Polizeibericht für Leipzig (Wiederitzsch) und Umgebung

Pkw-Fahrerin übersah Straßenbahn - PM vom 30.09.2019

Leipzig (Wiederitzsch), Delitzscher Landstraße

28.09.2019, gegen 13:45 Uhr

Eine 24-jährige Fahrerin eines Kia Cee?d fuhr links an einem langsam vorausfahrenden 40-Jährigen und dessen Ford S-MAX vorbei. Dabei übersah sie eine von hinten herannahende Straßenbahn. Der 50-jährige Straßenbahnfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise keiner der Unfallbeteiligten verletzt. Es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (Jur)

Zu viel Alkohol - PM vom 04.09.2019

Leipzig (Wiederitzsch), Delitzscher Landstraße/Südtangente

03.09.2019, gegen 21:30 Uhr

Als die Fahrerin eines Opel Meriva von der Südtangente in die Delitzscher Landstraße abbiegen wollte, missachtete sie einen vorfahrtsberechtigten Renault Megane, der aus der Delitzscher Landstraße in Richtung Leipzig fuhr. Es kam zur Kollision. Dabei entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeuge musste abgeschleppt werden. Bei der Unfallverursacherin wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab mehr als 1,2 Promille. Die 41-Jährige musste zur Blutentnahme und ihren Führerschein sofort abgeben. Sie muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (Ber)

Raub eines E-Rollers durch Zeugin vereitelt - PM vom 12.08.2019

Leipzig (Wiederitzsch), Delitzscher Landstraße

10.08.2019, gegen 15:45 Uhr

Samstagnachmittag versuchten drei junge Männer (18, 19, unbekannt) den Roller eines 19-Jährigen zu rauben. Schon in der Vergangenheit hätten sie ihr Opfer belästigt und erpresst. In diesem Fall hatte das Trio von dem jungen Mann die Herausgabe des Zweirades gefordert, als er dem nicht nachkam, versuchten sie ihm den Roller zu entreißen. Eine 48-Jährige, welche Zeugin des Geschehens geworden war, informierte die Polizei und eilte dem 19-Jährigen zur Hilfe. Daraufhin ließ das Räuber-Trio von seinem Opfer ab und flüchtete in Richtung Wiederitzscher Jugendclub. Zwischenzeitlich trafen zwei Funkstreifenwagen ein und versuchten die Situation aufzuhellen. Im Zuge dessen erzählte der 19-Jährige den Polizisten von dem Geschehen und erklärte zwei der Täter namentlich zu kennen. Die Ermittlungen wegen versuchten Raubes sind aufgenommen. (MB)

1. Fall - PM vom 30.07.2019

Leipzig (Wiederitzsch), Martinshöhe

28.07.2019, gegen 17:30 Uhr bis 29.07.2019, gegen 12:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten das mittels Lenkradschloss gesichert abgestellte elfenbeinweiße Motorrad ?Triumpf? Modell Speed Triple T 509

In Firmen eingebrochen Fall 1 - PM vom 16.07.2019

Leipzig (Wiederitzsch), Söllichauer Straße

12.07.2019, gegen 17:45 Uhr bis 15.07.2019, gegen 06:00 Uhr

Montagfrüh stellte ein Mitarbeiter der Firma den Einbruch fest und verständigte umgehend die Polizei. Ein unbekannter Täter hatte sich zunächst Zutritt zum umzäunten Gelände verschafft, danach den Vorraum zum Büro in der ersten Etage aufgebrochen. Er zwängte sich dann durch ein Schiebefenster in den Raum und durchsuchte anschließend das Mobiliar. Abgesehen hatte er es auf einen mit der Wand verankerten Safe. Er brach diesen heraus und stahl daraus eine dreistellige Summe im mittleren Bereich sowie ein Mobiltelefon.

Einbrecher bemerkt - PM vom 07.06.2019

Leipzig (Wiederitzsch)

07.06.2019, gegen 01:15 Uhr

In der Nacht zum Freitag hörte die Eigentümerin eines Einfamilienhauses Geräusche. Sie ging nach unten, um nachzusehen. Als sie Licht anmachte, war es sofort still. Als sie in den Garten hinausschaute, sah sie, wie ein unbekannter Mann davon huschte. An der Terrassentür entdeckte sie Beschädigungen. Offenbar hatte Jemand versucht, in das Haus einzudringen und dazu die Jalousie und die Terrassentür beschädigt. Außerdem waren zwei Schuppen auf dem Grundstück aufgebrochen. Den Eindringling konnte sie wie folgt beschreiben:

  • männlich, schlanke Gestalt, ca. 180 bis 185 cm groß, dunkle kurze Haare
  • bekleidet mit dunkelblauem Pullover ohne Kapuze, dunkelblaue Hose, keine Kopfbedeckung.

Berichtigung zur Pressemitteilung vom 08.03.2019: Zeugenaufruf m. d. B. u. V. Richtig muss es heißen: Unfallort: Leipzig (Wiederitzsch), Delitzscher Landstraße Nach Unfall: Zeugenaufruf m. d. B. u. V. - PM vom 11.03.2019

Leipzig (Wiederitzsch), Delitzscher Landstraße ggü. Grundstück Nr. 100

07.03.2019, gegen 16:45 Uhr

Am Donnerstagnachmittag war eine 79-jährige Frau auf ihrem Pedelec unterwegs. Sie fuhr auf der Delitzscher Landstraße den stadteinwärtigen Radweg. Als ein Autofahrer sehr nah an der Radfahrerin vorbeifuhr, verlor jene daraufhin das Gleichgewicht, stürzte und brach sich dabei den linken Arm. Der Fahrzeugführer fuhr weiter. Mehrere Passanten kümmerten sich sofort um die Verletzte. Einer der Ersthelfer gab an, das Rad der Frau ihrem Sohn übergeben zu wollen, welcher ihm wohl bekannt ist. Während der Ersten-Hilfe-Maßnahmen passierte ein Rettungswagen, der auf dem Weg nach Delitzsch war, die Unfallstelle. Der Fahrer hielt sofort an, verständigte die Rettungsleitstelle Leipzig und brachte die 79-Jährige in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Als die verständigten Polizeibeamten eintrafen, hatten die Zeugen bzw. Ersthelfer den Unfallort bereits verlassen. Von ihnen lagen keine Personalien vor. Aus diesem Grund bittet die Polizei dringend, dass sich die Zeugen und Ersthelfer melden, um den genauen Unfallhergang klären zu können. Zudem erhoffen sich die Beamten des Verkehrsunfalldienstes Hinweise zum Fahrer und/oder dessen Fahrzeug. Zeugen wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (Hö)

Schrecken eines jeden Häuselbesitzers - PM vom 28.02.2019

Leipzig (Wiederitzsch)

27.02.2019, gegen 07:15 Uhr bis 15:50 Uhr

Gestern, am helllichten Tag, suchte ein Dieb das Einfamilienhaus eines Pärchens heim. Dieses hatte am Morgen ihr Zuhause verlassen und kehrte erst am Nachmittag nach der Arbeit wieder zurück. Er hob die Terrassentür aus den Angeln, um hineinzugelangen und durchsuchte anschließend sämtliches Mobiliar aller Wohnräume. Dabei fielen ihm Schmuck, u. a. eine Uhr und der Zweitschlüssel eines Audis, in die Hände. Also nahm er die Uhr mit blauem Lederarmband, blauem Ziffernblatt und silberfarbenem Gehäuse, eine Silberkette samt Schachtel, einiges an Modeschmuck, Bargeld und auch den Schlüssel des Autos mit und verschwand unerkannt. Die Hausherrin (52), welche den Einbruch am Nachmittag, als sie heimkehrte, bemerkte, informierte die Polizei und erstattete Anzeige wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl. (MB)

Vierstelliger Geldbetrag verschwunden - PM vom 08.02.2019

Leipzig (Wiederitzsch), Messe-Allee

07.02.2019, gegen 15:00 Uhr bis gegen 16:20 Uhr

Während ein Messe-Aussteller (30) auf dem Gelände der Leipziger Messe mit einem Kollegen zum Mittagessen weilte, verschwanden aus seiner verschlossenen Umhängetasche eine Vielzahl an Euro- und Dollar-Noten, so dass ein Stehlschaden im niedrigen vierstelligen Bereich entstand. Der 30-Jährige hatte die Umhängetasche, in welcher er das Geld aufbewahrte, hinter seinem Stuhl abgestellt bzw. gehangen und erst wieder genommen, als er gemeinsam mit seinem Kollegen das Restaurant verließ. Wenig später schaute er aus anderen Gründen in der Tasche nach und stellte fest, dass das Bargeld gänzlich verschwunden war. Er begab sich mit seinem Kollegen noch einmal zum Restaurant zurück, um gegebenfalls das Geld wiederzufinden, doch dieses blieb spurlos verschwunden. Daraufhin erstattete er bei der Polizei Anzeige, welche nun wegen Diebstahls gegen Unbekannt ermittelt. (MB)

Gabelstapler angefahren - PM vom 25.01.2019

Leipzig (Wiederitzsch), Kossaer Straße

24.01.2019, gegen 11:20 Uhr

Am Donnerstagmittag rangierte ein Lkw Mercedes mit Kasten-Anhänger auf dem Gelände einer Tankstelle. Dabei übersah der Fahrer einen Gabelstapler. Der war gerade im Begriff, an eine Tanksäule zu fahren. Noch vor Erreichen der Zapfsäule kam es zum Zusammenstoß. Am Anhänger des Lkw und am Stapler entstand Schaden in vierstelliger Höhe. (Ber)

Beim Spaziergang gebissen - PM vom 27.12.2018

Leipzig (Wiederitzsch), Olchinger Straße

26.12.2018, gegen 17:50 Uhr

Am zweiten Weihnachtsfeiertag hatten sich Mutter (70) und Tochter (45) zu einem kleinen Spaziergang entschieden. So liefen sie im Stadtteil Leipzig-Wiederitzsch durch die Olchinger Straße, als plötzlich aus dem Busch eines Grundstückes ein kleiner, etwa 30 bis 40 Zentimeter hoher weißer Hund hervorgeprescht kam. Ohne einen Grund biss er der 70-Jährigen zweimal in die Wade, bis ein älterer Herr erschien und den Hund verscheuchte. Aus Schock liefen Mutter und Tochter weiter, bis die 70-Jährige sagte, dass sie Schmerzen habe. Später lief die 45-Jährige noch einmal zurück zum Grundstück des Hundebesitzers (79), um ihn um den Impfpass des Tieres zu bitten. Der jedoch tat, als wisse er von nichts, zeigte sich uneinsichtig und verschwand in seiner Wohnung. Aus diesem Grund wusste sich die 45-Jährige nicht anders zu helfen und erstattete Anzeige bei der Polizei. Diese hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (KG)

Vorfahrt missachtet! - PM vom 19.12.2018

Leipzig (Wiederitzsch), Delitzscher Landstraße/Buchenwaldstraße

18.12.2018, gegen 10:30 Uhr

Ein 75-jähriger Radfahrer fuhr auf dem linken Radweg der Delitzscher Straße entlang. In Höhe der Buchenwaldstraße hatte er die Absicht, die Straße zu überqueren und missachtete dabei den Mercedes des 61-jährigen Fahrers, der sich auf der Hauptstraße bewegte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer erst vorn auf den Mercedes stürzte und anschließend auf die Fahrbahn. Die eintreffenden Rettungskräfte kümmerten sich sofort um den Radfahrer und brachten diesen zur weiteren ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der 61-jährige Fahrer des Mercedes blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden. (Vo)

Fall 1 - PM vom 03.12.2018

Leipzig (Wiederitzsch)

01.12.2018, zwischen 17:45 Uhr und 19:15 Uhr

Der unbekannte Einbrecher zerschlug eine Fensterscheibe, stieg ins Haus ein und durchsuchte alles. Nach erstem Überblick der Geschädigten, die sofort Anzeige erstattete, fehlen diverser Schmuck und ein geringer Bargeldbetrag. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit einer vierstelligen Summe angegeben.

Autofahrer überschlug sich ? schwer verletzt - PM vom 14.11.2018

Leipzig (Wiederitzsch), BAB 14, Richtung Dresden

13.11.2018, 04:20 Uhr

Der Fahrer (38) eines Alfa Romeo befuhr die BAB 14 in Richtung Dresden. Aus noch nicht geklärter Ursache verlor er im Bereich einer Baustelle, kurz nach der Anschlussstelle Nord, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er überschlug sich, verletzte sich dabei schwer. Sowohl am Pkw als auch an der Baustelleneinrichtung entstand erheblicher Sachschaden. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

Kennzeichendieb erwischt! - PM vom 23.10.2018

Leipzig (Wiederitzsch), Brösigkestraße

20.10.2018, 11:00 Uhr - 22.10.2018, 10:00 Uhr

Ein 34-Jähriger, der mit den amtlichen Kennzeichen eines Opel Vectra unterwegs war, ging Gesetzeshütern gestern Vormittag ins Netz. Er war in den Fokus der Polizisten gerückt, als er mit einem nicht für den Straßenverkehr zugelassenen Audi in der Brösigkestraße angehalten wurde und keinen Führerschein vorweisen konnte. Zudem war der Audi Fahrer laut Testergebnisse unter Einfluss von berauschenden Mitteln gefahren, denn der Alkoholtest wies einen Wert von 0,82 Promille aus, der Drug-Wipe-Test indes schlug positiv auf Amphetamine und Methamphetamine an. Bei der Überprüfung des Autos entdeckten die Gesetzeshüter zudem, dass die am Audi befestigten amtlichen Kennzeichen seit zwei Tagen nach Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben waren. Somit wurden diese beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 32-Jährigen wegen Verdacht des Kennzeichendiebstahls, der Urkundenunterdrückung, des Kennzeichenmissbrauchs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, ohne Pflichtversicherung und unter Einfluss von berauschenden Stoffen ermittelt. (MB)

Nach Barem gesucht! - PM vom 18.10.2018

Leipzig (Wiederitzsch)

16.10.2018 - 17.10.2018, gegen 06:00 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch durchwühlten Langfinger die Büroräume einer Arbeitszeitfirma auf der Suche nach Bargeld. Sie schlugen ein Loch ins Glas der Eingangstür, um diese daraufhin zu öffnen. Dann durchsuchten sie die Räume, brachen Schranktüren und eine Kassette, in welcher Kleingeld aufbewahrt war, auf. Dieses entnahmen sie und verschwanden anschließend mit der Beute. Am nächsten Morgen stellte eine Mitarbeiterin (26), die zur Arbeit kam, den Einbruch fest und informierte die Polizei. Diese hat nun die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall aufgenommen. (MB)

Motorrad entwendet - PM vom 17.10.2018

Leipzig (Wiederitzsch), Martinshöhe

16.10.2018, 03:30 Uhr ? 11:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete in den frühen Morgenstunden das mittels Lenkerschloss gesichert abgestellte blau/weiß/gelbe Motorrad Husqvarna 701

Einfach so mitgenommen? - PM vom 05.10.2018

Leipzig (Wiederitzsch), Delitzscher Landstraße

04.10.2018, gegen 13:20 Uhr

? hat ein unbekannter Täter mehrere Tabakbeutel aus einem Tabakwarenshop. Eine 56-jährige Angestellte des eines Einkaufsmarktes angegliederten Geschäfts beobachtete den Mann, der vor den Aufstellern mit den Tabaktüten stand und ihr den Rücken zuwandte. Plötzlich griff er blitzschnell in die Auslage und flüchtete aus dem Shop. Als er gerade auf ein silberfarbenes Damenfahrrad steigen wollte, hatte ihn die verfolgende Angestellte eingeholt und hielt ihn fest. Dadurch stürzten jedoch beide zu Boden, wobei sich der Unbekannte etwas eher hochrappeln und in Richtung der Straßenbahnhaltestelle wegrennen konnte. Einige in der Nähe stehende Schülerinnen halfen der Angestellten unterdessen wieder auf die Beine, welche anschließend die Polizei informierte. Sie erlitt leichte Verletzungen am Knie und im Gesicht; auch ihre Brille wurde beschädigt. Zudem trat eine weitere Dame hinzu und gab an, der flüchtende Täter habe auch sie beinahe ?über den Haufen? gerannt. Jener kam zwar vorerst unerkannt davon, verlor auf der Flucht aber zwei der drei gestohlenen Tabaktüten. Zu seiner Personenbeschreibung wurde folgendes bekannt: - ca. 180 cm groß - komplett schwarz gekleidet (mit Kapuze über den Kopf) - vernarbtes Gesicht - führte großen Rucksack mit

1. Fall - PM vom 04.10.2018

Leipzig (Wiederitzsch), Martinshöhe

01.10.2018, 18:30 Uhr bis 02.10.2018, 08:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten vorgestern Nacht in Wiederitzsch einen gesichert abgestellten schwarzmetallicfarbenen VW T5 Multivan 2.5 TDI (amtl. Kennzeichen:

4. Fall - PM vom 26.09.2018

Leipzig (Wiederitzsch), Rietschkebogen

24.09.2018, 22:00 Uhr bis 25.09.2018, 07:00 Uhr

Zudem wurde ein schwarzer BMW 520d xDrive (amtl. Kennzeichen

Durch die Terrassentür ins Haus - PM vom 20.09.2018

Leipzig (Wiederitzsch)

19.09.2018, zwischen 08:45 Uhr und 12:25 Uhr

Während der Abwesenheit der Bewohner betraten Unbekannte das Grundstück und hebelten die Terrassentür des Einfamilienhauses auf. Sie durchsuchten in sämtlichen Zimmern das Mobiliar, stahlen diversen Goldschmuck sowie eine Münzsammlung und verschwanden damit. Das geschädigte Ehepaar rief die Polizei. Sowohl zum Stehl- als auch zum Sachschaden liegen der Polizei bisher keine Angaben vor. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Vermummte in einer Firma - PM vom 17.08.2018

Leipzig (Wiederitzsch), Tornauer Straße

17.08.2018, gegen 4:55 Uhr

Zwei Unbekannte brachen zunächst das Eingangstor zum Firmengelände auf, betraten es widerrechtlich und gingen zum Bürogebäude. Sie öffneten eine Tür gewaltsam und durchsuchten alles. Die Täter entwendeten vermutlich eine Geldkassette. Als sie sich vor dem Gebäude befanden, kam ein Staplerfahrer (36) und die vermummten sowie dunkel gekleideten Männer fühlten sich entdeckt. Sofort ergriffen sie die Flucht. Der Staplerfahrer verfolgte beide bis zum aufgebrochenen Tor. Die Einbrecher kletterten über einen Zaun und flüchteten dann zu einem in der Sackgasse stehenden BMW. Damit fahren konnte das Duo aber nicht: Ein Lkw-Fahrer (42) hatte die Situation richtig eingeschätzt und sich quer gestellt. Der 36-Jährige sah, wie die Flüchtenden etwas aus dem Kofferraum nahmen und damit zu Fuß über ein Feld stiften gingen. Der Lkw-Fahrer verständigte dann die Polizei. Folgende Personenbeschreibungen liegen vor:

  1. Person:
  • ca. 1,85 groß
  • sportliche Statur
  • dunkel gekleidet und eine Skimaske tragend
  1. Person:
  • etwa einen halben Kopf kleiner als Person 1
  • sportliche Statur
  • dunkel gekleidet und eine Skimaske tragend
Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls in Tateinheit mit Urkundenfälschung aufgenommen. Die Beamten stellten den BMW und die angebrachten Kennzeichen, die nicht für diesen Pkw ausgegeben wurden, sicher. (Hö)

Schwerer Arbeitsunfall - PM vom 07.06.2018

Leipzig (Wiederitzsch), Messeallee, Alte Dübener Landstraße

07.06.2018; 06:26 Uhr

Ein tragischer Arbeitsunfall ereignete sich heute Morgen, als Mitarbeiter der Bau und Service GmbH Arbeiten an einem Schieberbauwerk vornahmen. Zur Absicherung einer Baustelle der Leipziger Wasserwerke sollte der dortige Abwasserschieber durch diese betätigt werden, infolge dessen es aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Verpuffung mit Stichflamme kam. Ein 30-Jähriger erlitt dadurch schwerste Brandverletzungen, sein Kollege (32), der ihm zur Hilfe eilte, wurde ebenso schwer verletzt. Beide wurden daraufhin umgehend zur intensivmedizinischen Behandlung in ein Leipziger Krankenhaus transportiert. Bei Messungen stellte die Feuerwehr ein explosives Luftgemisch im Revisionsschacht fest. Aus diesem Grund sperrte die Polizei den Bereich weiträumig ab und leitete den Fahrverkehr der Messeallee und Alten Dübener Landstraße um. Evakuierungen waren nicht erforderlich. Nach ca. 4 Stunden konnte Entwarnung gegeben und der Sperrkreis aufgehoben werden. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren vor Ort, die in den nächsten Tagen ausgewertet werden. Wie es zur Verpuffung kam, ist Bestandteil der weiteren Ermittlungen. Nach derzeitigen Kenntnissen verläuft im Revisionsschacht nur eine Abwasserleitung. (MB)

Eigenheim von Schmuckdieben heimgesucht - PM vom 07.12.2017

Leipzig (Wiederitzsch)

06.12.2017, 17:00 Uhr bis 22:30 Uhr

Innerhalb nur weniger Stunden gelang es Einbrechern, in das Haus einer 89-Jährigen einzudringen. Über das Einschlagen des Terrassenfensters gelang es den Eindringlingen, auf der Rückseite des Hauses in den Wohnraum einzusteigen. Dabei wurden alle Zimmer nach Wertgegenständen durchsucht. Die unbekannten Ganoven wurden auch fündig, denn wie die Geschädigte schmerzlich feststellen musste, fehlen Schmuck und Brillantringe im mittleren vierstelligen Wertbereich. Die Höhe des verursachten Sachschadens konnte bei der Anzeigeerstattung durch die Eigentümerin noch nicht angegeben werden. (St)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de