Polizeibericht für Leipzig (Stötteritz) und Umgebung

Hausfassade beschädigt - PM vom 16.05.2019

Leipzig (Stötteritz), Holzhäuser Straße

16.05.2019, gegen 02:55 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag zogen drei unbekannte Vermummte vor ein Praxishaus. Kurz vor drei Uhr warfen sie Steine gegen die Fassade und beschädigten dabei acht Fenster. Außerdem warfen sie Farbe gegen das Gebäude, wodurch die Fassade über eine größere Fläche beschädigt wurde. Danach entfernten sie sich fluchtartig über die Ferdinand-Jost-Straße in Richtung Schönbachstraße. Das Haus sieht äußerlich wie ein Mehrfamilienhaus aus, beherbergt aber nur Arztpraxen. Warum es angegriffen wurde, ist unklar. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (Ber)

Kellereinbrüche - PM vom 13.05.2019

Leipzig (Stötteritz), Schönbachstraße

12.05.2019, gegen 03:45 Uhr

Ort: Leipzig (Probstheida), Franzosenallee

Diebstahl eines Motorrades - PM vom 10.05.2019

Leipzig (Stötteritz), Gletschersteinstraße

08.05.2019, gegen 19:00 Uhr bis 09.05.2019, gegen 08:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete das mittels Lenker- und Bügelschloss am Straßenrand stehende gesicherte schwarze Motorrad TRIUMPH (GB),

Auto rollte über Kinderfuß - PM vom 03.05.2019

Leipzig (Stötteritz), Kommandant-Prendel-Allee

02.05.2019, gegen 16:15 Uhr

Der Fahrer (24) eines Toyota Aygo befuhr die Kommandant-Prendel-Allee stadtauswärts. Plötzlich trat, von links kommend, ein Junge (9) zwischen verkehrsbedingt haltenden Fahrzeugen auf der Gegenfahrbahn, auf die Straße. Der Autofahrer übersah dies vermutlich, so dass es zur Kollision mit dem Kind kam. Dessen linker Fuß wurde vom linken hinteren Reifen des Fahrzeuges überrollt. Der Neunjährige musste leicht verletzt in die Kinderklinik gebracht und ambulant behandelt werden. Seine Mutter wurde in Kenntnis gesetzt. Der 24-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Autodieb bei Unfallflucht erwischt - PM vom 02.05.2019

Leipzig (Stötteritz), Lange Reihe

01.05.2019, gegen 02:40 Uhr

Ort: Leipzig (Schönefeld-Ost), Permoserstraße

Einbruch in Indoor-Spielplatz - PM vom 23.04.2019

Leipzig (Stötteritz), Holzhäuser Straße

21.04.2019, gegen 19:15 Uhr bis 22.04.2019, gegen 08:00 Uhr

In der Nacht von Sonntag zu Montag brach ein unbekannter Täter auf eher ungewöhnlichem Wege in einen Indoor-Spielplatz in Leipzig-Stötteritz ein. Ausgerüstet mit einer Leiter begab er sich zu dem Gebäude, kletterte auf ein Flachdach, zog die Leiter hinauf und überwand damit die Höhe zu einem Fenster in der ersten Etage. Über das Fenster wiederum stieg der Einbrecher in das Gebäude ein und begab sich gezielt zu mehreren Spielautomaten. Diese wurden ebenso aufgebrochen und die internen Geldkassetten gestohlen. Mit seiner Beute verschwand der Einbrecher wieder ? vermutlich auf demselben Weg, über den er auch gekommen war. Wie hoch genau der Stehl- und Sachschaden ist, kann bisher noch nicht gesagt werden, da die Automaten einer Fremdfirma gehören. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (KG)

Motorraddiebstahl - PM vom 17.04.2019

Leipzig (Stötteritz), Schwarzackerstraße

16.04.2019, gegen 00:30 Uhr bis gegen 08:50 Uhr

Gestern Vormittag zeigte ein 21-Jähriger den Diebstahl einer von ihm genutzten, in den Farben blau-orange-weiß lackierten KTM 690 SMC R mit dem

Quad gestohlen - PM vom 15.03.2019

Leipzig (Stötteritz), Oschatzer Straße

13.03.2019, gegen 22:45 Uhr bis 14.03.2019, gegen 06:30 Uhr

In der Oschatzer Straße musste der Eigentümer eines schwarzen Quads (Access Motor AMX mit dem amtlichen Kennzeichen L-D 182) am Donnerstagmorgen feststellen, dass sein Fahrzeug entwendet wurde. Am Vorabend hatte er es ordnungsgemäß am Straßenrand geparkt. Das Fahrzeug war mit zusätzlichen Verschlussvorrichtungen gesichert. Es hatte einen Wert von 6.250 Euro. (Ber)

Pkw umgekippt - PM vom 14.03.2019

Leipzig (Stötteritz), Vaclav-Neumann-Straße

13.03.2019, gegen 16:00 Uhr

Der 51-jährige Fahrer eines Fiat Panda fuhr auf der Vaclav-Neumann-Straße in nordwestlicher Richtung. An der Thiemstraße kam es zum Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden Fahrer eines Ford Focus. Dabei kippte der Fiat Panda nach links auf die Seite, wobei sich der Fahrer verletzte und in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der 28-jährige Ford-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden im insgesamt hohen vierstelligen Bereich. Die Kreuzung ist nicht durch Verkehrszeichen geregelt. (Bal)

?Kommissar Schwarz? erneut in Aktion - PM vom 12.03.2019

Leipzig (Stötteritz)

11.03.2019, zwischen 11:30 Uhr und 12:00 Uhr

Um die Mittagszeit meldete sich gestern eine männliche Person bei einer 84-jährigen Frau. Der Anrufer gab sich als ?Kriminalkommissar Schwarz? aus und behauptete, dass in unmittelbarer Wohnortnähe zwei Rumänen festgenommen worden seien, welche Aufzeichnungen mit ihrem Namen und ihrer Anschrift bei sich gehabt hätten. Zudem gab er vor, dass noch zwei Täter flüchtig seien und selbst ihr Vermögen auf ihrem Bankkonto nicht mehr sicher sei. Damit wollte er sie locken, Geld abzuheben und dies zuhause zu deponieren. Während des Gesprächs zweifelte die Frau an der Echtheit des Anrufers. Dieser bemerkte es und ?verband? die 84-Jährige mit einem ?Staatsanwalt?. Jener versuchte nun, die ältere Dame über ihre finanziellen Verhältnisse auszufragen. Da sie sich vehement weigerte, solche Auskünfte am Telefon zu geben, beendete der Anrufer das Telefonat. Die Frau setzte die Polizei in Kenntnis. Kripobeamte ermitteln wegen Missbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen. (Hö)

Die ?liebe? Zigarette - PM vom 01.03.2019

Leipzig (Stötteritz), Ferdinand-Jost-Straße

28.02.2019, gegen 13:15 Uhr

Eine 74-jährige Mieterin drückte einen Zigarettenstummel nach dem Rauchen in einem Pflanztopf auf ihrem Balkon aus. Die Zigarettenasche war allerdings nicht richtig aus und entzündete in dem Pflanzkübel die trockene Erde. Der fiel um und die Glut auf den Balkon der 42-jährigen Untermieterin. Die auf diesem Balkon stehenden Balkonmöbel entzündeten sich daraufhin und es kam zum Balkonband. Die Kameraden der Feuerwehr Südwache und auch die Polizei waren schnell am Ort. Der Brand konnte gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Gegen die 74-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet. (Vo)

Handtasche aus Pkw gestohlen - PM vom 22.02.2019

Leipzig (Stötteritz), Kommandant-Prendel-Allee

21.02.2019, gegen 12:50 Uhr bis gegen 17:30 Uhr

Eine unerfreuliche Entdeckung musste eine 39-Jährige gestern machen, als sie von einem Termin zu ihrem geparkten Auto zurückkehrte und feststellte, dass ihre Handtasche auf unbekannte Art und Weise aus dem Fahrzeug entwendet wurde. Sie hatte die Tasche zuvor im Fußraum auf der Beifahrerseite ihres Pkw abgestellt. Einbruchsspuren konnten nicht festgestellt werden. Der Stehlschaden beläuft sich auf einen niedrigen dreistelligen Betrag. (Na)

Vom Einbrecher angegriffen - PM vom 29.01.2019

Leipzig (Stötteritz), Holzhäuser Straße

28.01.2019, gegen 22:52 Uhr

Am Montagabend wurde ein 27-Jähriger in seiner Wohnung von einem unbekannten Einbrecher angegriffen. Unklar blieb, ob er diesen bei seiner Rückkehr in die Wohnung überrascht oder ob der Eindringling ihn im Schlaf angegriffen hatte. Auch blieb unklar, wie der Einbrecher zuvor in die Wohnung gekommen war ? an der Tür waren Aufbruchsspuren aber auch ein Fenster stand offen. Der Wohnungsinhaber trug Verletzungen im Gesicht davon, die ihm der Unbekannte mit Faustschlägen beigebracht hatte. Der Eindringling hätte, so die Schilderung des Verletzten, danach die Wohnung mit zwei Mobiltelefonen und seinem Portemonnaie verlassen. Der Geschlagene musste im Krankenhaus wegen seiner Verletzungen behandelt werden. Die Kriminalpolizei hat noch einige Widersprüche zu klären und ermittelt wegen eines räuberischen Diebstahls. (Ber)

Räuber hatte Tankstelle im Visier - PM vom 17.01.2019

Leipzig (Stötteritz), Prager Straße

16.01.2019, gegen 19:50 Uhr

Einen großen Schreckmoment erlebte gestern Abend die Mitarbeiterin (47) einer Tankstelle in der Prager Straße, als plötzlich ein Mann den Kundenraum betrat und sie mit einem pistolenähnlichen Gegenstand bedrohte. Der Unbekannte verlangte sogleich die Herausgabe von Bargeld und hielt dazu der Frau, die allein am Tresen stand, seinen Rucksack entgegen. So legte die 47-Jährige das Geld hinein, was dem Räuber offenbar nicht genügte, denn er forderte noch eine Vielzahl an Zigarettenschachteln. Nachdem bereits eine Vielzahl davon den Weg in seinen Rucksack gefunden hatte und die Frau sich erneut zu dem Warenregal drehte, verschwand der Räuber aus dem Verkaufsraum. Sofort rief die Mitarbeiterin die Polizei und sah noch, wie der Räuber die Prager Straße stadtauswärts lief. Den Täter beschrieb sie als schlanken, 1,75 bis 1,80 m großen, 25 bis 30 Jahre alten Mann mit schmalen Gesicht. Zudem trug er eine schwarze Jacke mit Kapuze, grüner Wollmütze und hellblauer Jeans. Sein Gesicht war mit einem schwarzen Tuch bzw. einem Schlauch verhüllt. Den Schaden schätzte sie auf einen mittleren dreistelligen Betrag.

Wohnungsbrand - Tote gefunden! - PM vom 07.01.2019

Leipzig (Stötteritz), Schlesierstraße

07.01.2019, gegen 01:50 Uhr

Eine 55-jährige Hausbewohnerin stellte in der Nacht Brandgeruch fest. Sie ging der Sache nach und sah aus der Erdgeschosswohnung dicker Qualm aufsteigen; daraufhin informierte sie umgehend die Rettungsleistelle. Die Kameraden der Feuerwehr, das Rettungswesen und die Polizei waren schnell vor Ort. Aus der besagten Erdgeschosswohnung war dicker Qualm deutlich sichtbar. Ein Feuer war noch nicht ausgebrochen. Die Kameraden der Feuerwehr versuchten zunächst, über die Wohnungstür in die Wohnung zu gelangen. Diese war aber versperrt. Deshalb schlugen sie ein Fenster ein und löschten den Brand in der Wohnung. Nach den ersten Ermittlungen war der Brand mit hoher Wahrscheinlichkeit an der Couch ausgebrochen. Nachdem dieser gelöscht war, fanden die Kameraden eine leblose Person. Der Notarzt konnte nur noch den Tod dieser feststellen. Zwischenzeitlich traf die Tochter (47) der Wohnungsinhaberin ein. Die Tote (66) konnte identifiziert werden. Das Kriseninterventionsteam traf ebenfalls am Brandort ein und kümmerte sich um die 47-jährige Tochter. Die Leiche wurde in die Rechtsmedizin überführt und die Obduktion angeordnet. Die 66-Jährige hatte gesundheitliche Probleme. Die Wohnung war vermüllt. Die Brandursachenermittler nahmen am heutigen Tag ihre Arbeit auf. Eine Evakuierung des Hauses war nicht notwendig. Es wurde auch keine weitere Person verletzt. (Vo)

Spielautomaten aufgebrochen - PM vom 07.01.2019

Leipzig (Stötteritz), Holzhäuser Straße

05.01.2019, gegen 20:20 Uhr bis 06.01.2019, 08:00 Uhr

In der Holzhäuser Straße hatten es Einbrecher auf einen Indoor-Kinderspielplatz abgesehen. Über eine Leiter kletterten sie zum Obergeschoss des Hauses und brachen ein Fenster auf. Anschließend öffneten sie gewaltsam mehrere Spielautomaten und entwendeten die Geldkassetten. Dabei erbeuteten sie einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Ber)

Auf frischer Tat gestellt - PM vom 02.01.2019

Leipzig (Stötteritz), Untere Eichstädtstraße

02.01.2019, gegen 00:20 Uhr

Heute Nacht bemerkte ein Passant zwei Männer, die sich gerade an der Haustür eines Mehrfamilienhauses zu schaffen machten. Da er einen Einbruch vermutete, verständigte er darüber die Polizei. Er konnte noch sehen, wie das Duo wenig später das Haus betrat. Polizeibeamte kamen zum Tatort, umstellten das Haus und fanden die Brandschutztür zum Keller aufgehebelt fest. Im Kellergang trafen die Gesetzeshüter auf einen der beiden Tatverdächtigen (34). Seinen Komplizen (27) konnten sie im Innenhof feststellen. Sie nahmen beide Männer vorläufig fest. Offenbar hatte der 34-Jährige ausspähen wollen, in welchen Kellerboxen etwas zu holen ist, während sein Komplize draußen ?Schmiere? stand. Die Polizisten durchsuchten sowohl ihre Sachen als auch ihre Rucksäcke und wurden fündig: Sie stellten bei beiden diverse Einbruchswerkzeuge sicher und fanden in der Bauch- bzw. einer Hosentasche des Jüngeren mehrere Cliptütchen sowie ein Plaste-Ei mit kristalliner Substanz. Auch dies wurde sichergestellt. An beiden Türen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Beide Leipziger haben sich nun strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Vorfahrt nicht beachtet - PM vom 02.01.2019

Leipzig (Stötteritz), Holzhäuser Straße

01.01.2019, gegen 15:30 Uhr

Die Fahrerin (48) eines Honda Civic fuhr auf der Breslauer Straße in Richtung Papiermühlstraße. An der Kreuzung Holzhäuser Straßen missachtete sie die Vorfahrt eines Kia (Fahrer: 37) und stieß mit ihm zusammen. Der Mann erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant behandelt. An beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Gegen die Honda-Fahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

?Blau? am Steuer ? - PM vom 28.12.2018

Leipzig (Stötteritz), Holzhäuser Straße

27.12.2018, gegen 15:50 Uhr

? saß gestern Nachmittag der Fahrer eines Transporters Toyota. Er befuhr die Holzhäuser Straße in Richtung Stötteritzer Landstraße. In einer Linkskurve geriet er auf die Gegenfahrbahn, so dass entgegenkommende Fahrzeuge bremsen mussten, um einen Unfall zu verhindern. Der Toyota-Fahrer setzte seine Fahrt dann in Richtung Holzhausen fort. Als er nach rechts in ein Gartengrundstück abbiegen wollte, gelang dies nicht: Er kam von der Straße ab und fuhr in einen Graben, wo seine Fahrt endete. Der Mann blieb unverletzt und auch am Fahrzeug entstand kein Schaden. Zwei Zeugen verständigten dennoch die Polizei. Die Beamten nahmen Alkoholgeruch wahr und ließen den 49-Jährigen ?pusten? ? Vortest: 2,48 Promille. Daraufhin wurde die Blutentnahme durchgeführt. Seinen Führerschein ist der Leipziger vorerst los. Das Fahrzeug musste geborgen werden. Der Transporter-Fahrer hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. (Hö)

Durchsetzung des Jedermannfesthalterechts - PM vom 30.11.2018

Leipzig (Stötteritz), Naunhofer Straße (Linie 15 Richtung Meusdorf)

29.11.2018, gegen 08:30 Uhr

Als Schwarzfahrer befindet man sich an sich schon auf dreisten Füßen der Strafbarkeit, denn: Fahren ohne gültigen Fahrausweis in den Bussen und Bahnen ist eine Straftat und kein Kavaliersdelikt. Gestern Vormittag trieb es ein Schwarzfahrer (28) allerdings auf die Spitze. Nachdem er sich in der Bahn nicht ausweisen konnte, musste er mit den Kontrolleuren an der Haltestelle Probstheida aus der Linie 15 aussteigen. Kaum ausgestiegen, vermittelte er den Kontrolleuren durch eine beleidigende Geste seine Nichtachtung und versuchte davonzukommen. Einer der Kontrolleure (29) wollte sich das nicht gefallen lassen, setzte nach, hielt den 28-Jährigen fest und brachte ihn zu Boden. Dort erhielt der 29-Jährige einen Faustschlag vom Schwarzfahrer, was den zweiten Kontrolleur mit auf den Plan rief, der zwischenzeitlich die Polizei gerufen hatte. Gemeinsam hielten die Kontrolleure den 28-Jährigen bis zum Eintreffen der Gesetzeshüter fest. Sein Fluchtversuch endete daher nicht nur mit der Anzeige wegen Erschleichen von Leistungen, sondern auch mit einer Anzeige wegen Beleidigung und Körperverletzung. (KG)

Diebesduo auf frischer Tat ertappt - PM vom 08.11.2018

Leipzig (Stötteritz), Holzhäuser Straße

07.11.2018, gegen 11:50 Uhr

Gemeinsam füllten zwei Frauen (34, 18) in einem Discounter ihren Beutel mit Lebensmitteln und Kleidern im Wert von ca. 80 Euro. Während eine der Frauen anschließend einige wenige Waren auf das Kassenband legte, um diese zu bezahlen, versuchte die andere, den Laden mit den bis zum Rand gefüllten Beutel zu verlassen. Keine der darin verstauten Ware war bezahlt. Nach Verlassen des Kassenbereiches sprach die Ladendetektivin die 34-Jährige an und verlangte, den Inhalt des Beutels zu sehen. Die zweite Frau, die noch in der Warteschlange der Kasse stand, eilte ihrer Komplizin zur Hilfe. Dennoch gelang es der Ladendetektivin, die beiden zurück in die Verkaufszone zu drängen und zum Personalbüro zu führen, gleichwohl ihr eine der Diebinnen ins Gesicht schlug und die Frauen samt Beute zu flüchten versuchten. Doch Mitarbeiter des Marktes kamen der Detektivin zu Hilfe und hielten die renitenten Diebinnen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Wie sich herausstellte, war die 34-Jährige bereits wegen anderer Diebstahlsdelikte polizeibekannt, so dass sie vorläufig festgenommen und am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt wurde. Das Ergebnis der Haftrichtervorführung steht derzeit noch aus. Die Ermittlungen gegen sie wurden wegen räuberischen Diebstahls aufgenommen. Gegen die 18-Jährige wird indes wegen versuchten einfachen Diebstahl ermittelt. (MB)

Kleine Fische am Haken - PM vom 01.11.2018

Leipzig (Stötteritz), Oberdorfstraße (kleiner Teich im Stötteritzer Wäldchen)

31.10.2018

Wegen Fischwilderei ermitteln Gesetzeshüter nun gegen drei Angler, die gestern beim Fischfang im Teich des Stötteritzer Wäldchens ohne gültigen Anglerausweis erwischt wurden. Das Trio (43, 43, 35), welches mit zwei Profiangeln und einem als Angel genutzten dünnen Ast am Ufer des kleinen Teiches auf Beute warteten, hatten bereits etliche Fische gefangen und in einer Einkaufstüte verwahrt. Drei Viertel waren bereits gefüllt, als die Gesetzeshüter eintrafen. Da das Trio keine Genehmigung vorweisen konnte, wurden die Fische wieder ins Wasser gesetzt und den Männern erklärt, dass gegen sie nun ein Ermittlungsverfahren eröffnet wird. (MB)

Spielautomaten aufgebrochen - PM vom 22.10.2018

Leipzig (Stötteritz)

20.10.2018, 03:30 Uhr bis 07:30 Uhr

Sonnabendmorgen brach ein Langfinger in eine Stötteritzer Gaststätte ein. Dazu hatte der Unbekannte die Jalousie, die den Eingang sicherte, nach oben gedrückt und anschließend die verschlossene Eingangstür aus den Angeln gehoben. Kaum war er in die Kundenräume gelangt, widmete er sich einem Spielautomaten, der nahe der Eingangstür stand. Auch diesen öffnete er mit Gewalt, um an die Spieleinsätze zu gelangen. Ob und wieviel Geld der Langfinger schließlich erbeutete, ist noch nicht bekannt. Eine 29-Jährige entdeckte wenig später, gegen 07:30 Uhr, die hochgeschobene Jalousie. Als die Frau gegen 12:30 Uhr wieder zurückkehrte und sich die Sachlage nicht geändert hatte, informierte sie den Betreiber (47) der Gaststätte. Dieser wiederum meldete sich bei der Polizei und erstattete Anzeige wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Ohne Fahrerlaubnis und ? - PM vom 15.10.2018

Leipzig (Stötteritz), Breslauer Straße

15.10.2018, 00:45 Uhr

? unter Einfluss von Betäubungsmitteln war heute Nacht eine Mopedfahrerin unterwegs. Dies stellten Polizeibeamte während einer allgemeinen Verkehrskontrolle fest, welche die Mopedfahrerin samt Sozia angehalten hatten. Die Gesetzeshüter forderten die Frau auf, Führerschein und Versicherungsnachweis auszuhändigen. Doch beides konnte sie nicht vorweisen. Zu ihrer Person befragt, machte sie zunächst falsche Angaben, was die Beamten aber durchschauten und sie damit konfrontierten. Endlich war die junge Dame bereit, ihre Personalien und Anschrift wahrheitsgemäß herauszugeben. Bei ihr handelt es sich um eine Leipzigerin (29). Sie gab an, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Zudem bestand sogleich der Verdacht, dass sie unter Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren war. Der Drugwipetest reagierte positiv auf Amphetamine. Bei der Überprüfung des Mopeds stellte sich schnell heraus, dass das Gefährt am 10.10.2018 als gestohlen gemeldet worden war. Nun hat sich die 29-Jährige strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Einbruch in eine Tankstelle - PM vom 12.10.2018

Leipzig (Stötteritz), Prager Straße

10.10.2018, gegen 03:00 Uhr

Unbekannte Täter schlugen in der Nacht zum Mittwoch die Zugangstür einer Tankstelle ein. Anschließend drangen sie ein und entwendeten aus dem Verkaufsraum eine größere Menge an Zigarettenpackungen. Der entstandene Stehlschaden sowie die Höhe des Sachschadens muss noch konkret erhoben werden.

Wohnwagen verschwunden - PM vom 18.09.2018

Leipzig (Stötteritz), Holzhäuser Straße

17.09.2018, 13:30 Uhr bis 18.09.2018, 01:00 Uhr

Heute Nacht befand sich ein 26-Jähriger auf dem Nachhauseweg und passierte dabei auch den Abstellort seines eigenen Wohnwagens. Dieser stand jedoch nicht mehr an Ort und Stelle. Deshalb verständigte der Geschädigte die Polizei. Verschwunden war sein Klappfix, gesichert mit einem Kupplungsschloss, im Wert von etwa 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls.

Gesuchter nach Unfall gestellt - PM vom 14.09.2018

Leipzig (Stötteritz), Weiße Straße

14.09.2018, gegen 02:15 Uhr

Heute Nacht war ein Fahrradfahrer auf dem Gehweg der Weißen Straße unterwegs. Als er diesen verlassen wollte, um auf der Straße weiterzufahren, fuhr er zwischen zwei geparkten Autos hindurch. Die Lücke war zu eng, dennoch drängte sich der Mann mit dem Rad hindurch. Nicht ohne Folgen, denn er hinterließ einen Schaden am Seat und am Volvo in Höhe von ca. 1.000 Euro. Offenbar hatte er nicht mit Polizeibeamten gerechnet, die in unmittelbarer Nähe waren und ihn vorläufig festnahmen. Die Beamten hegten den Verdacht auf Konsum von Betäubungsmitteln. Der Drogenvortest reagierte denn auch positiv auf Amphetamine, so dass die Blutentnahme wenig später in einer Klinik erfolgte. Es stellte sich zudem heraus, dass derMann (24) wegen eines offenen Haftbefehls zur Fahndung stand. Nach allen polizeilichen Maßnahmen wurde er in die Justizvollzugsanstalt überführt. (Hö)

Fall 2 - PM vom 13.09.2018

Leipzig (Stötteritz), Rudolph-Herrmann-Straße

12.09.2018, zwischen 09:15 Uhr und 10:30 Uhr

Auch in diesem Fall ermittelt die Soko ?Kfz? des Landeskriminalamtes. Einer 75-jährigen Leipzigerin wurde am Mittwochvormittag das ordnungsgemäß abgestellte Auto gestohlen. Der braune VW Passat Kombi stand geparkt auf der Rudolph-Herrmann-Straße/Ecke Holzhäuser Straße. Der Anzeigeerstatterin entstand ein Schaden in Höhe von etwa 18.000 Euro. (Hö)

Fußgänger übersehen - PM vom 29.08.2018

Leipzig (Stötteritz), Holzhäuser Straße

28.08.2018, gegen 10:13 Uhr

Der 32-jährige Fahrer eines VW Crafter rangierte mit seinem Fahrzeug rückwärts auf den Fußweg und übersah dabei einen 84-jährigen Fußgänger, welcher sich hinter dem Fahrzeug befand. Der Transporter stieß mit dem Fußgänger zusammen, woraufhin dieser zu Fall kam und sich dabei schwere Verletzungen zuzog. Der 84-Jährige musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. (MF)

Ungebetener Besuch im Haus - PM vom 20.08.2018

Leipzig (Stötteritz)

18.08.2018, 17:00 Uhr bis 19.08.2018, 00:10 Uhr

Nachdem ein Unbekannter ein angekipptes Fenster aufgehebelt hatte und ins Eigenheim eingedrungen war, durchsuchte er alles. Mit einem Laptop, einem Fernseher, einer Nähmaschine, diverser Bekleidung und Schmuck konnte er verschwinden. Als die Bewohner gegen Mitternacht nach Hause kamen, fanden sie das Tor zum Grundstück offen stehend vor. Zudem hatte der Täter ? vor dem Aufhebeln des Fensters ? offenkundig versucht, die Eingangstür aufzubrechen, was jedoch misslang. Während die Höhe des Sachschadens noch unklar ist, wurde der Stehlschaden mit einer vierstelligen Summe angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Fall 1: Toyota gestohlen! - PM vom 14.12.2017

Leipzig (Stötteritz), Gletschersteinstraße

12.12.2017, 17:30 Uhr bis 13.12.2017, 08:30 Uhr

Die Besitzerin (60) eines weißen Toyota Prius musste am Mittwochmorgen feststellen, dass ihr Auto nicht mehr an dem Ort stand, wo sie es einen Abend zuvor abstellte. Zunächst glaubte die 60-Jährige, sie irre sich und habe ihr Auto doch an einer anderen Stelle geparkt. Leider bestätigte sich diese Irrung nicht. Der Wert des geklauten Toyotas wird auf 20.000 Euro geschätzt. Die weitere Bearbeitung erfolgt durch die Soko Kfz. (St)

Diebe hinterlassen Chaos - PM vom 07.12.2017

Leipzig (Stötteritz), Holzhäuser Straße

05.12.2017, 20:45 Uhr bis 06.12.2017, 06:15 Uhr

In der Nacht verschafften sich unbekannte Täter über einen Seiteneingang unberechtigt Zutritt zu einer Apotheke. Nachdem die Ganoven die Tür mit brachialer Gewalt aufbrachen und darüber den Einstieg in die Räume der Apotheke schafften, wurden zunächst alle Schränke und Behältnisse nach Wertgegenständen durchsucht. Im Anschluss fiel den Dieben der in der Wand eingelassene Tresor ins Auge. In diesem befand sich neben medizinischen Betäubungsmitteln auch eine bislang unbekannte Menge an Bargeld. Dem jedoch nicht genug, denn als die Polizeibeamten am Tatort eintrafen, zeigte die Besitzerin der Apotheke (48) den Beamten, was die Diebe noch angestellt hatten: Direkt nach dem Betreten standen die Beamten im Nassen. Grund dafür war eine durch die Täter abgebrochene Heizung. Dadurch sprudelte aus zwei Heizungsrohren heißes Wasser und dampfte vor sich hin. In besagtem Zimmer stand das Wasser mittlerweile 2 cm hoch. Die Folge: Das Wasser lief das Treppenhaus hinab, in Lampen hinein, in den Fahrstuhl und tropfte an verschiedenen Stellen der Tiefgarage von der Decke. Den Beamten gelang es dann, sich einen Weg bis zum Haupthahn zu bahnen und das Wasser abzustellen. Kurz danach trafen auch die Kräfte der Feuerwehr ein und prüften das mit Wasser vollgelaufene Zimmer auf etwaige Gefahren. Glücklicherweise ergaben sich aus den Prüfungshandlungen keine notwendigen Sofortmaßnahmen. (St)

Einbruch in Gaststätte - PM vom 28.07.2017

Leipzig (Stötteritz), Arnoldstraße

26.07.2017,23:45 - 27.07.2017,11:45 Uhr

Durch das Aufbrechen eines Schlosszylinders gelang es einem unbekannten Tatverdächtigen in die Räume einer Gaststätte in Leipzig-Stötteritz einzudringen. Im hinteren Bereich des Wirtshauses wurde ein Spielautomat aufgebrochen und ein Plastikbehälter mit Bargeld entleert. Auch im Tresenbereich hatten es die Unbekannten auf Bargeld abgesehen, insgesamt befindet sich der Stehlschaden im zweistelligen Bereich, Angaben zum entstandenen Sachschaden konnten bisher nicht gemacht werden. (St)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de