Polizeibericht für Panitzsch und Umgebung

Rotlicht missachtet ? Polizei sucht Zeugen - PM vom 08.04.2020

Borsdorf (Panitzsch), B 6 - S 78 / Abzweig Panitzsch-Althen

07.04.2020, gegen 18:25 Uhr

Am Dienstagabend gegen 18:30 Uhr fuhr die 79-jährige Fahrerin eines VW Passat auf der B 6 von Leipzig in Richtung Wurzen. Am Abzweig Panitzsch kollidierte sie mit einem einbiegenden Linienbus. Dabei wurde die Passat-Fahrerin schwer verletzt und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Der 35-jährige Busfahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf 7.000 Euro, hiervon ca. 2.000 Euro am Linienbus. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte die VW-Fahrerin das Rotlicht der Lichtzeichenanlage missachtet. Die Ermittlungen hierzu laufen.

Fall 1 - Einbruch in Tiefgarage, KTM entwendet - PM vom 13.03.2020

Borsdorf (Panitzsch), Lange Straße

11.03.2020, gegen 15:00 Uhr bis 12.03.2020, gegen 09:40 Uhr

Ein Unbekannter verschaffte sich gewaltsam Zugang zu einer Tiefgarage. Dort hatte er es auf ein Motorrad KTM Superduke 990 des 41-jährigen Besitzers abgesehen. Unerkannt konnte er mit dem schwarz-orangefarbenen Zweirad, amtliches Kennzeichen

Kochtopf auf Herdplatte vergessen ? Küchenbrand II - PM vom 09.03.2020

Borsdorf (Panitzsch), Alte Gärtnerei

07.03.2020, gegen 12:50 Uhr

Der Eigentümer eines Hauses (84, deutsch) bereitete auf dem Herd Essen zu und verließ währenddessen die Küche. Als er zurückkehrte, brannte die Küche bereits vollständig. Der Brand konnte durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Borsdorf gelöscht werden. Die Küche ist aufgrund des Feuers momentan nicht mehr benutzbar. Der 84-Jährige wurde vorsorglich, zur Beobachtung, in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens ist bisher noch unbekannt. Ermittlungen wurden aufgenommen. (pj)

Verkehrsunfall - Crash auf Kreuzung - PM vom 17.02.2020

Borsdorf (Panitzsch), Sommerfelder Straße/Tauchaer Straße

16.02.2020, gegen 19:30 Uhr

Am Sonntagabend befuhr der Fahrer (30) eines Opel Astra die Sommerfelder Straße. An der Kreuzung Tauchaer Straße missachtete er die Vorfahrt eines Audi A 4 (Fahrer: 51) und kollidierte mit diesem. Aufgrund des Zusammenpralls wurde der Audi gegen ein Verkehrszeichen (Straßennamenschild) geschleudert, überschlug sich und blieb letztendlich auf einem Feld stehen. Beide Fahrer verletzten sich leicht und wurden in einem Rettungswagen ambulant behandelt. An beiden Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Der Opel-Fahrer hat sich nunmehr wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

2. Fall: - PM vom 11.12.2019

Borsdorf (Panitzsch), Meisenweg

09.12.2019, gegen 23:00 Uhr bis 10.12.2019, gegen 08:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten den auf einem Grundstück gesichert abgestellten grauen Audi Q 5

Auffahrunfall - PM vom 10.12.2019

Borsdorf (Panitzsch), Panitzscher Straße

09.12.2019, gegen 15:45 Uhr

Eine 25-jährige Fahrerin eines VW UP fuhr mit ihrem Fahrzeug die Panitzscher Straße entlang mit der Absicht, nach links auf die Bundesstraße 6 abzubiegen. Aus bisher nicht bekannter Ursache fuhr sie auf den vor ihr vorausfahrenden Opel Corsa des 45-jährigen Fahrers auf, welcher verkehrsbedingt abbremsen musste. In der Folge wurde der Opel Corsa auf den vor ihm stehenden Mercedes der 50-jährigen Fahrerin geschoben. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Schaden in noch unbekannter Höhe. Die 25-jährige Fahrerin des VW UP sowie der 45-jährige Fahrer des Opels Corsa wurden verletzt und an der Unfallstelle vom Rettungsdienst ambulant behandelt. (Vo)

Unfall verursacht, geflüchtet, gestellt - PM vom 02.12.2019

Panitzsch, S 78, Richtung Althen, Kreuzung Dresdner Straße

01.12.2019, gegen 13:30 Uhr

Beim Linksabbiegen von der S 78 auf die Dresdner Straße beachtete der Fahrer (28) eines Mitsubishi die für ihn auf ?Rot? stehende Ampel nicht. Er stieß mit einem entgegenkommenden Nissan (Fahrer: 52) zusammen. Dieser schleuderte gegen einen im Gegenverkehr verkehrsbedingt haltenden Ford (Fahrer: 49). Nach dem Crash verließ der Mitsubishi-Fahrer pflichtwidrig den Unfallort. Wenig später versuchte er, zu Fuß zu flüchten. Er konnte aber durch den Nissan-Fahrer gestellt werden, welche die Polizei in Kenntnis setzte. Es stellte sich schnell heraus, dass der 28-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und zudem unter dem Einfluss von Alkohol gefahren war. Sowohl der Ford-Fahrer als auch die Insassin (72) im Nissan verletzten sich leicht und wurden ambulant behandelt. An den drei Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Polizeibeamte stellten den Schlüssel des Mitsubishis sicher und informierten den Halter. Gegen den 28-jährigen Mann wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. (Hö)

Durchs Fenster ins Restaurant - PM vom 28.10.2019

Borsdorf (Panitzsch), Hauptstraße

27.10.2019, zwischen 02:30 Uhr und 09:10 Uhr

Unbekannte Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und drangen so in die Räumlichkeiten des Restaurants ein. Sie durchwühlten alles, stahlen einen Laptop sowie einen vierstelligen Bargeldbetrag im mittleren Bereich. Ein Mitarbeiter fand vormittags das offen stehende Fenster vor und rief die Polizei. Die Höhe des Sachschadens wurde vom Inhaber auf etwa 400 Euro geschätzt. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Einfamilienhaus heimgesucht - PM vom 23.10.2019

Borsdorf (Panitzsch)

22.10.2019, gegen 19:00 Uhr bis gegen 20:00 Uhr

In Borsdorf waren die Bewohner eines Einfamilienhauses nur eine Stunde am Abend nicht im Haus. Dies nutzten Einbrecher, öffneten gewaltsam die Terrassentür, drangen in das Haus ein und entwendeten aus mehreren Schränken Schmuck in vierstelligem Wert. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl. (Ber)

Kleiner Radfahrer verletzt - PM vom 16.10.2019

Borsdorf, Panitzscher Straße

15.10.2019, gegen 10:30 Uhr

Gemeinsam mit seinem Vater radelte gestern Vormittag ein siebenjähriger Junge auf einem Radweg in Richtung Borsdorf. In Höhe einer Verkehrsinsel geriet das Kind unvermittelt durch eine Schlenkerbewegung vom Radweg auf die Straße. Dort touchierte der kleine Fahrradfahrer ein gerade vorbeifahrendes Motorrad (Fahrer: 60). Beide stürzten und verletzten sich leicht. Der Siebenjährige wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, während der Kradfahrer keiner Behandlung bedurfte. An der Yamaha und am Rad entstand ein Schaden von ca. 1.100 Euro. (Hö)

Fall: - PM vom 30.09.2019

Borsdorf (Panitzsch)

28.09.2019, gegen 16:00 Uhr bis gegen 20:25 Uhr

Ein unbekannter Täter gelangte durch Aufhebeln einer rückwärtig gelegenen Terrassentür in ein Einfamilienhaus und durchsuchte die dortigen Räumlichkeiten. Auf einmal wurde der Täter durch die nach Hause kommenden Geschädigten im ersten Obergeschoss überrascht, sprang aus dem Fenster und flüchtete über ein angrenzendes Feld. Es gelang dem Täter somit nicht, etwas zu entwenden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden. (Jur)

Fall: - PM vom 30.09.2019

Borsdorf (Panitzsch)

28.09.2019, gegen 16:00 Uhr bis gegen 20:30 Uhr

Ein unbekannter Täter begab sich zu einem Einfamilienhaus und durchschlug das Fensterglas an einem rückwärtig gelegenen Fenster, öffnete dieses und drang in das Einfamilienhaus ein. Im Anschluss durchsuchte er die Räumlichkeiten im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des Hauses. Der Täter öffnete mehrere Schränke und Behältnisse. Aus diesen wurde durch den Täter Schmuck in bisher unbekannter Menge entwendet. An dem Haus entstand ein Sachschaden in unterer vierstelliger Höhe. (Jur) In beiden Fällen hat die Polizei Ermittlungen wegen Einbruchsdiebstahls aufgenommen.

Einbruch in Supermarkt - PM vom 30.09.2019

Borsdorf (Panitzsch), Otto-von-Guericke-Straße

30.09.2019, gegen 01:30 Uhr

Ein unbekannter Täter drang durch Öffnen eines Fenstergitters und Aufhebeln eines Fensters in einen Supermarkt ein. Anschließend stieg er durch das Fenster in den Büroraum des Supermarktes ein und entwendete mehrere Zigarettenstangen, Tabakdosen und -beutel in bisher unbekannter Menge. Außerdem versuchte der Täter, den Tresor im Büro aufzuflexen, wodurch dieser beschädigt wurde. Eine Öffnung des Tresors gelang jedoch nicht. Bargeld konnte ebenfalls nicht erbeutet werden. Ermittlungen wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls wurden aufgenommen. (Jur)

Diebstahl eines Motorrades - PM vom 08.08.2019

Borsdorf ( Panitzsch), Mühlenweg

06.08.2019, gegen 19:00 Uhr bis 07.08.2019, gegen 08:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete das vor dem Grundstück in einer Parkbuchtmittels eingerastetem Lenkerschloss gesichert abgestellte schwarze Motorrad Suzuki GSR750A

Fall 1 - PM vom 22.07.2019

Borsdorf (Panitzsch)

20.07.2019, gegen 21:30 Uhr bis 21.07.2019, gegen 16:15 Uhr

Ein naher Verwandter der Eigentümer des Einfamilienhauses meldete sich gestern bei der Polizei. Er hatte das Grundstück kontrolliert und musste feststellen, dass ein ungebetener Gast im Eigenheim war. Der Einbrecher hatte ein Rollo abgerissen, eine Türscheibe eingeschlagen und anschließend alle Zimmer durchsucht. Mit einer Kamera sowie einer Musikbox konnte der Täter unerkannt verschwinden. Der Stehlschaden wurde mit einer mittleren dreistelligen Summe angegeben; der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Diebstahl eines Fahrzeuges - PM vom 02.05.2019

Borsdorf (Panitzsch), Tauchaer Straße

29.04.2019, gegen 23:30 Uhr bis 30.04.2019, gegen 08:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten weißen Mercedes Sprinter

Ölfilm auf der Parthe - PM vom 11.02.2019

Borsdorf (Panitzsch), Borsdorfer Straße

10.02.2019, gegen 10:00 Uhr

Am Sonntagvormittag forderte die Rettungsleitstelle die Polizei auf Grund eines großen Ölfilms auf der Parthe an. Die Feuerwehr musste Ölsperren legen und konnte die bis dahin unbekannte Substanz absaugen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen einer Umweltstraftat aufgenommen. (Bal)

Reichlich ?getankt? - PM vom 11.01.2019

Borsdorf, Panitzscher Straße

10.01.2019, gegen 14:15 Uhr

Mehrere Zeugen beobachteten, zunächst in einem Einkaufsmarkt, einen Mann, der augenscheinlich stark alkoholisiert schien, dann in einen Ford Focus stieg und auf der Panitzscher Straße in Richtung Leipziger Straße davon fuhr. Sie verständigten daraufhin die Polizei. Die Beamten fahndeten nach dem Pkw, dessen amtliches Kennzeichen bekannt war, suchten den Halter dann zuhause auf. Das gesuchte Auto stand vor dem Haus. Eine nahe Verwandte öffnete die Wohnungstür. Die Beamten trafen dort auf den 48-Jährigen, der sich schlafen gelegt hatte. Der Mann, der sich von der Couch nicht erheben konnte, stark zitterte und rote Augen hatte, gab an, am Vorabend Alkohol konsumiert zu haben. Als ihn die Polizisten mit dem Verdacht der Trunkenheit im Verkehr konfrontierten, sagte er, dass er nur kurz einkaufen war und zuvor nichts getrunken hätte. Doch der Vortest mit dem Alkomat brachte die Wahrheit an den Tag: einen Wert von 3,52 Promille. Somit bestätigte sich der Verdacht. Sein Führerschein wurde sichergestellt und er zu einem Arzt zwecks Blutentnahme gebracht. Gegen den 48-Jährigen wird strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Überholen wurde zum Frontalcrash - PM vom 21.12.2018

Borsdorf, K 8360 Richtung Plösitz, 100 m nach Panitzsch

20.12.2018, 09:45 Uhr

Am Donnerstagvormittag befuhr die Fahrerin (54) eines braunen Opel Insignia die K 8360 von Panitzsch kommend in Richtung Plösdorf. Etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Panitzsch überholte die 54-Jährige einen vor ihr fahrenden Fahrschulwagen. Hierbei stieß sie mit einem im Gegenverkehr befindlichen Audi frontal zusammen. Der Audifahrer (82) und seine Beifahrerin (85) wurden dabei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Verletzungen der 85-Jährigen wurden sogar als lebensbedrohlich eingeschätzt. Sowohl der Opel als auch der Audi mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Gemeinsam mit der Dekra nahm die Polizei den Unfall auf, wobei auch Unfallmessungen vor Ort durchgeführt wurden. Bis kurz vor 14 Uhr waren die Beamten mit der Aufnahme beschäftigt, was auch Verkehrseinschränkungen auf der Route mit sich brachte. Der Sachschaden kann bisher noch nicht beziffert werden. Gegen die 54-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. (KG)

Kind schwer verletzt - PM vom 28.11.2018

Borsdorf (Panitzsch), Borsdorfer Straße

27.11.2018, gegen 16:15 Uhr

Ein 10-jähriger Junge fuhr mit seinem Rad auf dem Gehweg der Borsdorfer Straße und dann in Höhe eines Zebrastreifens auf die Straße, um diese zu überqueren. Dabei beachtete das Kind den fließenden Verkehr nicht und stieß mit einem VW Up (Fahrerin: 35) zusammen. Aufgrund des Zusammenpralls stürzte der Zehnjährige und verletzte sich schwer. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. An Rad und Auto entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Gegen die Frau wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Dringend Zeugen gesucht! Wer war der Fahrer des silberfarbenen Autos? - PM vom 06.11.2018

Borsdorf (Panitzsch), Borsdorfer Straße (Haltestelle Am Kindergarten)

29.10.2018, gegen 13:15 Uhr

Am Montag, den 29.10.2018 ereignete sich auf der Borsdorfer Straße, an der Haltestelle ?Am Kindergarten? ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein Junge (11) schwer verletzt wurde. Der Schulbus hatte an dem Tag zur Mittagszeit, gegen 13:15 Uhr, an der o. g. Haltestelle gehalten und mehrere Kinder waren ausgestiegen. Anschließend überquerten sie hinter dem Bus die Straße, so auch der 11-Jährige. In dem Moment soll aber aus Richtung Taucha ein Autofahrer herangerast sein, der das Kind erfasste und schwer verletzte (offene Beinfraktur). Doch statt anzuhalten und sich um den verletzten Jungen zu kümmern, fuhr er davon. Ein Zeuge hatte das Auto gesehen und später als ein kleineres, silberfarbenes Fahrzeug beschrieben. Zudem soll der Fahrer kurzhaarig gewesen sein. Ob es sich dabei um einen Mann oder eine Frau handelte, konnte der Zeuge allerdings nicht sagen. Nun ermittelt die Polizei und sucht weitere Zeugen des Unfalls.

Duke fort - PM vom 29.10.2018

Borsdorf (Panitzsch), Lange Straße

26.10.2018, 16:00 Uhr - 27.10.2018, 13:30 Uhr

Aus einer Tiefgarage in der Langen Straße verschwand in der Nacht zum Sonnabend eine KTM 990 Superduke in den Farben grau, rot, schwarz. Der 40-Jährige hatte das Motorrad im Wert von ca. 4.500 Euro bereits einige Tage zuvor dort abgestellt und wollte es an dem Samstagmittag nutzen. Doch zu der Zeit war die Maschine mit dem Saisonkennzeichen

Räderklau - PM vom 24.08.2018

Borsdorf (Panitzsch), An den Werkstätten

22.08.2018, 16.45 Uhr bis 23.08.2018, 06.30 Uhr

170 Liter Dieselkraftstoff und ein kompletter Rädersatz wurde von unbekannten Dieben in Panitzsch gestohlen. Die Täter gelangten durch Aufdrücken eines Nebeneingangstores auf das Gelände, bockten dort einen Kleintransporter auf und demontierten die Stahlfelgen. Hierzu wurde das Fahrzeug hinten mit einem Hubwagen angehoben und die Vorderachse auf zwei Paletten abgefangen. Auf der Beifahrerseite war außerdem die Dreiecksscheibe eingeschlagen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und den Tatort kriminaltechnisch untersucht. (MF)

Straßenquerung endete mit Unfall - PM vom 24.08.2018

Borsdorf (Panitzsch), Sommerfelder Straße/Tauchaer Straße

23.08.2018, gegen 16:25 Uhr

Ein Ford-Fahrer (54), der gestern Nachmittag die Sommerfelder Straße in östliche Richtung fuhr, beachtete beim Überqueren der Tauchaer Straße einen auf dieser Straße von rechts herannahenden Motorradfahrer (55) nicht. Dieser passierte mit seiner MZ ETZ 150 just in dem Moment den Kreuzungsbereich und konnte den Zusammenstoß mit dem Ford Explorer nicht mehr verhindern. So stürzte er und verletzte sich, so dass er anschließend in einem Leipziger Krankenhaus behandelt werden musste. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, am Ford in Höhe von ca. 1.000 Euro, an der MZ ca. 500 Euro. (MB)

Kleiner Junge von Radfahrerin erfasst - PM vom 04.07.2018

Borsdorf; Panitzscher Straße

03.07.2018, 18:00 Uhr

Gestern Abend erfasste eine Radfahrerin (54) einen kleinen Jungen (2 3/4), der aus einem Grundstück auf den Gehweg der Panitzscher Straße rannte. Die Fahrradfahrerin war in Borsdorf auf dem auch für Radfahrer frei gegebenen Gehweg in nördliche Richtung geradelt und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen. Durch den Zusammenstoß erlitt der Junge eine Kopfplatzwunde, so dass er vorsorglich über Nacht zur Beobachtung in einem nahegelegenen Krankenhaus aufgenommen wurde. (MB)

Vorfahrt nicht beachtet - PM vom 26.06.2018

Borsdorf; OT Panitzsch, Sommerfelder Straße/Tauchaer Straße

25.06.2018, 08:23 Uhr

Eine Polo-Fahrerin (63) beachtete an der Kreuzung Sommerfelder Straße/Tauchaer Straße einen Opel Vectra nicht, so dass es zum Verkehrsunfall kam. Die 63-Jährige war mit ihrem VW die Sommerfelder Straße in nordöstliche Richtung gefahren, der Opel-Fahrer (74) die Tauchaer Straße in Richtung Althen-Kleinpösna. Beide verletzten sich leicht, zudem entstand ein Sachschaden von je 8.000 Euro. (MB)

Graffitischmierereien - PM vom 06.06.2018

Borsdorf, OT Panitzsch, Tauchaer Straße

05.06.2018, 17:35 Uhr

Eine Hinweisgeberin teilte der Polizei mit, dass durch unbekannten Täter der Turm des Haupthauses der alten Trabrennbahn in Borsdorf, die zur Rennbahn gerichtete Gebäudeseite, mittels eines schwarzen Graffito mit dem Schriftzug ?AfD Juden raus? beschmiert wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird auch die Beseitigung des Graffito einleiten. (Vo)

Volles Programm - PM vom 06.06.2018

Borsdorf, OT Panitzsch, B 6 Richtung Wurzen/Abzweig Panitzsch

05.06.2018, 17:00 Uhr

Das volle Programm an Verkehrsstraftaten beging ein 25-Jähriger auf der B 6 in Richtung Wurzen mit seinem BMW. Polizeibeamte erkannten das Fahrzeug als Tatmittel aus einer Verkehrsstraftat im März; daher entschlossen sie sich, den BMW zu kontrollieren. Auf dem Parkplatz fiel den Beamten auf, dass an dem BMW unterschiedliche Kennzeichen angebracht waren. Abfragen ergaben, dass das vordere Kennzeichen in der Nacht zum 02.06.2018 und das hintere Kennzeichen in der Nacht zum 31.05.2018 gestohlen wurden. Der Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und ein Drogentest offenbarte, dass er berauschende Mittel konsumiert hatte. Sein Fahrzeug war ihm auf Grund der vorangegangenen Tat erst vor drei Wochen zurückgegeben worden, einen bleibenden Eindruck hinterließ dies scheinbar nicht. Das Fahrzeug wurde erneut sichergestellt und Anzeigen u. a. wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Kennzeichenmissbrauch gefertigt. (MF)

Auto eingeheizt - PM vom 18.05.2018

Borsdorf; OT Panitzsch, Neue Straße

18.05.2018, 00:10 Uhr - 00:40 Uhr

Die Kameraden der Feuerwehr Borsdorf löschten bereits, als die Gesetzeshüter kurz nach Mitternacht zu dem Autobrand in die Neue Straße gerufen wurden. Der Motorraum eines Skoda Octavias hatte lichterloh gebrannt und an diesem erheblichen Schaden verursacht. Wie der Eigentümer (29) später erzählte, war am Vorabend noch alles in bester Ordnung. Er hatte sein Auto am Fahrbahnrand geparkt und erst auf das Feuer aufmerksam geworden, als nachts plötzlich die Alarmanlage anschlug und ihn auch der Nachbar aufmerksam machte. Sofort rief er Hilfe, so der 29-Jährige weiter. Wie es zu dem Feuer kam, konnte er sich nicht erklärten. Ersten Ermittlungen jedenfalls zufolge scheint eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen, weshalb das Auto zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt und abgeschleppt wurde. Nun dauern die Ermittlungen, insbesondere die der Brandursachenermittler an. (MB)

Einbrecher nahm Schmuck mit - PM vom 13.03.2018

Borsdorf, OT Panitzsch

12.03.2018, zwischen 19:00 Uhr und 21:45 Uhr

Die Abwesenheit der Bewohner ausnutzend, drang ein Unbekannter ins Einfamilienhaus ein, nachdem er eine Fensterscheibe eingeschlagen und danach das Fenster entriegelt hatte. Der Einbrecher durchsuchte alles und fand dabei diversen Gold- und Silberschmuck im Wert einer vierstelligen Summe im oberen Bereich. Der Geschädigte (76) hatte beim Nachhausekommen den Einbruch entdeckt und die Polizei gerufen. Den Sachschaden bezifferte er auf ca. 500 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Eigentümer überraschte Einbrecher - PM vom 07.03.2018

Borsdorf, OT Panitzsch

06.03.2018, gegen 10:30 Uhr

Nach Aufhebeln eines Fensters konnte der Unbekannte ins Einfamilienhaus eindringen. Er suchte all das zusammen, was ihm gefiel, wie diversen Schmuck, einen Kosmetikkoffer und ein teures Mobiltelefon. Als der Bewohner (53) nach Hause zurückkehrte, um sein vergessenes IPhone zu holen, traute er seinen Augen kaum: In der Küche stand ein Fremder, der gerade im Küchenschrank wühlte. Offensichtlich ungerührt von der Situation drehte dieser sich um und sagte freundlich: ?Guten Tag.? Danach sprang er mit seinem Diebesgut aus dem von ihm geöffneten Küchenfenster in Richtung Tor. Der Geschädigte verfolgte ihn, hatte aber das Pech, dass er über einen Blumenkübel stolperte und sich dabei leicht am Knie verletzte. Dann rannte er zum Auto und fuhr zum Parkplatz eines Einkaufsmarktes, da ihm Passanten zugerufen hatten, dass der Mann dorthin gelaufen wäre. Zwischenzeitlich rief er die Polizei. Beamte kamen dann mit einem Fährtenhund zum Einsatz, der jedoch nicht zum Erfolg führte. Folgende Personenbeschreibung liegt vor:

  • ca. Mitte Zwanzig, etwa 1,80 m groß, schlank
  • dunkler Teint, dunkle Haare ? kein südländischer Typ
  • sprach akzentfrei deutsch
  • war bekleidet mit dunkler Hose (ähnlich Arbeitshose), dunkelblauem Kapuzenpullover, dessen Kapuze er über den Kopf gezogen hatte
  • hatte großen schwarzen Rucksack bei sich.
Die Höhe des Gesamtschadens konnte der 53-Jährige noch nicht angeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Kasse mitgenommen - PM vom 01.03.2018

Borsdorf, OT Panitzsch, Hauptstraße

27.02.2018, 18:00 Uhr bis 28.02.2018, 08:30 Uhr

Ein Unbekannter hebelte ein Fenster zum Geschäft auf, durchsuchte alles und verschwand mit einer Kasse samt einer zweistelligen Summe. Die Inhaberin (42) erstattete Anzeige. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Ungebetener Besuch im Haus - PM vom 12.02.2018

Borsdorf, OT Panitzsch

01.02.2018, 15:00 Uhr bis 11.02.2018, 12:45 Uhr

Die Eingangstür widerstand dem Versuch des Aufhebelns. Leider gab der Täter nicht auf, sondern begab sich zur Terrassentür, schob das Rollo hoch und schlug die Türscheibe ein. Anschließend durchwühlte er alles, verschwand mit einem hochwertigen Fernseher und einem Laptop. Eine nahe Verwandte hatte Sonntagmittag nach dem Rechten geschaut, dabei den Einbruch festgestellt und umgehend die Polizei informiert. Ob noch andere Gegenstände fehlen, wird derzeit noch geprüft; Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Arbeitskleidung gestohlen - PM vom 10.10.2017

Borsdorf, OT Panitzsch, Sommerfelder Straße

06.10.2017, 15:00 Uhr bis 09.10.2017, 07:30 Uhr

Übers Wochenende waren Einbrecher in einer Firma. Sie hatten ein Fenster aufgehebelt und dann alles durchwühlt. Nach erstem Überblick fehlt Arbeitskleidung im Wert einer niedrigen vierstelligen Summe. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Von der Straße abgekommen - sechs Verletzte - PM vom 10.10.2017

Borsdorf, OT Panitzsch, Sehliser Straße

10.10.2017, 02:10 Uhr

Der Fahrer (18) eines VW Transporters war von Cunnersdorf in Richtung Panitzsch unterwegs. Kurz vor einer Rechtskurve fuhr der junge Mann geradeaus und kam nach links von der Straße ab. Der Kleinbus prallte gegen einen Baum, blieb stehen. Beim Unfall wurden neben dem Fahrer noch fünf Insassen (w./m.) im Alter zwischen 15 und 17 Jahren leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Polizeibeamte stellten während der Unfallaufnahme fest, dass der junge Mann, der erst seit Ende September im Besitz der Fahrerlaubnis ist, unter Einfluss von Alkohol stand. Der Vortest ergab einen Wert von 0,44 Promille. Die Blutentnahme wurde durchgeführt. Sein Führerschein wurde eingezogen. Er hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit Alkoholeinfluss zu verantworten. Am Fahrzeug und am Baum entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (Hö)

- PM vom 06.10.2017

Borsdorf, OT Panitzsch, Sommerfelder Straße

04.10.2017, 17:15 Uhr ? 05.10.2017, 06:55 Uhr

Unbekannter Täter hebelte gewaltsam ein Fenster am Objekt auf und verschaffte sich anschließend Zutritt zu den Räumlichkeiten. In den Büroräumen wurden Schränke sowie Behältnisse durchsucht und zwei Laptops entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro, der Sachschaden auf ca. 500 Euro. (Vo)

Schwerer Verkehrsunfall nach Spurverlust - PM vom 25.09.2017

Ortsverbindungsstraße Panitzsch - Plösitz/Plösitzer Straße

23.09.2017, 12:05 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich Samstagmittag, als eine 28-Jährige mit ihrem Seat Leon in den Gegenverkehr geriet und frontal mit einer Fiat-Fahrerin (62) zusammenstieß. Die Gründe hierfür sind noch nicht abschließend geklärt. Die Seat-Fahrerin war jedenfalls auf der Ortsverbindungsstraße Panitzsch ? Plösitz unterwegs gewesen und kam ca. 150 Meter nach dem Ortsausgangsschild Panitzsch nach links von der Fahrbahn ab. Ihre Lenkung hätte versagt, so die 28-Jährige, weshalb sie nicht mehr dem Straßenverlauf hätte folgen können. Jedenfalls wurden beide Fahrerinnen durch den Zusammenstoß eingeklemmt, mussten durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus den Autos gerettet und umgehend in einer Leipziger Klinik intensiv-medizinisch betreut werden. An beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden, in der Summe von 30.000 Euro. Ein Gutachten von Sachverständigen soll nun die genaue Unfallursache erbringen. (MB)

Werkzeuge fehlen - PM vom 14.09.2017

Borsdorf, OT Panitzsch, Am Handwerkerzentrum

12.09.2017, 18:30 Uhr bis 13.09.2017, 08:30 Uhr

Durch Zerstören eines Plexiglasfensters einer Eingangstür gelangte ein Unbekannter in die Werkstatthalle. Er durchsuchte alles und verschwand mit diversen Werkzeugen, wie Bohr- und Akkuschrauber, Stich- und Handkreissägen, Schlagbohrmaschine, Schweißgerät und Helm, Messgeräte, Schraubenschlüssel sowie noch eine Fotokamera im Wert von ungefähr 3.000 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 150 Euro angegeben. Angezeigt hatte den Einbruch der Inhaber (38). Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Unter Beteiligung eines Notarztwagens - PM vom 15.08.2017

Borsdorf/Panitzsch, B 6/Borsdorfer Straße

14.08.2017, 19:50 Uhr

Gestern Abend ereignete sich an der Kreuzung B 6/Borsdorfer Straße ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Notarztwagens. Dieser war aufgrund eines Einsatzes auf der Borsdorfer Straße mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs und fuhr in den Kreuzungsbereich ein, als die Lichtzeichenanlage bereits auf ?Rot? geschaltet hatte. Just in dem Moment kreuzte jedoch die Fahrerin (55) eines Skoda Fabia seinen Weg, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen. So kam es zum Zusammenstoß, bei dem alle vier Unfallbeteiligten leicht verletzt wurden - der Fahrer (36) des Notarztwagens und der Notarzt (50) sowie die Skoda-Fahrerin und ihr Beifahrer (56) mussten daraufhin in eine Leipziger Klinik transportiert und dort behandelt werden. Aufgrund der erheblichen Schäden an dem Fabia und dem VW Transporter mussten diese nicht mehr fahrbereit von der Unfallstelle abtransportiert werden. (MB)

Radlerin stürzte - PM vom 09.08.2017

Borsdorf; OT Panitzsch, Borsdorfer Straße/Mittelstraße

08.08.2017, 17:20 Uhr

In Borsdorf beachtete der Fahrer eines Opel Insigna beim Einbiegen von der Mittelstraße in die Borsdorfer Straße eine bevorrechtigte Radfahrerin nicht. Diese fuhr auf dem Rad-Fußweg parallel zur Borsdorfer Straße. Es kam zum Zusammenstoß, worauf die Radlerin stürzte. Sie blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. (Ber)

Sekundenschlaf - PM vom 23.06.2017

Borsdorf, OT Panitzsch, An den Äckern, B 6

22.06.2017, gegen 07:00 Uhr

Am frühen Morgen geriet der Fahrer (30) eines Toyota, der in Richtung Leipzig unterwegs war, nach eigenen Angaben aus Müdigkeit in den Gegenverkehr. Der Fahrer (53) eines Mercedes versuchte, noch auszuweichen. Dennoch kam es zum seitlichen Zusammenprall, in dessen Folge beide Fahrzeuge ins Schleudern gerieten. Der Toyota fuhr einen Leitpfosten um und blieb danach auf einem Feld stehen. Der Mercedes landete in einem Graben. Verletzt wurde niemand. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 14.000 Euro. Der Toyotafahrer hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. (Hö)

Sattelzug übersieht Fahrradfahrer - PM vom 14.06.2017

Borsdorf, Panitzscher Straße

13.06.2017, 17:20 Uhr

Der 58-jährige Fahrer eines Sattelzuges mit Anhänger fuhr in Borsdorf die Otto-von- Guericke-Straße in Richtung Panitzscher Straße mit der Absicht, nach rechts auf diese Straße einzubiegen. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem 36-jährigen Fahrradfahrer, welcher ordnungsgemäß auf dem Fahrradweg der Panitzscher Straße in Richtung Panitzsch/B 6 unterwegs war. Der Fahrradfahrer stürzte, wurde dabei verletzt und ambulant behandelt. Der Sachschaden liegt in einem hohen dreistelligen Bereich. (Vo)

Wos macht da bsuffa Bua? ? Bulldog fahrn! - PM vom 13.03.2017

Borsdorf; OT Panitzsch

11.03.2017, 22:50 Uhr

Ein 25-Jähriger ging einer Polizeistreife ins Netz, als er nach feucht-fröhlichem Umtrunk mit seinem Traktor gen Heimat rollte. Ganze 1,86 Promille zeigte das Messgerät an, nachdem er zum Test gebeten worden war. Weiterhin offenbarte sich, dass dem jungen Mann die erforderliche Erlaubnis zum Führen des Traktors und der notwendige Haftpflichtversicherungsvertrag fehlten. Nun wird gegen ihn wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. (MB)

E-Board macht sich selbstständig - PM vom 21.02.2017

Borsdorf, OT Panitzsch, Panitzscher Straße

20.02.2017, ca. 14:45 Uhr

Während eine 14-Jährige auf dem Gehweg mit ihrem E-Board beschäftigt war, machte sich das Gerät plötzlich selbstständig und sauste ohne das Mädchen auf die Panitzscher Straße. Hier kollidierte das Board mit einem Pkw und erlitt dabei einen Totalschaden. Fahrerin und Beifahrer des Pkw hielten für eine Schadensbegutachtung auf einem nahegelegenen Supermarktparkplatz. Die 14-Jährige kam hinzu und teilte den Fahrzeuginsassen ihre Kontaktdaten mit. Leider geschah der Personalienaustausch nur von einer Seite, denn die beiden unbekannten Personen verließen anschließend umgehend die Unfallstelle. Zurück blieben ein verdutztes Mädchen und ein komplett zerstörtes E-Board. (Ra)

Gute Investition! - PM vom 15.12.2016

Borsdorf, OT Panitzsch

14.12.2016, 19:15 Uhr

Unbekannter Täter begab sich im Schutz der Dunkelheit unerlaubt auf ein umfriedetes Grundstück und versuchte, dabei die Lampe des Bewegungsmelders außer Betrieb zu setzen. Das beobachtete der 43-jährige Eigentümer und Halter des Fahrzeuges an einem Fenster. Das Ziel war, dass er dadurch unerkannt an den am Ort stehenden Mercedes Vito gelangt, um dort einzubrechen oder diesen zu entwenden. Der Geschädigte machte sich laut bemerkbar, dass er den unbekannten Täter entdeckt hatte. Dieser war sichtlich überrascht und flüchtete sofort. Ein Schaden ist nicht entstanden. Zur Personenbeschreibung wurde folgendes bekannt:- scheinbares Alter 30 ? 35 Jahre- ca. 180 ? 185 cm groß- schlanke Figur- schwarze kurze Haare- Drei-Tage-BartFazit: Der Bewegungsmelder hat sich gelohnt. (Vo)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de