Polizeibericht für Leipzig-Gohlis und Umgebung

Motorrad gestohlen, drei Tatverdächtige gestellt - PM vom 16.08.2017

Leipzig-Gohlis, Kleiststraße/Leipzig-Leutzsch, Georg-Schwarz-Straße

15.08.2017, gegen 15:30 Uhr

Zwei Anwohner (w./m.) meldeten sich gestern Nachmittag bei der Polizei und teilten mit, dass auf dem Innenhof zwei Männer an einem Motorrad hantieren, eine Frau aus dem Haus daneben steht und sie den Verdacht des Diebstahls hegten. Wenig später trafen Polizeibeamte am Tatort ein und überprüften die Honda. Diese war kurzgeschlossen und offenbar auf der Kleiststraße gestohlen worden. Die Halterin (38) konnte noch nicht erreicht werden. Der Zeuge gab an, dass sich die beiden des Öfteren bei der Frau aufhalten. Die Beamten klingelten an der Wohnungstür der 33-Jährigen. In diesem Mietbereich befanden sich auch die zwei von den Zeugen beschriebenen Männer (26, 37). Dem Trio wurde der Tatvorwurf der Hehlerei unterbreitet. Zur Herkunft des Motorrades gab der Ältere keine Auskunft, während sein Komplize angab, dass es einem Kumpel gehöre und bereits Personen an dem Zweirad herumgeschraubt hätten. Alle drei mussten mit aufs Revier, äußerten sich jedoch in der Beschuldigtenvernehmung nicht. Die Beamten stellten noch einen Helm sowie eine Skibrille in der Nähe des Motorrades fest und beides sicher. Zudem fanden die Beamten im Rucksack des 26-Jährigen ein Paar Motorradhandschuhe sowie diverses Einbruchswerkzeug. Die beiden Männer wurden nach den polizeilichen Maßnahmen in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht. Die Ermittlungen dauern an. (Hö)

Einbrecher in Werkstatt - PM vom 15.08.2017

Leipzig-Gohlis, Michael-Kazmierczak-Straße

11.08.2017, 17:00 Uhr bis 14.08.2017, 07:15 Uhr

Nachdem unbekannte Täter ein Fenster aufgehebelt hatten und in die Werkstatt eingestiegen waren, durchwühlten sie alles. Mit einem Tablet, einer Digitalkamera sowie einem Bohrhammer suchten sie das Weite. Während die Höhe des Stehlschadens noch unklar ist, wurde der Sachschaden mit etwa 2.000 Euro angegeben. Ein Mitarbeiter (48) hatte die Polizei gerufen. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Renault gegen Funkstreifenwagen - PM vom 01.08.2017

Leipzig-Gohlis, Breitenfelder Straße/Georg-Schumann-Straße

01.08.2017, gegen 00:45 Uhr

Bilanz eines nächtlichen Unfalls: Drei Verletzte und etwa 20.000 Euro Sachschaden. Was war passiert? Die Fahrerin (20) eines Renault Twingo war auf der Breitenfelder Straße in Richtung Georg-Schumann-Straße unterwegs. An der Kreuzung beachtete sie einen stadteinwärts fahrenden Funkstreifenwagen (VW Golf) mit Blaulicht nicht und stieß mit ihm zusammen. Dessen Besatzung (Fahrer: 29, Beifahrer: 32) war zu einem Einsatz unterwegs. Die junge Frau erlitt schwere Verletzungen und wurde zur stationären Aufnahme in eine Klinik gebracht. Die beiden Polizeibeamten wurden leicht verletzt, mussten in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro; sie mussten abgeschleppt werden. Die 20-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Außenspiegel abgetreten - PM vom 31.07.2017

Leipzig-Gohlis, Elsbethstraße

30.07.2017, 04:20 Uhr

Während der frühen Morgenstunden zog ein Unbekannter durch die Elsbethstraße und trieb dort sein Unwesen: Zwischen den Grundstücken Nr. 1 und Nr. 22 trat er von 13 ordnungsgemäß geparkten Autos jeweils die rechten Außenspiegel ab. Betroffen waren Renault, Opel, Ford, Mazda, VW, Seat und BMW. Anwohner hatten den Randalierer bemerkt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Leider gelang es den Beamten nicht, den Mann zu schnappen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Die Höhe des Gesamtsachschadens ist jedoch noch unklar. (Hö)

Eskalation auf der Straße - PM vom 20.07.2017

Leipzig-Gohlis, Georg-Schumann-Straße/Lindenthaler Straße

19.07.2017, gegen 06:45 Uhr

Ein 39-jähriger Zeitungsausfahrer begann morgens seine Tour und musste verkehrsbedingt an der Kreuzung anhalten; vor ihm standen noch einige Fahrzeuge. Dort beachtete er dann schon einen Mann mitten auf der Fahrbahn. Als die Ampel auf ?Grün? umschaltete, fuhren die vor ihm stehenden los und knapp an dem Mann vorbei. Als der Geschädigte diesen passierte und kurz hupte, schlug dieser gegen die linke hintere Seitenscheibe. Der 39-Jährige fuhr an den Straßenrand, hielt an, stieg aus und stellte ihn zur Rede. Doch der Unbekannte schlug schon zu ? mit der Faust auf das linke Auge. Als er nochmals zuschlagen wollte, hielt ihm der Geschädigte seine Hand fest und brachte ihn zu Fall. Daraufhin beruhigte sich der Schläger wieder. Als der 39-Jährige ihn losließ und mit seinem Handy die Polizei rufen wollte, schlug der Täter im das Mobiltelefon aus der Hand und wollte drauftreten. Das konnte der Eigentümer verhindern. Nun holte der Mann ein Messer aus seiner Tasche und sagte: ?Ich steche dich ab!? Danach lief er auf einen Radfahrer zu und bedrohte ihn. Dieser verschwand ganz schnell. Der Autofahrer konnte noch sehen, wie der Mann in eine Kneipe lief und mit einem T-Shirt wieder herauskam. Danach flüchtete er. Der 39-Jährige verfolgte ihn und verständigte die Polizei. Die Beamten konnten den Tatverdächtigen, der sich im Hausflur eines Mehrfamilienhauses versteckt hatte, stellen und nahmen ihn (Leipziger, 39) vorläufig fest. Der alkoholisierte Mann verweigerte den Atemalkoholtest. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Bei ?Rot? gefahren ? - PM vom 14.07.2017

Leipzig-Gohlis, Max-Liebermann-Straße

13.07.2017, gegen 15:15 Uhr

? war gestern Nachmittag der Fahrer (19) eins Hyundai und das offenbar aus gesundheitlichen Gründen. Der junge Mann war auf der Max-Liebermann-Straße unterwegs und wechselte nach dem Kreuzungsbereich mit der Virchowstraße vom linken in den rechten Fahrstreifen. Gleich darauf stieß er jedoch gegen einen haltenden Linienbus (Fahrerin: 47). Der Autofahrer verletzte sich leicht, wurde in eine Klinik gebracht. Fahrgäste im Bus blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 18.000 Euro. (Hö)

Leipziger verfolgte Autodieb - PM vom 07.07.2017

Leipzig-Gohlis, Reinmuthweg

07.07.2017, gegen 04:15 Uhr

Ein Pärchen hörte morgens laute Geräusche auf der Straße. Die junge Frau schaute aus dem Fenster und traute ihren Augen kaum: Im Auto ihres Partners (32) saß ein unbekannter Mann. Beide liefen auf die Straße. In diesem Moment brauste der Autodieb davon. Der Halter des BMW holte seinen Zweitwagen und das Pärchen verfolgte den Dieb. Auf der Olbrichtstraße sahen sie ihren Wagen wieder; dort stieg ein Mann, vermutlich Nordafrikaner und Komplize, aus. Die Freundin des Geschädigten sprach diesen Mann an. Doch plötzlich gab der Fahrer im BMW Gas und raste davon. Das Pärchen folgte diesem wieder ? von der Olbrichtstraße über die Landsberger Straße bis hin zur Keplerstraße. Dort mussten beide mit ansehen, wie der Dieb in eine Baustelle fuhr, aus dem Auto sprang und flüchtete. Der Geschädigte verschloss sein Auto und rief die Polizei. Diese ermittelt wegen besonders schweren Diebstahls. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. (Hö)

- PM vom 04.07.2017

Leipzig-Gohlis, G.-Schumann-Straße/Breitenfelder Straße

03.07.2017, 16:35 Uhr

? hatte der Fahrer (37) eines VW Caddy. Er befuhr die Georg-Schumann-Straße stadtauswärts. Beim Abbiegen nach links auf die Breitenfelder Straße beachtete er einen entgegenkommenden Mercedes (Fahrer: 28) nicht und stieß mit diesem zusammen. Der junge Mann musste mit schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ungefähr 5.000 Euro. Der 37-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Zeugenaussagen führten zum Täter - PM vom 03.07.2017

Leipzig-Gohlis, Kasseler Straße

02.07.2017, gegen 20:15 Uhr

Der Nutzer (50) eines Daimler hatte das Firmenfahrzeug am Freitagnachmittag, gegen 17:00 Uhr, auf der Kasseler Straße ordnungsgemäß abgestellt. Am Abend vernahm er laute Geräusche und schaute aus dem Fenster. Er traute seinen Augen kaum, denn ein Mann trat mehrmals auf den Wagen ein; er traf Kotflügel, Stoßstange, Beifahrertür und deren Scheibe sowie die Scheibe der hinteren Tür auf der Beifahrerseite. Danach versuchte er, den rechten Außenspiegel abzureißen. Der Zeuge wählte den Notruf. Auch andere Anwohner und Passanten beobachteten neben dem ?Treter? noch zwei andere Personen, die geparkte Fahrzeuge beschädigten und setzten ebenfalls die Polizei in Kenntnis. Am Ende des ?Streifzuges? des Trios waren schließlich neun Fahrzeuge ? zwei Mercedes, zwei Renault, zwei Seat, BMW, Mazda und Toyota ? beschädigt. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit ca. 15.000 Euro angegeben. Polizeibeamte nahmen aufgrund der Personenbeschreibungen und mit Unterstützung von vier Zeugen (w.: 35; m.: 28, 31, 37) zwei Männer (Serben; 23, 27) vorläufig fest. Der ältere stand unter Alkoholeinfluss ? Vortest: 2,04 Promille. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden beide Männer wieder entlassen. Die Ermittlungen nach dem Mittäter sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

Mit Münzsammlung, Schmuck und Geld ? - PM vom 29.06.2017

Leipzig-Gohlis

28.06.207, gegen 21:00 Uhr

? verschwand ein Einbrecher. Der Unbekannte hatte die Abwesenheit der Mieter (78, 80) ausgenutzt und die Wohnungstür im vierten Obergeschosse des Mehrfamilienhauses aufgehebelt. Er durchsuchte alle Zimmer und das Mobiliar. Dabei fand er eine Geldkassette mit einer fünfstelligen Summe, eine Münzsammlung im Wert einer mittleren vierstelligen Summe sowie diversem Schmuck. Während der Stehlschaden im mittleren fünfstelligen Bereich liegt, ist die Höhe des Sachschadens noch unklar. Die Geschädigte rief die Polizei. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen besonders schwerem Diebstahl aufgenommen. (Hö)

- PM vom 20.06.2017

Leipzig-Gohlis, Weinligstraße

19.06.2017, 22:40 Uhr

Ein Anwohner (41) hörte abends einen lauten Knall und schaute sogleich aus dem Fenster. Er sah ein Pärchen, das sich offensichtlich lautstark stritt. Zudem beobachtete der Zeuge, dass der Mann gegen die Spiegel auf der Beifahrerseite von zwei geparkten Autos, einen Volvo und einen VW Passat, trat. Daraufhin informierte er sofort die Polizei. Er gab folgende Personenbeschreibungen:

  1. Person (männlich):
  • 20 bis 25 Jahre alt, athletischer Typ
  • trug kurze Hose, dunkles T-Shirt mit hellem Aufdruck vorn, Turnschuhe sowie ein verkehrt herum aufgesetztes, dunkles Basecap
  1. Person (weiblich):
  • 20 bis 25 Jahre alt, kräftige Figur
  • trug helles Oberteil.
Die Beamten stellten den Halter des Volvo, einen 49-Jährigen, fest und setzten ihn in Kenntnis. Bei dem anderen Fahrzeug handelt es sich um ein Firmenfahrzeug. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (Hö)

Mann in Kiosk überfallen - PM vom 13.06.2017

Leipzig-Gohlis, Virchowstraße

12.06.2017, kurz nach 22:00 Uhr

Nach Ladenschluss verschafften sich drei Männer gewaltsam Zutritt zu einem Kiosk. Gemeinsam schlugen sie mehrfach auf den Mitarbeiter (53) ein. Während zwei weiter ihr Opfer traktierten, stahl ihr Komplize drei Bierdosen aus den Auslagen. Nach ihrer Tat flüchtete das Trio. Der Geschädigte rief die Polizei. Die Beamten konnten wenig später alle Drei (19, 27, 28) noch in Tatortnähe stellen und vorläufig festnehmen. Zudem fanden die Polizisten am Tatort ein Messer, welches einer der Männer bei sich gehabt und dann dort verloren hatte. Das Messer wurde sichergestellt. Der 53-Jährige erlitt Prellungen und Schürfwunden im Gesicht und am Oberkörper: er wurde ambulant behandelt. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der 19-Jährige entlassen, seine Komplizen wurden jedoch festgenommen. Sie haben sich wegen schweren Raubes zu verantworten. (Hö)

Einbrecher in Jugendhilfeeinrichtung - PM vom 12.06.2017

Leipzig-Gohlis, E.-von-Hartmann-Straße

11.06.2017, zwischen 08:30 Uhr und 10:15 Uhr

Ein unbekannter Täter verschaffte sich über ein Fenster Zutritt zum Wohnprojekt der Jugendhilfe. Im Inneren des Doppelhauses brach er zwei Türen auf. Er durchwühlte alles und stahl aus einem Büro einen Fernseher, einen Laptop und ein IPad. Zwei Zeugen (77, 81) hatten einen ihnen bekannten Jugendlichen aus dem Wohnprojekt beobachtet und ihre Vermutung dem Betreiber (36) der Jugendhilfeeinrichtung mitgeteilt. Dieser verständigte die Polizei über den Einbruch. Jetzt muss geprüft werden, ob der Jugendliche die Tat begangen hat. Die Ermittlungen dauern an. (Hö)

Schule ?besucht? - PM vom 08.06.2017

Leipzig-Gohlis, Elsbethstraße

06.06.2017, 14:00 Uhr bis 07.06.2017, 07:00 Uhr

Nach Aufhebeln eines Fensters gelangte ein Unbekannter in das Schulgebäude. Dort konnte er in den Speiseraum eindringen und stahl sowohl einen Monitor als auch ein Kartenlesegerät. Damit flüchtete er. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit ca. 800 Euro beziffert. Der Sachschaden hingegen ist noch unklar. Eine Mitarbeiterin der Grundschule hatte die Polizei über den Einbruch in Kenntnis gesetzt. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

- PM vom 08.06.2017

Leipzig-Gohlis, Georg-Schumann-/Mottelerstraße

07.06.2017, gegen 19:30 Uhr

Ein Autofahrer war auf der Mottelerstraße unterwegs. Beim Abbiegen auf die Georg-Schumann-Straße beachtete er einen Motorradfahrer (23) nicht und erfasste diesen. Gleich darauf verließ er pflichtwidrig den Unfallort. Der junge Mann stürzte mit seiner Yamaha und verletzte sich. Er musste ärztlich versorgt werden. Mehrere Zeugen hatten den Unfall beobachtet und Polizei sowie Rettungswesen informiert. Nach ihren Angaben soll es sich bei dem Auto um einen grauen Renault Megane gehandelt haben. Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen. (Hö)

Mountainbiker gegen Ford Mondeo - PM vom 06.06.2017

Leipzig-Gohlis, Platnerstraße

05.06.2017, gegen 05:00 Uhr

Mit 1,74 Promille intus hatte sich gestern früh ein 17-Jähriger auf seinen Drahtesel geschwungen und war losgefahren. Doch weit kam er nicht: In Höhe Grundstück Nr. 13 ?übersah? er einen abgestellten Pkw und krachte dagegen. Der Alkoholisierte stürzte, blieb jedoch unverletzt. Er ließ sein Rad zurück, machte sich zu Fuß aus dem Staub. Doch er konnte gestellt und vorläufig festgenommen werden. Er hat sich wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. Am Auto hinterließ er einen Schaden in Höhe von 1.500 Euro. (Hö)

Erst geredet, dann zugeschlagen - PM vom 15.05.2017

Leipzig-Gohlis, Ludwig-Beck-Straße

09.05.2017, zwischen 02:00 Uhr und 03:00 Uhr

Offenbar aus (falschen) Schamgefühlen meldete sich erst gestern Nachmittag eine junge Frau bei der Polizei. Sie war Dienstagnacht überfallen und beraubt worden. Zwei unbekannte Männer hatten die Frau zunächst angesprochen, sie jedoch gleich darauf zu Boden gestoßen, getreten und ihr mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen. Dieser Schlag verursachte sowohl eine Platzwunde als auch ein Hämatom und raubte ihr kurzzeitig das Bewusstsein. Als das Opfer wieder zu sich kam, musste es das Fehlen einer höheren zweistelligen Summe feststellen. Anstatt gleich Anzeige zu erstatten, ging die Geschädigte nach Hause und meldete sich erst fünf Tage später bei der Polizei. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Während ihres Spiels bestohlen, ? - PM vom 15.05.2017

Leipzig-Gohlis, Weinligstraße/Fechnerstraße

13.05.2017, 21:30 Uhr

? wurden drei junge Männer (17, 2 x 18). Sie spielten im Stallbaum-Park Frisbee und hatten dazu ihre persönlichen Sachen auf eine Bank gelegt. Zu dieser Zeit liefen auch 10 bis 15 Unbekannte durch den Park, von denen drei bis vier zur Bank gingen und sich einer Musikbox des Trios bemächtigten. Als die Geschädigten dies bemerkten, sprachen sie die Unbekannten an und forderten die Rückgabe ihrer Box. Doch diese dachten nicht daran. Es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung, die in mehrere Faustschläge gegen einen 18-Jährigen gipfelte. Nach den Schlägen gaben sie den jungen Männern die Musikbox zurück und verschwanden in Richtung Rosental. Erst wenig später mussten die Drei das Fehlen eines Mobiltelefons und einer Geldbörse samt einer zweistelligen Summe sowie einiger Dokumente feststellen. Die Geschädigten verständigten die Polizei. Handy und Personalausweis wurden zur Fahndung ausgeschrieben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Crash mit ?Bimmel? - PM vom 02.05.2017

Leipzig-Gohlis, Landsberger Straße, Höhe Grundstück Nr. 55

01.05.2017, gegen 11:30 Uhr

Eine Autofahrerin (54) befuhr die Landsberger Straße stadteinwärts und bog, da sie zur anderen Straßenseite in eine Grundstückseinfahrt fahren wollte, in Höhe Grundstück Nr. 55 nach links ab. Dazu überquerte sie die Straßenbahngleise und den in dieser Höhe dafür abgesenkten Bordstein. Allerdings beachtete die Kia-Fahrerin eine Straßenbahn der Linie 4 nicht, dessen Fahrer (48) stadteinwärts fuhr. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung erfasste der Straßenbahnfahrer den Pkw. Die Frau verletzte sich leicht, wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Kia war jedoch nicht mehr fahrbereit ? ca. 5.000 Euro Schaden. Aber auch an der ?Bimmel? entstand ein Sachschaden in Höhe von da. 2.000 Euro. Die 54-Jährige hat nun ein Bußgeld zu zahlen. (Hö)

Kantenriegel gezogen - PM vom 06.04.2017

Leipzig-Gohlis, Elsbethstraße

05.04.2017, zwischen 09:15 Uhr und 18:30 Uhr

Ein Unbekannter verschaffte sich vormittags Zutritt in ein Mehrfamilienhaus. Er ging in das dritte Obergeschoss und zog dort die Kantenriegel einer Wohnungstür. Anschließend durchwühlte er in den Zimmern das Mobiliar, veränderte die Lage einzelner Möbelstücke. Er entwendete einen Laptop, ein Tablet sowie eine Geldbörse mit etwas Münzgeld. Der Geschädigte kehrte abends zurück und fand die offen stehende Tür vor. Gleich darauf rief er die Polizei. Dem 36-Jährigen entstand ein Schaden in Höhe einer dreistelligen Summe. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Renaultfahrer bewusstlos im Auto - PM vom 05.04.2017

Leipzig-Gohlis, Blumenstraße

04.04.2017, gegen 22:15 Uhr

Der Fahrer (40) eines Renault Espace befuhr die Bleichertstraße. In Höhe Blumenstraße stieß er gegen zwei am rechten Fahrbahnrand parkende Autos ? einen Mazda und einen Opel. Zwei Anwohner (w.: 49; m.: 31) hörten einen lauten Knall und gingen sofort auf die Straße. Während die Frau Rettungswesen und Polizei informierte, leistete der 31-Jährige Erste Hilfe. Mitarbeiter des Rettungsdienstes bargen den nicht ansprechbaren Fahrer aus dem Pkw, brachten ihn in eine Klinik und dort auf die Intensivstation. Es stellte sich heraus, dass nicht der Unfall ursächlich für die Bewusstlosigkeit war, sondern vielmehr eine gesundheitliche Beeinträchtigung durch Betäubungsmittel. An den drei Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 3.000 Euro. (Hö)

Kind verletzt im Krankenhaus Zeugenaufruf m. d. B. u. V. - PM vom 30.03.2017

Leipzig-Gohlis, Lützowstraße/Blumenstraße

28.03.2017, gegen 15:45 Uhr

Ein 10-jähriger Junge war mit seinem 24-er Fahrrad auf der Blumenstraße stadteinwärts unterwegs. Beim Linksabbiegen auf die Lützowstraße übersah das Kind offenbar einen entgegenkommenden Kia (Fahrerin: 30). Der Zehnjährige stürzte und verletzte sich zum Glück nur leicht. Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.Zu diesem Unfall sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zum genauen Fahrverhalten beider am Unfall Beteiligten geben können. Diese wenden sich bitte an den Verkehrsunfalldienst, Schongauerstraße 13, Telefon (0341) 255-2845. (Hö)

Radfahrerinnen stießen zusammen - PM vom 23.03.2017

Leipzig-Gohlis, Landsberger Straße/Norderneyer Weg

22.03.2017, gegen 12:00 Uhr

Eine 79-jährige Fahrradfahrerin befuhr die Maria-Grollmuß-Straße in Richtung Landsberger Straße. Sie wollte diese überqueren, um dann weiter auf den Norderneyer Weg zu fahren. Dabei beachtete sie eine von rechts kommende und vorfahrtberechtigte Radfahrerin (35) nicht. Trotzdem die Jüngere bremste, kam es im Einmündungsbereich Norderneyer Straße zum Zusammenstoß beider Frauen. Beim Unfall verletzte sich die 79-Jährige so schwer, dass sie stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. Die 35-Jährige erlitt leichte Verletzungen, konnte ambulant behandelt werden. An den Rädern entstand nur geringer Sachschaden. Gegen die ältere Radlerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Mobiltelefone und Geld entwendet - PM vom 21.03.2017

Leipzig-Gohlis, Georg-Schumann-Straße

19.03.2017, 15:30 Uhr bis 20.03.2017, 08:00 Uhr

Der Geschäftsführer (40) rief gestern früh die Polizei. Er musste feststellen, dass Unbekannte eine Tür aufgehebelt und dann das Geschäft durchsucht hatten. Dabei waren sie auf einen Tresor gestoßen, der ihr Interesse erregte. Sie nahmen diesen mit und stahlen noch einen Kasseneinschub mit einer mittleren dreistelligen Summe. Im Tresor befanden sich zwischen 20 und 30 Mobiltelefone. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit einer fünfstelligen Summe angegeben; der Sachschaden ist noch nicht bekannt. Kripobeamte ermitteln wegen besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Teures Rad gestohlen - PM vom 17.03.2017

Leipzig-Gohlis, Wiederitzscher Straße

16.03.2017, gegen 22:00 Uhr

Eine Hausbewohnerin (37) kehrte gegen 21:15 Uhr nach Hause zurück und stellte ihr Rad in ihren Keller. Sie verschloss alles und ging in ihre Wohnung. Eine Dreiviertelstunde später hörten sie und ihr Mann Geräusche aus dem Keller. Sie lugte aus der Wohnungstür ins Treppenhaus und sah einen Mann mit einem neuen hellblauen Mountainbike über der Schulter aus dem Keller kommen. Dieser grüßte und verließ das Haus. Die 37-Jährige berichtete dies ihrem Mann und beiden kam dies ?spanisch? vor. Der Hausbewohner schaute nun gleich in den Keller und musste feststellen, dass zwei Türen zum Kellerbereich aufgebrochen worden waren. Seine eigene Box war unversehrt, alle Räder noch da. Er informierte die anderen Mieter und eine 32-Jährige stellte das Fehlen ihres neuen mattblauen Mountainbikes Bobcat Trial XT des Herstellers Marin im Wert von über 1.300 Euro fest. Die Kellerbox, in welcher sich das Fahrrad befand, war gewaltsam geöffnet worden. Die Geschädigte informierte die Polizei. Die 37-jährige Zeugin gab folgende Personenbeschreibung:-30 bis 35 Jahre alt, ca. 1,80 m groß-kurze schwarze Haare-südländischer Typ-trug dunkle Jacke (Bikerstyle), dunkle Hose und schwarze Handschuhe.Polizeibeamte des zuständigen Reviers haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Opel Astra legte sich mehrmals mit Kia an - PM vom 15.03.2017

Leipzig-Gohlis, Coppistraße

14.03.2017, gegen 10:30 Uhr

Der Fahrer (81) eines Opel Astra befuhr die Coppistraße und wollte wenden. Beim Versuch rammte er einen ordnungsgemäß geparkten Kia. Danach legte er den Rückwärtsgang ein und krachte erneut gegen das Auto. Es folgten erneute Wendemanöver, die allesamt scheiterten und er dabei jedes Mal gegen den Kia stieß. Schließlich blieb er dann doch mit seinem Opel stehen. Zeugen hatten die Polizei gerufen. Der 81-Jährige hat sich strafrechtlich zu verantworten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. (Hö)

Tatort: Rekohaus - PM vom 09.03.2017

Leipzig-Gohlis, Max-Liebermann-Straße

07.03.2017, 10:00 Uhr bis 08.03.2017, 13:40 Uhr

Werkzeuge und Baumaschinen im Wert von ungefähr 2.000 Euro stahlen unbekannte Täter von einem umzäunten Grundstück. Dazu hatten sie zunächst die Fensterscheibe des Rekohauses eingeschlagen und zwei Garagen gewaltsam geöffnet. Sie stießen auf die begehrten Werkzeuge und entwendeten u. a. Bohrmaschinen, Stemmhämmer und Winkelschleifer. Des Weiteren nahmen sie aus einer der Garagen noch vier Winterräder und einen Fahrradanhänger mit. Die Höhe des Sachschadens bezifferte der Anzeigeerstatter (40) auf etwa 200 Euro. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Einbruch in Firma - PM vom 27.02.2017

Leipzig-Gohlis, Michael-Kazmierczak-Straße

24.02.2017, 14:00 Uhr bis 25.02.2017, 08:45 Uhr

Mittels Aufhebeln zweier Türen verschaffte sich ein Unbekannter Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus. Danach zog er die Kantenriegel der Tür zu einer dort ansässigen Firma. Er durchsuchte alle Büroräume, stahl einen Laptop sowie mehrere elektrische Werkzeuge im Wert einer unteren vierstelligen Summe und flüchtete. Er hinterließ einen geschätzten Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Dominocrash wegen Flucht vor Polizei - PM vom 21.02.2017

Leipzig-Gohlis, Max-Liebermann-Straße/Virchowstraße

20.02.2017, gegen 15:45 Uhr

Der Fahrer eines VW Golf war auf dem linken Fahrstreifen der Max-Liebermann-Straße stadtauswärts unterwegs. An seine ?Fersen? hatte sich ein Polizeifahrzeug geheftet. Die Beamten wollten den Fahrer des gelben Fahrzeuges einer Kontrolle unterziehen. Doch der Golffahrer gab Gas, scherte auf den linken Fahrstreifen der Gegenfahrbahn aus und flüchtete. Aufgrund seiner Fahrweise gefährdete er andere Verkehrsteilnehmer. Die Fahrerin (29) eines Mazda, die bei ?Grün? auf die Kreuzung gefahren war und den VW Golf auf sich zukommen sah, hielt sofort an. Der sich hinter ihr befindende Ford-Mondeo-Fahrer (62) konnte bremsen, was einer hinter ihm fahrenden Lenkerin (31) eines VW Fox nicht gelang. Sie bremste zwar, kam jedoch nicht rechtzeitig zum Stehen. Die drei Fahrzeuge stießen zusammen, wobei der 62-Jährige leicht verletzt wurde. Der Golffahrer jedoch setzte seine Fahrt pflichtwidrig fort. An den drei Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Polizeibeamte ermitteln wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung gegen den Golffahrer. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

?Blau? am Steuer ? - PM vom 20.01.2017

Leipzig-Gohlis, Georg-Schumann-Straße

20.01.2017, gegen 04:15 Uhr

? ihres Skoda Fabia saß heute Morgen eine 22-Jährige. Sie war auf der Georg-Schumann-Straße stadteinwärts unterwegs, als sie nach rechts von der Straße abkam. Sie stieß gegen drei geparkte Fahrzeuge ? VW Golf, Opel Corsa und VW Passat. Ein Zeuge rief die Polizei. Die Beamten stellten während der Unfallaufnahme starken Alkoholgeruch in der Atemluft der jungen Frau fest, die vehement abstritt, gefahren zu sein, obwohl sie auf dem Fahrersitz saß. Stattdessen behauptete sie, von einem Taxi nach Hause gebracht worden zu sein. Ein Unbekannter hätte ihr mitgeteilt, dass ihr Auto an einem Unfall beteiligt gewesen sei, woraufhin sie zum Unfallort geeilt wäre und sich in den Skoda gesetzt hätte, denn der Schlüssel dafür steckte noch in ihrer Jackentasche. Der Zeuge (Taxifahrer, 55) gab jedoch eine detaillierte Personenbeschreibung der Fahrerin im Skoda. So schenkten ihr die Polizisten keinen Glauben. Der Vortest mit dem Atemalkoholgerät ergab einen Wert von 2,02 Promille. Daraufhin wurde die Blutentnahme unter Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Leipzig angeordnet und im Polizeirevier Zentrum durchgeführt. Einen Führerschein konnte die junge Dame nicht vorweisen; sie hatte ihn nicht einstecken. Nach den polizeilichen Maßnahmen durfte sie nach Hause gehen. Ihr Auto wurde abgeschleppt. An allen vier Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 11.500 Euro. Gegen die 22-Jährige wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (Hö)

Einbrecher im Solarium - PM vom 18.01.2017

Leipzig-Gohlis, Menckestraße

16.01.2017, 22:00 Uhr bis 17.01.2017, 09:00 Uhr

Nach Aufhebeln der Eingangstür gelangte ein Unbekannter ins Solarium, durchsuchte in allen Räumlichkeiten sämtliches Mobiliar. Eine Angestellte (40) hatte vormittags den Einbruch bemerkt und sogleich die Polizei gerufen. Nach erstem Überblick fehlt jedoch nichts. Offenbar war der Täter gestört worden und ohne Diebesgut geflüchtet. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Einbrecher im Geschäft - PM vom 18.01.2017

Leipzig-Gohlis, Menckestraße

16.01.2017, 18:00 Uhr bis 17.01.2017, 09:00 Uhr

Dienstagvormittag rief der Geschäftsführer (38) eines Schmuckgeschäftes bei der Polizei an und teilte den Einbruch in seinen Laden mit. Unbekannte hatten ein Fenster zu einem Büro gewaltsam geöffnet und waren eingestiegen. Offenbar zielgerichtet ? das Büro ließen sie völlig unbeachtet, ebenso andere Räumlichkeiten ? gingen sie zum Lager. Dort durchwühlten sie sämtliche Schränke und stahlen diversen Schmuck. Die Höhe des Stehlschadens dürfte im Bereich von mehreren Tausend Euro liegen. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt. In beiden Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

? Ergotherapie - PM vom 12.01.2017

Leipzig-Gohlis, Georg-Schumann-Straße

10.01.2017, 17:30 Uhr bis 11.01.2017, 08:30 Uhr

Nachdem ein Unbekannter die Tür zur Praxis aufgehebelt hatte, durchwühlte er alle Behandlungsräume, fand einen Schlüssel und öffnete das Büro. Er durchsuchte auch hier das gesamte Mobiliar, öffnete gewaltsam einen Schrank und stahl daraus eine Videokamera im Wert von ca. 100 Euro. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Die Inhaberin (36) hatte den Einbruch festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt.

Einbrecher im Friseurgeschäft II - PM vom 09.01.2017

Leipzig-Gohlis, Gohliser Straße

06.01.2017, 11:00 Uhr bis 07.01.2017, 12:00 Uhr

Zunächst verschaffte sich ein Unbekannter Zugang zum Mehrfamilienhaus. Anschließend brach er die Tür zum Geschäft und noch eine weitere Tür auf. Er durchwühlte den Laden und stahl aus einer Kasse eine dreistellige Summe. Die Höhe des Sachschadens hingegen wurde mit etwa 1.000 Euro angegeben. Die Inhaberin (42) hatte die Polizei informiert. In beiden Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbrecher in Firmenbüro - PM vom 03.01.2017

Leipzig-Gohlis, Herlossohnstraße

31.12.2016, 14:00 Uhr bis 02.01.2017, 10:00 Uhr

Übers Wochenende suchten Unbekannte ein Büro heim. Nachdem sie die Tür aufgehebelt hatten, durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten sowie das Mobiliar und stahlen nach erstem Überblick einen Wasserkocher, eine Kaffeemaschine und Kaffee in unbekannter Menge. Eine Mitarbeiterin (47) hatte vormittags das Büro betreten, die Unordnung festgestellt und sogleich die Polizei informiert. Die Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Teufel Alkohol ? Domino-Crash - PM vom 02.01.2017

Leipzig-Gohlis, Georg-Schumann-Straße

01.01.2017, 01:05 Uhr

Der Fahrer (34) eines VW Passat war auf der Georg-Schumann-Straße stadtauswärts unterwegs. In einer Linkskurve kam er in Höhe Grundstück Nr. 32 nach rechts von der Straße ab und stieß gegen einen ordnungsgemäß abgestellten BMW (Halterin: 53). Dieser wurde gegen den geparkten Renault Megane (Halter: 33) geschoben und dieser wiederum gegen einen Anhänger (Halter: 40). An den Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 18.000 Euro. Der 34-Jährige, seine 43-jährige Beifahrerin und ein achtjähriger Junge mussten mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt werden. Da die Polizeibeamten während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des 34-Jährigen feststellten, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt: Ergebnis: 2,96 Promille! Daraufhin wurde die Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Es stellte sich zudem heraus, dass der Fahrer ohne Fahrerlaubnis gefahren war, ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz vorlag, das amtliche Kennzeichen als gestohlen gemeldet war. Gegen den Autofahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Kellereinbrecher gefasst - PM vom 05.12.2016

Leipzig-Gohlis, Magdeburger Straße

05.12.2016, gegen 07:15 Uhr

Dank eines Hausbewohners konnten Polizeibeamte eines Einbrechers habhaft werden. Der Zeuge (33) wollte in seinen Keller gehen und bemerkte die geschlossene Zugangstür zum Kellerbereich, die ansonsten offen steht. Er öffnete leise die Tür, schaute nach, vernahm Geräusche und sah die offene Tür einer Kellerbox. Er schloss die Kellertür, ging in seine Wohnung und rief die Polizei. Wenig später kamen die Beamten und nahmen den Eindringling (35) in der Kellerbox vorläufig fest. Mitgeführte Werkzeuge und Taschenlampen stellten die Beamten sicher. Zum Tatvorwurf wollte sich der Leipziger nicht äußern. Er wurde auf das Polizeirevier Nord gebracht. Dort führten die Beamten einen Drug-Wipe-Test durch. Dieser reagierte positiv auf Amphetamine. Der 35-Jährige hat sich strafrechtlich zu verantworten. Der Sachschaden wurde auf ca. 150 Euro geschätzt. (Hö)

Fall 1 - PM vom 02.12.2016

Leipzig-Gohlis, Fleißnerstraße

30.11.2016, 18:15 Uhr bis 01.12.2016, 06:25 Uhr

Ein Unbekannter schlug die Scheibe auf der Beifahrerseite des Audi A 3 ein, durchsuchte alles und entwendete das fest installierte Navigationssystem im Wert von ca. 3.000 Euro. Der Halter (39) stellte die Tat fest und rief die Polizei. Der Sachschaden wurde mit ca. 500 Euro angegeben.

Fall 2 - PM vom 02.12.2016

Leipzig-Gohlis, Benedixstraße

30.11.2016, 19:00 Uhr bis 01.12.2016, 06:45 Uhr

Der 43-jährige Halter informierte gestern die Polizei über den Diebstahl des werkseitig eingebauten Navigationssystems in seinem Skoda Superb. Als seine Ehefrau das Auto nutzen wollte, hatte sie die zerstörte Scheibe auf der Beifahrerseite festgestellt. Der Stehlschaden beträgt etwa 2.500 Euro, der Sachschaden ca. 500 Euro.

Fall 3+ 4 - PM vom 02.12.2016

Leipzig-Gohlis, Daumierstraße

30.11.2016, 16:30 Uhr bis 01.12.2016, 06:45 Uhr

Sowohl der Nutzer (28) eines VW Passat als auch die Halterin (35) eines Fahrzeuges gleichen Typs meldeten gestern früh den Einbruch in ihre Autos. Es waren jeweils die Scheiben auf der Beifahrerseite eingeschlagen und die Navigationssysteme gestohlen worden. In einem Fall ist der Gesamtschaden noch unklar; im anderen beträgt der Stehlschaden ca. 1.600 Euro und der Sachschaden ca. 1.000 Euro.

Einbruch 3: Reisebüro - PM vom 08.11.2016

Leipzig-Gohlis

05.11.2016, 12:00 Uhr bis 07.11.2016, 09:00 Uhr

Der Einbrecher hatte gewaltsam eine Tür geöffnet, durchwühlte anschließend die Räumlichkeiten des Reisebüros und stahl neben einem Fernseher noch eine dreistellige Summe aus einer Kassette. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Inhaberin (62) hatte Anzeige erstattet.


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de