Polizeibericht für Liebschützberg und Umgebung

Unfall: Traktor und Auto - PM vom 05.04.2019

Liebschützberg (Terpitz), Gaunitzer Straße

04.04.2019, gegen 17:30 Uhr

Gestern Abend verursachte ein Traktorfahrer (61) einen Verkehrsunfall, als er auf der Terpitzer Straße Richtung Schönnewitz fuhr und in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geriet. Dort kollidierte er mit einem Mercedes E 350 CDI (Fahrer: 49), so dass an diesem Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro entstand und dieser nicht mehr fahrbereit abgeschleppt werden musste. Beide Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. (MB)

- PM vom 19.12.2018

Liebschützberg (Wellerswalde)

18.12.2018, gegen 22:00 Uhr

Ein 74-Jähriger rief gestern Abend die Polizei, da er soeben einen Anruf von einem vermeintlichen Polizisten namens ?Matthias Weber? erhalten habe. Dieser habe erzählt, dass sich eine ?rumänische Verbrecherbande? in Wellerswalde herumtreibe, die insbesondere ältere Herrschaften um ihr Vermögen bringen wollen. Zwei der Täter seien zwar gefasst, so der vermeintliche Polizist, doch die anderen wären noch aktiv und hätten zudem Listen ihrer potentiellen Opfer. Auch der Name des 74-Jährigen stünde mit den Querverweisen alleinstehend, Gold und Geld darauf. Nun solle er seine Fenster und Türen auf Verschlusssicherheit prüfen. Da der Angerufene aber seine Skepsis deutlich äußerte, war er aufgefordert worden, die Telefonnummer ?110? (Anmerkung der Polizei: Erinnerung! ?110? ist nur eine Einbahnstraße und dient Bürgern in Notsituationen die Polizei zu erreichen!) zu wählen. Dazu sollte der Herr nicht einmal auflegen, sondern gleich die Ziffern wählen. Nach dieser Äußerung des vermeintlichen Polizisten legte der 74-Jährige mit der Gewissheit, dass ein Betrüger sein Unwesen treibt, den Hörer auf. Wie sich später herausstellte, gab es an demselben Tag noch weitere derartige Anrufe durch den vermeintlichen Polizisten bei Anwohnern in und um Oschatz, in denen er sich nach den Vermögenswerten und der Verschlusssicherheit von Wohnungen und Grundstücken erkundigte. In allen Fällen waren die Angerufenen aufmerksam und beendeten das Gespräch, bevor ein Schaden entstehen konnte. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Amtsanmaßung und warnt noch einmal eindringlich vor dieser ?Betrugsmasche?. (MB)

Mit schweren Verletzungen ? - PM vom 03.12.2018

Liebschützberg (Bornitz), Am Tonberg, S 31

01.12.2018, gegen 13:00 Uhr

? musste eine 30-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die Frau war mit ihrem VW Touran auf der S 31 von Kleinragewitz nach Schönewitz unterwegs. Aus noch nicht geklärten Gründen geriet sie auf das rechte Bankett und kollidierte nach etwa 20 Metern mit einem Brückenpfeiler. Das Auto blieb auf dem Bahndamm stehen. Es entstand ein Schaden von ungefähr 7.000 Euro. Aufgrund der Unfallaufnahme war die S 31 in diesem Bereich voll gesperrt. (Hö)

Auf der S 30 ? - PM vom 11.09.2018

S 30, Liebschützberg (Leisnitz)

10.09.2018, 11:30 Uhr ? 13:15 Uhr

? fuhr ein Opelfahrer (20) zügig Richtung Wellerswalde und kam kurz nach dem Ortseingang Leisnitz, beim Durchfahren einer scharfen Rechtskurve in der Dahlener Straße, über die Fahrbahnmitte. Zu allem Unglück kam ihm just in dem Moment ein Transporter entgegen, so dass ein Zusammenstoß unausweichlich war. Opel Astra und Iveco stießen so heftig aufeinander, dass an beiden Sachschaden entstand und der 20-Jährige leicht verletzt wurde. (MB)

Geldkassette gestohlen - PM vom 27.06.2018

Liebschützberg; OT Terpitz

25.06.2018, 17:00 Uhr - 26.06.2018, 07:00 Uhr

Ein Dieb brach in der Nacht zum Dienstag in die Büroräume einer Firma für Rohrleitungs- und Brunnenbau ein und stahl eine Geldkassette samt einem hohen dreistelligen Geldbetrag. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung. Zurück ließ er ein zerbrochenes Fenster, durch welches er in das Gebäude eingestiegen war. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Zwei Wohnmobile verschwunden - PM vom 14.05.2018

Liebschützberg, Gewerbestraße

11.05.2018, 21:30 Uhr bis 12.05.2018, 13:00 Uhr

Vom Freitagabend bis zum Sonnabend verschwanden zwei weiße Wohnmobile mit Oschatzer Kennzeichen spurlos vom frei zugänglichen Firmengelände. Die Verantwortliche musste am Samstagmittag das Fehlen der Fahrzeuge feststellen und erstattete Anzeige bei der Polizei. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit einer sechsstelligen Summe angegeben. Die Soko ?Kfz? des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Eine Sekunde entscheidet - PM vom 14.11.2017

Liebschützberg; OT Terpitz, Ortsverbindung Zaußwitz-Terpitz

13.11.2017, 19:20 Uhr

Vorfahrt missachtet - PM vom 13.10.2017

Liebschützberg, Wellerswalder Straße/Südstraße

12.10.2017, 16:35 Uhr

Die Fahrerin eines Hyundai I10 beachtete beim Einbiegen von der Wellerswalder Straße in die Südstraße einen bevorrechtigten Ford Mondeo nicht. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei verletzte sich die 67?jährige Unfallverursacherin schwer. Sie musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Auch der 83-jährige Beifahrer, die 83?jährige Insassin auf der Rückbank und die 63-jährige Fahrerin des Mondeo verletzten sich leicht und mussten ambulant behandelt werden. (Ber)

Anwohner rastete aus - PM vom 04.10.2017

Liebschützberg, OT Laas, Hauptstraße/Feldweg

03.10.2017, gegen 15:30 Uhr

Gestern Nachmittag war ein 77-Jähriger mit seinem Schäferhund unterwegs. Während der Gassirunde löste der Mann die Leine und ließ seinen Vierbeiner auf freiem Gelände laufen. Einem Anwohner (58) gefiel das gar nicht und forderte ihn auf, das Tier sofort wieder anzuleinen. Es kam zu einem Wortwechsel. Danach drohte der Mann hinterm Zaun zunächst mit einem starken Ast und ging danach auf den Hundebesitzer zu. Er stieß den 77-Jährigen zu Boden und schlug ihm zweimal mit der Faust ins Gesicht. Dadurch erlitt sein Opfer eine starke Schwellung unter dem rechten Auge, vermutlich einen Jochbeinbruch, eine geschwollene Nase sowie eine blutende Wunder an der linken Augenbraue. Der Verletzte musste ärztlich versorgt werden. Der 58-Jährige hingegen hat sich nun wegen Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Reh vs. Rennradler - PM vom 22.09.2017

Liebschützberg; OT Zaußwitz, Mühle

21.09.2017, 10:45 Uhr

Mit fest strampelnden Beinen und in tiefer Sitzposition rauschte ein Rennrad-Fahrer (40) über die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Zaußwitz kommend in Richtung Terpitz. Dann geschah es! Plötzlich sprang von rechts ein Reh aus einem Maisfeld und war offenbar ebenso überrascht wie der dahinfliegende Radler. In der Gewissheit des kommenden Zusammenstoßes zog dieser beherzt die Bowdenzüge und sattelte daraufhin über den Lenker ab. Mit einem schmerzhaften Fall auf die Straße verhinderte er zwar den Zusammenstoß mit ?Bambi? erlitt aber selbst Verletzungen an Kopf, Hand und Ellenbogen. Er selbst musste in einem Krankenhaus zur stationären Behandlung aufgenommen werden. Auch sein Rennrad kam nicht glimpflich davon, an ihm brach die Vordergabel. Das Reh indes war fort. (MB)

Brand im Betonsilo - PM vom 25.04.2017

Liebschützberg, OT Wellerswalde

24.04.2017, 09:20 Uhr

Erst kam es zu einer Rauchentwicklung, dann entstand ein Schwelbrand in einem ca. 12 m hohen Betonsilo einer Tischlerei. Der Eigentümer (53) rief die Polizei. Kameraden der Feuerwehren Oschatz, Liebschützberg und Terpitz rückten aus. Sie öffneten das zu einem Viertel mit Sägespänen gefüllte Silo und löschten den Brand, da Verpuffungsgefahr bestand. Personen wurden nicht verletzt. Dem Firmeninhaber entstand ein Sachschaden ? lokal begrenzt auf Betonsilo und angeschlossenem Holzvergaserofen - in Höhe von ca. 5.000 Euro. Bei der Brandursache handelte es sich um einen technischen Defekt. (Hö)

Diebstahl aus einem Geflügelhof - PM vom 25.04.2017

Liebschützberg

23.04.2017, 11:30 Uhr - 24.04.2017, 06:20 Uhr

Ein Langfinger suchte einen Geflügelhof in Liebschützberg heim. Dazu stieg er durch ein Fenster in die Produktionshalle ein und stahl aus der darin untergebrachten Küche Lebensmittel und Bargeld. Insgesamt erbeutete der Dieb Waren und Bargeld im Wert von knapp 80 Euro. Den Sachschaden schätzt der Betreiber auf ca. 300 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de