da sich ihr Standort nur wenige Meter vom Restaurant entfernt befindet. Darin war keiner mehr anzutreffen, weshalb die Kameraden die Eingangstür gewaltsam öffneten und den entstandenen Brand in der Küche löschten. Brandursache waren nach einstimmigen Aussagen der Feuerwehr zwei Baumwolldecken, die auf dem zwar ausgeschalteten, aber noch heißem Pizzaofen lagen. Der hinzukommende Inhaber (32) bestätigte dann auch, dass der Koch die Decken dort abgelegt hatte und diese sich etwa zwei Stunden nach Ladenschluss entzündeten. Die Schadenshöhe steht zwar noch aus, aber fest steht, dass dank der Aufmerksamkeit der Wachpolizisten ein deutlich größerer Schaden an Restaurant und Gebäude verhindert werden konnte. Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung war dennoch einzuleiten. (Vo)

Einbruch in Restaurant - PM vom 26.03.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

24.03.2018, 00:30 Uhr ? 24.03.2018, 08:30 Uhr

Auf den ersten Blick schien alles so wie immer zu sein, als die Besitzer eines Restaurants am Samstagmorgen ihre Räumlichkeiten betraten. Doch es sollte anders kommen als gedacht, denn als sich die 36-Jährige Inhaberin in Richtung des Ausschankbereiches begab, sah sie zwei Geldtaschen auf dem Tresen liegen. Ungewöhnlich dachte sie, denn die Geldtaschen waren üblicherweise in einer Schublade verstaut. Nach einer weiteren Umschau in der Lokalität, war schnell klar, dass sich in der Nacht jemand unberechtigt Zutritt verschafft haben musste. Außerdem stellte sie fest, dass im Obergeschoss mit brachialer Gewalt die Küchentür aufgehebelt worden war. Neben Bargeld aus den Geldtaschen und einem Internetrouter, konnten die unbekannten Täter auch ein Mobiltelefon stehlen. Insgesamt beläuft sich der Stehlschaden auf eine dreistellige Summe. (St)

Radfahrerin von Citroen erfasst - PM vom 06.03.2018

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

05.03.2018, 09:40 Uhr

Am Montag wollte der Fahrer eines Citroen (53) im Kreuzungsbereich nach rechts in die Bernhard-Göhring-Straße einbiegen. Dabei bemerkte er nicht, dass neben ihm eine Radfahrerin (35) die Straße entlang radelt, so dass es zur Kollision zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern kommt. Bei dem Unfall wurde die Radfahrerin leicht am Knie verletzt und trug einige Schürfwunden davon. (St)

Vorfahrt missachtet! - PM vom 18.01.2018

Leipzig (Südvorstadt), Hohe Straße/Karl-Liebknecht-Straße

17.01.2018, 08:00 Uhr

Eine 27-Jährige beabsichtigt am Mittwochmorgen, mit ihrem Pkw aus der Hohen Straße kommend nach links in die Karl-Liebknecht-Straße abzubiegen. Dabei beachtete sie einen vorfahrtsberechtigten Renault-Megane auf der Karl-Liebknecht-Straße nicht, folglich kam es zum Unfall zwischen den beiden Pkw. Dabei kollidierte der schwarze Renault im Frontbereich mit der Fahrerseite des schwarzen Honda-Civic. Nach dem Aufprall klagte die Unfallverursacherin über heftige Schmerzen und musste zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Auch die 37-Jährige Fahrerin des Renaults kam nicht nur mit den Schrecken davon, denn auch sie wurde bei dem Unfall leicht verletzt, konnte aber am Unfallort medizinisch versorgt werden. An beiden Autos wurde ein Schaden von rund 12.000 Euro verursacht. (St)

Brennende Mülltonnen - PM vom 06.12.2017

Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße

06.12.2017, 04:00 Uhr

In der Leipziger Südvorstadt steckten unbekannte Täter in den frühen Morgenstunden zwei Mülltonnen mit Kunststoffabfall in Brand. Auch die schnellen Löscharbeiten der Feuerwehr konnten die Abfalltonnen vor dem völligen Niederbrennen nicht mehr retten. Trotz des Vollbrandes der Mülltonnen wurde das Mauerwerk des Mehrfamilienhauses nicht beschädigt. (St)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de