Polizeibericht für Leipzig (Zentrum-Nordwest) und Umgebung

Nicht aufgepasst, vom Auto erfasst - PM vom 12.09.2018

Leipzig (Zentrum-Nordwest), Am Sportforum

12.09.2018, gegen 06:45 Uhr

Die Absicht, die Fahrbahn flott zu überqueren, ist heute Morgen einem Fahrradfahrer (38) zum Verhängnis geworden. Er war auf dem Radweg Am Sportforum, der durch eine durchgezogene Linie vom Rest der Straße abgetrennt war, in nördliche Richtung gefahren. Dann aber schwenkte er auf den rechten der beiden Fahrstreifen, um anschließend gleich in den linken einzuscheren. Dort jedoch fuhr zu der Zeit in gleiche Richtung ein Skoda Octavia, so dass der Radler geradewegs in die Seite des Autos prallte. Der 38-Jährige stürzte auf die Frontscheibe, rutschte auf die Straße und verletzte sich dabei so schwer, dass er mit einer Kopfverletzung in einer Leipziger Klinik aufgenommen werden musste. Der Fahrer (19) des Skoda blieb unverletzt. An Fahrrad und Auto entstand Sachschaden. (MB)

- PM vom 06.09.2018

Leipzig (Zentrum-Nordwest), Rosentalgasse

04.09.2018, 17:00 Uhr bis 05.09.2018, 06:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten den gesichert abgestellten dunkelblauen Toyota Auris Hybrid (amtl. Kennzeichen:

Toyota Auris aus der Funkenburgstraße verschwunden - PM vom 22.08.2018

Leipzig (Zentrum-Nordwest), Funkenburgstraße

20.08.2018, 15:00 Uhr bis 21.08.2018, 11:30 Uhr

Einen weißen Toyota Auris aus dem Baujahr 2013 stahlen Diebe in der Nacht zum Dienstag aus der Funkenburgstraße. Der Halter (37) hatte das Auto nachmittags am Fahrbahnrand (Höhe Hausnummer 10) geparkt und verschlossen. So staunte er nicht schlecht, als er nächsten Vormittag nur noch eine Parklücke vorfand. Er informierte die Polizei, die die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall aufgenommen und das Auto (amtl. Kennzeichen

Fall - PM vom 16.08.2018

Leipzig (Zentrum-Nordwest)

15.08.2018, gegen 10:30 Uhr

Der Anruf eines weiteren vermeintlichen Polizeibeamten erreichte gestern Vormittag einen anderen 76-Jährigen. Auch er war von dem unbekannten Anrufer nach seiner Vermögenssituation gefragt worden und hatte ebenso wie in anderen Fällen die Geschichte mit der Diebesbande erzählt bekommen. Der Herr jedoch erklärte dem vermeintlichen Polizisten umgehend, dass er keine Auskünfte am Telefon erteilen werde, woraufhin der Anrufer mit den Worten: ?Halt die Schnauze, Du Schwein!? auflegte. Der Senior informierte die Polizei und erstattete Anzeige. Bei der Anzeigenaufnahme erzählte er zudem, dass er bereits vor einiger Zeit die Bekanntschaft mit ähnlichen Betrugsversuchen gemacht habe. Betrüger hätten angerufen und erklärt, dass gegen ihn ein Pfändungsbeschluss vorläge. Doch auch ?damals? habe er sich nicht ?hinterm Ofen vorlocken lassen?.

Mercedes kollidiert frontal mit Baum - PM vom 16.05.2018

Leipzig (Zentrum-Nordwest), Zöllnerweg

16.05.2018, 02:04 Uhr

Der Fahrer eines Daimler-Benz (67) befuhr in den frühen Morgenstunden den Zöllner Weg in Richtung Emil-Fuchs-Straße, dabei kam er aus bislang ungeklärter Ursache in einer Kurve nach links von der Fahrbahn ab. Jedoch kam er mit seinem Auto aber nicht gleich zum Stehen, denn er rauschte erst eine Böschung hinab, touchierte dabei einen Leitpfosten und stoppte schließlich durch den Frontalzusammenstoß mit einem Baum. Bei dem heftigen Aufprall verletzte sich der 67-Jährige und wurde ambulant medizinisch versorgt. An dem Pkw entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich. (St)

Polizei sucht dringend Zeugen! - PM vom 16.05.2018

Leipzig (Zentrum-Nordwest), Jahnallee

13.05.2018, 19:00 Uhr

Bereits am 13. Mai 2018 kam es in den Abendstunden zu einem schweren Verkehrsunfall im Leipziger Zentrum-Nordwest: Eine 47-Jährige fuhr am besagten Tag mit ihrem Rad auf der Jahnallee in Richtung Zentrum, dabei kommt die Radlerin aus bisher ungeklärter Ursache mit ihrem Fahrrad in die Gleise der Straßenbahn, verlor das Gleichgewicht und stürzt infolge dessen. Bei ihrem Sturz kollidierte die 47-Jährige zudem seitlich mit der in stadtauswärts fahrenden Straßenbahn der Linie 4 zusammen. Bei dem Sturz auf die asphaltierte Fahrbahn erlitt die Radfahrerin schwerste Kopfverletzungen zu. Unklar ist, was Ursache des schweren Sturzes war.

Vorsicht bei der Grundstückseinfahrt! - PM vom 12.01.2018

Leipzig (Zentrum-Nordwest), Zöllnerweg

11.01.2018, 15:27 Uhr

In den Nachmittagsstunden ereignete sich im Leipziger Nordwesten ein etwas seltsamer Unfall: Ein Radfahrer (29) radelte den Zöllnerweg in stadteinwärtige Richtung. Kurz vor einer Grundstückseinmündung wollte der Fahrer eines grauen Mazdas (86) direkt in das betreffende Grundstück noch vor dem Radfahrer abbiegen, schafft es dabei aber nicht, den 29-Jährigen vollständig zu überholen. Der 86-jährige Mazda-Fahrer bog trotzdem ab, was dazu führte, dass der Radfahrer nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte, stürzte und durch das Auto mit in die Grundstückseinmündung gezogen wurde. Nach etwa 20 Metern hielt der Rentner dann endlich an. Vorher hatte er nach eigenen Angaben nicht mitbekommen, dass er den Fahrradfahrer mitgeschliffen hat. Der Radfahrer kam zum Glück mit einem leichten Schock und Schürfwunden davon. (St)

Die verhängnisvolle Vier! - PM vom 02.12.2016

Leipzig (Zentrum-Nordwest), Waldstraße

01.12.2016; ca. 23:00 Uhr

Mit Schraubendreher und roher Gewalt rückten zwei Langfinger (m: 40, 47) einem hochwertigen Sportwagen eines renommierten deutschen Herstellers zu Leibe. Sie öffneten die Motorhaube und versuchten, dessen Scheinwerfer zu demontieren. Dabei wurden sie jedoch von einem Anwohner (30) beobachtet, der umgehend die Polizei rief. Die Gesetzeshüter, die wenig später eintrafen, ertappten zwei Männer in einem silberfarbenen Mercedes, der nicht weit vom Tatort entfernt parkte und die des versuchten Diebstahls dringend tatverdächtig sind. Noch während der Identitätsfeststellung kamen aus den Fächern der Fahrertür und Beifahrertür jeweils Wollhandschuhe zum Vorschein, aber auch ein Schraubendreher fand sich an. Zufall oder nicht?


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de