Polizeibericht für Leipzig (Wiederitzsch) und Umgebung

Schwerer Arbeitsunfall - PM vom 07.06.2018

Leipzig (Wiederitzsch), Messeallee, Alte Dübener Landstraße

07.06.2018; 06:26 Uhr

Ein tragischer Arbeitsunfall ereignete sich heute Morgen, als Mitarbeiter der Bau und Service GmbH Arbeiten an einem Schieberbauwerk vornahmen. Zur Absicherung einer Baustelle der Leipziger Wasserwerke sollte der dortige Abwasserschieber durch diese betätigt werden, infolge dessen es aus bislang ungeklärter Ursache zu einer Verpuffung mit Stichflamme kam. Ein 30-Jähriger erlitt dadurch schwerste Brandverletzungen, sein Kollege (32), der ihm zur Hilfe eilte, wurde ebenso schwer verletzt. Beide wurden daraufhin umgehend zur intensivmedizinischen Behandlung in ein Leipziger Krankenhaus transportiert. Bei Messungen stellte die Feuerwehr ein explosives Luftgemisch im Revisionsschacht fest. Aus diesem Grund sperrte die Polizei den Bereich weiträumig ab und leitete den Fahrverkehr der Messeallee und Alten Dübener Landstraße um. Evakuierungen waren nicht erforderlich. Nach ca. 4 Stunden konnte Entwarnung gegeben und der Sperrkreis aufgehoben werden. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren vor Ort, die in den nächsten Tagen ausgewertet werden. Wie es zur Verpuffung kam, ist Bestandteil der weiteren Ermittlungen. Nach derzeitigen Kenntnissen verläuft im Revisionsschacht nur eine Abwasserleitung. (MB)

Eigenheim von Schmuckdieben heimgesucht - PM vom 07.12.2017

Leipzig (Wiederitzsch)

06.12.2017, 17:00 Uhr bis 22:30 Uhr

Innerhalb nur weniger Stunden gelang es Einbrechern, in das Haus einer 89-Jährigen einzudringen. Über das Einschlagen des Terrassenfensters gelang es den Eindringlingen, auf der Rückseite des Hauses in den Wohnraum einzusteigen. Dabei wurden alle Zimmer nach Wertgegenständen durchsucht. Die unbekannten Ganoven wurden auch fündig, denn wie die Geschädigte schmerzlich feststellen musste, fehlen Schmuck und Brillantringe im mittleren vierstelligen Wertbereich. Die Höhe des verursachten Sachschadens konnte bei der Anzeigeerstattung durch die Eigentümerin noch nicht angegeben werden. (St)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de