Polizeibericht für Leipzig (Schönefeld-Ost) und Umgebung

Wohnungsbrand - PM vom 07.09.2020

Leipzig (Schönefeld-Ost), Schwantesstraße

07.09.2020, zwischen 01:55 Uhr und 03:00 Uhr

Durch einen Zeugen wurde bekannt, dass es in einer Mietwohnung eines Mehrfamilienhauses zu einem Knall und in der weiteren Folge schließlich zu einem Brand kam. Daraufhin mussten 14 Personen aus dem Haus evakuiert werden. Einsatzkräfte der Leipziger Feuerwehr löschten den Brand. Die betroffene Wohnung ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Alle anderen Mietparteien des Hauses durften nach der Beendigung der Löscharbeiten zurück in ihre Wohnung. Glücklicherweise gab es keine verletzten Personen. Die Höhe des Sachschadens kann bisher noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet. (pj)

Einkaufsmarktdieb entkam - jedoch ohne Ware - PM vom 06.09.2020

Leipzig (Schönefeld-Ost), Volksgartenstraße

05.09.2020, gegen 13:30 Uhr

Gestern packte ein Mann in einem Einkaufsmarkt acht Packungen Bohnenkaffee in seinen Rucksack und verließ die Filiale, ohne die Waren an der Kasse zu bezahlen. Als dieser vom Marktleiter (35)angesprochen wurde, schlug er mit der Faust in Richtung seiner Schulter. Dieser konnte ausweichen und wurde nicht verletzt. Danach ergriff der Dieb die Flucht. Ein anderer Kunde verfolgte den Mann, konnte ihn aber nicht einholen. Bei der Verfolgung verlor er jedoch seinen Rucksack mit dem Diebesgut, der von dem Kunden wieder zurück an den Markteiter gegeben wurde. Die Polizei ermittelt wegen räuberischem Diebstahl. (db)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte Onlinewache

Verkehrsunfall in Schönefeld - Zeugenaufruf - PM vom 26.07.2020

Leipzig (Schönefeld-Ost), Bautzner Straße

25.07.2020, gegen 11:40 Uhr

Der Fahrer eines Pkw Daimler-Benz (26, deutsch) fuhr auf der Bautzner Straße in stadtauswärtige Richtung. Als ihm ein Renault Duster (Fahrer: 49) entgegenkam, kam es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest bei dem 26-Jährigen verlief positiv auf Cannabis. Es erfolgte eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme seines Führerscheins. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen.

Zeugenaufruf - Wohnungsschlüssel geraubt - PM vom 07.07.2020

Leipzig (Schönefeld-Ost), Gorkistraße

06.07.2020, zwischen 12:40 Uhr und 12:45 Uhr

Zwei Männer sprachen einen Mann (79) in der Nähe eines Supermarktes an und forderten von ihm die Herausgabe seines Autoschlüssels und von Bargeld, andernfalls würden sie Gewalt anwenden. Dabei stießen sie ihn einmal gegen den Brustkorb. Der Mann hatte jedoch nur wenig Bargeld dabei und konnte lediglich seinen Wohnungsschlüssel vorweisen. Diesen entrissen die Täter ihm daraufhin und flüchteten vom Ort. Der Geschädigte blieb unverletzt, benötigte jedoch aufgrund der Aufregung während der polizeilichen Maßnahmen medizinische Betreuung.

Zu den beiden Tatverdächtigen liegt folgende Personenbeschreibung vor:

  • scheinbares Alter: 20 bis 22 Jahre
  • Hautfarbe: dunklerer Hautton
  • Gestalt: der eine hatte eine normale Statur, die Statur des anderen war etwas breiter
  • Sprache: gutes Deutsch mit leichtem Akzent
  • Kleidung: dunkle Kleidung, helle Schuhe mit schwarzen Streifen, einer der beiden trug ein Basecap mit einem Zeichen, beide trugen weiße Handschuhe
  • einer der beiden hatte eine silberfarbene Uhr
  • einer der beiden trug zwei Ringe

Graffiti - Ein Tatverdächtiger gestellt - PM vom 26.06.2020

Leipzig (Schönefeld-Ost), Kohlweg

26.06.2020, 00:50 Uhr

In der heutigen Nacht brachte ein Tatverdächtiger (m, 30, deutsch), mittels Pinsel, ein Graffito an einer Brücke an. Der 30-Jährige konnte noch vor Ort gestellt werden. An den Händen und im Gesichtdes Tatverdächtigen waren nochAnhaftungen von grüner Farbe zu erkennen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen der Sachbeschädigung aufgenommen. (tl)

Minibagger angezündet - PM vom 08.06.2020

Leipzig (Schönefeld-Ost), Fritz-Siemon-Straße

07.06.2020, gegen 02:30 Uhr

In der Fritz-Siemon-Straße setzten Unbekannte in der Nacht zum Montag einen Minibagger in Brand. Dieser wurde dadurch stark beschädigt. Vom Minibagger verbrannten die Hydraulik-Leitungen. Außerdem trat eine größere Menge Öl aus. Die Feuerwehr löschte die Flammen und beseitigte das ausgetretene Öl. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. (ab)

Fensterscheiben beschädigt - PM vom 29.04.2020

Leipzig (Schönefeld-Ost), Shukowstraße

28.04.2020, gegen 22:40 Uhr

Ein unbekannter männlicher Tatverdächtiger beschädigte die Geschäftsstelle einer Wohnungs- und Baugesellschaft durch mehrere Hammerschläge auf die Fensterscheiben sowie die angebrachte Beschilderung. Der entstandene Sachschaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Hinweisgeber konnten den Tatverdächtigen wie folgt beschreiben:

  • Geschlecht: männlich
  • Körpergröße: 1,80 m
  • Bekleidung: grünes T-Shirt, schwarze Hose

Tagelanges Computer-Hijacking und Onlinebetrug - PM vom 17.04.2020

Leipzig (Schönefeld-Ost)

zwischen 09.04.2020 und 16.04.2020

Am Donnerstag, den 9. April 2020, begann ein Online-Betrug der ungewöhnlichen Sorte seinen Lauf zu nehmen. Das Opfer der Masche ist ein 76-jähriger Leipziger geworden, der am 9. April seinen Laptop einschaltete und von einem schwarzen Bildschirm ?begrüßt? wurde. Es erschien eine Schrift, die ihm mitteilte, dass er offensichtlich gehackt wurde und er solle auf einen Link klicken. Dieser digitalen Aufforderung kam der Mann nach ? nichtahnend, dass er damit den Tätern Tür und Tor fürs Online-Hijacking öffnete. Als nächstes erschien das Bild eines Mannes auf seinem Bildschirm und über die Lautsprecher meldete sich eine ihm unbekannte Stimme zu Wort. Der Sprecher erklärte dem 76-Jährigen, dass er für eine Firma aus Berlin arbeiten würde und er ihm helfen wolle, die Schadsoftware von seinem Laptop zu beseitigen. Gutgläubig willigte der Leipziger dem vermeintlichen Vertrag zu, in der Hoffnung, seinen Rechner bald wieder benutzen zu können. Es schlossen sich hierauf bis zum 16. April 2020 mehrere Telefonate und auch Videoanrufe am Laptop an, in denen der 76-Jährige neben seinen Kontodaten immer wieder ? beinah täglich ? Gutscheinkarten kaufte, deren Codes freirubbelte und diese an den Anrufer übermittelte. Diese Gutscheinkarten sollten die Bezahlung für die Dienstleistung der Berliner Computerfirma sein, die den Laptop aus der Ferne wieder zum Laufen bringen sollten. Letztendlich wurden dem Rentner die Anrufe zu viel und er ging weder ans Telefon, noch startete er den Rechner. Am 16. April 2020 meldete sich dann die Bank des 76-Jährigen und teilte ihm mit, dass sein Konto überzogen sei. Nachdem der Leipziger der Mitarbeiterin den Sachverhalt geschildert hatte, ließ diese sein Konto sperren. Der bisherige Schaden, der dem 76-Jährigen entstanden ist, liegt bei vermutlich 5.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Computersabotage in Tateinheit mit Betrug aufgenommen. (kg)

Einbruch in Firma - PM vom 15.04.2020

Leipzig (Schönefeld-Ost), Heiterblickstraße

13.04.2020, gegen 19:00 Uhr 14.04.2020 17:15 Uhr

Unbekannte verschafften sich nach dem Durchtrennen eines Zaunfeldes über ein benachbartes Firmengrundstück Zugang zu einem weiteren Firmengelände. Dort brachen sie zwei Vorhängeschlösser einer Lager- und Werkhalle auf und entwendeten daraus diverse Werkzeuge sowie eine Kletterausrüstung. Der Sachschaden liegt im mittleren dreistelligen Bereich. Der Stehlschaden beläuft sich nach bisherigen Erkenntnissen auf einen mittleren fünfstelligen Betrag. (pj)

Einbrecher gestellt - PM vom 13.04.2020

Leipzig (Schönefeld-Ost), Schwantesstraße

12.04.2020, gegen 21:00 Uhr

Ein 30-jähriger Tatverdächtiger (deutsch) verschaffte sich durch das Aufbrechen einer Hauseingangstür Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus und brach anschließend die Türen von mehreren Kellern auf. Dabei wurde er durch Hausbewohner auf frischer Tat überrascht. Nachdem die Bewohner ihn im Haus einschlossen hatten, um der verständigten Polizei eine Festnahme zu ermöglichen, zerstörte der 30-Jährige die Glasscheibe der verschlossenen Eingangstür. Dabei verletzte er sich. Im Anschluss flüchtete er, konnte jedoch durch Polizeibeamte in Tatortnähe gestellt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 3.000 Euro. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Der 30-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in den Zentralen Polizeigewahrsam verbracht. Ermittlungen wurden eingeleitet. (pj)

Einbruch in Baustoffhandel - PM vom 06.04.2020

Leipzig (Schönefeld-Ost), Bautzner Straße

04.04.2020, gegen 22:30 Uhr bis 05.04.2020, gegen 04:15 Uhr

In Schönefeld brachen Unbekannte eine Tür zum Lager eines Baustoffhandels auf, drangen so in die Firmenräume ein. Im Inneren durchwühlten sie Schränke und Schubladen. Sie versuchten einen Tresor zu öffnen, was aber nicht gelang. Schlussendlich nahmen sie Werkzeuge und Maschinen im mittleren vierstelligen Wert mit. (ab)

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall mit Linienbus - PM vom 31.03.2020

Leipzig (Schönefeld-Ost), Löbauer Straße

19.03.2020, gegen 05:55 Uhr

In den frühen Morgenstunden kam es am 19. März 2020 zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 74-Jährige verletzt wurde. Die Geschädigte hatte die Absicht, an der Bushaltestelle Julian-Marchlewski-Straße in einen Bus der Linie 70 einzusteigen. Als sie ihren Dokumentenbeutel ins Fahrzeuginnere schwenkte, ging die Tür zu. Die Dame hatte die Griffe des Beutels noch in der Hand, als der Bus losfuhr. Durch das Anfahren des Busses kam die 74-Jährige zu Fall und verletzte sich leicht. Der Busfahrer hatte scheinbar nichts vom Sturz der Dame bemerkt und fuhr weiter ohne anzuhalten. Die Leipziger Polizei hatte dazu bereits in einer Medieninformation am 19. März 2020 berichtet. Nunmehr sucht die Verkehrspolizeiinspektion Zeugen:

Einbruch in Keller ? zwei Täter gestellt - PM vom 17.12.2019

Leipzig (Schönefeld-Ost), Volksgartenstraße

16.12.2019, gegen 05:30 Uhr

Zwei Männer begaben sich mittels eines Originalschlüssels in die Kellerräumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses. Anschließend öffneten die beiden gewaltsam drei Kellerboxen, wobei an diesen Sachschaden in unbekannter Höhe entstand. Durch einen Hausbewohner wurden die beiden Männer während der Tatausführung festgestellt und bis zum Eintreffen der Polizei in den Kellerräumen eingeschlossen. Die Polizeibeamten identifizierten die beiden Männer (30, 34). Im Verlauf der polizeilichen Maßnahmen fanden die Beamten bei einem der Tatverdächtigen eine betäubungsmittelähnliche Substanz in geringwertiger Mengeauf. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest schlug bei beiden Männern positiv auf Metamphetamine an. Ermittlungen wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls und unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln wurden aufgenommen. (Jur)

Couragierter Bürger mit Reizgas attackiert - PM vom 11.11.2019

Leipzig (Schönefeld-Ost), Torgauer Straße

10.11.2019, gegen 03:50 Uhr

Zwei unbekannte Täter wollten in einem Kleingartenverein acht Glasflaschen stehlen und wurden dabei von einem Pärchen beobachtet, welches sich gerade im Rahmen einer Geburtstagsfeier in der Kleingartenanlage aufhielt. In der Folge sprach ein 29-jähriger Zeuge die beiden Täter auf die Wegnahme der Flaschen an. Daraufhin sprühten diese dem 29-Jährigen Reizgas in die Augen und flüchteten. Die Flaschen ließen sie dabei am Ort zurück. Der junge Mann wurde durch die Attacke im Augenbereich verletzt. Er wurde im Nachgang durch Sanitäter eines angeforderten Rettungswagens behandelt. Ermittlungen wegen eines Diebstahls mit Waffen und wegen Körperverletzung wurden eingeleitet. (Jur)

Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt - PM vom 24.09.2019

Leipzig (Schönefeld-Ost), Braunstraße

23.09.2019, gegen 10:45 Uhr

Ein 44-jähriger Fahrer eines Daimler-Chrysler Sprinter befuhr mit seinem Transporter und einem Anhänger die Braunstraße im linken Fahrstreifen in Richtung Schönefeld. Plötzlich setzte er den rechten Fahrtrichtungsanzeiger. Dadurch musste ein im rechten Fahrstreifen fahrender 37-jähriger Motorradfahrer mit seiner Suzuki stark bremsen und stürzte in der Folge auf die Fahrbahn. Hierbei zog sich der Motorradfahrer leichte Verletzungen zu. An dem Motorrad entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall. (Jur)

Rotlichtverstoß als Unfallursache - PM vom 12.09.2019

Leipzig (Schönefeld-Ost), Heiterblickstraße/Braunstraße

11.09.2019, gegen 16:25 Uhr

Der Fahrer (35) eines weißen Mazda 6 befuhr den Geradeausfahrstreifen der Heiterblickstraße in stadtauswärtiger Richtung. An der Kreuzung Heiterblickstraße/ Braunstraße missachtete er das Rotlicht einer Ampelanlage und erfasste den braunen Ford Fiesta einer 59-Jährigen, welche die Braunstraße in Richtung Schönefeld-Ost bei ?Grün? befuhr. Dabei überschlug sich der Ford und landete auf der rechten Fahrzeugseite. Sowohl der 35-Jährige und seine beiden Fahrzeuginsassinnen (5, 34) als auch die Fahrerin des Ford wurden infolge der Kollision leicht verletzt. Sie wurden durch Rettungswagen in ein Klinikum gefahren. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa jeweils 4000 Euro. Ein Ermittlungsverfahren wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall wurde eingeleitet. (Jur)

Zwei Fahrzeuge stark beschädigt - PM vom 05.07.2019

Leipzig (Schönefeld-Ost)

03.07.2019, gegen 19:00 Uhr bis 04.07.2019, gegen14:00 Uhr

In Schönefeld musste der Eigentümer eines Opel Astra und eines Nissan Micra Beschädigungen an beiden Fahrzeugen feststellen. Vom Astra waren Seitenspiegel abgetreten; der vordere Stoßfänger war eingedellt. Am Micra war die Frontscheibe, wahrscheinlich mit einem Ziegelstein, eingeschlagen. Auch hier waren beide Außenspiegel beschädigt unddie vorderen Stoßfänger eingedellt. Der Türgriff der Fahrertür war abgerissen und die Motorhaube wies Deformierungen auf. An beiden Fahrzeugen war Wahlwerbung für eine Partei angebracht. Ein politisches Motiv wird daher derzeit geprüft. (Ber)

Vom Hund gebissen - PM vom 04.06.2019

Leipzig (Schönefeld-Ost), Gorkistraße

03.06.2019, gegen 16:40 Uhr

Gestern Nachmittag biss ein vor einem Einkaufsmarkt angeleinter Mischlingshund einen 38-Jährigen in den Unterschenkel, als dieser an dem Vierbeiner vorbeiging. Dadurch erlitt der Mann eine leicht blutende Verletzung, woraufhin er die Polizei rief. Diese konnte den Hundehalter (56), der während des Vorfalls im Markt einkaufen war, namentlich bekannt machen und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eröffnen. (MB)

Pkw Brand - PM vom 20.05.2019

Leipzig (Schönefeld-Ost), Shukowstraße

20.05.2019, gegen 04:15 Uhr

In den frühen Montagmorgenstunden brannte ein Ford S-Max. Trotz Löscharbeiten der Feuerwehr brannte er vollständig aus. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. (Ber)

Notrufkopf missbraucht - PM vom 16.04.2019

Leipzig (Schönefeld-Ost), Fritz-Siemon-Straße

15.04.2019, gegen 23:00 Uhr

In einem Hochhaus der Fritz-Siemon-Straße wurde am späten Montagabend ein Brandalarm durch einen Feuermeldeknopf ausgelöst. Die Feuerwehr rückte mit zwei Löschzügen an, stellte aber fest, dass im gesamten Gebäude keine Brandgefahr herrschte. Die Sicherungsscheibe am Not-Knopf war eingeschlagen. Die Polizei ermittelt nun wegen Notrufmissbrauch. (Ber)

Auffahrer unter Alkohol - PM vom 16.04.2019

Leipzig (Schönefeld-Ost), Stöhrerstraße/Braunstraße

15.04.2019, gegen 09:00 Uhr

An der Ecke Stöhrerstraße/ Braunstraße kam es am Montagmorgen zu einem Auffahrunfall. Ein VW Beetle musste bremsen. Die Fahrerin eines dahinter fahrenden Opel Corsa bemerkte dies zu spät und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die 34-jährige Beetle-Fahrerin wurde leicht verletzt. Die verminderte Reaktionsfähigkeit der Corsa-Fahrerin war schnell geklärt: ein Atemalkoholtest bei ihr ergab über 0,8 Promille. Sie musste zur Blutentnahme und ihren Führerschein direkt am Ort abgeben. Nun muss sich die 49-Jährige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung verantworten. (Ber)

Überschlag nach Aufprall - PM vom 28.03.2019

Leipzig (Schönefeld-Ost), Braunstraße

27.03.2019, gegen 14:10 Uhr

An der Kreuzung Braunstraße/Stöhrerstraße ereignete sich gestern Mittag ein aufsehenerregender Verkehrsunfall, bei welchem zwei Personen leicht verletzt wurden. So wollte der Fahrer (27) eines Mercedes Citan von der Braunstraße nach links in die Stöhrerstraße abbiegen, übersah vermutlich aber den Mazda 3 (Fahrer: 40). Dieser war auf der Stöhrerstraße in südliche Richtung unterwegs. Durch den Aufprall überschlug sich der Mercedes und blieb anschließend auf dem Dach liegen. Der Mercedesfahrer blieb unverletzt, doch dessen Beifahrer (26) trug leichte Verletzungen davon, ebenso der Fahrer des Mazdas. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 14.000 Euro. (MB)

Täter lösten Alarm aus - PM vom 12.02.2019

Leipzig (Schönefeld-Ost), Föpplstraße

10.02.2019, gegen 18:00 Uhr bis 11.02.2019, gegen 03:15 Uhr

In der Nacht zum Montag lösten unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Firmengelände Alarm aus. Der oder die Täter öffneten erst gewaltsam das Rolltor zur Werkhalle und durchsuchten dann die Räume. Dabei entwendeten sie einen Laptop sowie verschiedene Schlüssel. Bei dem Versuch, eine weitere Firma im Stockwerk darüber aufzubrechen, lösten die Täter Alarm aus. Der Eigentümer begab sich gleich vor Ort und konnte noch ein Fahrzeug wegfahren sehen. Wie sich später herausstellte, hatte dieses allerdings nichts mit dem Einbruch zu tun. Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Bal)

Dieb geflüchtet - PM vom 13.06.2018

Leipzig (Schönefeld-Ost)

12.06.2018; 18:41 Uhr

Ein 44-jähriger Tatverdächtiger hatte in der Nacht zum Dienstag bei einer Familie übernachtet und verschwand am nächsten Tag mit deren Laptop, Spielekonsole und einer Vielzahl an Spielen. Die Familie erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei und verabredete mit dem Dieb eine Rückgabe des Diebesgutes gegen Zahlung eines Geldbetrages. Zu diesem Treffen erschienen auch zivile Polizeieinsatzkräfte. Vor einem möglichen Zugriff flüchtete der Verdächtige jedoch mit einem zuvor in Thüringen unterschlagenen Audi TT. Ein Polizeibeamter, der den Wagen anhalten wollte, musste zur Seite springen. In diesem Zusammenhang kam es auch zu einer Schussabgabe, wodurch die Flucht aber nicht unterbunden werden konnte. Zu den genauen Umständen des Geschehens laufen die Ermittlungen. (MB)

Langfinger unterwegs - PM vom 17.05.2018

Leipzig (Schönefeld-Ost), Permoserstraße

15.05.2018, 12:00 Uhr - 16.05.2018, 07:20 Uhr

Über ein begrüntes Flachdach gelang es Unbekannten in der Nacht zu Donnerstag, ein Fenster einer Zahnarztpraxis aufzubrechen. Im Anschluss wurden nicht nur die Praxisräume nach Wertgegenständen durchforstet, sondern auch eine Vielzahl geschlossener Schränke geknackt. Dabei gelang es, einen zweistelligen Bargeldbetrag, Blankorezepte und eine externe Festplatte zu entwenden. Die Einbrecher versuchten sich außerdem noch an der Bürotür der Praxis, jedoch gelang der Versuch des Aufbrechens nicht. Durch die Polizeibeamten konnte während der Arbeit am Tatort zudem noch festgestellt werden, dass am angrenzenden Hauseingang ebenfalls gewaltsam die Stahltür eines Elektroschaltraumes aufgebrochen wurde und zudem noch an einem Fenster einer benachbarten Firma gewaltsam manipuliert wurde. (St)

Gullydeckél trifft Glastür - PM vom 03.04.2018

Leipzig (Schönefeld-Ost), Löbauer Straße

02.04.2018, 06:00 Uhr

In einer Leipziger Sicherheitsfirma ging in den frühen Morgenstunden der Alarm von einem Schönefelder Supermarkt ein, wonach unverzüglich die Polizei verständigt wurde. Als die Polizeikräfte am Supermarkt eintrafen, war sofort die mit einem Gullydeckel beschädigte Glaseingangstür des Supermarktes sichtbar. Nach einer raschen Absuche des Objektes war zu diesem Zeitpunkt schnell klar, dass keiner der Täter mehr in den Räumlichkeiten des Discounters war. Auch eine anschließende Tatortbereichssuche der Polizeibeamten erbrachte keinerlei Hinweise zu den Tätern. Die unbekannten Täter hatten es vordergründig auf Spirituosen aller Art und Zigaretten abgesehen, denn im Kassenbereich wurde ein Tabakaufsteller aufgedrückt und diverse Alkoholika aus den Regalen entnommen. Was die Täter letztlich alles erbeuten konnten, lässt sich derzeit noch nicht konkretisieren. Jedoch kann der entstandene Schaden auf rund 6.000 Euro beziffert werden. (St)

Einbruch in Friseursalon - PM vom 05.12.2017

Leipzig (Schönefeld-Ost), Löbauer Straße

02.12.2017, 12:00 Uhr bis 04.12.2017, 06:20 Uhr

Etwas verdutzt war eine Friseurangestellte (29) in den frühen Morgenstunden, denn als sie sich ihrem Friseursalon näherte, sah sie diesen schon hell erleuchtet in der Dunkelheit. Als die dann die Eingangstür aufschließen wollte, war diese angelehnt und der 29-Jährigen war sofort klar, dass eingebrochen worden sein muss. Trotzdem wollte sie sich vergewissern, dass kein Einbrecher mehr im Geschäft ist und betrat mutig die Filiale. Dabei sah sie, dass alle Schränke offen standen und diverse Gegenstände auf dem Fußboden verteilt herumlagen. Demzufolge verständigte die 29-Jährige sofort die Polizei. Die Täter hinterließen am Tatort zahlreiche Spuren, so dass diese durch Beamte der Kriminalpolizei gesichert werden konnten. Letztlich gelang es den Ganoven, Bargeld in einer höheren dreistelligen Summe zu entwenden. Dabei bleibt die Höhe des entstandenen Sachschadens noch unbekannt. (St)

Einbrecher zerren Tresor aus der Wand! - PM vom 05.12.2017

Leipzig (Schönefeld-Ost), Löbauer Straße

02.12.2017, 13:15 Uhr bis 04.12.2017, 09:50 Uhr

Rabiat gingen Einbrecher in einem Geschäft vor: Erst wurde die doppelflüglige Eingangstür aufgehebelt, dann die Registrierkasse aus der Fassung gehoben; dem nicht genug, gingen die Eindringlinge geradewegs in das Warenlager und rissen den Tresor aus der Wand und nahmen ihn mit. Im Safe wurde neben Abrechnungsbelegen auch Bargeld in Höhe von 2.000 Euro aufbewahrt, welches sich nun im Besitz der unbekannten Täter befindet. Ob noch weitere Artikel oder Wertgegenstände aus dem 150-quadratmetergroßen Laden von den Dieben mitgenommen worden sind, konnte der 47-Jährige Inhaber bei Erstattung der Strafanzeige noch nicht mitteilen. (St)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de