Polizeibericht für Schkeuditz (Radefeld) und Umgebung

Brand in Lagerhalle - PM vom 29.04.2019

Schkeuditz (Radefeld), Am Ostergraben

29.04.2019, gegen 04:50 Uhr

In den frühen Morgenstunden stellten Mitarbeiter einer Recycling-Firma in Radefeld zu Arbeitsbeginn fest, dass eine Lagerhalle auf dem Betriebsgelände brannte. In einer ca. 30 Meter breiten und 60 Meter langen Lagerhalle brannte abgelagerter Müll. Der Brand breitete sich über die Mauern aus und fraß sich durch das Dach. Ein Teil der Halle stand in Flammen. Der Rauch zog über die nahegelegene Autobahn 14 und sorgte dort für starke Sichtbehinderung. Die Kameraden der Feuerwehr kamen zum Ort und löschten. Der Brand war gegen 07:45 Uhr so weit eingedämmt, dass es keine Sichtbehinderung durch den Rauch mehr gab. In der Halle waren mehrere Behälter mit Flüssigkeiten, u. a. auch Diesel, gelagert. Diese Behälter wurden durch die Feuerwehr aus der Halle geschafft. Keiner der Behälter geriet in Brand. Unter dem Müll waren auch Patronenhülsen eines nahegelegenen Schützenvereins. Die Lagerung erfolgte ersten Prüfungen nach vorschriftsmäßig. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Derzeit geht die Kriminalpolizei nicht von einer Fremdeinwirkung aus. (Ber)

- PM vom 20.02.2019

Schkeuditz (Radefeld), S 1

19.02.2019, gegen 16:30 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen kam es am Nachmittag auf der S 1 westlich der Autobahnauffahrt Leipzig-Nord. Der 45-jährige Fahrer eines VW Golf kam über die Lindenthaler Straße aus der Kölner Straße und wollte nach links auf die S 1 auffahren. Dabei überholte er noch in der Kurve zwei wartende Fahrzeuge widerrechtlich rechts und nahm einem Pkw die Vorfahrt, welcher auf der S 1 von rechts kam. Durch Rückstau auf der Autobahnauffahrt zur A 14 war der Verkehr auf der S 1 kurz zum Stehen gekommen. Der Golffahrer konnte nicht rechtzeitig bremsen und schob zwei Pkw aufeinander. Der VW Passat, welchem er die Vorfahrt genommen hatte, musste nach rechts neben die Fahrbahn ausweichen, konnte aber einen Aufprall nicht vollständig verhindern. Zwei Personen (45 und 52 Jahre, männlich) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden an allen vier Fahrzeugen. Das Fahrzeug des Verursachers sowie ein weiterer Pkw waren nicht mehr fahrbereit. Auf Grund auslaufender Betriebsstoffe musste ein Dienstleister zur Ölbeseitigung beauftragt werden. Die Gesamtschadenshöhe wird auf einen unteren fünfstelligen Wert geschätzt. Da der Golffahrer nach einem Test vor Ort unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm der Führerschein vorläufig abgenommen. Die Verkehrspolizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (Bal)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de