Polizeibericht für Unfallort und Umgebung

Zeugenaufruf - Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Unfall (siehe Pressemitteilung vom 10.02.2021) - PM vom 02.03.2021

Mockrehna, B 87 zwischen Doberschütz und Mockrehna

Zeit. 09.02.2021, gegen 14:00 Uhr

Der Fahrer (30, bulgarisch) eines Seat war auf der B 87 von Mockrehna in Richtung Doberschütz unterwegs. An der Einfahrt Am Stich fuhr er auf den vor ihm fahrenden und nach links abbiegenden slowenischen Renault (Fahrer: 23) auf. Gleich darauf kollidierte ein bulgarischer Ford (Fahrer: 36) mit dem vor ihm fahrenden Seat. Sowohl der Seat-Fahrer als auch der Ford-Fahrer hatten zuvor eine Kolonne überholt und dabei das Linksabbiegen des Renault wahrscheinlich zu spät bemerkt. Der 23-Jährige sowie eine Insassin (24) im Seat wurden leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt. An den drei Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, entstand Sachschaden in Höhe von etwa 23.000 Euro. Neben Polizeibeamten und Mitarbeitern des Rettungsdienstes waren auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mockrehna am Unfallort. Die B 87 musste teilweise voll gesperrt werden und konnte gegen 18:10 Uhr für den Fahrverkehr wieder freigegeben werden.

Nach den polizeilichen Vernehmungen der Beteiligten konnten der Unfallhergang nicht zweifelsfrei rekonstruiert werden.

01.03.2021, gegen 16:30 Uhr

Der Fahrer (43, deutsch) eines Skoda befuhr die Großmiltitzer Straße in Richtung Lützner Straße. Beim Linksabbiegen auf die Lützner Straße fuhr er auf den vor ihm verkehrsbedingt haltenden Ford (Fahrerin: 51) auf. Ein Zeuge verständigte die Polizei und das Rettungswesen. Der 43-Jährige musste aufgrund gesundheitlicher Probleme, die er bereits während der Fahrt erlitt, in ein Krankenhaus gebracht werden. Zudem stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (bh)

81-Jähriger verstarb nach Unfall - PM vom 20.12.2019

Bundesautobahn 14, Kilometer 34,0 i. R. Dresden, Unfallort

19.12.2019, 14:25 Uhr

Der Fahrer eines Nissan Qashqai fuhr am Donnerstagnachmittag auf der Bundesautobahn 14 in Richtung Dresden. In Höhe Leisnig-Bockelwitz kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und fuhr gegen die Leitplanke. Dort überschlug es sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der 81-jährige Fahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt und verstarb später im Krankenhaus an den Unfallfolgen. (Ber)

Fehler beim Spurwechsel - PM vom 26.09.2019

Unfallort,Böhlen,B95 - Neubau A 72 - Umleitungsstrecken

25.09.2019, gegen 16:40 Uhr

Als die Fahrerin eines Opel Corsa auf der B 95 in Höhe Großdeuben in Richtung Leipzig vom rechten in den linken Fahrstreifen wechselte, beachtete sie einen dort fahrenden Lkw nicht. Das Fahrzeug wurde von dem Lastzug erfasst, dreht sich, gelangte dabei in den Linksabbiegestreifen, wo es mit eine Kleintransporter und einem weiteren, wartenden PKW kollidierte. Die 53-jährige Corsa-Fahrerin wurde leicht verletzt und musste im Krankenhaus medizinisch behandelt werden. (Ber)


Filter wieder anwenden

Filtern nach Orten:

Die Pressemitteilungen folgender Orte sind ausgeblendet:

Leipzig, Markranstädt, Zwenkau, Markkleeberg, Markleeberg, Delitzsch, Machern, Borsdorf, Brandis, Eilenburg, Schkeuditz, Belgern, Taucha, Großpösna, Bennewitz, Wurzen, Oschatz, Mockau, Dahlen, Dommitzsch, Belgershain, Beilrode, Bad Düben, Jesewitz, Großzschocher, Wiedemar, Mockrehna, Rackwitz, Größpösna, Pegau, Großdeuben, Torgau, Wermsdorf, Groitzsch, Neukieritzsch, Regis-Breitingen, Arzberg, Krostitz, Mügeln, Schildau, Trossin, Cavertitz, Grünau-Mitte, Lößnig, Doberschütz, Laußig, Elsnig,Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, A 38, Arthur-Hoffmann-Straße/Richard-Lehmann-Straße, Böhlen, Kohren-Sahlis, Zschepplin, BAB 9, BAB 38, Goerdelerring, Liebschützberg, Neukiritzsch, Nischwitz, Nossen, Scheuditz, Schönwölkau, Stuttgarter Allee, Tatort, Thallwitz, Wiedmar, Zschepplin, Rötha, B 184, B 186, Beilrorde, Jahnallee/ Thomasius/ Leibnizstraße, Kitzscher, Lossatal, Löbnitz, Rötha, Elsnig,

Alle Orte einblenden

Kontakt zur Polizei

Polizeistandort Colditz04680 Colditz
Kirchberg 1

034381 / 800-0
034381 / 800-46
www.polizei.sachsen.de

Öffnungs- oder Sprechzeiten:
Dienstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Ist der Polizeistandort nicht besetzt, wenden Sie sich bitte an das übergeordnete Polizeirevier Grimma.

Polizeirevier Grimma04668 Grimma
Köhlerstrasse 3

03437 / 7089-0
www.polizei.sachsen.de