Polizeibericht für Neukiritzsch und Umgebung

Überfallen! - PM vom 28.07.2017

Neukiritzsch, Rudolf-Breitscheid-Straße

26.07.2017, 22:45 Uhr

Ein 29-jähriger Mann war nur noch wenige Meter von der Eingangstür seines Wohnhauses entfernt, als er unerwartet und plötzlich von hinten einen Schlag auf die Schläfe am Kopf erhielt und zusammenbrach. Ob es sich dabei um einen Gegenstand oder einen Faustschlag handelte ist unbekannt, da er kurzzeitig bewusstlos war. Als er wieder zu Bewusstsein kam verspürte er Schmerzen am Kopf und Schürfwunden am Knie. Seine Geldbörse lag neben ihm. Aus der Geldbörse fehlten der Personalausweis und ein zweistelliger Bargeldbetrag. Aus der Sporttasche, die er bei sich hatte, wurde noch ein Macbook entwendet. Teile seiner Bekleidung waren zerrissen. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt:

Kradfahrer schwer verletzt - PM vom 12.05.2017

Neukiritzsch, Bornaer Straße

11.05.2017, 07:45 Uhr

Ein 24-jähriger Fahrer eines BMW beabsichtigte, auf die B 176 aufzufahren. Dabei beachtete er aber nicht den vorfahrtsberechtigten 51-jährigen Fahrer eines Motorrades. Es kam zum Zusammenstoß, in deren Folge der 51-jährige Kradfahrer schwer verletzt und stationär in eine Klinik eingeliefert wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. (Vo)

Klassisches Eigentor! - PM vom 04.05.2017

Neukiritzsch, OT Breunsdorf, Pappelweg

03.05.2017, 18:40 Uhr

Der 49-jährige Pächter eines Hundeplatzes wurde von der Polizei darüber informiert, dass mehrere Personen gewaltsam in eine Blechhütte eingebrochen waren und sie, nachdem ein Hinweisgeber die Polizei informiert hatte, gestellt wurden. In der Hütte wurden Graffitis mittels Eddingstift geschmiert und Werkzeuge aus der Hütte nach draußen getragen und hingeworfen. Ob etwas entwendet wurde, muss noch geklärt werden. Auch die Höhe des Sachschadens steht noch aus. Bei den gestellten Personen handelte es sich um drei Kinder (7, 12, 13 weiblich) und einen 23-jährigen Erwachsenen. Bei den durchgeführten Identitätsfeststellungen wurde bekannt, dass der 23-Jährige einen offenen Haftbefehl hatte; er wurde daraufhin in die Justizvollzugsanstalt Leipzig überstellt. (Vo)

Zeugen gesucht! - PM vom 25.04.2017

Neukiritzsch, Zur Pleiße

31.03.2017, 16:00 Uhr ? 02.04.2017, 15:00 Uhr und04.04.2017, 16:00 Uhr ? 05.04.2017, 08:30 Uhr

Die Pleißebrücke wird derzeitig vollständig saniert. Es handelt sich um eine Holzbrücke, welche vor ca. 25 Jahren errichtet worden ist. Diese Brücke ist für Fahrradfahrer und Fußgänger zur Nutzung freigegeben. Sie verbindet die Ortschaft Neukiritzsch mit dem Ortsteil Kahnsdorf. Die Baustelle ist mittels Bauzäunen gegen das unbefugte Betreten gesichert. Unbekannte Täter randalierten an dieser Baustelle. An den Seiten der Holzbrücke befindet sich parallel zu dieser ein Arbeitsgerüst. Die oder der unbekannte Täter kletterten auf das Gerüst und hingen insgesamt sechs solcher Gerüstelemente aus und warfen diese in die Pleiße. Außerdem wurden vier Gerüststangen aus der Rahmung herausgerissen und ebenfalls in die Pleiße geworfen. Auf der Holzbrücke befinden sich Belegbohlen. Eine solche Bohle wurde aus der Verschraubung gerissen und lag ebenfalls im Fluss. Desweiteren wurde noch ein Baustromkasten demoliert. Nachdem Anzeige erstattet wurde, begann die Beseitigung der Schäden und die Baustelle wurde wieder ordnungsgemäß gesichert. In der darauffolgenden Nacht vom 4. zum 5. April wurden erneut sechs Gerüstelemente aus den Haken gerissen und in den Fluss geworfen. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Vo)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de