Polizeibericht für Leipzig (Schleußig) und Umgebung

Vereinshaus heimgesucht - PM vom 25.06.2019

Leipzig (Schleußig)

24.06.2019, gegen 20:35 Uhr bis gegen 22:10 Uhr

Während die Mitglieder eines Sportvereins der Abteilung Kanu trainierten, verschaffte sich ein unbekannter Langfinger Zutritt in den Umkleideraum der Männer. Er öffnete mit einem Werkzeug zwei Spinde, entnahm Kleidung, die Smartphone und ein Portmonee samt Geldkarten, Ausweise, Führerschein und Geld. Anschließend verschwand er samt der Beute. Erst nach dem Training stellten die Sportler den Einbruch fest und informierten die Polizei. Sie beschrieben einen unbekannten Mann, welcher sich schon vor dem Training auf dem Gelände des Kanuvereins aufhielt und möglicherweise im Zusammenhang zur Tat stehen könnte. Demnach handelte es sich um einen ca. 175 cm großen, ca. 30 Jahre alten Mann von kräftiger Statur. Eine Tätowierung am linken Oberarm war besonders markant, so die Sportler.

Einbruch in ein Studio - PM vom 19.06.2019

Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße

17.06.2019, gegen 19:00 Uhr bis 18.06.2019, gegen 09:15 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Objekt ein, indem er die Glasscheibe eines vergitterten Fensters der Eingangstür aufdrückte und öffnete anschließend durch das Durchgreifen die Tür von innen. Sämtliche Räumlichkeiten des Kosmetiksalons wurden durchsucht. Entwendet wurde ein Laptop. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Einbruch in eine Pizzeria - PM vom 19.06.2019

Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße

17.06.2019, gegen 23:00 Uhr bis 18.06.2019, gegen 11:30 Uhr

Nur wenige Meter weiter drang ein unbekannter Täter in ein Mehrfamilienhaus ein. Im Erdgeschoss des Treppenhauses hebelte er gewaltsam die Doppelflügeltür auf und gelangte anschließend in die Pizzeria. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht. Der unbekannte Täter entwendete eine Geldbörse, in dem sich ein mittlerer dreistelliger Bargeldbetrag befand. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Radfahrer nahm Bus die Vorfahrt - PM vom 04.06.2019

Leipzig (Schleußig), Schnorrstraße/Rödelstraße/Schleußiger Weg

03.06.2019, gegen 11:45 Uhr

Ein Fahrradfahrer (42) fuhr auf der Schnorrstraße in Richtung Rödelstraße und bog dort nach rechts ab. Er beachtete jedoch die Vorfahrt eines Linienbusses nicht, der in Richtung Antonienstraße unterwegs war. Der Busfahrer (30) versuchte auszuweichen, erfasste aber dennoch den Fahrradfahrer. Dieser stürzte, verletzte sich leicht und wurde in einer Klinik ambulant behandelt. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. (Hö)

Bei ?Rot? rückwärts gefahren - PM vom 03.06.2019

Leipzig (Schleußig), Schleußiger Weg/Nonnenweg

02.06.2019, gegen 11:15 Uhr

Der Fahrer (28) eines VW Caddy stand bei ?Rot? an der Ampel. Dort legte er den Rückwärtsgang ein, setzte seinen Caddy ein Stück zurück, ohne auf den Nachfolgeverkehr zu achten. Er stieß gegen ein Krad (Fahrer: 72). Das Zweirad kippte um, wobei sich die Sozia (69) leicht verletzte und ambulant behandelt werden musste. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 600 Euro. Der 28-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Ohne Kindersitz ? Mädchen verletzt - PM vom 29.05.2019

Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße/Holbeinstraße

28.05.2019, gegen 16:30 Uhr

Bei einem Auffahrunfall verletzten sich die Fahrerin (43) eines BMW 318 d und deren Tochter (8) leicht, welche ohne den aus guten Gründen gesetzlich vorgeschriebenen Kindersitz auf der Rückbank saß. Die 43-Jährige, die die Könneritzstraße in nördliche Richtung gefahren war, musste aufgrund des dichten Verkehrsaufkommens bremsen. Die nachfolgende VW-Fahrerin (37) erkannte das zu spät und fuhr auf. Folglich erlitten die 43-Jährige und deren Tochter leichte Verletzungen, welche anschließend in einem Leipziger Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Der entstandene Sachschaden ist bislang noch nicht beziffert. (MB)

Jugendliche erpresst - PM vom 27.05.2019

Leipzig (Schleußig), Anton-Bruckner-Allee (Clara-Zetkin-Park)

25.05.2019, gegen 23:50 Uhr

Auf ihrem Weg durch den Clara-Zetkin-Park, in Höhe des Springbrunnens nahe des Musikpavillons, sind Samstag kurz vor Mitternacht zwei Jugendliche (15) von einem Männerduo angesprochen und aufgefordert worden, mit zu einem nicht weit entfernt liegenden Häuschen zu kommen. Aufgrund der drohenden Gebärden, mit denen die Unbekannten ihre Forderungen unterstrichen, leisteten die 15-Jährigen keine Widerworte und folgten. An dem Häuschen schloss sich eine weitere Forderung an. Demnach sollten die beiden Jungen ihre Taschen leeren und deren Inhalt preisgeben. Somit überreichte der eine sein Smartphone, das Portmonee mit einigen Cent-Münzen und Mitgliedsausweis für einen Sportverein, während der andere ebenfalls einige Cent-Münzen und seine Kopfhörer herausgab. Noch bevor die Täter samt der Beute in Richtung ?Sachsenbrücke? verschwanden, drohten sie den beiden mit empfindlichen Übel. Die Jugendlichen erstatteten bei der Polizei Anzeige und beschrieben die Täter folgendermaßen: Beide waren zwischen 1,70 m und 1,80 m groß, jedoch

Einbruch in Sportstudio - PM vom 21.05.2019

Leipzig (Schleußig)

17.05.2019, gegen 17:00 Uhr bis 20.05.2019, gegen 15:00 Uhr

Am Wochenende suchten Unbekannte ein Sportstudio in Schleußig heim. Sie schlugen ein Fenster ein und gelangten so in das Objekt. Aus dem Studio entwendeten sie eine Handgeldkasse mit einem niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag. (Ber)

Wachsame Nachbarn - PM vom 21.05.2019

Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße

21.05.2019, gegen 03:30 Uhr

In der Nacht zum Dienstag zerstörten zwei Unbekannte die Eingangstür eines Fahrradgeschäftes. Dabei wurden sie von Anwohnern bemerkt. Die Eindringlinge nahmen sich zwei E-Bikes aus dem Ausstellraum. Als sie merkten, dass sie entdeckt worden waren, verließen sie ohne Beute fluchtartig das Geschäft. Die Anwohner riefen die Polizei. Die ermittelt nun wegen Einbruchsdiebstahl. (Ber)

Vom Rad gestoßen ? - PM vom 09.05.2019

Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße

08.05.2019, gegen 07:45 Uhr

? wurde gestern Morgen eine 40-jährige Frau. Sie befand sich gerade auf der Könneritzstraße in Höhe Grundstück Nr. 2, als sie aufgrund hohen Verkehrsaufkommens mit ihrem Fahrrad auf den Fußweg auswich und ganz nah am Rand zur Straße hin fuhr. Vermutlich gefiel dies einem Fußgänger (45) nicht, der die Frau, obwohl sie den Passanten in keiner Weise behinderte, mit einem Arm vom Rad stieß. Aufgrund dessen fiel sie direkt auf die Motorhaube eines parkenden Autos (Ford Mondeo). Sowohl ihr Handy als auch eine Halterung vom Fahrrad landeten unter diesem Fahrzeug. Sie suchte alles wieder zusammen und bemerkte dabei, dass Passanten den Mann festhielten, da sie Zeugen des Vorfalls geworden waren und deswegen auch gleich die Polizei verständigten. Der Verursacher gab seine Personalien an die Frau heraus. Zuvor erschien noch der Halter (33) des Ford Mondeo, der seinen Pkw begutachtete und feststellen musste, dass sich auf der Motorhaube mehrere Lackkratzer befanden. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar. Die 40-Jährige erlitt keine Verletzungen, auch ihr Fahrrad blieb ?heil?. Gegen den 45-Jährigen wird nun strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Durchs Fenster ins Geschäft - PM vom 06.05.2019

Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße

04.05.2019, gegen 20:45 Uhr bis 05.05.2019, gegen 06:00 Uhr

Nachdem der Einbrecher ein Fenster aufgehebelt hatte, stieg er in den Laden ein. Er durchsuchte sämtliche Räumlichkeiten sowie das Mobiliar. Mit diversem Schmuck aus den Schubladen einer Vitrine verschwand er dann. Die Inhaberin des Geschäftes setzte die Polizei in Kenntnis. Sowohl die Höhe des Stehlschadens als auch die des Sachschadens liegen im niedrigen vierstelligen Bereich. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Verkehrspolizei sucht Zeugen! - PM vom 30.04.2019

Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße

28.04.2019, gegen 00:25 Uhr

Ein bisher unbekannter Fahrer oder eine unbekannte Fahrerin fuhr mit einem Fahrzeug offensichtlich mit hoher Geschwindigkeit die Könneritzstraße in stadtauswärtige Richtung. Durch die nicht angepasste Geschwindigkeit an die Fahrbahn- und Witterungsverhältnisse kam das Fahrzeug ins Schleudern. Dabei prallte der Pkw gegen zwei auf der linken Fahrbahnseite geparkte Fahrzeuge, einen Audi A 6 des 40-jährigen Halters und einen Mazda einer 54-jährigen Halterin. Nach dem Unfall verließ der unbekannte Unfallverursacher unerlaubt und pflichtwidrig die Unfallstelle. Bisher ist nur bekannt, dass es sich um ein älteres Modell eines Mercedes oder BMW gehandelt haben soll. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beträgt ca. 13.000 Euro.

1. Fall - PM vom 23.04.2019

Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße

19.04.2019, gegen 22:15 Uhr

Durch einen Hinweisgeber wurde der Rettungsleitstelle mitgeteilt, dass dicker Qualm aus einem Hauseingang zu sehen war. Die Kameraden der Feuerwehr Leipzig und die Polizei waren schnell am Einsatzort angelangt. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Unbekannter Täter hatte einen Fahrradsattel in Brand gesetzt. Dieser weitete sich auf ein zweites abgestelltes Fahrrad sowie auf die Hausfassade des Hauseingangsflurs aus. Die Hausbewohner mussten nicht evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe steht noch aus. (Vo)

Unbeaufsichtigte Kerze und die Folgen - PM vom 15.04.2019

Leipzig (Schleußig), Oeserstraße

14.04.2019, gegen 22:00 Uhr

Ein 30-jähriger Mieter zündete am Samstagabend eine Kerze im Wohnzimmer an. Allerdings ließ der Mann diese unbeaufsichtigt. Dies hatte fatale Folgen: Das Fensterbrett, ein Rollo und das Fenster fingen Feuer. Als der Bewohner dies feststellte, wählte er den Notruf. Die Kameraden trafen wenig später am Ereignisort ein. Dort war es dem 30-Jährigen inzwischen gelungen, den Brand selbständig zu löschen, so dass die Feuerwehrleute nicht eingreifen mussten. Die Polizei ermittelt gegen den Hausbewohner wegen fahrlässiger Brandstiftung. Verletzt wurde niemand; die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. (Hö)

Banking-Terminal im Fokus von Randalierern - PM vom 09.04.2019

Leipzig (Schleußig)

09.04.2019, gegen 00:15 Uhr

Kurz nach Mitternacht weckten laute Geräusche, die von der Straße aus in die Wohnungen hineindrangen, die Aufmerksamkeit von Anwohnern. Als sie die Ursache der Geräusche ergründeten und deshalb aus dem Fenster schauten, sahen sie mehrere dunkel gekleidete Personen, welche sich ihre Kapuzen aufgesetzt hatten und nun in dem Moment auf der Könneritzstraße Richtung Schnorrstraße rannten. Kaum waren die dunklen Gestalten um die Ecke gebogen, begaben sich Anwohner auf die Straße. Sie entdeckten die beschädigten Scheiben des in der Könneritzstraße ansässigen Banking-Terminals eines Kreditinstitutes, welche durch mehrere Schläge beschädigt worden waren. Die Täter hatten demnach mit einem bislang noch unbekannten Gegenstand die Schaufensterscheiben zerschlagen und auf der Hausfassade einen Schriftzug gesprüht. Die Anwohner informierten die Polizei, die nun die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen hat. (MB)

Ungebetene Gäste - PM vom 18.03.2019

Leipzig (Schleußig)

17.03.2019, gegen 03:20 Uhr

In Schleußig hatten Eigentümer eines Einfamilienhauses in der Nacht zum Sonntag ungebetene Gäste auf ihrem Grundstück. Offenbar wurden die Eindringlinge aber durch die Alarmanlage vertrieben, die in den frühen Morgenstunden ertönte. Von den unberechtigten Besuchern fehlte jede Spur, ebenso von einer preisintensiven Terrassenlaterne, die die Diebe offenbar auf ihrer Flucht noch gegriffen und entwendet hatten. Diese hatte einen mittleren dreistelligen Wert. Dreimal so hoch war der angerichtete Schaden am Garagentor, dass die Eindringlinge versucht hatten, gewaltsam zu öffnen. (Ber)

Paketbotin bestohlen - PM vom 21.02.2019

Leipzig (Schleußig), Rochlitzstraße

20.02.2019, gegen 12:53 bis gegen 13:00 Uhr

Gestern Mittag machte eine Paketbotin (19) auf sich aufmerksam und winkte einer Polizeistreife zu, die sich gerade in der Nähe befand. Gegenüber den Beamten gab sie an, dass sie ein Paket in einem Mehrfamilienhaus übergeben hatte. In dieser kurzen Zeit machte sich ein unbekannter Täter an ihrem unverschlossen abgestellten Fahrzeug zu schaffen und entwendete aus ihrem Rucksack die Geldbörse. Eine umgehend durchgeführte Tatortbereichsfahndung brachte keinen Erfolg. Neben einem kleinen Geldbetrag befanden sich in dem Portemonnaie mehrere Chipkarten sowie Führerschein und Personalausweis. (Na)

Fall 2 - PM vom 20.02.2019

Leipzig (Schleußig), Rochlitz-/Könneritzstraße

19.02.2019, gegen 19:00 Uhr

Die Fahrerin (32) eines Opel Astra war auf der Rochlitzstraße unterwegs. Beim Linksabbiegen auf die Könneritzstraße beachtete sie einen entgegenkommenden Fahrradfahrer (42) nicht und stieß mit ihm zusammen. Durch den Aufprall stürzte der Radfahrer und zog sich leichte Verletzungen an beiden Beinen zu. Einen Arzt benötigte der Mann am Unfallort nicht, wollte sich aber dennoch in ärztliche Behandlung begeben. An Pkw und Rad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Motorrad aus Tiefgarage entwendet - wieder da! - PM vom 11.02.2019

Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße

09.02.2019, gegen 22:30 Uhr

Sichtlich überrascht war ein 45-jähriger Halter eines Motorrades, einer BMW R4 (ein Oldtimer) im Wert von 20.000 Euro. Die Polizei klingelte nachts bei ihm und fragte ihn, ob er der Halter des Motorrades mit dem Kennzeichen L ER 40 ist. Er gab an, der Halter zu sein. Sein Motorrad würde in der Tiefgarage stehen. Als der 45-Jährige zusammen mit den Polizeibeamten die Tiefgarage betrat, musste er feststellen, dass sein Motorrad nicht mehr am Platz stand. Die Beamten klärten ihn auf. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete, wie gegen 22:30 Uhr drei Männer ein Motorrad in einen weißen VW Caddy Transporter verladen hatten. Der Transporter stand mitten auf der Straße. Das Kennzeichen hatte sich der Zeuge in Teilen gemerkt. Er informierte die Polizei. Die Überprüfung ergab, dass der Transporter auf einen 40-Jährigen aus Sachsen-Anhalt zugelassen war. Den Polizeibeamten des Polizeireviers Saalekreis aus Sachsen-Anhalt wurden diese Erkenntnisse mitgeteilt. Sie fuhren zu der angegebenen Adresse des Halters in Leuna, Ortsteil Kötzschau. Dort stellten sie den weißen Caddy fest und auch das entwendete Motorrad. Die Staatsanwaltschaft Leipzig wurde jetzt einbezogen und eine Durchsuchung angeordnet zur Sicherstellung der vorhandenen Beweismittel. Die Ermittlungen dauern an. (Vo)

Fahrzeug in Brand gesetzt - PM vom 16.01.2019

Leipzig (Schleußig) Stieglitzstraße

16.01.2019, gegen 00:35 Uhr

Anwohner informierten die Rettungsleitstelle, dass ein geparktes Fahrzeug brennen würde. Bislang unbekannte Täter hatten einen Mercedes Benz C 220 D offenbar im Frontbereich in Brand gesetzt. Da sich die Flammen rasch ausbreiteten, brannte der Pkw bereits in voller Ausdehnung, als die Kameraden der Feuerwehr und die Polizei eintrafen. Da das Fahrzeug anhand angebrachter Signets als Firmenfahrzeug zu erkennen war, prüft die Kriminalpolizei im Zuge ihrer Ermittlungen, ob ein zu vermutender Zusammenhang zum gestrigen Einsatz (Durchsuchungsmaßnahmen in Connewitz) belegt werden kann. Das Fahrzeug selbst wurde zum Zwecke weiterführender kriminaltechnischer Untersuchungen abgeschleppt und sichergestellt. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Auto beschmiert - PM vom 09.01.2019

Leipzig (Schleußig)

07.01.2019, gegen 18:00 Uhr - 08.01.2019, gegen 11:30 Uhr

In der Nacht besprühten Unbekannte im Stadtteil Schleußig einen Mercedes E 320 mit weißer Farbe, an welchem ein Aufkleber mit dem Schriftzug: "Alternative für Deutschland" angebracht war. Die Polizei ermittelt deshalb nun wegen Sachbeschädigung. (MB)

Rucksack geraubt - PM vom 07.01.2019

Leipzig (Schleußig), Könneritz-/Stieglitzstraße

05.01.2019, gegen 23:50 Uhr

Ein junges Pärchen näherte sich am Freitagabend zwei jungen Männern (18, 20), die sich gerade in der Nähe einer Haltestelle befanden. Die Jugendliche verwickelte beide in ein Gespräch. Währenddessen schlug ihr Begleiter unvermittelt mehrfach auf seine Opfer ein und raubte dem älteren seinen Rucksack samt Inhalt im Wert einer dreistelligen Summe. Danach verschwanden die Tatverdächtigen stadteinwärts. Während der aggressiven Auseinandersetzung erlitt der 20-Jährige schwere Verletzungen im Gesicht und ging kurzzeitig bewusstlos zu Boden. Er musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Sein Freund blieb unverletzt. Weitere zwei Bekannte von ihnen hatten sowohl das Rettungswesen als auch die Polizei verständigt. Im Zuge der Ermittlungen konnte die Begleiterin des Schlägers bekannt gemacht werden. Bei ihr handelt es sich um eine 16-Jährige. Nach ihrem Komplizen wird noch gefahndet. Dieser ist 15 bis 16 Jahre alt, 1,80 m bis 1,85 m groß, schlank, hat eine blasse Hautfarbe und blonde kurze Haare, trug eine dunkle Jacke, dunkle Hose und Schuhe, ist auffällig aggressiv. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Böses Erschrecken ? Kinderwagen weg! - PM vom 28.11.2018

Leipzig (Schleußig)

27.11.2018, gegen 09:00 Uhr - 10:00 Uhr

Morgens, während eine Mutter (33) mit ihrem kranken Kind (9 Monate) beim Kinderarzt auf die medizinische Behandlung wartete, verschwand ihr Kinderwagen. Den hatte sie im Hausflur des Mehrfamilienhauses, in welchem der Kinderarzt ansässig ist, abgestellt. Als sie den Verlust feststellte, benachrichtigte sie die Polizei und erstattete Anzeige wegen Diebstahl. Immerhin entstand ihr ein Schaden in Höhe von ca. 80 Euro. Dann lief sie mit dem Säugling auf dem Arm heim.

Geldkassette verschwunden - PM vom 02.11.2018

Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße

25.10.2018, 20:00 Uhr bis 01.11.2018, 13:00 Uhr

Die Mitarbeiterin eines Geschäftes stellte Donnerstagmittag den Einbruch fest. Ein Unbekannter hatte eine Tür vom Flur des Mehrfamilienhauses aus aufgebrochen und war so in den Laden gelangt. Doch die Tat wurde erst gegen Mittag entdeckt, da die Anzeigeerstatterin das Fehlen der Geldkassette mit einem unteren dreistelligen Betrag feststellte. Sie verständigte die Polizei; Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Radfahrer kollidierten - PM vom 17.10.2018

Leipzig (Schleußig), ca. 100 Meter nach der Pleißebrücke

16.10.2018, 16:35 Uhr

Ein Fahrradfahrer (78) war auf dem Nonnenweg in Richtung Schleußiger Weg unterwegs und wollte dann bei ?Grün? diesen überqueren. Kurz vor dem Schleußiger Weg kam es zum Zusammenstoß mit einem Mountainbiker (22), der auf dem rechten Radweg des Schleußiger Weges stadtauswärts fuhr. Er stürzte und verletzte sich leicht. Gegen den 78-Jährigen wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 100 Euro angegeben. (Hö)

Graffiti-Fassadenkletterer erwischt - PM vom 27.09.2018

Leipzig (Schleußig) Könneritzstraße

27.09.2018, gegen 00:20 Uhr

Nein, es war nicht der Fassadenmaler, der da des nachts über ein Baugerüst in der Könneritzstraße den Giebel zu erreichen gedachte. ?Bewaffnet? mit Spraydosen, zwei Eimern Farbe und einer Malerrolle hätte man ihn jedoch glatt mit einem solchen verwechseln können. Sein Ansinnen wäre wohl aber nur in seinen Augen einer Verschönerung der Fassade gleichgekommen. Nun kam es allerdings, dass ein Anwohner aus dem gegenüber liegenden Haus den Fassadenkletterer zufällig bei seinem Vorhaben beobachtete. Unverzüglich griff er zum Hörer und informierte die Polizei, die binnen weniger Minuten vor Ort eintraf und den Täter (29) mit offensichtlichen Graffiti-Absichten noch auf dem Gerüst stellte. Seine Utensilien wurden kurzerhand sichergestellt und eingezogen. Zum Glück waren die uniformierten Kollegen schnell genug erschienen, sodass der 29-Jährige nicht mehr zur Verwirklichung seines Vorhabens hatte schreiten können: Die Fassade blieb unbeschmiert. Dennoch wird nun gegen ihn wegen des Verdachts der versuchten Sachbeschädigung ermittelt. (KG)

Einbruch in eine Firma - PM vom 26.09.2018

Leipzig (Schleußig), Holbeinstraße

24.09.2018, 21:45 Uhr bis 25.09.2018, 06:45 Uhr

Nachdem unbekannte Einbrecher eine Fensterscheibe eingeschlagen hatten, entriegelten sie das Fenster und drangen in das Objekt ein. Sie durchsuchten hernach mehrere Büroräume und stahlen ? nach erstem Überblick ? zwei Laptops, eine Spiegelreflexkamera, ein Ladekabel sowie einen mobilen Server. Der Diebstahlschaden beläuft sich damit auf ca. 8.000 Euro. (Vo)

Horch, was kommt von draußen rein? [?] - PM vom 31.08.2018

Leipzig (Schleußig), Holbeinstraße

31.08.2018, gegen 02:00 Uhr

[?] Werden doch nicht zwei Diebe sein. Zwei Unbekannte hatten es heute Morgen auf einen VW T 5 abgesehen, brachen ihr Vorhaben, Dinge aus dem Fahrzeug zu stehlen oder es gar komplett zu entwenden, dann jedoch ab. Dies dürfte nicht zuletzt am Halter (37) des Multivan gelegen haben, welcher derzeit in einem Umzug begriffen ist und deshalb im Bulli nächtigte. Als er aufgrund schleifender bzw. bohrender Geräusche wach wurde, griff er sofort zum Telefon und rief die Polizei zu Hilfe. Dies schien das Duo vor der Tür nicht sogleich bemerkt zu haben, denn zunächst werkelte es munter weiter und versuchte, das Türschloss zu überwinden. Kurz darauf ließ es jedoch vom Fahrzeug ab und lief in Richtung Industriestraße weg. Obwohl der 37-Jährige die Täter (Person 1: ca. 180 cm groß, schlank, Glatze, Brille mit dünnem Rahmen, schwarz-grau gestreifter Pullover und Person 2: etwas kleiner, normale Figur, kurze helle Haar, schwarzer Pullover) recht gut beschreiben konnte und unmittelbar nach ihrem Verschwinden ein erster Funkstreifenwagen eintraf, wurden sie im Zuge der Tatortbereichsfahndung leider nicht mehr festgestellt. (Loe)

Audi gestohlen - PM vom 30.08.2018

Leipzig (Schleußig), Holbeinstraße

28.08.2018, 20:00 Uhr bis 29.08.2018, 14:34 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch entwendeten unbekannte Täter einen braunen Audi A 6 (amtl. Kennzeichen

Spa heimgesucht - PM vom 24.08.2018

Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße (Massagestudio)

22.08.2018, 20:30 Uhr bis 23.08.2018, 08:15 Uhr

Auf der ?Jagd? nach Bargeld und wertvollen Gegenständen suchte ein Dieb in Schleußig ein Massagestudio heim. Er versuchte zuerst, durch eines der Küchenfenster einzusteigen, was ihm nicht glückte. Dann probierte er es an einem Fenster zum Behandlungsraum, welches schließlich nachgab. So konnte er durch dieses in die Räume des Studios einsteigen und es durchsuchen. Auf dem Tresen fand er einen Laptop, in einem der Räume Bargeld und auch ein Portmonee gehörte schließlich zu seiner Beute. Samt der Dinge im Wert von ca. 550 Euro verschwand er.

Rabiate Einbrecher - PM vom 15.05.2018

Leipzig (Schleußig), Könneritzstraße

14.05.2018, 00:00 Uhr bis 04:00 Uhr

Zuerst wurde das Schloss einer Zugangstür eines Schleußiger Bistros aufgebohrt, danach wurden in den Innenräumen der kleinen Gaststätte sämtliche Behältnisse durchwühlt und Schränke geöffnet. Nachdem alles verwüstet war, brachen die Unbekannten letztlich im Verkaufsraum einen Spielautomaten, einen Zigarettenautomaten und eine Geldkassette auf und entwendeten deren Inhalt. (St)

Wertgegenstände aus Einfamilienhaus - PM vom 24.07.2017

Leipzig (Schleußig), Stieglitzstraße

22.07.2017, 13:08 Uhr bis 13:18 Uhr

Unerschrocken gingen unbekannte Diebe am Samstagmittag in einer Einfamilienhaussiedlung in Leipzig-Schleußig vor. Denn obwohl der Eigentümer (67) zu Hause war, gelang es Unbekannten, sich unbemerkt Zutritt zu seinem eingezäunten Grundstück zu verschaffen. Als der 67-Jährige im Obergeschoss war, bemerkte er ein ungewöhnliches Geräusch, wunderte sich, dachte aber, seine Frau wäre bereits zurück. Folglich rief er auch nach ihr, erhielt aber keine Antwort, das machte ihn stutzig, so dass er direkt in das Untergeschoss des Hauses lief. Dabei stellte er mit erschrecken fest, dass die vorher angelehnte Terrassentür aufstand und sein Smartphone fehlte. Unvermittelt verständigte er die Polizei. Festzustellen bleibt, dass die Ganoven in kurzer Zeit unter anderem ein Ipad, eine Tasche mit persönlichen Dokumenten, Bargeld, Schmuck und Mobiltelefone erbeuten konnten. Der Wert der geklauten Gegenstände lässt sich einem mittleren dreistelligen Bereich zuordnen. (St)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de