Polizeibericht für Leisnig und Umgebung

. Fall - PM vom 30.09.2019

Leipzig (Lößnig), Leisniger Straße

27.09.2019, gegen 15:00 Uhr bis 29.09.2019, gegen 16:30 Uhr

Ein 34-jähriger Halter eines grauen Motorrades, einer Honda CBF 600

Unfall mit drei schwer verletzten Personen - PM vom 21.08.2019

Leisnig, BAB 14, in Richtung Dresden

20.08.2019, gegen 08:30 Uhr

Der Fahrer (42) einer Sattelzugmaschine mit Auflieger befuhr die BAB 14 in Richtung Dresden und nutzte den rechten Fahrstreifen. In Höhe des km 28,5 platzte der vordere linke Reifen der Sattelzugmaschine. Deshalb kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit dem auf der linken Fahrspur fahrenden Transporter Renault Traffic (Fahrer: 35) seitlich zusammen. Aufgrund des Aufpralls geriet der Transporter ins Schleudern, überschlug sich und blieb rechts außerhalb der Fahrbahn liegen. Der Fahrer sowie seine beiden Insassen (alle Ukrainer; 34, 38) erlitten schwere Verletzungen und mussten mit Rettungswagen und Hubschrauber in Krankenhäuser gebracht bzw. geflogen werden. Der Sattelzug streifte die Mittelleitplanke und blieb dann stehen. Dessen Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen sowie den Leitplanken entstand ein Schaden in Höhe von ca. 46.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die BAB 14 voll gesperrt. Der 42-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Einbruch in ein Geschäft - PM vom 12.08.2019

Colditz, Leisniger Straße

09.08.2019, gegen 18:00 Uhr bis 10.08.2019, gegen 07:45 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch Aufhebeln der Eingangstür in das Ladengeschäft ein und entwendeten eine Registrierkasse, in der sich ein zweistelliger Bargeldbetrag befand. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Lkw komplett ausgebrannt - PM vom 24.06.2019

BAB 14 bei km 32, in Richtung Dresden, Höhe Leisnig (Bockelwitz)

22.06.2019, gegen 13:10 Uhr bis 20:15 Uhr

Ein mit Textilfarbe beladener tschechischer Lkw war Samstagmittag in Brand geraten, woraufhin die Fahrbahn der BAB 14, aber auch die Auffahrt ?Leisnig? in Richtung Dresden voll gesperrt werden musste. Wahrscheinlich hatte die Zugmaschine aufgrund eines Motorschadens Öl verloren, welches sich anschließend während der Fahrt entzündete. Zu den genauen Gründen des Brandausbruchs dauern die Ermittlungen aber noch an. Dem Fahrer gelang es noch den Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen und Standstreifen zu stoppen und auszusteigen, bevor dieser komplett in Brand geriet. Die Kameraden der FFW Leisnig, Hartha, Döbeln, Schrebitz und Mockritz rückten mit insgesamt 52 Kameraden und 11 Fahrzeugen aus und löschten gemeinsam die komplett brennende Sattelzugmaschine samt Anhänger und die angrenzende Böschung. Es erfolgt eine Vollsperrung der Autobahn, im späteren Verlauf der rechten Spur durch die Autobahnmeisterei Döbeln. Zudem wurde ein Abschleppunternehmen angefordert, welches die Bergung des Wracks und die Reinigung der Fahrbahn veranlasste. Der Schaden am Lkw und der angrenzenden Böschung ist derzeit mit ca. 120.000 Euro beziffert. Erst in den frühen Abendstunden konnte die komplette Fahrbahn wieder freigegeben werden. (MB)

Fußgängerin mit Autospiegel erfasst - PM vom 29.05.2019

Colditz, Leisniger Straße (Höhe Wettiner Ring 45 a)

28.05.2019, gegen 16:15 Uhr

Ein Renault-Fahrer (61), der die Leisniger Straße in Richtung Zschadraß fuhr, touchierte mit dem Spiegel seines Clio die linke Schulter einer Fußgängerin (45). Diese war am rechten Fahrbahnrand, nahe der Fahrbahn, gelaufen und erlitt in Folge dessen leichte Verletzungen. Zeugen sagten aus, dass ein entgegenkommender Lkw leicht mittig fuhr, der Renault-Fahrer gebremst hatte und nach rechts ausgewichen war. In dem Moment kam wohl auch die Fußgängerin ein Stück der Fahrbahn zu nah. Weitere Ermittlungen werden nun die genauen Unfallumstände aufklären müssen. (MB)

Renault überschlug sich, Fahrer schwer verletzt - PM vom 27.05.2019

Leisnig, BAB 14, in Richtung Magdeburg, km 63,7

26.05.2019, gegen 18:45 Uhr

Der Fahrer (74) eines Renault Megane befuhr die BAB 14 in Richtung Magdeburg. Aus noch nicht geklärter Ursache kam er von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Autofahrer musste mit schweren Verletzungen in eine Leipziger Klinik geflogen werden. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden; an den Anlagen der Straßenbahnmeisterei entstand ebenfalls Sachschaden. Die Gesamtschadenshöhe wurde mit etwa 12.000 Euro angegeben. (Hö)

Simson gestohlen - PM vom 26.03.2019

Colditz, Leisniger Straße

25.03.2019, gegen 09:00 Uhr

Der Eigentümer (55) einer roten Simson S 53 mit dem amtlichen Versicherungs-kennzeichen 306 BAJ zeigte gestern den Diebstahl seines Kleinkraftrades an. Er war mit der Simson zu einem Einkaufsmarkt gefahren und hatte diese auf einem der Parkplätze in der Leisniger Straße, unmittelbar neben dem Markt, geparkt. Kaum dass er den Markt betreten hatte, rief ihn eine unbekannte Frau und erzählte, dass seine Simson soeben in einen weißen Transporter geladen worden sei. Sofort rannte der 55-Jährige aus dem Markt und traf davor eine Bekannte. Von der Maschine sah er aber nichts mehr. Die Bekannte wusste das auch sogleich zu erklären: Zwei Männer hätten die Simson angehoben und in ihrem Sprinter verstaut, dann seien sie auch schon verschwunden. Den Stehlschaden bezifferte der 55-Jährige mit ca. 1.000 Euro, die Ermittlungen sind aufgenommen und die Simson ist zur Fahndung ausgeschrieben. (MB)

In den Straßengraben gerutscht - PM vom 03.01.2019

Grimma, Leisniger Straße

02.01.2019, gegen 08:50 Uhr

Am Mittwochvormittag geriet ein 3-er BMW bei winterglatter Fahrbahn auf der Leisniger Straße in Grimma ins Rutschen. Die Fahrerin konnte nicht mehr bremsen, kam auf die Gegenspur und rutschte in den Straßengraben. Die 75-jährige Fahrerin blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich. (Ber)

Aufprall auf Winterdienstfahrzeug - PM vom 17.12.2018

BAB 14, zwischen AS Leisnig und AS Döbeln-Nord

17.12.2018, 06:11 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache fuhr der 40-jährige Fahrer eines VW-Transporters im rechten Fahrstreifen auf ein fahrendes Streufahrzeug der Autobahnmeisterei auf. Dabei kam der Transporter quer zur Fahrbahn im linken Fahrstreifen zum Stehen. Der Fahrer stieg aus und begab sich umgehend zwischen die Mittelleitplanken. Ein 25-jähriger Fahrer eines VW Opel, der mit seinem Fahrzeug im linken Fahrstreifen fuhr, stieß gegen den quer stehenden Transporter. Dadurch schleuderte der Transporter gegen die Mittelleitplanke. Der 40-Jährige wurde dabei schwer verletzt und sofort in ein Krankenhaus gebracht. Der 28-jährige Fahrer des Streufahrzeuges sowie der 25-jährige Fahrer des Opels wurden leicht verletzt und ebenfalls in Krankenhäuser gebracht. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. Die Autobahn in Richtung Nossen wurde komplett gesperrt und die Rettungsmaßnahmen eingeleitet. Gegen 08:10 Uhr wurde der Verkehr auf dem Standstreifen vorbeigeleitet. Es kam aber trotzdem zu einem erheblichen Verkehrstau. Um 11:00 Uhr war die Autobahn wieder komplett frei. (Vo)

Mit Böllern zwei Eingangstüren beschädigt - PM vom 12.12.2018

Colditz, Leisniger Straße

11.12.2018, gegen 23:00 Uhr

Unbekannte Täter zündeten Böller unter den Eingangstüren zweier Geschäfte an und beschädigten dadurch die Scheiben. Durch diese verschafften sich die Einbrecher Zutritt zu einem Blumenladen und einem Landhandel. Nachdem die Polizei Kenntnis durch eine Hinweisgeberin erhalten hatte, suchten die Beamten sofort nach den Tätern. Diese waren allerdings vom Tatort und aus der näheren Umgebung verschwunden. Ob die Unbekannten etwas aus den Läden gestohlen hatten, ist noch unklar. Jedenfalls beträgt die Höhe des Sachschadens an den Türen etwa 6.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion. Die Ermittlungen dauern noch an. (Hö)

Von der Fahrbahn abgekommen - PM vom 04.12.2018

BAB 14 i. R. Dresden, Leisnig

03.12.2018, 12:30 Uhr

Ein 50-Jähriger, der mit einem Lkw Richtung Dresden unterwegs war, verlor aufgrund von Unwohlsein die Kontrolle über seinen Sattelzug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Erst im angrenzenden Feld blieb er stehen, nachdem er zuvor durch einen Wildzaun preschte und dabei nicht unerheblichen Sachschaden anrichtete (ca. 20.000 Euro). So musste der Sattelzug geborgen und der 50-Jährige in einer nahegelegenen Klinik medizinisch versorgt werden. (MB)

Einbruch in ein Geschäft - PM vom 24.09.2018

Colditz, Leisniger Straße

22.09.2018, 13:00 Uhr bis 23.09.2018, 09:30 Uhr

Mittels einer Gehwegplatte, die er gegen die Scheibe der Eingangstür warf, verschaffte sich ein unbekannter Täter Zutritt zu einem Ladengeschäft. Nach dem ersten Überblick wurde aus einem Sparschwein Bargeld in unbekannter Höhe entwendet. Der Sachschaden beträgt aber allein schon ca. 800 Euro.

Crash auf Kreuzung - PM vom 15.05.2018

Mügeln, Leisniger Straße/August-Bebel-Straße

14.05.2018, 14:20 Uhr

Der Fahrer (37) eines Kombi befuhr die S 31, von Naundorf kommend. An der Kreuzung August-Bebel-Straße beachtete der Fahrer (58) eines VW Passat den Vorfahrtberechtigten nicht. Es kam zur Kollision, in deren Folge der 37-Jährige leichte Verletzungen erlitt und ambulant behandelt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 20.000 Euro. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mussten ausrücken, um auslaufende Betriebsstoffe zu binden. Gegen den VW-Fahrer wurde ein Bußgeld erhoben. (Hö)

Aufgesprengt - PM vom 27.09.2017

Colditz; OT Colditz, Leisniger Straße

25.09.2017, 18:00 - 26.09.2017, 07:30 Uhr

Regelrecht aufgesprengt wurde die Tür eines Blumenladens in Colditz. Was am Gemischtwarenladen nebenan nicht funktionierte, gelang hier. Die Tür wurde in der Nacht zum Dienstag mit einem Böller regelrecht aufgesprengt. Unbekannte hatten am Schloss einen pyrotechnischen Gegenstand zum Detonieren gebracht. Die Tür war so stark beschädigt, dass die Täter in den Verkaufsraum eindringen konnten. Von der Theke warfen sie die Registrierkasse auf den Boden, um an den Inhalt zu kommen. Der lag im unteren dreistelligen Bereich. An den Eingangstüren beider Geschäfte entstand Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl und Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion. (Ber)

Mit hohem Tempo in den Straßengraben - PM vom 20.06.2017

Colditz; OT Podelwitz, Leisniger Landstraße (S 44) zwischen Podelwitz undLeisnig

19.06.2017, 07:30 Uhr

Zu schnell! So rauschte ein Toyota-Fahrer (23) über die Leisniger Landstraße und verlor die Kontrolle. Er raste in den rechten Straßengraben, geriet dort ins Schleudern und rutschte auf die Fahrbahn zurück, bis in den Gegenverkehr. Dort stieß er gegen ein Straßenschild und erfasste einen entgegenkommenden Mitsubishi Lancer. An beiden Autos entstand ein Sachschaden von je 500 Euro, auch ein Leitpfosten und das Verkehrszeichen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise blieben die Fahrer unverletzt. (MB)

Autofahrerin landete in Obstplantage - PM vom 12.06.2017

Leisnig, BAB 14, in Richtung Magdeburg, km 27,1

11.06.2017, gegen 07:30 Uhr

Offenbar zu schnell unterwegs war gestern früh eine Frau (42) mit einem Mitsubishi. Sie fuhr auf der BAB 14 in Richtung Magdeburg und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem sie einen Straßengraben durchfahren und Wildschutzzaun durchbrochen hatte, landete sie in einer Obstplantage und blieb dort stehen. Die 42-Jährige musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine hinter ihr fahrende Autofahrerin (45) hatte den Unfall gesehen und Rettungswesen sowie Polizei verständigt. An Pkw und Zaun entstand Schaden in Höhe von ca. 16.000 Euro. Gegen die 42-Jährige wurde ein Verwarngeld in Höhe von 35 Euro verhängt. (Hö)

Zwillingsräder lösten sich ? Ladung verloren - PM vom 08.06.2017

Leisnig, BAB 14, i. R. Magdeburg

07.06.2017, gegen 14:30 Uhr

Der Fahrer (52) eines Lkw Iveco befuhr die BAB 14 in Richtung Magdeburg. In Höhe km 38,5 löste sich das rechte Zwillingsrad und der Lkw kollidierte mit der rechten Leitplanke. Der Fahrer bremste stark und verlor daraufhin noch das linke Zwillingsrad. Nun touchierte er die Mittelleitplanke und verlor Teile seiner Ladung, die sich auf beiden Richtungsfahrbahnen verteilte. Es entstand ein Sachschaden am Iveco und an den Leitplanken in Höhe von etwa 3.000 Euro. Die Höhe konnte noch nicht beziffert werden. Verletzt wurde niemand. Alle Maßnahmen wurden eingeleitet; die Ladung von der Fahrbahn geräumt. (Hö)

Zeugenaufruf - PM vom 19.01.2017

Colditz, Leisniger Straße

11.01.2017, 17:00 Uhr ? 17:30 Uhr

Ein 67-jähriger Kraftfahrer stieg in sein Fahrzeug, ein KIA, der auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes stand, ein. Bevor er losfahren wollte, klopfte eine ihm unbekannte männliche Person an die Seitenscheibe. Der 67-jährige Fahrer erkundigte sich nach dessen Verlangen. Der unbekannte Mann teilte ihm mit, dass ein anderes Fahrzeug an dem KIA angestoßen hatte und das Fahrzeug vorn links beschädigt war. Daraufhin stieg der 67-Jährige wieder aus und sah sich den Schaden an. Gleichzeitig bedankte er sich bei dem Hinweisgeber. Fest steht, dass der eigentliche Unfallverursacher danach die Unfallstelle verlassen hatte ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.Zeugen, insbesondere der unbekannte Mann, der anscheinend den Unfall beobachtete, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 oder 280 zu melden. (Vo)

Unter Alkohol- und Drogeneinfluss ? - PM vom 28.11.2016

BAB 14, zwischen AS Mutzschen und AS Leisnig, Richtung Dresden

26.11.2016, 23:55 Uhr

? war Samstagabend ein polnischer Autofahrer mit einem Ford Mondeo unterwegs. Er fuhr auf der BAB 14 in Richtung Dresden, als er mehrere Unfälle verursachte. Er kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Leitplanke, fuhr dann weiter, kam wieder nach rechts ab und stieß gegen einen Leitpfosten und eine Markierungstafel. Er setzte seine Fahrt fort und kam etwa 100 Meter weiter auf dem Standstreifen zum Stehen. Dort fanden ihn Polizeibeamte, die von Zeugen informiert worden waren. Der Fahrer befand sich im Auto. Als er ausstieg, torkelte er in Richtung Fahrbahn. Die Beamten hatten bereits vorsorglich einen Rettungswagen gerufen. Der Autofahrer wurde in das Fahrzeug gebracht und war dann nicht mehr ansprechbar. Ein Notarzt wurde angefordert, der Verletzte ins Krankenhaus auf die Intensivstation gebracht. Zudem hatten sowohl die Beamten als auch der Arzt bereits Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes (37) festgestellt. Ein Schnelltest reagierte positiv auf Amphetamine und es wurden 4,4 Promille festgestellt. Sein Führerschein wurde ihm entzogen. Gegen den Mann wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt. Die Ermittlungen dauern noch an. (Hö)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de