Polizeibericht für S 38 und Umgebung

Reh erfasst und auf die Gegenfahrbahn geschleudert - PM vom 15.05.2019

Leipzig (Liebertwolkwitz), S 38

14.05.2019, gegen 22:00 Uhr

Der Fahrer (60) eines Suzuki befuhr die S 38 in Richtung Leipzig, als plötzlich ein Reh von links nach rechts die Straße überquerte. Er erfasste das Tier, welches auf die Gegenfahrbahn geschleudert und dort von einem VW Passat (Fahrerin: 37) überrollt wurde. Verletzt wurde niemand. An beiden Pkw entstand ein Schaden von ca. 4.500 Euro. (Hö)

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fahrer - PM vom 11.03.2019

Grimma (Bröhsen), S 38

10.03.2019, gegen 11:30 Uhr

Der 45-jährige Fahrer eines Renault Megane fuhr auf der S 38 in Richtung Grimma. In Höhe der Ortslage Bröhsen kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam mit dem Fahrzeug auf einem Feld zum Stehen. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Straße musste beidseitig für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens liegt im hohen vierstelligen Bereich. (Bal)

Beim Überholen von der Straße abgekommen - PM vom 11.03.2019

Grimma, S 38

10.03.2019, gegen 18:00 Uhr

Der 22-jährige Fahrer eines Ford Fiesta überholte auf der S 38 bei Grimma drei Fahrzeuge. Beim Einscheren nach dem Überholmanöver kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte in den Graben und überschlug sich. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Grimma sowie ein Notarzt waren vor Ort. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens wurde nicht beziffert. Die Verkehrspolizeiinspektion ermittelt nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, da es zur Unfallzeit stark geregnet hatte. (Bal)

Baumkrone auf Pkw gefallen - PM vom 11.03.2019

Dahlen, S 38

10.03.2019, gegen 21:30 Uhr

Der 47-jährige Fahrer eines Audi A 6 befuhr die S 24 zwischen den Ortslagen Sitzenroda und Schmannewitz, als plötzlich in Höhe der Einmündung nach Ochsensaal eine Baumkrone auf den PKW fiel. Das Auto wurde an der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Durch die hinzugezogene Feuerwehr wurde die Baumkrone von der Fahrbahn beräumt. Der Sachschaden liegt im niedrigen vierstelligen Bereich. (Bal)

Tragischer Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang - PM vom 10.01.2019

Wermsdorf, S 38

09.01.2019, gegen 16:30 Uhr

Der Fahrer (50) eines Mercedes Vito war auf der S 38 von Lampersdorf in Richtung Wermsdorf unterwegs. Offenbar aufgrund nicht den Witterungs- und Fahrbahnverhältnissen angepassten Geschwindigkeit geriet der Transporter ins Schleudern, danach auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem entgegenkommenden Subaru (Fahrer: 57) zusammen. Der Pkw schleuderte auf ein Feld, der Transporter blieb im Straßengraben stehen. Während der 50-Jährige leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurde, verstarb der Autofahrer aufgrund seiner schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Ein hinter dem Transporter fahrender Zeuge verständigte sowohl das Rettungswesen als auch die Polizei. Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt. Die Fahrzeuge, an denen Schaden in Höhe von ca. 30.000 Euro entstand, wurden sichergestellt. Gegen den Transporter-Fahrer laufen die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung. (Hö)

Zeugenaufruf: Unfall im Kreisverkehr Göttwitz - PM vom 05.11.2018

S 38, Mutzschen in Richtung Wermsdorf, Kreisverkehr Göttwitz

03.11.2018, 18:00 Uhr bis 04.11.2018, 01:30 Uhr

Sonntagnacht wurde die Polizei über einen Unfall auf der S 38 informiert. Dort war ein unbekanntes Fahrzeug gegen ein Straßenschild im Kreisverkehr Göttwitz gefahren. Doch damit nicht genug: Das Fahrzeug muss bei der Kollision am Unterboden stark beschädigt worden sein, denn aus dem Kreisverkehr, in Richtung Wermsdorf führte eine Ölspur. Die Spur endete nach etwa 50 Metern am Straßenrand, weshalb die Ermittler davon ausgehen, dass der Unfallwagen dort abgestellt und danach abgeschleppt worden war. Zur Beseitigung der Verschmutzung musste eine Firma beordert werden, um das Öl zu binden. Anhand der aufgefundenen Spuren wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem verunfallten Fahrzeug um einen Pkw Renault mit gelb-grünem Lack handelte.

Feuer zerstörte Anhänger und Schuppen - PM vom 24.09.2018

Grimma (Mutzschen), Am Friedhof, Grünfläche zwischen Friedhof und S 38

22.09.2018, gegen 17:35 Uhr

Der auf einer Wiese erbaute Schuppen, welcher von einer Bestattungs- und Friedhofspflegefirma als Unterstellplatz für ihre beiden Anhänger, einen Zwei- und einen Einachser, den Wassertank á 500 Liter sowie diverser Werkzeuge und Gartengeräte wie Spaten, Rechen, Besen u. a. genutzt wurde, brannte Samstagabend lichterloh. Wie das konkret geschehen konnte ist noch nicht abschließend geklärt und momentan Bestandteil der Ermittlungen. Jedenfalls löschten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mutzschen die Flammen zügig, noch bevor diese auf die dicht wachsenden Bäume übergreifen konnten. Doch die Geräte im Schuppen und den Schuppen selbst konnten sie nicht mehr retten, die Flammen zerstörten diese komplett. Damit entstand der Firma ein Schaden von mindestens 6.000 Euro. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen, Brandstiftung schließt sie nicht aus. (MB)

Beim Abbiegen ?geschlafen?? - PM vom 25.07.2018

Grimma, OT Mutzschen, S 38/A14

24.07.2018, 18:25 Uhr

Ein 65-jähriger Fahrer eines Citroens befuhr die S 38 mit der Absicht, nach links auf die A 14 in Richtung Magdeburg abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem in entgegengesetzter Richtung fahrenden Seat der 18-jährigen Fahrerin. Beide Fahrer wurden verletzt. Es entstand Schaden in bislang unbekannter Höhe. Gegen den 65-jährigen Fahrer des Citroens wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Köperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. (Vo)

Citroen krachte gegen Leitplanke - PM vom 28.05.2018

Grethen, S 38

27.05.2018, gegen 18:15 Uhr

Der Fahrer (52) setzte sich trotz 1,10 Promille und zweier Kinder (w.: 9; m.: 8) im Auto hinters Steuer. Er war von Grethen nach Pomßen unterwegs. Auf gerade Strecke kam er nach rechts von der Straße ab und stieß gegen die Leitplanke. Dabei wurden zwei Felder und fünf Säulen beschädigt. Zum Glück blieben alle Insassen unverletzt. Am Pkw und der Leitplanke entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7.500 Euro. Der Autofahrer hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. (Hö)

Plötzliches Wenden verursacht Unfall - PM vom 22.05.2018

Wermsdorf, S 38

21.05.2018, 11:20 Uhr

Auf der S 38 wollte die Fahrerin (63) eines grauen Skoda Octavia plötzlich wenden, was sich sehr ungünstig auf den nachfolgenden schwarzen Volvo S 60 auswirkte. Der Fahrer (51) des Volvo konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem Skoda. Der 51-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, die 63-jährige Frau aus Reichenbach blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 10.000 Euro ? beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Gegen die 63-jährige Fahrerin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. (KG)

Unfall durch Ölspur - PM vom 16.05.2018

Grimma, S 38 zwischen Haubitz und Bröhsen

15.05.2018, 13:10 Uhr

Der Fahrer (48) eines Traktors befuhr die S 38 in Richtung Haubitz. In Höhe einer Linkskurve löste sich ein Hydraulikschlauch am Traktor und es lief Öl auf die Fahrbahn. Der Fahrer (19) eines nachfolgenden Golfs verlor auf Grund der Ölspur die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Fahrer des Golfs wurde verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. (MF)

Frau schwer verletzt ? Zeugenaufruf m. d. B. u. V. - PM vom 15.02.2018

Belgershein, S 38, ca. 500 Meter vor Ortseingang Köhra

14.02.2018, 06:45 Uhr

Ein/e Autofahrer/in befuhr die S 38 von Threna in Richtung Köhra, Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Köhra überholte er/sie einen vor ihm fahrenden Regionalbus (Fahrer: 55) trotz Gegenverkehrs. Der entgegenkommende Fahrer (62) eines Mitsubishi leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein, um nicht frontal mit dem Pkw zusammenzustoßen. Die Fahrerin (61) des dahinter fahrenden Fiat fuhr auf den Mitsubishi auf. Beim Auffahrunfall verletzten sich der 62-Jährige leicht und die 61-Jährige schwer. Sie wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der/die unbekannte Autofahrer/in, vermutlich mit einem silbernen Citroen Xsara unterwegs, fuhr pflichtwidrig weiter. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. Polizeibeamte des Verkehrsunfalldienstes ermitteln wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung.

Beim Linksabbiegen nicht aufgepasst, ? - PM vom 25.01.2018

Grimma, S 38/BAB 14 in Richtung Leipzig

24.01.2018, gegen 07:45 Uhr

? hatte gestern Früh die Fahrerin (21) eines Ford Fiesta. Sie war auf der S 38 unterwegs und bog nach links auf die BAB 14 ab. Dabei stieß sie mit einem entgegenkommenden Citroen (Fahrerin: 43) zusammen. Aufgrund des Zusammenpralls schleuderte der Citroen gegen ein Verkehrsschild. Beide Fahrerinnen mussten mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Autos und dem Mast des Verkehrsschildes entstand ein Schaden von etwa 20.400 Euro. Die Ford-Fahrerin hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Citroen überschlug sich - PM vom 11.07.2017

Grimma, OT Bröhsen, S 38

10.07.2017,19:05 Uhr

Am Montagabend kam es auf der S 38 im Ortsteil Bröhsen zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Citroen Berlingo kam aus bislang ungeklärten Gründen mit ihrem Pkw nach links von der Fahrbahn ab, durchquerte einen Straßengraben und überschlug sich auf dem Feld. Beim Eintreffen der Polizeibeamten regnete es nicht nur sehr stark, sondern es waren auch schon die Freiwillige Feuerwehr Mutzschen und weitere Personen an der Unfallstelle im Einsatz, um der Fahrzeugführerin zu helfen. Die 40-jährige wurde wie durch ein Wunder nur mit leichten Verletzungen zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf schätzungsweise 5.000 Euro. (St)

Tödliche Gefahr - PM vom 24.05.2017

Belgershain, S 38

24.05.2017, 11:00 Uhr

Heute Vormittag verunglückte ein 28-jähriger Motorradfahrer auf der S 38 tödlich. Der Mann war mit seiner Honda PC 34 in Richtung Pomßen unterwegs und wurde in einer Rechtskurve aus seiner Fahrbahn herausgetragen. So gelangte er in den Gegenverkehr, wo er von einem herannahenden Sattelzug erfasst wurde. Dessen Fahrer (28) war bezüglich jedweder Ausweich- oder Bremsmanöver chancenlos. So kam es im Frontbereich zum Aufprall, bei dem sich der Motorradfahrer so schwere Verletzungen zuzog, dass er noch an der Unfallstelle trotz eines Reanimationsversuches verstarb. Seine Honda ging zwischenzeitlich in Flammen auf und brannte komplett ab (geschätzter Schaden: 5.000 Euro). Die S 38 musste voll gesperrt werden. Sachverständige kamen zur Unfallaufnahme vor Ort. Der leblose Körper des 28-Jährigen wurde zur Obduktion in die Rechtsmedizin überstellt, der Lkw-Fahrer, der unter einem Schock litt, ärztlich behandelt. Das Motorrad wurde durch die Polizei zwecks Untersuchung sichergestellt und abgeschleppt. Der Lkw konnte nach einem Reifenwechsel weiter fahren. Dennoch entstand auch an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. (MB)

1. Fall - PM vom 25.04.2017

Grimma; OT Mutzschen, Obere Hauptstraße/S 38

31.03.2017, 09:35 Uhr

Der Fahrer (56) eines Sattelzuges - einer Zugmaschine von DAF und einem Happy Trailer ? der auf der S 38 in Richtung Grimma fuhr, war gezwungen, eine Gefahrenbremsung einzuleiten, wodurch es zu einem Unfall kam. Was war geschehen? An der Einmündung Untere Hauptstraße fuhr eine Autofahrerin von links kommend über den Beschleunigungsstreifen auf die S 38 auf und scherte so kurz vor dem Lkw ein, dass es fast zu einer Berührung kam. Deshalb bremste der Lkw-Fahrer sofort und degressiv. Die dem Lkw gefolgte Golf-Fahrerin (31) konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Lkw auf. Dabei wurde sie leicht verletzt, ihr VW Golf (10.000 Euro) so stark beschädigt, dass Totalschaden entstand. Auch am Anhänger des Sattelzuges entstand ein Schaden von 5.000 Euro. Die Frau, die Stein des Anstoßes war, fuhr indes weiter, ohne sich bekanntzumachen. Nun werden dringend Zeugen gesucht, die Hinweise zum Unfallgeschehen, zur unbekannten Autofahrerin und/oder zu deren Auto geben können. Hinweise erbittet die Polizei an das Revier Grimma, Telefonnummer (03437) 708925 100. (MB)

2. Fall - PM vom 25.04.2017

Grimma; OT Neunitz, S 38 in Richtung Grechwitz

02.04.2017, 16:30 Uhr

Auf der S 38 ereignete sich ein Unfall, bei dem ein Ford-Fahrer (20) verletzt wurde. Wie konnte das geschehen? Als plötzlich und ohne ersichtlichen Grund der Fahrer eines grünen Toyotas bremste, musste der 20-Jährige eine Gefahrenbremsung machen und nach rechts ausweichen, um nicht mit dem Toyota zusammenzustoßen. Daraufhin überschlug sich der Ford Fokus.Laut Zeugenaussagen soll in dem Toyota ein älteres Paar gesessen haben. Dieses hielt noch an und sah zu, wie Ersthelfer den verletzten Fahrer aus dem Fokus holten. Dann stiegen sie wieder ein und fuhren, ohne sich bekannt gemacht zu haben, weiter.Nun werden dringend Zeugen gesucht, die Hinweise zu dem Pärchen und/oder zu deren Auto machen können. Hinweise erbittet die Polizei an das Revier Grimma, Telefonnummer (03437) 708925 100. (MB)

Kontrolle verloren - PM vom 07.03.2017

Grimma, S 38, Ortsverbindungsstraße Pöhsig - Bröhsen

06.03.2017, 17:18 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor ein Opelfahrer (40) auf einer kleinen Bergkuppe in der Rechtskurve Richtung Bröhsen die Kontrolle über seinen Vectra. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb schließlich erst auf dem angrenzenden Feld liegen. Dabei wurde der 40-Jährige leicht verletzt und der Opel so stark beschädigt, dass dieser nicht mehr fahrbereit war ? Schaden: 6.000 Euro. (MB)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de