Polizeibericht für Mügeln und Umgebung

1. Fall - PM vom 21.08.2017

Mügeln

18.08.2017, 22:00 Uhr - 19.08.2017, 08:20 Uhr

In einem Ortsteil von Mügeln parkten seit geraumer Zeit mehrere Traktoren, Mähdrescher und Rübenroder auf dem umzäunten Gelände einer Landwirtschaftsfirma. Das Paradies für die Langfinger, die in der Nacht zum Samstag von fünf der Maschinendächer die GPS-Geräte und RTK-Radios abschraubten und aus vier Fahrerkabinen die Monitore ausbauten. Nach Angaben des Landwirtes entstand ihm Schaden in Höhe von ca. 54.000 Euro, was für seinen Betrieb einen großen Verlust darstellt. Die Polizei ermittelt in diesem Fall wegen Diebstahl im besonders schweren Fall.

?Wüstlinge? - PM vom 16.08.2017

Naundorf, Mügelner Straße

15.08.2017, 23:00 Uhr

Die Polizei wurde durch mehrere Bürgerhinweise darüber informiert, dass auf dem Gelände der evangelischen Werkschule mehrere Jugendliche randalierten sollen. Am Ort eingetroffen, konnten die Beamten zunächst keine Personen feststellen. Es war aber ersichtlich, dass die Unbekannten sieben Blumenkübel und zwei Sitzbänke umgeworfen hatten. Desweiteren wurde die Bedachung eines Schulrucksackregals beschädigt und ein Holzzaun im hinteren Bereich des Geländes eingetreten. Die Beamten führten die weitere Suche in der Nähe fort und trafen auf drei Jugendliche im Alter von 16, 16 und 14 Jahren. Zwei davon waren angetrunken. Einer der 16-Jährigen hatte 0,9 Promille im Blut, der andere 16-Jährige 0,52 Promille. Spontan gaben sie gegenüber den Beamten an, die Verwüstungen begangen zu haben. Als Motiv gaben sie an, dass sie keine guten Erfahrungen mit den Lehrern während ihrer Schulzeit an dieser Schule hatten. Die weiteren polizeilichen Maßnahmen wurden durchgeführt und die Jugendlichen anschließend den Erziehungsberechtigten übergeben. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

2. Fall - PM vom 11.08.2017

Mügeln; OT Berntitz und Altmügelner Straße

10.08.2017, 00:05 Uhr ? 08:35 Uhr

Hohe Verluste fügten Langfinger Betrieben der Landwirtschaft zu, als sie in den gestrigen Morgenstunden von zwei Traktoren GPS-Technik der Marke John Deere abbauten und mitnahmen. Zum einen schlugen sie in der Altmügelner Straße zu. Sie bauten dort von einem New Holland-Traktor, der auf dem Betriebsgelände in einer Halle untergestellt war, den GPS-Empfänger, die dazu gehörige Antenne und Monitore ab und verursachten dadurch einen Schaden von 35.000 Euro. Dasselbe fabrizierten sie in Berntitz, wo sie ebenso das GPS-Gerät und eine Antenne der Marke John Deere von einem Traktor selben Herstellers montierten und stahlen. Hier wurde der Schaden von dem Besitzer auf 10.000 Euro geschätzt. Die Diebe entkamen in beiden Fällen unerkannt. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl im besonders schweren Fall und bittet Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt und/oder zu den unbekannten Tätern machen können, sich bei der Kriminalaußenstelle Torgau, Husarenpark 21, 04860 Torgau, Tel. (03421) 756-325 oder bei der Kripo, Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (MB)

Auf Patrouille mit Schrecken - PM vom 09.08.2017

Mügeln, Poetenweg

08.08.2017, 21:20 Uhr

In Mügeln fühlte sich einer der Bewohner eines Mehrfamilienhauses durch seine Nachbarn bedroht. Um sich zu schützen, nahm er ein Küchenmesser und patroulierte damit durch den Hausflur; sehr zum Schrecken der anderen Bewohner. Diese verließen aus Angst das Haus und riefen die Polizei. Diese klärte die Situation und schaffte den offensichtlich geistig Verwirrten ins Krankenhaus, wo er stationär medizinisch behandelt wurde. Gegen den 29-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung eröffnet. (Ber)

Fahrzeug mit Anhänger aus Bauhof entwendet - PM vom 01.08.2017

Mügeln; OT Glossen, Mügelner Landstraße

29.07.2017, 13:30 - 31.07.2017, 06:05 Uhr

In Mügeln drangen Unbekannte in der Nacht zum Montag in den Bauhof der Stadt ein, zerschlugen Fensterscheiben eines Gebäudes und entwendeten einen weißen VW Caddy sowie einen Anhänger des Herstellers UNSINN. Diesen beluden sie mit Motorsensen, Bohrmaschinen, Sägen, einem Kühlschrank und einer Mikrowelle. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt. (Ber)

Unfall mit zwei Schwerverletzten - PM vom 03.07.2017

Mügeln, OT Niedergoseln, S 31/K 8908

01.07.2017, 11:20 Uhr

Samstagmittag war der Fahrer (78) eines Nissan Almera auf der S 31 in Richtung BAB 14 unterwegs. Aus noch nicht geklärter Ursache kam der Mann nach rechts von der Straße ab und versuchte offenbar gegenzulenken. Dadurch geriet er ins Schleudern, fuhr am rechten Fahrbahnrand an einer Böschung entlang, kippte um und blieb auf dem Dach auf der Straße liegen. Der 78-Jährige und seine 75 Jahre alte Ehefrau erlitten schwere Verletzungen; wurden in Krankenhäusern stationär aufgenommen. Am Pkw entstand Totalschaden (ca. 10.000 Euro). Gegen den Nissanfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Vom rechten Weg abgekommen - PM vom 29.05.2017

Mügeln; OT Zävertitz, Alte Schmiede

28.05.2017, 15:30 Uhr

In Zävertitz kam aus bisher unerklärter Ursache ein Opel Astra am Sonntagnachmittag von der Fahrbahn nach links ab und prallte gegen einen Lichtmast und einen Zaun. Das Fahrzeug wurde dabei stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der 63?jährige Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden liegt im fünfstelligen Bereich. (Ber)

Unfall auf S 31 - PM vom 22.05.2017

Mügeln; S 31 Mügelner Straße/Kirschallee

20.05.2017, 17:45 Uhr

In Mügeln kam es am Sonntagnachmittag auf der S 31 zu einem Unfall mit Personenschaden. Die 29?jährige Fahrerin eines Toyota Yaris wollte die Mügelner Straße in die Kirschallee hinein überqueren. Dabei übersah sie einen bevorrechtigen VW Polo. Beim Zusammenstoß wurde der Polo in den Straßengraben und dann auf die Schienen der Schmalspurbahn geschleudert, wo er zum Stehen kam. Die 62?jährige Fahrerin verletzte sich schwer und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Der Toyota prallte zurück. Auch die Yaris-Fahrerin musste medizinisch behandelt werden. (Ber)

- PM vom 09.05.2017

Mügeln, Franz- Mehring-Straße

08.05.2017, 23:30 Uhr ? 09.05.2017, 01:30 Uhr

Eine 26-jährige Hinweisgeberin teilte dem Polizeirevier mit, dass ihr 28-jähriger Freund von der Spätschicht nach Hause kam und dabei bemerkte, dass aus einem leerstehenden Gebäude Rauch und Flammen in den Himmel stiegen. Die Polizei und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mügeln waren schnell vor Ort. Kurze Zeit später trafen noch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Niedergoseln am Brandort ein. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 20 Kameraden vor Ort. Sie konnten den Brand löschen. Menschen oder andere Gebäude waren zu keiner Zeit in Gefahr. Nach den ersten Ermittlungen vor Ort gehen die Beamten von Brandstiftung aus. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. (Vo)

Orientierungslos auf allen Vieren - PM vom 05.04.2017

Mügeln, Hackstraße

04.04.2017, 19:15 Uhr

Mal kniete er, dann kroch er wieder, kurz darauf lag er der Länge nach auf dem Fußweg ? Teufel, was war da nur in Mügeln los? Nun, der 33-Jährige, um den es hier ging, befand sich nicht etwa in einer diffus anmutenden Variante des Vier-Füßlerganges, nein, er stand schlichtweg unter Drogen. In unmittelbarer Greif- und Kriechweite fand die Polizei überdies ein gut gefülltes Plastikröhrchen mit Cannabisdolden, welches natürlich sichergestellt wurde. Nun konnte man den Mann so nicht seinem Schicksal überlassen, weshalb er mit einem Rettungswagen in ein Fachkrankenhaus gebracht wurde. Ermittelt wird dennoch gegen ihn: wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. (KG)

Traktor und Düngerstreuer durch Brand zerstört - PM vom 15.03.2017

Mügeln; OT Schweta, S 31 zwischen Abfahrt Zeicha und Schweta

14.03.2017, 19:10 Uhr

Ganz plötzlich begann es im Motorraum eines Traktors zu brennen, während der Fahrer abends auf der S 31 mit der Landmaschine und Düngerstreuer Richtung Naundorf fuhr. Er war bereits 100 Meter vor dem Orteingang, als ein technischer Defekt im Motorraum den Traktorbrand auslöste. Traktor und der angehängte Düngerstreuer wurden komplett zerstört. Auch der Fahrbahnbelag und die Leitplanke wurden in Mitleidenschaft gezogen (Schaden: ca. 10.000 Euro). Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte und die Maschinen geborgen waren, wurde das gesamte Ausmaß der Zerstörung bekannt ? Sachschaden: 90.000 Euro am Traktor, 30.000 Euro am Streuer. Die Straße musste voll gesperrt und konnte erst gegen 01:15 Uhr am Folgetag freigegeben werden. (MB)

Einbrecherduo gestellt - PM vom 24.02.2017

Mügeln, OT Schweta,

24.02.2017, ca. 05:00 Uhr

Ein Hinweisgeber teilte der Polizei mit, dass eine männliche und eine weibliche Person in eine Bowlinganlange einbrechen würden. Umgehend machten sich zwei Streifenwagenbesatzungen auf den Weg und konnten schließlich auf Höhe der Schule die gesuchten Personen stellen. Obwohl sie jegliche Beteiligung bestritten, sprach der Inhalt ihrer mitgeführten Rucksäcke Bände. Denn dort fanden sich die Lebensmittel und Getränkedosen, die beim Einbruch entwendet wurden. Für die beiden bereits polizeibekannten Einbrecher ging es somit direkt auf das Revier Oschatz. Außerdem wird nun untersucht, ob sie auch für weitere Diebstahlshandlungen in der Region verantwortlich sind. (Ra)

Einbruch in Tankstelle - PM vom 16.02.2017

Naundorf, Mügelner Straße

15.02.2017, 23:00 Uhr ? 16:02.2017, 02:00 Uhr

Äußerst brutal gingen drei unbekannte männliche Personen bei einem Einbruch in eine Tankstelle vor. Zunächst zertrümmerten sie mit einem Vorschlaghammer die Fensterfront und konnten schließlich in das Objekt eindringen. Hier interessierten sie sich primär für die gut gesicherten Tabakwaren und zerstörten hierfür das komplette Zigarettenfach. Anschließend flüchteten sie mit einem weißen Mercedes in unbekannte Richtung. (Ra)

Eine ?Leseratte? war`s bestimmt nicht - PM vom 01.02.2017

Mügeln, Rathaus/Bibliothek

30.01.2017, 16:00 Uhr - 31.01.2017, 07:00 Uhr

Durch ein Kellerfenster verschaffte sich ein unbekannter Langfinger Zutritt zum Rathaus und begab sich anschließend in die Räume der dort ansässigen Bibliothek. Dazu öffnete er mit brachialer Gewalt drei Türen und suchte anschließend in sämtlichen Schränken zweier Büros nach Wertsachen. Er ließ letztlich eine Kassette samt einem knapp dreistelligen Geldbetrag und mehrere Dutzend Eintrittskarten im Wert von je 20 Euro mitgehen. Morgens bemerkte eine Mitarbeiterin (64) den Frevel und erstattete Anzeige. Sie bezifferte den Gesamtschaden mit ca. 5.500 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Einbruch in Gastronomiebetrieb - PM vom 30.01.2017

Mügeln, OT Niedergoseln

30.01.2017, ca. 00:45 Uhr

Ein unbekannter Täter hebelte das Fenster eines Gaststätte auf und durchwühlte das gesamte Büro. Anschließend öffnete er mit einem Werkzeug das Fenster zu einem Nebengebäude und durchsuchte hier einen ehemaligen Bürokomplex. Ob er bei seiner Suche erfolgreich war, konnte bisher nicht festgestellt. Es entstand ein Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. (Ra)

Lokführer meldete Einbruch - PM vom 27.01.2017

Mügeln, Bahnhofstraße, Döllnitzbahn

25.01.2017; 16:00 Uhr ? 26.01.2017; 06:00 Uhr

Nachdem ein Langfinger von einem Funktionsgebäude der Döllnitzbahn mehrere Türen aufgebrochen hatte, gelangte er in drei Büros. In diesen suchte er nach Wertgegenständen, wobei er in der Tat fündig wurde. Ganze 6,50 Euro nahm er als Beute an sich und verschwand. Der Sachschaden indes beläuft sich auf ca. 1.600 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de