Polizeibericht für Leipzig (Zentrum-Nord) und Umgebung

Lohn des Gastwirtes verschwand mit Einbrechern - PM vom 25.09.2018

Leipzig (Zentrum-Nord)

23.09.2018, 22:30 Uhr bis 24.09.2018, 10:15 Uhr

Mit den Tageseinnahmen in vierstelliger Höhe verschwanden Einbrecher aus einem Leipziger Gasthaus. Sie waren in der Nacht zum Montag durch die Kellertür in das Etablissement eingebrochen und hatten den Tresen des Gasthauses akribisch durchsucht. Dabei fiel ihnen ein dreistelliger Geldbetrag in die Hände. Diesen steckten die Diebe ein und suchten nach weiteren Finanzen. So entdeckten sie auch den im Küchenbereich befestigten Wandtresor. Wohl ohne konkretes Wissen um dessen Inhalt rissen sie den Tresor aus der Verankerung und flüchteten mit den Einnahmen vom Wochenende in vierstelliger Höhe. Eine 34-Jährige, die Montagvormittag den Verlust bemerkte, rief die Polizei. Diese ermittelt nun wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

17-Jähriger schwer verletzt - PM vom 11.09.2018

Leipzig (Zentrum-Nord), Wilhelm-Liebknecht-Platz

10.09.2018, gegen 14:50 Uhr

In einem Döner-Imbiss gab es aus bisher unbekannten Gründen einen zunächst mit Worten ausgetragenen Streit zwischen zwei männlichen Personen. Nach Verlassen des Ladens kam es sodann zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden. Der bisher unbekannte Täter verletzte dabei das 17-jährigeOpfer mittels einer Stichwaffeschwer am Bein und flüchtete. Passanten leisteten dem Opfer erste Hilfe, bevor Rettungswesen und Polizei eintrafen. Der Tatort wurde hernach weiträumig abgesperrt und die kriminaltechnische Tatortarbeit durchgeführt. Parallel dazu wurden erste Befragungen und Zeugenvernehmungen durchgeführt, um sachdienliche Hinweise zum bisher unbekanntenTäter zu erlangen. Bei diesem handelt es sich, ebenso wie beim Geschädigten, um einen ausländischen Staatsangehörigen. Der schwer verletzte 17-Jährige gelangte unterdessen in ein Krankenhaus und in stationäre Betreuung. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen, die wegen desTatvorwurfs der gefährlichen Körperverletzung laufen. (Vo)

Aus der Spur gekommen und am Ampelmast gelandet - PM vom 31.08.2018

Leipzig (Zentrum-Nord), Tröndlinring/Höhe Richard-Wagner-Platz

30.08.2018, 23:01 Uhr

Während der zügigen Fahrt um den Goerdelerring Richtung Tröndlinring kam ein Golffahrer (25) nach links von der regennassen Fahrbahn ab und raste in das Gleisbett der Straßenbahn. Der 25-Jährige war kurz zuvor noch bei Grün auf den Tröndlinring aufgefahren, hatte dann aber die Kontrolle verloren. Er erfasste eine Werbetafel und landete frontal an einem Ampelmast. Dabei wurden er und seine Fahrgäste (26 m; 21 und 23 w) leicht verletzt. Zudem wies der Frontbereich des VW Golfs erhebliche Deformierungen auf, Schaden ca. 10.000 Euro und auch die Werbetafel und die Ampelanlage wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen, Summe des Schadens ca. 3.500 Euro. (MB)

Schwerer Schlag - PM vom 29.08.2018

Leipzig (Zentrum-Nord), Eutritzscher Straße

28.08.2018, 10:27 Uhr

Die 1.030 Kilo Gewicht eines Schaltschrankes kippten gegen den Kopf eines Bauarbeiters (48) und verletzten ihn derart, dass er über starke Schmerzen an Hals und Kopf klagte. Was war geschehen? Ein Bauarbeiter (25) hatte den Schaltschrank an zwei Haken mit der dafür vorgesehenen Vorrichtung gehangen. Beim Absenken jedoch löste sich eine der Ösen, so dass der Schrank in Kopfhöhe gegen den Helm des 48-Jährigen kippt. Sofort riefen die Bauarbeiter den Rettungsdienst, der die medizinische Versorgung an Ort und Stelle vornahm. Die Landesdirektion prüft. (MB)

Von Transporter-Tür ausgebremst - PM vom 21.08.2018

Leipzig (Zentrum-Nord), Kurt-Schumacher-Straße

20.08.2018, gegen 09:25 Uhr

Ein Radfahrer (20), der gestern Vormittag auf der Kurt-Schumacher-Straße entlang fuhr, wurde plötzlich von einer sich öffnenden Transportertür ?ausgebremst?. Ein Paketbote (27) hatte in der Absicht eine Postsendung zuzustellen, mit seinem Mercedes Sprinter auf dem rechten Radweg angehalten und die Fahrertür zum Aussteigen geöffnet. Dabei erfasste er den Radfahrer, der links am auf dem Radweg haltenden Transporter vorbeigeradelt war. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich zum Glück nur leicht. (MB)

Mit Baum kollidiert - PM vom 20.08.2018

Leipzig (Zentrum-Nord)

18.08.2018, gegen 09:45 Uhr

Die 19-jährige Fahrerin eines Peugeot Boxer fuhr auf der Eutritzscher Straße stadteinwärts. Kurz vor dem ehemaligen Stadtbad geriet sie nach rechts an die Bordsteinkante, kam ins Schleudern und stieß gegen einen Straßenbaum. Sie verletzte sich dabei schwerer, da sie ? nach eigenen Angaben ? nicht angeschnallt war. Während am Transporter Totalschaden (ca. 15.000 Euro) entstand, musste die 19-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert werden. (MF)

Dachschaden - PM vom 10.08.2018

Leipzig (Zentrum-Nord), Gerberstraße

09.08.2018, gegen 22:50 Uhr

Ein Hinweisgeber (57) informierte die Polizei über einen Mann, der soeben auf einem abgestellten Fahrzeug herumspringen würde. Als die Beamten der Polizeidirektion Leipzig eintrafen, waren ihre Kollegen der Bundespolizei bereits vor Ort und hielten den Mann fest. Er konnte dann schnell als 30-Jähriger identifiziert werden. Warum er einem unweit stehenden Peugeot eines 72-jährigen Halters über die Motorhaube aufs Dach gestiegen war, darauf herumsprang und neben seinen Schuhabdrücken auch Dellen hinterließ, war nicht zu ergründen. Allerdings verhielt er sich auch während der polizeilichen Maßnahme psychisch auffällig, weshalb das Rettungswesen hinzugezogen wurde. Ein Notarzt wies ihn anschließend in ein Fachkrankenhaus ein. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Tatverdächtiger nach versuchtem Tötungsdelikt gestellt - PM vom 01.06.2018

Leipzig (Zentrum-Nord), Eutritzscher Straße/Roscherstraße

01.06.2018, gegen 03:10 Uhr

Auf dem Heimweg von einer Diskothek lief eine Gruppe junger Leute in den frühen Morgenstunden entlang der Eutritzscher Straße in Richtung Innenstadt. Zwei von ihnen befanden sich ein paar Meter hinter ihren Freunden, als sie plötzlich von dem Tatverdächtigen, einem 22-jährigen Deutschen, angegriffen wurden. Der Tatverdächtige fügte den Geschädigten (w 25 und m 24) dabei mehrere Stichverletzungen zu, woraufhin sie und ihre Freunde die Flucht ergriffen. Der Beschuldigte folgte ihnen noch ein Stück, ging dann aber in Richtung des Leipziger Zoos davon, in dessen Nähe er durch herbeieilende Polizeibeamte gestellt und vorläufig festgenommen werden konnte. Die beiden Geschädigten wurden schnellstens der medizinischen Versorgung zugeführt und stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen wegen des Tatverdachts eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Ziel der weiteren Ermittlungen wird auch sein, die Hintergründe der Tat und die Motivation des Beschuldigten aufzuklären. Der Ermittlungsrichter erließ bereits einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug, weshalb sich der 22-Jährige in Untersuchungshaft befindet. (Loe)

Radfahrer übersehen - PM vom 09.05.2018

Leipzig (Zentrum-Nord), Nordstraße

08.05.2018, 22:17 Uhr

Als ein 64-Jähriger in den Abendstunden mit seinem gelben VW in die Keilstraße einbog, bemerkte er nicht den neben sich stehenden Radfahrer, so dass er seinen Abbiegevorgang ohne zu zögern fortsetzte. Durch den Zusammenstoß stürzte der Radfahrer (27) und verletzte sich, so dass er nachfolgend zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. (St)

Glück im Unglück - PM vom 08.03.2018

Leipzig (Zentrum-Nord), Eutritzscher Straße

07.03.2018, 07:05 Uhr

Am Mittwochfrüh hatte ein Passant (61) mit dem winterglatten Gehweg auf der Eutritzscher Straße zu kämpfen und kam auch aufgrund der Glätte ins Rutschen. Dabei stieß er gegen die Fahrzeugfront der einfahrenden Straßenbahn im LVB- Haltestellenbereich Chausseehaus. Dennoch hatte er Glück im Unglück, denn der 61-Jährige wurde durch den unfreiwilligen Zusammenstoß nur leicht verletzt. (St)

Topf in Flammen! - PM vom 04.01.2018

Leipzig (Zentrum-Nord), Delitzscher Straße

03.01.2017, 22:30 Uhr

Am gestrigen Abend hüllte sich die Küche einer Leipziger Gemeinschaftsunterkunft kurzfristig in Rauchwolken. Auslöser der Misere war die Zubereitung eines Abendsnacks in einem Topf mit heißem Öl. Bei der Vorbereitung des Essens und womöglich kurzfristiger Abwesenheit der beiden Köche geriet aus bisher ungeklärter Ursache der auf dem Herd stehende Topf mit dem heißen Öl in Brand. Die Flammen konnten glücklicherweise rechtzeitig durch Bewohner bemerkt und mittels Feuerlöscher gelöscht werden. Trotz der schnellen Reaktion wurden bei vier Bewohnern Atemwegsreizungen festgestellt, welche ambulant durch die Rettungskräfte behandelt werden konnten. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens konnten bislang nicht gemacht werden. (St)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de