Polizeibericht für Otterwisch und Umgebung

Eisstück zertrümmerte Windschutzscheibe - PM vom 20.03.2018

Parthenstein, Otterwischer Straße bei Kilometer 1,233

19.03.2018, 07:45 Uhr

Mit einem lauten Krachen schlug ein riesiges Eisstück, welches vom Dach eines Kleintransporters gerutscht war, in die Windschutzscheine eines entgegenkommenden Audi Avant ein. Die schwere Scholle zerschlug die Scheibe, wodurch der Audi-Fahrer (39) so schwere Gesichtsverletzungen davontrug, dass er stationär in einer nahegelegenen Klinik aufgenommen werden musste. Der Fahrer des Mercedes Sprinter indes, der die Staatsstraße 49 Richtung Pomßen gefahren war, hielt nicht an, sondern setzte seine Fahrt in fort. Nun ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht Zeugen zu dem Verkehrsunfall.

Fall 2 - PM vom 19.12.2017

Otterwisch, Hauptstraße

18.12.2017, 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Drei Einbrecher suchten Montagnachmittag ein Einfamilienhaus auf, öffneten gewaltsam die Kellertür. Sie durchsuchten alle Zimmer, stahlen diversen Schmuck sowie Bargeld in noch unbekannter Höhe. Zeugen hatten die Täter aus dem Haus kommen sehen und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Als die Beamten eintrafen, waren die Eindringlinge schon geflüchtet. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar.

?Schöne Bescherung? - PM vom 15.12.2017

Otterwisch

14.12.2017, 17:00 Uhr - 14.12.2017, 18:45 Uhr

Dreist und das kurz vor Weihnachten: Eine 39-Jährige verließ am Mittwochabend für knapp zwei Stunden ihr Wohnhaus. Bevor sie ging schaltet sie noch ihren einen Meter breiten, 60 Zentimeter hohen und 40 Kilogramm schweren Schwibbogen auf ihrem Grundstück ein. Als sie wiederkam traute sie ihren Augen kaum: alles dunkel! Der Koloss, der zudem fest in der Erde verankert worden war, war spurlos verschwunden! Hinweise zu den impertinenten Dieben gibt es bislang keine. (St)

Vom Weg abgekommen ? mit fatalen Folgen - PM vom 12.09.2017

Otterwisch; OT Großbuch, Dorfstraße

11.09.2017, 17:45 Uhr

Gemütlich tuckerte eine Traktor-Fahrer die Dorfstraße entlang, den Anhänger mit Maisschrott voll beladen. Dann aber geriet er eigenen Angaben nach mit seinem Gespann zu weit an den rechten Fahrbahnrand, woraufhin ein Reifen des Anhängers in einer Regenabflussrinne hängen blieb und der Anhänger umkippte. Der Maisschrott ergoss sich in die zwei angrenzenden Grundstücke, dessen Grundstücksmauern auf einer Länge von ca. 10 Metern beschädigt wurden. Eine Grundstückeigentümerin reagierte hysterisch angesichts des Schadens! Dieser beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. (MB)

Hakenkreuze am Kindergarteneingang entfernt! - PM vom 14.03.2017

Otterwisch; Straße des Friedens

12.03.2017, 16:00 Uhr - 13.03.2017, 05:45 Uhr

Die Polizei ermittelt in einem Fall wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, nachdem im Eingangsbereich zum Kindergarten von Otterwisch fünf Hakenkreuze entdeckt worden waren. Ein Unbekannter hinterließ die Schmierereien mit den Abmaßen von 5 x 5 cm über das Wochenende an der Kindereinrichtung. Montagmorgen wurde der Frevel entdeckt und sofort entfernt. (MB)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de