Polizeibericht für Leipzig (Thekla) und Umgebung

- PM vom 24.10.2019

Leipzig (Thekla), Neutzscher Straße

16.10.2019, gegen 16:00 Uhr bis 23.10.2019, gegen 18:15 Uhr

Am Mittwoch voriger Woche hatte der Besitzer (21) einer grau-grünen Kawasaki Ninja 400 sein Zweirad ordnungsgemäß gesichert abgestellt und mit einer schwarzen Wetterschutzplane abgedeckt. Am Sonntagabend, gegen 20:00 Uhr, hatte er sein Krad noch stehen sehen. Als er dann gestern Abend am Abstellort vorbeilief, musste er dessen Fehlen feststellen und verständigte daraufhin die Polizei. Dem Halter entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Das gestohlene Motorrad wurde zur Fahndung ausgeschrieben; die Ermittlungen laufen. (Hö)

Diebstahl von der Badedecke - PM vom 26.08.2019

Leipzig (Thekla) und (Lausen-Grünau)

25.08.2019, gegen 15:30 Uhr und 12:45 Uhr

Die Rucksäcke von Freunden (21w, 24m, 24m) verschwanden Sonntagnachmittag von der Decke am südlichen Ufer des Baggers, während sie im Wasser badeten und von den sommerlichen Temperaturen Abkühlung suchten. Mit den Rucksäcken verschwanden auch ein Portmonee, eine Fahrradluftpumpe, zwei Wasserflaschen, Kopfhörer und Kartenspiele. Weiterhin waren unter der Beute ein Roman, Kleidung, Waschtasche und Ladekabel, Powerbank, Fahrradlicht, Kreuzworträtselbuch. Trotz Suche am See blieben die Rucksäcke verschwunden, woraufhin das Trio bei der Polizei wegen Diebstahls Anzeige erstattete. An einem anderen Badestrand ereilte dieses Schicksal ein Pärchen (37m, 28w) bereits einige Stunden zuvor. Es verbrachte die Mittagszeit am Strand des Kulkwitzer Sees und badete nahe der Tauchstation. Als beide zur Decke zurückkehrten, bemerkten sie, dass ihre Tasche samt Kleidung, Autoschlüssel, Uhr, Lebensmittel, Sonnencreme, Brille und ihrer Verlobungsringe gestohlen worden war. Während der Absuche des Strandes fand das Pärchen die komplett entleerte Tasche im Gebüsch am Ufer, weshalb auch diese Anzeige wegen Diebstahls erstattete. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen und warnt noch einmal eindringlich vor Dieben, die es am Strand auf unbeaufsichtigte Taschen, Kleidung und Wertgegenstände abgesehen haben. Lassen Sie nichts außerhalb ihrer Reichweite liegen! (MB)

Motorradfahrer im Krankenhaus - PM vom 16.08.2019

Leipzig (Thekla), Rostocker Straße

15.08.2019, gegen 14:0 Uhr

Am Donnerstagnachmittag war ein Kradfahrer (29) auf der Rostocker Straße unterwegs. In Höhe einer Bushaltestelle der Linie 70 verlor er aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über seine Honda und touchierte die rechte Bordsteinkante. Er stürzte und verletzte sich schwer. Es gab mehrere Zeugen, welche das Rettungswesen und die Polizei in Kenntnis setzten. Der 29-Jährige musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Das Motorrad wurde abgeschleppt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. (Hö)

BSD von Quad - PM vom 10.07.2019

Leipzig (Thekla), Stralsunder Straße

08.07.2019, gegen 22:00 Uhr bis 09.07.2019, gegen 06:00 Uhr

Der Halter eines grünen Quads

Auto und Bus kollidierten - PM vom 26.06.2019

Leipzig (Thekla), Sosaer Straße/Rostocker Straße

25.06.2019, gegen 14:45 Uhr

Gestern Nachmittag war die Fahrerin (20) mit einem Mercedes auf der Sosaer Straße stadtauswärts unterwegs. Beim Rechtsabbiegen auf die Rostocker Straße beachtete sie einen Linienbus (Fahrer: 39), in welchem sich 11 Insassen befanden, nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Dabei verletzte sich der Busfahrer leicht und musste ambulant behandelt werden. Die Autofahrerin sowie ihr Kleinkind blieben unverletzt. An Bus und Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Die junge Frau hat sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Gartenlaube abgebrannt - PM vom 05.06.2019

Leipzig (Thekla), Kiebitzstraße

04.06.2019, gegen 15:11 Uhr

Aus bislang unbekannter Ursache brannte gestern Nachmittag in der Theklaer Kiebitzstraße eine Gartenlaube bis auf das Fundament nieder. Zudem zogen die Flammen einen angrenzenden Gartenzaun in Mitleidenschaft. Die Feuerwehr löschte. Nun ermittelt die Polizei hinsichtlich der Brandursache. Nach bisherigen Kenntnisstand ist eine fahrlässige Brandstiftung nicht ausgeschlossen. (MB)

Lkw-Ladung angezündet - PM vom 31.05.2019

Leipzig (Thekla), Balderstraße/Wodanstraße

31.05.2019, gegen 00:45 Uhr

Heute Nacht bemerkte ein Passant (32), der sich auf dem Heimweg befand, die brennende Ladung auf einem Lkw. Da er den Fahrer dieses Fahrzeuges kennt, rannte er zu dessen Wohnung und setzte ihn in Kenntnis. Mit einem Feuerlöscher ging er zurück und es gelang ihm, das brennende Gut zu löschen. Zwischenzeitlich hatte er die Polizei informiert und auch der Fahrer des Lkw war eingetroffen. Wie hoch der Sachschaden am Fahrzeug sowie an der Ladung ist, konnte derzeit noch nicht eingeschätzt werden. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung aufgenommen. (Hö)

1. Fall: - PM vom 09.05.2019

Leipzig (Thekla)

08.05.2019, gegen 07:00 Uhr bis gegen 14:00 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein, indem er ein Fenster aufhebelte. Alle Räume wurden betreten und sämtliche Schränke und Behältnisse durchsucht. Nach den bisherigen Erkenntnissen wurden zwei Tablets und Bargeld in einem niedrigen vierstelligen Bereich entwendet. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Einbrecher im Haus - PM vom 03.04.2019

Leipzig (Thekla)

02.04.2019, zwischen 10:30 Uhr und 12:30 Uhr

Die Abwesenheit der Bewohner ausnutzend, hebelte ein Unbekannter ein Fenster auf und drang in das Einfamilienhaus ein. Während des Durchsuchens aller Zimmer und des Mobiliars fand er Bargeld und Schmuck. Mit einer niedrigen vierstelligen Summe sowie diversen Schmuckstücken im Wert einer vierstelligen Summe flüchtete er durch die Terrassentür. Die Geschädigten ? ein älteres Ehepaar ? stellten beim Betreten ihres Eigenheimes den Einbruch fest und verständigten umgehend die Polizei. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 500 Euro angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Geldkassette entwendet - PM vom 26.03.2019

Leipzig (Thekla), Rostocker Straße

22.03.2019, gegen 17:15 Uhr bis 25.03.2019, gegen 07:00 Uhr

Am Wochenende drangen Unbekannte in die Büroräume eines Firmengebäudes in der Rostocker Straße ein und entwendeten aus einem verschlossenen Schreibtisch, den sie gewaltsam öffneten, eine Geldkassette mit einem vierstelligen Bargeldbetrag. (Ber)

Motorrad im Schilf gefunden! - PM vom 20.03.2019

Leipzig (Thekla), Kiebitzstraße, im Schilf des ?Baggersees?

19.03.2019, gegen 12:30 Uhr

Das im Februar aus einer Mockauer Garage gestohlene Motorrad Suzuki SV 1.000 ist gestern Nachmittag wieder aufgetaucht. Eine Spaziergängerin fand die vom Eigentümer als gestohlen angezeigte Maschine im Schilf des nicht weit vom Tatort entfernten ?Baggersees?. Das Motorrad sah ziemlich ?traurig? aus, Zündschloss und Benzinschloss waren aufgebrochen, die Frontscheibe beschädigt, der Lack zerkratzt. Zudem war die Suzuki nicht mehr fahrbereit. Die hinzugerufenen Gesetzeshüter stellten das Motorrad zwecks Übergabe an die Eigentümer sicher. (MB)

Mit Kältemittel gefüllte Flaschen verschwunden - PM vom 12.03.2019

Leipzig (Thekla)

09.03.2019, gegen 14:00 Uhr bis 11.03.2019, gegen 08:40 Uhr

Während des Wochenendes suchten Diebe eine Theklaer Firma heim und stahlen von deren Gelände eine Vielzahl mit Kältemittel gefüllte Flaschen. Dadurch verursachten sie der Firma einen Schaden von ca. 50.000 Euro. Montagmorgen, als ein Mitarbeiter (58) mit einem Gabelstapler über den Hinterhof der Firma fuhr, bemerkte er, dass knapp einhundert mit einem Kältemittel gefüllte Flaschen fehlten. Sofort prüfte er deren Verbleib, konnte sie aber nirgends finden. So stand fest, dass Diebe ihr Unwesen getrieben und diese abtransportiert hatten. Eine Nachschau am Zugangstor der Firma erbrachte diesbezüglich Gewissheit: Dessen Schloss war von den Dieben beim Öffnen beschädigt worden. Noch am Montagvormittag erstattete der Firmeninhaber (53) Anzeige wegen Diebstahls im besonders schweren Fall.

Fall 1 - PM vom 08.03.2019

Leipzig (Thekla)

07.03.2019, zwischen 10:55 Uhr und 11:05 Uhr

Am späten Vormittag kam der Einbrecher und hebelte ein Terrassenfenster einer Haushälfte auf. Dann stieg er ein und durchwühlte in allen Zimmer das Mobiliar. Dabei fand er Schmuck und machte sich damit aus dem Staub. Allerdings ging er nicht weit, betrat die Terrasse der anderen Haushälfte und öffnete auch dort gewaltsam ein Fenster. Aufgrund der Geräusche wurde die ältere Bewohnerin aufmerksam, schaute nach und der unbekannte Täter ergriff sofort die Flucht ? ohne Diebesgut. Die Frau bemerkte dann das offene Fenster des Nachbarhauses und informierte dessen Bewohner. Dieser setzte die Polizei in Kenntnis.

Fall 2 - PM vom 08.03.2019

Leipzig (Thekla)

07.03.2019, zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr

Die Bewohner verließen gegen 10:00 Uhr ihr Einfamilienhaus und kehrten zwei Stunden später wieder zurück. Diese Abwesenheit hatte ein Unbekannter ausgenutzt, hebelte ein Fenster auf, stieg ein und durchsuchte alle Zimmer. Als das Ehepaar die Haustür aufschließen wollte, bemerkten sie sogleich das aufgebrochene Fenster und informierten die Polizei. Nach erstem Überblick kann noch nicht gesagt werden, ob und was der Einbrecher gestohlen hatte. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 500 Euro beziffert. In beiden Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbrecher gestellt - PM vom 22.02.2019

Leipzig (Thekla), Rostocker Straße

21.02.2019, zwischen 11:45 Uhr und 12:30 Uhr

Der Täter hatte gestern ein Einfamilienhaus im Visier. Deshalb schlich er sich von hinten an, indem er sich durch eine Gartenanlage an das Grundstück pirschte. Er zerschlug die Scheibe der Terrassentür und drang ins Eigenheim ein. Während er sich dort aufhielt, kehrten die Eigentümer zurück. Als der Einbrecher dies bemerkte, flüchtete er aus dem Haus, kam aber nicht weit: Die Bewohner und ihre Hunde folgten ihm und konnten den Eindringling, der behauptete, seine Jacke zu suchen, noch auf ihrem Grundstück stellen und bis zum Eintreffen von Polizeibeamten festhalten. Die Beamten nahmen den Mann, einen 26-jährigen Iraker, vorläufig fest. Dieser hatte kein Diebesgut bei sich. Die Gesetzeshüter setzten einen Fährtenhund ein, der zuvor vom Tatverdächtigen einen Geruchsträger genommen hatte und aufgrund dessen den genauen Weg des 26-Jährigen ablief. Beim Überprüfen seiner Person stellte sich heraus, dass der Mann bereits wegen Betäubungsmitteldelikten polizeibekannt ist. Der Drugwipetest verlief positiv auf Amphetamine, sodass durch die Staatsanwaltschaft die Blutentnahme angeordnet wurde. Der Tatverdächtige wurde heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. (Hö)

Portemonnaie gestohlen - PM vom 05.02.2019

Leipzig (Thekla), Theklaer Straße

04.02.2019, gegen 17:00 Uhr bis 04.02.2019, gegen 17:30 Uhr

Einkaufsbeutel sollte man nicht mit der Geldbörse unbeaufsichtigt am Einkaufswagen hängen lassen. Diese Erfahrung musste am Mittwochnachmittag eine 31-Jährige in einem Einkaufmarkt in der Theklaer Straße machen. Um sich am Gemüseregal mit Frischwaren zu versorgen, ließ sie den Einkaufswagen nur für kurze Zeit außer Acht. Die Zeit reichte aber offenbar, um die Geldbörse aus dem Beutel zu stehlen. Im Portemonnaie hatte sie Ausweise, Geldkarten und einen niedrigen zweistelligen Bargeldbetrag. Die Bestohlene erstattete Anzeige. (Ber)

Von Ladung verschüttet - PM vom 08.01.2019

Leipzig (Thekla), Dingolfinger Straße

07.01.2019, gegen 18:00 Uhr

Bei Entladearbeiten kam es gestern Abend zu einem Arbeitsunfall. Einem Gabelstapelfahrer (33) kippte ein Teil der Lkw-Ladung von der Gabel, als er diese von der Ladefläche des Lkws heben wollte. Diese stürzte daraufhin auf den 63-Jährigen, der in diesem Moment vor den Gabelstapler trat. Den 63-Jährigen, der unter der Ladung lag und augenscheinlich eine Platzwunde am Kopf und Prellungen erlitten hatte, brachten Rettungsassistenten in eine Leipziger Klinik, in welcher er zur Behandlung und zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde. Gegen den Gabelstaplerfahrer (33) wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (MB)

Rettungsassistenten angegriffen - PM vom 12.12.2018

Leipzig (Thekla), Fullaweg

11.12.2018, 23:20 Uhr

In der Nacht wählte ein 35-Jähriger den Notruf und klagte über Atembeschwerden. Als Rettungsassistenten daraufhin zu ihm nach Hause kamen und die medizinische Versorgung begannen, wurde sie nach einem anfänglich ruhig verlaufenden Gespräch, in welchem der Hilferufende zudem erwähnte, 20 Bier getrunken zu haben, plötzlich sehr aggressiv von jenem angegriffen. Er packte einen der Rettungsassistenten am Jackenkragen, woraus ein Gerangel resultierte, welches dazu führte, dass sich der Assistent leicht verletzte. So blieb den Kollegen des Verletzten keine andere Möglichkeit, als den 35-Jährigen am Boden zu fixieren und die Polizei zu rufen. Kaum waren diese am Ort eingetroffen, reagierte der 35-Jährige erneut sehr aggressiv. Dennoch konnte ein Atemalkoholtest durchgeführt werden, der einen Wert von 2,7 Promille zeigte. Aufgrund dessen und dem allgemeinen Gemütszustand des Mannes fiel die Entscheidung, ihn in ein Krankenhaus zu bringen, wo er medizinisch betreut werden konnte. Gegen den 35-Jährigen wurde dennoch ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eröffnet. (MB)

Von der Fahrbahn abgekommen - PM vom 07.12.2018

Leipzig (Thekla), Wodanstraße

06.12.2018, gegen 06:55 Uhr

Der Holzmast, gegen den ein 53-Jähriger gestern Nachmittag mit seinem Ford Fiesta gerauscht war, stand schief am Straßenrand der Wodanstraße, die angeschlossenen Leitungen hingen sichtlich tiefer und behinderten den Straßenverkehr. So musste die Straße voll gesperrt und die Feuerwehr zwecks Beseitigung des Mastes zum Unfallort gerufen werden. Diese trennte die Leitung und legte den Mast um. Glücklicherweise waren der Fahrer und seine Beifahrerin (76) unverletzt. Auf Nachfrage, wie der Unfall hatte geschehen können, erklärte die 76-Jährige, dass ihr Sohn immer weiter nach links abgekommen war und auf ihre Aufforderung, gegenzulenken, nicht reagiert hatte. Demnach ist anzunehmen, dass der 53-Jährige aufgrund gesundheitlicher Probleme nach links von der Fahrbahn abkam und geradezu gegen den Telefonmasten und zwei Poller prallte und erst an einem Straßenbaum zum Stehen kam. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden ? Schaden immerhin 8.000 Euro. Nun ermittelt die Polizei gegen den Mann wegen Gefährdung im Straßenverkehr. (MB)

Schlägerei im Bus - PM vom 14.11.2018

Leipzig (Thekla), Tauchaer Straße

13.11.2018, 22:15 Uhr

Ein Bus der Linie ?70? fuhr die Neutzscher Straße in Richtung Tauchaer Straße. Der 58-jährige Busfahrer erklärte später gegenüber den Beamten, dass mitten auf der Kreuzung Neutzscher Straße/Tauchaer Straße ein Fahrgast das Haltesignal betätigte. Er fuhr bis zur nächsten Haltestelle weiter. Hier beleidigte ihn der 53-jährige Fahrgast mit Worten, da dieser schon eine Haltestelle zuvor aussteigen wollte. Als der Bus anhielt, versetzte der Fahrgast dem Busfahrer einen Faustschlag. Es kam zu einer Rangelei auf dem Boden des Busses, wobei sich der Busfahrer wehrte und einmal zurückschlug. Als die Beamten eintrafen, blieben beide Beteiligten bei ihrer gegensätzlichen Aussage. Beide wurden leicht verletzt und erstatteten jeweils Anzeige wegen Körperverletzung.

Liebhaberstück verschwunden - PM vom 29.10.2018

Leipzig (Thekla), Fullaweg

26.10.2018, 16:15 Uhr bis 28.10.2018, 15:15 Uhr

Übers Wochenende verschwand die Simson eines 31-Jährigen. Er hatte das grünfarbige Kleinkraftrad Donnerstagnachmittag auf dem Restmüllplatz im Fullaweg geparkt und noch am Folgetag stehen sehen. Er glaubte, dass die S 50 hinter verschlossenem Gitter sicher sei. Doch Langfinger ließen sich davon nicht abschrecken. Sie öffneten die Eingangstür zum Müllplatz, brachen das Schloss, mit dem der Roller angeschlossen war, auf und verschwanden. Der 31-Jährige bemerkte den Diebstahl Sonntagnachmittag und erstattete Anzeige. Daraufhin schrieben die Gesetzeshüter die Maschine mit einem Zeitwert von ca. 1.200 Euro zur Fahndung aus. Die Ermittlungen laufen. (MB)

Sattelzug entfernt sich unerlaubt vom Unfallort - PM vom 16.10.2018

Leipzig (Thekla), Rostocker Straße/Tauchaer Straße

15.10.2018, 17:53 Uhr

Gleichwohl es per Verkehrszeichen verboten war, bog der Fahrer eines Sattelzuges an der Kreuzung Rostocker Straße/Tauchaer Straße nach links ab und touchierte dabei mit seinem Auflieger die rechte Fußgängerampel. Diese wurde dadurch nicht unerheblich beschädigt, dennoch fuhr der Fahrer ohne anzuhalten auf der Tauchaer Straße stadteinwärts davon; Schaden: 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun gegen den unbekannten Fahrer wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (MB)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de