Polizeibericht für Schkeuditz (Dölzig) und Umgebung

2. Fall - PM vom 29.07.2019

Schkeuditz (Dölzig), Döbichauer Straße

27.07.2019, gegen 22:30 Uhr bis 28.07.2019, gegen 15:10 Uhr

Unbekannte Täter öffneten auf der Beifahrerseite die Seitenschiebetür vom abgestellten Transporter Toyota Hiace des 22-jährigen Nutzers. Anschließend drangen sie auf die Ladefläche vor und entwendeten daraus das auf der Ladefläche stehende weiße Motorrad KTM 250 SXF, eine Crossmaschine ohne amtliche Kennzeichen, mit orangefarbenen Felgen, versehen mit der Startnummer 96 sowie Motorradbekleidung, Motorcrossteile und zwei Befestigungsteile für Fußrasten. Der Gesamtstehlschaden beläuft sich auf ca. 4.800 Euro.

Brandstiftung im Wohnheim - PM vom 12.07.2019

Schkeuditz (Dölzig), Westringstraße

12.07.2019, gegen 02:45 Uhr

In den frühen Morgenstunden am Freitag riss der Feueralarm die Bewohner eines Wohnheims aus den Betten. Das Wohnheim wurde daraufhin sofort evakuiert und die Bewohner warteten draußen auf die anrückenden Rettungskräfte. Die eintreffenden Feuerwehren stellten sich dem Brand und löschten diesen. Als Ursache wurden drei Matratzen ausgemacht, welche in Brand geraten waren. Dabei wurden das Zimmer und der Flur erheblich verrußt, außerdem haben sich zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes beim Versuch des Löschens verletzt. Diese erlitten eine Rauchgasintoxikation und wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Bei der Spurensuche stellten die Beamten der Polizei dann fest, dass es für den Brand keine natürliche Ursache gibt. Ein bisher unbekannter Täter muss die Matratzen in Brand gesteckt haben. Deswegen ermittelt die Kriminalpolizei wegen Brandstiftung. (Hö)

Einbruch in Küchenstudio ? Anhänger entwendet - PM vom 05.07.2019

Schkeuditz (Dölzig), Möritzscher Straße

05.07.2019, gegen 05:00 Uhr bis gegen 05:15 Uhr

In den frühen Freitagmorgenstunden drangen Unbekannte in die Räume einer Firma in Dölzig ein und entwendeten Werkzeuge in unbekanntem Wert. Gegen 05:00 Uhr fuhr am Objekt ein VW Passat

Einbruch in ein Fahrzeug - PM vom 08.05.2019

Schkeuditz (Dölzig), Langer Weg

06.05.2019, gegen 19:15 Uhr bis 07.05.2019, gegen 08:45 Uhr

Unbekannter Täter drang in den abgestellten Skoda Superb des 37-jährigen Halters ein, indem er die Scheibe der Fahrertür einschlug. Aus dem Fahrzeug wurde das sich darin befindliche Navigationssystem, ein Laptop sowie eine Tasche mit Dokumenten entwendet. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Polizist angegriffen - PM vom 03.05.2019

Schkeuditz (Dölzig), Westringstraße

02.05.2019, gegen 23:05 Uhr

Als Polizeibeamte das Gewerbegebiet Dölzig bestreiften, trat ein Mann vor das Fahrzeug und forderte sie mit Gesten deutlich auf, anzuhalten. Als der Fahrer hielt und das Fenster herunterließ trat der bis dahin Unbekannte an den Streifenwagen heran und griff den Fahrer unvermittelt an. Zuerst schlug er mit der Faust, dann griff er nach ihm und zog ihn in seine Richtung. Nach kurzem Handgemenge, hatte sich der Polizist befreit und der Angreifer floh in unbekannte Richtung. Verstärkung wurde gerufen. Auf der Straße fanden die Polizisten ein Basecap, dass der Angreifer im Gerangel verloren hatte. Ein nahegelegenes Wohnheim wurde aufgesucht. Das Personal wusste sofort, welchem Bewohner das Cap gehörte. Er wurde aufgesucht und zweifelsfrei als der Angreifer identifiziert. Offensichtlich stand er unter starkem Einfluss von Betäubungsmitteln. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nun muss sich der 33-Jährige wegen Körperverletzung verantworten. Der 47-jährige Polizeibeamte wurde bei dem Angriff leicht verletzt. (Ber)

Einbruch in eine Garage - PM vom 24.04.2019

Schkeuditz (Dölzig), Westringstraße

20.04.2019, gegen 17:00 Uhr ? 23.04.2019, gegen 07:50 Uhr

Unbekannte Täter drangen auf ein neu errichtetes Gewerbegelände und anschließend gewaltsam in eine dort befindliche Garage ein. Aus der Garage wurde ein schwarzes Quad Bombardier

Zigarettenautomaten gesprengt - PM vom 20.02.2019

Schkeuditz (Dölzig), Westringstraße

18.02.2019, gegen 21:00 Uhr bis 19.02.2019, gegen 09:00 Uhr

Die Polizei erhielt gestern Vormittag Kenntnis über einen Einbruch in ein ehemaliges Hotel. Dort war ein Unbekannter durch Aufhebeln einer Tür in das Gebäude eingedrungen. Im Visier hatte er einen Zigarettenautomaten, welchen er sprengte und ausräumte. Was und wieviel der Täter dabei in seinen Besitz bringen konnte, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen von Kripobeamten. Der Inhaber des momentan nicht betriebenen Hotels konnte noch nicht verständigt werden. (Hö)

Wendemanöver mit Folgen - PM vom 25.01.2019

Schkeuditz (Dölzig), B 181 Höhe Gewerbegebiet Westringstraße

24.01.2019, gegen 17:30 Uhr

Am Donnerstagnachmittag fuhr die Fahrerin eines Pkw Renault Megane auf der Bundesstraße 181 in Richtung Leipzig. Auf Höhe des Gewerbegebietes Dölzig wollte sie in einem Zug wenden, um in Richtung Autobahn zurückzufahren. Dabei beachtete sie einen entgegenkommenden Kleintransporter Mercedes nicht. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei schleuderte der Renault gegen einen nachfolgenden Pkw BMW; die 29-jährige Unfallverursacherin sowie deren Mitfahrerinnen (w 52/w 23) wurden schwer verletzt. Sie mussten im Krankenhaus medizinisch behandelt werden. Der Mercedes-Fahrer wurde leicht verletzt. Der Sachschaden liegt im fünfstelligen Bereich. (Ber)

Werkzeuge im Visier von Dieben - PM vom 08.01.2019

Schkeuditz (Dölzig), Am Schrägweg

03.01.2019, gegen 14:00 Uhr bis 07.01.2019, gegen 09:00 Uhr

Unbekannte betraten zunächst widerrechtlich ein Firmengelände. Dort hatten sie drei Container im Fokus. Sie brachen diese auf, stahlen daraus diverse Werkzeuge, wie Akkuschrauber, Schweißschläuche, Maul- und Ringschlüssel. Doch das genügte ihnen noch nicht, denn sie verschafften sich noch durch gewaltsames Öffnen Zutritt zu einer Lagerhalle einer anderen Firma. Dort entwendeten sie wiederum verschiedene Werkzeuge, so Bohrmaschinen und ein Glasfasereinblasgerät, und verschwanden damit. Während die Höhe des Stehlschadens von den Anzeigenerstattern mit einer niedrigen fünfstelligen Summe angegeben wurde, konnte der Sachschaden noch nicht beziffert werden. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Mit altem Trick zur Diebesbeute - PM vom 02.01.2019

Schkeuditz (Dölzig)

01.01.2019, gegen 17:35 Uhr

Vier Männer betraten am Neujahrsabend eine Tankstelle in Dölzig. Einer von ihnen verwickelte die Angestellte in ein Gespräch und lenkte sie ab. Währenddessen packten die anderen drei Getränkeflaschen, Chips, Zigaretten, Kekse und Schokolade in einen Rucksack. Als die Verkäuferin dies bemerkte und die Unbekannten zur Rede stellte, verließen diese fluchtartig ohne zu bezahlen die Tankstelle. Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten die vier Unbekannten an einer nahegelegenen Unterkunft feststellen. Die Männer im Alter von 25 bis 30 Jahren hatten sich zwischenzeitlich über die entwendeten Lebensmittel hergemacht. Gegen alle Vier wurde Anzeige wegen Ladendiebstahl erstattet. Gegen einen 29?Jährigen lag bereits ein Haftbefehl vor. Er wurde zur Dienststelle gebracht. Die anderen Drei wurden nach den polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. (Ber)

Fall 3 - PM vom 20.12.2018

Schkeuditz (Dölzig), Döbichauer Straße/Leipzig (Grünau), Miltitzer Allee

20.12.2018, gegen 01:30 Uhr/gegen 02:30 Uhr

Der Fahrer (52) eines Lkw musste heute Nacht einen Unfallschaden an seinem Fahrzeug am Abstellort in Schkeuditz feststellen. Das Heck wies verschiedene Beschädigungen auf. Unter dem Fahrzeug fand er eine Kennzeichentafel. Sofort verständigte er die Polizei. Die Beamten prüften das amtliche Kennzeichen, das zu einem Fiat gehört, welcher auf einen Leipziger (64) zugelassen ist. Auf dem Weg zur Wohnanschrift des Tatverdächtigen sahen sie ihre Kollegen mit einem Funkstreifenwagen vor einem beschädigten roten Fiat stehen. Es stellte sich heraus, dass die Besatzung dieses Fahrzeug auf der Straße gesehen hatte, nachdem die Pächterin einer Tankstelle die Polizei gerufen hatte. Der Fahrer war stark alkoholisiert in die Verkaufsstelle gekommen, hatte ein Bier gekauft, es getrunken und war dann in das beschädigte Fahrzeug eingestiegen und weitergefahren. Die Gesetzeshüter hatten dann den Fahrer angehalten und einer Kontrolle unterzogen, als ihre Kollegen hinzukamen. Die Beamten des zum Unfall gerufenen Funkstreifenwagens verglichen die gefundene Kennzeichentafel mit der hinteren des Fiat; sie stimmten überein. Die Polizisten nahmen starken Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes wahr, ließen ihn pusten ? der Vortest ergab einen Wert von 1,94 Promille. Daraufhin wurde die Blutentnahme angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.500 Euro an beiden Fahrzeugen. Gegen den 64-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (Hö)

  • Medieninformation [Download *., KB]
    • Medieninformation [Download *.pdf, KB]
    • zurück zum Seitenanfang Marginalspalte

Diebstahl eines Kleinkraftrades - PM vom 24.10.2018

Schkeuditz (Dölzig), Bienitzstraße

21.10.2018, 12:00 Uhr ? 23.10.2018, 19:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete das im Hof eines derzeit umgebauten Mehrfamilienhauses mittels Lenkerschloss und eines Seilschlosses gesicherte schwarze Moped Simson S 51 B des 43-jährigen Halters in einem Wert von ca. 1.000 Euro.

Heckenvertuschung ? Revival: Lkw-Fahrer gesucht - PM vom 12.10.2018

Schkeuditz (Dölzig), Pflaumenweg

27.09.2018, gegen 18:50 Uhr

Am 28. September 2018 veröffentlichte die Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig eine Pressemitteilung unter dem Titel ?Heckenvertuschung eines Verkehrsunfalles?, wobei von einem Lkw-Fahrer berichtet wurde, der nach einem Unfall mit einem Anhänger diesen versuchte, im Gebüsch zu verstecken. Nun hörte sich die Polizei mittlerweile die Version jenes Lkw-Fahrers zum Geschehen an und seine Schilderung des Sachverhaltes weicht von der Geschichte des geschädigten (60) Mannes ab, der sich durch einen Sprung in den Straßengraben angeblich hatte in Sicherheit bringen müssen. Der Lkw-Fahrer gibt an, dass er den Anhänger nur zur Seite habe schieben wollen, weil dieser auf der kleinen Straße im Weg stand und er so nicht hätte unfallfrei daran vorbei fahren können. Ein Gespräch mit dem 60-jährigen Eigentümer des Anhängers wiederum wäre nicht möglich gewesen. Am Ende hätte der sich auch noch vor den Lkw geworfen. Ein zweiter Lkw-Fahrer, der sich direkt hinter dem ersten befunden haben soll, könne diese Version bestätigen.

Schimmelreiter - PM vom 30.08.2018

Schkeuditz (Dölzig), Frankenheimer Straße

29.08.2018, 20:20 Uhr

Vom Außenspiegel eines VW Golfs wurde gestern Abend der Besitzer (65) eines Schimmels touchiert, als er mit dem Pferd auf der Frankenheimer Straße in nördliche Richtung lief. Der VW-Fahrer (81), der ebenso auf der Straße unterwegs war und sich von hinten dem Pferdebesitzer näherte, erkannte die Situation zu spät. Zu knapp fuhr er an dem ?Gespann? vorbei, so dass nun der Spiegel den 65-Jährigen am linken Unterarm verletzte. Am Außenspiegel des VW Golfs brach das Spiegelglas.


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de